Mecklenburg-Schwerin Adlerkopfsäbel für einen Offizier im Jäger-Bataillon Nr. 14 - Luxusausführung

Standort Colmar im Elsass, um 1910. Steckrückenklinge mit Schör aus echtem Damast, beidseitig mit kurzen Ätzungen, im Bandeau der Qualitätsnachweis "Eisenhauer Damaststahl", Ätzungen und Fehlschärfe mit schön erhaltener Vergoldung, quartseitig der Lieferant "Deutscher Offizierverein Berlin", die Klinge außergewöhnlich gut erhalten. Vergoldetes Messinggefäß mit Adler- bzw. Greifenkopf, Rochenhautgriff mit intakter Silberdrahtwicklung, auf dem terzseitigen Parierlappen aufgelegt der Großherzogliche Namenszug Krone "FF". Brünierte Stahlscheide mit einem Messing-Ringband und beweglichem Tragering, die Scheide nur leicht beulig. Zustand 2.

Gesamtlänge 99 cm.

Der Adlerkopfsäbel wurde nur von den Offizieren des Jäger Btl. Nr. 14 getragen, also nur ca. 25 Träger ! Ein sehr schön erhaltenes, seltenes Stück!




367201
€ 4.200,00