Übersicht: Allgemeine Militaria Deutschland

alle Artikel 1267
letzte 4 Wochen 376
letzte 2 Wochen 225
letzte Woche 173
12345678910111213
4

III. Reich - Deutschland erwacht - Werden, Kampf und Sieg der NSDAP - Zigaretten Sammelbilderalbum ( Röhm-Ausgabe ) abgeändert auf Viktor Lutze

Cigaretten-Bilderdienst Altona-Bahrenfeld 1933, komplett mit 225 Bildern, Seite 52 Der Chef Stabes Viktor Lutze , Bild und Titel nachträglich überklebt über das  Ernst Röhm Bild, mit Panoramabild und Schutzumschlag Zustand 2.
428535
€ 130,00
2

Preußen/Deutsches Reich 1871-1918 Foto Kaiser Wilhelms II.

Um 1900. Auf Hartkarton. 10.9 x 16.4 cm. Zustand 2.



427816
€ 20,00
2

Preußen/Deutsches Reich 1871-1918 Moltke

Um 1890. Kolorierter Druck auf Hartkarton. 10.6 x 16.6 cm. Zustand 2.



427814
€ 20,00
2

Preußen/Deutsches Reich 1871-1918 "Kaiser Wilhelm II. und Kronprinz Friedrich Wilhelm"

Um 1890. Kolorierter Druck auf Hartkarton. 10.6 x 16.6 cm. Zustand 2-.



427813
€ 20,00
2

Preußen/Deutsches Reich 1871-1918 Die Königs-/Kaiser-Familie

Um 1900. Kolorierter Druck auf Hartkarton. 10.9 x 16.9 cm. Zustand 2-.



427809
€ 15,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im 4. Garde-Regiment zu Fuß

Standort Berlin, um 1900. Von Hand teilkoloriert. 10.6 x 16.5 cm. Zustand 2.
427806
€ 35,00
2
427805
€ 30,00
2

Preußen Kabinettfoto eines Soldaten in der Garde-Train-Abteilung

Standort Berlin, um 1900. 7.8 x 16.8 cm. Zustand 2.
427802
€ 35,00
2
€ 35,00
2
427797
€ 25,00
2
427794
€ 25,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im Kaiser Franz Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2

Standort Berlin, um 1900. 7.9 x 16.6 cm. Zustand 2.


427780
€ 35,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Patriotische Postkarte "Die Wacht am Rhein"

Gestempelt "Bremerhaven ...14 ..". Zustand 2.
428270
€ 20,00
2
€ 20,00
2

Deutsches Reich 1871-1918 Fotopostkarte "Unsere Kronprinzessin"

Gestempelt "Altona 4.9.11 ...". Zustand 2.
428262
€ 15,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Fotopostkarte "Gruss aus Nordfrankreich"

Gestempelt "... 31.12.15 B.d. 15. Landw.Div. ..". Zustand 2.

Die 15. Landwehr-Division wurde ursprünglich als Division Borries im Januar 1915 an der Westfront zusammengestellt. 1915 kämpfte sie westlich von westlich Roye-Noyon.

428257
€ 15,00
2
€ 15,00
2
428069
€ 20,00
2
428064
€ 15,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Fotopostkarte Soldat in einem Garde-Infanterie-Regiment im Lazarett

Gestempelt "Vereinslazarett vom Roten Kreuz Carolahaus Dresden" und Dresden 19.9.15...". Zustand 2.
428058
€ 20,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Fotopostkarte "Comines ..."

Gestempelt "S.B. I. Res. I. R. 11" und handschriftlich "...Musketier Apel Res Inf. Regt. No 11 ...". Zustand 2.

Das Reserve-Infanterie Regiment Nr. 11 wurde 1914 in Glatz (Stab &, I. Btl.), Schweidnitz (II. Btl.) und Münsterberg (III. Bataillon) aufgestellt. 
428051
€ 15,00
2
€ 15,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Postkarte "Roye - Rathaus"

Gestempelt "S.B. 5. Komp. R.-I.-R. 75." und "...17. Res.-Division 29.7.15...". Zustand 2.
428046
€ 15,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Fotopostkarte "Der Krieg im Osten Kirche in Allenburg"

Gestempelt "Lötzen 25.1.15...", handschriftlich "Abs. Kannonier Willy Erts Rekruten Depot des Fussartl. Ersatz-Bataillons No 22 Lützen...". Zustand 2.
428040
€ 15,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Fotopostkarte "Schleswig Kanonendenkmal."

Gestempelt "Schleswig 8.8.15 ...". Zustand 2.
428037
€ 10,00
2

Hamburg 1. Weltkrieg Postkarte "Herzliche Weihnachtsgrüße"

Gestempelt "Ha[mburg] 3.12.15 ...". Zustand 2.
428036
€ 20,00
2
€ 10,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Postkarte "Unsere drei Eisernen Kreuze"

Gestempelt "Schleswig 23.10.14..." und "...Ersatz-Bataillon Landwehr-Infantr.-Regt. 84". Zustand 2.
428030
€ 20,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Fotopostkarte Angehörige des Pionier-Regiments Nr. 31 vor dem Eingang des v. Heeringen-Tunnel

Um 1916. Zustand 2.

Das Regiment wurde 1914 teilweise unter Verwendung von Personal aus dem Garde-Pionier-Bataillon gebildet und diente als "Belagerungs-Pionier-Einheit". 1917 wurde es zu einem Bataillon umgeformt.  

428024
€ 30,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Postkarte "Noyon"

Gestempelt "K.D. Feldpostexp. 18. Res.-Division 20.3.15 ..." und "..."Stab III./ R.I.R. 31". Zustand 2.

Das Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 31 wurde 1914 in Altona (Stab, I. & II. Btl.) und Bremerhaven (III. Bataillon) aufgestellt.



428020
€ 15,00
2
€ 15,00

SS Porzellanmanufaktur Allach farbiges steigendes Pferd

Auf der Unterseite mit geprägten SS-Runen im Oktagon, Künstlersignatur A. Röhring Nr. 95, Höhe 28 cm. Unbeschädigt, Zustand 2+.
425043
€ 4.000,00
6

SS-Porzellanmanufaktur Allach Moriskentänzer "Prophet"

Es handelt sich hierbei um die 2. Figur aus der Serie der Moriskentänzer nach einem Entwurf von Richard Förster aus dem Jahre 1940. Glasiertes Porzellan, auf der Unterseite mit Pressmarke "SS Allach". Höhe 22,6 cm. An der linken Hand 4 Finger beschädigt, Zustand 2.
Die fünfteilige Serie wurde exklusiv für die Stadt München gefertigt und war nicht für den Verkauf bestimmt.
280808
€ 2.200,00
6

SS-Porzellanmanufaktur Allach Moriskentänzer "Mohr"

Es handelt sich hierbei um die 1. Figur aus der Serie der Moriskentänzer nach einem Entwurf von Richard Förster aus dem Jahre 1939. Glasiertes Porzellan, auf der Unterseite mit Pressmarke "SS Allach". Höhe 22 cm. Vollkommen unbeschädigt, Zustand 1a.
Die fünfteilige Serie wurde exklusiv für die Stadt München gefertigt und war nicht für den Verkauf bestimmt.
277416
€ 4.500,00
3

Deutsche Arbeitsfront ( DAF ) - Jahrbücher des deutschen Metallarbeiters

Die Deutsche Arbeiterfront,  Kalender des Deutschen Metallarbeiters 1940 - 1942, viele Abbildungen, Ecken und Kanten leicht bestoßen, Zustand 2
427989
€ 35,00
2

Kaiserliche Marine Schreibtischdekoration, Fahnenmast mit Reichskriegsflagge

Fahnenmast Höhe ca. 59 cm, Fahne aus Seide, Maße ca. 16 x 24 cm, Zustand 2.
428165
€ 220,00
9

2. Weltkrieg Werbeplakat für belgische freiwillige Arbeiter für das Deutsche Reich "Mit dem Arbeitersoldaten für den Sozialismus"

Farbiges Plakat, Maße ca. 61 x 81 cm, Aufdruck "Avec L´ouvrier Soldat Pour Le Socialisme", Wieland G 251, Hersteller "O. Platteau & Co. 3 - 5, Vleminckveld - Antwerpen.". Kanten leicht beschädigt, Zustand 2.

Für die Lieferung in das nichteuropäische Ausland können erhöhte Versandkosten anfallen. Wir bitten um eine Rücksprache.
For deliveries to non-European countries, increased shipping costs may apply. We ask for a consultation.
Pour les livraisons dans des pays non européens, des frais d'expédition plus élevés peuvent s'appliquer. Nous demandons une consultation.

426922
€ 1.500,00
6

2. Weltkrieg NSKK Werbeplakat für belgische Freiwillige "Auch du bist einer von uns, verpflichte Dich zum NSKK-Gruppe Luftwaffe"

Farbiges Plakat, Maße ca. 61 x 81 cm, Aufdruck "Toi Aussi tu es des nôtres, engages-toi a NSKK Gruppe Luftwaffe ....", Wieland G 251, Hersteller "O. Platteau & Co. Vleminckveld, 5. Antwerpen.". Rückseite hat ein paar kleine Reparaturstellen, Zustand 2.

Für die Lieferung in das nichteuropäische Ausland können erhöhte Versandkosten anfallen. Wir bitten um eine Rücksprache.
For deliveries to non-European countries, increased shipping costs may apply. We ask for a consultation.
Pour les livraisons dans des pays non européens, des frais d'expédition plus élevés peuvent s'appliquer. Nous demandons une consultation.
426918
€ 1.500,00
2

Luftwaffe - Meißen-Teller "Winterfeldzug Luftgau Moskau 1941-1942"

Durchmesser 17,5cm, blaues Dekor glasiert, LW-Adler über russischen Kirchtürmen, umlaufend Eichenlaub, rückseitig Modell Nr. und Schwertermarke. Unbeschädigt, Zustand 2.
423079
€ 450,00
6

Der Weltkrieg - Zigaretten Sammelbilderalbum

Immalin-Werke Mettmann, kartoniert, Großformat, komplett mit 191 Bildern, Serie 1 Bild 5 fehlt, Rücken beschädigt Zustand 2-.
421736
€ 40,00
2

Deutsches Reich 1871-1918 Fotografie "Unser achtzigjähriger Bismarck"

Aus dem Jahr 1895. Maße 17,9 x 23,8 cm. Zustand 2.
421565
€ 30,00
2

Preußen Fotografie Schulklasse mit Lehrern und zwei Offizieren

Um 1900. Maße 21,1 x 15,1 cm. Zustand 2.
421562
€ 20,00
2

Deutschland Kugelzange

19. Jahrhundert. Eisen. Zustand 2.
Für diesen Artikel können wir leider keine Zahlungen mit PayPal akzeptieren
421186
€ 45,00
1

III. Reich - Seite aus einer Fachzeitschrift für Uniformen für Heer und Luftwaffe

Maße ca. 21 x 29,5 cm, aufgeklebt, beschädigt, Zustand 2.
420901
€ 30,00
2

Kurze Zusammenstellung über die Russische Armee in Europa (ohne Kaukasus)

Verlag Berlin Mittler & Sohn, von 1913, 45 Seiten, 5 farbige Uniformentafeln, Format 15,5 x 11cm, Zustand 2
420787
€ 50,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe: Fotorahmen aus einem Flugzeugpropeller

um 1917/18.  Bilderrahmen, gefertigt aus einem Propellerstück eines abgestürzten bzw. abgeschossenen Flugzeugs, in der Mitte eingelassen das Foto des des Fliegersoldaten. Höhe 38 cm. Zustand 2.
419630
€ 350,00
2

Deutsches Reich - Patriotische Fahne

Maße: ca. 50 x 36 cm, am Holzstiel. Zustand 2.
419204
€ 110,00
4

III. Reich Paradebandelier für Offiziere der Schutzpolizei

Bandelier mit Silberlitze, auf polizeigrüner Tuchunterlage, Beschläge Aluminium
419056
€ 380,00

III. Reich Paradebandelier und Fangschnur für Offiziere der Schutzpolizei

um 1938. Das Bandelier mit Silberlitze, auf polizeigrüner Tuchunterlage, die Beschläge aus Aluminium. Der Kartuschkasten aus schwarzem Lackleder mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium. Dazu die passende Paradefangschnur aus Aluminiumgespinst. Ungetragen, komplett im original Verkaufskarton. Zustand 1a - "in mint condition". 
In dieser Qualität nur ganz selten zu finden. 
417341
€ 1.250,00
4

Kaiserliche Marine 1. Weltkrieg Siegel/Petschaft "Kaiserliche Marine Kommando S.M. Torpedoboot S. 96"

Um 1916. Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "RXIII 915". Zustand 2.

S 96 war ein Großes Torpedoboot der Baureihe 1898, welches im Januar 1900 vom Stapel lief. 1921 wurde es aus der Flottenliste gestrichen und verkauft.
417295
€ 300,00
4

III. Reich - München - Die Hauptstadt der Bewegung - Raumbildalbum

Diessen, Raumbild Verlag Schönstein, 1937, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 100 Raumbilder, ohne Brille, stark gebrauchter Zustand 
416599
€ 600,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1943 in Druckschrift

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite des Amtes Pinneberg,  Umschlag ohne Wappen.,  Buch Zustand 2 -. Lederrücken bestoßen.
415323
€ 270,00
3

1. Weltkrieg patriotischer Fingerring für Spender von goldenen Eheringen

um 1914. Ring aus Weißblech mit umlaufender Prägung "Vaterlandsdank 1914", Innendurchmesser 18,5 mm, Leicht getragen, Zustand 2.
414839
€ 50,00
4

III. Reich Raumbildalbum - Großdeutschlands Wiedergeburt - Weltgeschichtliche Stunden an der Donau

Diessen, Raumbildverlag Schönstein, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 87 Seiten, mit Abbildungen, 100 Raumbildern, komplett mit Brille. Buchrücken, Brille, Fotos, die letzten Buchseiten und der Karton sind beschädigt, Zustand 2-.
413569
€ 180,00
3

III. Reich - Der Kampf im Westen - Die Soldaten des Führers im Felde II. Band - Raumbildalbum 

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1940, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, komplett mit 100 Bildern,  Brille fehlt, Zustand 2-3.
412842
€ 90,00
2

Kaiserliche Marine in China: Mützenband "S.M. Torpedoboot Taku" in Gold

In Gold Metallfaden gewebte Ausführung für das seemännische Personal. Länge 100 cm, Zustand 2. Selten.

Die Taku (ex. chinesisch Hai Jing (Seeadler)) war ein bei der Schichau Werft gebauter chinesischer Zerstörer und später ein Torpedoboot der Kaiserlichen Marine. Es wurde als Teil des Ostasiengeschwaders von 1902 bis 1913 an der chinesischen Küste und auf den innerchinesischen Flüssen eingesetzt. 1914 wurde es im Hafen Tsingtau selbstversenkt.
410109
€ 350,00
7

Mecklenburg Reservistenkrug "Reservist Clausen - Erinnerung an meine Dienstzeit ! 2. Batt. Grh. Meckl. Feld.Art.Rgt. No. 60 Schwerin 1906-08."

0,5 Liter, Porzellan, mit farbigen Darstellungen bespannte Artillerie, Feldgeschütz und Protze, mit dem original Zinndeckel in Form einer Granate, abschraubbar. Zustand 2.
408149
€ 400,00
2
€ 125,00
2

III. Reich Querflöte mit Lederköcher für Angehörige eines Musikzuges

Die Querflöte aus schwarzem Ebenholz mit neusilbernen Beschlägen. Komplett im schwarzen Lederköcher mit Koppeltrageschlaufe. Der Boden vom Köcher hat ein Loch, Zustand 2.
397106
€ 360,00
2

Wehrmacht Streichholzschachtel-Halter "1 / Pi 33 Mannheim a/Rh"

Pionier Bataillon 33, Aluminium, teils farbig, mit Schachtel, Zustand 2
395281
€ 85,00
2

III. Reich - Deutschlands Kampf für die abendländische Kultur ( behandelt das Judentum in Deutschland bis 1925/30 )

Berlin, Selbstverlag, ohne Jahr (1930), Broschüre, Großformat, 32 Seiten, mit Abbildungen, etwas fleckig sonst Zustand 2.
394988
€ 120,00
2

Preußen Futteral für Querflöte/Pfeife; Infanterie-Regiment Graf Bülow von Dennewitz (6. Westfälisches) Nr. 55

Standort Detmold/Höxter/Bielefeld, um 1910. Schwarzer Lederköcher mit Messingbeschlägen, gestempelt "55". Zustand 2.

Die Pfeife/Flöte wurde von den Hornisten der Fußtruppen geführt. Das Futteral wurde dicht hinter dem Seitengewehr getragen.
394697
€ 150,00
4

Königreich Sachsen - Meissner Regimentsteller 7. Feldartillerie-Regiment Nr. 77

Standort Leipzig. Porzellan mit grünem Dekor unter Glasur, im Zentrum im Eichenlaub mit Krone die Inschrift "FAR 77 1899 1919 7. Feldart. Rgt. 77". Rückseitig mit Schwertermarke. Zustand 2.


394042
€ 350,00
8

Weibliche Reichsarbeitsdienst (W.RAD) KFZ-Autostander für Führer der RAD Gruppe 105

um 1940. Fertigung au RAD-braunem Tuch, beidseitig mit gewebtem Hoheitsadler, im Zentrum das Emblem des weiblichen Arbeitsdienst und die Nummer der Gruppe "105". KOmplett mit Rahmen und Zelluloid-Schutzhülle (etwas beschädigt). Maße ca. 20 x 31 cm, Zustand 2 Selten.
388281
€ 1.350,00
3

III. Reich - Das Sowjetparadies - Ausstellung der Reichspropagandaleitung der NSDAP. Ein Bericht in Wort und Bild.

Berlin, Zentralverlag der NSDAP, 1942, 301.-400. Tausend, broschiert, 47 Seiten, mit Abbildungen, Umschlag etwas stockfleckig sonst Zustand 2.
387553
€ 180,00
1

III. Reich - Österreich, Deutschlands Ostmark Sommer 1938 - Zigaretten Sammelbilderalbum

Sidol-Bilderdienst Köln-Braunsfeld, Hartkartoneinband, komplett mit 72 Bildern, Zustand 2.
386284
€ 60,00
5

Königreich Preußen - Reservistenkrug für den Gefreiten "Hagenau" im Füsilier-Regiment von Gersdorff (Kurhessisches) Nr. 80

Standort Homburg 1905. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Zustand 2.
382106
€ 280,00
6

Bayern - Reservistenkrug für den Reservisten "Rauch" im 3. Infanterie-Regiment Prinz Karl von Bayern - "...die ersten Reservisten des Zwanzigsten Jahrhunderts"

Standort Bayreuth 1900. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Zustand 2. 








382057
€ 230,00
4

Weimarer Republik - Illustrierte Flug-Woche : 10. Jahrgang 1928 Heft 1-12 gebunden

komplett ohne Titelblätter gebunden, Halbleineneinband, Zustand 2.
379129
€ 35,00
5

Kaiserliche Marine - S.M.S Gneisenau Großes Erinnerungsbild eines Heizers an seine Dienstzeit 1919-1912 in Seidenstickerei

Fertigung von 1912. Großes Reservistenbild in Seidenstickerei mehrfarbig gewebt mit einem gekrönten fliegenden Adler über einem großen Gruppenfoto der Heizer auf dem Vordeck mit Rettungsring und dem Schiffsnamen "S.M.S. Gneisenau" und patriotischen Spruchschildern, darüber Spruchband "Zur Erinnerung an meine Dienstzeit 09 - 12", links und rechts die gestickten Fallgen des Deutschen Reichs, Österreichs, USA, Russland, Japan etc.  Im alten schwarzen original Rahmen, Maße 98 x 83 cm. Unbeschädigt, Zustand 2.

Die S.M.S. Gneisenau war ein Großer Kreuzer der Kaiserlichen Marine.   Stapellauf war am 14. Juni 1906, Indienststellung am 6. März 1908. Die Gneisenau gehörte ab 1909 zum deutschen Kreuzergeschwader mit Stützpunkt in Tsingtau.

Aufgrund der Größe wird eine Abholung oder Übergabe auf einer Messe erbeten. Ein Versand ist gegen Aufgeld möglich.

Für die Lieferung in das nichteuropäische Ausland können erhöhte Versandkosten anfallen. Wir bitten um eine Rücksprache.

For deliveries to non-European countries, increased shipping costs may apply. We ask for a consultation.

Pour les livraisons dans des pays non européens, des frais d'expédition plus élevés peuvent s'appliquer. Nous demandons une consultation.
378764
€ 600,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
8

III. Reich / Lettland - 5 Notenblätter von lettischen Liedern wie z.B. " Lied der lettischen Legionäre "

hergestellt in Riga 1943, bei 4 Blättern mit deutscher Übersetzung, Zustand 2-.
377371
€ 150,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1944 Nr. 35 

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377331
€ 35,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1943 Nr. 8

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377302
€ 35,00
9

Kaiserliche Marine - S.M.S Jaguar Großes Erinnerungsbild in Seidenstickerei

Fertigung von 1920. In goldfarbenem Holzrahmen, Maße 63 x 93 cm, die Seidenstickerei mehrfarbig gewebt mit einem fliegenden Adler, der die Reichskriegsflagge hält, darüber Spruchband "Zur Erinnerung an meine Dienstzeit China Japan 1914. 1920.", unter der Flagge ein Rettungsring mit dem Namen des Schiffes "S.M.S Jaguar", darin eine Fotografie des Matrosen, darunter gestickt die Ansicht des Kanonenbootes. Zustand 2-3.

Das Kanonenboot Jaguar war ab 1899 in Ostasien im Dienst. 1900/1901 nahm es an den Kämpfen in China anlässlich des Boxeraufstands teil. 1914 beschoss es während der Belagerung von Tsingtau japanische Stellungen und wurde nach der Kapitulation Tsingtaus von der Besatzung gesprengt. Die Besatzung wurde in Japan interniert. Sehr interessant, der Matrose hat sich sein Reservistenbild nach Ende der Kriegsgefangenschaft 1920 anfertigen lassen - mit den Fahnen der Alliierten bzw. Feinde aus dem Weltkrieg !

Ein seltenes Zeugnis dieser Ereignisse!



375590
€ 1.200,00
4

III. Reich / NSDAP - Besteck aus dem Gästehaus beim Reichsparteitag - Esslöffel

schwere Ausführung, Hersteller : Wellner Patent 100 50, am Griffende " Gästehaus Reichsparteitag ", Zustand 2.

Das Gästehaus für die Reichsparteitage, befand sich direkt neben dem Grand Hotel am Bahnhofsplatz in Nürnberg und wird heute als Hotel ( Hotel Park Plaza) genutzt. In ihm verkehrten die hochrangigen geladenen Gäste der Partei aus dem In - und Ausland, während der Nürnberger Parteitage bis 1938, unter anderem, hatte Göring hier eine Suite.

370651
€ 280,00
4

III. Reich / Marine - Zigarettenetui " Zur Erinnerung an den 25.10.1938 D. " Deutschland " Hamburg-Amerika-Linie "

Eisen, aussen beledert, innen mit geprägtem Text, ein Haltegummi gerissen, gebrauchter Zustand.

