Deutscher Adlerorden Sonderstufe des Großkreuzes in Gold - Miniatur des Bruststern, aus dem persönlichen Besitz des Italienischen Außenministers Graf Galeazzo Ciano die Cortelazzo

Es handelt sich um eine italienische Fertigung der Firma Cravanzola, Rom, um 1939. Der Bruststern ist eine Fertigung aus Silber vergoldet, Höhe 20 mm, das aufgelegte Ordenskreuz fein emailliert, die 4 Hoheitsadler in den Kreuzarmen in besonders feiner Qualität, der Hintergrund der Hakenkreuze ebenfalls weiß emailliert. Leicht getragen, die weiße Emaille leicht beschädigt, in gutem Zustand.

Die Sonderstufe des Verdienstordens vom Deutschen Adler wurde durch Änderung der Ordensstatuten vom 20.4.1939 geschaffen. Die Zahl der Träger war auf 16 begrenzt, es sind 10 Verleihungen bekannt:
1. Graf Galeazzo Ciano die Cortelazzo, italienischer Außenminister, 22.5.1939
2. Francisco Franco Bahamonde, spanischer Staatschef und Generalissimus, 18.7.1940
3. Hiroshi Oshima, Generalleutnant, japanischer Botschafter in Berlin, 13.12.1941
4. Ion Antonescu, rumänischer Staatsführer und Marschall, 11.2.1942
5. Nikolaus vitez Horthy von Nagybánya, Reichverweser des Königreichs Ungarn und Vizeadmiral, 12.4.1942
6. Boris II. König von Bulgarien 14.4.1942
7. Risto Heikki Ryti, Staatspräsident von Finnland, 19.4.1942
8. Frhr. Carl Gustav Mannerheim, Oberbefehlshaber der finnischen Wehrmacht, Marschall, 4.6.1942 .
Der Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop und der Reichsprotektor in Böhmen und Mähren Konstantin von Neurath trugen die Sonderstufe zu feierlichen Anlässen von Amts wegen.

Bedeutender Orden von größter Seltenheit, weltweit sind nur wenige Stücke bekannt.
337162
€ 1.800,00