Übersicht: Allgemeine Militaria Deutschland

alle Artikel 1219
letzte 4 Wochen 405
letzte 2 Wochen 228
letzte Woche 116
12345678910111213
2

3. Reich Private Filmrollen eines Soldaten in Frankreich

6 Filmrollen, schwarz/weiß, Filmrollen zum Teil mit Hoheitsadler und Beschriftungen. Auf den Filmrollen ist Frankreich, Landschaften, Soldaten, Varieté Vorstellung, Paris, Weihnacht 1943, LW Propagandazug 3. Zustand 2.
416123
€ 350,00
4

III. Reich - Raumbildalbum  Die Soldaten des Führers im Felde II. Band - Der Kampf im Westen

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1940, gebundene Ausgabe, komplett mit 100 Bildern und Brille, grüner Einband mit Schutzumschlag, Kontrollzettel und Gebrauchsanweisung.
416997
€ 350,00
7

Luftwaffe KFZ-Autostander für einen Geschwaderkommodore der Fliegenden Truppe bzw. Regimentskommandeur eines Fallschirmjäger-Regiments etc.

Beidseitig genähte Stoffausführung schwarz/gelb/schwarz mit gesticktem LW-Adler, komplett mit eingenähtem Metallrahmen, seitlich mit den Befestigungsschellen. Ca. 24 x 40 cm. 
416740
€ 1.650,00
8

Kriegsmarine große Borduhr

Schweres Messinggehäuse mit 3 Laschen zum Befestigen an der Schiffswand, auf der Brücke bzw. in der Kommandantenkammer. Durchmesser 17 cm, das Zifferblatt mit Hoheitsadler über "M" sowie Matrikelnummer "9390 N" (N = Marinestation der Nordsee). Voll funktionstüchtig, ohne Schlüssel ! 
416550
€ 2.650,00
6
416259
€ 120,00
3

Deutsches Reich Zigaretten-Etui als Souvenir eines Angehörigen des Ostasiatischen Expeditionskorps in China

Um 1900. Buntmetall, auf Deckel geprägt ein "Chinesischer Drache". Zustand 2.
416257
€ 180,00
3

Deutsches Reich Zigaretten-Etui als Souvenir eines Angehörigen des Ostasiatischen Expeditionskorps in China

Um 1900. Buntmetall, auf Deckel aufgelegt ein "Chinesischer Drache". Zustand 2.
416256
€ 130,00
3

Deutsches Reich Zigarrenetui als Souvenir eines Angehörigen des Ostasiatischen Expeditionskorps in China

Um 1900. Buntmetall, auf Deckel geprägt ein "Chinesischer Drache". Zustand 2.
416253
€ 180,00
4

Deutsches Reich Aschenbecher in der Form eines Strohhutes für Offiziere des Ostasiatischen Expeditionskorps in China

Um 1900. Eisen, mehrfarbig lackiert. Durchmesser ca. 20,5 cm, Höhe ca. 9 cm. Die original Lackierung noch zu 90 % erhalten. Zustand 2.
416174
€ 450,00
6

Deutsches Kaiserreich 1. Weltkrieg, Mundharmonika "Deutschland Truppen Harmonika"

Holz mit vernickelten Metallauflagen, auf Ober- und Unterseite mit Gravur "Waldeslust M. Hohner". Etui mit Aufschrift"Deutschland Truppen Harmonika, Es lebe das deutsche Kriegsherr!". Etui beschädigt, Zustand 3.

416131
€ 150,00
4

III. Reich - München - Die Hauptstadt der Bewegung - Raumbildalbum

Diessen, Raumbild Verlag Schönstein, 1937, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 100 Raumbilder, ohne Brille, stark gebrauchter Zustand 
416599
€ 600,00
4

III. Reich - Die Weltausstellung - Exposition internationale - Exhibition international Paris 1937 - Raumbildalbum

Diessen, Raumbild-Verlag Schönstein, 1937, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 100 Bilder, ohne Brille, Text: deutsch - französisch - englisch, gebrauchter Zustand
416597
€ 650,00
4

III. Reich - Reichsparteitag 1938 - Parteitag Großdeutschland - Raumbildalbum

Diessen, Raumbild Verlag Schönstein, 1939, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 68 Seiten, 100 Raumbilder, ohne Brille, leicht gebrauchter Zustand
416596
€ 950,00
4

III. Reich - Tag der deutschen Kunst 1933/1937 - Raumbildalbum

Diessen, Raumbild-Verlag Schönstein, 1937, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 100 Bilder, ohne Brille, gebrauchter Zustand
416595
€ 900,00
4

III. Reich - Reichsparteitag 1937 - Reichsparteitag der Arbeit - Raumbildalbum

Diessen, Raumbild Verlag Schönstein, 1937, gebundene Ausgabe, roter Ganzleineneinband, 61 Seiten, 100 Raumbilder, ohne Brille, leicht gebrauchter Zustand
416594
€ 650,00
4

III. Reich - Hitler Mussolini - Der Staatsbesuch des Führers in Italien - Raumbildalbum

Raumbild Verlag Diessen am Ammersee, 1938, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 48 Seiten, 100 Bilder, mit Brille, leicht gebrauchter Zustand
416592
€ 1.600,00
3

Der Dienstunterricht im Heere - Ausgabe für den s.M.G.-Schützen 

Berlin, Verlag Mittler & Sohn, 1937/38, Zehnte neubearbeitete gebundene Ausgabe, Kartoniert, 305 Seiten + Anhang und Farbtafeln, mit Abbildungen, Zustand 2.
416504
€ 60,00
4

III. Reich - Nationalsozialistisches Jahrbuch 1933

München, Zentralverlag der NSDAP, Eher Nachf., Hartkartoneinband, Kleinformat, 352 Seiten, mit Eintragungen im Notizbereich Zustand 2.
416461
€ 250,00
4

Hitlerjugend ( HJ ) - Pimpf im Dienst

Potsdam, Voggenreiter Verlag, 1934, Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 348 Seiten, mit Zeichnungen, Zustand 2-
Einband verschmutzt..
416455
€ 40,00
2

Fachliteratur - Die deutsche Infanterie von 1871 bis 1914 - Uniformierung und Ausrüstung - Band 1 + 2

Verlag Militaria. 2 Bände mit Hartkarton-Schuber, 869 Seiten, mit ca. 2500 Farb- und Schwarzweiß-Abbildungen, Ganzleineneinband mit Schutzumschlag. Format : 29,5×26 cm.
406274
€ 100,00
5

Allgemeine SS in Belgien: Fahnenspiegel der fördernden Mitglieder der SS

ovales Abzeichen aus feinem schwarzen Tuch, im Zentrum mit aufgenähtem weißen Hakenkreuz und schwarzen Runen sowie silberner Kordeleinfassung; das Emblem der Fördernden Mitglieder der Allgemeinen SS in Belgien. Maße ca. 34 x 29 cm.Leichte Alters- und Gebrauchsspuren, Zustand 2-. Extrem selten.
409176
€ 2.200,00
5

Kunst im III. Reich : Original Zeichnung Hans Liska "Im Hafen von Piräus"

um 1941. Mischtechnik auf Karton, darstellend die brennenden Hafenanlagen und Schiffe, vermutlich während der Kämpfe um Athen im April 1941. Links unten bez. "Im Hafen von Piräus" und rechts unten signiert "Hans Liska".
Das Bild in gutem Zustand, modern gerahmt. Maße 71 x 91 cm. 
Hans Liska, Schüler von Emil Pretorias, Walter Teutsch und Bertholf Löffler, war Propagandamaler während des Zweiten Weltkriegs.


409174
€ 1.100,00
5

Wehrmacht Ringkragen "Feldjägerkorps"

Schwere Ausführung aus Eisenblech versilbert, Adler, Knöpfe und Schriftzug mit phosphorisierender Leuchtfarbe lackiert, rückseitig mit dunkelgrüner Stoffabdeckung. Komplett mit der Tragekette aus Eisen. Deutlich getragen, Zustand 2-. Extrem selten.

Im Dezember 1943 wurde durch Führererlaß die Aufstellung der „Feldjäger-Kommandos“ als einer direkt dem Oberkommando der Wehrmacht unterstehenden Ordnungstruppe befohlen. Als Auftrag wurde formuliert: „Die Feldjägerkommandos und –bataillone sind eine Wehrmachtsstruppe und unterstehen dem Chef OKW unmittelbar. Sie haben den Auftrag, Dienststellen und Einheiten des Heeres, der Kriegsmarine, Luftwaffe und Waffen-SS zu überprüfen und auszukämmen. ... Die Befehlshaber der Feldjägerkommandos sind allein dem Chef OKW verantwortlich. Kontrollmaßnahmen, Sonderstäbe, Streifendienste sollen den Feldjäger-Kdos zur Verfügung stehen.“  
408669
€ 4.500,00
7

Mecklenburg Reservistenkrug "Reservist Clausen - Erinnerung an meine Dienstzeit ! 2. Batt. Grh. Meckl. Feld.Art.Rgt. No. 60 Schwerin 1906-08."

0,5 Liter, Porzellan, mit farbigen Darstellungen bespannte Artillerie, Feldgeschütz und Protze, mit dem original Zinndeckel in Form einer Granate, abschraubbar. Zustand 2.
408149
€ 400,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach / Bohemia Werke Neurolau - Siedler Service

Tiefer Teller, Dm 24 cm, weiß glasiertes Porzellan mit blauem Blumendekor.
Im Boden blau unterglasierte Allianzmarke - die Allachrunen inmitten des Buchstabens "B" für das Werk Böhmen (Allach Bohemia). Um 1940 übernahm die PMA die in Neurohla/Böhmen gelegene, auf Geschirr spezialisierte Manufaktur Bohemia mit dem Ziel sich auf dem Markt für Gebrauchsgeschirr zu etablieren. Größere Aufträge, z.B. über SS-Kantinengeschirr, mussten bis dahin über Fremdfirmen wie Rosenthal abgewickelt werden, da das Stammwerk in München Allach mit der Produktion der Figuren ausgelastet war.
408105
€ 650,00
1

Fachliteratur - Bayerische Fahnen - Die Fahnen und Standarten des bayerischen Heeres vom 16. Jahrhundert bis 1918

Verlag Militaria. Farbbildband, 325 Seiten, mit ca. 600 Fotos und Abbildungen, Ganzleineneinband mit Schutzumschlag. Format : 29,5×26 cm, Zustand 2.
406404
€ 45,00
1

III. Reich - Die Nachkriegszeit 1918-1934 - Zigaretten Sammelalbum

Hartkartoneinband, Großformat quer, komplett mit 252 Bildern, Zustand 2.
401962
€ 40,00
1

Der Stürmer - Deutsches Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit - Jahrgang 1944 Heft-Nr. 19

Herausgeber : Julius Streicher, komplett, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
400148
€ 100,00
2
€ 125,00
2

Zigarettenetui eines Kriegsgefangenen

Aluminium, ca. 7 x 10 cm, Deckel per Hand graviert einer Idylle am See, innen eingeschlagen : SKGF, Zustand 2.
398646
€ 35,00
5

Ehrenschale aus Meißner Porzellan des "Artillerie Regiment 96" der Wehrmacht

Durchmesser ca. 25 cm, blaues Dekor unter Glasur, rückseitig Schwertermarke, unbeschädigter Zustand.
Aufgestellt am 1. August 1938 in Znaim, heute Znojmo, im Südwesten von Tschechien an der Thaya. 2. Abteilung in Wien-Kaiserbersdorf.
398206
€ 900,00
2

III. Reich - Deutsches Rotes Kreuz - " Der sprechende Feldpostbrief "

es handelt sich hierbei um ein sehr seltenes Teil, welches extra für verwundete Frontsoldaten ( meist stark an den Händen, z.B. amputiert ) hergestellt wurde, um den Angehörigen zu Hause einen Gruß zuzusenden.
Komplett mit der Schallplatte ( Metall mit Vinylbeschichtung ) eines Unteroffiziers an ein Fräulein. Die Nadel ist nicht vorhanden
Der Umschlag und die Schallplatte sind im gebrauchten Zustand.
397570
€ 400,00
6

III. Reich - Fliegen und Siegen - Ein Raumbildwerk von unserer Luftwaffe - Raumbildalbum

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1942, gebundene Ausgabe, blauer Hartkartoneinband, 87 Seiten, 100 Raumbilder, 8 Farbtafeln, mit Brille und Gebrauchsanweisung, Zustand 2.
396172
€ 500,00

III. Reich persönliches Weihnachtsgeschenk mit Begleitschreiben von Rudolf Heß an Maja Beck

um 1939. Silbernes Geschenktablett mit Zuckerschale und Sahnekännchen. Fertigung aus Silber, die beiden Gefäße von Hand gehämmert und innen vergoldet.Auf der Unterseite jeweils mit Juwelierspunzen "Kleemann" , "835" Silber, das Tablett "900" punziert. Das Sahnekännchen mit Griff aus Elfenbein. Das Tablett mit aufgelegter ovaler Glasplatte, darunter im Spiegel mit einer sehr schönen Widmungsgravur in der Faksimile Handschrift von Rudolf Heß "Frau Maja Beck - mit den besten Weihnachtswünschen - Im Kriege 1939 - Rudolf Hess". Dazu eine handschriftliche Grußkarte "Mit den besten Weihnachtswünschen im Kriege 1939 - Rudolf Heß.". Länge des Tablets 25 cm. Leichte Alters- und Gebrauchsspuren mit schöner Patina, Zustand 2.

Maja Beck war eine berühmte Tänzerin der 30er und 40er Jahre in Berlin, später in München (Bayerische Staatsoper) und Dresden. 
390618
€ 2.500,00
2

Preußen - kleine Wandplakette "Bismarck"

Blei, getönt, mit halbplastischer Darstellung Bismarcks in der Uniform der Gardes du Corps. Höhe ca. 6,9 cm. Zustand 2.
389603
€ 75,00
3

Baden - Zinndeckel für den Reservistenkrug eines Angehörigen der badischen Feldartillerie-Regimenter

Um 1970. Mit Kanone als Deckelzier und badischem Wappen als Daumenauflage. Zustand 2.
387630
€ 45,00
7

Legion Condor - Wir von der LN 88. Geschrieben für uns und von uns. Den Toten zur Ehre, den Lebenden zur bleibenden Erinnerung. Gegeben von der LN88 Weihnacht 1938.

Selbstverlag, ohne Jahr, broschiert, gebunden, 150 Seiten, mit Abbildungen, Privatdruck der Truppe mit einem Vorwort von Kommandeur Oberstleutnant Franz ( aus dem Druckvermerk: 'Achtung! Dieses Buch ist ein geheimer Gegenstand im Sinne der bestehenden Legionsvorschriften. Der Inhalt ist NUR für Angehörige der Legion Condor bestimmt und darf von diesen ausser Ihren nächsten Familienangehörigen niemandem gezeigt oder sonst verbreitet werden. Der Eigentümer des Buches ist dafür verantwortlich und haftbar, dass das Buch nicht in die Hände fremder Personen gelangt. Vorsätzliche und fahrlässige Zuwiderhandlung wird bestraft. Dieses Buch trägt die laufende Nr.958. eines Gefreiten der 3/Ln.88'). Der Umschlag geklebt und repariert, guter gebrauchter Zustand.
387567
€ 550,00
3

Luftwaffe - Aschenbecher mit aufgesetztem Flugzeugmodell

Es handelt sich dabei um eine typische Handarbeit, wahrscheinlich auf einem Fliegerhorst als Geschenk an die Flugzeugbesatzung. Aluminiumguss auf Eisenbogen, unprofessienell verschraubt, ein Propellerblatt fehlt, Sockel aus Hart-Holz, die Ablagen für die Zigaretten bzw. eine feuerfeste Einlage fehlen, Höhe ca. 20 cm. Ein recht dekoratives Einzelstück im guten Zustand.
387122
€ 160,00
3

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Kerzenleuchter

Es handelt sich um einen Entwurf des Künstlers Franz Nagy. Kerzenleuchter für eine Kerze. Weiß glasiert, Höhe 5 cm. Auf der Unterseite mit geprägter SS-Allachmarke, Werks Modell Nr. 56. Unbeschädigt.
385195
€ 450,00
3

Preußen Pfeifenkopf für einen Reservisten im 3. Garde-Regiment zu Fuß

Standort Berlin, 1892. Porzellan, farbig bemalt. Der Deckel als Pickelhaube ausgearbeitet. Zustand 2+.






379918
€ 120,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1944 Nr. 35 

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377331
€ 35,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1942 Nr. 22

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377291
€ 35,00
7

III. Reich - Aus der Lebensgemeinschaft des Waldes - Raumbildalbum

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1939, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 119 Seiten, 150 Raumbilder, mit Brille, Zustand 2.
376319
€ 200,00
5

Wehrmacht Heer - Erinnerungskrug der 3./leichten Artillerie-Ersatz-Abteilung 231 zur Kriegs-Weihnacht 1940

0,5 Liter Steingutkrug glasiert, mit großen Hakenkreuz, Stahlhelm und Pak, Schriftzug " 3.l.Art.Ers.Abt.231 Kriegs-Weihnacht 1940 ", Zustand 2.
375916
€ 300,00
2

Blanko Marke der Firma Deumer für Angehörige der OAW Ostbahn - Eisenbahn-Ausbesserung-Werk Lemberg "Ukraine" 

Rückseite mit Filzstift geschrieben, aus der Mustertafel 17883 der Firma Deumer Lüdenscheid, Durchmesser ca. 3,9 cm, Zustand 2+
aus der ehemaligen Sammlung von Peter Groch, Berlin
373950
€ 200,00
5

Julius Streicher - Reichstagung in Nürnberg 1933 ( Reichsparteitag 1933 ) 

Berlin, Verlag Weller, 1933, Ganzleineneinband, Großformat, 262 Seiten, mit Abbildungen, Zustand 2.
373866
€ 200,00
6

III. Reich - Das hunderttürmige Prag - Die alte Kaiserstadt an der Moldau - Raumbildalbum

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1943, gebundene Ausgabe, Halbleineneinband, 115 Seiten, 100 Raumbilder, mit Brille, Zustand 2.
373865
€ 300,00

SS Porzellanmanufaktur Allach - Seydlitz-Kürassier zu Pferd

Entwurf Prof. Theodor Kärner, Modellnummer "17". Weißes, glasiertes Porzellan. Im Boden Künstlersignatur, Modellnummer und Manufakturmarke "SS" im Oktogon. Höhe ca. 30 cm. Die Figur hat ein paar ganz leichte Restaurierungen an den Zügeln etc., Zustand 2+.
373033
€ 7.500,00
3

Deutsches Reich - Uniformen, Distinktions- und sonstige Abzeichen der gesamten Österreich.-ungarischen Wehrmacht.

Leipzig, Verlag Moritz Ruhl, 1908, kartoniert, 104 Seiten, Leporello mit 27 farbigen Tafeln, Zustand 2.
371525
€ 150,00
6

SS Porzellanmanufaktur Allach - Hessischer Bauer.

Farbige Ausführung, im Boden mit blind gepresster Marke Runen Allach im Oktagon, Künstler "Richard Förster, Nr. 54", unbeschädigt, 22,6 cm, Zustand 2+
Sehr selten.
370667
€ 6.500,00
4

III. Reich / NSDAP - Besteck aus dem Gästehaus beim Reichsparteitag - großer Löffel

schwere Ausführung, Hersteller : Wellner Patent 100 50, am Griffende " Gästehaus Reichsparteitag ", Zustand 2.

Das Gästehaus für die Reichsparteitage, befand sich direkt neben dem Grand Hotel am Bahnhofsplatz in Nürnberg und wird heute als Hotel ( Hotel Park Plaza) genutzt. In ihm verkehrten die hochrangigen geladenen Gäste der Partei aus dem In - und Ausland, während der Nürnberger Parteitage bis 1938, unter anderem, hatte Göring hier eine Suite.

370648
€ 300,00
3

III. Reich - farbiges Plakat - " Deutsche Frauen - Deutsche Zukunft. wählt Liste 5. "

60 x 84 cm, Plakat Nr. XXXIV, Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle G.m.b.H. Berlin NW7, Druck : Plakatkunstdruck Eckert Bln.-Schöneberg Hauptstr.7; an den Rändern teilweise stärkere Läsuren, noch schön farbfrisch und im guten Zustand.
369416
€ 280,00
2

Reservistenpfeife Deckel für die Porzellanpfeife 

Durchmesser ca. 33 mm, Zustand 2.
369402
€ 30,00
6

Kriegsmarine - Kriegstagebuch ( KTB ) des Führers der Seeluftstreitkräfte West Generalmajor Joachim Coeler vom 16.2. - 29.2.1940

DinA4, 40 Seiten mit einigen eingeklebten Fotos, plus Anlage, diverse Eintragungen von Coeler abgezeichnet, " Geheime Kommandosache ! " Marinegruppenkommando West, Zustand 2.
Joachim Coeler bekam am 12.7.1940 das Ritterkreuz verliehen.

367322
€ 250,00
2

Mecklenburg-Schwerin Schlagstock für einen Trommler im Großherzoglich Mecklenburgischen Füsilier-Regiment Nr. 90 Kaiser Wilhelm, 7. Kompanie

Standort Rostock/Wismar. Kammerstück um 1900. Holz mit Messingbeschlag, Kammerstempel "2.B. R. 90 7.K. II." und Hersteller "A. Wendler Schwerin". Beiliegend ein zweiter nicht dazugehöriger Schlagstock. Zustand 2.
364880
€ 100,00
2

III. Reich Gauleiter Adolf Wagner silbernes Speisebesteck aus dem persönlichen Besitz

um 1938. Kaffeelöffel. Fertigung aus Silber, rückseitig Halbmond, Krone "800" Reichsadler markiert. Auf der Vorderseite mit schöner Gravur eines Reichsadler, rückseitig die Initialen "A W". Nur leichte Gebrauchspuren, Zustand 2+.

Adolf Wagner (* 1. Oktober 1890; † 12. April 1944) war NSDAP-Gauleiter von München, bayerischer Minister und SA-Obergruppenführer.

Wagner trat 1923 trat der NSDAP bei, Teilnahme am Marsch auf die Feldherrnhalle. 1924 wurde er für den Völkischen Block, eine Ersatzorganisation der verbotenen NSDAP, in den bayerischen Landtag gewählt. 1928 wurde er zum Leiter des NSDAP-Gaues Oberpfalz berufen und erhielt ab 1929 zusätzlich die Aufsicht über den Gau Groß-München. Nach der Zusammenlegung der Gaue Groß-München und Oberbayern im Gau München-Oberbayern 1930 wurde Wagner Gauleiter. Im März 1933 Ernennung zum Staatskommissar und kommissarischer Innenminister, im April 1933 kommissarischer Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident sowie im Dezember 1936 bayerischer Kultusminister. Auf seine Initiative als Innenminister und in Kooperation mit dem kommissarischen Polizeipräsidenten von München, Heinrich Himmler, wurde bereits im März 1933 das Konzentrationslager Dachau errichtet.
Im Stab von Rudolf Heß war Wagner Beauftragter für den „Neuaufbau des Reiches“. Bei Kriegsbeginn wurde er als einziger Gauleiter zum Reichsverteidigungskommissar in zwei Wehrkreisen (München und Nürnberg) ernannt.
Im Juni 1942 erlitt Wagner einen Schlaganfall, konnte seine Ämter nicht weiter ausüben, erholte sich nicht wieder und starb am 12. April 1944.
362696
€ 350,00
5

Kriegsmarine U-Bootwaffe großes Ölgemälde Kapitänleutnant Adalbert Schnee, Träger des Ritterkreuz mit Eichenlaub

um 1942. Großes Ölgemälde auf Hartkarton. Schnee als Kapitänleutnant und Eichenlaubträger sitzend im blauen Dienstjackett, ohne Künstlersignatur. Im alten vergoldeten Holzrahmen, Maße 80 x 107 cm. Zustand 2.
Wir konnten das Gemälde direkt aus dem Besitz des Sohnes von Adalbert Schnee erwerben. Nach den Angaben des Vaters ließ sich Adalbert Schnee Ende 1942 nach der Verleihung des Eichenlaub als Admiralstabsoffizier beim Befehlshaber der Unterseeboote in Berlin porträtieren.