Auf dem Passagierdampfer " Deutschland " der Hapag, der mit 591 Passagieren auf der Fahrt nach New York ist, bricht kurz vor Mitternacht am 25.10.1938 infolge einer Explosion im zweiten Unterdeck ein Feuer aus, das jedoch nach 3 Stunden wieder gelöscht werden kann.
369465
€ 120,00
4

Preußen 1. Weltkrieg Pfeifenkopf "Zum Andenken v. m. Sohn Franz" im Jäger-Regiment zu Pferde Nr. 8

Heimatstandort Trier, 1915. Porzellan, farbig bemalt, der Blech-Deckel fehlt, gebraucht. Zustand 2-3.
368038
€ 120,00
7

Preußen Schirmmütze für einen Angehörigen eines Kriegervereins

Eigentumsstück um 1910. Es handelt sich hierbei um eine umgefertigte Schirmmütze für Mannschaften der Infanterie. Blaues Tuch mit rotem Vorstoß, der Mützenbund in den "Reichsfarben", vorne beide Kokarden für Mannschaften. Braunes Schweißband, rotbraunes Futter mit Hersteller "J. Mackermann ... Aachen ...". Größe 54. Zustand 2.
358081
€ 250,00
7

Deutsches Reich 1871 - 1918 Tischdekoration Statuette Bismarcks als Schmied des Deutschen Reiches

Um 1900. Lebensechte Darstellung Bismarcks als Schmied, in der linken Hand ein Schwert haltend, in der rechten den Hammer. Vorne mit der Inschrift "Unitas" (Einigkeit). Keramik, farbig bemalt. Höhe ca. 45,5 cm. Gewicht 2,5 Kg. Die Keramik mit 3 kleinen Defekten. Zustand 2.

















357663
€ 950,00
5

Kaiserliche Marine Stempel "Marine-Luftschiff-Abteilung Feldpost Detachement"

Um 1915/16. Metall mit Holzgriff, Höhe gesamt ca. 12 cm. Zustand 2.

Zu Beginn des Krieges verfügt die Marine über nur ein Luftschiff bei der erst 1913 gegründeten Marine-Luftschiff-Abteilung in Nordholz. Ende 1914 standen bereits 3.700 Mann an 9 Standorten im Einsatz.
348751
€ 250,00
4

Preußen Fahnenring der Bataillonsfahne des 6. Westpreußisches Infanterie-Regiment Nr. 149, III. Bataillon

Standort Schneidemühl, Westpreußen, um 1900. Typische Gebrauchspuren, Zustand 2.
330069
€ 500,00
3

III. Reich Widerstand : Plakatentwurf eines Antifaschisten "Wir danken unserem Führer !! Immer noch ?", datiert 1943

Bleistift und Wasserfarbe auf Karton, rechts mit Künstlermonogramm "HF 1943", Darstellung: zerbombte Hausruinen mit Führerparolen, davor eine Streichholzschachtel "NSDAP 1933-1943".., auf Karton montiert. Maße 47,5 x 34 cm. Zustand 2.
Es handelt sich um die Arbeiten eines Hamburger Antifaschisten, der in England in der Immigration gearbeitet hat. Die Plakatentwürfe kamen nicht zur Veröffentlichung.
328048
€ 350,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "Gericht des 2. Admirals des III. Geschwaders"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 1451". Zustand 2.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.

Zum 3. Geschwader mit dem Flaggschiff "Prinzregent Luitpold" gehörten einige der modernsten Schlachtschiffe, u.a. die Die "Kaiser" und "Kaiserin"
327262
€ 350,00
4

Helmkoffer für eine Pickelhaube

OHNE DECKEL ! Geeignet für Dekozwecke zum Aufstellen einer Pickelhaube. Höhe ca. 25 cm.





326033
€ 30,00
4

1. Weltkrieg patriotische "Endloskerze" mit Eisernem Kreuz 1914

Wachs mit farbigen Dekorationen, im Zentrum das Eiserne Kreuz 1914 gerahmt von Pflanzenranken, darunter das Bildnis eines katholischen Bischofs (vermutlich Sigismund Felix Freiherr von Ow-Felldorf, Bischof von Passau 1906 bis 1936), im original Karton. Zustand 2.






325263
€ 250,00
4

1. Weltkrieg patriotischer Fingerring für Spender von goldenen Eheringen

Ring aus Weißblech mit umlaufender Prägung "Vaterlands Dank 1914", ca. 30 mm Durchmesser, Zustand 2.
320973
€ 40,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Vivat XVI. Armeekorps"

Um 1916. Seide, Länge ca. 38 cm. Zustand 2.
318757
€ 45,00
3

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Ehrenplakette

Sonderanfertigung in Keramik "Für erfolgreiche Mitarbeit 1937 - Das Schwarze Korps", 22 x 15, links und recht in den oberen Ecken die Initialen der Künstler Carl Diebitsch und Prof.T. Kärner, rückseitig Hersteller, nur leichte Abplatzer rückseitig oben rechts, äußerst seltenes Stück in sehr gutem Zustand
316378
€ 3.500,00
8

III. Reich - große originale Bleistiftzeichnung " Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler "

81 x 120 cm, sehr eindrucksvolle und detaillierte Arbeit, unten mit Künstlersignatur von 1937; gerollt, hat Gebrauchsspuren sonst im guten Zustand.
311451
€ 2.000,00
8

Wehrmacht große Geschenkmappe aus dem Besitz General der Kavallerie Freiherr Kreß von Kressenstein 

großformatige Geschenkmappe " Ihrem scheidenden ersten Kommandierenden General General der Kavallerie Freiherrn Kreß von Kressenstein zur Erinnerung an den Aufbau des XII. Armeekorps die Offiziere des Generalkommandos 6.10.1936-28.2.1938 ". Die Mappe beinhaltet 5 ausklappbare Landkartenausschnitte mit Erklärungen zu der Entwicklung des Wehrkreises des XII. Armeekorps. Zustand 2.

Franz Freiherr Kreß von Kressenstein, geboren am 23.7.1881 in Augsburg, gestorben 14.1.1957 in Planegg. Eintritt in die Bayerische Armee 1900 als Fahnenjunker, 1902 Beförderung zum Leutnant. Im 1. Weltkrieg als Rittmeister zuletzt als 1. Generalstabsoffizier der bayerischen Kavallerie-Division. Übernahme in die Reichswehr, 1926 Beförderung zum Oberstleutnant. Ab 1928 Kommandeur des Reiter-Regiments 7. 1933 Beförderung zum Generalmajor und Chef des Stabes des Gruppenkommandos 1. 1935 Kommandeur der 14. Division und Beförderung zum Generalleutnant. Am 1.10.1936 Beförderung zum General der Kavallerie und Ernennung zum Kommandierenden General des XII. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis XII, Wiesbaden. Am 28.2.1938 aus dem aktiven Dienst verabschiedet it der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Reiter-Regiments 17.
Freiherr Kreß von Kressenstein starb am 14.1.1957 in Planegg die Beerdigung erfolgt mit allen militärischen Ehren.
305359
€ 650,00
4

III. Reich Reichsleiter Dr. Robert Ley: Besteck aus dem persönlichen Tafelsilber

Kuchengabel. Silber, Vorderseite mit dem persönlichen Wappen Leys: das KdF-Sonnenrad über der Initale "L". Rückseitig gestempelt "Bruckmann" Halbmond, Krone "800" der Reichsadler. Länge 15,5 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Wir konnten einige Stücke aus dem Besitz von Dr. Robert Ley direkt aus der Familie erwerben. Bis heute sind nur sehr wenige Stücke von Robert Ley aufgetaucht. Sehr selten.

Dr. Robert Ley (* 15. Februar 1890 in Niederbreidenbach, Rheinprovinz; † 25. Oktober 1945 in Nürnberg) war im Rahmen seiner Positionen als Reichsleiter der NSDAP und Leiter des Einheitsverbands Deutsche Arbeitsfront einer der führenden Politiker des III. Reichs.

Nach ihm wurden das Ley-Haus der Siedlungstyp Ley-Siedlung und das KdF Passagierschiff Robert Ley benannt. Er gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen und tötete sich vor Prozessbeginn selbst.
294567
€ 750,00

Braunschweig große Fahne des Braunschweiger Landwehr-Verband

um 1914. Große aufwendig beidseitig genähte und handgemalte Fahne aus Seide in den braunschweigischen Farben hellblau/gelb gehalten. Beidseitige Darstellung: das gekrönte springende Pferd über der Devise "Mit Gott für Kaiser Fürst und Vaterland !", in den 4 Ecken jeweils der Braunschweiger Traditions-Totenkopf. Maße der Fahne ca. 110 x 110 cm. Komplett an der original Fahnenstange mit Fahnenspitze. Gesamtlänge ca. 270 cm. Zum Rand hin weist die Fahne einige Risse und kleine Fehlstellen auf. Die Totenköpfe in der rechten, unteren Ecke sind zu beiden Seiten nur schwach erhalten. Insgesamt macht die Fahne aber trotz der Gebrauchsspuren einen sehr gut erhaltenen Eindruck.
280050
€ 1.450,00
2

Reichsanstalt der Luftwaffe für Luftschutz - Papiersack für Löschsand

Braunes starkes Papier, mit Papieraufkleber. Zustand 2.
275920
€ 30,00
5

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir in Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um mit ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges zu besprechen.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
274434
€ 650,00

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.
Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266815
€ 450,00
6

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Großes Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 27. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 25 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266776
€ 250,00
3

Deutsche Zeppelinreederei : kleine Servierschale aus dem Service eines Luftschiffes, z.B. "LZ Hindenburg"

um 1936. Fertigung aus Aluminium. Kleine runde Schale für Nüsse, bzw. ein Unterteller für ein Glas oder eine Flasche. Durchmesser 85 mm. Rückseitig gestempelt mit Zeppelin und Schriftzug "Zeppelin" sowie Artikelnummer. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
255239
€ 120,00
2

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Junge Eichenlaubträger des Heeres " - Major Walter Scheunemann - Ritterkreuzträger

45 x 34 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich / Cop. 1943 by Verlag Grenze und Ausland, Berlin; ungefaltet und guter Zustand.
246213
€ 250,00

Reichsmarschall Hermann Göring: großer silberner Geschenkrahmen mit gewidmetem Foto

um 1940. Großer Silberrahmen, oben mit aufgelegtem vergoldetem Hoheitsadler des Reichsmarschalls. Seitlich auf dem rechten Rand gestempelt Meistermarke mit zusätzlich "Zeitner - Berlin" von Görings bevorzugtem Silberschmied Professor Wilhelm Zeitner. Maße 25 x 36 cm. Im Rahmen das großformatige Foto mit Halbportrait Görings als Reichsmarschall der Luftwaffe mit Schirmmütze, in der Hand den Marschallstab, dekoriert mit dem Großkreuz des Eisernen Kreuzes 1939, dem Orden "Pour le Mérite" sowie dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 1939. Unten mit eigenhändiger Tintenwidmung "Hermann Göring". In gutem Zustand, rückseitig fehlt der Aufsteller. Im blauen Pappkarton mit geprägtem Luftwaffenadler im Deckel, im Futter die Markierung der Werkstatt H.Zeitner Berlin. Zustand 2. Sehr selten !
243968
€ 19.500,00
3

Deutschland Ballonfliegerei: Hinterglasbild der Ballonfahrt von Robertson bei Dresden am 8. Mai 1816

Es handelt sich hierbei um ein auf Goldfolie handgeritztes Hinterglasbild mit der Darstellung des aufsteigenden Ballons vor einer Zuschauermenge. Unten mit Beschriftung "Robertson´s Luftreyse bey Dresden am 8. May 1816" mit Künstlersignatur "Schmidt Fecit". Komplett im alten vergoldeten Holzrahmen, Maße 26,5 x 31 cm. Zustand 2.

Étienne-Gaspard Robert (* 15. Juni 1763 in Lüttich; † 2. Juli 1837 in Batignolles), auch bekannt unter seinen Bühnennamen Stephan Kaspar Robertson, war ein belgischer Zauberkünstler und Entwickler der Phantasmagoria.
Robert studierte in Löwen und spezialisierte sich auf die Optik. Als begabter Maler zog er nach Frankreich, nahm jedoch weiterhin an Vorlesungen zu naturwissenschaftlichen Themen teil. Durch seine Beschäftigung mit diesen Themen gelang ihm die Entwicklung von neuen Illusionsformen, die als Vorläufer der Kinematografie gelten und die er in Vorstellungen als Zauberkünstler seinem Publikum nahebrachte. Daneben trat er auch als Ballonfahrer in Erscheinung.
235397
€ 800,00
2

Luftwaffe : Wappenschild einer deutschen Fliegerstaffel

Sehr schönes handgemaltes Staffelwappen auf einem Blechschild, Höhe 16 cm. Gebohrtes Loch, Zustand 2.
226129
€ 250,00
2

Luftwaffe : Wappenschild einer deutschen Fliegerstaffel

Sehr schönes handgemaltes Staffelwappen auf einem Blechschild, Höhe 16 cm. Gebohrtes Loch, mit Aufschrift " Die Wanze ", Zustand 2.
226127
€ 250,00
3

Braunschweig Infanterie-Regiment Nr. 92 grosses Erinnerungsfoto eines Soldaten mit Auszeichnungen

Pappfoto 65x50 cm, eingearbeitete der Traditionstotenkopf, das Ernst-August-Kreuz 1.Klasse, das Eiserne Kreuz 2.Klasse und das Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse, Zustand 2
218920
€ 600,00
2

Ehrenschale aus Meißner Porzellan " Sächsisches 1.Train Bt. Nr. 12 "

Standorte Dresden und Bischofswerda, blaues Dekor unter Glasur, rückseitig Nummern und blaue Schwerter, Zustand 2+.
Duwe Abb. 172


112178
€ 280,00
2

Wehrmacht Heer kleiner Nachlass eines Leutnant des 2. / Jäger-Ersatz-Bataillon 21.

Erkennungsmarke aus Aluminium mit Aufdruck "2./ J. Ers. Batl. 21.", Schulterstück mit Auflage "21", Brustadler für Offiziere, Bandspange zum Eisernen Kreuz 1939, Ärmelabzeichen und Mützenabzeichen für die Jägertruppe. Anbei das Verwundetenabzeichen 1939 in Schwarz mit der Patrone, die zur Verwundung geführt hat. Zustand 2.
428160
€ 280,00
2

Kaiser Wilhelm II. - Auflage mit Kaiserkrone für einen Geschenkbilderrahmen 

um 1900. Kaiserkrone auf Lorbeerband, Länge 12 cm, seitlich mit 2 Löchern zum aufnageln auf den Bilderrahmen, Zustand 2.
428193
€ 120,00
2
€ 15,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im 3. Garde-Ulanen-Regiment

Standort Potsdam, um 1900. 6.3 x 10.4 cm. Zustand 2.
427565
€ 30,00
2

Württemberg Kabinettfoto Soldat im 9. Württembergischen Infanterie-Regiment Nr. 127

Standort Ulm-Wiblingen, um 1900. 6.4 x 10.5 cm. Zustand 2.
427564
€ 20,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat in einem Garde-Regiment

Um 1900. 6.5 x 10.3 cm. Zustand 2.
427561
€ 20,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat in einem Jäger-Bataillon

Um 1900. 6.4 x 10.3 cm. Zustand 2. 
427559
€ 20,00
2
427556
€ 45,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im Königin Elisabeth Garde-Grenadier-Regiment Nr. 3

Standort Charlottenburg, um 1900. 6.6 x 10.5 cm. Zustand 2.
427554
€ 30,00
2

Preußen Kabinettfoto Sergeant im Königin Augusta Garde-Grenadier-Regiment Nr. 4

Standort Berlin, um 1900. 6.4 x 10.3 cm. Teilkoloriert. Zustand 2.
427552
€ 35,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im 1. Garde-Regiment zu Fuß

Standort Potsdam, um 1900. 6.3 x 10.3 cm. Teilkoloriert. Zustand 2.
427541
€ 35,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im 5. Garde-Regiment zu Fuß

Standort Berlin, um 1900. 6.3 x 9.7 cm. Teilkoloriert. Zustand 2.
427539
€ 35,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1

Standort Berlin, um 1900. 6.1 x 10.4 cm. Zustand 2.
427530
€ 35,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im Grenadier-Regiment Kronprinz (1. Ostpreußisches) Nr. 1

Standort Königsberg, um 1900. 5.5 x 11.7 cm. Zustand 2.
427526
€ 30,00
2
€ 25,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im I./II. Bataillon im 1. Garde-Regiment zu Fuß

Standort Potsdam, um 1900. 6.8 x 12.9 cm. Zustand 2.
427518
€ 40,00
2
427494
€ 25,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im Regiment Gardes du Corps

Standort Potsdam, um 1900. 6.4 x 10.3 cm. Zustand 2.
427490
€ 35,00
2

Preußen Kabinettfoto Einjährig Freiwilliger im 1. Garde-Feldartillerie-Regiment

Standort Berlin, um 1900. 6.4 x 10.5 cm. Zustand 2.
427489
€ 35,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im I./II. Bataillon im 1. Garde-Regiment zu Fuß

Standort Potsdam, um 1900. 6.4 x 12.6 cm. Zustand 2.
427488
€ 40,00
2
427487
€ 45,00
2
427486
€ 30,00
2

Preußen Kabinettfoto Gefreiter im Garde-Kürassier-Regiment

Standort Berlin, um 1900. 5.2 x 11.4 cm. Zustand 2.
427485
€ 35,00
2
€ 25,00
2

Preußen Kabinettfoto Soldat im Kaiser Franz Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2

Standort Berlin, um 1900. 6.3 x 10.2 cm. Zustand 2.
427477
€ 25,00
3
€ 220,00
3

III. Reich - " Nürnberg die Stadt der Reichsparteitage " - Bierkrug 1 Liter

blaues Dekor, gebraucht, ein kleiner Riss ist zusehen. Zustand 2-
428166
€ 180,00
2

III. Reich - kleine Fahnenspitze

Frühe Fertigung um 1933, Adler über dem Hakenkreuz, Buntmetall, versilbert, Höhe ca. 13,5 cm, Breite ca. 12 cm. Zustand 2.
427304
€ 400,00
5

Deutsche Demokratische Republik ( DDR ) Nachlass von Major Lutz Mehlhorn in der Nationalen Volksarmee ( NVA )

Dolch für Offiziere der Landstreitkräfte, Blanke Klinge mit eingeschlagener Nummer "36444" und auf der anderen Seite Abnahmestempel, weißer Kunststoffgriff, verchromte Beschläge, brünierter Scheidenkorpus und mit Gehänge.
Diverse Zeugnisse von der Offiziershochschule der Landstreitkräfte "Ernst Thälmann". Besitzurkunden für die "Medaille für treue Dienste in der Nationalen Volksarmee" in Bronze, Silber und Gold, "Verdienstmedaille der Nationalen Volksarmee" in Bronze und Silber. Mit den dazugehörigen Auszeichnungen, Erinnerungsmedaille, Bandspangen, Reservisten-Medaille, Schiffchen, FDGB Mitgliedsbuch,Gesundheitsbuch, 2 Tischdecken, DDR-Fahne und eine Paradefeldbinde. Zustand 2.


423859
€ 700,00
3
€ 40,00
4

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Fuchs mit Maus

Nr. 78 Prof.Th.Kärner, weiss glasiert. Unbeschädigter Zustand. Selten.
413905
€ 2.200,00

Kriegsmarine Sextant

Es handelt sich hierbei um einen Trommelsextant für Kriegsschiffe, um 1939. Schwarzer Metallrahmen mit weiß hervorgehobener Gradeinteilung, Hoheitsadler über "M" und Gerätenummer "863", darunter die Herstellerbezeichnung "C. Plath, Hamburg", schwarzer Bakelitgriff, die Skala geschwärzt mit Firmenlogo. Komplett in der originalen Aufbewahrungskiste, im Deckel mit dem Prüfschein der Deutschen Seewarte, datiert 14. November 1939. Zustand 2.
406626
€ 1.200,00
3

Großes Dienstabzeichen für preußische Beamte "Steuer - Aufsicht Nr. 18"

Nickel mit Gravur, Höhe 69x52mm mit Tragenadel.

427695
€ 350,00
2

Bayern Reservistenverband Eichenlaubkranz für eine Schirmmütze

, um 1930, das emaillierte Zentrum fest verlötet, alle Splinte vorhanden, Zustand 2-.
427453
€ 70,00
2
€ 30,00
1

Fachliteratur - " The German Panzer Assault Badge of World War II " by Philippe De Bock - Band 2

2009, gebundene Ausgabe, 422 Seiten, mit teilweise farbigen Abbildungen, Zustand 2.
404380
€ 150,00
2

Ehrenschale aus Meißner Porzellan "Der Stahlhelm - Bund der Frontsoldaten - 10 Jahre Landesverband Sachsen"

Durchmesser ca. 25 cm, blaues Dekor unter Glasur, rückseitig Schwertermarke, Zustand 2
353839
€ 700,00
4

SS Porzellanmanufaktur Allach - Foxl, stehend

weiß, Prof. Kärner, Nr. 19, unbeschädigt, Zustand 2
363312
€ 1.450,00
2

Buch: Der Einjährig=Freiwillige der Feldartillerie

Handbuch für die Einjährig Freiwillige Offiziers-Aspiranten und die Offiziere des Beurlaubtenstandes der Feldartillerie, Verlag: Ernst Siegfried Mittler und Sohn Berlin Oktober 1905, mit zahlreichen Abbildungen im Text und auf Tafeln, Leineneinband, Format 14 x 22 cm Einband, Zustand 2 -3
422606
€ 85,00
2

Königreich Sachsen Kabinettfoto eines Feldwebels im 3. Feldartillerie-Regiment Nr. 32

Standort Riesa, um 1900. Sehr schönes Foto welches viele Details zur Uniformierung erkennen lässt. Hervorzuheben die schwedischen Aufschläge und das Abzeichen für Richtkanoniere auf dem linken Ärmel. Hier die Granate in der besonderen Form wie sie von diesem Regiment auf den Schulterklappen bis etwa 1902 getragen wurde. Auf Hartkarton gezogen. Maße ca. 15 x 24 cm. Fotoatelier "Carl Buchholz Wanne I...". Zustand 2.
421195
€ 65,00
6

Ziviler Hutkoffer

Um 1900. Schwarz lackiertes Leder, innen mit blauem Futter, Höhe ca. 16-18 cm. Zustand 2.
419039
€ 80,00
3

Deutsches Reich - Nationalfahne (Patriotische Fahne)

Maße ca. 120 x 270 cm, aus Baumwolle. Gebrauchter Zustand.
418197
€ 250,00

Illustrierter Beobachter - Sonderausgabe " Adolf Hitler - Ein Mann und sein Volk " 

Verlag Franz Eher Nachf. München 1936, Halbpergament, Großformat, 95 Seiten. Buch geklebt, erste Seite wurde beschriftet, fleckig, eine Seite ist angerissen, der Buchrücken hat sich auf der Deckblatt-Seite gelöst, Zustand 3-4.
417309
€ 150,00

Nationalsozialistisches Kraftfahrkorps (NSKK) Sturmstander des Motorsturm 5 der Motorstandarte 160, Motorgruppe 

Wimpel, Standort Lüneburg, Niedersachsen. Große beidseitig genähte Ausführung. Fertigung aus rotem Flaggentuch, eingefasst mit Silberborte, im Zentrum das Hakenkreuz in genähter Ausführung, oben der rautenförmige Spiegel "5/M160" in weißer Stickerei auf dunkelgrün, unten die Motorraute in Silber Metallfaden handgestickt auf schwarz. Seitlich mit 5 eingenähten Karabinerhaken zum Befestigen an der Fahnenstange. Länge ca. 107 cm, Höhe ca. 60 cm. Die Fahne ist fleckig und hat ein Loch.
Fahnenspitze: Aus Messing, Höhe ca. 26,5 cm, Breite ca. 21,5 cm.
Fahnendorn aus Aluminium, Länge ca. 13,5 cm, an der Fahnenstange befestigt.
Fahnenstange aus Holz, schwarz lackiert. Die Fahnenstange ist nicht zeitgenössisch und wurde nach 1945 gefertigt.
Gesamtlänge der Fahne ist ca. 280 cm.

