Allgemeines Sturmabzeichen

alle Artikel 33
letzte 4 Wochen 9
letzte 2 Wochen 6
letzte Woche 4

Miniaturspange 1957 eines Veteranen des 2. Weltkriegs - 4 Auszeichnungen

9 mm, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Allgemeines Sturmabzeichen, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, U-Bootkriegsabzeichen 1939; an langer Nadel, Zustand 2.
297339
€ 40,00

Bundeswehr Bandspange für einen Veteranen des Heeres - Ausführung 1957

Ehrenblattspange des Heeres. Eisernes Kreuz 1939 1. und 2. Klasse. Verwundetenabzeichen 1939 in Schwarz. Allgemeines Sturmabzeichen. Medaille Winterschlacht im Osten. DSB Sportabzeichen. DLRG .
Die Miniaturkette mit dem Im Krieg erworbenen Auszeichnungen.
329560
€ 100,00

NSKK Ärmelschild und Erkennungsmarke der belgischen Freiwilligen

Die Feldbluse ist ein elegantes Eigentumstück, um 1942. Tuch aus feldgrauem Gabardine, dunkelgrüner Kragen. Komplett mit allen Effekten. Die Kragenspiegel mit RZM-gesticktem schreitenden Löwen, umlaufend mit silberner Paspelierung, per Hand aufgenäht, eingenähte Schulterstücke in matter Ausführung, Waffenfarbe weiß. Der Ärmeladler in RZM-Metallfaden handgestickter Ausführung per Hand vernäht. Darunter das Ärmelschild der galizischen Freiwilligen in gewebter Ausführung, per Hand vernäht. Auf dem Ärmelaufschlag das Ärmelband für Führer der 3. SS-Panzer-Division „Totenkopf" mit Metallfaden handgesticktem Totenkopf, per Hand vernäht. Auf dem rechten Oberarm mit dem Ärmelwinkel für Alte Kämpfer".Auf der Brust Schlaufen für die Nahkampfspange, auf der Brust angesteckt des Eiserne Kreuz 1939 1. Klasse, an Schraubscheibe, Allgemeines Sturmabzeichen sowie das Verwundetenabzeichen 1939 in Gold. Darunter die handgestickten Runen für SS-Führer. Auf der Brust sind noch3 Steckabzeichen und eine Bandspange. Die Feldbluse ist leicht getragen, ein paar kleine Mottenschäden, rückseitig mit 2 alten kleinen Reparaturstellen auf der rechten Schulter. In sehr schönem Originalzustand. Extrem selten, eine der ganz wenigen Originalstücke.
259294
€ 450,00

Soldbuch für einen späteren Leutnant der Schutzpolizei ( SS-Untersturmführer ) im Reiterzug/I.Polizei-Freiwilligen-Bataillon Italien

ausgestellt in Berlin-Köpenick am 16.9.1944 durch das Schutzpolizei-Abschnittskommando Köpenick, mit schönem Uniformfoto, als weitere Einheit : Pol.-Vet.-Ers.u.Ausb.Abt. Rathenow, Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Ehrenkreuz für Frontkämpfer, Dienstauszeichnung 2. Klasse, ungarische Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern und Helm, Deutsche Olympia-Erinnerungsmedaille, Polizei-Dienstauszeichnung 1. Stufe, KVK 2. Klasse mit Schwertern, Kriegsverdienstmedaille, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Allgemeines Sturmabzeichen; er war ab dem 10.2.1945 im Kampf und Einsatz gegen Bandenbewegung in Oberitalien, komplett eingekleidet und mit Waffen und Gerät ausgestattet.
Das ehemalige SS-Soldbuch ( die Runen sind entfernt worden ) ist im guten Zustand. 
302783
€ 850,00

Soldbuch mit Erkennungsmarke für einen späteren Oberwachtmeister der Beobachtungsabteilung 16 mit verliehenem Ballonbeobachterabzeichen in Bronze