Otto Adalbert Schnee (* 31. Dezember 1913 in Berlin; † 4. November 1982 in Hamburg) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Korvettenkapitän sowie U-Boot-Kommandant im Zweiten Weltkrieg. Schnee trat am 8. April 1934 in die Reichsmarine ein (Crew 1934), 1935 Beförderung zum Fähnrich zur See. 1937 Kommandierung zur U-Boot-Waffe, wo er an einer Unterseebootsschule einen U-Lehrgang besuchte. Nach dessen Beendigung wurde er am 3. Juli 1938 als Wachoffizier U 23 zugeteilt, welches zu dieser Zeit unter dem Kommando von Oberleutnant zur See Otto Kretschmer stand. Im Zuge des Polenfeldzuges lief U 23 zu zwei Feindfahrten in die Nordsee aus, fand jedoch keine Seeziele. Bis Ende des Jahres 1939 folgten weitere drei Feindfahrten, in dessen Verlauf sein Kommandant vier Schiffe mit 14.943 BRT versenken konnte. Zum 3. Januar 1940 verließ Schnee U 23 und absolvierte ab dem 31. Januar 1940 bis 10. Juli 1940 den Kommandantenlehrgang für U-Boote. Vom 19. Juli 1940 bis 5. November 1940 Kommandant von U 60. Mit diesem lief er zu drei Feindfahrten in den Nordatlantik aus, wobei Schnee die Versenkung von zwei Schiffen mit 3.188 BRT gelang. Anschließend gab er das Kommando ab und agierte vom 6. November 1940 bis 27. November 1940 als stellvertretender Kommandant von U 121. Nach einer Baubelehrung für das im Bau befindliche U 201 im Dezember 1940 wurde Schnee am 25. Januar 1941 dessen erster Kommandant. Dieses Kommando hatte er bis 24. August 1942 inne. Schnee, inzwischen am 1. März 1942 zum Kapitänleutnant ernannt, brach am 22. April 1942 zu seiner ersten Feindfahrt mit U 201 auf. Auf insgesamt sieben Feindfahrten konnte Schnee im West- und Mittelatlantik 23 Handelsschiffe mit einer Gesamttonnage von 93.156 BRT versenken. Dafür wurde ihm bereits am 30. August 1941 das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes sowie für weitere anhaltende Versenkungserfolge am 15. Juli 1942 das Eichenlaub als 105. Träger der Wehrmacht verliehen. Nach der Abgabe des Kommandos von U 201 wurde Schnee am 26. Oktober 1942 Admiralstabsoffizier beim Befehlshaber der Unterseeboote Karl Dönitz. Am 24. Juli 1944 zur U-Boot-Baubelehrung für das neue U 2511 vom Typ XXI kommandiert, wo er am 1. August 1944 zum Korvettenkapitän befördert wurde. Am 29. September 1944 wurde er Kommandant des U-Bootes. Nach unterschiedlichen Angaben lief Schnee damit am 30. April oder 3. Mai 1945 zur ersten Feindfahrt aus Bergen aus. Nach seinen Angaben näherte er sich dabei unbemerkt dem britischen Schweren Kreuzer HMS Norfolk bis auf Torpedoschussweite. Da Großadmiral Karl Dönitz kurz zuvor, am 4. Mai 1945, einen Waffenstillstandsbefehl herausgegeben hatte, wurde kein Torpedo abgeschossen. Das Boot zog sich weisungsgemäß zurück und lief nach unterschiedlichen Angaben am 5. bis 7. Mai 1945 wieder in Bergen ein. Schnee und seine Mannschaft wurden in Bergen am 9. Mai 1945 von britischen Truppen entwaffnet und in Norwegen für kurze Zeit interniert. Das U-Boot wurde im Zuge der Operation Deadlight 1946 versenkt. Schon im Sommer 1945 wurde Schnee per Schiff nach Deutschland gebracht und trat am 1. September 1945 seinen Dienst im Deutschen Minenräumdienst an, wo er die Führung der 4. Kompanie der 1. Deutschen-Minenräum-Ersatz-Abteilung übernahm. Am 6. Dezember 1945 wurde er aus diesem Dienst entlassen. Vom 30. Oktober 1968 bis zu seinem Tod 1982 war Schnee Präsident des „Verband Deutscher U-Bootfahrer“.
361830
€ 4.500,00
2

III.Reich Wimpel "Deutsches Frauenwerk"

Beidseitig genähter Dreickswimpel aus Seide, oben mit Aufdruck "Deutsches Frauenwerk", Maße 25 x 27,5 cm. Zustand 2.
361238
€ 320,00
6

Wehrmacht Heer - Erinnerungskrug " Zur Erinnerung an unsere Dienstzeit 1935 - E.Batl.Hof. 3.M.G.K. Heinz Seidel "

Bierkrug aus glasiertem Porzellan 0,5 l mit farbigem Aufdruck Stahlhelm mit Hakenkreuz, Hersteller im Boden, Zustand 2.
359492
€ 300,00
3

Hitlerjugend - Fahnenspitze für HJ-Gefolgschaften

Fertigung aus Aluminium, Hersteller : RZM 3/27, gebrauchter Zustand.
359237
€ 950,00
8

Julius Streicher - Reichstagung in Nürnberg 1933 ( Reichsparteitag 1933 ) 

Berlin, Verlag Weller, 1933, Ganzleineneinband, Großformat, 260 Seiten, mit Abbildungen, Zustand 2.
353544
€ 200,00
5

Braunschweig Reservistenpfeife des Husaren Wächter im Husaren-Regiment Nr. 17, 1. Eskadron

Um 1905. Reservistenpfeife mit der Aufschrift "Resv. Wächter Braunschw. Husaren Regt. No 17 1. Escadr." und dem Datum "1905". Der Deckel in Form einer Pelzmütze mit Totenkopf. Zustand 2.

Das Stück stammt aus dem Nachlass des Reservisten Wächter, Husaren-Regiment Nr. 17, 1. Eskadron. Bitte beachten Sie auch die weiteren Stücke aus gleichem Besitz. 


349977
€ 450,00
4

Preußen Schärpe für den Fahnenträger der Kriegervereinsfahne des "Verein ehem. 8. (Rhein.) Jäger", "Ortsgruppe Hamburg" 

Um 1920. Grünes Schulterband, aufgestickt der Hubertus-Hirsch mit der Regimentsnummer "8" über dem Kreuz und der Jahreszahl der Bataillonsgründung "1815", Zustand 2.

Das Rheinische Jäger-Bataillon Nr. 8 war seit 1890 in Schlettstadt im Elsass stationiert. Gegründet wurde es am 3. Oktober 1815 als Bestandteil der neu gegründeten preußischen Jägertruppe.









344901
€ 350,00
5

Porzellan-Speiseteller aus dem Service der "Deutsche Zeppelin Reederei"; 1. Klasse

um 1936, zart elfenbeinfarben mit Ätzgoldkante und blauem Streifendekor sowie dem Emblem eines „Zeppelins“ im blauen „Kreis“.
Hergestellt bei der Fa. Franz Heinrich & CO. in Selb, Bayern. Rückseitig "Eigentum der Deutschen Zeppelin-Reederei".
Durchmesser ca. 25,5 cm. Zustand 2+ .
Diese Serviceteile lagerten in den USA als Ersatz für das Luftschiff "Hindenburg". 1937, nur ein Jahr nach ihrem ersten Probeflug, brannte die Hindenburg bei ihrer Landung in Lakehurst in den USA komplett aus. 36 Menschen starben.
338118
€ 750,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des leichten Kreuzer "Karlsruhe"

Wappen farbig lackiert, auf eine Holzplatte montiert, Höhe ca. 17 cm, Aufschrift "Fidelitas". Zustand 2.
334477
€ 225,00
4

Luftwaffe Flugzeugmodell einer Heinkel 70 c 

Es handelt sich dabei um eine typische Handarbeit, wahrscheinlich auf einem Fliegerhorst als Geschenk an die Flugzeugbesatzung,  Aluminiumguss, Montiert auf einem Aluminiumsockel, Höhe ca. 13 cm. Ein sehr schönes und dekoratives Einzelstück, Oberfläche leicht verschmutzt, Zustand 2-.
333098
€ 250,00
3

III. Reich Widerstand : Plakatentwurf eines Antifaschisten "Hitlers Illusion vom Frieden", datiert 1943

Bleistift und Wasserfarbe auf Karton, rechts mit Künstlermonogramm "HF 1943", Darstellung Hitler hinter Stacheldraht, der Hintergrund ein Flammenmeer, auf eine Friedenstaube blickend, auf Karton montiert. Maße 47,5 x 34 cm. Zustand 2.
Es handelt sich um die Arbeiten eines Hamburger Antifaschisten, der in England in der Immigration gearbeitet hat. Die Plakatentwürfe kamen nicht zur Veröffentlichung.
328045
€ 300,00
2

Wehrmacht Heer - Gedenktafel zur Aufstellung des Infanterie-Regiments 57 im Oktober 1935

schwere geschwärzte Eisenplatte, 27 x 32 cm, 5,3 Kg, Offizier auf Pferd und Soldaten marschieren hinterher, datiert Siegen den 16. Oktober 1935 III./I.R.57 und einem langen Widmungstext von M.Fuchs und K.H.Münker, rückseitig zwei Wandaufhängungen, Zustand 2.
Das Infanterie-Regiment 57 wurde am 15. Oktober 1935 bei der Enttarnung der Verbände nach der Erweiterung der Reichswehr zur Wehrmacht nach Wiedererlangung der Wehrhoheit im Wehrkreis IX aufgestellt. Der Regimentsstab wurde in Siegen, im Wehrkreis IX, aufgestellt. Das I. Bataillon vom Regiment wurde durch Abgaben der Landespolizei und der Infanterie-Regimenter 17 und 38 auf dem Truppenübungsplatz Hammelburg, ebenfalls Wehrkreis IX, aufgestellt und vorläufig dort stationiert. Das II. Bataillon vom Regiment wurde durch das Ausbildungs-Bataillon vom Infanterie-Regiment 36 in Marburg, ebenfalls Wehrkreis IX, aufgestellt. Das III. Bataillon vom Regiment wurde durch das Ausbildungs-Bataillon vom Infanterie-Regiment 15 ebenfalls in Siegen aufgestellt. Nach der Aufstellung wurde das Regiment dann der 9. Infanterie-Division unterstellt. 1936 wurde dann das I. Bataillon vom Regiment ebenfalls nach Siegen verlegt. Durch Abgaben vom gesamten Regiment wurde dann im Herbst 1938 auch ein Ergänzungs-Bataillon vom Infanterie-Regiment 57 in Weilburg, ebenfalls im Wehrkreis IX, aufgestellt. Am 21. September 1940 wurde das III. Bataillon als III. Bataillon an das Infanterie-Regiment 427 abgegeben und ersetzt. Im Herbst 1941 wurde das Infanterie-Regiment 57 bis auf die 9. (Radfahr)-Kompanie aufgelöst. Ab dem 15. Oktober 1942 als Grenadier-Regiment 57 wieder aufgestellt.
323164
€ 750,00

Allgemeine SS: große Fanfare aus dem Musikzug der SS-Standarte in Ludwigshafen

Vernickelte Ausführung, seitlich mit 2 Befestigungsringen für das Fanfarentuch. Unten mit Gravur "2 SS A. St. (a) Otto Knoll Ludwigshafen". Länge 80 cm. Abnehmbares Mundstück. KOmplett mit der schwarzen original Tragetasche. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
322005
€ 2.500,00
8

III. Reich - große originale Bleistiftzeichnung " Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler "

81 x 120 cm, sehr eindrucksvolle und detaillierte Arbeit, unten mit Künstlersignatur von 1937; gerollt, hat Gebrauchsspuren sonst im guten Zustand.
311451
€ 2.000,00

Prinz Heinrich von Preußen: silberne "Einladungskarte" der Deutsch-Amerikanischen Bürgerunion der Stadt Kansas City anlässlich seines Staatsbesuchs 1902

Große massiv silberne rechteckige Platte mit sehr schöner Gravur: amerikanischer Hoheitsadler und Stadtwappen Kansas City, Mo January 21 - 1902", darunter der fein gravierte Text.: "To His Royal Highness Prince Henry of Prussia - The German-American Citizens Union of this City together with The Commercial Club extend you a most cordial invitation to become our guest at Kansas City upon the occasion of your visit to the United States of America. Yours very respectully" mit den 4 Faksimile Unterschriften der Vorsitzenden der beiden Vereinigungen. Fertigung aus 925er Silber, Gewicht 935 Gramm, 13 x 20 x 0,5 cm. Rückseitig "Jaccard Jewelry, Co. Kansas City Mo. U.S.A.". Komplett im original Präsentationsetui, mit dunklem Leder bezogen und Goldaufdruck "Invitation to H.R.H. Price Henry of Prussia to Visit Kansas City, Mo. 1902". Innen gefüttert mit dunkelblauem Samt und Seide. 
Die Einladungskarte und das Etui mit leichten Altersspuren, Kratzer, Gesamtzustand 2. Dazu eine original Postkarte in Kaiserlicher Marineuniform.

Heinrich von Preußen (* 14. August 1862 in Potsdam; † 20. April 1929 in Hemmelmark).
Albert Wilhelm Heinrich von Preußen war ein Sohn des späteren Kaisers Friedrich III. und Enkel Kaiser Wilhelms I. Seine Mutter, Kaiserin Victoria, war die älteste Tochter der britischen Queen Victoria. Heinrich war der jüngere Bruder Kaiser Wilhelms II.
Kaiser Wilhelm II. sandte seinen Bruder, Prinz Heinrich, vom 22. Februar bis 11. März 1902 auf eine diplomatische Goodwill-Tour durch die USA, auf der er in 18 Tagen in einem Sonderzug 4000 Meilen zurücklegte, dabei 25 Städte der Ostküste und des mittleren Westens besuchte und in zahlreichen Paraden und Empfängen die amerikanische Bevölkerung als liberaler und demokratischer Aristokrat begeisterte. Aufgrund des gedrängten Programms konnte er sich nur in wenigen Städten länger als vier Stunden aufhalten, darunter in New York, wo er der Schiffstaufe der neuen Yacht Meteor III seines Bruders am 25. Februar durch Alice Roosevelt beiwohnte, in Cambridge zur Übergabe zahlreicher deutscher Skulpturen und Statuen als Geschenk Kaiser Wilhelms II. an das Germanic Museum (heute im Busch-Reisinger-Museum) und um in der Harvard University die Ehrendoktorwürde in Empfang zu nehmen, außerdem verweilte er länger in Washington, Chicago, St. Louis, Milwaukee, Cincinnati und Philadelphia. Hochbedeutendes amerikanisches Geschenk aus dem preußischen Herrscherhaus.
302609
€ 3.800,00
6

III. Reich Reichsleiter Dr. Robert Ley: 3-teiliges Besteck aus dem persönlichen Tafelsilber

Kleines Obstmesser, Kuchengeabel und Kaffeelöffel. Silber, Vorderseite mit dem persönlichen Wappen Leys: das KdF-Sonnenrad über der Initale "L". Rückseitig gestempelt "Bruckmann" Halbmond, Krone "800" der Reichsadler. Länge Messer 17 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Wir konnten einige Stücke aus dem Besitz von Dr. Robert Ley direkt aus der Familie erwerben. Bis heute sind nur sehr wenige Stücke von Robert Ley aufgetaucht. Sehr selten.

Dr. Robert Ley (* 15. Februar 1890 in Niederbreidenbach, Rheinprovinz; † 25. Oktober 1945 in Nürnberg) war im Rahmen seiner Positionen als Reichsleiter der NSDAP und Leiter des Einheitsverbands Deutsche Arbeitsfront einer der führenden Politiker des III. Reichs.

Nach ihm wurden das Ley-Haus der Siedlungstyp Ley-Siedlung und das KdF Passagierschiff Robert Ley benannt. Er gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen und tötete sich vor Prozessbeginn selbst.
294573
€ 2.200,00
4

III. Reich Reichsleiter Dr. Robert Ley: Besteck aus dem persönlichen Tafelsilber

Kuchengabel. Silber, Vorderseite mit dem persönlichen Wappen Leys: das KdF-Sonnenrad über der Initale "L". Rückseitig gestempelt "Bruckmann" Halbmond, Krone "800" der Reichsadler. Länge 15,5 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Wir konnten einige Stücke aus dem Besitz von Dr. Robert Ley direkt aus der Familie erwerben. Bis heute sind nur sehr wenige Stücke von Robert Ley aufgetaucht. Sehr selten.

Dr. Robert Ley (* 15. Februar 1890 in Niederbreidenbach, Rheinprovinz; † 25. Oktober 1945 in Nürnberg) war im Rahmen seiner Positionen als Reichsleiter der NSDAP und Leiter des Einheitsverbands Deutsche Arbeitsfront einer der führenden Politiker des III. Reichs.

Nach ihm wurden das Ley-Haus der Siedlungstyp Ley-Siedlung und das KdF Passagierschiff Robert Ley benannt. Er gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen und tötete sich vor Prozessbeginn selbst.
294566
€ 750,00
4
277619
€ 400,00
4

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Suppenkelle. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF 90" und Modellnummer 8. Länge ca. 30 cm.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266929
€ 300,00
4

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266928
€ 200,00

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.
Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266925
€ 450,00

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.
Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266815
€ 450,00

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.
Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266796
€ 450,00
9

III. Reich Deutsche Arbeitsfront DAF große Betriebsfahne für einen Musterbetrieb

Große Ausführung für das Firmenglände. Das Hakenkreuz wurde aufgenäht, mit goldener Randeinfassung, Maße ca. 190 x 282 cm. Die Fahne hat Löcher und Risse. Zustand 3.
266523
€ 1.450,00
3

Deutsche Zeppelinreederei : kleine Servierschale aus dem Service eines Luftschiffes, z.B. "LZ Hindenburg"

um 1936. Fertigung aus Aluminium. Kleine runde Schale für Nüsse, bzw. ein Unterteller für ein Glas oder eine Flasche. Durchmesser 85 mm. Rückseitig gestempelt mit Zeppelin und Schriftzug "Zeppelin" sowie Artikelnummer. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
255240
€ 120,00
2

Ehrenschale aus Meißner Porzellan des "Kgl. Sächs. 6. Feld-Artillerie-Regiment Nr.68"

Standort Riesa. Grünes Dekor unter Glasur, rückseitig blaue Schwertermarke, Aufhänger, Zustand 2
231503
€ 300,00
6

Sozialismus - Arbeiter-Radfahrer-Bund " Solidarität " ( ARB )

, Stoffbanner " Zur Erinnerung an das 15 jährige Gründungsfest des Arb.-Radf.-Bundes ' Solidarität ' Ortsgruppe Puchheim am 29. Mai 1927 ", Hersteller : Fahnen-Fabrik Sg. Winkler Fürth, einseitig bedruckt, Länge des Tuches ist 72 cm, unten mit Metallfransen und oben ein Befestigungsband; etwas fleckig sonst im guten Zustand.
228249
€ 90,00

SA Ringkragen für Fahnenträger - seltene Variante !

schwere Nickelausführung. Im Zentrum mit aufgelegtem Stern und rot emailliertem Medaillon mit Parteiadler, rückseitig mit dunkelblauer Filzabdeckung. Komplett mit der schweren Tragekette. Getragen, in guter Erhaltung. Zustand 2.
218553
€ 3.500,00
8

Deutsches Reich Erinnerungskrug für Ballonfahrer

um 1905. 0,5 Liter Krug aus glasiertem Steingut, umlaufend mit Darstellungen von 3 historischen Fesselballons mit den Namen der Luftfahrer Berlin 16.9. 1805, Paris 21.11.1783, London 15.9. 1786. Wahrscheinlich zur 100 Jahrfeier des Berliner Ballonfahrers 1905 gegeben. Unbeschädigt, Zustand 2.
199833
€ 580,00
5

NSKK - Kfz Auto-Stander für den Reichskassenwalter

Um 1938. Ausführung für Dienstfahrzeuge. Genähte Stoffausführung in weiß/schwarz mit umlaufender Silberlitze. Diagonaler Streifen in karmesinrot für die Reichsführung-NSKK. Im Zentrum beidseitig handgestickt der NSKK Hoheitsadler mit Silbergeflecht, darunter der Schriftzug "Reichskassenverwalter" in Silberstickerei. Leicht gebraucht, die Schutzhülle fehlt, Maße ca. 30,5 x 30,5 cm. In gutem Zustand. Extrem selten. Es ist weltweit kein weiteres Stück bekannt.
178620
€ 4.500,00
5

Preußen Fahnenring der Standarte des 2. Oberrheinisches Infanterie-Regiment Nr. 99

1881 in Posen errichtet, garnisioniert in Schrimm und Posen, 1889 wurde das Regiment in die Reichslande Elsaß-Lothringen verlegt und in Straßburg und Pfalzburg stationiert. 1890 erhielten schließlich zwei Bataillone ihren endgültigen Standort in Zabern im Unterelsass.
172807
€ 500,00
5

Kriegsmarine - Taufrede beim dem Stapellauf des Panzerschiffes " Admiral Scheer " bei der Marinewerft Wilhelmshaven am 1. April 1933.

Großes Urkundenblatt aus Leinen gewebt mit dem gedruckten Text der Taufrede. Maße 72 x 50 cm. Die Taufrede wurde vom Chef der Marineleitung Admiral Dr. h.c. Reader auf der Marinewerft in Wilhelmshaven am 1.4.1933 gehalten - und die Rede von diesem Blatt abgelesen ! Der Text mit vielen guten Wünschen und zur Geschichte Admiral Scheers in der deutschen Marine, sowie über diesen neuen Schiffstyp der Kriegsmarine, de später als "Westentaschen Kreuzer" bekannt wurde.
Ein Unikat von marinehistorischer Bedeutung !
142375
€ 1.350,00
2

Ehrenschale aus Meißner Porzellan " Sächsisches 1.Train Bt. Nr. 12 "

Standorte Dresden und Bischofswerda, blaues Dekor unter Glasur, rückseitig Nummern und blaue Schwerter, Zustand 2+.
Duwe Abb. 172


112178
€ 280,00
4

Königreich Bayern - Reservistenkrug " K.B. Minenwerfer-Ersatz.Batl.No. 1"

um 1910. 0,5 Liter Steingutkrug glasiert, etwas beschädigt, Zustand 2-3
64523
€ 75,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1939 mit Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite der Stadt Rosenheim vom 21. Juli 1939 Umschlag ohne Wappen, Buch Zustand 2+, Schuber Zustand 2+
416431
€ 350,00
3

Mein Kampf - Volksausgabe von 1933

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 40. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Zustand 2
416429
€ 250,00
5

Braunschweig Nachlass eines Maschinengewehr-Scharfschützen im Braunschweigischen Infanterie-Regiment Nr. 92

Um 1917/18. Ärmelabzeichen für Maschinengewehr-Scharfschützen. Eisenblech hohlgeprägt, golden lackiert, komplett mit feldgrauer Tuchunterlage und Rückenplatte, Hersteller "C.E. Juncker Berlin Alte Jacobstr. 13". Daran angenäht die feldgrauen Schulterklappen des Soldaten mit rot aufgestickter Chiffre Krone "W". Die Schulterklappen oben zusammengenäht, mit dem speziellen metallenen Totenkopf des Regiments. Zustand 2.

Ein sehr schönes Ensemble.
416368
€ 950,00
2

Kaiserliche Marine Mützenband "S.M. Torpedoboot 90" in Gold

In Gold Metallfaden gewebte Ausführung für das seemännische Personal. Länge 80 cm, leicht eingerissen, Zustand 3. 

416363
€ 90,00
4

Mein Kampf - Kriegshochzeitsausgabe  in Druckschrift von 1942

München, ZentMünchen, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite entfernt, Einband verschmutzt. Zustand 2-
416297
€ 250,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1938 mit Goldschnitt,

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite der Stadt der Erhebung ( Graz ) vom 28. Dezember 1939 nur mit Datumseintrag. Umschlag mit Wappen der Stadt GRAZ,  Buch Zustand 2, Schuber Zustand 2
416295
€ 350,00
4

Mein Kampf - Volksausgabe von 1942 genutzt als Hochzeitsausgabe von der Stadt Leverkusen 5. August 1942 Sehr seltene Ausführung.

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 661 - 665.. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Vorsatzblatt mit Widmung Zustand 2.
416292
€ 250,00
3

Mein Kampf - Volksausgabe von 1941

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 676 - 680.. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten,  Zustand 2.
416290
€ 250,00
3

Mein Kampf - Volksausgabe von 1933

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 65. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Buchinnendeckel und Vorsatzblatt beschrieben bis in die Nachkriegszeit Zustand 2.
416289
€ 220,00
3

Mein Kampf - Volksausgabe von 1941 mit Schutzumschlag

München, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachfolger, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, mit Schutzumschlag ( dieser mit Abrissen und starken, Gebrauchsspuren ), Zustand 2.
416288
€ 310,00
4

Mein Kampf - Volksausgabe von 1942 mit Schutzumschlag

München, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachfolger, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, mit Schutzumschlag ( dieser mit Gebrauchsspuren ), Zustand 2.
416287
€ 350,00
4

Mein Kampf - Dünndruckausgabe oder Feldpostausgabe von 1943

München, Zentralverlag der NSDAP, roter Ganzleineneinband, 781 Seiten,  Zustand 2-.
416286
€ 210,00
4

Mein Kampf - Dünndruckausgabe oder Feldpostausgabe von 1941

München, Zentralverlag der NSDAP, roter Ganzleineneinband, 781 Seiten,  Zustand 2.
416282
€ 250,00
3

III. Reich - Zigaretten Blechdose "Deutsche Helden Zigarette"

Blechdose, Aufschrift "50 Deutsche Helden Zigaretten", Zustand 2-.
416129
€ 50,00
2
€ 45,00
3

Preußen Armbinde für einen Sanitäter in der "Sanitäts-Compagnie R.A.241"

Um 1916. Leinen mit aufgesticktem roten Kreuz, gestempelt. Zustand 2.

