Kriegsmarine großer Gesellschaftsanzug aus dem Besitz des Ritterkreuzträgers mit Eichenlaub Konteradmiral Otto Kähler

um 1942. Dunkelblaues Messejackett, Fertigung in feinster Tuchqualität, komplett mit allen Effekten. Metallfaden handgestickter Brustadler (neu vernäht), auf den Ärmeln die goldenen Ranglitzen als Konteradmiral. Auf der Brust die original Bandspange von Admiral Albrecht mit 5 Auszeichnungen, darunter die Schlaufen für das Eiserne Kreuz 1914 1. Klasse und U-Bootkriegsabzeichen. Innen mit schwarzem Seidenfutter, in der Innentasche mit schönem Schneideretikett "Aug. Geiger, Kiel" mit eingetragenem Trägernamen "K. Adm. O. Kähler, 15.2.43". Leicht getragen, Zustand 2.

Otto Kähler (1894-1967), Diensteintritt 1914 als Einjährig-Freiwilliger in die Kaiserliche Marine ein. Ab 1916 Ausbildung zum U-Boot Wachoffizier, ab Oktober 1916 bei der Unterseebootsflottille Kurland und Beförderung zum Leutnant zur See der Reserve. Versetzung zur Unterseebootsflottille Flandern als Wachoffizier auf UB 30 und UB 112. 1920 Übernahme in die Reichsmarine und Dienst in der Kriegsmarine. Beförderung zum Korvettenkapitän am 1. Dezember 1933, am 1. Juli 1937 zum Fregattenkapitän. 1938 Kommandant des Segelschulschiffes Gorch Fock, 1. April 1939 Beförderung zum Kapitän zur See.
Er verblieb über den Beginn des Zweiten Weltkriegs an Bord und war vom 6. September bis 15. Oktober 1939 Chef der Vorpostenverbände West. Anschließend Baubelehrung von Schiff 10, dem späteren Hilfskreuzer Thor, ab 15.3.1940 Kommandant. Verleihung des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes am 22.12.1940. Nachdem Kähler das Kommando an seinen Nachfolger Kapitän zur See Günther Gumprich abgegeben hatte, war er als Abteilungschef im Schifffahrtsamt des Reichsverkehrsministeriums tätig. Anschließend Chef der Schifffahrtsabteilung in das Oberkommando der Marine. Am 1.2.1943 Beförderung zum Konteradmiral. Ab 5. Januar 1944 Seekommandant der Bretagne und Festungskommandant von Brest. Verleihung des Ritterkreuz mit Eichenlaub am 15.9.1944. Am 18. September 1944 geriet er in US-amerikanische Kriegsgefangenschaft, aus der er am 28. Februar 1947 entlassen wurde.
261747
€ 3.800,00