, ausgestellt als Ersatzausfertigung am 22.4.1944 durch die 3./Beob.-Abt.16, mit Foto, sonst keine weitere Einheit mehr, Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Allgemeines Sturmabzeichen, Ballonbeobachterabzeichen 1. Stufe ( Bronze ). Anbei ist die Erkennungsmarke aus Aluminium " Ballon Bttr. 10125 " sowie sie auch im Soldbuch eingetragen ist. Dazu noch der Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft von 1947.
Das Soldbuch ist im leicht gebrauchten Zustand.
276605
€ 1.750,00

Wehrmacht - großes Ölgemälde des Ritterkreuzträgers der 3./Art.Rgt. 240 Hauptmann Max-Eugen Petereit

Öl auf Leinwand, posthumes Kniebild in Uniform mit Ritterkreuz, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Allgemeines Sturmabzeichen, Krimschild sowie Knopflochbändern zum EIsernen Kreuz 2. Klasse und zur Medaille Winterschlacht im Osten. Im Hintergrund gewaltige Eichenbäume an der Ostseesteilküste bei Kiel. Rechts unten signiert und datiert "F. Dornbusch 1944". In schlichtem Holzrahmen, 138,5 x 88 cm. Rs. Daten zu Petereit (1919 - 1942) und Friedrich Dornbusch. Max-Eugen Petereit fiel am 29.942 in der Abwehrschlacht bei Newa, südlich des Lagodasees. Am 7.10.42 wurde ihm posthum das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz 1939 verliehen. Friedrich Dornbusch, geb. 1879, deutscher Maler und Grafiker, Mitglied der Reichskulturkammer mit der Nummer "M 8877", beschäftigte sich anfangs mit Landschaftsbildern, später Portraits und war bekannt für die Abhandlung visionärer Stoffe wie Besuche aus dem Jenseits oder Totentanz. Zudem war er Neffe des deutschen Landschaftsmalers Rudolf Petereit und somit wohl Cousin des hier abgebildeten Max-Eugen Petereit.
326467
€ 4.500,00

2. Weltkrieg: Großer Ordensmusterkoffer eines Handelsvertreters aus Lüdenscheid

Es handelt sich hierbei um einen der letzten noch existierenden Ordens-Musterkasten der Firma Steinhauer & Lück aus Lüdenscheid, der noch vollständig erhalten ist. Hergestellt wahrscheinlich um 1944. Der Kasten ist mit blauem Lederimitat bezogen, Maße 29 x 35 cm. Innen auf 3 Tabletts sind insgesamt 59 Auszeichnungen montiert. Jedes Ordenstablett hat 4 Einlegetafeln, die sich an seitlichen Schlaufen herausnehmen lassen. Die einzelnen Abzeichen sind auf den insgesamt 12 Einlegetafeln so aufgesteckt, dass sich jedes Abzeichen problemlos herauslösen lässt. Fast alle Auszeichnungen stammen von der Firma Steinhauer & Lück, nur das Flakkampfabzeichen stammt von der Firma Assmann. Aufgrund der späten Kriegsfertigung sind die alle Kampfabzeichen aus Feinzink hergestellt. Im einzelnen sind es die folgenden Auszeichnungen :
Tafel 1 : Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz 1939, rückseitig "micro 800" gestempelt. Deutsches Kreuz in Gold, rückseitig auf der Nadel "4". Eisernes Kreuz 1939 2. Klasse, Hersteller im Ring "4". Eisernes Kreuz 1939 1. Klasse, Hersteller auf der Nadel "4". Wiederholungspange "1939" zum EK 1. Klasse 1914, Feinzink. Kriegsverdienstkreuz 1939 1. Klasse mit und ohne Schwerter, beide auf der Nadel "4" gestempelt". KVK 1939 2. Klasse mit und ohne Schwerter sowie KVK-Medaille. Winterschlachtmedaille. Schutzwall-Ehrenzeichen. Verwundetenabzeichen 1939 in Schwarz, Silber und Gold, die Vergoldung verblasst. Infanteriesturmabzeichen in Silber, hohl geprägt. Allgemeines Sturmabzeichen. Heeres-Flakkampfabzeichen. Nahkampfspange in Bronze, Silber und Gold, die Vergoldung verblasst. Alle 6 Kampfabzeichen ohne Herstellerbezeichnung.
Tafel 2: Flottenkriegsabzeichen, Feinzink, halbhohle Ausführung. Küstenartillerie-Kriegsabzeichen. U-Bootkriegsabzeichen. Blockadebrecherabzeichen. Erdkampfabzeichen der Luftwaffe. Fliegerschützenabzeichen ohne Blitzbündel. Flakkampfabzeichen der Luftwaffe, Hersteller "A". Fallschirmschützenabzeichen. Fliegerschützenabzeichen mit Blitzbündel. Frontflugspange für Aufklärer in Bronze, Silber und Gold, die Vergoldung verblasst. Frontflugspange für Jäger in Bronze. Flugzeugführerabzeichen. Luftwaffe Auflage für die Schützenschnur in Silber und Gold. Auflage für die WH Schützenschnur Panzer 5 Stufe. Ärmelschild "Krim 1941/1942". Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber auf LW-Tuch.
Tafel 3: RAD Dienstauszeichnung für Männer in Bronze, Silber und Gold. RAD Dienstauszeichnung für Frauen in Gold. Polizei-Dienstauszeichnung für 8 Jahre. WH Dienstauszeichnung für 12, 15 und 25 Jahre. Treudienst-Ehrenzeichen in Silber und Gold. Sehr interessante späte Fertigung mit schwarz lackierten Hakenkreuzen. Deutsches Fahrerabzeichen in Silber. Deutsches Reiterabzeichen in Bronze und Silber. Luftschutz-Ehrenzeichen 1. Stufe. Erinnerungsmedaille an die Heimkehr des Memellandes . Grubenwehr-Ehrenzeichen (am verkehrten Band !). Deutsche Medaille für Volkspflege. Ehrenkreuz des Deutschen Mutter in Bronze, Silber und Gold.
Alle Abzeichen waren im Kasten die letzten 65 Jahre gut geschützt und befinden sich in neuwertigem Zustand, nur bei dem U-Bootkriegsabzeichen hat sich das Nadelscharnier gelöst.
Ein einmaliges Set von ordenshistorischer Bedeutung !
319120
€ 25.000,00