Ab Dezember 1916 gehörte zu jeder Division eine Sanitäts-Kompanie. Bei Kriegsende bestanden insgesamt 314 Sanitäts-Kompanien.
415487
€ 120,00
7

Weimarer Republik Reichsmarine 1919-1933 Tropenhelm

Um 1920/30. Größe ca. 56. Mit leichten Trage- und Alterungsspuren. Zustand 2. 

Es handelt sich um einen zivilen Tropenhelm wie er gerne von Angehörigen der Reichsmarine für Auslandsreisen privat beschafft wurde.
415514
€ 250,00
7

Weimarer Republik Reichsmarine 1919-1933 Tropenhelm

Um 1920/30. Größe ca. 55. Zustand 2. 

Es handelt sich um einen zivilen Tropenhelm wie er gerne von Angehörigen der Reichsmarine für Auslandsfahrten privat beschafft wurde.
415136
€ 350,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Patriotischer Zierteller "Aus großer Zeit Weltkrieg 1914 - 16"

Porzellan, teils koloriert. Durchmesser 25,5 cm. Zustand 2.
415318
€ 45,00
4

Deutsches Reich Aschenbecher aus der Zeit des Boxer-Aufstandes 

Um 1899-1901. Eisen, schwarz getönt. Im Zentrum ein Soldat des 1. Ostasiatischen Infanterie-Regiments. Zustand 2.
415278
€ 350,00
1

Fachliteratur - Uniformen der Armee Friedrich Wilhelms III.

Berlin, Brandenburgisches Verlagshaus, 1993, Gebundene Ausgabe, Hartkartoneinband mit Schutzumschlag, 140 Seiten, mit teilweise farbigen Abbildungen, Zustand 2.
407399
€ 10,00
2

Preußen - Meissner Regimentsteller, Res-Infanterie-Rgt. Nr. 15

Porzellan mit blauem Dekor unter Glasur, im Zentrum der Gardestern mit Umschrift "2. Garde-Res.-Division 1914-1918"  Rückseitig mit Schwertermarke. Zustand 2.
406931
€ 500,00
3

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Kleine Vase

Nr. 505, weiß glasiert, Höhe ca. 21 cm, kleine Abplatzung in unterem Bereich, grüne Herstellermarke SS-Allach unter Glasur,  Zustand 2-
406925
€ 550,00
1

Fachliteratur - Konvolut von 6 Büchern zum Thema deutsche Orden und Auszeichnungen bis 1918

Das Eiserne Kreuz und seine Wiedergeburt; Pour le Mèrite - Über die Sichtbarmachung von Verdiensten; Die Ritter des Ordens Pour le Mèrite 1914-1918; German medals, british soldiers and the Kalahari Desert; Stiftungen und Erneuerungen von deutschen Orden und Ehrenzeichen im Ersten Weltkrieg; Der Preussische Ordens-Herald; Zustand 2.
406471
€ 75,00
4

III. Reich - Nationalsozialistisches Fliegerkorps ( NSFK ) - farbiges Plakat

85 x 120 cm, sehr schön farbfrisch, starke Beschädigungen, Zustand 3-4.
406004
€ 125,00
3

III. Reich - Nationalsozialistisches Fliegerkorps ( NSFK ) - farbiges Plakat

Segelflieger vor dem Fliegerdenkmal Wasserkuppe Rhön, 85 x 120 cm, sehr schön farbfrisch, Zustand 2.
406000
€ 280,00
2

III. Reich - Nationalsozialistisches Fliegerkorps ( NSFK ) - farbiges Plakat

Segelflieger vor dem Fliegerdenkmal Wasserkuppe Rhön, 85 x 120 cm, sehr schön farbfrisch, Zustand 2.
405999
€ 280,00
3

III. Reich - Entscheidende Stunden - Mit der Kamera am Feind

Berlin, Limpert-Verlag, 1941, Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, Querformat, 29 Seiten +Bildteil + 24 farbige Bildseiten, Zustand 2.
405992
€ 60,00
3

Wehrmacht Fahne eines Turkestanischen Feld-Bataillons der 162. Turkistanischen Infanterie-Division

um 1943. Farbig bedrucktes Flaggentuch mit der Darstellung Pfeil und Bogen auf rot/hellblauem Hintergrund, Maße 75 x 120 cm. Seitlich mit Einfassung zum befestigen an einem Fahnenstock. Leichte Gebrauchs- und Altersspuren, Zustand 2.

Am 15. November 1941 erließ Eduard Wagner, Generalquartiermeister im Oberkommando des Heeres einen Befehl "Über die Aufstellung einer militärischen Einheit aus Kriegsgefangenen aus Turkestan und kaukasischen Nationalitäten". Gemäß dieser Anordnung wurde innerhalb der deutschen 444. Sicherungs-Division ein turkestanisches Regiment unter dem Kommando des Oberleutnants Taube geschaffen. Im Mai 1942 stellte man die erste „Turkistanische Legion“ auf; sie bestand zunächst nur aus einem einzigen Bataillon. Bis Ende des Jahres 1943 entstanden insgesamt 16 Bataillone mit einer Gesamtstärke von etwa 16.000 Soldaten. Die Truppen wurden in die  162. Infanterie-Division integriert. Mitte Juni 1943 wurde Ernst-August Köstring zum Inspekteur der Turkistanischen Legion ernannt und am 1. Januar 1944 dann zum General der Ostlegionen im Oberkommando des Heeres befördert. Um eine mögliche Gefangennahme durch die „Rote Armee“ auszuschließen, verlegte man die Turkistanische Legion nach Frankreich bzw. nach Norditalien. 1945 wurde der größte Teil der Legion von der britischen Armee gefangen genommen. Gemäß der auf der Konferenz von Jalta geschlossenen Vereinbarung wurden die Mitglieder der Legion in die Sowjetunion zurückgeführt, wo sie das gleiche Schicksal erlitten wie die anderen so genannten „Ostvölker“, die die Seiten gewechselt hatten.
404779
€ 6.500,00
1

III. Reich - Auf deutscher Scholle - Zigaretten Sammelbilderalbum

Kiel, Hans von der Nordmark, 1935, Großformat, komplett mit 270 Bildern, mit dem originalen Schutzkarton gestempelt : " Auf deutscher Scholle ", Zustand 2.
404067
€ 45,00
8

Mein Kampf - Volksausgabe von 1941 als Bibliotheksausgabe

München, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachfolger, 598.-602. Auflage, Halbleineneinband, vorne mit Namenseintrag, Seidenpapier fehlt, mit Inventarstempel der Gemeindebücherei Fellerdilln, hinten eingeklebtes Ausgabeblatt ohne Eintragungen, Zustand 2-.
401672
€ 300,00
4

III. Reich Querflöte mit Tragetasche  für Angehörige eines Musikzuges

Die Querflöte aus schwarzem Ebenholz mit neusilbernen Beschlägen. Tragetasche aus braunen Leder. Zustand 2.
397018
€ 320,00
8

Reichswehr - Infanterie-Regiment 20 - Silberpokal für die Olympische Staffel als 1. Preis anläßlich des Regiments-Sportfestes auf dem Truppenübungsplatz Münsingen

18,5 cm hoch, Durchmesser oben 12 cm, frontseitig mit schöner Gravur wie oben beschrieben und " gewonnen am 21.7.26 von der 11. Komp. Inf.Regt.20 " und die Namen der 4 Teilnehmer, im Boden mit Herstellerpunzen, Zustand 2.
395115
€ 230,00
4

Wehrmacht Heer - 3 kleine Schnapsbecher zur Erinnerung der 8.Kp./Gren.-Rgt.437 an den Ostfeldzug 1941-1943 ( Ukraine-Sewastopol-Krim )

Aluminiumbecher mit Holzummantelung, Höhe 5 cm, mit eingebrannten Jahreszahlen, Ortsnamen und landschaftlichen Motiven; sehr schöne Fertigungen, Zustand 2.
393090
€ 150,00
2
392691
€ 125,00
2

Wir von der Luftwaffe - Bilder aus der Dienstzeit - als Geschenk für besonders gute Leistungen eines Jagdfliegers

Berlin, Verlag Klinghammer, 1938, Halbleineneinband, 79 Seiten, Bildband, eingeklebtes Schmuckblatt ist ausgestellt am 20.4.1939 durch Hauptmann Werner Palm - Kommandeur der II./Jagdgeschwader 132 " Schlageter ", Einband fleckig, Rücken mit kleinen Fehlstellen, Zustand 2-.
391099
€ 60,00
7

III. Reich - Der Kampf im Westen - Die Soldaten des Führers im Felde II. Band - Raumbildalbum 

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1940, gebundene Ausgabe, Hartkartoneinband, komplett mit 100 Bildern, mit Brille und Gebrauchsanweisung, Zustand 2.
390860
€ 200,00
6

III. Reich - Firma Franz Richter & Söhne Dresden - Preisliste Nr. 59 für Frühjahr und Sommer 1937 für Kopfbedeckungen

Hüte, Mützen, Pelzwaren, Gamaschen, Damenhüte, Strohhüte, Bestandteile - Deutsches Erzeugnis, 38 Seiten reich bebildert mit u. a. Mützen für alle NS-Organisationen, Uniform-Mützen, Abzeichen aller Art; Zustand 2.
390272
€ 160,00
4

Deutsches Kaiserreich - Patriotische Hausfahne (Nationalfahne)

Baumwolle, Maße ca. 75 x 190 cm, muss vertikal aufgehängt werden. Fleckig, Zustand 2.
388855
€ 280,00
2

III. Reich - Taschenkalender 1943

 Kleinformat, mit ganz wenig Eintragungen, gebrauchter Zustand.
387269
€ 20,00
1

III. Reich - Das Westmark Buch, Ehrengabe des Winterhilfswerkes Gau Rheinlandpfalz 1934/35 - Zigaretten Sammelbilderalbum

3./4. Auflage 1935, Ganzleineneinband, komplett mit 179 Bildern, Einband etwas fleckig sonst Zustand 2.
386286
€ 110,00
8

Deutsches Reich 1871-1918 Große Schulwandkarte "Deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts"

Verlag Klasing/Lang, Leipzig, um 1900. Maße 200 x 185 cm. Zustand 2.

Aufgrund der Größe wird eine Abholung oder Übergabe auf einer Messe erbeten. Ein Versand ist gegen Aufgeld möglich.
383410
€ 250,00
3

Preußen Kleines Zuckerdöschen für den Reservisten "Hans Zirngibl" des Hannoverschen Pionier-Bataillons Nr. 10

Standort Minden, um 1910. Porzellan, teils koloriert. Durchmesser ca. 8,1 cm. Zustand 2.
382687
€ 85,00
5

III. Reich Adolf Hitler: kleines Speisemesser aus dem formellen Tafelsilber der Alten Reichskanzlei

um 1935. Silberbesteck aus dem Tafelsilber der Alten Reichskanzlei. Kleines Speisemesser, auf den Griffstücken reliefierter Hoheitsadler über drei geschwungenen Bögen, Feingehaltspunzen "925" Silber mit Halbmond, Krone und Kreismarke der Juweliere "Bruckmann". Länge 20,5 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Dieses Tafelsilber war in der Alten Reichskanzlei in Gebrauch.
382095
€ 750,00
2
€ 450,00
4

Deutsches Kaiserreich - Patriotische Hausfahne

Nationalfahne, Maße ca. 150 x 550 cm. Baumwolle, muss vertikal aufgehängt werden. Leicht fleckig, Zustand 2.
380596
€ 350,00
2

III. Reich / Turkestan - Zeitschrift " Millij Adabijat " (Milli Adabiat) - Ausgabe Nr. 1 von 1944

Nationale Literatur, Literarische Monatszeitschrift/Sammlung. Organ des National-Turkestanischen Einheitskomitees. Seltene Turkestanische Zeitschrift, die in Berlin gedruckt wurde. Hauptschriftsteller: Veli Kajum-Chaan. Zustand 2.
377443
€ 40,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
9

III. Reich - Das hunderttürmige Prag - Die alte Kaiserstadt an der Moldau - Raumbildalbum

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1943, gebundene Ausgabe, Halbleineneinband, 115 Seiten, 100 Raumbilder, mit Brille und Gebrauchsanweisung, Vorsatzblatt fehlt, etwas fleckig sonst Zustand 2.
376305
€ 250,00
7

Julius Streicher - Reichstagung in Nürnberg 1934 ( Reichsparteitag 1934 )

Berlin, Verlag Weller, 1934, Ganzleineneinband, Großformat, 410 Seiten, mit Abbildungen, mit Schutzumschlag, Zustand 2.
371139
€ 230,00
4

III. Reich / NSDAP - Besteck aus dem Gästehaus beim Reichsparteitag - großer Löffel

schwere Ausführung, Hersteller : Wellner Patent 100 50, am Griffende " Gästehaus Reichsparteitag ", Zustand 2.

Das Gästehaus für die Reichsparteitage, befand sich direkt neben dem Grand Hotel am Bahnhofsplatz in Nürnberg und wird heute als Hotel ( Hotel Park Plaza) genutzt. In ihm verkehrten die hochrangigen geladenen Gäste der Partei aus dem In - und Ausland, während der Nürnberger Parteitage bis 1938, unter anderem, hatte Göring hier eine Suite.

370647
€ 300,00
2

III.Reich Marke "148 ZBV"

Aus Aluminium. Gebrauchter Zustand.
368634
€ 25,00
2

Adolf Hitler - großer Hoheitsadler für die persönliche Kranzschleife als Oberster Befehlshaber der Wehrmacht

Großer Hoheitsadler, in Gold Metallfaden handgestickte Ausführung auf rotem Tuch, Höhe 12,7 cm, Breite 18,5 cm. Leichte Altersspuren, Zustand 2.
Die großen Kranzschleifen wurden nur zu Begräbnissen von hohen Persönlichkeiten und Kriegshelden wie z.B. Werner Mölders verwendet. Sehr selten.
367613
€ 1.650,00
5

Junkers Flugmotorenwerk- JFM Betriebsschulung MSD " Motorenkunde " - Sonderkurs für Werksangehörige im Winterhalbjahr 1937/38

DinA4, 58 geheftete Blätter, mit Abbildungen und genauesten Erklärungen der Funktionen, sehr interessant, Zustand 2.
367315
€ 150,00
7

Deutsches Reich 1871 - 1918 Tischdekoration Statuette Bismarcks als Schmied des Deutschen Reiches

Um 1900. Lebensechte Darstellung Bismarcks als Schmied, in der linken Hand ein Schwert haltend, in der rechten den Hammer. Vorne mit der Inschrift "Unitas" (Einigkeit). Keramik, farbig bemalt. Höhe ca. 45,5 cm. Gewicht 2,5 Kg. Die Keramik mit 3 kleinen Defekten. Zustand 2.

















357663
€ 950,00
3

Weibliche Reichsarbeitsdienst (W.RAD) KFZ-Autostander für Führer der RAD Gruppe 106

braunes Tuch, mit gewebtem Hakenkreuz und im Zentrum ein RAD Medaillon, an der Spitze mit der Nummer 106, maschinell vernäht, oberhalb mit Hoheitsadler, 29 x 19 cm, innen fehlt der Rahmen des Autostanders, Zustand 2-
354657
€ 750,00
2

Ehrenschale aus Meißner Porzellan "Der Stahlhelm - Bund der Frontsoldaten - 10 Jahre Landesverband Sachsen"

Durchmessr ca. 25 cm, blaues Dekor unter Glasur, rückseitig Schwertermarke, Zustand 2
353839
€ 850,00
4

Kaiserliche Marine großer Porzellanteller aus dem großen Speiseservice der Offiziersmesse der "S.M.S. Kurfürst Friedrich Wilhelm"

um 1902. Großer Porzellanteller, weiß glasiert. Umlaufender Goldrand, Oben auf dem Rand die Flagge der Brandenburgischen Marine, darunter blaue Namensdevise mit goldenem Schriftzug "S.M.S. Churfürst Friedrich Wilhelm". Im Spiegel das große Wappen Brandenburgs. Rückseitig mit Marke der Porzellanmanufaktur KPM. Durchmesser 25,5 cm. Unbeschädigt, Zustand 2+.
Das große Speiseservice wurde nur während der Anwesenheit Kaiser Wilhelm II. an Bord verwendet.

Die SMS Kurfürst Friedrich Wilhelm war ein Panzerschiff, 1899 neu als Linienschiff klassifiziert, der Brandenburg-Klasse der Kaiserlichen Marine. Die Kurfürst Friedrich Wilhelm wurde 1890 bei der Kaiserlichen Werft in Wilhelmshaven auf Kiel gelegt, am 30. Juni 1891 als erstes Schiff der neuen Klasse in Anwesenheit des Kaiserpaares getauft und vom Stapel gelassen. Die Kurfürst Friedrich Wilhelm wurde am 16. November 1894 Flaggschiff der I. Division des Manövergeschwaders. Nach Einsatz in der Flotte und 1900/1901 auch vor China wurde das Schiff im September 1910 an das Osmanische Reich verkauft, wo es unter dem neuen Namen Barbaros Hayreddin bis zur Versenkung am 8. August 1915 in den Dardanellen durch ein britisches U-Boot Dienst tat.
352293
€ 850,00
2

III. Reich Fahnenspiegel /VI B 80

einseitiger Spiegel, schwarze mit weißer Kurbelstickerei "3/VI B80", 19 x 16 cm, Zustand 2
347137
€ 150,00
5

Allgemeine-SS / SS-Verfügungstruppe: Ringkragen für Fahnenträger

um 1935. Schwere Nickelausführung. Der aufgelegte Stern und Medaillon mit Parteiadler sowie die beiden Zierknöpfe in Altsilber getönter Ausführung ! (Die Auflagen für den SA-Ringkragen waren vergoldet). Rückseitig mit 2 Trageklammern, dunkelblauer Filzabdeckung. Komplett mit der schweren Tragekette. Leicht getragen, in sehr guter Erhaltung.
Extrem selten, in über 25 Jahren habe ich kein weiteres Stück gesehen. Ab 1938 wurde dann das 2. Modell eingeführt.
Als Tragebeispiel ein Foto des Fahnenträgers der Blutfahne Grimminger mit dieser Ausführung des Ringkragen.
346464
€ 5.500,00
5

Porzellan-Speiseteller aus dem Service der "Deutsche Zeppelin Reederei"; 1. Klasse

um 1936, zart elfenbeinfarben mit Ätzgoldkante und blauem Streifendekor sowie dem Emblem eines „Zeppelins“ im blauen „Kreis“.
Hergestellt bei der Fa. Franz Heinrich & CO. in Selb, Bayern. Rückseitig "Eigentum der Deutschen Zeppelin-Reederei".
Durchmesser ca. 25,5 cm. Zustand 2+ .
Diese Serviceteile lagerten in den USA als Ersatz für das Luftschiff "Hindenburg". 1937, nur ein Jahr nach ihrem ersten Probeflug, brannte die Hindenburg bei ihrer Landung in Lakehurst in den USA komplett aus. 36 Menschen starben.
338122
€ 750,00
2

Deutsches Reich - Patriotische Wandtafel "Für das Vaterland 1916"

Maße: ca. 28 x 20,5 cm. Metallguss, bronziert. Gewicht 1,45 Kg. Im Guss kleine Löcher. Zustand 2.
336813
€ 250,00
7

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Vorkämpfer des Heeres " - Oberfeldwebel Otto Brakat - Ritterkreuzträger

42 x 59 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich, herausgegeben vom OKH Abtlg. Heeresnachwuchs; gebrauchter Zustand mit Knicken und reparierten Einrissen.
335192
€ 250,00
7

III. Reich Reichsverband der Deutschen Flughäfen - Wimpel

beidseitig farbig bedruckt, Fertigung aus Gabardine, 17,5 x 34 cm, komplett mit Karabinerhaken und Halteleine, gebrauchter Zustand.
334014
€ 850,00
4

Wehrmacht Fingerring " Westwall"

um 1939/40. Buntmetall versilbert, sehr schöne Darstellung mit Bunker sowie Beschriftung, seitlich mit Dekor. Zustand 2.
333983
€ 280,00
7

III. Reich Adolf Hitler: Fischmesser aus dem formellen Tafelsilber

um 1935. Fertigung aus 925er Silber. Die Besteckteile vorn auf dem Griff mit plastischem Hoheitsadler. Rückseitig mit "925" Silberstempel und Juwelierpunze. Nur leicht gebraucht, in gutem Zustand.
Dieses Tafelsilber war in der Alten Reichskanzlei in Gebrauch.
329613
€ 750,00
2

III. Reich Widerstand : Plakatentwurf eines Antifaschisten "Das Leben geht weiter", datiert 1943

Bleistift und Wasserfarbe auf Karton, rechts mit Künstlermonogramm "HF 1943". Darstellung Stahlhelm und Stacheldraht, von der Natur übernommen, auf Karton montiert. Maße 47,5 x 34 cm. Zustand 2.
Es handelt sich um die Arbeiten eines Hamburger Antifaschisten, der in England in der Immigration gearbeitet hat. Die Plakatentwürfe kamen nicht zur Veröffentlichung.
328041
€ 300,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "Flottenstammdivision"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 937". Zustand 2.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.






327327
€ 200,00

Deutsches Reich Große Dankesurkunde des Deutschen Landwirtschaftsrats an Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck

Gegeben am 1. April 1885. Prächtige Präsentationsmappe mit braunem Samtbezug und beidseitigen Silber vergoldeten Zierauflagen, im Zentrum der große gekrönte Reichsadler in feinster Ausführung per Hand ziseliert. Maße 46,5 x 35,5 cm. Innen doppelseitiger Pergamentbogen mit ausführlicher Danksagung ab de Reichskanzler Fürst Bismarck anlässlich seines 70. Geburtstags für seine aktive Förderung der Deutschen Landwirtschaft im Rahmen der Reichsgründung. Der Text in kalligraphischer Gestaltung im Stil mittelalterlicher Handschriften mit großen illuminierten Buchstaben mit dem Wappen Bismarcks in feinster Qualität. Mit den Originalunterschriften des Vorsitzenden v. Wedel-Malchow und der Vorstandsmitglieder des ständigen Ausschusses des Deutschen Landwirtschaftsrates.
Nur leichte Alters- und Lagerspuren, Zustand 2.

In über 30 Jahren Geschäftstätigkeit ist dies das erste Stück aus dem persönlichen Besitz des Fürsten Bismarck, welche wir anbieten können !
327128
€ 9.500,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "Kommando der 6.[?] Minenräum Halbflottille"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 1250". Mit Nutzungsspuren, etwas undeutlich, Zustand 2-.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.






327052
€ 200,00
3

Kriegsmarine Schiffswappen 

schweres Wappen aus Metall, auf Bakelitplatte, 17,5 x 20,2 cm, Zustand 2-

326712
€ 150,00
4

III. Reich - Deutscher Theater-Kalender 1937

Gedenktage aus dem Theaterleben, zusammengestellt von Ludwig Brauner, Verlag : Fachschaft Bühne in der Reichstheaterkammer Berlin W 62, Wochenblätter, komplett, Zustand 2/2-.
326620
€ 100,00
4

Helmkoffer für eine Pickelhaube

OHNE DECKEL ! Geeignet für Dekozwecke zum Aufstellen einer Pickelhaube. Höhe ca. 28 cm.





326041
€ 40,00

Kaiser Wilhelm II. - persönliches Bordgeschirr der S.M.Y. Iduna im Kaiserlichen Yacht Club ( KYC ) - Essteller

weißes Porzellan goldgerändert, leicht gemuldet. Durchmesser 22 cm. Im Spiegel der farbige, goldradierte Hohe Orden vom Schwarzen Adler mit umlaufender Ordenskette. Auf der Fahne die Kaiserliche Standarte über Schriftbandeau "K.Y.C. IDUNA". Blaumarke Szepter, Reichsapfel KPM in eisenrot, 1906, mit dem alten Aufkleber des Auktionshauses Christie's. Am Rand eine kleine Absplitterung, sonst im sehr schönen Zustand.
323362
€ 800,00
2

Sturmabteilung (SA) Trommeltragehaken für SA-Musiker, sogenannte Trommelschere .

Massive Messingausführung mit Hoheitsadler, das Hakenkreuz restauriert, die Koppeltrageschlaufe ist nicht zeitgenössisch, Zustand 2. Größe etwa 60x120mm
321886
€ 120,00
2

1. Weltkrieg - Patriotischer Erinnerungsteller " In großer Zeit Kriegsjahr 1914 "

Porzellan glasiert, 19 cm Durchmesser, im Zentrum mit Bildnis vom Kronprinzen Rupprecht von Bayern, Zustand 2.
321562
€ 65,00
5

Deutsches Reich - Patriotische Fahne

Maße: ca. 22 x 24 cm, am Holzstiel. Zustand 2.
313702
€ 100,00
2

Deutsches Reich 1871 - 1918 Großes Porträtrelief Kaiser Friedrich III.

