Goldenes Eichenlaub mit Schwertern und Brillanten zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuz 1939

Es handelt sich hierbei um die sehr gute Nachkriegsfertigung um 1980. Besonders schöne mehrteilige Fertigung in 18 Karat Gold mit echten Brillanten, die Schwerter separat verlötet, rückseitig "750" Gold und 2 Juwelierstempel der Fa. Klein Hanau gepunzt. Komplett mit einem sehr schönen konfektionierten Halsband. Ein sehr schöner und hochwertiger Ersatz für das kostbare Original, welches nur 1 Mal am 29. Dezember 1944 an Oberst Hans-Ulrich Rudel verliehen wurde. Das Original befindet sich weiterhin in Familienbesitz.

Diese Fertigung tauchte das erste Mal in den 1980er Jahren auf und wurde auf Auktionen und im Handel für bis zu DM 50.000,-- gehandelt, bis im April 1988 im "INFO" Magazin des BDOS der Artikel "Brillanten von heute als Raritäten von gestern" veröffentlicht wurde..
401938
€ 15.000,00