Für die Lieferung in das nichteuropäische Ausland können erhöhte Versandkosten anfallen. Wir bitten um eine Rücksprache.
For deliveries to non-European countries, increased shipping costs may apply. We ask for a consultation.
Pour les livraisons dans des pays non européens, des frais d'expédition plus élevés peuvent s'appliquer. Nous demandons une consultation.
415747
€ 2.500,00
5

Deutsches Reich 1871 - 1918 Patriotische Figurine "Goulasch Kanone"

Um 1910. Keramik, farbig bemalt. Zustand 2.
413984
€ 120,00
6

III. Reich - Großdeutschlands Wiedergeburt - Weltgeschichtliche Stunden an der Donau - Raumbildalbum als Geschenk

Diessen, Raumbildverlag Schönstein, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 87 Seiten, mit Abbildungen, 100 Raumbildern, komplett mit Brille, Zustand 2.
Auf dem Vorsatzblatt eingeklebtes Schmuckblatt von Gauleiter Josef Bürckel mit geprägtem Hoheitsadler und datiert Wien den 12.9.1938. Anbei ein Schreiben an einen Ortsgruppenleiter der NSDAP in Gaissau vom 29.10.1938, als Anerkennung für die gezeigte treue Mitarbeit anläßlich der Vorbereitung und Durchführung der Volksabstimmung zum 10. April 1938.
396174
€ 350,00
6

III. Reich - Reichsbund Deutsche Jägerschaft ( RDJ ) - silberner Erinnerungsbecher der Kameradschaft Mainz-Oppenheim

Buntmetall vergoldet, Höhe 82 mm, vorne graviert ist das Emblem der " Deutschen Jägerschaft " und Namenszug, unten im Boden gemarkt mit einer " 8 ", Zustand 2-.
390566
€ 280,00
5

Königreich Sachsen - Meissner Regimentsteller Königlich Sächsisches 8. Infanterie-Regiment Prinz Johann Georg Nr. 107 zum 200jährigen Jubiläum

Standort Leipzig, 1908. Porzellan mit blauem Dekor unter Glasur, im Zentrum die gekrönte Regimentschiffre "JG", umlaufend mit Daten. Rückseitig mit Schwertermarke. Zustand 2.
386874
€ 300,00
2

Preußen Erinnerungsteller "Zum Andenken v. m. Bruder..." im Infanterie-Regiment von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29

Standort Trier, 1910. Porzellan, teils koloriert, mit Goldrand. Durchmesser 16,5 cm. Zustand 2.
382713
€ 65,00
4

Deutsches Reich / Uniformenkunde von Richard Knötel - Lose Blätter zur Geschichte der Entwicklung der militärischen Tracht in Deutschland - Mappe 1 & 2 mit 98 Uniformentafeln in Handkolorit

Rathenow, Verlag Babenzien, 1890 & 1891, beide Flügel-Mappen in Ganzleinen, komplett mit beiden Vorworten und Inhaltsverzeichnissen, im 2. Band fehlen die beiden Tafeln 9 und 13. Die Mappen sind teilweise innen geklebt, die Uniformtafel sind allesamt im guten Zustand.
381967
€ 200,00
2

Königreich Sachsen Jubiläumsteller zum 70. Geburtstag König Albert von Sachsen 1898

Flacher Tellerkorpus m. gewelltem Rand. Unterglasurblauer Dekor m. Wappen a.d. Königreich Sachsen unter sächsischer Krone bez. "AR", "1828 Geburt - 1898 70er Geburtstag" u. "1873 Krönung - 1898". Dm: 25 cm. Unterglasurblaue Knaufschwertermarke.
377907
€ 200,00
1
€ 150,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1943 Nr. 12

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377305
€ 60,00
4

III. Reich / NSDAP - Besteck aus dem Gästehaus beim Reichsparteitag - Esslöffel

schwere Ausführung, Hersteller : Wellner Patent 100 50, am Griffende " Gästehaus Reichsparteitag ", Zustand 2.

Das Gästehaus für die Reichsparteitage, befand sich direkt neben dem Grand Hotel am Bahnhofsplatz in Nürnberg und wird heute als Hotel ( Hotel Park Plaza) genutzt. In ihm verkehrten die hochrangigen geladenen Gäste der Partei aus dem In - und Ausland, während der Nürnberger Parteitage bis 1938, unter anderem, hatte Göring hier eine Suite.

370649
€ 280,00
4

Deutsches Reich 1871 - 1918 Großes gerahmtes Foto mit originaler Unterschrift des Kronprinzen Wilhelm

Um 1910. Maße des Fotos ca. 19,5 x 29,5 cm. Atelier "Phot. Berger Potsdam". Darunter die originaler Unterschrift des Prinzen. Maße der Holzrahmens ca. 49,5 x 70 cm. Zustand 2.
362934
€ 350,00
8

Braunschweig Statuette eines Infanteristen des Infanterie-Regiments Nr. 92 in der "alten" Uniform als Offiziers-Geschenk

Um 1893. Der Infanterist in der alten Uniform bis 1886, feldmarschmäßig, auf sein Gewehr gestützt. Die Einzelheiten der Uniform werden sehr detailgetreu wiedergegeben. Gut zu erkennen sind der alte Tschako , der Polrock mit den Schulterklappen mit dem Chiffre "W" und Krone. Auf dem Sockel die Marke des Herstellers "R. Bellair & Co. [...] Berlin". Der schwarze Marmorsockel gestuft, vorne in Metall aufgelegt das Regimentschiffre "Krone W", seitlich die besonderen Totenköpfe des Regiments, auf der linken Seite das Spruchband "Peninsula", dieses fehlt leider auf der rechten Seite. Vorne an der Basis Plakette mit der Jahresangabe "11. XII. 1886 - 25. III. 1893". Bronze auf schwarzem Marmorsockel, Gesamthöhe 44,5 cm. Gewicht 5,3 Kg. Gut erhalten, Zustand 2.













354745
€ 1.900,00
3

Preußen Gerahmte Fotografie eines Jahrgangs der Waldschule (Forstschule) Templin

Um 1910. Maße ca. 50 x 44 cm, unterhalb der Fotografie die Signatur des Ateliers "Otto Strauch, Photograph. Templin". Zustand 2.

1906 wurde in Templin eine private Forstschule errichtet, die bis 1943 Förster an diesem Ort ausbildete. Danach wurde das Gebäude u.a. als Forstamt genutzt. Heute befindet sich dort eine Grundschule.


348809
€ 140,00
3

III. Reich - Haus der Deutschen Kunst, Besteckteil aus dem Kasino

Fischmesser. Versilberte Auführung auf dem Stiel mit dem Emblem des Haus der Deutschen Kunst, rückseitig mit Herstellerbezeichnung "Bruckmann 90". Leicht Gebrauchspuren, Zustand 2.
348468
€ 250,00
5

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

Hersteller: A.Fischer Berlin 1938, mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, Rücken angebrochen, Zustand 2
341091
€ 320,00
5

Porzellan-Speiseteller aus dem Service der "Deutsche Zeppelin Reederei"; 1. Klasse

um 1936, zart elfenbeinfarben mit Ätzgoldkante und blauem Streifendekor sowie dem Emblem eines „Zeppelins“ im blauen „Kreis“.
Hergestellt bei der Fa. Franz Heinrich & CO. in Selb, Bayern. Rückseitig "Eigentum der Deutschen Zeppelin-Reederei".
Durchmesser ca. 25,5 cm. Zustand 2+ .
Diese Serviceteile lagerten in den USA als Ersatz für das Luftschiff "Hindenburg". 1937, nur ein Jahr nach ihrem ersten Probeflug, brannte die Hindenburg bei ihrer Landung in Lakehurst in den USA komplett aus. 36 Menschen starben.
338118
€ 750,00
3
337840
€ 75,00

NSDAP große Ehrenurkunde des Gauverlages Schlesien für den Schriftleiter des "Schlesischen Beobachters"

um 1940. Große rote Ledermappe, auf der Vorderseite mit großem geprägten Hoheitsadler, rückseitig mit Künstlersignatur "H.F. Wagner". Die Innenseite des Deckels mit hellbrauner, goldumrandeter Ledereinlage, im Zentrum geprägtes Eisernes Kreuz vor Hakenkreuz, darunter die Jahreszahlen "1930 - 1940". Auf der rechten Seite eingelegt die große Urkunde aus Pergament, per Hand beschriftet mit kalligraphischem Text: "Als Schriftleiter der nationalsozialistischen Kampfzeitung des Gaues Schlesien "Schlesischer Beobachter" stellte sich heute vor 10 Jahren, am 15. Feb. 1930, PARTEIGENOSSE ERICH GOEBEL in den Dienst für die Verbreitung der Idee unseres Führers in Schlesien.
In Anerkennung seines langjährigen Einsatzes für die Schlesische Gaupresse wird ihm heute dieses Gedenkblatt überreicht. Breslau 15 Februar 1940. - Gauverlag NS-Schlesien G.m.b.H." mit original Unterschrift des Gauverlagsleiters. Maße 38,5 x 31,5 cm. Komplett in der mit Leinen bezogenen Schutzkassette.
In neuwertigem Zustand. Ein seltenes Einzelstück.
312600
€ 3.500,00
6

III.Reich Kranzschleife der Siemens-Ring-Stiftung

Rote Kunstseide mit Fransen, aufgenähtes Hakenkreuz und Adler, Maße ca. 20 x 190 cm, Aufdruck "Die Siemens-Ring-Stiftung". Gebrauchter Zustand.
311759
€ 350,00
4

Preußen gerahmte Lithographie "Gefangennahme des Obersten Le Coulet"

1914. Aufwendig gestalteter Holzrahmen, Maße ca. 33x 29 cm, der Rahmen mit kleiner Fehlstelle, sonst Zustand 2. 
301828
€ 50,00
2

1. Weltkrieg Spaten M 1874

Ohne Futteral, mit Rostspuren, ohne Herstellermarkierung, Zustand 2.
300048
€ 90,00
4

RAD - Gau-Chronik Reichsarbeitsdienst Arbeitsgau XXIV Mittelrhein

Koblenz, Selbstverlag, ohne Jahr (1935), Halbleineneinband, Kordelbindung, 88 Seiten, einseitig bedrucktes Büttenpapier, Text mehrfarbig ausgeschmückt, Zustand 2.
295784
€ 160,00
2

Adolf Hitler - Großer Ehrenbürgerbrief der Gemeinde Kembach in Baden

, 50,5 x 68 cm inkl. stoffbezogene Passepartout, ohne Bilderrahmen. Die Urkunde selbst ist ein schwarz-weißer Druck : " Der Gemeinderat der Gemeinde Kembach Amtsbezirk Wertheim am Main (Baden) ernennt hiermit Herrn Reichskanzler Adolf Hitler für seine Verdienste um die Rettung des deutschen Volkes und Vaterlandes zum Ehrenbürger. Kembach, 21. März 1933 Der Gemeinderat ". Zustand 2.
Kembach ist eine Gemeinde im drittgrößten deutschen Bundesland Baden-Württemberg. Kembach liegt im Landkreis Main-Tauber-Kreis.
286573
€ 2.500,00
2

Reichsanstalt der Luftwaffe für Luftschutz - Papiersack für Löschsand

Braunes starkes Papier, mit Papieraufkleber. Zustand 2.
275919
€ 30,00
2

Reichsanstalt der Luftwaffe für Luftschutz - Papiersack für Löschsand

Braunes starkes Papier, mit Papieraufkleber. Zustand 2.
275918
€ 30,00
9

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.
Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266791
€ 450,00
4

Luftwaffe Ringkragen für Fahnenträger

um 1938. Schwere Nickelausführung mit aufgelegtem Luftwaffen-Adler vor Fahnen in getönter Ausführung. Rückseitig mit beschädigtem LW-graublauer Tuchabdeckung, Hersteller auf der Trageklammer "C.E. Juncker, Berlin". Komplett mit der original Tragekette. Der Ringkragen ist getragen, Zustand 2-. Extrem selten, eines der ganz wenigen Originale !
241578
€ 5.000,00
5

Kriegsmarine - Taufrede beim dem Stapellauf des Panzerschiffes " Admiral Scheer " bei der Marinewerft Wilhelmshaven am 1. April 1933.

Großes Urkundenblatt aus Leinen gewebt mit dem gedruckten Text der Taufrede. Maße 72 x 50 cm. Die Taufrede wurde vom Chef der Marineleitung Admiral Dr. h.c. Reader auf der Marinewerft in Wilhelmshaven am 1.4.1933 gehalten - und die Rede von diesem Blatt abgelesen ! Der Text mit vielen guten Wünschen und zur Geschichte Admiral Scheers in der deutschen Marine, sowie über diesen neuen Schiffstyp der Kriegsmarine, de später als "Westentaschen Kreuzer" bekannt wurde.
Ein Unikat von marinehistorischer Bedeutung !
142375
€ 1.350,00
4

Kaiserliche Marine Reservistenflasche für den Reservisten "Lockisch" bei der Matrosendivision der S.M.S. Wettin

1904. Teils bemalte Keramikflasche im Metallmantel, komplett mit der Tragekordel und dem Schraubverschlußdeckel. Zustand 2.

Die S.M.S. Wettin war ein Linienschiff der Wittelsbach-Klasse und wurde 1902 in Dienst gestellt. Am 11. März 1920 wurde sie aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen.
427239
€ 350,00
6

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1939

München, Zentralverlag der NSDAP, 403.-409. Auflage, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite der Gemeinde Aubing, oben mit Goldschnitt, Umschlag ohne Wappen, komplett mit beschädigten Schuber, oberer deckel fehlt
Zustand 2-.
414974
€ 220,00
3

III. Reich - "Hitler geht auf die Dörfer …" - Der Auftakt zur nationalen Revolution - Erlebnisse und Bilder von der entscheidenden Januarwahl 1933 in Lippe,

Detmold, Lippische Staatszeitung, NS.-Verlag, 1938 Halbleineneinband, 212 Seiten, Bild- und Dokumentenanhang, vorn eingesetztes Widmungsblatt "Anläßlich der Reichsfahrt der "Alten Garde" durch den Gau Westfalen-Nord übbereicht vom Kreis Detmold … 15. Juni 1939". Leichte Alterungsspuren. Zustand 2.
289982
€ 140,00
5

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Signalhorn feldgrau für die Infanterie

Kammerstück 1918. Eisenblech, feldgrau lackiert, komplett mit dem Messing-Mundstück. Auf dem Trichter der Hersteller "E. Wittstadt Würzburg 1918". Länge ca. 27 cm. Zustand 2. 
426222
€ 550,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1939

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Auflage 390. - 394Widmungsseite der Hauptstadt Hannover vom 12. Mai.1939, oben mit Goldschnitt, Umschlag ohne Wappen ,  am Rücken einige Abschabungen und mit gebrauchtem Einband, sonst Zustand 2.
423280
€ 180,00
2

III. Reich - Wandplakette - " D. Sieger am Gerät Spielfest 1935 B.T.1.J.A. "

Schwarze Holzplatte, Maße ca. 13,5 x 15,5 cm, Auflage mit Aufschrift " D. Sieger am Gerät Spielfest 1935 B.T.1.J.A.". Beschädigt, Zustand 2-.
423186
€ 50,00
3

Der Weltkrieg 1914/18 : Der Luftkrieg II L - Zigaretten Sammelbilderalbum

Immalin-Werke Mettmann, kartoniert, komplett 56 Bilder, Zustand 2-.
421734
€ 150,00
2

Deutsches Reich 1871-1918 Fotografie eines Beamten

Um 1900. Maße 10,5 x 16,2 cm. Zustand 2.
421549
€ 20,00
2

Deutsches Reich 1871-1918 Fotografie eines höheren Beamten

Um 1900. Maße 13,3 x 21,6 cm. Zustand 2.
421545
€ 20,00
7

Mein Kampf - Band 1 + 2 getrennt

München, Zentralverlag der NSDAP, 1939 + 1939, kartoniert, 781 Seiten, Schutzumschlag Titelblatt bei beiden Bänden entfernt dadurch  Zustand 2 -.Bücher selber in guten Zustand 2
420648
€ 160,00
6

Mein Kampf - Volksausgabe von 1944 - Druckschrift Auflage 902 - 906

München, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachfolger, blauer Ganzleineneinband mit neuem Hoheitsadler, 782 Seiten, Zustand 2 -
420611
€ 280,00
7

Bayern Reservistenkrug für den Gefreiten "Leonhart" im 12. Infanterie-Regiment Prinz Arnulf

Standort Neu-Ulm 1911. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Zustand 2.
419874
€ 350,00
7

Bayern Reservistenkrug für den Gefreiten "Wilh. Waldman" im 21. Infanterie-Regiment Großherzog Friedrich Franz IV. von Mecklenburg-Schwerin

Standort Sulzbach 1902. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel mit Prisma. Zustand 2.
419852
€ 320,00
3

Deutsches Reich 1871-1918 Fernglas "Militär Feld Glas"

Um 1900. Messingkorpus, teils geschwärzt und beledert, Optik klar. Zustand 2.
419329
€ 50,00
2

Marine Halsknoten 

, Zustand 2+.
418413
€ 70,00
2

1. Weltkrieg Uhranhänger eines Angehörigen einer Maschinengewehr Kompanie 

bronziertes Abzeichen, am schwarzen Seidenripsband, Zustand 2.
418342
€ 75,00
7

Weimarer Republik Reichsmarine 1919-1933 Tropenhelm

Um 1920/30. Größe ca. 55. Zustand 2. 

Es handelt sich um einen zivilen Tropenhelm wie er gerne von Angehörigen der Reichsmarine für Auslandsfahrten privat beschafft wurde.
415136
€ 350,00
2

RAD große Lagerfahne

um 1936. Große gedruckte Ausführung aus Flaggentuch, seitlich mit genähten Befestigungsklipps, Maße 186 x 250 cm. Leichte Alters- und Gebrauchsspuren, Zustand 2.
414311
€ 650,00
2

Preußen Gerahmte Postkarte Kaiser Wilhelm II.

Um 1900. Maße des Rahmens ca. 12,2 x 19 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412516
€ 35,00
3
412284
€ 150,00
5

Preußen gerahmtes Reservisten-Bild für den Reservisten "Gefr. Franz Stäps" im Garde-Kürassier-Regiment

Berlin 1891. Maße ca. 40,5 x 56 cm. Der Rahmen mit leichten Beschädigungen und mit Wurmlöchern. Zustand 2-.
412147
€ 180,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach / Bohemia Werke Neurolau - Siedler Service

Tiefer Teller, Dm 24 cm, weiß glasiertes Porzellan mit blauem Blumendekor.
Im Boden blau unterglasierte Allianzmarke - die Allachrunen inmitten des Buchstabens "B" für das Werk Böhmen (Allach Bohemia). Um 1940 übernahm die PMA die in Neurohla/Böhmen gelegene, auf Geschirr spezialisierte Manufaktur Bohemia mit dem Ziel sich auf dem Markt für Gebrauchsgeschirr zu etablieren. Größere Aufträge, z.B. über SS-Kantinengeschirr, mussten bis dahin über Fremdfirmen wie Rosenthal abgewickelt werden, da das Stammwerk in München Allach mit der Produktion der Figuren ausgelastet war.
408105
€ 650,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach Teller "Julfest 1942"

Weiß glasiert, mit Darstellung Fackel vor Sonnenrad "Nur aus Opfern steigt groß das Reich", rückseitig grüne Allach-Marke unter Glasur, unbeschädigt, zustand 2+
406927
€ 1.500,00
3

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Kleine Vase

Nr. 505, weiß glasiert, Höhe ca. 21 cm, kleine Abplatzung in unterem Bereich, grüne Herstellermarke SS-Allach unter Glasur,  Zustand 2-
406925
€ 550,00
2
405997
€ 280,00
4

III. Reich - Der Kampf im Westen - Die Soldaten des Führers im Felde II. Band - Raumbildalbum 

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1940, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, komplett mit 100 Bildern, mit Brille, Zustand 2-3.
401957
€ 140,00
2

Königreich Preußen - Füsilier-Regiment „Königin“ (Schleswig-Holsteinisches) Nr. 86

große Porzellanschale aus dem Offizieres Kasino mit Regiments-Chiffre, Durchmesser 26 cm, KPM, Zustand 2
394206
€ 285,00
2

Preußen Kabinettfoto eines Dragoners im Einsteckrahmen

Um 1900. Mit Aufsteller. Zustand 2.
387203
€ 35,00
3

Wehrmacht Heer Wandplakette zur Erinnerung für Angehörige der 12. Maschinengewehr-Kompanie im I.R. 58

Schwarze Holzplakette mit der Auflage, Maße ca. 21 x 13 cm, mit Wandaufhängung, gebrauchter Zustand.
385882
€ 250,00
2

Edelweiss Blumen

3 getrocknete Edelweiss Blumen, extrem fragile, Zustand 3.
385809
€ 35,00
3

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Kerzenleuchter

Es handelt sich um einen Entwurf des Künstlers Franz Nagy. Kerzenleuchter für eine Kerze. Weiß glasiert, Höhe 5 cm. Auf der Unterseite mit geprägter SS-Allachmarke, Werks Modell Nr. 56. Unbeschädigt.
385195
€ 450,00
6

1. Weltkrieg patriotischer Fingerring für Spender von goldenen Eheringen

um 1914. Ring aus Weißblech mit umlaufender Prägung "Vaterlandsdank 1914". Leicht getragen, Durchmesser 14 mm, sehr kleinen Größe, Zustand 3.
381965
€ 35,00
7

Preußen - Reservistenkrug für den Reservisten "Kahlmannsperger" im 3. Unter-Elsässischen Infanterie-Regiment Nr. 138

Standort Straßburg, 1899. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Der Boden mit feinen Rissen. Zustand 2.

381731
€ 230,00
2

III. Reich - Plakat oder Aushang des Militärbefehlshabers in Frankreich " Bekanntmachung - Avis "

76 x 112 cm, " Am Morgen des 21. August ist in Paris ein deutscher Wehrmachtsangehöriger einem Mordanschlag zum Opfer gefallen... ". Zweisprachiger Druck in deutsch und französisch, gerollt, rückseitig geklebt und teilweise verstärkt, an der rechten oberen Seite größere Fehlstelle, Zustand 2-3.
381493
€ 280,00
2

Deutsches Reich - Patriotische Fahne

Maße: ca. 67 x 42 cm, am Holzstiel. Zustand 2.
379489
€ 120,00
8

1. Weltkrieg - Die Württemberger im Weltkriege - von General Otto von Moser

Stuttgart, Belser Verlagsbuchhandlung, 1928. zweite erweiterte Auflage, Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, Großformat, 839 Seiten, mit Abbildungen, farbige Gemäldereproduktionen, + Anlage, komplett mit Schutzumschlag und dem braunen Pappschuber mit Stempel " Württemberger 2. te Aufl. ", Zustand 2.
378969
€ 100,00
4

Wehrmacht Ringkragen für Angehörige der "Bahnhofswache"

Ausführung aus Eisen. Seitlich 2 aufgelegte sich anblickende WH-Adler, Bandeau "Bahnhofswache", darüber aufgelegt die Einheitsbezeichnung "IV 30". Rückseitig ohne die Stoffabdeckung. Die Tragekette fehlt. Stark getragen, Zustand 2-3. Eines der wenigen Originalstücke.
Der Ringkragen "Bahnhofswache" wurde von Wehrmachts-Patrouillen auf den Bahnhöfen im Deutschen Reich und den besetzten Gebieten getragen. Sehr selten.
378631
€ 3.500,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1943 Nr. 20 

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377309
€ 35,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1942 Nr. 43

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377292
€ 35,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1942 Nr. 21

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377289
€ 35,00
1

III. Reich / Lettland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1942 Nr. 3

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377283
€ 35,00
6

Kaiserliche Marine Vase "S.M.S. Augsburg 1914"

Porzellan, farbig bemalt, schöne Darstellung des Kreuzers in Fahrt, der Boden mit Marke des Herstellers Krone "M&O 902 3343/3". Höhe 12 cm. Zustand 2.

