Luftwaffe - Urkunden- und Fotonachlass eines späteren Unteroffizier der I./Kampfgeschwader 54, der von einem Einsatz am 14.6.1944 vor der Ornemündung in der Normandie nicht zurückkehrte.

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen mit Blitzbündel, als Gefreiter, ausgestellt am 3.12.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Gefreiter der I./K.G.54, ausgestellt am 24.3.1943 durch Major Volprecht Riedesel Freiherr zu Eisenbach - Kommodore des K.G.54 ( Ritterkreuz am 7.10.1942, das 696. Eichenlaub am 14.1.1945 und am 9.2.1945 über Idstein im Taunus gefallen ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.5.1943 durch Generalmajor Martin Harlinghausen - Kommandierender General des II. Fliegerkorps m.d.W.d.G.b.( Ritterkreuz am 4.5.1940 und das 8. Eichenlaub am 30.1.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 18.2.1944 durch Generalfeldmarschall Hugo Sperrle - Chef der Luftflotte 3 und Befehlshaber West ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 19.2.1944 durch Oberstleutnant Volprecht Riedesel Freiherr zu Eisenbach; anbei sind diverse Feldpostbriefe, Beileidsbrief an die Eltern mit dem Werdegang über das Vermissen der Flugzeugbesatzung, der letzte Wille, Übersendungsschreiben zu den Nachlasssachen, Geburtsurkunde und 18 Fotos seiner Dienstzeit; gebrauchter Zustand.
332476
€ 800,00