Preußen Orden Pour le Mérite aus dem Besitz von Oberstleutnant Paul Kienitz, Kommandeur des Infanterie-Regiments Nr. 78

Es handelt sich hierbei um ein verliehenes Stück aus dem 1. Weltkrieg. Die klassische Fertigung in Silber vergoldet der Firma Friedländer in Berlin, wie sie ab November 1916 verliehen wurden. Das Kreuz aus Silber vergoldet gefertigt, beidseitig fein emailliert. Im unteren Kreuzarm mit Markierung "FR" sowie "938" Silber. Silberner Bandring, komplett mit dem originalen getragenen Halsbandabschnitt. Leicht getragen, ohne jegliche Emailleschäden (!), in gutem Zustand.
Dazu die original Verleihungsurkunde, ausgestellt an den "Oberstleutnant Paul Kienitz, Kommandeur des Infanterieregiments Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig (Ostfriesisches) Nr. 78, datiert 16. Juli 1918 mit Graf von Kanitz. Gefaltet, Zustand 2. Weiterhin die Knopflochminiatur, Buntmetall vergoldet, beidseitig emailliert an Knopflochschleife.
Preussen Hausorden Hohenzollern Kreuz der Ritter mit Schwertern Silber vergoldet, beidseitig fein emailliert, im unteren Kreuzarm gestempelt W 938, im Verleihungsetui, mit der Verleihungsurkunde ausgestellt an den Major Paul Kienitz 18. August 1917.
Eisernes Kreuz 1914 1.Klasse, Fertigung der Fa. Meybauer Berlin mit Wappenpunze, mit dem Besitz-Zeugnis an den Major Paul Kienitz 23. Dezember 1914.
Weiterhin das Besitz-Zeugnis für das Eiserne Kreuz 2.Klasse 1914, das Besitz-Zeugnis für die Zentenar-Medaille an den Premier-Leutnant Kienitz und das Besitzzeugnis für die Kriegesdenkmünze des Kyffhäuser-Bundes.


Ein schönes Ensemble, direkt aus dem Nachlass der Familie erworben ! Anbei in Fotokopie die militärische Biografie und Foto des Trägers.
284523
€ 28.500,00