Die S.M.S Augsburg war ein moderner, 1910 in Dienst gestellter, kleiner Kreuzer der Kaiserlichen Marine. Eingesetzt wurde er in der Ostsee.

Die Porzellanfabrik Metzler & Ortloff war ein Porzellanhersteller aus Ilmenau (Thüringen).
375482
€ 350,00

SS Porzellanmanufaktur Allach - Seydlitz-Kürassier zu Pferd

Entwurf Prof. Theodor Kärner, Modellnummer "17". Weißes, glasiertes Porzellan. Im Boden Künstlersignatur, Modellnummer und Manufakturmarke "SS" im Oktagon. Höhe ca. 30 cm. Die Figur hat ein paar ganz leichte Restaurierungen an den Zügeln etc., Zustand 2+.
373033
€ 7.500,00
2
370591
€ 150,00
5

Junkers Flugmotorenwerk- JFM Betriebsschulung MSD " Motorenkunde " - Sonderkurs für Werksangehörige im Winterhalbjahr 1937/38

DinA4, 58 geheftete Blätter, mit Abbildungen und genauesten Erklärungen der Funktionen, sehr interessant, Zustand 2.
367315
€ 150,00
4

III. Reich Siegerschleife für das Schlussrennen im Sportbezirk Dresden 5.10.1941

Rote Kunstseide mit Fransen, silberner Aufdruck, mit aufgenähtem, Maße ca. 5,5 x 140 cm, Aufdruck "Dem Sieger im Schlussrennen 5.10.41" und "Sportbezirk Dresden". Gebrauchter Zustand.
367261
€ 190,00
2

III. Reich Gauleiter Adolf Wagner silbernes Speisebesteck aus dem persönlichen Besitz

um 1938. Kuchengabel. Fertigung aus Silber, rückseitig Halbmond, Krone "800" Reichsadler markiert. Auf der Vorderseite mit schöner Gravur eines Reichsadler, rückseitig die Initialen "A W". Nur leichte Gebrauchspuren, Zustand 2+.

Adolf Wagner (* 1. Oktober 1890; † 12. April 1944) war NSDAP-Gauleiter von München, bayerischer Minister und SA-Obergruppenführer.

Wagner trat 1923 trat der NSDAP bei, Teilnahme am Marsch auf die Feldherrnhalle. 1924 wurde er für den Völkischen Block, eine Ersatzorganisation der verbotenen NSDAP, in den bayerischen Landtag gewählt. 1928 wurde er zum Leiter des NSDAP-Gaues Oberpfalz berufen und erhielt ab 1929 zusätzlich die Aufsicht über den Gau Groß-München. Nach der Zusammenlegung der Gaue Groß-München und Oberbayern im Gau München-Oberbayern 1930 wurde Wagner Gauleiter. Im März 1933 Ernennung zum Staatskommissar und kommissarischer Innenminister, im April 1933 kommissarischer Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident sowie im Dezember 1936 bayerischer Kultusminister. Auf seine Initiative als Innenminister und in Kooperation mit dem kommissarischen Polizeipräsidenten von München, Heinrich Himmler, wurde bereits im März 1933 das Konzentrationslager Dachau errichtet.
Im Stab von Rudolf Heß war Wagner Beauftragter für den „Neuaufbau des Reiches“. Bei Kriegsbeginn wurde er als einziger Gauleiter zum Reichsverteidigungskommissar in zwei Wehrkreisen (München und Nürnberg) ernannt.
Im Juni 1942 erlitt Wagner einen Schlaganfall, konnte seine Ämter nicht weiter ausüben, erholte sich nicht wieder und starb am 12. April 1944.
362698
€ 350,00
2

III. Reich Gauleiter Adolf Wagner silbernes Speisebesteck aus dem persönlichen Besitz

um 1938. Satz Obstmesser und Gabel. Fertigung aus Silber, rückseitig Halbmond, Krone "800" Reichsadler markiert. Auf der Vorderseite mit schöner Gravur eines Reichsadler, rückseitig die Initialen "A W". Nur leichte Gebrauchspuren, Zustand 2+.

Adolf Wagner (* 1. Oktober 1890; † 12. April 1944) war NSDAP-Gauleiter von München, bayerischer Minister und SA-Obergruppenführer.

Wagner trat 1923 trat der NSDAP bei, Teilnahme am Marsch auf die Feldherrnhalle. 1924 wurde er für den Völkischen Block, eine Ersatzorganisation der verbotenen NSDAP, in den bayerischen Landtag gewählt. 1928 wurde er zum Leiter des NSDAP-Gaues Oberpfalz berufen und erhielt ab 1929 zusätzlich die Aufsicht über den Gau Groß-München. Nach der Zusammenlegung der Gaue Groß-München und Oberbayern im Gau München-Oberbayern 1930 wurde Wagner Gauleiter. Im März 1933 Ernennung zum Staatskommissar und kommissarischer Innenminister, im April 1933 kommissarischer Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident sowie im Dezember 1936 bayerischer Kultusminister. Auf seine Initiative als Innenminister und in Kooperation mit dem kommissarischen Polizeipräsidenten von München, Heinrich Himmler, wurde bereits im März 1933 das Konzentrationslager Dachau errichtet.
Im Stab von Rudolf Heß war Wagner Beauftragter für den „Neuaufbau des Reiches“. Bei Kriegsbeginn wurde er als einziger Gauleiter zum Reichsverteidigungskommissar in zwei Wehrkreisen (München und Nürnberg) ernannt.
Im Juni 1942 erlitt Wagner einen Schlaganfall, konnte seine Ämter nicht weiter ausüben, erholte sich nicht wieder und starb am 12. April 1944.
362695
€ 650,00
4

Kaiserliche Marine großer Porzellanteller aus dem großen Speiseservice der Offiziersmesse der "S.M.S. Kurfürst Friedrich Wilhelm"

um 1902. Großer Porzellanteller, weiß glasiert. Umlaufender Goldrand, Oben auf dem Rand die Flagge der Brandenburgischen Marine, darunter blaue Namensdevise mit goldenem Schriftzug "S.M.S. Churfürst Friedrich Wilhelm". Im Spiegel das große Wappen Brandenburgs. Rückseitig mit Marke der Porzellanmanufaktur KPM. Durchmesser 25,5 cm. Unbeschädigt, Zustand 2+.
Das große Speiseservice wurde nur während der Anwesenheit Kaiser Wilhelm II. an Bord verwendet.

Die SMS Kurfürst Friedrich Wilhelm war ein Panzerschiff, 1899 neu als Linienschiff klassifiziert, der Brandenburg-Klasse der Kaiserlichen Marine. Die Kurfürst Friedrich Wilhelm wurde 1890 bei der Kaiserlichen Werft in Wilhelmshaven auf Kiel gelegt, am 30. Juni 1891 als erstes Schiff der neuen Klasse in Anwesenheit des Kaiserpaares getauft und vom Stapel gelassen. Die Kurfürst Friedrich Wilhelm wurde am 16. November 1894 Flaggschiff der I. Division des Manövergeschwaders. Nach Einsatz in der Flotte und 1900/1901 auch vor China wurde das Schiff im September 1910 an das Osmanische Reich verkauft, wo es unter dem neuen Namen Barbaros Hayreddin bis zur Versenkung am 8. August 1915 in den Dardanellen durch ein britisches U-Boot Dienst tat.
352293
€ 850,00
5

Deutsche Arbeitsfront ( DAF ) - Gemeinschaftsbuch für einen Betrieb 

Berlin, Brunnen Verlag, ohne Jahr (1936), Ganzleineneinband, Großformat, 200 Seiten, Abriss der deutschen Geschichte, Daten der DAF, Verordnungen, leere Seiten für Einträge zur Firmengeschichte, beiliegend, Merkblätter, Zustand 2.
330038
€ 125,00

III. Reich Deutsche Arbeitsfront DAF große Betriebsfahne für einen Musterbetrieb

Große Ausführung für das Firmengelände. Beidseitig gedruckte Ausführung mit goldener Randeinfassung, komplett mit eingenähter Heißleine.  Maße ca. 2,80 x 3,50 Meter. Nur leichte Gebrauchsspuren, Zustand 2.
328847
€ 1.400,00
2

III. Reich Widerstand : Plakatentwurf eines Antifaschisten "Nazi Deutschland - ein SS Gefängniss", datiert 1943

Bleistift und Wasserfarbe auf Karton, rechts mit Künstlermonogramm "HF 1943", Darstellung Deutschland als ein einziges Gefängnis, darüber Hakenkreuz- und SS-Fahne, seitlich mit Galgen und Guillotine, auf Karton montiert. Maße 47,5 x 34 cm. Zustand 2.
Es handelt sich um die Arbeiten eines Hamburger Antifaschisten, der in England in der Immigration gearbeitet hat. Die Plakatentwürfe kamen nicht zur Veröffentlichung.
328044
€ 450,00
4

Großer Helmkoffer für eine Pickelhaube

OHNE DECKEL ! Geeignet für Dekozwecke zum Aufstellen einer Pickelhaube. Höhe ca. 36,5 cm.





326047
€ 40,00
6

Patriotische Zierdecke "Erinnerung an die 20 stündige Dauerfahrt den 4. und 5. August 1908"

Bräunliche Zierdecke mit weiß eingewebter Darstellung des Zeppelins LZ 4 während des Aufstiegs bei Manzell/Bodensee am 4.8.1908. Maße ca. 80 x 80 cm. Um der Armee die Zuverlässigkeit der Zeppeline zu demonstrieren, unternahm der Graf am 4.8. eine 24-Stunden-Fahrt. Nach mehreren Pannen musste das Luftschiff auf den Feldern bei Echterdingen in der Nähe von Stuttgart zwischenlanden. Dort riss ein Sturm das Schiff am 5. August 1908 aus seiner Verankerung. Es strandete an einem Obstbaum, fing Feuer und brannte in kürzester Zeit aus. Die Katastrophe löste eine beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft in Deutschland aus. Die Zeppelinspende des deutschen Volkes erbrachte eine Summe von über 6. Millionen Reichsmark, die es dem Grafen ermöglichte, die Luftschiffbau Zeppelin GmbH und die Zeppelin-Stiftung zu gründen. In sehr schönem Zustand.
323820
€ 450,00

III. Reich - farbiges Propagandaplakat - " Heute kämpfen die Söhne von fast allen europäischen Ländern im Osten für die Erhaltung des Lebens und der Kultur unseres Erdteils. ..."

aus der Reihe Bildpropagandawerk des Reichsbildberichterstatters für November 1942, ( ... Das in diesem gemeinsamen Kampfe vergosse Blut aber wird schwerer wiegen, als alle Überlieferungen eines vergangenen Zeitalters. Reichsaussenminister von Ribbentrop am 26.11.1941 ), 69 x 100 cm, oben zwei gestanzte Löcher zum Einhängen in den Aushang, mit einigen Einrissen und Randläsuren, noch schön farbfrisch und im gebrauchten Zustand.
321274
€ 200,00
4

III. Reich - Wolfgang Willrich - Des Edlen ewiges Reich

Berlin, Verlag Grenze und Ausland, 1941 2. Auflage, Halbleineneinband, 40 Seiten + 48 teilweise farbige Bildtafeln ( Blutadelmotive ), Zustand 2.
312647
€ 100,00
4

III. Reich / DLV - schwarz-weiß Plakat - " Segelflugtag "

84 x 118 cm, Künstler Grundemann, mit Randläsuren sonst im schönen Zustand.
311230
€ 450,00
4

III. Reich Reichsleiter Dr. Robert Ley: Besteck aus dem persönlichen Tafelsilber

Kuchengabel. Silber, Vorderseite mit dem persönlichen Wappen Leys: das KdF-Sonnenrad über der Initale "L". Rückseitig gestempelt "Bruckmann" Halbmond, Krone "800" der Reichsadler. Länge 15,5 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Wir konnten einige Stücke aus dem Besitz von Dr. Robert Ley direkt aus der Familie erwerben. Bis heute sind nur sehr wenige Stücke von Robert Ley aufgetaucht. Sehr selten.

Dr. Robert Ley (* 15. Februar 1890 in Niederbreidenbach, Rheinprovinz; † 25. Oktober 1945 in Nürnberg) war im Rahmen seiner Positionen als Reichsleiter der NSDAP und Leiter des Einheitsverbands Deutsche Arbeitsfront einer der führenden Politiker des III. Reichs.

Nach ihm wurden das Ley-Haus der Siedlungstyp Ley-Siedlung und das KdF Passagierschiff Robert Ley benannt. Er gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen und tötete sich vor Prozessbeginn selbst.
294562
€ 750,00
6

SS Porzellanmanufaktur Allach - Foxl liegend

weiss, Prof. Kärner, Nr. 12, unbeschädigt, Zustand 2
291794
€ 1.500,00
9

Reichsmarschall Hermann Göring: silberne Hummergabel und Hummerkratzer aus seinem persönlichen Speisebesteck

um 1938. Fertigung aus Silber, gestempelt mit Juweliers Marke "JAW" für Wilm sowie "800" Silber, auf dem Stil unten mit dem großen gravierten Wappen Görings. Typische Gebrauchsspuren, in gutem Zustand. Selten.
276951
€ 1.500,00
5

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
274439
€ 650,00
5

Weimarer Republik: kleines Speisemesser aus dem formellen Tafelsilber der Alten Reichskanzlei

um 1933. Silberbesteck aus dem Tafelsilber der Alten Reichskanzlei. Kleines Speisemesser, auf den Griffstücken reliefierter Hoheitsadler der Weimarer Republik über drei geschwungenen Bögen, Fertigung der Juweliere Bruckmann. Länge 20,5 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Dieses Tafelsilber war in der Alten Reichskanzlei in Gebrauch.
272034
€ 650,00
3

Deutsche Zeppelinreederei : kleine Servierschale aus dem Service eines Luftschiffes, z.B. "LZ Hindenburg"

um 1936. Fertigung aus Aluminium. Kleine runde Schale für Nüsse, bzw. ein Unterteller für ein Glas oder eine Flasche. Durchmesser 85 mm. Rückseitig gestempelt mit Zeppelin und Schriftzug "Zeppelin" sowie Artikelnummer. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
255241
€ 120,00
5

DLV Deutscher Luftsport Verband Ringkragen "Reichs-Luft-Aufsicht"

sehr schöne frühe Fertigung in Buntmetall und Nickelausführung. Rückseitig mit grüner Lederabdeckung, auf der Halteklammer mit Hersteller "C.E. Juncker Berlin", komplett mit Tragekette. Getragen in gutem Zustand, selten.
251673
€ 1.450,00
3

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Junge Eichenlaubträger des Heeres " - Hauptmann Hans Detleff von Cossel - Ritterkreuzträger

45 x 34 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich / Cop. 1943 by Verlag Grenze und Ausland, Berlin; ungefaltet und mit einigen Einrissen, Zustand 2-.
246216
€ 200,00
7

Großer Geschenk-Silberrahmen mit Portraitfoto von Großadmiral Raeder an General der Infanterie Rudolf Schmundt als Chefadjutant beim Führer, 1943

Großformatiges Foto, Großadmiral Raeder sitzend mit Admiralsstab, mit eigenhändiger Widmung "Herrn Generalleutnant Schmundt in dankbarem Gedenken unseres langjährigen Zusammenwirkens u. in kameradschaftlicher Gesinnung 4. IX. 1943." und Signatur Raeders. Das Foto mit Signatur des Ateliers Sandau in Berlin, Unter den Linden 41. Im großen Silberrahmen zum aufstellen, Maße 40,5 x 31,5 cm. Dazu die Abschrift des Dankschreibens des "Chefadjutanten der Wehrmacht beim Führer", datiert "Führerhauptquartier den 18. Oktober 1943", an den "Hochzuverehrenden Herrn Großadmiral" für das durch den Marineadjutanten Voß am Vortag übergebene Bild "Von einer Persönlichkeit gegeben, die nicht billig Anerkennung verschenkt."

Rudolf Schmundt (* 13. August 1896 in Metz, † 1. Oktober 1944 in Rastenburg) war zuletzt General der Infanterie. Zwischen 1938 und 1944 Chefadjutant der Wehrmacht bei Adolf Hitler und damit einer seiner engsten Mitarbeiter und Vertrauten. Ab 1942 leitete er zudem das Heerespersonalamt. Schmundt starb am 1.10.1944 an den Verletzungen, die er während des gescheiterten Attentates vom 20. Juli 1944 erlitten hatte.
218369
€ 5.500,00
4

Kaiserliche Majolika Werkstatt Cadinen

Große Schale, braunes Steingut glasiert. D. 32cm auf Dreistand. Im Boden Marke "CADINEN" mit Kaiserkrone Zustand 2 +
200932
€ 650,00
4

Preußen Fahnenring der Standarte des 1. Ermländischen Infanterie-Regiments Nr. 150

Standort Allenstein. Messingring versilbert, mit Gravur "I.R. NO. 150". Deutliche Tragespuren, von der Fahnenstange abgetrennt, Zustand 2- . Sehr selten.
141775
€ 500,00
8

Kriegsmarine kleine Flagge für Großadmirale

Kleine Ausführung für einen Kutter, Barkasse etc. Farbig gedruckte Ausführung auf Flaggentuch , Maße 50 x 50 cm, schwach lesbarer Kammerstempel "Adm.Fl. Gr. 1 50/50", mit aufgenähtem Hersteller-Etikett "Württembergische Cattunmanufactur Heidenheim a. Brz."
Leicht gebraucht mit einigen Löchlein, farbfrisch, Zustand 2.

136699
€ 2.200,00
2

Weimarer Republik / III. Reich - Bund Deutscher Kolonial Jugend (BDKJ / BKJ ) Ärmelabzeichen und Foto

Fertigung um 1933, Ärmelabzeichen mit Aufschrift "Vergesst nicht unsere Kolonien B K J", anbei ein ca. 4,5 x 6 cm Foto. Zustand 2.
427309
€ 400,00
4

Kaiserliche Marine 1. Weltkrieg Ringkragen "Gendarmerie Abteilung Cuxhaven"

Es handelt sich um eine lokale "Frontanfertigung", um 1915. Messing-Ringkragen, eingestanzt der Schriftzug "Gendarmerie Abteilung Cuxhaven", aufgelegt die kaiserliche Krone. Ohne die Kette, dass ein Futter dazu gehört ist nicht erkennbar. Zustand 2.

Cuxhaven verfügte bereits seit dem 19. Jahrhundert über Küstenbefestigungen. Für den Überseedienst insbesondere in Tsingtau war in der Kiautschou-Kaserne, später Marienkaserne (heute nach Konversion Wohn- und Gewerbegebiet), das III. Stamm-Seebataillon der Kaiserlichen Marine stationiert. Ab 1905 begann die Kaiserliche Marine mit dem Aufbau ihrer Minenstreitkräfte und stationierte zu diesem Zweck zunächst sechs Torpedoboote in Cuxhaven. Die Anzahl der Torpedo- und Minensuchboote in Cuxhaven stieg vor und während des Ersten Weltkriegs beständig an. Bei Kriegsende lagen etwa 300 Minenabwehrfahrzeuge in Cuxhaven.
427280
€ 800,00
2

Polizei Feldgendarmerie Verkehrskelle

Holzteller, beidseitig farbig bedruckt, vorn mit Polizeiadler und "Halt - Polizei", Holzgriff wurde entfernt. Zustand 2.
414892
€ 650,00
2

III. Reich Sturmabteilung SA-Wimpel für ein Dienstfahrzeug, Auto bzw. Motorrad

um 1936. Beidseitig großes aufgenähtes SA-Emblem, Maße 31 x 19,5 cm, oben mit angenähten Befestigungsringen. Zustand 2.
426457
€ 350,00
4

Weimarer Republik Polizei Silberbecher mit Polizeistern und dem Datum "3.10.26" 

Ein Erinnerungsgeschenk an einen Preußischen Polizeioffizier, um 1926. Höhe 11.2 cm. Im Boden gestempelt. Zustand 2.












426299
€ 250,00
3

Wehrmacht Heer 2. Weltkrieg hölzernes Zigaretten-Etui aus dem Nachlass eines Kosaken-Offiziers 1943

Frontfertigung 1943. Der Deckel mit einer schönen Schnitzung mit Reiterkampfszene und der Jahreszahl "1943". Maße 13.6 x 1.9 x 7.6 cm. Zustand 2.


426225
€ 250,00
2

Weimarer Republik 1919 - 1933 Straßenschild "Franz-Seldte-Straße"

Um 1930. Blau-weiß emailliertes eisernes Straßenschild, Maße ca. 75 x 15 cm. Etwas gealtert. Zustand 2.

Franz Seldte (*1882 in Magdeburg, †1947 in Fürth) war Veteran des 1. Weltkrieges und Gründer wie auch Bundesführer des »Wehrverbands Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten«. Der "Stahlhelm" wurde 1933 in die SA eingegliedert. Franz Seldte schloss sich im selben Jahr der NSDAP an und war bis 1945 Reichsarbeitsminister. 
426204
€ 350,00
2

Weimarer Republik Beschlag für eine Kriegervereinsfahne "Marine-Verein Dessau 4.10.25."

Zink. Höhe ca. 66mm. Drei Bohrungen für die Befestigung. Zustand 2.
425933
€ 60,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Großer Granatsplitter

Mitbringsel aus dem Schützengraben.
425932
€ 75,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Mitau 1. August 1915"

Um 1915. Seide, Länge ca. 39 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.


425843
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Winterschlacht in Masuren 8-17 Febr. 1915"

Um 1914. Seide, Länge ca. 40 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.


425841
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Zur Erinnerung an die Neustiftung des Eisernen Kreuzes im Weltkrieg - Einnahme von Maubeuge 7. September"

Um 1914. Seide, Länge ca. 30 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.


425840
€ 50,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "U29 - Wir trugen Otto Weddigen und seine Helden zum Grund"

Um 1915. Seide, Länge ca. 40 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.

Auf dem Rückmarsch um Schottland herum begegnete U 29 am 18. März 1915, östlich des Pentland Firth (zwischen dem schottischen Festland und den Orkney-Inseln), der Grand Fleet. Diese war auf dem Heimweg zu ihrem Stützpunkt Scapa Flow. Nach einem Fehlschuss auf das Schlachtschiff Neptune wurde das Periskop des U-Bootes vom Schlachtschiff Dreadnought gesichtet. Es gelang Weddigen nicht mehr, rechtzeitig auf Tiefe zu gehen. Gegen 13:40 Uhr rammte die Dreadnought das deutsche Boot, das dabei für kurze Zeit mit dem Vorschiff an die Oberfläche schoss. Dabei wurde die Bootsnummer ausgemacht. Dann versank U 29, und Otto Weddigen sowie seine gesamte Mannschaft fanden den Tod.
425838
€ 60,00
2

Deutsches Reich 1871-1918 Geldbörse für einen Reservisten

Leder mit Fell bezogen. Aufgelegt Krone und die Jahreszahl 1908 mittels Metallauflagen für die Offiziersschulterstücke. Das Kleingeldfach innen mit Loch. Zustand 3.