Bruststück, Kopf im Profil. Der Kaiser in Kürassieroffiziersuniform mit angelegtem Ordensschmuck. Messing, geprägt. Maße 71,5 x 57,5 cm. Rückseitig Wandaufhängung. Gebrauchs- und Altersspuren. Zustand 2.
312027
€ 850,00
7

Wehrmacht patriotische Reservistenflasche eines Angehörigen der Kavallerie

um 1935. Glasflasche mit Aluminiumrahmen, beidseitig bedruckt, auf der Vorderseite ein Soldat zu Pferde mit Säbel "Zum Andenken an meine Dienstzeit ", rückseitig Pferdekopf mit Zügel und Steigbügel im Eichenlaubkranz, darunter Umschrift " Parole Heimat ". Komplett mit Schraubverschluß und mit dem originalen schwarz/weiß/roten Trageband. Unbenutzt, Zustand 2+.
Wir konnten einen original Karton des Herstellers mit 10 Reservistenflaschen erwerben. Pro Stück EUR 150,--
309786
€ 150,00
3

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Sammlung von Teilen des am 14. September über London angeschossenen Marine-Luftschiffes "L 33"

Insgesamt 4 Teile der Hülle und des Gerippes. Dazu der originale Inventar-Zettel "Portions of duraluminium framework structure & celluloid from gondola car windows from a German Zeppelin brought down in flames at Billercay, Essex, 1916."

Das Marine Luftschiff "L32 wurde am 8. August 1916 in Dienst gestellt und unternahm eine wichtige Aufklärungsfahrt bei einer Flottenoperation gegen Sunderland und drei Angriffsfahrten gegen England. Am 24. September 1916 wurde es wie "L32" von britischen Abfangjägern über London brennend abgeschossen. Die Teile sind in dem Buch "1916" Seite 142 abgebildet.



299763
€ 1.400,00
2

NSDAP Kfz-Stander für einen Gauleiter

Modell 1936 - 1938. Ausführung für Dienstfahrzeuge. Genähte Stoffausführung in rot/weiß mit umlaufendem roten Rand aus Seidenrips. Im Zentrum beidseitig handgestickt der Hoheitsadler 1. Modell bis 1938 in Silber mit den Buchstaben "G L" für Gauleitung. Maße 28.,5 x 28,5 cm. Komplett mit der original Montage für die KFZ-Fahnenstange. Das Stück zeigt nur leichte Gebrauchspuren, in gutem Zustand.
297834
€ 2.800,00
3

Reichsmarschall Hermann Göring: silberne Konfektschaufel aus seinem persönlichen Speisebesteck

um 1938. Fertigung aus Silber, gestempelt mit Juweliermarke und Silberpunze, auf dem Stil unten mit dem großen gravierten Wappen Görings. Länge 259 cm, Gewicht 170 gr. Typische Gebrauchsspuren, in gutem Zustand. Selten.
296044
€ 950,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des Zerstörer "Z51"

Wappen farbig lackiert, aus Holz, Höhe ca. 7,5 cm. Zustand 2.
272893
€ 65,00
9

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um mit ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges zu besprechen.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
267617
€ 650,00

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.
Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266828
€ 450,00

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 30. Länge ca. 18 cm.
Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266790
€ 450,00
4

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Große Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 45. Länge ca. 20 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266779
€ 250,00
3

Kyffhäuserbund Fahne - Jugendgruppe des Kreiskrieger Verbandes Rendsburg, Wander-Preis Weimarer Republik

Markierung des Hersteller: Fahnenfabrik A. Dreyer Hildesheim, Maße ca. 95 x 141 cm, mit Trageösen, Aufschrift: Jugendgruppe des Kreiskrieger Verbandes Rendsburg Wander-Preis, fleckig und mit Mottenlöcher, aus Leinen, Zustand 2.
260599
€ 650,00
3

Kaiserliche Marine großer Porzellanschale aus dem großen Speiseservice der Offiziersmesse der "S.M.Y. Hohenzollern"

um 1909. Tiefe Schale für Salat, Nachspeise oder Gebäck, weiß glasiert mit umlaufendem Goldrand. Oben auf dem Rand die Anwesenheitsstandarte von Kaiser Wilhelm II., darunter blaue Namensdevise mit goldenem Schriftzug "S.M.Y. Hohenzollern.". Im Spiegel das große Wappen "Kaiser Wilhelm II." mit umlaufender Ordenskette des Schwarzen Adler Ordens. Rückseitig mit Marke der Porzellanmanufaktur KPM, sowie Jahreszahl 1909. Durchmesser 19,5 cm. Unbeschädigt, Zustand 2+.
Das große Speiseservice wurde nur während der Anwesenheit Kaiser Wilhelm II. an Bord verwendet.

Die S.M.Y. Hohenzollern diente von 1893 bis 1918 dem deutschen Kaiser Wilhelm II. als Staatsyacht für repräsentative Zwecke. Das Schiff gehörte zur Kaiserlichen Marine, die es als Aviso in der Liste der Kriegsschiffe führte.
259281
€ 1.200,00
3

Adolf Hitler - persönliche Kranzschleife als Führer der NSDAP

um 1934. Gewässerte, rote Seide mit abschließenden goldenen Kantillen. Links mit aufgelegtem gold gesticktem Hoheitsadler auf rotem Tuch. Auf der rechten Seite ein Fenster mit Zellophan und Portraitfoto des gestorbenen Politischen Leiters in Uniform. Oben zu einer Schleife gebunden. Gesamtlänge der Kranzschleife ca. 55 cm, Breite 14 cm. Leichte Altersspuren, in gutem Zustand. Im modernen Glasrahmen, Maße 57 x 70 cm. Zustand 2.
Die Kranzschleifen wurden nur zu Begräbnissen Politischen Leitern sowie von hohen Persönlichkeiten verwendet. Sehr selten.
255530
€ 2.500,00
3

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Junge Eichenlaubträger des Heeres " - Hauptmann Hans Detleff von Cossel - Ritterkreuzträger

45 x 34 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich / Cop. 1943 by Verlag Grenze und Ausland, Berlin; ungefaltet und mit einigen Einrissen, Zustand 2-.
246216
€ 200,00
2

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Junge Eichenlaubträger des Heeres " - Major Walter Scheunemann - Ritterkreuzträger

45 x 34 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich / Cop. 1943 by Verlag Grenze und Ausland, Berlin; ungefaltet und guter Zustand.
246213
€ 250,00
2

NSDAP Erinnerungskrug der Alten Garde der NSDAP "Reichsfahrt der Alten Garde Münster, Westf. 1939"

Tonkrug ca. 19 cm hoch, mit blauem Dekor unter Glasur, Keramikverschluß mit Korken, im Boden Markierung des Herstellers, Zustand 2
245228
€ 650,00
6

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um mit ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges zu besprechen.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
241395
€ 650,00

Adolf Hitler - Großer Ehrenbürgerbrief der Stadt Baden-Baden

Es handelt sich bei diesem Ehrenbürgerbrief an Adolf Hitler um eine ganz besonders aufwendige Fertigung. Der Umschlag besteht aus 2 geschliffenen Kristallglasplatten, gehalten von einem Silberbeschlag mit Scharnier und einem silbernen Verschluß. Der Silberbeschlag mit aufgelegtem Eichenlaubdekor. Die Deckelglasplatte hat eine Aussparung für das auf dem Ehrenbürgerbrief aufgebrachte Lacksiegel der Stadt Baden-Baden. Die Urkunde selbst ist aus feinstem Pergament gefertigt, innen mit schwarzer Tinte kalligrafisch per Hand beschriftet: "Stadtrat und Bürgerausschuß der Kreishauptstadt Baden-Baden verleihen durch einmütigen Beschluß vom 1. Mai 1933 dem Herrn Reichskanzler Adolf Hitler dem Schmied des neuen Reiches - dem Schöpfer der Deutschen Einheit - dem unerschrockenen Führer des Deutschen Volkes das Ehrenbürgerrecht. Zu Urkunde dessen ist dieser Ehrenbürgerbrief ausgestellt und mit dem Stadtsiegel versehen. " . Mit eigenhändiger Unterschrift der Oberbürgermeisters Hermann Elfner und des Ratsschreibers. Maße 30,5 x 37,5 cm. Auf der Innenseite der silbernen Verschlußspange graviert "Entw. Ludw. Obst, B.-Baden, Ausf. Herm. Koch Goldschmiedemeister B.-Baden". Der Ehrenbürgerbrief befindet sich in einem aufwendig gearbeiteten Präsentationsetui aus rotem Marokinleder mit umlaufender Goldverzierung in Form von stilisierten Lorbeerblättern. Innen beidseitig mit grünem Samtbezug und großer Aussparung für die Urkunde. Gesamtmaß 41,5 x 48,5 cm. Die Urkunde in Zustand 1a - "in mint condition". Das Etui mit leichten Altersspuren, Zustand 2.

Die Stadt Baden-Baden hat seit 1811 nur 29 Ehrenbürger ernannt, darunter Fürst Otto von Bismarck und Dr. Konrad Adenauer. Hitler war der 23. Ehrenbürger und wurde nach 1945 gestrichen.
239362
€ 14.500,00
3

Braunschweig Infanterie-Regiment Nr. 92 grosses Erinnerungsfoto eines Soldaten mit Auszeichnungen

Pappfoto 65x50 cm, eingearbeitete der Traditionstotenkopf, das Ernst-August-Kreuz 1.Klasse, das Eiserne Kreuz 2.Klasse und das Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse, Zustand 2
218920
€ 600,00
7

Großer Geschenk-Silberrahmen mit Portraitfoto von Großadmiral Raeder an General der Infanterie Rudolf Schmundt als Chefadjutant beim Führer, 1943

Großformatiges Foto, Großadmiral Raeder sitzend mit Admiralsstab, mit eigenhändiger Widmung "Herrn Generalleutnant Schmundt in dankbarem Gedenken unseres langjährigen Zusammenwirkens u. in kameradschaftlicher Gesinnung 4. IX. 1943." und Signatur Raeders. Das Foto mit Signatur des Ateliers Sandau in Berlin, Unter den Linden 41. Im großen Silberrahmen zum aufstellen, Maße 40,5 x 31,5 cm. Dazu die Abschrift des Dankschreibens des "Chefadjutanten der Wehrmacht beim Führer", datiert "Führerhauptquartier den 18. Oktober 1943", an den "Hochzuverehrenden Herrn Großadmiral" für das durch den Marineadjutanten Voß am Vortag übergebene Bild "Von einer Persönlichkeit gegeben, die nicht billig Anerkennung verschenkt."

Rudolf Schmundt (* 13. August 1896 in Metz, † 1. Oktober 1944 in Rastenburg) war zuletzt General der Infanterie. Zwischen 1938 und 1944 Chefadjutant der Wehrmacht bei Adolf Hitler und damit einer seiner engsten Mitarbeiter und Vertrauten. Ab 1942 leitete er zudem das Heerespersonalamt. Schmundt starb am 1.10.1944 an den Verletzungen, die er während des gescheiterten Attentates vom 20. Juli 1944 erlitten hatte.
218369
€ 5.500,00
4

Bordnotkarte - Gebiet Großdeutsches Reich

Übersichtskarte. Leinenüberzogen, Stand um 1940/41, Farbig, Maßstab 1:1000 000, alterstypische Beschädigungen, Risse, Zustand 3.
216466
€ 120,00
4

Baden Säbelkoppel für einen Feuerwehr-Offizier

Um 1890. Rotjuchtendes Leder mit goldener Tresse mit rotem Durchzug, 2 Nebengehänge, das Schloss mit aufgelegtem silbernem Feuerwehrhelm. Zustand 2.
415575
€ 650,00
7

Preußen Reservistenkrug für den Reservisten "Hilgers" im Ulanen-Regiment Großherzog Friedrich von Baden (Rheinisches) Nr. 7

Standort Saarbrücken, um 1910. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel, Lanze des Reiters auf dem Deckel abgebrochen. Zustand 2.
415464
€ 250,00
7

Preußen Büste Friedrichs II. 

Um 1900. Bronze auf Marmorsockel, Sockel mit gekrönter Initiale, Büste rückseitig mit Künstler "H. Zoll". Höhe 24 cm. Die Basis hinten rechts mit kleiner Beschädigung. Zustand 2.
415454
€ 350,00
4

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

innen mit Markierung des Hersteller A.Fischer Berlin 1938, Kammerstempel Po, mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, das Ersatzmaterial ist ausgehärtet, Zustand 2
415028
€ 450,00

Preußen Kriegervereinsfahne der “Lützower Vereinigung ehemaliger 25er Barmen-Elberfeld u. Umgebung”

Um 1925. Das Fahnentuch vorne mit schwarzem Samt, auf der Rückseite weiße Seide, eingefasst in goldene Fransen. Vorne im Zentrum in Weiß, Silber und Schwarz aufgestickt der Totenkopf der “Lützower” mit gekreuzten Knochen, umkränzt von Lorbeer, oben und unten der Schriftzug “Lützower Vereinigung ehemaliger 25er - Barmen-Elberfeld u. Umgebung”, in den Ecken Eichenlaubzweige. Rückseitig die in einen Eichenlaubkranz gefasste Darstellung eines Soldaten des “Lützower Freikorps” in der Uniform um 1813, in den Ecken die Jahreszahlen “1813”, “1815”, “1914”, “1918”. Maße ca. 1 x 1m. Das Tuch mit nur leichten Beschädigungen. 
Eine sehr schöne Fahne. Aus dem 1813 aufgestellten “Lützower Freikorps” wurde 1814 das Infanterie-Regiment von Lützow (1. Rheinisches) Nr. 25 gebildet. Während des Ersten Weltkrieges gehörte das Regiment zum VIII. Armeekorps. Friedensstandort war von 1910 bis 1918 Aachen.






351829
€ 2.000,00
4

III. Reich - Rosenthal - NSFK Segeleflieger Teller

weiß glasierter Porzellanteller, 21,5 cm, mit farbigem Dekor mit Darstellung Segelflugzeug vor der Rhön Wasserkuppe, mit gold bemalter Umschrift "Wir toten Flieger blieben Sieger durch uns allein - Volk, flieg du wieder und du wirst Sieger durch dich allein ". Unbeschädigt, rückseitig mit der original Rosenthal Vignette, Zustand 2+.
415180
€ 450,00
2

Luftwaffe Erinnerungsteller des Jagdgeschwader 27 Kriegsweihnachten 1943

um 1943. Glasierter Teller aus Steingut, Durchmesser 22 cm. Im Zentrum die Darstellung der 4 Gruppen des Geschwaders: I./JG27 Löwe vor Afrika, II./JG27 Stadtwappen von Berlin, III./JG27 Das Jesauer Kreuz mit 3 nach unten fliegenden Flugzeugen, IV./JG27 Edelweiß mit schwarz/weiss umrandeter Raute. Unbeschädigt, Zustand 2.
415178
€ 250,00
4

Luftwaffe - Meissen-Teller "Winterfeldzug Luftgau Moskau 1941-1942"

Durchmesser 17,5cm, blaues Dekor glasiert, LW-Adler über russischen Kirchtürmen, umlaufend Eichenlaub, rückseitig Modell Nr. und Schwertermarke. Unbeschädigt, Zustand 2.
415177
€ 450,00

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

Leder, innen mit Markierung Kammerstempel Po, mit lose aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, mit dem Bandelier aus Leder, die Aluminiumbeschlägen mit der Markierung "A" der Fa. Assmann & Söhne, Zustand 2
415035
€ 650,00
1

Deutsches Reich - Uniformen der Marine und Schutztruppen - Zigaretten Sammelbilderalbum

Waldorf-Astoria, kartoniert, komplett mit 96 Bildern, Zustand 2.
415521
€ 30,00
1

III. Reich - Uniformen der Alten Armee - Zigaretten Sammelbilderalbum

Waldorf-Astoria, kartoniert, komplett mit 312 Bildern, Zustand 2.
415520
€ 30,00
1

III. Reich - Der Weltkrieg - Zigaretten Sammelbilderalbum

Cigaretten-Bilderdienst Dresden, kartoniert, Großformat, komplett mit 270 Bildern, Zustand 2- Einband fleckig
415518
€ 30,00
4

Erinnerungsplakette der 3. Garde Infanterie Division

Gußeiserne Plakette, getönt, ca. 15x14 cm, mit Nennung der Schlachten an der Ost -und Westfront, im Holzrahmen ca. 20x19 cm.
415225
€ 450,00
4

III. Reich - Kartuschkasten für Offiziere der Gendarmerie

hellbraunes Leder mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, Zustand 2
415033
€ 550,00
5

Mein Kampf - Dünndruckausgabe oder Feldpostausgabe von 1941

München, Zentralverlag der NSDAP, roter Ganzleineneinband, 9. Auflage, 781 Seiten, Zustand 2.
413514
€ 270,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1941

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite der Stadt Flensburg vom 2.April 1942  Umschlag mit Wappen der Stadt Flensburg,  Buch Zustand 2,
415335
€ 270,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1940

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite der Stadt Münster in Westfalen vom 5. Dezember 1940  Umschlag mit Wappen der Stadt Münster,  Buch Zustand 2,
415334
€ 270,00
5

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1940

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite der Stadt Düsseldorf vom 27. November 1941  Umschlag mit Wappen der Stadt Düsseldorf.,  Buch Zustand 2, Schuber beschädigt
415333
€ 270,00
3

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1937

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite entfernt  Umschlag mit wappen der Stadt Düsseldorf.,  Buch Zustand 2
415330
€ 230,00
5

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1937 

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite des Amtes Hollingstedt ohne eintragung des Brautpaares,oben Goldschnitt  Umschlag ohne Wappen.,  Buch Zustand 2
415324
€ 250,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1943 in Druckschrift

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite des Amtes Pinneberg,  Umschlag ohne Wappen.,  Buch Zustand 2 -.Lederrücken bestossen.
415323
€ 270,00
5

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1938

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten,  Widmungsseite des Amtes Bergeln Schwefe, oben Goldschnitt, Umschlag ohne Wappen., komplett mit beschädigtem Schuber, Buch Zustand 2.
415320
€ 250,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1940

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, ohne Widmungsseite , Umschlag mit goldenem Wappen von Neumünster, komplett mit beschädigtem Schuber Schuber, Buch Zustand 2.
415315
€ 270,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe als Kriegsausgabe  von 1942

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite anlässlich eines Geburtstages. siehe Bild vom 19. Februar 1944, mit Schutzkarton dieser mit Aufdruck " Hitler, Mein Kampf Sonderausgabe", Zustand 2+
415308
€ 350,00
4

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe als Kriegsausgabe in Druckschrift von 1942

München, Zentralverlag der NSDAP, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite von der Stadt Waltrpp vom 29. April 1943, mit Schutzkarton dieser mit Aufdruck " Hitler, Mein Kampf Waltrop ", Zustand 2+
415307
€ 350,00
3

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, das Ersatzmaterial ist ausgehärtet, Zustand 2
415030
€ 450,00
3

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

innen mit Markierung des Hersteller A.Fischer Berlin 1937, Kammerstempel Po, mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, das Ersatzmaterial ist ausgehärtet, Zustand 2
415029
€ 450,00
3

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

innen mit Markierung des Hersteller A.Fischer Berlin 1937, Kammerstempel Po, mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, das Ersatzmaterial ist ausgehärtet, Zustand 2
415027
€ 450,00
4

Preussen, 4 Besteckteile aus Silber aus dem Besitz eines Offiziers der Kavallerie

Messer, Gabel, großer Löffel und kleiner Löffel. Alle Teile aus der Fertigung der Fa. Wilkens in Bremen, Wilkens fertigt seit 1810 hochwertigste Bestecke, hier das Modell "August der Starke", Silber 800 Halbmond Krone punziert. Auf dem Griffenden graviert mit dem gekröntem Chiffre "AR" und "K.R.4".
Wahrscheinlich ein Offizier des Kgl. Sächs. 2. Husaren Regt. König Albert Nr. 18 welcher abkommandiert war zum Kürassier-Regiment 4.
414556
€ 480,00
4

Preussen, 4 Besteckteile aus Silber aus dem Besitz eines Offiziers der Kavallerie

Messer, Gabel, großer Löffel und kleiner Löffel. Alle Teile aus der Fertigung der Fa. Wilkens in Bremen, Wilkens fertigt seit 1810 hochwertigste Bestecke, hier das Modell "August der Starke", Silber 800 Halbmond Krone punziert. Auf dem Griffenden graviert mit dem gekröntem Chiffre "AR" und "K.R.4".
Wahrscheinlich ein Offizier des Kgl. Sächs. 2. Husaren Regt. König Albert Nr. 18 welcher abkommandiert war zum Kürassier-Regiment 4.
414555
€ 480,00
2
€ 40,00
4

Preussen, 4 Besteckteile aus Silber aus dem Besitz eines Offiziers der Kavallerie

Messer, Gabel, großer Löffel und kleiner Löffel. Alle Teile aus der Fertigung der Fa. Wilkens in Bremen, Wilkens fertigt seit 1810 hochwertigste Bestecke, hier das Modell "August der Starke", Silber 800 Halbmond Krone punziert. Auf dem Griffenden graviert mit dem gekröntem Chiffre "AR" und "K.R.4".
Wahrscheinlich ein Offizier des Kgl. Sächs. 2. Husaren Regt. König Albert Nr. 18 welcher abkommandiert war zum Kürassier-Regiment 4.
414557
€ 480,00
4

Preussen, 4 Besteckteile aus Silber aus dem Besitz eines Offiziers der Kavallerie

Messer, Gabel, großer Löffel und kleiner Löffel. Alle Teile aus der Fertigung der Fa. Wilkens in Bremen, Wilkens fertigt seit 1810 hochwertigste Bestecke, hier das Modell "August der Starke", Silber 800 Halbmond Krone punziert. Auf dem Griffenden graviert mit dem gekröntem Chiffre "AR" und "K.R.4".
Wahrscheinlich ein Offizier des Kgl. Sächs. 2. Husaren Regt. König Albert Nr. 18 welcher abkommandiert war zum Kürassier-Regiment 4.
414553
€ 480,00
4

Preussen, 4 Besteckteile aus Silber aus dem Besitz eines Offiziers der Kavallerie

Messer, Gabel, großer Löffel und kleiner Löffel. Alle Teile aus der Fertigung der Fa. Wilkens in Bremen, Wilkens fertigt seit 1810 hochwertigste Bestecke, hier das Modell "August der Starke", Silber 800 Halbmond Krone punziert. Auf dem Griffenden graviert mit dem gekröntem Chiffre "AR" und "K.R.4".
Wahrscheinlich ein Offizier des Kgl. Sächs. 2. Husaren Regt. König Albert Nr. 18 welcher abkommandiert war zum Kürassier-Regiment 4.
414548
€ 480,00
5

Mein Kampf - Volksausgabe von 1935

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 139.-140. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Tintenflecken auf dem Buchschnitt Zustand 2-
414978
€ 200,00
5

Mein Kampf - Volksausgabe von 1934

München, Verlag Franz Eher Nachfolger, 85.-94. Auflage, blauer Ganzleineneinband, 781 Seiten, Vorsatzblatt entfernt Zustand 2.
414975
€ 250,00
6

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1939

München, Zentralverlag der NSDAP, 403.-409. Auflage, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite der Gemeinde Aubing, oben mit Goldschnitt, Umschlag ohne Wappen, komplett mit beschädigten Schuber, oberer deckel fehlt
Zustand 2-.
414974
€ 220,00
6

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe von 1938

München, Zentralverlag der NSDAP, 317.-321. Auflage, Halbledereinband, 781 Seiten, Widmungsseite der Gemeinde Bündheim, oben mit Goldschnitt, Umschlag ohne Wappen, komplett mit beschädigten Schuber, Zustand 2-.
414970
€ 220,00
3

1. Weltkrieg patriotischer Fingerring für Spender von goldenen Eheringen

um 1914. Ring aus Weißblech mit umlaufender Prägung "Vaterlandsdank 1914", Innendurchmesser 18,5 mm, Leicht getragen, Zustand 2.
414839
€ 50,00
3

1. Weltkrieg patriotischer Fingerring für Spender von goldenen Eheringen

um 1914. Ring aus Weißblech mit umlaufender Prägung "Vaterlandsdank 1914", Innendurchmesser 19 mm, Leicht getragen, Zustand 2.
414831
€ 50,00
5

Preußen gerahmtes Reservisten-Bild für den Reservisten "Gefr. Franz Stäps" im Garde-Kürassier-Regiment

Berlin 1891. Maße ca. 40,5 x 56 cm. Der Rahmen mit leichten Beschädigungen und mit Wurmlöchern. Zustand 2-.
412147
€ 180,00
3
412139
€ 150,00
2

Preußen Gerahmte Fotografie eines Fähnrichs der Artillerie

Um 1890. Im Holzrahmen. Maße ca. 27,5 x 33,5 cm. Der Rahmen mit einer kleinen Beschädigung. Zustand 2.
412137
€ 55,00
5

Preußen Bildmontage eines Soldaten im Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1

Standort Berlin, um 1910. Gerahmter Farbdruck, von Foto eingesetzt der Kopf des Soldaten, Effekten teils nachkoloriert. Maße ca. 42 x 52 cm. Der Rahmen mit kleinen Beschädigungen. Zustand 2.
412087
€ 150,00
3
412071
€ 150,00
8

Deutsches Reich Bildnis Kaiser Friedrichs III. in der Uniform des Kürassier-Regiments Königin

Um 1888. Druck nach einer Fotographie, Maße ca. 29 x 45 cm, auf Karton gezogen. Im schwarzen Holzrahmen, Maße ca. 58 x 82,5 cm, in Metall aufgelegt die Kaiserkrone. Der Rahmen etwas beschädigt. Zustand 2-.

