Ehrenring der Stadt des Deutschen Handwerks gegeben zum Reichshandwerkertag 1936

Ehrenring der Stadt des Deutschen Handwerks 1936 Die Stadt des Deutschen Handwerks war Frankfurt am Main. Es handelt sich hierbei um eine aufwendige Juweliers-Handarbeit aus Gelbgold, Rotgold und Weißgold. Im Zentrum auf der Platte eine runde Vertiefung, darin eingesetzt der Frankfurter Stadtadler in Weißgold, von jeweils 2 Hämmern und 2 Schwertern umrahmt. Seitlich in Rotgold aufgelegt links das Emblem der Deutschen Handwerkskammer, rechts das Emblem der Deutschen Arbeitsfront DAF, dahinter Eichenblaubruch in Gelbgold. Innen mit fein gravierter Widmung "Ehrengabe der Stadt des Deutschen Handwerks 1936". Hinten mit Goldpunze "585" sowie die Punze "JF" des Frankfurter Juweliermeisters Julius Fuchs. Der Ring ist leicht getragen, Zustand 2.

Die Stiftung des Ehrenrings der Stadt des Deutschen Handwerks erfolgte durch die Stadt Frankfurt am Jahr 1936 anlässlich des 3. Reichshandwerkertags. Zwischen 1936 und 1938 erfolgten wahrscheinlich 36 Verleihungen. Die Kosten für die Ringe beliefen sich damals auf RM 262,-- . Mit sind persönlich nur 3 weitere Ringe bekannt. Extrem selten.
335485
€ 4.500,00