Österreich / K.u.K. Monarchie

alle Artikel 30
letzte 4 Wochen 11
letzte 2 Wochen 4
letzte Woche 0
6

Österreich K.u.K. großes Ölgemäldes eines Oberst und Regimentskommandeur der Kaiserjäger Regimenter

um 1900. Sehr schöne Darstellung Öl auf Leinwand, der Offizier im Waffenrock und vollem Ordensschmuck, unsigniert. Im alten vergoldeten Rahemn, rückseitig mit Herstelleretikett "Galerie Bruckner Salzburg-Graz". Maße mit Rahmen 68 x 81 cm. Zustand 2.
379111
€ 850,00
3

Österreich K.u.K. Monarchie gerahmte kolorierte Lithographie "Die K.K. Oesterreichische Armee"

Halder und Cronberger (Stuttgart), um 1860. Im Holzrahmen.  44,6 x 34,6 cm. Zustand 2.
378200
€ 80,00
3

Österreich K.u.K. Monarchie gerahmte kolorierte Lithographie "Die K.K. Oesterreichische Armee"

Halder und Cronberger (Stuttgart), um 1860. Im Holzrahmen.  44,6 x 34,6 cm. Zustand 2.
378190
€ 80,00
5

Österreich K.u.K. Monarchie Legitimationskapsel für Oberst David Blaschke, Kommandant des K.u.K. Husaren Regiment Nr. 6 "Wilhelm II., König von Württemberg". 

um 1917. Messingkapsel, innen eingelegte Legitimation, ausgestellt als Rittmeister, mit Beförderung zum Oberstleutnant. Zustand 2. Ausgesprochen selten zu finden !
325731
€ 500,00

Österreich K.u.K. Monarchie Zweispitz für Beamte

Um 1900. Schwarzer Nadelfilz, rechts mit goldener Litze und Wappenknopf. An den Hutenden je eine schwarzgoldene Rosette mit gesticktem Doppeladler. Innen mit Lederschweißband und beinfarbenem Futter mit Hersteller "Hof-Uniformierungs-Anstalt Wilhelm Beck & Söhne". Größe 55. Im original Koffer. Zustand 2.




379413
€ 300,00
8

Österreich/K.u.K.-Monarchie 1. Weltkrieg Feldgrauer Mantel für Generale

Um 1916/17. Mantel aus feldgrauem Stoff, rote Vorstöße, zwei Reihen goldener Generals-Knöpfe, Samtkragen mit scharlachrotem Mantelparolis mit kleinen goldenen Generals-Knöpfen. Innen komplett mit rotem Seidenfutter ausgestattet. Sehr guter Erhaltungszustand, nur am Kragen leichte Tragespuren. Zustand 2.

Sehr selten.

Ein entsprechendes Stück ist bei Ortner/Hinterstoisser "Die k.u.k. Armee im Ersten Weltkrieg", 2013 auf Seite 470/71 abgebildet.
335693
€ 3.500,00
2

Österreich K.u. K. Kriegsmarine Mützenband "S.M.S. Radetzky"

Metallfaden gewebte Ausführung. Getragenes Stück, in gutem Zustand. Selten.
169155
€ 280,00
5

Österreich 1.Weltkrieg mobiler kleiner Bunkerofen

um 1916/17. Fertigung aus schwarz lackiertem Eisenblech, mit farbigem Herstelleretikett (schwer lesbar). Die Haube mit Bajonetttverschluß abnehmbar zum befüllen mit Petrolium. Oben mit Handgriff, Gesamthöhe ca. 30 cm. Deutliche Gebrauchsspuren, Zustand 2-3.
Sehr selten, ein vergleichbares Stück befindet sich im Kaiserjäger Museum in Berg Isl, Innsbruck.
289832
€ 750,00
3

Österreich K.u.K. Monarchie Kaiserlicher Kammerherrnschlüssel Kaiser Franz I. (1806-1835)

um 1820. Der Schlüssel in Buntmetall feuervergoldet, großer Doppelkopfadler mit Chiffre "F I", darauf geknüpft der in Gold Metallfaden handgestickte Doppelkopfadler (ohne Herrschermonogramm) und offenen Quasten. Leicht getragen, Zustand 2.