Aufgrund der abweichenden Maße können erhöhte Versandkosten anfallen. Bei einer Lieferung außerhalb Deutschlands bitten wir um Rücksprache.
412044
€ 450,00
2

Preußen Großformatiger Abzug eines Fotos eines Garde-Ulanen auf Karton

Etwa 53,5 x 77 cm. Leicht beschädigt. Zustand 2-

Aufgrund der abweichenden Maße können erhöhte Versandkosten anfallen. Bei einer Lieferung außerhalb Deutschlands bitten wir um Rücksprache.
412042
€ 65,00

Preußen Große KPM Deckelvase als persönliches Geschenk von Kaiser Wilhelm II.

Weißes, glasiertes Porzellan mit Golddekor. Leicht konische Form mit gerippter Wandung, unterhalb des Lippenrandes ein erhabenes Zierband, über dem Boden ein floraler und ein Akanthusblatt-Fries im Relief, jeweils vergoldet, der Hintergrund in lindgrün gehalten. . Schauseitig im Lorbeerkranz ein sehr detailliertes Portrait des Kaisers in Generalsuniform mit vollem Ordensschmuck in grau/weiß - in der Qualität eines Fotos. Auf der gegenüberliegenden Seite ein identischer Lorbeerkranz mit im Zentrum in Gold gestalteter, teils polierter und radierter Chiffre "W II" unter der Kaiserkrone. En suite gefertigter Deckel mit goldenem Randfries, überhöht durch einen vergoldeten, sitzenden Adler mit Blitzbündeln in den Krallen. Im Boden blau unterglasierte Zeptermarke, "KPM" mit Reichsapfel sowie Eisernes Kreuz (als Kriegsfertigung) in roter bzw. schwarzer Aufglasur, Gesamthöhe 36 cm. Beeindruckendes Ehrengeschenk des Kaisers in hervorragender Erhaltung. 
Diese Deckelvasen gibt es in diversen individuellen Bemalungen und waren während des Krieges ein beliebtes Geschenk an verdiente Generale, Pour le Mérite Träger, wie z.B. Jagdflieger und U-Bootkommandanten.
389157
€ 7.500,00
1

Wehrmacht-Gutscheinheft für Benzin-Benzol-Gemisch, um 1945

Heftchen mit 10 Gutscheinen für Benzin-Benzol-Gemisch, ausgegeben vom Zentralbüro für Mineralöl GmbH-Berlin, datiert 1945, komplett und unbenutzt.
Preis pro Stück :
19184
€ 20,00
1

Fachliteratur - Das Deutsche Reichsheer in seiner neuesten Bekleidung und Ausrüstung

Mit Nachtrag 1892, ohne Bildteil, ohne Ort, Militariaarchiv, Halbleineneinband, Großformat, quer, 168 + 39 Seiten, mit Zeichnungen, NACHDRUCK, mit Textanstreichungen, Zustand 2.
407410
€ 25,00
1

Fachliteratur - Abzeichen und Auszeichnungen Deutscher Kriegervereine 1800 - 1943,

Regenstauf, Battenberg Verlag, 2012, Hartkartoneinband, 608 Seiten, mit farbigen Abbildungen, Preise, Zustand 2.
406377
€ 25,00
1

Fachliteratur - Orden & Abzeichen im Zweiten Weltkrieg

Edition Zeitgeschichte, 1999, Hartkartoneinband, 224 Seiten, mit Abbildungen, Zustand 2.
406375
€ 20,00
1

Reinhard Heydrich - Statthalter der totalen Macht

München, Nymphenburger Verlagshandlung, 1992, Ganzleineneinband, mit Schutzumschlag, 368 Seiten, mit Abbildungen, Zustand 2.
406319
€ 15,00
2
405997
€ 280,00
5

III. Reich - Nordisches Blutserbe im süddeutschen Bauerntum

München, Verlag Bruckmann, 1938, Ganzleineneinband, 64 Seiten, mit 36 farbigen und 28 schwarzweißen Tafeln von O. Just und W. Willrich, Vorsatzblatt wurde entfernt, Zustand 2-.
405989
€ 90,00
4

1. Weltkrieg Fliegerei - kleines Kästchen mit aufgelegtem Propeller

8 x 12,5 x 3,5 cm, Fertigung aus Eisenblech mit Holzeinlage, unten mit Preisetikett von 2,10 Mark, Zustand 2.
405960
€ 140,00
2
405904
€ 300,00
2

Fachliteratur - The Service Daggers of the SS ( Die Dienstdolche der Schutzstaffel SS ) - Luxusausgabe in Englisch

Das Standardwerk für den Sammler deutscher Blankwaffen von R. Siegert im Format A4 (quer), gebunden, 1. limitierte Auflage Nr. 13 von 30 von 2014 mit 420 Seiten, mehrere hundert Fotos in Farbe und s/w., komplett mit Schuber; Zustand 2.
405629
€ 450,00
3

III. Reich - Geschichte in Bildern - Band 1-3 ( zusammengestellt und gezeichnet von K.A.Mayer )

Stuttgart, Verlag für Volksgesundung, ohne Jahr (1939), Gebundene Ausgabe, Halbleineneinband- Mappe, Großformat-quer, mit Zeichnungen zur deutschen Geschichte, Adel, politische und militärische Anführer, Schlachten etc..
Band 1 : Vorwort, Inhaltsverzeichnis und mit 79 von 80 Blättern ( es fehlt Nr.57 )
Band 2 : Vorsatzblatt und mit 66 von 70 Blättern ( es fehlen Nr. 52, 56, 57, 58 und das Inhaltsverzeichnis )
Band 3 : Vorsatzblatt, Inhaltsverzeichnis und mit 70 von 71 Blättern ( es fehlt Nr. 12 )
Die Mappen und Blätter sind im guten Zustand.
404578
€ 100,00
2

Deutsches Kaiserreich, Patriotischer Wimpel

Aufdruck der Reichskriegsflagge (Kaiserliche Marine), Maße: ca. 24,5 x 15 cm. Zustand 2.
403443
€ 140,00
2

III. Reich - Auf deutscher Scholle - Zigaretten Sammelbilderalbum

Kiel, Hans von der Nordmark, 1935, Großformat, komplett mit 270 Bildern, mit dem originalen Schutzkarton gestempelt : " Auf deutscher Scholle ", Zustand 2.
402421
€ 45,00
6

Mein Kampf - Jubiläumsausgabe anlässlich der Vollendung des 50. Lebensjahres des Führers 1939

München, Zentralverlag der NSDAP, Ganzledereinband, 705 Seiten und Anlagen, oben Goldschnitt, stockfleckig, Zustand 2/2-.
398376
€ 600,00
2

III. Reich Querflöte mit Tragetasche  für Angehörige eines Musikzuges

Die Querflöte aus schwarzem Ebenholz mit neusilbernen Beschlägen. Tragetasche aus braunen Leder. Ein Beschlag ist beschädigt und ist locker, Zustand 2.
397110
€ 300,00
2

III. Reich Querflöte mit Lederköcher für Angehörige eines Musikzuges

Die Querflöte aus schwarzem Ebenholz mit neusilbernen Beschlägen. Komplett im schwarzen Lederköcher mit Koppeltrageschlaufe. Der Boden vom Köcher hat ein Loch, Zustand 2.
397106
€ 360,00
2

III. Reich Querflöte mit Lederköcher für Angehörige eines Musikzuges

Die Querflöte aus schwarzem Ebenholz mit neusilbernen Beschlägen. Komplett im schwarzen Lederköcher mit Koppeltrageschlaufe, innen gestempelt "G....9" . Zustand 2.
397016
€ 380,00
9

III. Reich - Reichsparteitag der Ehre - Raumbildalbum

Diessen, Raumbild Verlag Schönstein, 1936, gebundene Ausgabe, roter Ganzleineneinband, 61 Seiten, 100 Raumbilder, mit Brille, Einband berieben und mit kleinen Fehlstellen, Zustand 2-.
396173
€ 600,00
2

Wehrmacht Streichholzschachtel-Halter "1 / Pi 33 Mannheim a/Rh"

Pionier Bataillon 33, Aluminium, teils farbig, mit Schachtel, Zustand 2
395281
€ 85,00
2

Deutsches Kaiserreich - Patriotische Fahne

Maße: ca. 28 x 40 cm, am Holzstiel. Fleckig, Fahne ist lose, Zustand 2.
395126
€ 120,00
2

Königreich Preußen - Füsilier-Regiment „Königin“ (Schleswig-Holsteinisches) Nr. 86

große Porzellanschale aus dem Offizieres Kasino mit Regiments-Chiffre, Durchmesser 26 cm, KPM, Zustand 2
394207
€ 285,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg - Feldspaten

Ohne Futteral, ohne Herstellermarkierung, gereinigt, Zustand 2.
394176
€ 150,00
4

Königreich Sachsen - Meissner Teller zum 100jährigen Jubiläum des Schützen-(Füsilier-)Regt. Prinz Georg Nr. 108 und des 1. und 2. Jäger-Bataillons Nr. 12 und 13

Porzellan mit grünem Dekor unter Glasur, am Rand mit Eichenlaubdekor, im Zentrum das Horn unter der Krone mit den Jahreszahlen "1809-1909". Rückseitig mit Schwertmarke. Zustand 2.

Die drei Einheiten wurden 1809 aufgestellt und trugen als Symbol das Horn.
394049
€ 400,00

Wehrmacht Heer - silbernes Zigarettenetui als Geschenk des 123. Trägers des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub und Schwertern Maximilian Wengler an seinen Adjudanten

90 x 90 mm, vorne mit aufgelegtem Eisernen Kreuz 1914. Innen mit zwei sehr schönen Gravuren, zum einen als Geschenk an Wengler als Adjutant im 1. Weltkrieg " Meinem lieben Adj. Wengler zur Erinnerung an die gemeinsame Tätigkeit im Feldzug Pechwell 8.9.-20.10.1914 " und zum anderen als sein Geschenk " Meinem lieben Adj. Hptm. Stimmler zur Erinnerung an gemeinsame Tätigkeit in Krieg und Frieden 1.4.37 - 21.4.40 Major Wengler ". Am Rande mit 800 Silberpunze, Krone und Juwelierspunze. Zustand 2.
Anbei ist die Militär-Dienstzeitbescheinigung des Leutnant d.R.a.D. Oskar Stimmler von 1914-1919.

Generalmajor d.R. war einer von 8 Reserveoffizieren die mit den Schwertern ausgezeichnet wurden. 1909 trat Wengler als Fähnrich in das königlich-sächsischen I.R. 133 in Zwickau ein. Im August 1914 zog er mit der 7. Kompanie seines Regiments als Zugführer ins Feld. Bei Ausbruch des Krieges 1939 wurde er als Hauptmann d.R. und Kompaniechef zum I.R. 40 einberufen.Mit diesem Regiment nahm er am Polen- und Frankreichfeldzug teil, ehe er zum Bataillonskommandeur und 1940 zum Major ernannt wurde. Er bekam das Ritterkreuz am 6.10.1942, das 404. Eichenlaub am 22.2.1944, die 123. Schwerter am 21.1.1945 und ist am 25.4.1945 in Pillau-Neutief gefallen.
393113
€ 850,00
2

III. Reich - Wandplakette - " NSV - Wir sind Sozialisten der Tat "

glasierte graublaue Keramikplakette, Durchmesser 105 mm, rechts und links Bohrungen zum Befestigen an der Tür oder Wand, Zustand 2.
392426
€ 180,00
2

Wehrmacht Stütze für den "Panzerschreck"

Bodenfund, gefunden in den Ardennen. Zustand 3.
392018
€ 100,00
2

Erster Weltkrieg Landkarte der Provinz Hainaut in Belgien 

1/100 000, auf französich, 83 x 92 cm, auf leinen geklebt, handschriftlich " Eigentum des Feld.Mag.Inspektor Hirsch Hamburg .."  Zustand 2.
390963
€ 40,00
6

III. Reich - Reichsbund Deutsche Jägerschaft ( RDJ ) - silberner Erinnerungsbecher der Kameradschaft Mainz-Oppenheim

Buntmetall vergoldet, Höhe 82 mm, vorne graviert ist das Emblem der " Deutschen Jägerschaft " und Namenszug, unten im Boden gemarkt mit einer " 8 ", Zustand 2-.
390566
€ 280,00
1

Uniformen der Alten Armee - Heer, Marine und Schutztruppen des Kaiserreichs - Das Waldorf-Astoria-Album

Stuttgart, Motorbuch-Verlag, 2009, Hartkartoneinband, 105 Seiten, Nachdruck der beiden Zigaretten-Sammelbilderalben, Zustand 2.
389684
€ 10,00
3

Luftwaffe - L.Dv.T.2190/Fl - Exerzier-Karte Focke Wulf Fw190 aus dem Besitz eines Jagdfliegers im Jagdgeschwader 108

Ausgabe Dezember 1942, " Diese Karte gilt als Verbrauchsmaterial ! ", 6 Seiten zum Aufklappen, gelocht gebrauchter Zustand.
388587
€ 300,00
7

Königreich Sachsen - Taktstock als Weihnachtsgeschenk des Musikdirektors "Kott" an den Kommandeur des 6. Thüringischen Infanterie-Regiments Nr. 95 "Oberst v. Walther"

Geschenk zu Weihnachten 1913. Sehr qualitätsvoller und aufwendig verzierter Taktstock mit Elfenbein- und Silberapplikationen, um den Taktstock ein silbernes Spruchband "gewickelt" mit der Inschrift "Musikdirektor Kott Erg. a./s. Reg.-Kommandeur Oberst v. Walther 1911-1914. Weihnachten 1913. Länge ca. 38 cm. Zustand 2.
387425
€ 650,00
3

Wehrmacht Heer Wandplakette zur Erinnerung für Angehörige der 12. Maschinengewehr-Kompanie im I.R. 58

Schwarze Holzplakette mit der Auflage, Maße ca. 21 x 13 cm, mit Wandaufhängung, gebrauchter Zustand.
385882
€ 250,00
7

Wehrmacht KFZ-Autostander für Generale

um 1940. Autostander, im Zentrum großer Hoheitsadler in besonders schöner handgestickter Ausführung goldgelb auf feldgrauem Tuch, umlaufend eine Gold-Metallfaden gewebte Hakenkreuzlitze. Komplett mit dem original Metallrahmen, Schutzhülle aus Zelluloid. Maße 26 x 41 cm. Unbeschädigt, Zustand 2.
383670
€ 2.200,00
4

Preußen - Reservistenkrug für den Reservist "Peters" im 2. Hannoverschen Infanterie-Regiment Nr. 77

Standort Celle 1912. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild. Der Zinndeckel fehlt! Sonst Zustand 2.

382893
€ 150,00
4

Deutsches Reich / Uniformenkunde von Richard Knötel - Lose Blätter zur Geschichte der Entwicklung der militärischen Tracht in Deutschland - Mappe 1 & 2 mit 98 Uniformentafeln in Handkolorit

Rathenow, Verlag Babenzien, 1890 & 1891, beide Flügel-Mappen in Ganzleinen, komplett mit beiden Vorworten und Inhaltsverzeichnissen, im 2. Band fehlen die beiden Tafeln 9 und 13. Die Mappen sind teilweise innen geklebt, die Uniformtafel sind allesamt im guten Zustand.
381967
€ 200,00
2

De Beestmensch ( Der Untermensch als holländische Ausgabe )

Nordland Verlag Berlin und " Storm " Amsterdam, ohne Jahr (1942), Broschüre, Großformat, Bildheft, ohne Seitenangabe, Zustand 2-.
381896
€ 450,00
2

III. Reich - Die Kunst im Deutschen Reich - 4. Jahrgang Folge 11 November 1940 ( Ausgabe A )

Zustand 2, komplett mit dem bedruckten Pappschuber, dieser mit Gebrauchsspuren.
379259
€ 30,00
5

Kaiserliche Marine - S.M.S Gneisenau Großes Erinnerungsbild eines Heizers an seine Dienstzeit 1919-1912 in Seidenstickerei

Fertigung von 1912. Großes Reservistenbild in Seidenstickerei mehrfarbig gewebt mit einem gekrönten fliegenden Adler über einem großen Gruppenfoto der Heizer auf dem Vordeck mit Rettungsring und dem Schiffsnamen "S.M.S. Gneisenau" und patriotischen Spruchschildern, darüber Spruchband "Zur Erinnerung an meine Dienstzeit 09 - 12", links und rechts die gestickten Fallgen des Deutschen Reichs, Österreichs, USA, Russland, Japan etc.  Im alten schwarzen original Rahmen, Maße 98 x 83 cm. Unbeschädigt, Zustand 2.

Die S.M.S. Gneisenau war ein Großer Kreuzer der Kaiserlichen Marine.   Stapellauf war am 14. Juni 1906, Indienststellung am 6. März 1908. Die Gneisenau gehörte ab 1909 zum deutschen Kreuzergeschwader mit Stützpunkt in Tsingtau.

Aufgrund der Größe wird eine Abholung oder Übergabe auf einer Messe erbeten. Ein Versand ist gegen Aufgeld möglich.

Für die Lieferung in das nichteuropäische Ausland können erhöhte Versandkosten anfallen. Wir bitten um eine Rücksprache.

For deliveries to non-European countries, increased shipping costs may apply. We ask for a consultation.

Pour les livraisons dans des pays non européens, des frais d'expédition plus élevés peuvent s'appliquer. Nous demandons une consultation.
378764
€ 600,00
4

Preußen 1. Weltkrieg Tischdekoration "Granate"

Miniatur einer Granate auf einem Metallsockel, auf der Platte Geschosse unterschiedlichen Kalibers befestigt. 5 von 16 Geschossen fehlen. Maße der Platte 12,8 x 9,7 cm. Zustand 2-.





378667
€ 120,00
2

III. Reich / Turkestan - Zeitschrift " Millij Adabijat " (Milli Adabiat) - Ausgabe Nr. 2 von 1943

Nationale Literatur, Literarische Monatszeitschrift/Sammlung. Organ des National-Turkestanischen Einheitskomitees. Seltene Turkestanische Zeitschrift, die in Berlin gedruckt wurde. Hauptschriftsteller: Veli Kajum-Chaan. Zustand 2.
377438
€ 40,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
8

III. Reich / Lettland - 5 Notenblätter von lettischen Liedern wie z.B. " Lied der lettischen Legionäre "

hergestellt in Riga 1943, bei 4 Blättern mit deutscher Übersetzung, Zustand 2-.
377371
€ 150,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1943 Nr. 25

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377316
€ 35,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Mana Maja " - Jahrgang 1943 Nr. 21

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377311
€ 60,00
1

III. Reich / Estland - Zeitschrift " Laikmets " - Jahrgang 1943 Nr. 12

Deutsche Verlags- und Druckerei-Ges. im Ostland m.b.H. Riga, Zustand 2-.
377305
€ 60,00
3

Weimarer Republik - Wanddekoration Generalfeldmarschall Hindenburg

geschwärztes Relief aus Eisen, 18 cm, rückseitig mit Wandaufhängung, Zustand 2.
376814
€ 100,00

III. Reich - imposantes Geschenkbuch für die deutsche Delegation beim Besuch in Italien " Willkommen in Italien ! " gewidmet vom Minister für Volkskultur ( Alessandro Pavolini ) im Jahrgang XVI des Imperiums ( 1938 )

Großer belederter Prachtband 29 x 33,5 x 6,5 cm, vorne mit Kupferbeschlag und Eisennieten, Vor- und Nachsatzblatt mit Seidenstoff bezogen, 28 Pergament-Doppelseiten, 18 Kupferstichen, 10 Farbdrucken auf Silberpapier und ein schwarz-weiß Druck von Benito Mussolini, herausgegeben von Ente Nazionale Industrie Turistiche. Das Werk liegt in einer grau mit Stoff bezogenen Hartkartonschatulle. Zustand 2.
Die Kupferstiche zeigen die bekanntesten Städte Italiens mit einer Kurzbeschreibung ihrer Geschichte, wie z.B. Bolzano, Trento, Venezia, Torino, Bologna, Napoli.
Die Farbdrucke zeigen antike Gemälde, wie z.B. Besuch der heiligen Jungfrau, Florentinische Schule - Portrait einer Edeldame, Die heilige Jungfrau mit Kind und den Heiligen.
Sehr aufwendig hergestellt und nur für besondere Personen gedacht.
371553
€ 3.500,00
4

Julius Streicher - Reichstagung in Nürnberg 1935 ( Reichsparteitag 1935 - Der Parteitag der Freiheit )

Berlin, Verlag Weller, 1936, Ganzleineneinband, Großformat, 446 Seiten, mit Abbildungen, mit beschädigtem Schutzumschlag sonst Zustand 2.
371143
€ 200,00
6

Preußen Fahnensack für Bataillonsfahnen 

Um 1900. Schwarz gewachster Leinenstoff, komplett mit der buntmetallenen feldgrau lackierten Fahnensackspitze, diese mit feinem Riss, das Herrschermonogramm wurde entfernt. Gesamtlänge 1,7 m. Zustand 2. Sehr selten.



368179
€ 750,00
2
€ 50,00
4

Kaiserliche Marine Gerahmte Fotografie "Zur Erinnerung an die infanteristische Ausbildung - Unterseeboots-Abteilung Kiel-Wik"

1911. Maße des Fotos ca. 22,8 x 17 cm. Unter dem Bild die Namen der dort abgebildeten Personen. Markierung des Ateliers "...Langenschwadt, Wik". Maße des Rahmens 38,5 x 33 cm. Rückseitig mit Stempel des Rahmengeschäftes "Boller ... Neustadt i. Holstein". Zustand 2.
363913
€ 120,00
5

SS Porzellanmanufaktur Allach, Hersegruppe-Mädchen mit Kerze

Ton mit grauer Glasur überzogen, auf der Unterseite Name der Künstlerin "E.Herse", unbeschädigt, sehr selten. Zustand 2
363326
€ 2.800,00
5

NSDAP Bandolier für Fahnenträger der Ortsgruppenfahnen

um 1940. Großes schweres braunes Lederbandolier. Auf der Vorderseite mit gewebten Goldborten auf parteibraunem Samt, seitlich mit blauer Paspelierung aus Leder für die Ortsgruppen. Innen auf der Lederzunge mit schönem Kammerstempel "RZM L2/513/40". Komplett mit dem Lederköcher zum Halten der Fahnenstange. Getragen, Zustand 2. Sehr selten.
Das Stück stammt aus Frankreich, sehr wahrscheinlich eine Ortsgruppe in Elsass-Lothringen, deshalb auch das relativ später Herstellungsjahr.
358209
€ 1.750,00
7

Preußen Schirmmütze für einen Angehörigen eines Kriegervereins

Eigentumsstück um 1910. Es handelt sich hierbei um eine umgefertigte Schirmmütze für Mannschaften der Infanterie. Blaues Tuch mit rotem Vorstoß, der Mützenbund in den "Reichsfarben", vorne beide Kokarden für Mannschaften. Braunes Schweißband, rotbraunes Futter mit Hersteller "J. Mackermann ... Aachen ...". Größe 54. Zustand 2.
358081
€ 250,00
2

Deutsches Reich 1871 - 1918 1. Weltkrieg Wanddekoration "Generalfeldmarschall Hindenburg"

Brust-Relief, Eisen bronziert, 14 x 17,8 cm, Gewicht 0,5 Kg, rückseitig mit Hersteller "Fürst Stolberg Ilsenburg", Zustand 2.
357957
€ 120,00
4

Deutsches Reich 1871 - 1918 1. Weltkrieg Fliegertruppe  Tischuhr gefertigt aus einem Flugzeugpropeller

Um 1918. Die Tischuhr aus einem Holzpropeller für deutsche Kampfflugzeuge gefertigt, vorne Plakette mit der Inschrift "Erinnerung an den Weltkrieg", das schräg abgesägte Blatt mit Bohrung für eine Uhr, die darin eingesetzte Uhr wohl nicht mehr funktionsfähig. Zustand 2-.