425834
€ 65,00
3

Deutsches Reich 1871-1918 Geldbörse in Form eines Tornisters

Um 1914. Leder mit Fell bezogen. Zustand 2.
425831
€ 85,00
2

Preußen Etikett für den Gefreiten "Wildt" im Garde-Schützen-Bataillon

Um 1910. Paier-Etikett für die Mütze "Gefreiter Wildt I 1. Comp. G.-S-B.", Ecken beschädigt. Zustand 2-
425756
€ 25,00
2
€ 160,00

III. Reich - Deutscher Reichsbund für Leibesübungen ( DRL ) - imposanter Meisterschaftspreis bei den 1. Grossdeutschen Schwimm-Meisterschaften 1938

um 1938. Cremefarbener Hoheitsadler des DRL auf einem Marmorsockel, Gesamthöhe 9,5 cm, im Boden eingelegte Widmungsplakette " In Anerkennung des Meisterschaftssieges anlässlich der 1. Grossdeutschen Schwimm-Meisterschaften 1938 in herzlicher Kameradschaft u. Verbundenheit gewidmet. Darmstadt, den 9. Juli 1938 Löwer Leiter der Ortsgruppe Darmstadt des DRL. ". Der Preis kommt mit einer aufklappbaren Box, rot beledert, mit braunen Samt innen, sehr elegant zum Öffnen der beiden Türen, mit Verschluß vorne. Zustand 2.
348532
€ 2.400,00
6

Kaiserliche Marine 1. Weltkrieg Reservistenkrug für den Reservisten "Grasemann" auf der "S.M.S. Lothringen" in "Kiel 1912-15."

Fertigung 1915. Hoher 1Liter-Krug aus glasiertem Steinzeug, farbig bemalt und mit reliefartigen Verzierungen. Höhe 35.7 cm. Die Krone des Zinndeckels abschraubbar, darin eine Frauendarstellung auf Emaille. Zustand 2.

Die SMS Lothringen war ein Linienschiff der Kaiserlichen Marine und der Reichsmarine. Sie wurde 1906 in Dienst gestellt und ging erst 1931 endgültig außer Dienst.
426328
€ 1.200,00
4

Deutsches Reich 1871-1918 Reservistentasse / Barttasse "Zum Andenken"

Um 1900. Porzellan, teils koloriert, Höhe 9.8 cm. Zustand 2.

Barttassen wurden zwischen 1820 und 1830 von dem englischen Töpfer und Besitzer einer Porzellanfabrik Harvey Adams, erfunden. Diese Tassen waren im Zeitraum von 1860 bis 1920 im englischen, französischen, nordamerikanischen und im deutschen Kulturraum verbreitet.

In der Tasse befindet sich innen, unterhalb der Stelle wo beim Trinken der Mund angesetzt wird, ein horizontaler Steg der den Bart und das Wachs, das im 19. Jahrhundert zur Schnurrbartmodellierung verwendet wurde, vor der Befeuchtung durch das Getränk oder das Aufweichen durch heissen Dampf schützen sollte.
425984
€ 90,00
2

Deutsches Reich Erster Weltkrieg Patriotische Tasse mit Unterteller "In Treue vereint schlagen wir den Feind!"

Porzellan, teils koloriert, mit Goldrand. Der Unterteller mit Inschrift "Aus großer Zeit Kriegsjahr 1914/15". Höhe 7.8 cm. Zustand 2.
425983
€ 75,00
2

Deutsches Reich Erster Weltkrieg Patriotische Tasse mit Unterteller "Der Kaiser rief und allen kamen"

Porzellan, teils koloriert, mit Goldrand. Der Unterteller mit Inschrift "Aus großer Zeit Kriegsjahr 1914/15". Höhe 7.6 cm. Zustand 2.
425981
€ 75,00
7

Deutschland Fliegerhaube, um 1920.

Leder, innen mit Tuch gefüttert. Innen mit Etikett des Herstellers "Polaban". Getragen, Zustand 2.


422743
€ 250,00
2

Kriegsmarine Wappen der 6. Räumbootflottille "Afrika"

Stationiert in Tripolis, um 1942. Handgestickte Ausführung, nach 1945 gerahmt, Maße 18 x 22,5 cm, Zustand 2.
426771
€ 250,00
2

III. Reich - Die Kunst im Deutschen Reich - 4. Jahrgang Folge 11 November 1940 ( Ausgabe A )

Zustand 2, komplett mit dem bedruckten Pappschuber, dieser mit Gebrauchsspuren.
379259
€ 30,00
6

Bayern Reservistenkrug für den Reservisten "Georg Stroebel" im Infanterie-Leib-Regiment

Standort München 1899. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Zustand 2.
419868
€ 380,00
4

III. Reich - Kartuschkasten für Offiziere der Gendarmerie

hellbraunes Leder mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, Zustand 2
415033
€ 550,00
5

Preußen Bildmontage eines Soldaten im Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1

Standort Berlin, um 1910. Gerahmter Farbdruck, von Foto eingesetzt der Kopf des Soldaten, Effekten teils nachkoloriert. Maße ca. 42 x 52 cm. Der Rahmen mit kleinen Beschädigungen. Zustand 2.
412087
€ 150,00
2

III. Reich Fahne der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft D.-O.-A. G.

um 1934. Beidseitig genähte Ausführung aus feinem Fahnentuch, mit eingenähtem Umschlag für die Fahnenspitze, Maße 120 x cm. Nur leichte Altersspuren, Zustand 2+. Sehr selten.
408665
€ 800,00
2

III. Reich - eiserner Untersetzer für die Kaffeekanne

um 1934. Gusseiserner Untersetzer, im Zentrum das Sonnenrad, Durchmesser 13 cm, Zustand 2.
408600
€ 120,00
2

Preußen - Meissner Regimentsteller, Res-Infanterie-Rgt. Nr. 15

Porzellan mit blauem Dekor unter Glasur, im Zentrum der Gardestern mit Umschrift "2. Garde-Res.-Division 1914-1918"  Rückseitig mit Schwertermarke. Zustand 2.
406931
€ 500,00
2

Fachliteratur - The Service Daggers of the SS ( Die Dienstdolche der Schutzstaffel SS ) - Luxusausgabe in Englisch

Das Standardwerk für den Sammler deutscher Blankwaffen von R. Siegert im Format A4 (quer), gebunden, 1. limitierte Auflage Nr. 13 von 30 von 2014 mit 420 Seiten, mehrere hundert Fotos in Farbe und s/w., komplett mit Schuber; Zustand 2.
405629
€ 450,00
2

Hitlerjugend - Fahnenspitze für HJ-Gefolgschaften

Fertigung aus Aluminium, Hersteller "RZM 3/40/41". Einige Dellen und Gebrauchsspuren, Zustand 3. Sehr selten.
396631
€ 1.000,00
2

Wir von der Luftwaffe - Bilder aus der Dienstzeit - als Geschenk für besonders gute Leistungen eines Jagdfliegers

Berlin, Verlag Klinghammer, 1938, Halbleineneinband, 79 Seiten, Bildband, eingeklebtes Schmuckblatt ist ausgestellt am 20.4.1939 durch Hauptmann Werner Palm - Kommandeur der II./Jagdgeschwader 132 " Schlageter ", Einband fleckig, Rücken mit kleinen Fehlstellen, Zustand 2-.
391099
€ 60,00
2

Preußen Erinnerungsteller "Zum And. v. m. Enkel..." im Infanterie-Regiment Markgraf Karl (7. Brandenburgisches) Nr. 60

Standort Weißenburg, 1900. Porzellan, teils koloriert, mit Goldrand. Durchmesser 16,3 cm. Zustand 2.
382714
€ 60,00
7

Bayern - Reservistenkrug für den Tambour "Häfner" im 7. Infanterie-Regiment Prinz Leopold

Standort Bayreuth 1899. 0,5 Liter Steinzeug-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Zinndeckel. Zustand 2. 








382056
€ 250,00
7

III. Reich Reichsbahn Ausbesserungs-Werk Dienstmarke "RAW Brandenburg West"

Feinzink, teils lackiert, rückseitig Tragenadel und Markierung des Herstellers Hermann Aurich in Dresden, etwas korrodiert, Zustand 2-3

Die Pulverfabrik Plaue wurde 1919 der Reichseisenbahnverwaltung übertragen und firmierte nun unter Eisenbahnwerk Brandenburg-West. Es wurde ein Werk für die Instandhaltung von Lokomotiven eingerichtet, das 1924 den Betrieb aufnahm. Darüber hinaus entstanden ein Instandhaltungswerk, eine Weichenwerkstatt, eine Chemische Versuchsanstalt und weitere Werkstätten auf dem weitläufigen Gelände. Ab 1926 hieß die Anlage Reichsbahnausbesserungswerk Brandenburg-West. 2.500 Mitarbeiter wurden hier beschäftigt. Lokomotiven und Waggons wurden hier nach modernsten Methoden, teilweise am Fließband, gewartet und instand gesetzt. 1942 kam es zu wesentlichen Änderungen. Das Lokwerk wurde komplett demontiert und auf 276 Waggons Richtung Ukraine abtransportiert. Dort wurde es allerdings nie wieder aufgebaut. Die Brandenburger Eisenwerke GmbH übernahmen die verbliebenen Anlagen. Kriegsgefangene und Fremdarbeiter wurden hier zur Produktion von Panzerteilen und Panzern eingesetzt. Die Fertigungsanlagen des Panzerwerkes wurden sofort nach Kriegsende demontiert und in die UdSSR verbracht. Die sowjetische Besatzungsmacht richtete auf dem Gelände nun ein Panzerreparaturwerk ein. Parallel dazu nahm die Reichsbahn in den Resten des ehemaligen Werkes die Arbeit wieder auf. 
378980
€ 650,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1943 Nr. 30 

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377322
€ 35,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1942 Nr. 22

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377291
€ 35,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1942 Nr. 12

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377287
€ 35,00
7

III. Reich - Aus der Lebensgemeinschaft des Waldes - Raumbildalbum

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1939, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 119 Seiten, 150 Raumbilder, mit Brille, Zustand 2.
376319
€ 200,00
8

III. Reich - Ehrengabe für Verdienste um die Deutsche Apothekerschaft 1940

große weiß glasiertes Porzellangefäß mit Deckel, Gesamthöhe 24 cm, vorderseitig Ehrengabe mit Adler und Symbol der Apothekerschaft, im Sockel mit umlaufenden Text " Für Verdienste um die Deutsche Apothekerschaft, oben im Deckel die Jahreszahlen 1240-1940, im Boden mit Hersteller : von Schierholz, unbeschädigt, Zustand 2.
359514
€ 850,00
2

Deutsches Reich 1871 - 1918 1. Weltkrieg - Paar Patriotische Wandteller "Wachsoldat" und "Kamerad"

Halbplastische Darstellung. Keramik, bunt bemalt, Höhe je ca. 29,5 cm. Zustand 2.
358525
€ 480,00
3

SA große Kommandoflagge des SA-Sturmbann II der SA-Standarte 166

Standort Bad Homburg, SA-Gruppe Hessen, um 1938. Ausführung für Fahnenstange. Stoffausführung, doppelseitig genäht, das Zentrum gedruckt mit Hoheitsadler und gestickter Einheitsbezeichnung "II/166". Seitlich mit eingenähtem Seil zum Befestigen an der Fahnenstange. Maße 83 x 49 cm. Gebraucht, Zustand 2-.
334377
€ 1.200,00
3

Deutscher Turnerbund Fahnenspitze .

Messing, im Zentrum das Symbol des Turnerbundes, Tülle mit Loch zum Verschrauben, die ganze Spitze etwas aus der Form, die Kugel abgebrochen. Zustand 2-

Gesamthöhe etwa 270mm
333910
€ 150,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "Ev. Stationspfarrer der Ostsee"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 703". Zustand 2-.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.

Von der Preußischen Marine wurde die Marinestation der Ostsee am 1. Mai 1854 in Danzig eingerichtet; im März 1865 wurde sie nach Kiel verlegt. Ihr unterstanden die I. Marineinspektion mit der Matrosendivision und der Werftdivision, ab 1898 die Inspektion der Marineinfanterie mit den Seebataillonen und ab 1896 die Inspektion des Torpedowesens. 1914 wurde für den Krieg in der Ostsee die neue Dienststelle des „Oberbefehlshabers der Ostseestreitkräfte" (OdO) geschaffen. 
327531
€ 300,00
4

Großherzog Friedrich Wilhelm - Tischdecke aus dem persönlichen Haushalt

Weißer Seidendamast, als Zentrum das gekrönte Spiegelmonogramm "FW" im Band des Englischen Hosenbandordens mit umlaufender Dervise "Honi soit qui mal y pense", flankiert von Eichenlaub- und Lorbeerbruch. Umlaufend die Goldene Kette des Hausordens der Wendischen Krone mit in den 4 Ecken anhängenden Kleinod-Kreuzen, dazwischen abwechselnd 2 Großherzogenkronen und die einzelnen Wappenbestandteile des Mecklenburg-Strelitzer Wappen. Maße 96 x 90 cm. Hochwertige Tischdecke von allerfeinster Qualität, in hervorragendem Zustand.
317837
€ 400,00
2

III. Reich D.D.A.C. große Mitgliedsplakette für das Auto

ca. 80 x 100 mm, Buntmetall versilbert und emailliert, rückseitig Herstellerbezeichnung, seitlich mit 2 Befestigungslöchern, zusätzlich rückseitig eine Befestigungslasche angelötet mit 2 weiteren Befestigungslöchern. Zustand 2.
315650
€ 300,00
9

Adolf Hitler - Persönliche Kranzschleife

Gewässerte rote Seide mit Goldfransenbehang und Golddruck, Maße ca. 26 x 340 cm Der Golddruck ist verwaschen. Gebrauchter Zustand.
312106
€ 1.500,00
4

1. Weltkrieg Aufbewahrungstasche für Feldbriefe "Feldpost 1914-15"

Handgefertigt, geöffnet 26, 3 x 19,7 cm. Zustand 2.
307837
€ 65,00
3

Preußen Reservisten-Trinkflasche eines Ehemaligen des 2. Westfälischen Husarenregiments Nr. 11, 1. Eskadron

Standort Düsseldorf, 1899. Glasflasche mit Metallrahmen, herzförmige Scheibe, Innen mit gut erhaltener Bemalung, rückseitig der Metallrahmen mit grünem Stoffbezug, Schriftzug in Silber: "96 - 99 Reservist Brinker 1. Esc. 2. wf. Husaren Regt Nr. 11 Düsse[ldorf], komplett mit der original Tragekordel in den Regimentsfarben, am Trinkbecherdeckel die Verzierung verlustig, Zustand 2-.

Das Regiment war bis 1906 in Düsseldorf stationiert, dann in Crefeld.
301812
€ 120,00
2

Allgemeine-SS Spiegel Rohling für die Sturmbannfahne I SS-Standarte 82

Standort Bielefeld, um 1938. Gedruckte Ausführung Hoheitsadler mit Nr. "I/82", Maße ca. 29 x 18 cm. Ungebraucht, noch nicht umgenäht, Zustand 2. Sehr selten.
300921
€ 1.500,00
2

Preußen - Emailleschild " Preußischer Amtsvorsteher "

102 x 143 mm, leicht gewölbt, oben und unten Bohrungen zum Befestigen, Zustand 2.
292599
€ 150,00
4

Reichsmarschall Hermann Göring: silberner Saucenlöffel aus seinem persönlichen Speisebesteck

um 1938. Fertigung aus Silber, gestempelt mit Juweliers Marke "JAW" für Wilm sowie "800" Silber, auf dem Stil unten mit dem großen gravierten Wappen Görings. Länge 19 cm. Typische Gebrauchsspuren, in gutem Zustand. Selten.
276954
€ 800,00
2

Reichsanstalt der Luftwaffe für Luftschutz - Papiersack für Löschsand

Braunes starkes Papier, mit Papieraufkleber. Zustand 2-.
275923
€ 30,00
5

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir in Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um mit ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges zu besprechen.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
274448
€ 650,00
4

Königreich Preussen - Geschenkuntertasse " 8. Comp. 4. Garde-Regiment zu Fuß Spandau 1891 "

, weisses glasiertes Porzellan, mit farbigen Darstellungen, unbeschädigter gebrauchter Zustand.
268760
€ 40,00
3

Adolf Hitler - persönliche Kranzschleife als Führer der NSDAP

um 1934. Gewässerte, rote Seide mit abschließenden goldenen Kantillen. Links mit aufgelegtem gold gesticktem Hoheitsadler auf rotem Tuch. Auf der rechten Seite ein Fenster mit Zellophan und Portraitfoto des gestorbenen Politischen Leiters in Uniform. Oben zu einer Schleife gebunden. Gesamtlänge der Kranzschleife ca. 55 cm, Breite 14 cm. Leichte Altersspuren, in gutem Zustand. Im modernen Glasrahmen, Maße 57 x 70 cm. Zustand 2.
Die Kranzschleifen wurden nur zu Begräbnissen Politischen Leitern sowie von hohen Persönlichkeiten verwendet. Sehr selten.
255530
€ 2.500,00
3

III. Reich SS-Kommandantur Prag Speisebesteck aus dem Offizierskasino - Satz Fischmesser und Gabel

um 1940. Versilberte Ausführung, 90er Silberauflage. Auf dem Griffunterseiten eingeprägt die SS-Runen über "K.P" (=Kommandantur Prag), Hersteller : Henckels; Zustand 2.
242941
€ 350,00
6

Sozialismus - Arbeiter-Radfahrer-Bund " Solidarität " ( ARB )

, Stoffbanner " Zur Erinnerung an das 15 jährige Gründungsfest des Arb.-Radf.-Bundes ' Solidarität ' Ortsgruppe Puchheim am 29. Mai 1927 ", Hersteller : Fahnen-Fabrik Sg. Winkler Fürth, einseitig bedruckt, Länge des Tuches ist 72 cm, unten mit Metallfransen und oben ein Befestigungsband; etwas fleckig sonst im guten Zustand.
228249
€ 90,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1938 494. -  498. Auflage mit Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite fehlt Buchrücken leicht berieben  Buch Zustand 2
426695
€ 220,00
2

Luftwaffe - Meißen-Teller "Winterfeldzug Luftgau Moskau 1941-1942"

Durchmesser 17,5cm, blaues Dekor glasiert, LW-Adler über russischen Kirchtürmen, umlaufend Eichenlaub, rückseitig Modell Nr. und Schwertermarke. Unbeschädigt, Zustand 2.
426675
€ 450,00
3

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe ohne Verlagsjar oder Auflage, Auflage ohne Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite fehlt Buchrücken leicht berieben  Buch Zustand 2
426642
€ 220,00
3

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1941 636. -  640. Auflage ohne Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite der Stadt Bad Nauheim vom 13.November 1942 Buchrücken leicht berieben  Buch Zustand 2
426641
€ 250,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1938 360. -  364. Auflage mit Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite fehlt Buchrücken leicht berieben die ersten Seiten schadhaft Buch Zustand 2
426634
€ 220,00
8

Wehrmacht Ringkragen "Feldgendarmerie"

Schwere Ausführung aus Eisenblech. Der Hoheitsadler, Knöpfe und Schriftzug mit phosphoreszierender Leuchtfarbe lackiert, rückseitig mit feldgrauer Tuchabdeckung, auf einer der beiden Trageklammern mit Herstellerbezeichnung "M". Leicht getragen, Zustand 2+.
426407
€ 1.750,00
7

SS Porzellanmanufaktur Allach - Amazone

Weiße, glasierte Porzellanfigur eine Amazone zu Pferd darstellend. Im Boden Künstlersignatur "T. Kärner", Manufakturmarke und Modellnummer "82". Höhe 17,2 cm. Die Schwertklinge wahrscheinlich restauriert, ansonsten absolut unbeschädigt, Zustand 2.

Diese Figur war eine Sonderanfertigung für die Reitveranstaltung „Das Braune Band“ in München, wurde aber nach der Veranstaltung weiter für den öffentlichen Verkauf hergestellt. Laut dem Verzeichnis der Erzeugnisse 1938/39, wurden in diesem Zeitraum 34 Figuren hergestellt.
425038
€ 4.500,00
8

SS-Porzellanmanufaktur Allach großer Elefant

Nr. 104 Prof.Th.Kärner, Höhe 26 cm, weiß glasiert, rechter Stosszahn professionel ausgebessert. Zustand 2+.
Nur selten zu finden
425036
€ 4.000,00
7

SS Porzellanmanufaktur Allach - Bär, bittend

weiss, Prof. Kärner, Nr. 5, unbeschädigt, Zustand 2
424663
€ 785,00
7

Weimarer Republik/Preußen Bierkrug für den ehemaligen Jäger "Wilhelm Lehmann" in einem Jäger-Bataillon

Glaskrug mit "8/20 L" Volumen. Vernickelter Deckel mit der Inschrift "Wilhelm Lehmann 13. Januar 19126" und aufgesetztem Jäger-Tschako. Die Vernicklung zu 90% erkalten. Zustand 2.
420865
€ 150,00
3

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1940, 529. - 533. Auflage, Auflage ohne Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite der Markt Paffendorf ohne Name des Ehepaares, kein Wappen auf dem Buchdecke,l Buchrücken leicht berieben  Buch Zustand 2
426648
€ 220,00
4

Luftwaffe - Flugzeugmodell einer Do-17 als Schreibtischdekoration

Ein typisches Geschenk für ein Besatzungsmitglied einer Dornier 17, um 1940. Sehr schöne Fertigung, das Flugzeug aus Weißmetall versilbert, auf dreckigem Metallsockel. Höhe ca. 16 cm, Länge des Flugzeugs ca. 21 cm. Zustand 2.
426599
€ 450,00
7

III. Reich Reichsbund Deutsche Jägerschaft ( RDJ ): KfZ Autostander für Dienstfahrzeuge

Fertigung aus grünem Tuch, beidseitig aufwendig gestickt, umlaufend grüne Kordel. Komplett in der original Schutzhülle aus Zellophan mit grüner Ledereinfassung sowie die Hälfte der Aluminium-Einfassung für die Haltestange. Maße 24,5 x 33 cm. Leichte Gebrauchsspuren, Zustand 2.
Dazu ein original Foto des Besitzers mit seinem Auto, dieser Stander ist auf dem rechten Kotflügel deutlich zu erkennen.
426311
€ 1.250,00
2

KFZ-Autostander für Offiziere der Wehrmacht

um 1942 . Genähte beidseitige Stoffausführung, im Zentrum großer Hoheitsadler in weißer Stickerei auf steingrauem Tuch. Komplett mit eingenähtem Metallrahmen, seitlich 2 Befestigungshaken zum einhängen in die Haltestange. Maße 22 x 36 cm. Leichte Gebrauchsspuren, Zustand 2.
426304
€ 650,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Generaloberst Dr. von Hindenburg vernichtet die russische Narew-Armee bei den Masurischen Seen - 26 bis 28 August 1914"

Um 1914. Seide, Länge ca. 39,5 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.
425525
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Generalfeldmarschall von Hindenburg - 29. August 1914 Sieg bei Gilgenburg und Ortelsburg"

Um 1914. Seide, Länge ca. 42 cm. Zustand 2+.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.
425330
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Vivat die schlesische Landwehr und ihr Generaloberst v. Woyrsch"

Um 1914 Seide, Länge ca. 40 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.
425325
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Brzecinyi 24./25. Nov. 1914"

Um 1914 Seide, Länge ca. 40 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.
425322
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Zum Gedenken der bei Lyck erkämpften Siege über die Russen 12. September und 14. Oktober 1914"

Um 1914 Seide, Länge ca. 39 cm. Zustand 2+.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.
425320
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Winterschlacht in Masuren 8-17 Febr. 1915"

Um 1915. Seide, Länge ca. 40 cm. Zustand 2+.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.
425319
€ 45,00
1

Preußen 1. Weltkrieg Patriotika Lesezeichen "Generalfeldmarschall von Hindenburg - Sieg über die Russen bei Opatow 4. Okt. 1914"

Um 1914. Seide, Länge ca. 40 cm. Zustand 2.