Ein Kammerherr (in Österreich Kämmerer) war Inhaber eines Hofamtes am Kaiserlichen Hofe, oft ein von realen Pflichten weitgehend entbundener Ehrentitel. Die Kammerherren unterstanden dem Hofmarschall oder dem Oberkammerherrn. Wahrzeichen des Ranges war ein Schlüssel, der seitlich am Rock getragen wurde.
289063
€ 1.600,00
8

Österreich K.U.K Ballspende in Form eine Offizierstschapka der Ulanen

um 1910. Sehr detaillierte Ausführung mit Paradebusch Doppeladler und Kettchen. Innen mit Futter. Höhe ca. 80 mm. Zustand 2.
Bei den Ballspenden handelt es sich um eine typisch österreichische Spezialität. Diese Stücke wurden auf den vielen Bällen zugunsten der Militär-Waisenheime verkauft.
192573
€ 650,00
4

Österreich K.U.K Ballspende in Form eines Offizierstschako der Artillerie

um 1910. Sehr detaillierte Ausführung mit Paradebusch Doppeladler und Kettchen. Innen mit Futter. Höhe ca. 50 mm. Zustand 2.
Bei den Ballspenden handelt es sich um eine typisch österreichische Spezialität. Diese Stücke wurden auf den vielen Bällen zugunsten der Militär-Waisenheime verkauft.
192572
€ 400,00
4

Österreich K.u.K. Armbinde für einen Veteranenverein

um 1900. schwarz/gelb gedruckt, oben und unten mit Goldborte, im Zentrum aufgelegter Doppelkopfadler aus Buntmetall vergoldet. Leicht getragen, Zustand 2+.
378556
€ 150,00
6

Österreich/K.u.K. Monarchie Napoleonische Kriege Trompete des 1809 in der Schlacht bei Aspern gefallenen Dragoners "Alois Anzinger" im La Tour Dragoner-Regiment Nr. 11

Es handelt sich bei der Trompete um ein Objekt von musealer Bedeutung. In der aus der Zeit von um 1800 stammenden und vollständig erhaltenen Kavallerie-Trompete ist ein Schriftstück von 1809 erhalten, welches dem Objekt seine ganz persönliche Geschichte verleiht: "Im Kampf am 22. Mai 1809 bei Aspern schlug eine Kugel durch die Trompete in den Kopf - Trompeter im Latourschen DragonerRmt - 9 Esk. - Alois Anzinger". 

Der Stimmzug der Messing-Trompete ist mit einer Kordel in den grün-rot-weißen Farben des La Tour Dragoner-Regiment Nr. 11 umwickelt. Das Schallstück weist das in dem Schriftstück erwähnte Einschussloch auf. Die Gesamtlänge der Trompete ist 50 cm.

Errichtet wurde das Regiment im Jahre 1725. Ab 1798 führte es die Bezeichnung "La Tour Dragoner-Regiment Nr. 11" und ab 1802 "La Tour Chevaulegers Nr. 4". Ab 1915 wurde es als "k.u.k. Dragonerregiment Nr. 14" bezeichnet.

Friedensstandort des Regimentes war von 1808–09 Gaya dann St. Georgen (Pressburg). 1809 gehörte es zum II. Korps in Deutschland und kämpfte bei Dinzling, Schierling (Oberpfalz), Eggmühl, Regensburg und Aspern. In der Schlacht bei Wagram ritt das Regiment Attacken bei Baumersdorf.

In der Schlacht von Aspern am 21. und 22. Mai 1809 konnte die österreichische Armee einen ersten großen Sieg gegen Napoleon erfechten.

Eine Uniformdarstellung aus dieser Zeit finden Sie hier: http://uniformenportal.de/picture.php?/824







378366
€ 2.300,00
2

Österreich 1. Weltkrieg: Satz Effekten für Mannschaften der Maschinengewehrtruppe

um 1916/17: Paar Kragenspiegel Auflagen und Mützenabzeichen für MG Truppen, Zustand 2.
319046
€ 120,00
2

Österreich 1.Weltkrieg Feldflasche M 1915

emailliertes Eisenblech, mit feldgrünem Leinenüberzug und dem dazugehörigen Trinkbecher, Hersteller "H & C.AG 1915", komplett mit dem original Korkverschluß. Zustand 2.
289804
€ 200,00
4

Österreich K.u.K. Stoppuhr für die Artilliere

Artillerie-Stoppuhr für die Kalibrierung von Granaten der k.u.k. Artillerie, Lemania-Uhrwerk mit 3 Sek-Umlauf und Fach für Ersatzteile Hergestellt ca. um 1910, Fertigung der Fa. Record in Genf, die Rückseite mit Angaben zur Flugbahnberechnung, Inschrift auf dem Zifferblatt: M. KIR. KINCSTAR TULAJDONA TÜ Record Geneve (ungarisch: Eigentum der königl. Schatzkammer), in einwandfreiem Zustand und funktioniert sehr gut.
339473
€ 650,00
2

Österreich K.u.K. Kriegsmarine Mützenband "S.M.S. Panther"

Metallfaden gewebte Ausführung. Leicht getragen, in gutem Zustand. 96 cm. Selten.
197186
€ 300,00