355648
€ 650,00

Legion Condor - Erinnerungsgeschenk der 3. Staffel der Jagdgruppe 88 an ihren Spiess

großer versilberter Pokal mit Deckel, Gesamthöhe 49 cm, mehrteilige Fertigung, Standfuß aus Holz geschwärzt, Metallzwischenstück, Bakelitzwischenstück und der Pokal. Der Deckel ebenfalls mit einem Bakelitzwischenstück. Pokal frontseitig mit graviertem spanischen Wappen. Im Deckel eingehämmert : LC Espana 1938/39 unserem Spiess das Uffz.-Korps 3./J.88. Im guten Zustand mit schöner Patina.
Die Jagdgruppe 88 (J/88) war ein deutscher Jagdflugzeugverband. Neben der Kampfgruppe 88 (K/88) war sie der größte fliegende Verband der Legion Condor, die auf Seiten Francos am Spanischen Bürgerkrieg teilnahm und trotz ihrer vergleichsweise bescheidenen Größe einen erheblichen Beitrag zum Sieg über die Spanische Republik beitrug. Die nominale Staffelstärke lag bei jeweils zwölf Jägern.
3. Staffel - Im Unterschied zu den ersten beiden Staffeln war die 3. Staffel (3./J88) von Anfang an zunächst als Luftnahunterstützungsstaffel vorgesehen, sie rüstete dementsprechend als letzte auf die Bf 109 um. Wie die übrigen Staffeln operierte sie in der ersten Zeit des Krieges in schnell wechselnder Folge von den unterschiedlichsten Feldflugplätzen, meist im Zentrum des Landes. Hierzu gehörten Escalona und Villa del Prado. He 51C Ende März 1937 verlegte sie mit dem Rest der Gruppe nach Vitoria in den Norden und während der Schlacht von Brunete flog sie nochmals von Villa del Prado, um Ende Juli 1937 an den nördlichen Kriegsschauplatz nach Calohorra del Boedo zu verlegen. Ebenfalls im Juli 1937 übernahm Adolf Galland die Staffel für den Rest ihrer Zeit als He-51-Staffel. Nach einigen Wochen wurde die 3./J88 Mitte August 1937 zusammen mit der 1.J/88 frontnäher nach Orzales verlegt, um Anfang September mit dem Rest der Gruppe auf die beiden Flugplätze im Raum Santander zu verlegen. Anfang Januar 1938 während der Schlacht um Teruel lagen die 3. und die 4.J/88 in Calamocha. Nach dem Ende dieser Schlacht wurde die gesamte Gruppe Ende Februar zur Regeneration in Gallur zusammengezogen und im Verlauf der Aragonoffensive flogen die beiden He 51 Staffeln von Sariñena und Bujaraloz. Nach dem Durchbruch der Francotruppen ans Mittelmeer und im Verlauf des Vormarsches nach Valencia war ein weiterer Einsatz der He 51 nicht mehr verantwortbar und beide Staffeln wurden von ihren Aufgaben entbunden. Die 3. J/88 wurde jedoch umgehend als Bf 109 Einheit neu aufgestellt und flog wie die beiden anderen Bf-109-Staffeln für die nächsten Monate von La Sénia aus Jagdeinsätze. Unter dem Kommando ihres neuen Staffelkapitäns Werner Mölders erzielte sie in der zweiten Jahreshälfte 1938 die meisten Luftsiege aller drei Bf-109-Staffeln. Mölders vollendete in dieser Zeit die im Vorjahr von Lützow begonnene Erarbeitung neuer Einsatztaktiken. Die letzten Jagdeinsätze wurden Anfang 1939 in der Provinz Barcelona geflogen.
354727
€ 1.650,00

III. Reich - Großdeutschlands Wiedergeburt - Weltgeschichtliche Stunden an der Donau - Raumbildalbum

Diessen, Raumbildverlag Schönstein, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 87 Seiten, mit Abbildungen, 100 Raumbildern, komplett mit Brille, Zustand 2.
353536
€ 250,00

Adolf Hitler - persönliche Kranzschleife als Oberster Befehlshaber der Wehrmacht

Gewässerte, rote Seide mit abschließendem Goldfransenbehang. Rechts mit aufgelegtem in Gold handgesticktem Hoheitsadler auf rotem Tuch über goldenem Aufdruck "Der Führer". Links aufgelegt die Standarte des Führers und Obersten Befehlshabers der Wehrmacht in Goldstickerei auf Seidenrips. Gesamtlänge der Kranzschleife ca. 400 cm, Breite 27 cm. Leichte Altersspuren, in gutem Zustand.
Die großen Kranzschleifen wurden nur zu Begräbnissen von hohen Persönlichkeiten und Kriegshelden wie z.B. Werner Mölders oder Generalfeldmarschall Rommel verwendet. Sehr selten.
353186
€ 6.000,00
5

Preußen - Patriotische Schatulle aus der Zeit kurz nach den Befreiungskriegen

Um 1820/30. Kleine Schatulle aus Hartkarton, in farbig bedrucktes Papier eingeschlagen, auf dem Deckel ein Druck mit einer Lagerszene aus den Befreiungskriegen unter Glas, Linieninfanterie und Kürassiere in der 1813 eingeführten blauen kleinen Uniform. Maße ca. 9x3,4x6,5 cm. Typische Alterungsspuren. Zustand 2.
351345
€ 300,00
7

Deutsches Kaiserreich - Tisch aus einem Offizierscasino der Fliegertruppe

Der Fuß besteht aus einem gekürzten Propellerblatt, Platte und Sockel aus Schichtholz, Höhe ca. 76 cm, Durchmesser ca. 58 cm. Zustand 2.
Der Versand ist leider nicht möglich. Der Artikel kann in unserem Geschäft abgeholt oder auf einer Messe ausgeliefert werden.
342501
€ 1.250,00
8

Luftwaffe Stuhl von der Erprobungsstelle Rechlin

Aus Holz, Sitzkissen abnehmbar, mit Etikett "Erprobungsstelle Rechlin der Luftwaffe Jnv. Nr. S/769". Der Holzrahmen hat sich zum Teil gelöst. Gebrauchter Zustand.

Der Versand ist leider nicht möglich. Der Artikel kann nur in unserem Geschäft abgeholt werden.
342489
€ 420,00
5

Preußen Pfeifenkopf für den Reservisten "Batge" im Magdeburgischen Husaren-Regiment Nr. 10

Standort Stendal, 1905. Porzellan, farbig bemalt, vorne ein Husar mit seiner Liebschaft, der Blech-Deckel in Form einer Husaren-Mütze. Zustand 2.



337831
€ 250,00
5

III. Reich - beleuchtetes Durchscheinbild - September 1938 : Chamberlain, Hitler und sein Übersetzer (l.) treffen sich in Bad Godesberg.

handgemalte Folie auf Glasscheibe geklebt mit Beschriftung " Chamberlein b. Führer September 1938 - K.Rubin 1938 ( man beachte den Schreibfehler bei Chamberlain ! ), Blechgehäuse, innen mit Glühbirne, mit Fassung und Kabel, funktionsfähig, am Gehäuse mit Hersteller : D.R.G.M. Jason Komm.-Ges. Berlin S. 14; mit Gebrauchsspuren aber insgesamt im guten Zustand.
335217
€ 1.250,00
6

Willrich farbiges Plakat aus der Serie - " Vorkämpfer des Heeres " - Oberfeldwebel Georg Heinzmann - Ritterkreuzträger

42 x 59 cm, Zeichnung Wolfgang Willrich, herausgegeben vom OKH Abtlg. Heeresnachwuchs; gebrauchter Zustand mit Knicken und kleinen Einrissen.
335194
€ 280,00
7

SA große Kommandoflagge des SA-Sturmbann II der SA-Reserve-Jäger-Standarte 4 "Naumburg"

Standort Sangerhausen, SA-Gruppe Mitte, um 1938. Ausführung für Fahnenstange. Stoffausführung, doppelseitig genäht, das Zentrum mit Hoheitsadler in Kurbelstickerei und grün gestickter Einheitsbezeichnung "II/RJ4". Seitlich mit eingenähtem Seil zum Befestigen an der Fahnenstange. Maße 83 x 49 cm. Gebraucht, Zustand 2-.
334379
€ 1.650,00
3

Deutscher Turnerbund Fahnenspitze .

Messing, im Zentrum das Symbol des Turnerbundes, Tülle mit Loch zum Verschrauben, die ganze Spitze etwas aus der Form, die Kugel abgebrochen. Zustand 2-

Gesamthöhe etwa 270mm
333910
€ 150,00
3

Wehrmacht patriotische Reservistenflasche eines Angehörigen der Kavallerie

um 1935. Glasflasche mit Aluminiumrahmen, ursprünglich für einen Reservisten der Infanterie gedacht, jedoch wurden auf beiden Seiten ein Papieraufkleber für die Kavallerie angeklebt, auf einer Seite löst sich die das Papier und die erste Fassung kommt wieder zur Erscheinung.
Beidseitig bedruckt, auf der Vorderseite ein Soldat zu Pferde mit Säbel "Zum Andenken an meine Dienstzeit ", rückseitig Pferdekopf mit Zügel und Steigbügel im Eichenlaubkranz, darunter Umschrift " Parole Heimat ". Komplett mit Schraubverschluss und mit dem originalen schwarz/weiß/roten Trageband.  Zustand 2-3.

330018
€ 100,00
3

III. Reich Widerstand : Plakatentwurf eines Antifaschisten "Frieden ? Aber mit Hitler niemals !", datiert 1943

Bleistift und Wasserfarbe auf Karton, rechts mit Künstlermonogramm "HF 1943", auf Karton montiert. Maße 47,5 x 34 cm. Zustand 2.
Es handelt sich um die Arbeiten eines Hamburger Antifaschisten, der in England in der Immigration gearbeitet hat. Die Plakatentwürfe kamen nicht zur Veröffentlichung.
328047
€ 300,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "2. Admiral der Aufklärungsstreitkräfte der Ostsee"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 819". Zustand 2.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.

Das Kommando der Aufklärungsstreitkräfte der Ostsee war Teil der Ostseestreitkräfte der Kaiserlichen Marine. Befehlshaber war Großadmiral Prinz Heinrich von Preußen. Mit Beginn des Waffenstillstandes mit Russland 1917 wurde die Dienststellung des Befehlshabers der Aufklärungsstreitkräfte der Ostsee aufgelöst.




327324
€ 300,00
5

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "2. Marineinfanterie-Regiment"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 895". Zustand 2.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.

Das 2. Marine-Infanterie-Regiment gehörte zur 3. Division des Marinekorps Flandern.
327312
€ 350,00

Wehrmacht - großes Ölgemälde des Ritterkreuzträgers der 3./Art.Rgt. 240 Hauptmann Max-Eugen Petereit

Öl auf Leinwand, posthumes Kniebild in Uniform mit Ritterkreuz, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Allgemeines Sturmabzeichen, Krimschild sowie Knopflochbändern zum EIsernen Kreuz 2. Klasse und zur Medaille Winterschlacht im Osten. Im Hintergrund gewaltige Eichenbäume an der Ostseesteilküste bei Kiel. Rechts unten signiert und datiert "F. Dornbusch 1944". In schlichtem Holzrahmen, 138,5 x 88 cm. Rs. Daten zu Petereit (1919 - 1942) und Friedrich Dornbusch. Max-Eugen Petereit fiel am 29.942 in der Abwehrschlacht bei Newa, südlich des Lagodasees. Am 7.10.42 wurde ihm posthum das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz 1939 verliehen. Friedrich Dornbusch, geb. 1879, deutscher Maler und Grafiker, Mitglied der Reichskulturkammer mit der Nummer "M 8877", beschäftigte sich anfangs mit Landschaftsbildern, später Portraits und war bekannt für die Abhandlung visionärer Stoffe wie Besuche aus dem Jenseits oder Totentanz. Zudem war er Neffe des deutschen Landschaftsmalers Rudolf Petereit und somit wohl Cousin des hier abgebildeten Max-Eugen Petereit. Maße Höhe 138cm x Breite 88cm
326467
€ 4.200,00
4

Großer Helmkoffer für eine Pickelhaube

OHNE DECKEL ! Geeignet für Dekozwecke zum Aufstellen einer Pickelhaube. Höhe ca. 36,5 cm.





326047
€ 40,00
5

III. Reich - Ehrenpreis als silberner Becher " Drei-Heide-Fahrt 1936 der Motorbrigade Leipzig gestiftet vom Operrettentheater & C.T. Leipzig " 

Höhe 17 cm, Silber gehämmert, unten im Boden mit 800 Silberstempel, Halbmond, Kontrollpunze und Hersteller : Curt Giebel Leipzig, Zustand 2.
321970
€ 250,00

III. Reich Deutsche Arbeitsfront /DAF Fahne der Ortsgruppe "Gauting 4"

Maße: 117 x 135 cm, große genähte Fahne mit umlaufenden Silberfransen, im Zentrum das DAF-Emblem. Komplett mit den beidseitig aufgenähten Fahnenspiegeln, ohne Fahnenringe. Die Fahne hat ein paar Mottenlöcher. Gebrauchter Zustand.
321304
€ 850,00
8

Hamburg Bildnis des Hamburger Konsuls in Kapstadt Maximilian Thalwitzer 

Teils goldkolorierte Daguerreotype, in kleinem Kästchen (ca. 8 x 9,5 x 1,6 cm), das Bildnis in Uniform der Hamburger Admiralität in fein ziseliertem vergoldetem Rahmen, die gegenüberliegende Seite mit grünem Samt ausgekleidet, auf der Unterseite des Kästchens Etikett mit handschriftlicher Herkunfts-Erläuterung "Maximilian Thalwitzer Consul in Kapstadt. Geschenk v. Letty Proctor an meinen Vater 26. Mai 1862. - Dem Archiv v. K. Thalwitzer Woerlitz, 28. Aug. 1904".  Das Kästchen mit einer kleinen Beschädigung, sonst sehr gut erhalten. Zustand 2.

Maximilian Thalwitzer war von 1838-1855 Konsul der Stadt Hamburg in Kapstadt.

Als Daguerreotypie wird ein Fotografie-Verfahren des 19. Jahrhunderts bezeichnet (im Sammler-Jargon kurz Dago genannt). Es ist nach dem französischen Maler Louis Jacques Mandé Daguerre benannt, der es zwischen 1835 und 1839 entwickelt hat.



318762
€ 500,00
4

1. Weltkrieg Aufbewahrungstasche für Feldbriefe "Feldpost 1914-15"

Handgefertigt, geöffnet 26, 3 x 19,7 cm. Zustand 2.
307837
€ 65,00
3

Preußen Patriotika aus der Zeit des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 "Zur Erinnerung an die deutschen Helden 1870 - gewidmet den deutschen Frauen"

Gewebtes Seidenblatt 14, 5 x 40 cm, mit den Konterfeis verschiedener deutscher Heerführer und Fürsten, Künstler "J. Chevie G. Amberger Comp.", Verleger "Von der Mühll. Bürgy &Cie Basel, leichte Alterungsspuren, Zustand 2.Sehr selten, in über 30 Jahren haben wir kein weiteres Stück gesehen.
301291
€ 250,00
2

III. Reich National Wimpel (Patriotischer Wimpel)

Maße ca. 31,5 x 19 cm. Leicht fleckig, Zustand 2.
296877
€ 90,00
2

Hitlerjugend - Fahnenspitze für HJ-Gefolgschaften

Fertigung aus Aluminium, Hersteller "RZM 13/46/37". Leichte Altersspuren, Zustand 2-. 
292353
€ 950,00
6

III. Reich - Erinnerungkästchen " Poltawa 1942 " ( Reichskommissariat Ukraine )

handgeschnitzte Holzschatulle, innen im Klappdeckel der Schriftzug, 11 x 8,5 x 2,5 cm, gebrauchter Zustand.
In Poltawa, das vom 19.9.1941 an unter deutscher Besatzung war (Reichskommissariat Ukraine), befand sich 1942 das Hauptquartier der deutschen Heeresgruppe Süd, die Stalingrad und das Kaukasusgebiet erobern sollte.
282416
€ 75,00
6

III. Reich - Ehrenmappe für den Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig Dr.phil.Wilhelm Hesse

, großformatige doppelseitige Urkunde, handgefertigt und kalligrafisch in schwarz-gold den Text " Unserem hochverehrten Kreisleiter Dr.phil.Wilhelm Hesse anläßlich seiner Einführung in das Amt als Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig am 6. November 1933. In dankbarer Anerkennung Ihrer hohen Verdienste, die Sie sich um die Durchführung der Idee unseres Führers Adolf Hitler erworben haben, ist es unsein Bedürfnis, Ihnen, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die herzlichsten Glückwünsche auszusprechen. Die N.S.B.A. die N.S.B.O. der Betriebsrat der Stadtverwaltung ". Die rote Ledermappe 31 x 41 cm, vorderseitig mit geprägtem Hakenkreuz, hat eine Gebrauchsspuren ist sonst im guten Zustand.
Die Optik ist ähnlich gehalten wie die Ritterkreuzmappen.
278188
€ 3.500,00
4

NSKOV Nationalsozialistische Kriegsopferversorgung Ringkragen für Fahnenträger

Schwere Ausführung aus Nickel mit aufgelegtem Stern und großem NSKOV. Emblem. Rückseitig 2 Trageklammern, schwarze Stoffunterlage. Komplett an der original Halstragekette. Getragen, Zustand 2-.
277518
€ 850,00
9

Reichsmarschall Hermann Göring: silberne Hummergabel und Hummerkratzer aus seinem persönlichen Speisebesteck

um 1938. Fertigung aus Silber, gestempelt mit Juweliers Marke "JAW" für Wilm sowie "800" Silber, auf dem Stil unten mit dem großen gravierten Wappen Görings. Typische Gebrauchsspuren, in gutem Zustand. Selten.
276951
€ 1.500,00
5

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir in Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um mit ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges zu besprechen.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
274438
€ 650,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen der 2.Marine-Lehr-Abteilung

Schweres Metallwappen farbig lackiert, originalmontiert auf einer Holzplatte, Höhe ca. 17 cm, rückseitig mit Halterung. Zustand 2.
271954
€ 250,00
4

Baden Regiments-Fahnenspitze der Markgrafschaft Baden-Durchlach, datiert 1730

Bronze, feuervergoldet. Das Blatt mit der gekrönten Chiffre "MW"" des Markgrafen Wilhelm, Regent von 1709 - 1738", am Rand mit schöner Widmungsgravur "Diese Fahne ist uns verehret worden 1730". Gesamthöhe 17 cm. Ein seltenes Unikat.
271765
€ 2.300,00
9

Wehrmacht Fanfarentuch des Infanterie-Regiment Nr. 95, II. Bataillon

Standort Coburg, um 1936. Beidseitig gestickte Ausführung. Auf der Vorderseite großer farbig gestickter Wehrmachtsadler vor den Farben schwarz/weiß/rot. Auf der Rückseite "I.R. 95 II. Bat." im Lorbeerkranz sowie 2 Hoheitsadler, auf hellblauem Grund. Umlaufend Silberfransen, oben mit Befestigungsriemen für die Fanfare. Leichte Gebrauchsspuren, in gutem Zustand.
268710
€ 3.500,00
5

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Speisemesser. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und Modellnummer 18. Die Klinge mit Bezeichnung "Nirosta WMF". Länge ca. 21 cm. Der Griff ist leicht eingedrückt.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266847
€ 220,00
3

Deutsche Zeppelinreederei : kleine Servierschale aus dem Service eines Luftschiffes, z.B. "LZ Hindenburg"

um 1936. Fertigung aus Aluminium. Kleine runde Schale für Nüsse, bzw. ein Unterteller für ein Glas oder eine Flasche. Durchmesser 85 mm. Rückseitig gestempelt mit Zeppelin und Schriftzug "Zeppelin" sowie Artikelnummer. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
255236
€ 120,00
6

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck aus dem formellen Tafelsilber

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand, die wir Sets auflösen.
2-teiliges Set, bestehend aus kleinem Fischmesser und Fischgabel. Hartversilberte Ausführung. Auf dem Griff jeweils "SS"-Runen mit Umschrift "Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF - 90" und verschiedenen Modellnummern. Längen zwischen ca. 18,5 und 21 cm. Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.

Der Reichsführer-SS Heinrich Himmler, der Ostwestfalen während des lippischen Wahlkampfes 1932/33 kennengelernt hatte, wurde durch führende Nationalsozialisten aus der Region, insbesondere Adolf von Oeynhausen, auf die Wewelsburg aufmerksam gemacht. Im Herbst 1933 besucht der Himmler erstmals die Wewelsburg und war begeistert. Endlich, so meinte er, hatte er die perfekte „Burg“ für seinen schwarzen Orden, die Schutzstaffel SS gefunden. Seit 1934 war dann die Wewelsburg an die SS vermietet. Himmler plante zunächst eine Schulungsstätte für SS-Führer. Ein kleiner Stab von SS-Wissenschaftlern wurde eingestellt. Ab Kriegsbeginn waren neue Pläne darauf gerichtet, aus der Wewelsburg einen Versammlungsort für die SS-Gruppenführer, vor allem bei besonderen Anlässen, zu machen. Im Juni 1941 rief Himmler eine Gruppe von SS-Gruppenführern auf die Wewelsburg, um mit ihnen die Kriegsziele des Russlandfeldzuges zu besprechen.
Die baulichen Maßnahmen der SS erreichten beträchtliche Ausmaße. In den Anfangsjahren erhielt die Wewelsburg eine vollständig neue Inneneinrichtung, die zum Teil mit SS-Ornamentik geschmückt war. In den Jahren 1936–1937 und 1939–1941 entstanden am Vorplatz zwei große SS-Verwaltungsgebäude. Ab 1940 nahmen die Pläne unter dem Einfluss des von Himmler beauftragten Architekten Hermann Bartels gigantische Ausmaße an. Auf dem Gebiet des Dorfes Wewelsburg sollte eine neue Burganlage in einem Dreiviertelkreis mit einem Radius von 635 Meter um das alte Gebäude herum entstehen. Die Bewohner sollten ausgesiedelt werden.
Im März 1945 befahl Himmler die Sprengung der Burganlage und der angrenzenden Verwaltungsgebäude. Die Wewelsburg brannte vollständig aus, ebenso das Wachgebäude; das benachbarte Stabsgebäude wurde vollständig zerstört.
241399
€ 650,00
2

Luftwaffe : Wappenschild einer deutschen Fliegerstaffel

Sehr schönes handgemaltes Staffelwappen auf einem Blechschild, Höhe 16 cm. Gebohrtes Loch, Zustand 2.
226128
€ 250,00
2

Luftwaffe : Wappenschild einer deutschen Fliegerstaffel

Sehr schönes handgemaltes Staffelwappen auf einem Blechschild, Höhe 16 cm. Gebohrtes Loch, mit Aufschrift " mors mors ", Zustand 2.
226126
€ 250,00
7

Großherzog Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar: offizieller Geschenkrahmen

Weimar, um 1908. Es handelt sich hierbei um ein offizielles Geschenkstück Großer Aufstellrahmen, mit hellem Kalbsleder bezogen, oben links mit erhaben geprägtem und coloriertem Wappen. Großes Atelierfoto des Großherzogs in Generalsuniform mit Paradehelm und großem Ordensschmuck. Unten mit eigenhändiger Widmung "Zur Erinnerung an den 31. Juli und 1. August 1908 Wilhelm Ernst", hinter facettiertem Glas. Rückseitig mit grüner Seide bezogen, Hersteller "Pfannstiel, Weimar" großer Aufsteller. Gesamthöhe 42 cm. In hervorragendem Zustand. Dazu die original Visitenkarte der Empfängerin, rückseitig mit handschriftlicher Notiz über den Geschenkrahmen.
189306
€ 1.800,00
3

Lederbandolier für Fahnenträger

braunes Leder, mit Zweidornschnalle, gebrauchter Zustand
414990
€ 350,00
5

III. Reich goldene Krawattennadel aus dem persönlichen Besitz von Reichsmarschall Hermann Göring

um 1938. Krawattennadel mit dem perönlichen Wappen von Hermann Göring, feinste Juweliersanfertigung aus Gold, farbig emailliert, an langer gerillter Nadel mit Sicherheitsstopper. Gesamtlänge 85 mm. Leichte Tragespuren in sehr gutem Zustand. Die Krawattennadel wurde von Hermann Göring an seinen zivilen Anzügen getragen.
Extrem selten.
414301
€ 15.000,00
5

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Figurine "Für Recht & Freiheit"

Um 1915. Keramik, farbig bemalt. Zustand 2.
413986
€ 175,00
5

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Patriotische Vase

Um 1914. Keramik, teils bemalt. Zustand 2.
413985
€ 75,00
5

Deutsches Reich 1871 - 1918 Patriotische Figurine "Goulasch Kanone"

Um 1910. Keramik, farbig bemalt. Zustand 2.
413984
€ 120,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Gerahmtes Foto zweier Soldaten im Fliegerbataillon Nr. 2

Friedensstandorte Posen/Graudenz/Königsberg, um 1915/16. Maße des Rahmens ca. 10,7 x 14,7 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.


412576
€ 55,00
2

Preußen Gerahmtes Foto eines Regiments-Musikers im Garde-Füsilier-Regiment

Standort Berlin, um 1900. In Kunststoffaufsteller, Gesamthöhe ca. 10,8 cm. Das Glas am Rand leicht beschädigt. Zustand 2.
412571
€ 35,00
2

Preußen teilkoloriertes Kabinett-Foto eines Soldaten im Grenadier-Regiment König Wilhelm I. (2. Westpreußisches) Nr. 7

Standort Liegnitz, um 1900. Maße des Rahmens ca. 7,5 x 14,2 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412569
€ 45,00
2

Preußen teilkoloriertes Foto eines Soldaten im Infanterie-Regiment von Stülpnagel (5. Brandenburgisches) Nr. 48

Standort Cüstrin, um 1900. Maße des Rahmens ca. 7,2 x 10,2 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412559
€ 40,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Foto eines Soldaten im 4. Hannoverschen Infanterie-Regiment Nr. 164

Friedensstandorte Hameln/Holzminden, um 1914. Maße des Rahmens ca. 7,9 x 14,4 cm. Hinten mit Aufsteller. Das Foto rückseitig beschriftet "...Inf. Regt. Nr. 164...". Zustand 2.
412556
€ 45,00
2

Preußen Gerahmtes Foto eines Soldaten im Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiments Nr. 1

Standort Berlin, um 1910. Maße des Rahmens ca. 6,4 x 9,8 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412548
€ 35,00
2

Preußen teilkoloriertes Kabinett-Foto eines Soldaten in einem Eisenbahn-Regiment

Um 1900. Maße des Rahmens ca. 8,3 x 12,2 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412523
€ 35,00
2

Preußen Gerahmte Postkarte "Es lebe hoch das Regiment das sich mit Stolz Alexander nennt"

Um 1900. Maße des Rahmens ca. 15,5 x 10,5 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412521
€ 30,00
2

Preußen Gerahmte Postkarte Kaiser Wilhelm II.

