Wehrmacht Fahnentuch einer Bataillonsstandarte der Infanterie

um 1938. Das Fahnentuch aus einem einzigen Stück weißer Seide mit dreiseitigem silbernem Fransenbehang aus Aluminiumgespinst. Der Saum ringsum laufend als Doppellitze. Beide Seiten zeigen das Eiserne Kreuz aus schwarzer Seide, das mit silbernen Kanten aus Aluminiumstickerei eingefasst ist. Darauf aufgelegt, der stilisierte Wehrmachtsadler in feiner schwarz-brauner Handstickerei mit Schattierungen, umgeben von einem gestickten Eichenlaubkranz in feiner, silberfarbiger Aluminiumstickerei. Der Kranz unten von einem goldgestickten Band zusammengehalten. Der Schnabel und die Klauen des Adlers in feiner, vergoldeter, bzw. versilberter Metallstickerei. Das Auge in farbiger Seidenstickerei. In den vier Ecken auf Vorder- und Rückseite jeweils ein großes Hakenkreuz aus schwarzer Seide mit silbergestickter Aluminiumeinfassung. Maße des Fahnentuches: 120 x 120 cm.
Das Fahnentuch war 1945 englische Kriegsbeute und wurde von der Fahnenstange gerissen und dabei beschädigt. Leichte Gebrauchsspuren, einige kleine Einrisse. Gesamtzustand 2- .
328849
€ 13.500,00