Österreich K.u.K Monarchie Manöver Tschapka für Mannschaften der Ulanen Regimenter

 um 1914. Tschapka mit weinrotem Wachstuchbezug, komplett mit schwarzem Paradebusch und schwarzer Rose "FJ1", vergoldete Schuppenketten an Löwenkopfrosetten. Innen mit hellbraunem Schweißleder, weißes Seidenfutter, im Tuch mehrere Stempel, "3315" und zwei Herstellerstempel, leider nicht mehr lesbar. Größe 55. Der Bezug auf der Rückseite unterhalb des Vierkants mit einer kleinen, unauffälligen Reparatur, sonst sehr schön erhalten. Zustand 2.
373274
€ 2.800,00
6

K.u.K. Tschako für einen Offizier der Infanterie um 1830

Hoher schwarzer Tschako mit schwarzem Nadelflizbezug, komplett mit breiter umlaufender Goldlitze für Subalternoffiziere (Leutnant bis Hauptmann), vorn mit goldener Rosette, der Mützenschirm mit Goldtresse. Oben der Tschakodeckel schwarz lackiert. Innen braunes Schweißleder mit rotem Seidenfutter, Größe 56. Komplett mit dem original Lacklederkinnriemen. Nur leicht getragen, in besonders schönem Zustand. Sehr selten.
157832
€ 3.500,00
6

Österreich 2. Republik: Paradefeldbinde für Generale

um 1959. Die Feldbinde aus Goldgespinst mit rot/weiß/roten Durchzügen, graue Samtunterlage, komplett mit vergoldetem Feldbindenschloß. Im orignal Karton mit anschreiben der Heeresbekleidungsanstall Brunn am Gebirge, daitert 1959. Zustand 2+.
126858
€ 250,00
8

Österreich K.u.K. Monarchie Tschako für einen Stabs-Offizier im Husaren-Regiment "Graf von Hadik" Nr. 3

Um 1910. Eleganter Tschako aus Lackleder mit weißem Tuchbezug, vorne der habsburgische Adler mit der Regimentsnummer "3", umlaufend dreifache goldene Borte für den Stabsoffizier, schwarzer Paradebusch mit vergoldeter Kokarde "FJ I", umlaufende Schnurverzierung aus Goldgespinst, auf den Spiegeln mit handgesticktem Doppeladler und Namenszug "FJ I". Innen mit hellbraunem Schweißleder und weißem Seidenfutter, im Futter der Hersteller "...Stanisl. Striberny Wien ...". Größe 57. Nur leicht getragen in gutem Zustand.

Das Husaren-Regiment "Graf von Hadik" Nr. 3 weist eine sehr alte Tradition auf. 1702 errichtet, war es an allen Kriegen der Ku.K.-Monarchie beteiligt. Standort war bis 1911 Przemyśl , später Sopron, Nezsider und Szentgyörgy .

https://de.wikipedia.org/wiki/K.u.k._Husarenregiment_„Graf_von_Hadik“_Nr._3




373292
€ 3.800,00
6

Heiliges Römisches Reich zur Zeit der Kaiser Franz II. (1792-1806)

Um 1800. Der Schlüssel in Buntmetall vergoldet, die Reite mit dem Großen Wappen des Reiches, mit der Chiffre "FII", auf der Rückseite das Monogramm seiner Großmutter Maria Theresia "MT" . Gesamtlänge ca. 18,5 cm. Deutliche Tragespuren, Zustand 2.

Ein Kammerherr (in Österreich Kämmerer) war Inhaber eines Hofamtes am Kaiserlichen Hofe, oft ein von realen Pflichten weitgehend entbundener Ehrentitel. Die Kammerherren unterstanden dem Hofmarschall oder dem Oberkammerherrn. Wahrzeichen des Ranges war ein Schlüssel, der seitlich am Rock getragen wurde.

Franz II. war letzter Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Nach der Niederlegung der Kaiserkrone 1806 nahm er den Titel eines Kaisers von Österreich an und regierte nun als Franz I.
373501
€ 1.350,00
6

Österreich K.u.K. Monarchie Kaiserlicher Kammerherrnschlüssel Kaiser Franz Joseph I. (1848-1916)

2. Modell, um 1870. Der Schlüssel in Buntmetall feuervergoldet, beidseitig großer Doppelkopfadler mit Chiffre "FJ I". Gesamtlänge ca. 16 cm. Ohne Quaste und Etui. Zustand 2.