Um 1900. Maße des Rahmens ca. 12,2 x 19 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412516
€ 35,00
2

Preußen teilkoloriertes Kabinett-Foto eines Soldaten im 1. Garde-Feld-Artillerie-Regiment, reitende Abteilung

Standort Berlin, um 1900. Maße des Rahmens ca. 7,7 x 11,8 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412511
€ 45,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Gerahmte Fotografie eines Offiziers in einem Garde-Artillerie-Regiment

Um 1916. Maße ca. 11,4 x 20 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412494
€ 45,00
2

Preußen teilkoloriertes Kabinett-Foto eines Soldaten im Garde-Train-Bataillon

Standort Berlin, um 1910. Maße ca. 10 x 19 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412491
€ 35,00
2
€ 30,00
2

Preußen Gerahmte Fotografie eines Beamten

Um 1900. Ca. 15,5 x 20,5 cm. Hinten mit Aufsteller. Zustand 2.
412467
€ 55,00
5

Preußen 2 Gerahmte Fotografien Kaiser Wilhelm II. als Feldmarschall und Kaiserin Auguste

Um 1910. Die Rahmen ca. je 14,5 x 21,5 cm, hinten mit Aufsteller. Das Glas im Rahmen mit der Fotografie von Kaiserin Auguste beschädigt. Zustand 2.
412466
€ 250,00
2

Preußen Gerahmter Druck "Offizierabzeichen"

Um 1900. Ca, 23 x 26 cm. Zustand 2.
412461
€ 35,00
2

Preußen Fotografie "Gren. Regt. Kronpr. Fridrich Wilhelm 2. Schles. No. 11 5. Comp. 1888"

Standort Breslau. 32 x 26 cm. Zustand 2.

Das Regiment wurde 1900 in Grenadier-Regiment König Friedrich III. (2. Schlesisches) Nr. 11 umbenannt.
412459
€ 35,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach - Kerzenleuchter

Es handelt sich um einen Entwurf des Künstlers Franz Nagy. Kerzenleuchter für eine Kerze. Weiß glasiert, Höhe 5 cm. Auf der Unterseite mit geprägter SS-Allachmarke, Werks Modell Nr. 56. Unbeschädigt.
414924
€ 450,00
4

III. Reich - Das Ehrenbuch des Führers - Der Weg zur Volksgemeinschaft

Düsseldorf, Floeder Verlag, 1933, Gebundene Ausgabe, Halbledereinband, Großformat, 343 Seiten, mit Abbildungen, Panoramabild, Zustand 2.
414791
€ 250,00
3

Mein Kampf - Dünndruckausgabe oder Feldpostausgabe von 1940

München, Zentralverlag der NSDAP, roter Ganzleineneinband, 781 Seiten, auf dem Vorsatzblatt mit Widmung Zustand 2.
414757
€ 250,00
3

Mein Kampf - Dünndruckausgabe oder Feldpostausgabe in Druckschrift von 1943

München, Zentralverlag der NSDAP, roter Ganzleineneinband, 12. Auflage, 781 Seiten, Zustand 2.
414755
€ 270,00
2

1. Weltkrieg Patriotische Kette "Gold zur Wehr Eisen zur Ehr 1916".

Gesamtlänge ca. 27 cm, Aufschrift "In Eiserner Zeit 1916". Zustand 2
414742
€ 60,00
4

III. Reich - Organisationsbuch der NSDAP - 3. Auflage von 1937

München, Zentralverlag der NSDAP, Ganzleineneinband, 556 Seiten, farbige Uniform- und Flaggentafeln 2 Tafeln locker, 
Vorderer Einbanddeckel locke und Vorsatzblatt fehlt  Zustand 2-
414632
€ 450,00

SS-Porzellanmanufaktur Allach - sitzende Kohlmeise

Es handelt sich um einen Entwurf des Künstlers Professor Krieger. Weiß glasiert, Höhe ca. 9 cm. Auf der Unterseite mit SS-Allachmarke, Künstlersignatur "Prof. Krieger", der Schnabel und der Schwanz sind restauriert ! Werksmodell Nr. 111. 
327065
€ 2.800,00
2
€ 40,00
2

1. Weltkrieg Patriotische Kette "Gold zur Wehr Eisen zur Ehr 1916".

Gesamtlänge ca. 28 cm, Aufschrift "In Eiserner Zeit 1916". Zustand 2
414110
€ 60,00
3

Bundeswehr Einsatzmedaille in Bronze "KFOR"

Am Band, Bandspange mit Aufschrift "KFOR", im Verleihungsetui, Zustand 2.
411945
€ 35,00
3

Bundeswehr Einsatzmedaille in Bronze "EUFOR"

Am Band, Bandspange mit Aufschrift "EUFOR", im Verleihungsetui, Zustand 2.
411944
€ 35,00
4

III. Reich - Das Ehrenbuch des Führers - Der Weg zur Volksgemeinschaft

Düsseldorf, Floeder Verlag, 1933, Gebundene Ausgabe, Halbledereinband, Großformat, 343 Seiten, mit Abbildungen, Panoramabild, Zustand 2.
387100
€ 250,00
3

Kaiserliche Marine große ovale Porzellanschale aus dem großen Speiseservice der Offiziersmesse der "S.M.Y. Hohenzollern"

1901. Weiß glasiert mit umlaufendem Goldrand. Oben auf dem Rand die Anwesenheitsstandarte von Kaiser Wilhelm II., darunter blaue Namensdevise mit goldenem Schriftzug "S.M.Y. Hohenzollern". Im Spiegel das große Wappen "Kaiser Wilhelm II." mit umlaufender Ordenskette des Schwarzen Adler Ordens. Rückseitig mit Marke der Porzellanmanufaktur KPM, sowie Jahreszahl 1901. Ca. 4o x 3o cm. An der Unterseite etwas beschädigt.
Das große Speiseservice wurde nur während der Anwesenheit Kaiser Wilhelm II. an Bord verwendet.

Die S.M.Y. Hohenzollern diente von 1893 bis 1918 dem deutschen Kaiser Wilhelm II. als Staatsyacht für repräsentative Zwecke. Das Schiff gehörte zur Kaiserlichen Marine, die es als Aviso in der Liste der Kriegsschiffe führte.
413598
€ 970,00
3

III. Reich - Kartuschkasten für Mannschaften der Schutzpolizei

lackiertes Leinengewebe, Hersteller: A.Fischer Berlin 1938, mit aufgelegtem Polizeiadler aus Aluminium, rückseitig wurden 2 Metallösen nachtäglich erganzt, Rücken und Seite angebrochen, Zustand 2-3
177454
€ 200,00
8

Kriegsmarine druckdichtes U-Boot Dienstglas U.D.F. 7 x 50

U-Boot Zieloptik (UZO). Massiver Bronzekörper, bis 30 bar druckwasserdicht, Fernglas mit steingrauer Lackierung, Fertigung der Firma Carl Zeiss Jena 1943/44, Klare Optik, Herstellermarkierung "U.D.F. 7x50, 318049, blc". Komplett mit den schwarzen klappbaren Schutzkappen. Die Kenngröße ist 7x50. 7-fache Vergrößerung mit 50 mm Objektive. Es hat ein Porro II Prismensystem mit Fixfokussierung. Die Linsen sind mit Transparentbelag (T) vergütet. Hebel zur "Hell - Dunkel" Einstellung und Waagerechte Achse zum Verstellen der Augenweite fehlt. Zustand 2+. Sehr selten.

Schon zu Beginn des WK II wurden bei Zeiss druckwasserdichte Ferngläser für U-Boote hergestellt. Sie wurden zum Visieren beim Überwasser-Torpedoschießen eingesetzt. Es war auf einem runden Turm montiert und wurde beim normalen Tauchen abgenommen. Die Konstruktion ermöglicht jedoch ein Nottauchen bis 300m ohne das Fernglas zu beschädigen.




414181
€ 6.500,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach Teller "Julfest 1942"

Weiß glasiert, mit Darstellung Fackel vor Sonnenrad "Nur aus Opfern steigt groß das Reich", rückseitig grüne Allach-Marke unter Glasur, unbeschädigt, zustand 2+
406937
€ 1.500,00
2

SS-Porzellanmanufaktur Allach Teller "Julfest 1942"

Weiß glasiert, mit Darstellung Fackel vor Sonnenrad "Nur aus Opfern steigt groß das Reich", rückseitig grüne Allach-Marke unter Glasur, unbeschädigt, zustand 2+
406927
€ 1.500,00
2

Deutsches Reich - Krieg und Sieg 1870-71 - Ein Gedenkbuch & Kulturgeschichte

Berlin, Verlag Schall & Grund, ohne Jahr (1896), Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, Großformat, 690 + 540 Seiten, mit Abbildungen, Karten im Text, Zustand 2/2-.
406355
€ 50,00
2

Der Freiheitskampf der Buren und die Geschichte ihres Landes - 2 Bände in einem Band

Berlin, Verlag Schröder, 1903, Ganzleineneinband, 272 + 400 Seiten, mit Abbildungen, Karten, Bindung locker, Zustand 3.
406353
€ 25,00
1

Fachliteratur - Für das stolze Edelweiß ( Freikorps Oberland / Bund Oberland e. V. )

Bild- und Textband zur Geschichte, Verlag Brienna München, 1996, gebunden, Großband mit Schutzumschlag, 191 Seiten, Zustand 2.
405902
€ 25,00
5

Mein Kampf - Hochzeitsausgabe als Kriegsausgabe von 1941

München, Zentralverlag der NSDAP, 608.-612. Auflage, Halbledereinband, 781 Seiten, Vorsatzblatt und die Widmungsseite wurden entfernt, Name eingetragen, Zustand 2-.
398396
€ 200,00

III. Reich - Wiedererstandene Baudenkmale - Ausgewählte Arbeiten aus dem Ludwig-Siebert-Programm zur Erhaltung Bayerischer Baudenkmale.

München, Verlag F.Bruckmann, 1941, Halbleineneinband, Großformat 34 x 40 cm, Deckel mit Goldprägung, 28 Seiten und 60 Kupfertiefdrucke, Einband stockfleckig, Ecken bestossen, innen die Tafeln sehr gut.
395134
€ 380,00
2

Königreich Sachsen Traditionsschale des Landesverbandes sächsischer Husarenbund

Weißer Porzellan-Teller mit blauem Dekor unter Glasur "LSHB 1918-1934", Zustand 2
Traditionsverband der 3 ehemaligen königlich sächsischen Husaren-Regimenter, 1934 aufgelöst und in den Reichskriegerbund Kyffhäuser überführt.
394141
€ 550,00
6

III. Reich - Der Kampf im Westen - Die Soldaten des Führers im Felde II. Band - Raumbildalbum 

München, Raumbild-Verlag Schönstein, 1940, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, komplett mit 100 Bildern, mit Brille und einer Kaufquittung von 1941, Zustand 2.
390858
€ 200,00
6

Preußen - Reservistenpfeife für einen Reservisten im Westfälischen Bataillon Nr. 7

Standort Bückeburg, um 1910. Das Porzellan mit alter Reparatur. Zustand 2.








390343
€ 150,00
2

III. Reich - Zollkalender 1934

Berlin, Bund Deutscher Reichszollbeamten e.V., Ganzleineneinband, Kleinformat, 488 Seiten, Zustand 2.
390223
€ 25,00
5

Hessen - Reservistenkrug für den Reservisten "Meier" im 5. Großherzoglich Hessischen Infanterie-Regiment Nr. 168

Standorte Offenbach, Butzbach, Friedberg, 1901. 0,5 Liter Porzellan-Krug mit farbigen Darstellungen, mit Bodenbild und Zinndeckel. Zustand 2.
390213
€ 280,00
2

Reichswehr 1919-1933 Besteck-Set "Jägercorps"

Set aus 3 Löffeln und 2 Gabeln, die Gabeln graviert "Jägercorps 1911", die Löffel "Jägercorps 1930". Zustand 2-3.
387535
€ 120,00
7

Preußen Jubiläums-Fahnenband für die Bataillonsfahnen des Infanterie-Regiment „von Voigts-Rhetz“ (3. Hannoversches) Nr. 79

Standort Hildesheim. Jubiläums-Fahnenband, welches von Kaiser Wilhelm II. anläßlich der Erneuerung der alten Fahnen und Standarten vergeben wurde. Schwarz/Silber gestreiftes Fahnenband, mit 2 Quasten, 2 aufgelegte Messingbanderolen, die eine mit der Kaiserkrone, die andere mit Königskrone "W II", rückseitig mit den Daten "1. Januar 1900" und "1. Januar 1900 - 3. Januar 1838". Deutliche Gebrauchs- ud Altersspuren, Zustand 2-.


386304
€ 2.500,00
2

Erinnerungsteller 1.Weltkrieg "Immelmann - Boelcke Dem Gedenken unserer Helden" Deutscher Luft-Flotten-Verein e.V.

Porzellan glasiert mit farbigem Dekor, Durchmesser 24 cm, Rosenthal Kunst Abteilung Selb Bavaria 1914-1917, Zustand 2
378994
€ 350,00
2

Königreich Sachsen Jubiläumsteller zum 70. Geburtstag König Albert von Sachsen 1898

Flacher Tellerkorpus m. gewelltem Rand. Unterglasurblauer Dekor m. Wappen a.d. Königreich Sachsen unter sächsischer Krone bez. "AR", "1828 Geburt - 1898 70er Geburtstag" u. "1873 Krönung - 1898". Dm: 25 cm. Unterglasurblaue Knaufschwertermarke.
377907
€ 200,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
1
€ 150,00
2

Blanko Marke der Firma Deumer für Angehörige der OAW Ostbahn - Eisenbahn-Ausbesserung-Werk Warschau - Praga 

Rückseite mit Filzstift geschrieben, aus der Mustertafel 17820 der Firma Deumer Lüdenscheid, Durchmesser ca. 3,8 cm, Zustand 2+
aus der ehemaligen Sammlung von Peter Groch, Berlin
373949
€ 200,00
4

Julius Streicher - Reichstagung in Nürnberg 1935 ( Reichsparteitag 1935 - Der Parteitag der Freiheit )

Berlin, Verlag Weller, 1936, Ganzleineneinband, Großformat, 446 Seiten, mit Abbildungen, Einband fleckig und innen stockfleckig sonst Zustand 2.
371140
€ 180,00
4

III. Reich / Marine - Zigarettenetui " Zur Erinnerung an den 25.10.1938 D. " Deutschland " Hamburg-Amerika-Linie "

Eisen, aussen beledert, innen mit geprägtem Text, ein Haltegummi gerissen, gebrauchter Zustand.

Auf dem Passagierdampfer " Deutschland " der Hapag, der mit 591 Passagieren auf der Fahrt nach New York ist, bricht kurz vor Mitternacht am 25.10.1938 infolge einer Explosion im zweiten Unterdeck ein Feuer aus, das jedoch nach 3 Stunden wieder gelöscht werden kann.
369465
€ 120,00
4
368619
€ 500,00
3

III. Reich - Tschecheslowakei - Narodni Sourucenstvi ( NS ) ( Tschechische NSDAP ) - Schreibtischdekoration

großes emailliertes Mitgliedsabzeichen ( 70 x 85 mm ) aus Buntmetall, aufgelegt auf Marmorsockel ( 90 x 113 mm ), unbeschädigt im guten Zustand.
Národní souručenství ( NS ), deutsch etwa "Nationale Gemeinschaft", war während der Existenz des Protektorats Böhmen und Mähren auf dem Teilgebiet der ehemaligen Tschechoslowakei die einzige politische parteiähnliche Organisation.
367865
€ 350,00
8

Königreich Bayern Spruchband "Gewidmet von Sr. Königl Hoheit PrinzRegent Luitpold von Bayern."

Um 1900. Goldstickerei auf weißer Seide, rückseitig mit blauer Seide, seitlich goldene Kordel bzw. Fransen. Maße ca. 192 x 22 cm. Die Seide teils beschädigt. Zustand 2-.
364939
€ 250,00
4

Kaiserliche Marine 1. Weltkrieg Patriotischer Erinnerungsteller "Dem mutigen Landungscorps von S.M.S.Emden auf S.M.S.Ayesha."

Teller mit Darstellung des Schoners S.M.S.Ayesha und dem Konterfei des Kapitänleutnants Hellmuth v. Mücke, Blaugrau auf Weiß, kleine Brandfehler in der Glasur (kleine braune Flecken), rückseitig mit Manufaktur-Kennung "Fraureuth Unterglasur", 2.Wahl, sonst aber unbeschädigt, selten. Zustand 2

Durchmesser 295 mm

Mit dem beschlagnahmten Schoner entkamen etwa 36 Überlebende der zerschossenen S.M.S.Emden der Gefangennahme durch die Engländer.
354622
€ 950,00
4
353330
€ 500,00
6

NSKK Sturmstander des Motorsturm 12 der Motorstandarte 76, Motorgruppe Niederrhein

Standort Aachen, um 1935. Große beidseitig genähte Ausführung. Fertigung aus rotem Flaggentuch, eingefasst mit Silberborte, im Zentrum das Hakenkreuz in genähter Ausführung, oben der rautenförmige Spiegel "12/M76" in weißer Kurbelstickerei auf dunkelgrün, unten die Motorraute in Silber Metallfaden handgestickt auf schwarz. Seitlich mit 4 eingenähten Karabinerhaken zum Befestigen an der Fahnenstange (der oberste fehlt). Länge 120 cm, Höhe 56 cm. Leichte Alters- und Gebrauchspuren, 2 kleine Beschädigungen im roten Tuch, Zustand 2. Sehr selten.
352497
€ 1.650,00
3

III. Reich - Haus der Deutschen Kunst, Besteckteil aus dem Kasino

Fischmesser. Versilberte Auführung auf dem Stiel mit dem Emblem des Haus der Deutschen Kunst, rückseitig mit Herstellerbezeichnung "Bruckmann 90". Leicht Gebrauchspuren, Zustand 2.
348468
€ 250,00
5

Deutsches Reich Sauciere aus dem Service des Reichskanzlers, um 1900.

Fertigung der Porzellan Manufaktur KPM. Geschwungener Rand mit karmesinroter und goldener Zierlinie, auf der Sauciere Deutscher Reichsadler in Gold. Länge 26 cm, Höhe 9 cm. Im Boden Manufakturmarke Reichsapfel in Rot, blaues Szepter. Zustand 2.
341097
€ 650,00
2

III. Reich Widerstand : Plakatentwurf eines Antifaschisten "Zuerst Kanonen statt Butter, dann Ruinen statt Frieden", datiert 1943

Bleistift und Wasserfarbe auf Karton, rechts mit Künstlermonogramm "HF 1943", auf Karton montiert. Maße 47,5 x 34 cm. Zustand 2.
Es handelt sich um die Arbeiten eines Hamburger Antifaschisten, der in England in der Immigration gearbeitet hat. Die Plakatentwürfe kamen nicht zur Veröffentlichung.
328043
€ 300,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "Gericht des 2. Admirals des III. Geschwaders"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 1451". Zustand 2.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.

Zum 3. Geschwader mit dem Flaggschiff "Prinzregent Luitpold" gehörten einige der modernsten Schlachtschiffe, u.a. die Die "Kaiser" und "Kaiserin"
327262
€ 350,00
4

Kaiserliche Marine Siegel/Petschaft "Marinekorps Bewegliche Schwere Korpsartillerie Kassenverwaltung"

Bleikern mit Messingmantel, rückseitig mit Dorn, am Rand markiert "R XIII 816". Zustand 2.

Restbestand aus dem ehemaligen Reichsmarineamt, um 1919.


327243
€ 350,00
6

Luftwaffe Behang für die Kesselpauke für einen Musikzug der Flakartillerie

Ab 1938. Behang aus rotem Wolltuch, im Zentrum des Mittelfeldes der Luftwaffenadler 2. Modell in Metallfaden mit feiner Stickerei. Umlaufend mit breiten Aluminiumtressen, unten mit Fransen. Die Rückseite blau gefüttert, die Befestigungsbänder fehlen. Leichte Gebrauchspuren, in gutem Gesamtzustand. Sehr selten.
324987
€ 3.500,00

Hamburg Banner der "Landsmannschaft der Sachsen zu Hamburg, Altona und Umgebung"

Das Banner aus grünem Stoff, randlich zwei silberne Kordeln, die Linke leicht gelöst, am unteren Ende silberne Fransen und drei silberne Troddeln, das Bannertuch mit mehrfarbigen metallfadenen Stickereien, oben links das gekrönte Chiffre "A" (für König Albert) und das gekrönte Chiffre "G" (für König Georg). Im Zentrum das gekrönte sächsische Wappen, flankiert von zwei Löwen mit dem Motto "Providentiae Memor", die Aufschrift "Gegr. 1899 - Landsmannschaft der Sachsen zu Hamburg, Altona und Umgebung- Bannerweihe 8. Nov. 1903". Die Kronen mit Pailletten und Schmucksteinen verziert, teils lose oder fehlend. Die Rückseite aus weißer Seide, grün aufgestickt "Glück auf ihr Sachsenbrüder", randlich die Namen einiger sächsischer Städte, die Seide leiht verschlissen. Komplett mit der hölzernen Aufhängevorrichtung. Zustand insgesamt gut. Zustand 2.


Bei der "Landsmannschaft der Sachsen zu Hamburg, Altona und Umgebung" handelte es sich um einen Vereinigung sächsischer Studenten, die sich in der "Fremde" zusammengeschlossen haben. Es dürfte sich bei dem Banner um ein Unikat handeln.

324316
€ 1.200,00

Königreich Sachsen "Königlich Sächsische Fahne" - Große Anwesenheitsstandarte des Königs

Ausführung für den Amtssitz/das Schloß des Königs, um 1900. Flaggentuch mit den horizontal verlaufenden schwarzen und gelben Balken, von der linken oberen Ecke zur rechten unteren Ecke verlaufend der grüne Rautenkranz, seitlich verstärkt mit den Ringen für die Aufhängung, beschriftet "Königl. Sächsische Fahne", Maße 3 x 4 m. Nur leichte Alterungsspuren, leichte Einrisse. Zustand 2.

Die Fahne entstammt aus der "Baden" Auktion bei Sotheby's. Sehr selten!



322786
€ 3.000,00
2

Preußen Bildnis eines Zollbeamten

Um 1910. Fotografie in Glas. Zustand 2.
318781
€ 30,00
4

Großherzog Friedrich Wilhelm - Tischdecke aus dem persönlichen Haushalt

Weißer Seidendamast, als Zentrum das gekrönte Spiegelmonogramm "FW" im Band des Englischen Hosenbandordens mit umlaufender Dervise "Honi soit qui mal y pense", flankiert von Eichenlaub- und Lorbeerbruch. Umlaufend die Goldene Kette des Hausordens der Wendischen Krone mit in den 4 Ecken anhängenden Kleinod-Kreuzen, dazwischen abwechselnd 2 Großherzogenkronen und die einzelnen Wappenbestandteile des Mecklenburg-Strelitzer Wappen. Maße 96 x 90 cm. Hochwertige Tischdecke von allerfeinster Qualität, in hervorragendem Zustand.
317837
€ 400,00
6

III. Reich - farbiges Plakat gegen Hitler und die NSDAP bei der Landtagswahl am 24. April 1932 des Freistaats Preußen " Was braucht das Handwerk ??? " 

31 x 47 cm, Herausgeber : J.Hork Berlin-Schöneberg, Druck : Fredebeul & Koenen Essen; mehrfach gefaltet, noch schön farbfrisch, guter Zustand.
317194
€ 450,00
9

Adolf Hitler - Persönliche Kranzschleife

Gewässerte rote Seide mit Goldfransenbehang und Golddruck, Maße ca. 26 x 340 cm Der Golddruck ist verwaschen. Gebrauchter Zustand.
312106
€ 1.500,00
2
311664
€ 50,00
3

Wehrmacht Afrikakorps: original PK Zeichnung von Hans Volkmar - Farbportrait des Generalfeldmarschalls Erwin Rommel

Farbige Pastellkreide auf Karton, rechts unten signiert "H.V.". Generalfeldmarschall Rommel in Uniform mit angelegtem Ritterkreuz, im Hintergrund anrollende deutsche Panzer in der Wüste. Maße ca. 50 x 70 cm.