Die Vivat-Bänder wurden im 1. Weltkrieg zu vielen militärischen Siegen hergestellt, der Erlös aus dem Verkauf ging an das Rote Kreuz.
425255
€ 45,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Lange Drahtschere

Eisen mit Holzgriffen, Hersteller "Erlenkotter & Voss". Gesamtlänge 50,5 cm. Oberfläche gealtert. Zustand 2-.
425142
€ 150,00
2

III. Reich - NSRL - 1. Brandenburgisches Turn- u. Sportfest am 27.6.1937 - Programmheft

32 seitiges DinA5-Heft mit dem Programmablauf und vielen Informationen und der vollständiges Siegerliste vom 26.6.1937; Zustand 2.
280898
€ 35,00
8

SS KFZ-Autostander für die Chefs der 3 SS-Hauptämter

ab 1936. Autostander, im Zentrum großer SS Hoheitsadler in Bevo-Metallfaden gewebter Ausführung, aufgelegt auf ein schwarz/weiß diagonales Feld. Komplett mit dem original Metallrahmen, Schutzhülle aus Zelluloid. Maße 38 x 22,5 cm. Seitlich it 2 Metallhülsen zum aufstecken an die KFZ-Haltestange. Deutliche Gebrauchs- und Altersspuren, Zustand 2-.
Extrem selten.

Die Chefs der 3 SS-Hauptämter waren:
Für das SS-Hauptamt SS-Obergruppenführer August Heißmeyer (1935–1939) und SS-Obergruppenführer Gottlob Berger.
Für das SS-Führunghauptamt SS-Obergruppenführer Hans Jüttner.
Für das Rasse- und Siedlungshauptamt SS-Gruppenführer Walther Darré ( bis September 1938) SS-Brigadeführer Günther Pancke (12. September 1938 bis 9. Juli 1940)
425648
€ 15.000,00
2

Königreich Sachsen Große Fotografie von Offizieren des 1. oder 2. Jäger-Bataillons vor dem Schloß Königsbrück

Datiert auf 1895. Auf Karton gezogen, mit Bildunterschrift "Armeefeier 18. August 1895. Schloßhof Königsbrück ...". Auf der Rückseite Stempel des Ateliers "Paul Fleck ... Königsbrück". Maße 33,6 x 28,1 cm. Eine Ecke des Kartons beschädigt. Zustand 2-.
425213
€ 45,00
4

III. Reich - Wandrelief eines M18 Stahlhelms

original Stahlhelm Model 18 und Ek.II.Klase 1914 montiert auf schwarzer Holzplatte, Maße ca. 26 x 41 cm, rückseitig mit Wandhalterung, Zustand 2.
425196
€ 450,00
2

III. Reich - Nationalfahne (Hakenkreuzfahne)

um 1933, rotes Tuch mit beidseitig aufgenähten Zentrum, Maße ca. 42 x 25,5 cm. Fleckig, Zustand 2-.
425029
€ 250,00

NSKK "Deutschland Erwache" Standarte der Motorstandarte "M 147"

Es handelt sich hierbei um das Tuch der Motorstandarte 147, Standort Geißen, Motorgruppe Hessen. Die NSKK Standarte ist in der gleichen Fertigung wie die "Deutschland Erwache" Standarten der SA und SS. Rotes Seidentuch mit weißem Mittelfeld, das Hakenkreuz in schwarzer Seide, das Mittelfeld mit silberner Bordierung aus Aluminiumstickerei. Die Vorderseite mit Schriftzug "Not. Soz. Deutsche Arbeiterpartei - Sturmabteilung", rückseitig "Deutschland Erwache". Oben beidseitig mit dunkelbraunem Spiegel und Silber Metallfaden handgestickter Bezeichnung "M 147". Die NSKK-Raute in Aluminiumstickerei. Umlaufend schwarz/weiß/rote Fransen aus Wolle, seitlich 5 Metallringe zum Durchziehen, oben genähte Lasche zum Durchziehen der Querstange.

Das Standartentuch stammt aus dem Besitz eines US Veteranen und war eine amerikanische Kriegsbeute im April/Mai 1945. Noch ungereinigt, beidseitig mit Alters- und Lagerspuren, Gesamtzustand 2/2-.
Ein einwandfreies Originalexemplar von großer Seltenheit.

425005
€ 35.000,00
8

NSKK Transportstandarte Speer Fanfarentuch des Musikzuges

um 1940. Fertigung in feinster Qualität. Beidseitig gestickte Ausführung auf schwarzem Samttuch. Auf der Vorderseite der große NSKK Hoheitsadler in Metallfaden handgestickter Ausführung, rückseitig der Schriftzug "Transportstandarte Speer" ebenfalls in Metallfaden handgestickt. Umlaufend mit silberne Borte mit Silberfransen. Oben mit 3 schwarzen Lederriemen mit Schnallen als Befestigung für die Fanfare. Maße mit Fransen ca. 51 x 55 cm. Nur leichte Gebrauchsspuren, in sehr gutem Zustand.

Extrem selten, nur wenige Originale sind nach 1945 erhalten geblieben.

Nachdem ab Sommer 1938 dem NSKK, bzw. der zu diesem Zweck gebildeten NSKK-Transport-Gruppe Todt, schrittweise die Verantwortung für das gesamte Fuhrwesen beim Bau des Westwalls übertragen worden war, wurde schon bald darauf der NSKK Baustab Speer geschaffen. Ab August 1939 konzentrierte sich die Transportaufgabe vor allem auf Baumaterial für die vom Baustab Speer übernommenen Rüstungsbauwerke (u. a. Flugzeugfabriken in Wiener Neustadt und Brünn) und Bauten der Luftwaffe (Flugplätze und Bunker) im Reichsgebiet. Im Mai 1940 wurde der Verband in NSKK-Transportstandarte Speer umbenannt und dann mit der Lieferung des gesamten Nachschubs für alle Fronteinheiten der Luftwaffe beauftragt. Beim Beginn des Russlandfeldzuges im Juni 1941 wurde die inzwischen auf drei Regimenter angewachsene Standarte in NSKK-Transportbrigade Speer umbenannt. Die Transportbrigade Speer war nach militärischen Gesichtspunkten organisiert und in Regimenter, Abteilungen, Kompanien und Züge gegliedert. Im Laufe der Zeit wuchs sie auf insgesamt 10 NSKK-Kraftwagen-Transportregimenter (Speer) an. Sieben Regimenter (Nr. 1–6 und 10) beförderten Munition für die Luftwaffe, drei (Nr. 7–9) für das Heer. Die Regimenter 1, 2, 3, 8 und 9 dienten an der Ostfront, das 5. und 6. in Kroatien, das 7. in Italien, das 10. in Finnland und das 4. in Nordafrika. Die Mitglieder der Transportbrigade Speer trugen die graublaue Uniform der Luftwaffe oder die braune Uniform des Baustabes Speer. Zur Brigade gehörten außerdem die 1941 gebildeten NSKK-Transportabteilungen 496 bis 500, die später wohl den Regimentern 5, 6 und 10 zugeteilt wurden, der im März 1944 in Norditalien gebildete Kraftwagenabschnitt Süd mit vier Abteilungen, und das 1942 für Bauaufgaben im Ruhrgebiet aufgestellte OT-Regiment Speer.
424948
€ 6.500,00
3

Wehrmacht KFZ-Autostander des Reichskriegsministers und Oberbefehlshabers der Wehrmacht Generalfeldmarschall Blomberg 1. Modell

Es handelt sich hierbei um das 1. Modell, so geführt bis 5.10.1935 : weißer KFZ Stander, in der Mitte die quadratische Reichskriegsflagge, in den 4 Ecken jeweils der Hoheitsadler der Wehrmacht, der Rand in schwarz/weiß eingefasst. Maße 24 x 24 cm. Nach 1945 wurde dieser Stander US Kriegsbeute, 2 Soldaten haben sich das Stück "geteilt", daher fehlt die Rückseite. Leichte Gebrauchs- und Altersspuren, Zustand 2.

Diese Flagge wurde Anfang 1935 mit der Umbenennung des Reichswehrministeriums in das Reichskriegsministerium für den Reichskriegsminister Generalfeldmarschall Blomberg eingeführt. Mit der Neugestaltung der Reichskriegsflagge wurde am 5.10.1935 auch die Flagge des Reichskriegsministers umgeändert. Nach der Entlassung von Blombergs im Februar 1938 durch Adolf Hitler, nahm dieser selbst die Position des Oberbefehlshabers der Wehrmacht ein. Die Kommandoflagge wurde daher nicht mehr verwendet und durch die nachfolgende ersetzt.
422307
€ 1.750,00
8

Deutsches Reich 1871 - 1918 Gerahmtes Relief mit dem Konterfei Bismarcks

Um 1900. Bronzierte Metallplatte mit dem halbplastischen Profil Bismarcks, darunter eingraviert die Unterschrift Bismarcks, oben rechts sein Wappen. Im schwarz lackierten Holzrahmen. Maße 53,5 x 60,3 cm. Der Rahmen mit drei Fehlstellen. Zustand 2-.

Aufgrund der Größe fallen abweichende Versandkosten an. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.
425134
€ 250,00
5

Preußen Gemälde eines Stabsarztes

Um 1900. Öl auf Hartkarton im Holzrahmen. Maße ca. 68 x 80 cm. Der Offizier in Paradeuniform mit Epauletten und Ordensspange, darunter u.a. das Eiserne Kreuz 1870, Rote Adler Orden, Zähringer Orden und Kriegsdenkmünze 1870/71 mit vier Gefechtsspangen. Zustand 2.
421324
€ 750,00
6

III. Reich - Der Kampf im Westen - Die Soldaten des Führers im Felde II. Band - Raumbildalbum 

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1940, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, komplett mit 100 Bildern, mit Brille, Zustand 2-3.
421365
€ 130,00
2

Kriegs - Dolmetscher für Soldaten

deutsch - russischer Kriegs Dolmetscher für Soldaten, Autor Werkhaupt, Professor G., Helios Verlag Leipzig, von 1916, 32 Seiten, Kleinformat 9,5 x 14,3cm, Zustand 2 - 3
421280
€ 40,00
2

Heft, "Das U-Boot", von K.u.K. Linienschiffsleutnant Emo Descovich und Emil Seeliger

Erschienen Wien 1915, Verlag Österreichischer Flottenverein/Verney 1915, auf 64 Seiten, Mit 22 Abbildungen,
Format 15 x 11,5cm, Zustand 2 - 3
420782
€ 50,00
5

Mein Kampf - Volksausgabe von 1935

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 139.-140. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Zustand 2-
420619
€ 260,00
3

Weimarer Republik Polizei-Schlagstock "August 1923 aus einem Separatisten Auto genommen"

Holz, Gesamtlänge 59 cm, ohne die Handschlaufe, mit der Inschrift in Tinte. Zustand 2.

Ein "echtes Stück Geschichte"! In Folge der Infaltion und der Rheinbesetzung kam es 1923 zu Separationsbestrebungen im Rheinland und der Pfalz. Im Oktober 1923 wurde die "Rheinische Republik" ausgerufen und im November die "Pfälzische Republik". Mit Sicherheit aus dem Besitz eines der Schlägertrupps, von der Polizei entwendet.
420444
€ 350,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des Linienschiffs " Schlesien "

Schweres Metallwappen farbig lackiert und auf Holz montiert, Höhe ca. 15,5 cm, rückseitig mit Beschriftung "Linienschiff Schlesien Juni 1936 bis April 1937", Zustand 2.
420338
€ 200,00
4

SS-Verfügungstruppe Ringkragen des "SS Streifendienst"

ca. 1938. Schwere Nickelausführung mit aufgelegten SS-Runen und vergoldetem Bandeau "Streifendienst". Rückseitig mit dunkelblauer Tuchabdeckung, Trageklammer mit Hersteller "SS 140 RZM". Komplett mit der besonderen vernickelten Tragekette. Der Ringkragen ist ungetragen, in neuwertigem Zustand. Extrem selten, eines der ganz wenigen Originale !
420285
€ 9.500,00
7

SA Ringkragen für Angehörige der SA-Standarte "Feldherrnhalle"

Fertigung aus Aluminium, vergoldeter Hoheitsadler auf silbernem Feld, der Rand vergoldet. Rückseitig mit dunkelblauer Filzunterlage, gestempelt "RZM M 1/83" (= Fa. Karoline Gahr, München ). Komplett an der original Tragekette. Getragenes Stück, Zustand 2-. Sehr selten.
420283
€ 6.850,00
6

Württemberg Reservistenkrug für den Gefreiten "Karl Ehrmann" im Ulanen-Regiment König Karl (1. Württembergisches) Nr. 19

Standort Ulm/Wiblingen 1910. 0,5 Liter Keramik-Krug mit farbigen Darstellungen und Zinndeckel. Die Lanze des Reiters auf dem Deckel fehlt. Zustand 2.
419730
€ 370,00
7

Baden Reservistenkrug für den Reservisten "Kuttler" im 7. Badischen Infanterie-Regiment Nr. 142

Standort Mülhausen im Elsass/Mühlheim im Breisgau 1903. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel, der Drücker mit dem Badischen Greif. Zustand 2.
419728
€ 350,00
3

Österreich 1. Weltkrieg Fliegertruppe Bord-Einbauuhr der K.u.K. Luftfahrttruppen

um 1917/18. Vernickeltes Stahlgehäuse, Durchmesser 50 mm, Stahlgehäuse mit Glasdeckel. Das Zifferblatt aus Porzellan mit Bezeichnung "Öster. Ungar. Albatros Fugwerke - Franz Watzl. Wien", 12 Stunden Einteilung ohne Sekundenzeiger. Die Uhr ist eingesetzt in eine vernickelte Einsteckhalterung für das Flugzeug, oben der Handaufzug, unter der Uhr mit Bezeichnung "K.u.K. Luftfahrtruppen No. 5326". Unten seitlich 2 Stege zum einstecken in die Halterung im Cockpit des Flugzeugs. Gesamthöhe (mit Stegen) ca. 10 cm. Die Uhr Zeigt deutliche Alters- und Gebrauchsspuren, das Zifferblatt mit kleinem Emailleschaden auf der "1", Die Uhr ist funktionstüchtig, läuft an, sollte aber von einem Uhrmachermeister einmal überholt werden. Zustand 2-. 
Extrem selten, das 1. Mal seit über 30 Jahren bei uns im Angebot.
417169
€ 1.500,00
4

Mein Kampf - Volksausgabe von 1942 genutzt als Hochzeitsausgabe von der Stadt Leverkusen 5. August 1942 Sehr seltene Ausführung.

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 661 - 665.. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Vorsatzblatt mit Widmung Zustand 2.
416292
€ 250,00
3

Mein Kampf - Volksausgabe von 1941

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 676 - 680.. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten,  Zustand 2.
416290
€ 250,00
3

Mein Kampf - Volksausgabe von 1933

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 65. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Buchinnendeckel und Vorsatzblatt beschrieben bis in die Nachkriegszeit Zustand 2.
416289
€ 220,00
4

Luftwaffe - Meißen-Teller "Winterfeldzug Luftgau Moskau 1941-1942"

Durchmesser 17,5cm, blaues Dekor glasiert, LW-Adler über russischen Kirchtürmen, umlaufend Eichenlaub, rückseitig Modell Nr. und Schwertermarke. Unbeschädigt, Zustand 2.
415177
€ 450,00
3

Lederbandolier für Fahnenträger

braunes Leder, mit Zweidornschnalle, gebrauchter Zustand
414990
€ 350,00
8

Kriegsmarine druckdichtes U-Boot Dienstglas U.D.F. 7 x 50

U-Boot Zieloptik (UZO). Massiver Bronzekörper, bis 30 bar druckwasserdicht, Fernglas mit steingrauer Lackierung, Fertigung der Firma Carl Zeiss Jena 1943/44, Klare Optik, Herstellermarkierung "U.D.F. 7x50, 318049, blc". Komplett mit den schwarzen klappbaren Schutzkappen. Die Kenngröße ist 7x50. 7-fache Vergrößerung mit 50 mm Objektive. Es hat ein Porro II Prismensystem mit Fixfokussierung. Die Linsen sind mit Transparentbelag (T) vergütet. Hebel zur "Hell - Dunkel" Einstellung und Waagerechte Achse zum Verstellen der Augenweite fehlt. Zustand 2+. Sehr selten.

Schon zu Beginn des WK II wurden bei Zeiss druckwasserdichte Ferngläser für U-Boote hergestellt. Sie wurden zum Visieren beim Überwasser-Torpedoschießen eingesetzt. Es war auf einem runden Turm montiert und wurde beim normalen Tauchen abgenommen. Die Konstruktion ermöglicht jedoch ein Nottauchen bis 300m ohne das Fernglas zu beschädigen.




414181
€ 6.500,00
5

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Figurine "Für Recht & Freiheit"

Um 1915. Keramik, farbig bemalt. Zustand 2.
413986
€ 175,00
2

Preußen teilkoloriertes Kabinett-Foto eines Soldaten in einem Eisenbahn-Regiment

Um 1900. Maße des Rahmens ca. 8,3 x 12,2 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412523
€ 35,00
2

Preußen Gerahmte Fotografie eines Beamten

Um 1900. Ca. 15,5 x 20,5 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412467
€ 55,00
5

Preußen 2 Gerahmte Fotografien Kaiser Wilhelm II. als Feldmarschall und Kaiserin Auguste

Um 1910. Die Rahmen ca. je 14,5 x 21,5 cm, hinten mit Aufsteller. Das Glas im Rahmen mit der Fotografie von Kaiserin Auguste beschädigt. Zustand 2.
412466
€ 250,00
6

Preußen Fahnenspitze für eine Kriegervereinsfahne als Tischdekoration

Um 1920. Messing, vergoldet, in Marmorbasis mit Herstelleretikett "...Petersen ... Schwarzenbek" verschraubt. Gesamthöhe ca. 24,5 cm. Zustand 2.

412383
€ 320,00
3
412139
€ 150,00
4

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Sanitätsflasche

Um 1917/18. Aluminiumflasche im Filzmantel, komplett mit der Beriemung und dem Trinkbecher. In Stoff aufgelegt das rote Kreuz. Mit Mottenschäden. Zustand 2-.
411388
€ 520,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach Teller "Julfest 1942"

Weiß glasiert, mit Darstellung Fackel vor Sonnenrad "Nur aus Opfern steigt groß das Reich", rückseitig grüne Allach-Marke unter Glasur, unbeschädigt, zustand 2+
406937
€ 1.500,00
3

Wehrmacht Fahne eines Turkestanischen Feld-Bataillons der 162. Turkistanischen Infanterie-Division

um 1943. Farbig bedrucktes Flaggentuch mit der Darstellung Pfeil und Bogen auf rot/hellblauem Hintergrund, Maße 75 x 120 cm. Seitlich mit Einfassung zum befestigen an einem Fahnenstock. Leichte Gebrauchs- und Altersspuren, Zustand 2.

Am 15. November 1941 erließ Eduard Wagner, Generalquartiermeister im Oberkommando des Heeres einen Befehl "Über die Aufstellung einer militärischen Einheit aus Kriegsgefangenen aus Turkestan und kaukasischen Nationalitäten". Gemäß dieser Anordnung wurde innerhalb der deutschen 444. Sicherungs-Division ein turkestanisches Regiment unter dem Kommando des Oberleutnants Taube geschaffen. Im Mai 1942 stellte man die erste „Turkistanische Legion“ auf; sie bestand zunächst nur aus einem einzigen Bataillon. Bis Ende des Jahres 1943 entstanden insgesamt 16 Bataillone mit einer Gesamtstärke von etwa 16.000 Soldaten. Die Truppen wurden in die  162. Infanterie-Division integriert. Mitte Juni 1943 wurde Ernst-August Köstring zum Inspekteur der Turkistanischen Legion ernannt und am 1. Januar 1944 dann zum General der Ostlegionen im Oberkommando des Heeres befördert. Um eine mögliche Gefangennahme durch die „Rote Armee“ auszuschließen, verlegte man die Turkistanische Legion nach Frankreich bzw. nach Norditalien. 1945 wurde der größte Teil der Legion von der britischen Armee gefangen genommen. Gemäß der auf der Konferenz von Jalta geschlossenen Vereinbarung wurden die Mitglieder der Legion in die Sowjetunion zurückgeführt, wo sie das gleiche Schicksal erlitten wie die anderen so genannten „Ostvölker“, die die Seiten gewechselt hatten.
404779
€ 6.500,00
4

III. Reich - Bild-Dokumente unserer Zeit ( I )  - Zigaretten Sammelbilderalbum

Dresden, Kosmos GmbH, kartoniert, komplett mit 307 Bildern, Rücken ausgeblichen, Zustand 2.
401675
€ 200,00

Unsere Heimat das "Alte Land" Sammelalbum

Verlag: Fotoversand Ernst Lübbe, Wischhafen, Pappeinband, Großformat, Kö 22221, 15 Seiten, 360 Bilder. Fleckig, die Seiten sind zum Teil bestoßen und zum leicht eingerissen, Zustand 2.
397413
€ 100,00
2

Wehrmacht Stütze für den "Panzerschreck"

Bodenfund, gefunden in den Ardennen. Zustand 3.
392018
€ 100,00
3

Luftwaffe - L.Dv.T.2190/Fl - Exerzier-Karte Messerschmitt Bf 109 G aus dem Besitz eines Jagdfliegers im Jagdgeschwader 108

Ausgabe Dezember 1942, " Diese Karte gilt als Verbrauchsmaterial ! ", 6 Seiten zum Aufklappen, gelocht gebrauchter Zustand.
388588
€ 300,00
3

III. Reich Querflöte mit Tragetasche  für Angehörige eines Musikzuges

Die Querflöte aus schwarzem Ebenholz mit neusilbernen Beschlägen, Hersteller "Sonora". Tragetasche aus Leinen, Knopf der Firma "Prym". Zustand 2.
387552
€ 350,00
3

Luftwaffe - Aschenbecher mit aufgesetztem Flugzeugmodell

Es handelt sich dabei um eine typische Handarbeit, wahrscheinlich auf einem Fliegerhorst als Geschenk an die Flugzeugbesatzung. Aluminiumguss auf Eisenbogen, unprofessionell verschraubt, ein Propellerblatt fehlt, Sockel aus Hart-Holz, die Ablagen für die Zigaretten bzw. eine feuerfeste Einlage fehlen, Höhe ca. 20 cm. Ein recht dekoratives Einzelstück im guten Zustand.
387122
€ 160,00
3

Kaiserliche Marine Zinnbecher "S.M.S. Blitz"

Um 1910. Höhe 12 cm. Hersteller "Udo Bunsch Kiel". Zustand 2.

Die S.M.S. Blitz war ein 1883 in Dienst gestellter kleiner Kreuzer und wurde erst 1921 aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen. 
382872
€ 90,00
7

Preußen - Reservistenkrug für den Reservisten "Kranenberger" im 1. Unter-Elsässischen Infanterie-Regiment Nr. 132

Standort Straßburg 1898. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Zustand 2.

