Waffen-SS Feldbluse aus dem Besitz von SS-Untersturmführer Dr. jur. Otto Scheiter, Divisions-Richter der 8. SS-Kavallerie-Division "Florian Geyer", gefallen beim Endkampf um Budapest am 28.12.1944.

Elegantes Eigentumstück, um 1942. Fertigung aus feldgrauem Tuch in Offiziersqualität, mit dunkelgrünem Kragen. Komplett mit allen Effekten. Die Kragenspiegel Metallfaden handgestickt, maschinell vernäht. Eingenähte Schulterstücke in matter Ausführung, Waffenfarbe für den Gerichtsdienst bordeauxrot. Feldgrau getönte Knöpfe. Der Ärmeladler in Metallfaden handgestickter Ausführung, per Hand vernäht. Auf der Brust kleine Feldspange mit Winterschlachtmedaille im Osten und KVK 1939 2. Klasse mit Schwertern, Schlaufen für 1 Steckabzeichen. Innen mit grünem Seidenfutter, im Nacken mit Schneideretikett "Uniformen-Zivil A. Meißner Breslau Blücherplatz 9", in der Innentasche mit Schneideretikett "Uniformen-Zivil A. Meißner Breslau Blücherplatz 9" mit handschriftlicher Trägerbezeichnung "Ustuf Dr. Scheiter Sept. 1942". Seitlich mit Trageklipp gestempelt "RZM M5/8" und Schlitz zum Tragen des Führerdegens bzw. des Kettendolches. Die Feldbluse ist nur leicht getragen, alle Effekten original vernäht, Zustand 2+. 

Wir konnten die Feldbluse im Januar 2021 direkt aus einem privaten Haushalt erwerben, das Stück war noch nie im Handel. Eine unberührte Feldbluse der Waffen-SS mit eindeutigem Trägernachweis ist nur ganz selten zu finden.

SS-Untersturmführer Dr. Jur. Otto Scheiter, geboren am 16.7.1902 in Karlsbad. SS-Mitgliedsnummer 330363. Ab 1944 eingesetzt als Divisions-Richter, III. Abteilung im Stab der 8. SS-Kavallerie-Division "Florian Geyer". Gefallen bei den Kämpfen um Budapest am 28.12.1944 in Budapest.
393203
€ 15.000,00