Preußen - Infanterie Offiziersdegen (IOD) 89 für einen Angehörigen der Garderegimenter

Um 1910. Vernickelte, beidseitig doppelt gekehlte Klinge, die Vernicklung zur Wurzel hin mit Fehlstelle, auf dem Rücken und der quartseitigen Fehlschärfe der Hersteller „Weyersberg & Co Solingen“. Starres Messinggefäß mit preußischem Adler im Korb, Horngriff, die Drahtwicklung fehlt, aufgelegt der teilemaillierte Gardestern, die Fingerschlaufe gerissen, das Gefäß mit Alterungsspuren. Schwarz nachlackierte Stahlscheide mit einem Ringband und beweglichem Tragering. Zustand 2-3.

Gesamtlänge 93 cm. 
386634
€ 420,00