382068
€ 250,00
2

De Beestmensch ( Der Untermensch als holländische Ausgabe )

Nordland Verlag Berlin und " Storm " Amsterdam, ohne Jahr (1942), Broschüre, Großformat, Bildheft, ohne Seitenangabe, Zustand 2-.
381896
€ 450,00
2

Deutsches Reich 1871 - 1918 Maritimes Fernrohr

Um 1900. Aluminium, beledert, im Köcher. Optik unklar. Zustand 3.
380189
€ 150,00
2

Erinnerungsteller 1.Weltkrieg "Immelmann - Boelcke Dem Gedenken unserer Helden" Deutscher Luft-Flotten-Verein e.V.

Porzellan glasiert mit farbigem Dekor, Durchmesser 24 cm, Rosenthal Kunst Abteilung Selb Bavaria 1914-1917, Zustand 2
378994
€ 350,00
1
€ 150,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1942 Nr. 6

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377286
€ 35,00
3

Weimarer Republik - Wanddekoration Generalfeldmarschall Hindenburg

geschwärztes Relief aus Eisen, 18 cm, rückseitig mit Wandaufhängung, Zustand 2.
376814
€ 100,00
9

III. Reich - Das hunderttürmige Prag - Die alte Kaiserstadt an der Moldau - Raumbildalbum

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1943, gebundene Ausgabe, Halbleineneinband, 115 Seiten, 100 Raumbilder, mit Brille und Gebrauchsanweisung, Vorsatzblatt fehlt, etwas fleckig sonst Zustand 2.
376305
€ 250,00
7

III. Reich - Großdeutschlands Wiedergeburt - Weltgeschichtliche Stunden an der Donau - Raumbildalbum

Diessen, Raumbildverlag Schönstein, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 87 Seiten, mit Abbildungen, 100 Raumbildern, komplett mit Brille, Zustand 2.
376278
€ 250,00

Königreich Preußen Große Büste des Generals Hans Joachim von Zieten unter Friedrich II.

Anfertigung zum 300. Geburtstag Zietens 1899. Sehr detaillierte Darstellung Zietens in der Uniform als General der Husaren mit Flügelmütze und großen Ordensschmuck. Die Rundplastik in Bronze hohl gegossen und brüniert. Rückseitig mit Signatur des Künstlers "Karl Janssen", Werksnummer "1810". Höhe ca. 74 Kg, Gewicht ca. 30 Kg. Zustand 2. 

Hans Joachim von Zieten, auch genannt Zieten aus dem Busch (* 14. Mai 1699 in Wustrau; † 27. Januar 1786 in Berlin) war einer der berühmtesten Reitergeneräle der preußischen Geschichte und ein enger Vertrauter Königs Friedrich des Großen. Seinen Ruhm verdankte er u.a. den außergewöhnlichen Erfolgen in den Schlesischen Kriegen. Noch lange nach seinem Tod genoss er ein hohes Ansehen und sein Leben und Wirken wurde häufig rezipiert.

Karl Ludwig Rudolf Janssen (* 29. Mai 1855 in Düsseldorf; † 2. Dezember 1927 ebenda) war ein deutscher Bildhauer. 1872–80 studierte er an der Königlich-Preußischen Kunstakademie in Düsseldorf. 1884 wurde er beauftragt, für den Besuch Kaiser Wilhelm I. in Düsseldorf die Plastik Vater Rhein und seine Töchter zu schaffen, die den Düsseldorfern so gut gefiel, dass die beiden zwölf Jahre später – also 1897 – beauftragt wurden, eine dauerhafte Fassung in Bronze als Brunnen zu fertigen. Ein Jahr zuvor hatte er den Auftrag für ein repräsentatives Kaiser-Wilhelm-Reiterstandbild ebenfalls zur allgemeinen Zufriedenheit gelöst.  
Eine sehr schöne Arbeit! Aufgrund der Größe und Gestaltung als Rundplastik kann angenommen werden, dass die Plastik ursprünglich an einem prominenten Ort, etwa einem Schloss oder einer Kaserne, aufgestellt worden ist.

Aufgrund des Gewichtes wird eine Selbstabholung oder Übergabe auf einer Messe erbeten.







375935
€ 9.500,00
3

III. Reich - große Wandplakette von Adolf Hitler 

frühe Fertigung aus rotem Terrakotta, 26,5 cm, Bildnis von Adolf Hitler zur Seite blickend, auf der linken Seite : Adolf Hitler, rechts mit Künstlerbezeichnung : Franz Dudde - Liegnitz, rückseitig mit Hersteller : vorm. Rethersche Kunstziegelei Inh. Wilh. Richter - Liegnitz, mit Wandaufhängung, Zustand 2.
375920
€ 650,00
5

Wehrmacht Heer - Erinnerungskrug der 3./leichten Artillerie-Ersatz-Abteilung 231 zur Kriegs-Weihnacht 1940

0,5 Liter Steingutkrug glasiert, mit großen Hakenkreuz, Stahlhelm und Pak, Schriftzug " 3.l.Art.Ers.Abt.231 Kriegs-Weihnacht 1940 ", Zustand 2.
375916
€ 300,00
2

Blanko Marke der Firma Deumer für Angehörige der OAW Ostbahn - Eisenbahn-Ausbesserung-Werk Warschau - Praga 

Rückseite mit Filzstift geschrieben, aus der Mustertafel 17820 der Firma Deumer Lüdenscheid, Durchmesser ca. 3,8 cm, Zustand 2+
aus der ehemaligen Sammlung von Peter Groch, Berlin
373949
€ 200,00
4

Hessen-Darmstadt gerahmtes Geschenkfoto mit originaler Unterschrift des Großherzogs Ernst Ludwig

Schwarzweiß-Fotografie von 1913, der Fürst in Dreiviertel-Profil in vollem Ornat, im rechten unteren Bildrand die originale Unterschrift "Ludwig" mit dem Jahr "1913", darunter Signatur des Ateliers. Im originalem Holzrahmen, Höhe 25 cm, rückseitig Etikett des Rahmenmachers "...Schulze Rahmenfabrik Eisenach". Zustand 2.

Ernst Ludwig war von 1892 bis 1918 der letzte Großherzog von Hessen-Darmstadt. Fotos wie diese wurden zu offiziellen oder festlichen Anlässen an verdiente Generale und hochstehende Persönlichkeiten verschenkt. 
373734
€ 650,00
4
368619
€ 500,00
2

Preußen Pfeifenkopf für die Reservistenpfeife des Reservisten "Waltemathe" in der Lothringischen Train-Abteilung Nr. 16

Standort Saarlouis, 1909. Porzellan, farbig bemalt. Der Blechdeckel fehlt. Zustand 2-3.

367755
€ 70,00
6

Preußen Pfeifenkopf für die Reservistenpfeife des Reservisten "Steffens" im Husaren-Regiment Königin Wilhelmina der Niederlande (Hannoversches) Nr. 15

Standort Wandsbek, 1912. Porzellan, farbig bemalt, vorne ein reitender Husar mit Lanze, der Blech-Deckel in Form einer Husaren-Mütze. Zustand 2.



362933
€ 250,00
2

III. Reich Gauleiter Adolf Wagner silbernes Speisebesteck aus dem persönlichen Besitz

um 1938. Kaffeelöffel. Fertigung aus Silber, rückseitig Halbmond, Krone "800" Reichsadler markiert. Auf der Vorderseite mit schöner Gravur eines Reichsadler, rückseitig die Initialen "A W". Nur leichte Gebrauchspuren, Zustand 2+.

Adolf Wagner (* 1. Oktober 1890; † 12. April 1944) war NSDAP-Gauleiter von München, bayerischer Minister und SA-Obergruppenführer.

Wagner trat 1923 trat der NSDAP bei, Teilnahme am Marsch auf die Feldherrnhalle. 1924 wurde er für den Völkischen Block, eine Ersatzorganisation der verbotenen NSDAP, in den bayerischen Landtag gewählt. 1928 wurde er zum Leiter des NSDAP-Gaues Oberpfalz berufen und erhielt ab 1929 zusätzlich die Aufsicht über den Gau Groß-München. Nach der Zusammenlegung der Gaue Groß-München und Oberbayern im Gau München-Oberbayern 1930 wurde Wagner Gauleiter. Im März 1933 Ernennung zum Staatskommissar und kommissarischer Innenminister, im April 1933 kommissarischer Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident sowie im Dezember 1936 bayerischer Kultusminister. Auf seine Initiative als Innenminister und in Kooperation mit dem kommissarischen Polizeipräsidenten von München, Heinrich Himmler, wurde bereits im März 1933 das Konzentrationslager Dachau errichtet.
Im Stab von Rudolf Heß war Wagner Beauftragter für den „Neuaufbau des Reiches“. Bei Kriegsbeginn wurde er als einziger Gauleiter zum Reichsverteidigungskommissar in zwei Wehrkreisen (München und Nürnberg) ernannt.
Im Juni 1942 erlitt Wagner einen Schlaganfall, konnte seine Ämter nicht weiter ausüben, erholte sich nicht wieder und starb am 12. April 1944.
362696
€ 350,00
2

III.Reich Wimpel "Deutsches Frauenwerk"

Beidseitig genähter Dreickswimpel aus Seide, oben mit Aufdruck "Deutsches Frauenwerk", Maße 25 x 27,5 cm. Zustand 2.
361238
€ 320,00
2

Weimarer Republik - Wanddekoration Generalfeldmarschall Hindenburg

mit Künstlerinitialen JWF.27, Kupferblech im schwarzen Holzrahmen, 15 x 19,5 cm, rückseitig mit Wandaufhängung, Zustand 2.
360394
€ 70,00

Legion Condor - Erinnerungsgeschenk der 3. Staffel der Jagdgruppe 88 an ihren Spiess

großer versilberter Pokal mit Deckel, Gesamthöhe 49 cm, mehrteilige Fertigung, Standfuß aus Holz geschwärzt, Metallzwischenstück, Bakelitzwischenstück und der Pokal. Der Deckel ebenfalls mit einem Bakelitzwischenstück. Pokal frontseitig mit graviertem spanischen Wappen. Im Deckel eingehämmert : LC Espana 1938/39 unserem Spiess das Uffz.-Korps 3./J.88. Im guten Zustand mit schöner Patina.
Die Jagdgruppe 88 (J/88) war ein deutscher Jagdflugzeugverband. Neben der Kampfgruppe 88 (K/88) war sie der größte fliegende Verband der Legion Condor, die auf Seiten Francos am Spanischen Bürgerkrieg teilnahm und trotz ihrer vergleichsweise bescheidenen Größe einen erheblichen Beitrag zum Sieg über die Spanische Republik beitrug. Die nominale Staffelstärke lag bei jeweils zwölf Jägern.
3. Staffel - Im Unterschied zu den ersten beiden Staffeln war die 3. Staffel (3./J88) von Anfang an zunächst als Luftnahunterstützungsstaffel vorgesehen, sie rüstete dementsprechend als letzte auf die Bf 109 um. Wie die übrigen Staffeln operierte sie in der ersten Zeit des Krieges in schnell wechselnder Folge von den unterschiedlichsten Feldflugplätzen, meist im Zentrum des Landes. Hierzu gehörten Escalona und Villa del Prado. He 51C Ende März 1937 verlegte sie mit dem Rest der Gruppe nach Vitoria in den Norden und während der Schlacht von Brunete flog sie nochmals von Villa del Prado, um Ende Juli 1937 an den nördlichen Kriegsschauplatz nach Calohorra del Boedo zu verlegen. Ebenfalls im Juli 1937 übernahm Adolf Galland die Staffel für den Rest ihrer Zeit als He-51-Staffel. Nach einigen Wochen wurde die 3./J88 Mitte August 1937 zusammen mit der 1.J/88 frontnäher nach Orzales verlegt, um Anfang September mit dem Rest der Gruppe auf die beiden Flugplätze im Raum Santander zu verlegen. Anfang Januar 1938 während der Schlacht um Teruel lagen die 3. und die 4.J/88 in Calamocha. Nach dem Ende dieser Schlacht wurde die gesamte Gruppe Ende Februar zur Regeneration in Gallur zusammengezogen und im Verlauf der Aragonoffensive flogen die beiden He 51 Staffeln von Sariñena und Bujaraloz. Nach dem Durchbruch der Francotruppen ans Mittelmeer und im Verlauf des Vormarsches nach Valencia war ein weiterer Einsatz der He 51 nicht mehr verantwortbar und beide Staffeln wurden von ihren Aufgaben entbunden. Die 3. J/88 wurde jedoch umgehend als Bf 109 Einheit neu aufgestellt und flog wie die beiden anderen Bf-109-Staffeln für die nächsten Monate von La Sénia aus Jagdeinsätze. Unter dem Kommando ihres neuen Staffelkapitäns Werner Mölders erzielte sie in der zweiten Jahreshälfte 1938 die meisten Luftsiege aller drei Bf-109-Staffeln. Mölders vollendete in dieser Zeit die im Vorjahr von Lützow begonnene Erarbeitung neuer Einsatztaktiken. Die letzten Jagdeinsätze wurden Anfang 1939 in der Provinz Barcelona geflogen.
354727
€ 1.650,00
2

Ehrenschale aus Meißner Porzellan " LW-Bau-Regiment (Holland) "

mit Zitat "Alles für die Freiheit unseres deutschen Volkes". 25 cm Durchmesser, blaues Dekor unter Glasur, rückseitig Schwertermarke, unbeschädigt. Zustand 2+
353838
€ 1.200,00
3

Deutsches Reich Fliegerei I. Weltkrieg : Fahnenspitze einer Fliegerkameradschaft

um 1920/25. Große schwere Fertigung aus Nickel mit der Darstellung des Kaiserlichen Flieger-Erinnerungsabzeichen, komplett mit der Hülse für die Fahnenstange, Höhe 29 cm. Leichte Gebrauchspuren, mit schöner Patina, Zustand 2. Sehr selten, uns ist kein weiteres Stück bekannt.
348546
€ 1.250,00
4

Preußen Schärpe für den Fahnenträger der Kriegervereinsfahne des "Verein ehem. 8. (Rhein.) Jäger", "Ortsgruppe Hamburg" 

Um 1920. Grünes Schulterband, aufgestickt der Hubertus-Hirsch mit der Regimentsnummer "8" über dem Kreuz und der Jahreszahl der Bataillonsgründung "1815", Zustand 2.

Das Rheinische Jäger-Bataillon Nr. 8 war seit 1890 in Schlettstadt im Elsass stationiert. Gegründet wurde es am 3. Oktober 1815 als Bestandteil der neu gegründeten preußischen Jägertruppe.









344901
€ 350,00
2
€ 75,00
6

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Vorkämpfer des Heeres " - Oberfeldwebel Georg Heinzmann - Ritterkreuzträger

42 x 59 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich, herausgegeben vom OKH Abtlg. Heeresnachwuchs; gebrauchter Zustand mit Knicken und kleinen Einrissen.
335194
€ 280,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des leichten Kreuzer "Karlsruhe"

Wappen farbig lackiert, auf eine Holzplatte montiert, Höhe ca. 17 cm, Aufschrift "Fidelitas". Zustand 2.
334477
€ 225,00
3

1. Weltkrieg Spaten M 1874 mit Sägerücken

Ohne Futteral, mit Rostspuren, Markierung "Vogel Noot Wartberg 19..", Sägerücken ist wahrscheinlich nicht zeitgenössisch, Zustand 2-.
334308
€ 150,00
4

Luftwaffe Flugzeugmodell einer Heinkel 70 c 

Es handelt sich dabei um eine typische Handarbeit, wahrscheinlich auf einem Fliegerhorst als Geschenk an die Flugzeugbesatzung,  Aluminiumguss, Montiert auf einem Aluminiumsockel, Höhe ca. 13 cm. Ein sehr schönes und dekoratives Einzelstück, Oberfläche leicht verschmutzt, Zustand 2-.
333098
€ 250,00

Luftwaffe Flieger-Chronograph Hanhart

Es handelt sich hierbei um eine der bekannten und legendären Flieger-Chronographen für Flugzeugführer der Luftwaffe. Ein-Drücker Chronograph in der frühen Ausführung um 1938, Werksnummer 101389, schwarzes Zifferblatt mit Signatur des Herstellers, arabische Leuchtzahlen, Leuchtzeiger, Schraubgehäuse, 60 Sekunden Chronograph, 30 Minutenzähler, ohne Drehlünette, mit Stoßsicherung. Komplett mit dem alten original rotbraunen Lederarmband.
Unsere Uhr ist ein getragenes Stück mit leichten Gebrauchspuren und wurde um 2010 von einem Uhrmachermeister überholt. 
329336
€ 5.000,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "Kommando 3. Abteilung 2. Matrosen-Regiment"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn. Zustand 2-.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.

Das 2. Matrosen-Regiment gehörte zur 2. Marine-Brigade der 1. Marine-Division des Flandern-Korps.


327622
€ 300,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "SP. Schiff II "Venetia""

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig Dorn mit Gewinde, am Rand markiert "R XIII 925". Zustand 2.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.

Bei dem Sperrbrecher 2 "Venetia" handelt es sich um ein 1890 gebautes ziviles Handelsschiff, dass zu Beginn des Krieges in einen Minenleger umgebaut wurde. Am 25.9.1915 wurde es versenkt.


327009
€ 250,00
7

Preußen Tischdekoration Parade-Helm des Regiments Gardes du Corps

Um 1890 (Darstellung noch ohne die 1897 eingeführte Reichskokarde). Metallguss bronziert, Höhe ca. 10 cm, Gewicht ca. 0,7 Kg. Zustand 2.




326992
€ 450,00
2

Wehrmacht Heer - Gedenktafel zur Aufstellung des Infanterie-Regiments 57 im Oktober 1935

schwere geschwärzte Eisenplatte, 27 x 32 cm, 5,3 Kg, Offizier auf Pferd und Soldaten marschieren hinterher, datiert Siegen den 16. Oktober 1935 III./I.R.57 und einem langen Widmungstext von M.Fuchs und K.H.Münker, rückseitig zwei Wandaufhängungen, Zustand 2.
Das Infanterie-Regiment 57 wurde am 15. Oktober 1935 bei der Enttarnung der Verbände nach der Erweiterung der Reichswehr zur Wehrmacht nach Wiedererlangung der Wehrhoheit im Wehrkreis IX aufgestellt. Der Regimentsstab wurde in Siegen, im Wehrkreis IX, aufgestellt. Das I. Bataillon vom Regiment wurde durch Abgaben der Landespolizei und der Infanterie-Regimenter 17 und 38 auf dem Truppenübungsplatz Hammelburg, ebenfalls Wehrkreis IX, aufgestellt und vorläufig dort stationiert. Das II. Bataillon vom Regiment wurde durch das Ausbildungs-Bataillon vom Infanterie-Regiment 36 in Marburg, ebenfalls Wehrkreis IX, aufgestellt. Das III. Bataillon vom Regiment wurde durch das Ausbildungs-Bataillon vom Infanterie-Regiment 15 ebenfalls in Siegen aufgestellt. Nach der Aufstellung wurde das Regiment dann der 9. Infanterie-Division unterstellt. 1936 wurde dann das I. Bataillon vom Regiment ebenfalls nach Siegen verlegt. Durch Abgaben vom gesamten Regiment wurde dann im Herbst 1938 auch ein Ergänzungs-Bataillon vom Infanterie-Regiment 57 in Weilburg, ebenfalls im Wehrkreis IX, aufgestellt. Am 21. September 1940 wurde das III. Bataillon als III. Bataillon an das Infanterie-Regiment 427 abgegeben und ersetzt. Im Herbst 1941 wurde das Infanterie-Regiment 57 bis auf die 9. (Radfahr)-Kompanie aufgelöst. Ab dem 15. Oktober 1942 als Grenadier-Regiment 57 wieder aufgestellt.
323164
€ 750,00
4

1. Weltkrieg Felpostbrief 

Karton 110x110x75 mm, innen Blechdose, außen mit Etikett, Zustand 2
318896
€ 60,00
5

Deutsches Reich - Patriotische Fahne

Maße: ca. 22 x 24 cm, am Holzstiel. Zustand 2.
313702
€ 100,00
2

Zeppelin-Zierdecke "Erinnerung an die 20 stündige Dauerfahrt den 4. u. 5. August

Bräunliche Zierdecke mit weiß eingewebter Darstellung des Zeppelins LZ 4 während des Aufstiegs bei Manzell am 4. 8. 1908. Maße ca. 80 x 80 cm. Zustand 2+.

Um der Armee die Zuverlässigkeit der Zeppeline zu demonstrieren, unternahm der Graf am 4. 8. eine 24-Stunden-Fahrt. Nach mehreren Pannen musste das Luftschiff auf den Feldern bei Echterdingen in der Nähe von Stuttgart zwischenlanden. Dort riss ein Sturm das Schiff am 5. August 1908 aus seiner Verankerung. Es strandete an einem Obstbaum, fing Feuer und brannte in kürzester Zeit aus. Die Katastrophe löste eine beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft in Deutschland aus. Die Zeppelinspende des deutschen Volkes erbrachte eine Summe von über 6. Millionen Reichsmark, die es dem Grafen ermöglichte, die Luftschiffbau Zeppelin GmbH und die Zeppelin-Stiftung zu gründen.
289950
€ 650,00
4

III. Reich : silberner Zierteller aus dem persönlichen Besitz von Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop

Silberteller, fein graviert. Im Zentrum der Hoheitsadler über der Weltkugel mit Eichenlaubkranz - das persönliche Emblem des Reichsaußenministers, umlaufend mit Zierdekor. Durchmesser 29 cm. Rückseitig gestempelt mit Silberpunzierung "Halbmond Krone 925 Hakenkreuz", Juweliers Marke "H.J. Wilm Berlin, Handarbeit". Noch ungereinigt in gutem unberührtem Originalzustand.

