Waffen-SS Ärmelband "SS-Unterführerschule" für Mannschaften

RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge 48 cm mit umgenähten Enden. Ungetragen in sehr gutem Zustand. Extrem selten.
Die Waffen-SS verfügte nicht nur über die Junkerschulen, sondern auch über eigene Einrichtungen, die zur Ausbildung des eigenen Unteroffiziersnachwuchses dienten. Die ersten beiden Unterführerschulen der Waffen-SS gab es ab 1940/41 in Lauenburg (Pommern) und Radolfzell; Vorbild dieser Schulen war die 1937 aufgelöste SS-Unterführerschule Dachau der SS-Totenkopfverbände. Im weiteren Verlauf des Zweiten Weltkrieges wurden Unteroffiziersschulen in Arnheim, Laibach, Lubinitz und Posen-Treskau gebildet.
267384
€ 2.000,00