Weimarer Republik 1919 - 1933

alle Artikel 7
letzte 4 Wochen 4
letzte 2 Wochen 2
letzte Woche 2
7

Weimarer Republik Polizei Seitengewehr.

Aufpflanzbare Ausführung, sehr saubere Klinge auf 33 cm gekürzt, Hersteller "Alcoso Solingen", Neusilbergefäß mit Hirschhorngriffschalen, aufgelegtem Polizei-Adler, schwarze Lederscheide mit Nickelbeschlägen, Waffe und Scheide nummerngleich gestempelt "S.Mg.262.", die Scheide noch mit älterem gelöschten Stempel, komplett mit Koppelschuh und Polizei-Unterführer-Portepee, sehr gut erhaltenes Stück.  Zustand 2
330005
€ 850,00
3
€ 120,00
4

III. Reich Polizei Seitengewehr 98/05 PSS .

Modifiziertes Bajonett des ersten Weltkrieges, umgeschliffene Klinge von "...Rossmann Berlin", die Abnahme noch leserlich "W 17", die Klinge wurde "parallel geschliffen", das Gefäß mit Eichenlaubgravuren versehen, die Holzgriffschalen gegen welche aus Hirschhorn getauscht, aufgelegt der Polizeiadler aus Aluminium, das Bajonett komplett vernickelt, neu gefertigte Stahlscheide mit sehr gut erhaltener Brünierung, komplett mit schwarzem Koppelschuh und original gebundenem Unterführer-Portepee, leicht getragen, noch schön erhalten, eines der seltensten Polizei-Bajonette. Zustand 2
301184
€ 4.800,00
6

Weimarer Republik (Preußen) Säbel für Bergbau-Beamte .

Leicht gekrümmte Klinge mit beidseitiger Ätzung, Rankenmuster, Hammer und Schlägel, Herstellerzeichen "WKC Solingen", einfaches Messinggefäß ähnlich dem Füsilieroffizierssäbel, auf dem Parierlappen aufgeklammert "Hammer und Schlägel", komplett mit messingbeschlagener Lederscheide, und anhängendem Bergbauportepee, sehr gute Erhaltung. Zustand 2
277830
€ 850,00

Weimarer Republik: Geschenk Seitengewehr des Freikorps Petsch 

um 1919. Vernickelte Keilklinge, beidseitig mit gebläuter Ätzung, auf der Vorderseite "Dem scheidenden Kompagnieführer 23.7.19.", rückseitig "Kompanie Eickenbrock, Freikorps Petsch.". Seitlich auf dem Klingenrücken mit Lieferantenbezeichnung "M. Neumann, Berlin". Das Griffgefäß in besonderer Ausführung aus Messing vergoldet, per Hand graviert. Der Druckknopf und die Aufpflanzvorrichtung sind nur angedeutet. Oben mit großem handgravierten preußischen Adler, die Parierstange mit Lorbeerblatt-Dekor, in einen Löwenkopf endend. Die Griffschalen aus Elfenbein, mit jeweils 2 Ziernieten gehalten. Die Scheide schwarz lackiert mit aufgelegten vergoldeten Auflagen am Mundblech, unter dem Karabinerhaken und am Ort. Gesamtlänge mit Scheide 41 cm. Nur leichte Altersspuren in besonders schönem Zustand.
Mit Sicherheit eine der schönsten Ehrenwaffen, die wir seit vielen Jahren anbieten können. 
319159

Weimarer Republik (Preußen) Säbel für Bergbau-Beamte 

Leicht gekrümmte Klinge mit beidseitiger Ätzung, Rankenmuster, Hammer und Schlägel, terzseitig mit dem Motto "Glück auf!", quartseitig unter dem Parierlappen mit Herstellerzeichen (Eickhorn). Einfaches Messinggefäß ähnlich dem Füsilieroffizierssäbel, auf dem Parierlappen aufgeklammert "Hammer und Schlägel", komplett mit der messingbeschlagenen Lederscheide. Zustand 2.

Gesamtlänge 94 cm.
322304
€ 680,00

Weimarer Republik Polizei Extraseitengewehr.

Variante mit doppelschneidige Klinge ohne Herstellerbezeichnung, die Spitze leicht bestoßen,  Hirschhorngriffschale mit aufgelegtem Weimarer Polizeistern, Stahlgefäß mit Druckerimitat, Muschelstichblatt mit Adlerrelief, die Vernickelung mit ein paar Fehlstellen, die Stahlscheide Teils verchromt, teils schwarz lackiert, die Mundblechschraube fehlt. Ein sehr interessantes Stück. Zustand 2







321323
€ 950,00