281292
€ 4.500,00
6

III. Reich - Ehrenmappe für den Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig Dr.phil.Wilhelm Hesse

, großformatige doppelseitige Urkunde, handgefertigt und kalligrafisch in schwarz-gold den Text " Unserem hochverehrten Kreisleiter Dr.phil.Wilhelm Hesse anläßlich seiner Einführung in das Amt als Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig am 6. November 1933. In dankbarer Anerkennung Ihrer hohen Verdienste, die Sie sich um die Durchführung der Idee unseres Führers Adolf Hitler erworben haben, ist es unsein Bedürfnis, Ihnen, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die herzlichsten Glückwünsche auszusprechen. Die N.S.B.A. die N.S.B.O. der Betriebsrat der Stadtverwaltung ". Die rote Ledermappe 31 x 41 cm, vorderseitig mit geprägtem Hakenkreuz, hat eine Gebrauchsspuren ist sonst im guten Zustand.
Die Optik ist ähnlich gehalten wie die Ritterkreuzmappen.
278188
€ 3.500,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des Zerstörer "Z51"

Wappen farbig lackiert, aus Holz, Höhe ca. 7,5 cm. Zustand 2.
272893
€ 65,00
4

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Suppenkelle. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF 90" und Modellnummer 8. Länge ca. 30 cm.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266931
€ 300,00
2

NSKOV Nationalsozialistische Kriegsopferversorgung Ringkragen für Fahnenträger

Schwere Ausführung aus Nickel mit aufgelegtem Stern und großem NSKOV. Emblem. Rückseitig 2 Trageklammern, schwarze Stoffunterlage. Komplett an der original Halstragekette. Getragen, Zustand 2-.
241559
€ 900,00
6

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um mit ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges zu besprechen.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
241395
€ 650,00
4

NSKOV Nationalsozialistische Kriegsopferversorgung Ringkragen für Fahnenträger

Schwere Ausführung aus Nickel mit aufgelegtem Stern und großem NSKOV Emblem. Rückseitig 2 Trageklammern, blaue Stoffunterlage. Komplett an der original Halstragekette. Getragen in gutem Zustand.
241057
€ 1.200,00
6

Reservistenkrug des 2. Eskadron Garde-Kürassier-Regt. in Berlin 1901-1904

, Keramik, Reservist Franz Ruschke und weiterer Namensliste, feine Malerei, Höhe 17,5 cm, ohne Deckel, Zustand 2.
227131
€ 350,00
4

Bordnotkarte - Gebiet Großdeutsches Reich

Übersichtskarte. Leinenüberzogen, Stand um 1940/41, Farbig, Maßstab 1:1000 000, alterstypische Beschädigungen, Risse, Zustand 3.
216466
€ 100,00
4

Pfeifenkopf für die Reservistenpfeife "Zum Andenken a.m. Dienstzeit b.d. 5. Esk. Braunschw. Hus. Regt. Nr. 17 - Braunschweig 1898 - 1901" für Reservist Thiele

,mit Deckel in Form einer Braunschweiger Husaren Pelzmütze, schön verziert, Vorderseite mit reitendem Husaren, Rückseite Husaren mit Bierfass "Brüder stoßt die Gläser an, Hoch lebe der Reservemann" und Namensleiste. Zustand 2.
196556
€ 350,00
4

Königreich Bayern - Reservistenkrug " K.B. Minenwerfer-Ersatz.Batl.No. 1"

um 1910. 0,5 Liter Steingutkrug glasiert, etwas beschädigt, Zustand 2-3
64523
€ 75,00
5

Luftwaffe - Flugzeugmodell einer Focke-Wulf FW 200 „Condor“ als Schreibtischdekoration

schöne Fertigung, montiert auf einem Marmorsockel, Höhe ca. 6 cm, Länge ca. 24 cm. Zustand 2.
426212
€ 350,00
2

Deutsch-Südwest-Afrika: Passmarke Omaruru 102300

Buntmetall, Zustand 2

https://www.namibiana.de/namibia-information/geschichte-politik-gesellschaft/meldung/eingeborenen-passmarken-in-deutsch-suedwestafrika-peter-haller.html#:~:text=Paßmarken wurden in den folgenden,, Warmbad, Bethanien und Otjiwarongo.

425810
€ 320,00
2

Deutsch-Südwest-Afrika: Passmarke Lüderitzbucht 16844 

Buntmetall gereinigt, Zustand 3

https://www.namibiana.de/namibia-information/geschichte-politik-gesellschaft/meldung/eingeborenen-passmarken-in-deutsch-suedwestafrika-peter-haller.html#:~:text=Paßmarken wurden in den folgenden,, Warmbad, Bethanien und Otjiwarongo.
425809
€ 280,00
4

Weimarer Republik Stahlhelmbund Ringkragen für Fahnenträger

um 1925/1930. Schwere Ausführung, 2 teilig, versilbert, komplett mit Kette, rückseitig mit 3 Schrauben Zustand 2.
425771
€ 850,00
6

III. Reich - rote WHW-Sammelbüchse Gau Magdeburg-Anhalt

Rote Sammelbüchse aus Blech mit Aufdruck "Winter-Hilfswerk des Deutschen Volkes Gau-Magdeburg-Anhalt", Zustand 2.
425598
€ 350,00
6

SS Porzellanmanufaktur Allach Der Hühnerdieb

Vorlagemuster aus Böttgerporzellan. Artikelnummer: 126 Künstler: Hermann Joachim Pagels Höhe: 27 cm. Auf der Unterseite mit eingeprägter Artikelnummer und Oktagon, allerdings ohne Künstlersignatur und SS-Runen. Unbeschädigt, Zustand 2. Sehr selten.

Vorbild für diese Figur war der Hühnerdieb, ein Brunnendenkmal des Berliner Bildhauers Hermann Joachim Pagels, das Weihnachten 1913 auf dem Aachener Hühnermarkt enthüllt worden ist. 
425045
€ 5.000,00
3

Weimarer Republik Reichsbanner - große Fahnenspitze für eine Kreisfahne

Um 1925. Große Messingausführung, im Zentrum der Hoheitsadler, Höhe 33,5 cm. Typische Gebrauchs- und Altersspuren, ganz leicht verbogen, Zustand 2-. 
Sehr selten, da die meisten Fahnen des Reichsbanners nach 1933 vernichtet wurden.

Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold wurde am 22. Februar 1924 durch die drei Parteien der Weimarer Koalition (SPD, Zentrum, DDP) gegründet. Es sollte dem Schutz der Weimarer Republik gegen ihre radikalen Feinde dienen.
Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde der Verband 1933 verboten, ebenso wie das zuvor 1931 auf Initiative des Reichsbanners geschaffene Bündnis Eiserne Front.
424743
€ 850,00

Deutsches Reich 1871-1918 Zweispitz und Degen aus dem Nachlass eines hohen Reichsbeamten bzw. Diplomaten

Um 1900. Eleganter Zweispitz mit Nadelfilz und weißem Federschmuck, breiter goldener Tresse mit Eichenlaubdekor, rechts aufgelegter Reichskokarde aus Seide und goldener Agraffe mit vergoldetem Knopf mit Reichswappen. Innen mit beinfarbenem Lederschweißband und weißem Seidenfutter mit dem Hersteller "J. Robrecht Hoflieferant ... Berlin". Größe ca. 57. Im original Lieferkarton mit dem Etikett "Absender J. Robrecht, Hoflieferant, Berlin ... Sr. Hochwohlgeboren Herrn [getilgt] Schloß Wilhelmshöhe ...". Dazu der Degen für Staatsbeamte des Deutschen Reiches mit schmaler beidseitig gekehlter Klinge, diese stark korrodiert, darunter noch Reste der Ätzungen erkennbar, quartseitig auf der Fehlschärfe der Lieferant "J. Robrecht Hoflieferant Berlin". Vergoldetes und fein ziseliertes Messing-Gefäß mit Perlmutt-Griffschalen und Adlerkopf als Knaufverzierung, auf dem Stichblatt die Reichsinsignien. Anhängend Portepee. Schwarze belederte Scheide mit vergoldeten Messing-Beschlägen. Der Degen ist nur leicht getragen, äußerlich sehr gut erhalten. Die Klinge leider stark korrodiert. Daher von uns günstig bewertet. Gesamtlänge 98 cm. Zustand 2.

Ein sehr schönes Ensemble! Im Schloß Wilhelmshöhe hielt sich oft der Kaiser auf. In Kassel hat er auch sein Abitur gemacht.
424018
€ 2.750,00

III. Reich Deutsche Arbeitsfront DAF Fanfarentuch und Fahne für den Schellenbaum des DAF Musikzuges "Betriebszelle der Gothaer Waggonfabrik A.G. Gotha" 

um 1936/38. Das Fanfarentuch und die Schellenbaumfahne aus der gleichen Fertigung. Beide Stücke aus rotem Tuch, auf der Vorderseite jeweils das DAF Emblem "Betriebszelle der Gothaer Waggonfabr. A.G. Gotha", auf der Rückseite "Die Gothas". Beide Stücke mit umlaufenden Silberfransen. Das Fanfarentuch oben mit 2 eingenähten Karabinerhaken zum befestigen an der Fanfare, Maße mit Fransen ca. 53 x 56 cm. Das Schellenbaumtuch mit eingenähter Querstange, silberne Kordel mit Karabinerhaken zum befestigen am Schellenbaum, seitlich mit 2 silbernen Quasten, Maße mit Fransen ca. 35 x 41 cm. Nur leicht Gebrauchs- und Altersspuren, jeweils im weißen Feld des DAF Emblems ein paar kleine unbedeutende Löchlein, Zustand 2.

Extrem seltenes Ensemble, uns ist kein weiteres bekannt.

Die Gothaer Waggonfabrik war ein bedeutendes Metallbauunternehmen für den Flugzeug- und Straßenbahnwagenbau in Gotha. Das Firmengelände befand sich am Gothaer Ostbahnhof. Im 1. Weltkrieg wurden zahlreiche Kriegsflugzeuge gebaut, darunter auch den Großbomber Gotha G IV. Die Flugzeuge der Waggonfabrik wurden als „Die Gothas“ schnell allgemein bekannt und erlangten im Ersten Weltkrieg den zweifelhaften Ruhm, die „Schrecken der Feinde“ gewesen zu sein.
Nach dem Kriegsende 1918 musste der Flugzeugbau wegen des Versailler Vertrags eingestellt werden. 1933 begann in Gotha wieder der Flugzeugbau, auch für die neu entstandene Luftwaffe. Nach Kriegsbeginn 1939 wurden in Gotha im Wesentlichen Lastensegler entwickelt und gefertigt, darunter den Lastensegler Gotha Go 242 und Go 244.  Im Jahr 1944 wurde das Werk durch einen Luftangriff zu 80 % zerstört. Trotzdem begann in Friedrichroda bei Kriegsende die Vorserienfertigung des revolutionären Nurflügel-Strahljägers Ho 229 (Ho IX) der Brüder Horten.


424971
€ 6.500,00
8

III. Reich - " Nürnberg die Stadt der Reichsparteitage " - Erinnerungsteller aus Zinn

Großer plastisch geprägter Zinnteller bronziert, Durchmesser 23,5 cm. Rathausmarkt mit Münster, im Zentrum marschierende SA-Kolonne, der Führer stehend im offenen Mercedes, neben ihm Grimminger mit der Blutfahne, im Hintergrund stehend Ernst Röhm. Umlaufend Text "Nürnberg die Stadt der Reichsparteitage". Rückseitig mit Hersteller "Ostermayr Nürnberg - ges. gesch. u.v.d. Parteileitung genehmigt.". Zustand 2. Selten.
422096
€ 1.650,00
5

NSKK Ringkragen für Fahnenträger

Große Ausführung in der typischen Form für die Ringkragen des NSKK. Buntmetallfertigung, im Zentrum aufgelegt der große versilberte NSKK Hoheitsadler, seitlich 2 Zierrosetten, der Hintergrund geschwärzt. Rückseitig mit schwarzer Tuchabdeckung, auf der Trageklammer mit Hersteller "RZM 87". Komplett mit der Tragekette. Getragen, in gutem Zustand.
Der Ringkragen wurde erst 1938 eingeführt. Extrem selten, in über 30 Jahren ist dies das erste Stücke, welches wir anbieten können !
425459
€ 6.500,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1940

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite der Stadt Münster in Westfalen vom 5. Dezember 1940  Umschlag mit Wappen der Stadt Münster,  Buch Zustand 2,
415334
€ 270,00
2

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Junge Eichenlaubträger des Heeres " - Major Karl Torley - Ritterkreuzträger

45 x 34 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich / Cop. 1943 by Verlag Grenze und Ausland, Berlin; ungefaltet und guter Zustand.
246212
€ 250,00
4

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Vorkämpfer des Heeres " - Oberfeldwebel Otto Brakat - Ritterkreuzträger

42 x 59 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich, herausgegeben vom OKH Abtlg. Heeresnachwuchs; rechte Seite zwei kleine Risse, sonst guter Zustand. - Auf den Fotos sind an den Ecken Plexiglashalterungen zu sehen. Dies ist im Original nicht so.-
215860
€ 350,00
2

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Junge Eichenlaubträger des Heeres " - Major Günter Goebel - Ritterkreuzträger

45 x 34 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich / Cop. 1943 by Verlag Grenze und Ausland, Berlin; einige kleinere ausgebesserten Risse sonst Zustand 2. - Auf den Fotos sind an den Ecken Plexiglashalterungen zu sehen. Dies ist im Original nicht so.-
215858
€ 250,00
3

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Bewährte Truppenführer des Heeres " - Generalleutnant Graf von Schwerin - Ritterkreuzträger

45 x 34 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich / Cop. 1943 by Verlag Grenze und Ausland, Berlin; rückseitige gestempelt Lüttichkaserne Göttingen; zwei kleine ausgebesserter Risse auf der rechten Seite und unten sonst Zustand 2.
215857
€ 250,00
2
€ 25,00
9

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1938 mit Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite der Hansestadt Lübeck vom 20. August 193 Umschlag mit Wappen, Buch Zustand 2+, Schuber Zustand 2+
419307
€ 350,00
3
419210
€ 250,00
2

Deutsches Reich - Patriotische Fahne

Maße: ca. 50 x 36 cm, am Holzstiel. Zustand 2.
419203
€ 120,00
5

Mein Kampf - Volksausgabe von 1943 - Druckschrift

München, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachfolger, blauer Ganzleineneinband mit neuem Hoheitsadler, 781 Seiten, Zustand 2 - Umschlagdeckel vom Buchblock gelockert. Im Vorsatz eingeklebte Urkunde " Zur Erinnerung and den Kriegsschullehrgang Marine - Kriegsschule Heiligenhafen, diese signiert Heinz Scheffler Konteradmiral (Ing) u. Kommandeur.
418745
€ 350,00
4

Polizei / Polizei-Division - Andenken aus Zavidovico 1942

Holz, Maße ca. 90 x 75 x 20 mm.
Zavidovići ist eine Stadt im Kanton Zenica-Doboj im Zentrum von Bosnien und Herzegowina.
418741
€ 250,00
5

Kriegsmarine Signalhorn "See-Fliegerhorst Rantum" 

Messinghorn mit Mundstück, graviert " See-Fliegerhorst Rantum" leicht verbeult, Zustand 2-3

417817
€ 375,00
4

III. Reich - Raumbildalbum  Die Soldaten des Führers im Felde II. Band - Der Kampf im Westen

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1940, gebundene Ausgabe, komplett mit 100 Bildern und Brille, grüner Einband mit Schutzumschlag, Kontrollzettel und Gebrauchsanweisung.
416997
€ 250,00
5

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1937 

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite des Amtes Hollingstedt ohne Eintragung des Brautpaares,oben Goldschnitt  Umschlag ohne Wappen.,  Buch Zustand 2
415324
€ 250,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1940

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, ohne Widmungsseite , Umschlag mit goldenem Wappen von Neumünster, komplett mit beschädigtem Schuber Schuber, Buch Zustand 2.
415315
€ 270,00
4

Deutsches Reich Aschenbecher aus der Zeit des Boxer-Aufstandes 

Um 1899-1901. Eisen, schwarz getönt. Im Zentrum ein Soldat des 1. Ostasiatischen Infanterie-Regiments. Zustand 2.
415278
€ 350,00
2

Luftwaffe Erinnerungsteller des Jagdgeschwader 27 Kriegsweihnachten 1943

um 1943. Glasierter Teller aus Steingut, Durchmesser 22 cm. Im Zentrum die Darstellung der 4 Gruppen des Geschwaders: I./JG27 Löwe vor Afrika, II./JG27 Stadtwappen von Berlin, III./JG27 Das Jesauer Kreuz mit 3 nach unten fliegenden Flugzeugen, IV./JG27 Edelweiß mit schwarz/weiss umrandeter Raute. Unbeschädigt, Zustand 2.
415178
€ 250,00
3

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

innen mit Markierung des Hersteller A.Fischer Berlin 1937, Kammerstempel Po, mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, das Ersatzmaterial ist ausgehärtet, Zustand 2
415027
€ 450,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Kerzenleuchter

Es handelt sich um einen Entwurf des Künstlers Franz Nagy. Kerzenleuchter für eine Kerze. Weiß glasiert, Höhe 5 cm. Auf der Unterseite mit geprägter SS-Allachmarke, Werks Modell Nr. 56. Unbeschädigt.
414924
€ 450,00
4

III. Reich - Organisationsbuch der NSDAP - 3. Auflage von 1937

München, Zentralverlag der NSDAP, Ganzleineneinband, 556 Seiten, farbige Uniform- und Flaggentafeln 2 Tafeln locker, 
Vorderer Einbanddeckel locke und Vorsatzblatt fehlt  Zustand 2-
414632
€ 450,00
9

Weimarer Republik Sammelbilderalben - Echte Wagner Margarine Alben 1 - 3 mit Widmung von Heinz Wagner

Alben 1 bis 3, Herausgeber Holsteinsche Pflanzenbutterfabriken Wagner & Co. G.m.b.H., Elmshorn in Holstein, komplett mit allen Bilder. Widmung von Heinz Wagner in Album 2. von 1929 und in Album 3. von 1930. Zustand 2.
413658
€ 240,00
2

III. Reich Flottmann-Werke Dienstmarke 134

Feinzink, teils lackiert, rückseitig Tragenadel und Markierung des Herstellers J.Preissler Pforzheim, etwas korrodiert, Zustand 2-3

Der Unternehmensgründer war Friedrich Heinrich Flottmann (1844–1899), der im Jahr 1872 in Bochum eine bestehende Gelbgießerei und Metalldreherei erwarb und unter der Firma Metallgießerei H. Flottmann fortführte.[1] Nach seinem Tod führte seine Witwe Emilie Flottmann (1852–1933) das Unternehmen weiter. Der älteste Sohn Otto Heinrich Flottmann (1875–1944) erhielt 1904 das Reichspatent für den "Druckluft-Bohrhammer mit Kugelsteuerung und selbsttätiger Umsetzung", das unter anderem den Ruhrbergbau revolutionierte. Otto Heinrich Flottmann verlagerte das Werk wegen fehlender Ausdehnungsmöglichkeiten am ursprünglichen Standort nach Herne.
411663
€ 200,00
5

Baden Reservistenkrug für den "Fahr. Bischoff" im 2. Badischen Feldartillerie-Regiment Nr. 30

Standort Rastatt 1899. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Zustand 2.
411249
€ 350,00
2

III. Reich - Stempel " Feldpost "

, Gummistempel mit Holzgriff, gebrauchter Zustand 2.
411058
€ 100,00
4

1. Weltkrieg - Die Württemberger im Weltkriege - von General Otto von Moser

Stuttgart, Belser Verlagsbuchhandlung, 1927. 1 Auflage, Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, Großformat, 667 Seiten, mit Abbildungen, farbige Gemäldereproduktionen, + Anlage, komplett mit Schutzumschlag , Zustand 2.
410581
€ 70,00
2

NSDAP Großes Messer und Gabel des Speisebesteck aus dem Gästehaus Reichsparteitag in Nürnberg

um 1936. Die Klinge und Gabel aus Feinstahl, die Griffe aus weißem Kunststoff in Elfenbeinoptik, unten mit runder Marke "Gästehaus Reichsparteitag". Mit Gebrauchsspuren. Sehr selten.

Das Gästehaus für die Reichsparteitage wurde in den Jahren 1935/36 gebaut und befand sich direkt neben dem Grand Hotel am Bahnhofsplatz in Nürnberg und wird heute als Hotel (Hotel Park Plaza) genutzt. In ihm verkehrten die hochrangigen geladenen Gäste der Partei aus dem In - und Ausland, während der Nürnberger Parteitage bis 1938, unter anderem, hatte Göring hier eine Suite.
409158
€ 600,00
3

NSDAP Großes Messer und Gabel des Speisebesteck aus dem Gästehaus Reichsparteitag in Nürnberg

um 1936. Die Klinge und Gabel aus Feinstahl, die Griffe aus weißem Kunststoff in Elfenbeinoptik, unten mit runder Marke "Gästehaus Reichsparteitag". Mit Gebrauchsspuren. Sehr selten.

Das Gästehaus für die Reichsparteitage wurde in den Jahren 1935/36 gebaut und befand sich direkt neben dem Grand Hotel am Bahnhofsplatz in Nürnberg und wird heute als Hotel (Hotel Park Plaza) genutzt. In ihm verkehrten die hochrangigen geladenen Gäste der Partei aus dem In - und Ausland, während der Nürnberger Parteitage bis 1938, unter anderem, hatte Göring hier eine Suite.
409156
€ 600,00
3

SS-Porzellanmanufaktur Allach / Bohemia Werke Neurolau - Siedler Service

Weiß glasiertes Porzellan mit blauem Blumendekor, Tasse.
Im Boden blau unterglasierte Allianzmarke - die Allachrunen inmitten des Buchstabens "B" für das Werk Böhmen (Allach Bohemia). Um 1940 übernahm die PMA die in Neurohla/Böhmen gelegene, auf Geschirr spezialisierte Manufaktur Bohemia mit dem Ziel sich auf dem Markt für Gebrauchsgeschirr zu etablieren. Größere Aufträge, z.B. über SS-Kantinengeschirr, mussten bis dahin über Fremdfirmen wie Rosenthal abgewickelt werden, da das Stammwerk in München Allach mit der Produktion der Figuren ausgelastet war.
408764
€ 600,00
5

III. Reich Polizei KFZ-Stander für Befehlshaber und Inspekteure der Sicherungspolizei SiPo und des SD sowie Einsatzgruppenchefs

um 1938. Ausführung für Dienstfahrzeuge. Große beidseitig gedruckte Ausführung auf Sperrholz. Der Stander für den rechten Kotflügel mit dem Polizeiadler, Maße 20 x 30,55 cm. Komplett mit der original Montage an der Kfz-Fahnenstange. Gesamthöhe 38 cm. Nur leichte Gebrauchsspuren, Zustand 2. Sehr selten.
407563
€ 1.650,00

III. Reich Schreibmaschine Erika der Firma A.-G. vorm. Seidel & Naumann Dresden

Mit Transportkoffer, die Maschine ist auf die Holzplatte montiert. Nicht funktionsfähig, Zustand 2.
406764
€ 250,00
2

Deutsches Reich - Krieg und Sieg 1870-71 - Ein Gedenkbuch & Kulturgeschichte

Berlin, Verlag Schall & Grund, ohne Jahr (1896), Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, Großformat, 690 + 540 Seiten, mit Abbildungen, Karten im Text, Zustand 2/2-.
406355
€ 50,00
1

Fachliteratur - Die Dienstdolche der Schutzstaffel SS - Ein Referenzbuch zur Bestimmung 

Das Standardwerk für den Sammler deutscher Blankwaffen von R. Siegert im Format A4 (quer), gebunden, 1. Auflage von 2010 mit 459 Seiten, mehrere hundert Fotos in Farbe und s/w.; Zustand 2.
405622
€ 380,00
3

III. Reich - Geschichte in Bildern - Band 1-3 ( zusammengestellt und gezeichnet von K.A.Mayer )

Stuttgart, Verlag für Volksgesundung, ohne Jahr (1939), Gebundene Ausgabe, Halbleineneinband- Mappe, Großformat-quer, mit Zeichnungen zur deutschen Geschichte, Adel, politische und militärische Anführer, Schlachten etc..
Band 1 : Vorwort, Inhaltsverzeichnis und mit 79 von 80 Blättern ( es fehlt Nr.57 )
Band 2 : Vorsatzblatt und mit 66 von 70 Blättern ( es fehlen Nr. 52, 56, 57, 58 und das Inhaltsverzeichnis )
Band 3 : Vorsatzblatt, Inhaltsverzeichnis und mit 70 von 71 Blättern ( es fehlt Nr. 12 )
Die Mappen und Blätter sind im guten Zustand.
404578
€ 100,00
2

III. Reich - Auf deutscher Scholle - Zigaretten Sammelbilderalbum

Kiel, Hans von der Nordmark, 1935, Großformat, komplett mit 270 Bildern, mit dem originalen Schutzkarton gestempelt : " Auf deutscher Scholle ", Zustand 2.
402421
€ 45,00
2

Von Friedrich dem Grossen bis Hindenburg  - Zigaretten Sammelbilderalbum

1933, Pappband, komplett mit 255 Wappen-Bildern des deutschen Adels, Zustand 2.
401961
€ 40,00
1