Heer - Urkundengruppe für einen späteren Gefreiten der 3./Jäger-Rgt.229

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Füsilier der 1./Füs.-Btl.217, ausgestellt am 14.4.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 12.2.1944, ausgestellt am 28.4.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter der 2./Füs.-Btl.K.A.C., ausgestellt am 30.7.1944 durch Generalleutnant Wolfgang Lange - Kommandeur der Korps-Abt. C ( Ritterkreuz am 14.5.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Gefreiter der 3./229, für seine dreimalige Verwundung am 10.12.1944, ausgestellt am 22.12.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, als Gefreiter der 3./Jäger-Rgt.229, für seine fünfmalige Verwundung am 3.3.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Schallerbach am 20.3.1945; anbei sind noch : Kriegsurlaubsschein und Kleiner Wehrmachtsfahrschein vom 6.4.1945 sowie eine russische Bescheinigung vom 29.12.1945; gefaltet, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
402125
€ 470,00