Preußen 1. Weltkrieg Pickelhaube M 1915 für einen Reserve-Offizier im Grenadier-Regiment zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr. 3

Standort Bromberg. Eigentumsstück um 1915. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in silberner Ausführung. Großer silberner Garde-Adler ohne Stern wie für das Regiment vorgeschrieben. Gewölbte gelbe Schuppenketten am verdeckten Knopf 91, auf der rechten Seite mit der ab 1897 vorgeschriebenen silbernen flammenden Granate, auf der linken Seite hat der Offizier entgegen der Vorschrift eigenmächtig eine preußische Mützenkokarde mit Reservekreuz aufgelegt. Beide Kokarden. Silbernes Kreuzblatt mit goldenen Sternschrauben. Hohe Dienstspitze mit Bajonettverschluss. Eckiger Vorderschirm. Innen mit rotbraunem Lederschweißband, weißes Seidenfutter. Größe 56. Das Leder der Schuppenketten sehr fragil und auf beiden Seiten gebrochen, mittels schwarzen Textilbandes von hinten fixiert, das Lederschweißband ebenfalls sehr brüchig, das Futter stark verschlissen. Zustand 2-3.

Es handelt sich hierbei um einen sehr seltenen Helm, dazu noch in einer sehr späten Ausführung. Der Erhaltungszustand könnte mit etwas Zuwendung noch verbessert werden. 




358864
€ 3.800,00