Hans Volkmar (1919-1987) war ein Heidelberger Maler und Grafiker. Von 1941 bis 1943 als Pressezeichner im Stab Rommel, ab 1943 in US Kriegsgefangenschaft. Für die Propaganda im III. Reich schuf Volkmar zahlreiche zeichnerische Momentaufnahmen von Gefechten, militärischem Gerät und Soldaten in hoher Qualität. Viele seiner Werke wurden in Zeitungen und Büchern veröffentlicht. Die Eindrücke in Nordafrika bestimmten auch sein späteres Schaffen.
311340
€ 1.100,00
5

Preußen Erinnerungsbecher mit kleinem Tablett für die Geschütze der Artillerie Kaliber 42

5 Porzellanbecher (1 x beschädigt) mit Sinnspruch, ca. 60 mm hoch, mit passendem Tablett ca. 25 x 7 cm, Zustand 2
"Der Deutsche Held im deutschen Land hält auch den zweiundvierzigern stand"
"Es hilft bei Kopfweh oder Fieber das zweiundvierziger Kaliber"
"Flugs! Runter! nicht gebangt wenn es das Vaterland verlangt"
"Rasch wirf in deinen Magen-schwupp-der zweiundvierziger des Krupp"
"Wer solchen Schuss vertragen kann, wird unbesiegbar sein fortan"
309121
€ 200,00
2

Allgemeine-SS Spiegel Rohling für die Sturmbannfahne I SS-Standarte 82

Standort Bielefeld, um 1938. Gedruckte Ausführung Hoheitsadler mit Nr. "I/82", Maße ca. 29 x 18 cm. Ungebraucht, noch nicht umgenäht, Zustand 2. Sehr selten.
300921
€ 1.500,00
4

RAD - Gau-Chronik Reichsarbeitsdienst Arbeitsgau XXIV Mittelrhein

Koblenz, Selbstverlag, ohne Jahr (1935), Halbleineneinband, Kordelbindung, 88 Seiten, einseitig bedrucktes Büttenpapier, Text mehrfarbig ausgeschmückt, Zustand 2.
295784
€ 160,00
6

Preußen Büste des preußischen Generals und Reformers Karl von Grolman

Um 1850/60. Metall-Guss, bronziert, auf hölzernem geschwärztem Sockel, Gesamthöhe ca. 42 cm, Gewicht ca. 2,8 Kg., Zustand 2.

Karl von Grolman (1777-1843) gehörte mit zu den preußischen Reformern. Während der Befreiungskriege diente er als Generalstabsoffizier in verschieden Korps und nahm an den Schlachten bei Großgörschen, Bautzen und an dem Gefecht bei Haynau teil. 1814 kämpfte er in der Völkerschlacht bei Leipzig mit und nahm dann am Feldzug von 1814 bis zum Pariser Frieden teil. Im selben Jahre wurde er zum Wiener Kongress entsandt, doch schon im März 1815 wurde er zum Generalquartiermeister der Armee des Generals Blücher.
294765
€ 900,00
4

III. Reich Reichsleiter Dr. Robert Ley: Besteck aus dem persönlichen Tafelsilber

Kuchengabel. Silber, Vorderseite mit dem persönlichen Wappen Leys: das KdF-Sonnenrad über der Initale "L". Rückseitig gestempelt "Bruckmann" Halbmond, Krone "800" der Reichsadler. Länge 15,5 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Wir konnten einige Stücke aus dem Besitz von Dr. Robert Ley direkt aus der Familie erwerben. Bis heute sind nur sehr wenige Stücke von Robert Ley aufgetaucht. Sehr selten.

Dr. Robert Ley (* 15. Februar 1890 in Niederbreidenbach, Rheinprovinz; † 25. Oktober 1945 in Nürnberg) war im Rahmen seiner Positionen als Reichsleiter der NSDAP und Leiter des Einheitsverbands Deutsche Arbeitsfront einer der führenden Politiker des III. Reichs.

Nach ihm wurden das Ley-Haus der Siedlungstyp Ley-Siedlung und das KdF Passagierschiff Robert Ley benannt. Er gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen und tötete sich vor Prozessbeginn selbst.
294567
€ 750,00
4

III. Reich Reichsleiter Dr. Robert Ley: Besteck aus dem persönlichen Tafelsilber

Kuchengabel. Silber, Vorderseite mit dem persönlichen Wappen Leys: das KdF-Sonnenrad über der Initale "L". Rückseitig gestempelt "Bruckmann" Halbmond, Krone "800" der Reichsadler. Länge 15,5 cm. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Wir konnten einige Stücke aus dem Besitz von Dr. Robert Ley direkt aus der Familie erwerben. Bis heute sind nur sehr wenige Stücke von Robert Ley aufgetaucht. Sehr selten.

Dr. Robert Ley (* 15. Februar 1890 in Niederbreidenbach, Rheinprovinz; † 25. Oktober 1945 in Nürnberg) war im Rahmen seiner Positionen als Reichsleiter der NSDAP und Leiter des Einheitsverbands Deutsche Arbeitsfront einer der führenden Politiker des III. Reichs.

Nach ihm wurden das Ley-Haus der Siedlungstyp Ley-Siedlung und das KdF Passagierschiff Robert Ley benannt. Er gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen und tötete sich vor Prozessbeginn selbst.
294562
€ 750,00
5

Erster Weltkrieg großes Modell einer Feldküche

Um 1917. Vollständiges, aufwendig gestaltetes und detailgetreues Modell einer Feldküche, wahrscheinlich in der Etappe gefertigt, bestehend aus Pferden, vorderen Wagen mit Protze und dem hinteren Wagen mit Kocheinrichtung, Materialien Holz, Metall und Leder, Länge ca. 88 cm, Höhe bis 32 cm, Tiefe 23 cm, Gewicht ca. 5 Kg. Sehr gut erhalten. Ein seltenes Zeugnis seiner Zeit.
293925
€ 750,00
3

Hutkoffer für einen Zylinder

Höhe ca. 31 cm, Innen mit hellblauem Futter, der Verschlussriemen gerissen, ohne Schlüssel, Zustand 2.
293358
€ 120,00
4

Preußen Großes ovales versilbertes Serviertablett bzw. Fleischplatte aus dem Besitz des Infanterie-Regiment „Bremen“ (1. Hanseatisches) Nr. 75.

Im oberen Rand 2 gravierte Monogramme, Maße ca. 72 x 53 cm, Monogramm mit kleiner Schadstelle, Zustand 2.
277635
€ 400,00
4

Reichsmarschall Hermann Göring: silberner Zuckerlöffel aus seinem persönlichen Speisebesteck

um 1938. Fertigung aus Silber, gestempelt mit Juweliers Marke "JAW" für Wilm sowie "800" Silber, auf dem Stil unten mit dem großen gravierten Wappen Görings. Typische Gebrauchsspuren, in gutem Zustand. Selten.
276941
€ 850,00
2

Reichsanstalt der Luftwaffe für Luftschutz - Papiersack für Löschsand

Braunes starkes Papier, mit Papieraufkleber. Zustand 2.
275919
€ 30,00
5

Braunschweig Infanterie-Regiment Nr. 92 2 silberne Erinnerungsbecher

Versilberter Schnapsbecher, Höhe ca. 45 mm. Auf dem einen Becher mit aufgelegtem Braunschweiger Totenkopf, auf dem anderen Becher aufgelegt das Bewährungsabzeichen zum Ernst August Kreuz 1914. Auf den Unterseiten jeweils mit Juwelierspunzen "Alpaka Silber". Leicht gebraucht in gutem Zustand, ein typisches Offiziersgeschenk um 1914/15.
272331
€ 420,00
4

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Suppenkelle. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF 90" und Modellnummer 8. Länge ca. 30 cm.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266931
€ 300,00
4

III. Reich SS-Schule Wewelsburg: Speisebesteck des Dorfgemeinschaftshauses der Wewelsburg

Sensationsfund: Nach 70 Jahren wurde vor kurzem eine Kiste mit dem original Besteck der SS-Schule Wewelsburg und des Dorfgemeinschaftshauses wieder entdeckt: Insgesamt 180 Teile, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.

Große Speisegabel. Hartversilberte Ausführung, Hersteller WMF. Auf den Griff "Gemeinschaftshaus Wewelsburg" sowie Herstellerpunzen "WMF Patent 90" und Modellnummer 45. Länge ca. 20 cm.
Seltenes und ausschließlich von der WMF hergestelltes Besteck.


Als die SS 1934 begann, die Wewelsburg zur Reichsführerschule auszubauen, wurde ein Ersatz für den Fest- und Versammlungssaal gesucht, der sich seit 1925 in der Burg befand.
Im Oktober 1935 kaufte die SS aufgrund des Vorschlages des SS-Hauptsturmführers Walter Franzius, die vom Bauern Thiele aufgegebene Hofstelle „Ottens Hof“, die sich im Mittelpunkt des Dorfes befand.
Das (Dorf-)Gemeinschaftshaus wurde ab 1935/36 durch tatkräftige Mithilfe der SS und SA, des RAD sowie der HJ und des BDM um- und ausgebaut und wurde Treffpunkt der Dorfbewohner sowie der SS-Leute der nahen SS-Schule Wewelsburg. Das Haus besteht bis heute und dient als Gaststätte. Vgl. Karl Hüser, "Wewelsburg 1933 bis 1945 - Kult- und Terrorstätte der SS", S. 216/217, bzw. Russell/Schneider, "Heinrich Himmlers Burg - Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg 1934 - 1945", S. 86 - 94.
266780
€ 250,00
9

Reichsmarschall Hermann Göring: silberne Hummergabel und Hummerkratzer aus seinem persönlichen Speisebesteck

um 1938. Fertigung aus Silber, gestempelt mit Juweliers Marke "JAW" für Wilm sowie "800" Silber, auf dem Stil unten mit dem großen gravierten Wappen Görings. Typische Gebrauchsspuren, in gutem Zustand. Selten.
263612
€ 1.500,00
7

Kriegsmarine Flagge für den Admiralinspekteur der Kriegsmarine, Großadmiral Dr. h.c. Raeder

, um 1943. Farbig gedruckte Ausführung auf Flaggentuch, Maße 1,5 x 1,5 m. Mit Stempel: "Adm. Inspekteur 1,5 x 1,5". Die Darstellung entspricht der Flagge für Großadmirale, als Admiralinspekteur der Kriegsmarine mit blauer Umrandung. Leicht fleckig und mit einigen Mottenlöchern. Zustand 2-.

Bei der Kriegsmarine waren die Autostander für Offiziere und Admirale in der Ausführung wie Schiffsflaggen.

Als am Jahresende 1942 ein Vorstoß des Panzerschiffes Lützow und des Schweren Kreuzers Admiral Hipper im Verband mit sechs Zerstörern kläglich scheiterte, kam es zu einer schweren Auseinandersetzung zwischen Hitler und dem Oberbefehlshaber der Kriegsmarine Dr. h.c. Raeder. Am 30. Januar 1943 erfolgte darauf die Verabschiedung Raeders, sein Nachfolger wurde Karl Dönitz. Der Raeder verliehene Titel eines „Admiralinspekteurs“ war in der Marinehierarchie nicht vorgesehen, er hatte keinerlei Bedeutung und diente nur der Ehrenrettung des Großadmirals.
261129
€ 3.500,00
2

III. Reich - Fahnenspitze des Reichsverbandes für Volksmusik

um 1936. Vernickelter Fahnenspitze in Form einer Lyra mit Hakenkreuz, Gesamthöhe (ohne Befestigungsschraube) ca. 20 cm, Zustand 2
257495
€ 420,00
4

SS-Porzellanmanufaktur Allach farbiges Eichhörnchen

farbig bemalt und glasiert. Auf der Unterseite mit geprägten SS-Runen, Künstlersignatur Prof. Th. Kärner, Nr. 68, unbeschädigt, Zustand 2
254110
€ 2.500,00
3

Kaiserliche Marine Gewebte Zierdecke für Gäste der kaiserlichen Yacht "Hohenzollern"

Baumwolle, mit Zitat von Kaiser Wilhelm II. "Die Zukunft liegt auf dem Wasser", 1,75 x 1,45 Meter, Zustand 2
252486
€ 750,00
2

Luftwaffe : Wappenschild einer deutschen Fliegerstaffel

Sehr schönes handgemaltes Staffelwappen auf einem Blechschild, Höhe 16 cm. Mit angebrachter Halterung, Zustand 2.
226130
€ 250,00
7

Wehrmacht KFZ-Autostander für Generale

um 1942/43. Großer Autostander, im Zentrum großer Hoheitsadler in Kurbelstickerei goldgelb auf feldgrauem Tuch, umlaufend eine golden gewebte Hakenkreuzlitze aus Cellon. Komplett mit dem original Metallrahmen, die beiden Haltenieten fehlen. Die Schutzhülle aus Zelluloid ist auf beiden Seiten beschädigt. Der Stander ist montiert auf der Haltestange, oben mit der Abschlusskappe in Form einer Eichel. Gesamthöhe 44, Breite 41,5 cm. Deutliche Gebrauchsspuren, Zustand 2-.
218220
€ 2.500,00
9

Ernst August II. von Hannover, Herzog von Braunschweig-Lüneburg: offizieller Geschenkrahmen

Es handelt sich hierbei um ein offizielles Geschenkstück, welches von Ernst August im Österreichischen Exil in Gmunden persönlich vergeben wurde, um 1902. Großer Aufstellrahmen, mit hellem Kalbsleder bezogen, oben mit geprägter Chiffre Krone über "EA" sowie "TT" für Ernst August und seine Gattin Tyra. In dem Aufstellrahmen befindet sich eine versilberte Platte mit der Büste von Herzog Ernst, seitlich mit Künstlersignatur "W. Habich 1902.". Auf der Rückseite mit Aufstellständer, unten gold gedruckte Herstellerbezeichnung "J. Wolf K. Dänischer Hoflieferant, Gmunden". Gesamthöhe 30 cm, in gutem Zustand. Sehr selten.

Ernst August (II.) von Hannover (* 21. September 1845 in Hannover; † 14. November 1923 in Gmunden, Österreich) war der letzte Kronprinz des Königreichs Hannover. Nach der Annexion des Königreichs Hannover durch preußische Truppen 1866 und der Entthronung seines Vaters folgte er diesem ins österreichische Exil. Er führte außerdem die Titel eines Prinzen von Großbritannien und Irland, Prinzen von Hannover, Herzogs von Braunschweig-Lüneburg, 3. Duke of Cumberland und Teviotdale und weitere.
168686
€ 750,00
8

Kriegsmarine kleine Flagge für Großadmirale

Kleine Ausführung für einen Kutter, Barkasse etc. Farbig gedruckte Ausführung auf Flaggentuch , Maße 50 x 50 cm, schwach lesbarer Kammerstempel "Adm.Fl. Gr. 1 50/50", mit aufgenähtem Hersteller-Etikett "Württembergische Cattunmanufactur Heidenheim a. Brz."
Leicht gebraucht mit einigen Löchlein, farbfrisch, Zustand 2.

136699
€ 2.200,00
4

Preußen Fahnenring der Standarte des Feldartillerie-Regiments General-Feldzeugmeister (2. Brandenburgisches) Nr. 18, 1. Bataillon

Standort Frankfurt an der Oder. Messingring versilbert, mit Gravur "F.A.R. No. 18 I B". Deutliche Tragespuren, von der Fahnenstange abgetrennt, Zustand 2- . Sehr selten.
27002
€ 500,00
3

III. Reich - Deutsche Uniformen : Das Zeitalter der Deutschen Einigung 1864 - 1914 Band 1 - Zigaretten Sammelbilderalbum

Sturm-Zigaretten-Fabrik Dresden-A, komplett mit 240 Bildern, 4 Bilder fehlen. Zustand 2.
413927
€ 30,00
5
€ 375,00

NSDAP Ringkragen für Fahnenträger

Aluminium, mit großem aufgelegten Hoheitsadler. Rückseitig mit grüner Filzabdeckung, auf der Lasche markiert "RZM M 1/102", die Halstragekette mit dem gleichen Hersteller "RZM M 1/102". Leicht getragen, rückseitig die Tuchabdeckung mit leichtem Mottenschaden, Zustand 2.
412359
€ 1.500,00
3

Deutsches Reich - Nationalfahne (Patriotische Fahne)

Maße ca. 140 x 230 cm, aus Baumwolle. Die Fahne ist fleckig, Zustand 2.
289340
€ 320,00
1
€ 20,00
2

Bundeswehr - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Friedrich Kemnade

Postkartengröße. Dokument und Foto mit Unterschrift von Friedrich Kemnade. Das Foto ist ein Abzug nach 1945, Zustand 2.
413028
€ 30,00
2
412898
€ 30,00
9

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Taschenkalender 1939, ein persönliches Geschenk von Ernst Udet

Persönliche Geschenkausgabe von Ernst Udet mit blauem Ledereinband, in der grauen Lederfütterung das silberngeprägte "Selbstportrait" Udets als Engel auf einer Wolke, das Kalendarium mit den berühmten von Udet gezeichneten Karikaturen und anhängendem Telefonverzeichnis. Gerne benutzt mit vielen Eintragungen von Besprechungen, Treffen und Terminen. Sehr interessant und im guten Zustand.
398341
€ 850,00
9

Weimarer Republik Sammelbilderalben - Echte Wagner Margarine Alben 1 - 3 mit Widmung von Heinz Wagner

Alben 1 bis 3, Herausgeber Holsteinsche Pflanzenbutterfabriken Wagner & Co. G.m.b.H., Elmshorn in Holstein, komplett mit allen Bilder. Widmung von Heinz Wagner in Album 2. von 1929 und in Album 3. von 1930. Zustand 2.
413658
€ 240,00
4

Luftwaffe - Taschenkalender von Generalluftzeugmeister Ernst Udet, Geschenk an einen befreundeten Soldaten

1938, aus blauen Leder, Hersteller "Wilhelm Eilers jr., Bielefeld". Innen geprägtes Portrait als Engel auf Wolke, Seiten sind zum Teil vom Soldaten beschriftet, Zustand 2.
413648
€ 600,00
2

III. Reich Zigaretten Sammelbilderalbum - Album für Chlorodont - Sammelbilder

Ausgabe II: Außereuropäische Säugetiere Bild 1-120, Herausgeber Leo-Werke G.m.b.H., Dresden-N-6, 90 Seiten, komplett mit 283 Bildern, Schutzkarton mit Aufdruck "1 Tierbilder-Album Ausgabe II, Außereuropäische Säugetiere". Karton beschädigt. Sammelalbum Zustand 2+ und Karton Zustand 2-.
413600
€ 70,00
3

III. Reich - Bunte Film Bilder Album 7 ( Bilder deutscher und internationaler Schauspielerinnen ) - Zigaretten Sammelbilderalbum

1935, Hartcover, Gebundene Ausgabe, komplett mit 275 Bildern, Schutzkarton mit Aufdruck "Album 7 Bunte Film BIlder", Zustand 2+.
413572
€ 60,00
4

III. Reich Raumbildalbum - Großdeutschlands Wiedergeburt - Weltgeschichtliche Stunden an der Donau

Diessen, Raumbildverlag Schönstein, gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, 87 Seiten, mit Abbildungen, 100 Raumbildern, komplett mit Brille. Buchrücken, Brille, Fotos, die letzten Buchseiten und der Karton sind beschädigt, Zustand 2-.
413569
€ 180,00
2

III. Reich SA-Wimpel für ein Dienstfahrzeug, Auto bzw. Motorrad

um 1936. Beidseitig großes aufgenähtes SA-Emblem, Maße 19,5 x 30 cm, oben und unten mit angenähten Befestigungsringen. Ungetragen, Zustand 2.
411671
€ 300,00
2

III. Reich - Stempel " Feldpost "

, Gummistempel mit Holzgriff, gebrauchter Zustand 2.
411058
€ 100,00
2

Wehrmacht Dienststempel "Hauptmann und MKP"

Gummistempel mit Holzgriff. Gebraucht, Zustand 2-.
410884
€ 85,00
4

NSDAP Kranzschleife für einen verstorbenen Kameraden der Stadt "Kaufbeuren" in Bayern 

kleine Kranzschleife aus roter Seide mit silbernem Aufdruck: Hoheitsadler "NSDAP" und "Kaufbeuren" separat aufgenähte Hakenkreuze an beiden Enden (einige Nähte sind offen), unten mit Fransen. Länge 97 cm, Zustand 3
408836
€ 200,00
4

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Sanitätsflasche

Um 1917/18. Aluminiumflasche im Filzmantel, komplett mit der Beriemung und dem Trinkbecher. In Stoff aufgelegt das rote Kreuz. Mit Mottenschäden. Zustand 2-.
411388
€ 520,00
3

Preußen Kaiserkrone als Aufsatz für einen Bilderrahmen

Um 1900. Messing, vergoldet. Maße ca. 24 x 10,4 cm. Rückseitig zwei Befestigungsmöglichkeiten. Zustand 2.
412633
€ 250,00
3

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Patriotisches Kästchen "In Treue fest!"

Hartkarton mit Stoff bezogen, Maße ca. 17 x 12 x 5 cm. Zustand 2
412270
€ 45,00
6

Preußen Fahnenspitze für eine Kriegervereinsfahne als Tischdekoration

Um 1920. Messing, vergoldet, in Marmorbasis mit Herstelleretikett "...Petersen ... Schwarzenbek" verschraubt. Gesamthöhe ca. 24,5 cm. Zustand 2.

412383
€ 320,00
4

Preußen Fahnenspitze für eine Kriegervereinsfahne als Tischdekoration

Um 1920. Messing, vergoldet, in Holzbasis verschraubt. Gesamthöhe ca. 25 cm. Zustand 2.

412381
€ 290,00
9

Königreich Bayern Schärpe für einen Hofbeamten

Um 1900. Mit weißer Seide bezogener Stoffriemen, die Schließen eingearbeitet, silberne Quasten mit blauer Füllung. Leicht getragen/fleckig. Zustand 2.
412068
€ 250,00
1

III. Reich - Die Großen der Weltgeschichte - Zigaretten Sammelbilderalbum

Dresden, Eckstein-Halpaus, kartoniert, komplett mit 252 Bildern, Zustand 2.
404068
€ 25,00
2

Hakenkreuz Wimpel

beidseitig handgestickt Wimpel, Maße ca. 31 x 35 cm, Befestigungsösen fehlen, Riss im Tuch, Zustand 3.
399971
€ 230,00
2

Hitlerjugend - Fahnenspitze für HJ-Gefolgschaften

Fertigung aus Aluminium, Hersteller "RZM 3/40/41". Einige Dellen und Gebrauchsspuren, Zustand 3. Sehr selten.
396631
€ 1.000,00
2

Königreich Preußen - Füsilier-Regiment „Königin“ (Schleswig-Holsteinisches) Nr. 86

große Porzellanschale aus dem Offizieres Kasino mit Regiments-Chiffre, Durchmesser 26 cm, KPM, Zustand 2
394206
€ 285,00
3

Königreich Sachsen - Meissner Teller zum 25jährigen Jubiläum König Alberts von Sachsen

Porzellan mit blauem Dekor unter Glasur, im Zentrum das gekrönte sächsische Wappen mit den Initialen "AR" und den Jahreszahlen "1828 1898 1873 1898". Rückseitig mit Schwertermarke und Etikett. Zustand 2.
394045
€ 400,00
4

Preußen - Meissner Regimentsteller 1. Ober-Elsässisches Infanterie-Regiment Nr. 167

Standort Cassel/Mühlhausen. Porzellan mit blauem Dekor unter Glasur, im Zentrum die Inschrift "♔1OIR 167 Infanterie-Rgt." Rückseitig mit Schwertermarke. Zustand 2.
394030
€ 400,00
2

III. Reich - Deutscher Radfahrer Verband ( DRV ) - Zierring für Fahrrad

Fertigung aus Aluminium und im Zentrum das emaillierte Mitgliedsabzeichen, Hersteller : L. & W. Hannover GES.GESCH., Ringdurchmesser 4 cm mit Lasche zum Öffnen, Zustand 2.
393086
€ 125,00
3

III. Reich - frühes Daumenkino " Adolf Hitler spricht auf dem Reichsparteitag 1929 "

4,8 x 9,5 x 2 cm, mit Abbildungen von Adolf Hitler bei einer Ansprache auf einer Veranstaltung. Deckblatt fehlt, stärker gebrauchter Zustand.
Hersteller : Nationalsoz. Photohaus Hoffmann, ( Adresse noch in der Amalienstr.25 in München ).

https://museen.nuernberg.de/dokuzentrum/sammlung/ans-licht-geholt/daumenkino-reichsparteitag/
389185
€ 250,00
2

III. Reich - Heinrich Hoffmann - Für Hitler bis Narvik

Berlin, Heinrich Hoffmann Verlag, 1941, kartoniert, ohne Schutzumschlag, ohne Seitenangabe, Bildband, Zustand 2.
387537
€ 60,00
4

III. Reich - nichttragbare Ehrengabe der Stadt Neuss

Bronzeplakette 80 x 105 mm mit Wappen der Stadt und NSDAP-Hoheitsadler, aufgelegt auf Marmorplatte 105 x 140 x 20 mm; Zustand 2.
386310