Ein Kammerherr (in Österreich Kämmerer) war Inhaber eines Hofamtes am Kaiserlichen Hofe, oft ein von realen Pflichten weitgehend entbundener Ehrentitel. Die Kammerherren unterstanden dem Hofmarschall oder dem Oberkammerherrn. Wahrzeichen des Ranges war ein Schlüssel, der seitlich am Rock getragen wurde.
373494
€ 980,00

Österreich K. u. K. Monarchie hechtgrauer Waffenrock aus dem Besitz von Ernst August von Hannover, Duke of Cumberland und Herzog zu Braunschweig und Lüneburg as Oberst der Kavallerie

Um 1910. Elegante leichte Feldbluse aus hechtgrauem Gabardine. Flacher weicher Stehkragen mit gewebter Goldlitze und jeweils 3 silbernen handgestickten Rangsternen als Oberst, auf roter Tuchunterlage. Verdeckte Knopfleiste, 2 eingesetzte Brust- und Hüfttaschen mit Klappen. Auf der Brust Schlingen für die große Ordensschnalle sowie Schlaufen für 3 Steckabzeichen. Innen das hellgraue Seidenfutter leider stark zerschlissen. Komplett mit dem anhängenden original Etikett "Garderobe Sr. Königlichen Hoheit des Herzog von Cumberland, Herzogs zu Braunschweig und Lüneburg". Die Uniform ist nur minimal getragen, abgesehen von dem schadhaften Futter im Zustand 2+.
Die Uniform stammt aus der Sotheby´s Versteigerung des Königlichen Hauses von Hannover auf der Marienburg im Oktober 2005.

Ernst August (II.) von Hannover (* 21. September 1845 in Hannover; † 14. November 1923 in Gmunden, Österreich) war der letzte Kronprinz des Königreichs Hannover. Er führte außerdem die Titel eines Prinzen von Großbritannien und Irland, Prinzen von Hannover, Herzogs von Braunschweig-Lüneburg, 3. Duke of Cumberland und Teviotdale und weitere.
Ernst August Wilhelm Adolph Georg Friedrich war der einzige Sohn des blinden Königs Georg V. von Hannover. Nach der Annexion des Königreichs Hannover durch preußische Truppen 1866 und der Entthronung seines Vaters folgte er diesem ins österreichische Exil.
Kaiser Franz Joseph I. ernannte ihn zum österreichischen Obersten, doch tat der Prinz keinen aktiven Dienst.
373150
€ 5.000,00
2

K.u.K. Kriegsmarine 2 Ärmelrangabzeichen für Korvettenkapitäne für den Flottenrock

Nicht paarig !  Getragenes Stücke, in gutem Zustand. 
197194
€ 350,00

K.u.K. Kriegsmarine 2 Ärmelrangabzeichen für Korvettenkapitäne für den Flottenrock

Nicht paarig !  Getragenes Stücke, in gutem Zustand. 
372120
€ 300,00
5

Österreich K.u.K. Kriegsmarine: Galionsfigur des SMS " Radetzky "

, farbig gefasste Portraitbüste des Feldmarschalls Radetzky, Holz, 60 x 50 x 30 cm. Dicker Farbauftrag, teilweise brüchig und abgesplittert, der vordere Teil des Hutes durch Manövrierschaden abgeschlagen. Die Büste ist auf einen Holzbalken mit Wandbefestigung geschraubt.
Die Schraubenfregatte "Radetzky" war mit 37 Geschützen bestückt und hatte eine Besatzung von 372 Mann. Sie nahm unter dem Kommando von Kapitän Jeremiasch unter der Führung von Admiral von Tegetthoff 1864 am Seegefecht gegen die Dänen vor Helgoland teil. Tegetthoffs Schiff, die SMS "Schwarzenberg" wurde dabei schwer beschädigt. Die "Radetzky" war auch 1866 an der Schlacht von Lissa beteiligt. Die Galionsfigur überdauerte die Abwrackung des Schiffes und ist heute ein bedeutendes Relikt aus der ruhmreichen Österreichischen Marinegeschichte unter Admiral Tegetthoff.
Das Schiff war nach 1918 ein Wohnulk im Hafen von Venedig und wurde in den 20er Jahren abgewrackt. Die Galieonsfigur wurde von einem italienischen Hafenarbeiter als Souvenir gerettet.
177914
€ 15.000,00
2

Österreich 1.Weltkrieg Feldflasche M 1915

emailliertes Eisenblech, mit Hersteller "BGB Brunn 1916", komplett mit dem original Korkverschluß. Zustand 2.
289800
€ 90,00
8

Österreich K.U.K Ballspende

in Form eines Arcieren-Leibgardehelms. Weißmetall mit vergoldeten Beschlägen und Doppeladler, die Schirme innen schwarz lackiert. Busch fehlt. Höhe 75 mm.
105243
€ 900,00
2

Österreich K.u.K. Armee Tschako Adler für einen Offizier im Husaren-Regiment Nr. 7

um 1910. Tschako Adler, Buntmetall feuervergoldet, auf der Brust Schild mit der Regiments-Nr. 7. Zustand 2+.
266850
€ 250,00