Luftfahrt

alle Artikel 1
letzte 4 Wochen 1
letzte 2 Wochen 0
letzte Woche 0
2

Zeppelin-Zierdecke "Erinnerung an die 20 stündige Dauerfahrt den 4. u. 5. August

Bräunliche Zierdecke mit weiß eingewebter Darstellung des Zeppelins LZ 4 während des Aufstiegs bei Manzell am 4. 8. 1908. Maße ca. 80 x 80 cm. Zustand 2+.

Um der Armee die Zuverlässigkeit der Zeppeline zu demonstrieren, unternahm der Graf am 4. 8. eine 24-Stunden-Fahrt. Nach mehreren Pannen musste das Luftschiff auf den Feldern bei Echterdingen in der Nähe von Stuttgart zwischenlanden. Dort riss ein Sturm das Schiff am 5. August 1908 aus seiner Verankerung. Es strandete an einem Obstbaum, fing Feuer und brannte in kürzester Zeit aus. Die Katastrophe löste eine beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft in Deutschland aus. Die Zeppelinspende des deutschen Volkes erbrachte eine Summe von über 6. Millionen Reichsmark, die es dem Grafen ermöglichte, die Luftschiffbau Zeppelin GmbH und die Zeppelin-Stiftung zu gründen.
289950
€ 650,00