Preußen Füsilier-Offiziersäbel - Frühe Form

Um 1850/60. Leicht geschwungene Klinge mit kurzer Fehlschärfe, beidseitig gekehlte und geätzt, als Muster Trophäen, Terzseite mit Trägernamen "von Schoenfeldt" und dem preußischen Herrschermonogramm "FRW" unter der Krone, quartseitig der preußische Adler, umlaufend der Hersteller "G. Werth Waffenfabrikant in Solingen". Messinggefäß, Bügel mit Ausschnitt für das Portepee, Rochenhautgriff, die Drahtwicklung defekt. Belederte Scheide mit Messingbeschlägen, schildförmiger Tragehaken, das untere Drittel der Scheide abgebrochen und nur teilweise und unsachgemäß repariert. Die Waffe selbst in gutem Zustand.

Gesamtlänge 90,4 cm.











312222
€ 550,00