Allgemeines Sturmabzeichen - Rudolf Souval

Feinzink, rückseitig Markierung des Herstellers "R.S.", der Haken fehlt !, Zustand 2-
330818
€ 120,00

Allgemeines Sturmabzeichen - Wiedmann

Feinzink versilbert, rückseitig mit Markierung des Herstellers, Zustand 2
330792
€ 190,00

Allgemeines Sturmabzeichen mit Einsatzzahl "75"

Fertigung der Firma JFS. Feinzinkfertigung, der Adler grau getönt, die original Vergoldung des Eichenlaubkranz zu 95 % erhalten. Rückseitig mit Hersteller "JFS", an breiter magnetischer Nadel. Das Stück ist leicht getragen in gutem Zustand. Eines der ganz wenigen Originalstücke !
293495
€ 8.500,00

Allgemeines Sturmabzeichen - Rudolf Souval

Feinzink, rückseitig Markierung des Herstellers "R.S.", getragen, Zustand 2-
329285
€ 185,00

Allgemeines Sturmabzeichen mit Einsatzzahl "50" - RK

Feinzink, mit Markierung des Herstellers im Kranz, Nadel und haken sind magnetisch, Zustand 2
272536
€ 3.500,00

Allgemeines Sturmabzeichen mit Einsatzzahl "50" - Juncker

Fertigung aus Feinzink, halbhohl, der Adler grau brüniert, die Versilberung des Kranzes zum teil abgetragen, rückseitig an runder magnetischer Nadel. Getragen, Zustand 2.
Die Fertigung der Fa. C.E. Juncker Berlin ist ausgesprochen selten zu finden.
276084
€ 2.800,00

Allgemeines Sturmabzeichen mit Einsatzzahl "75"

Fertigung der Firma JFS. Feinzinkfertigung, der Adler grau getönt, die original Vergoldung des Eichenlaubkranz auf der Vorderseite zu 90 % erhalten. Rückseitig mit Hersteller "JFS", die rückseitige Vergoldung des Kranzes etwas stärker verblasst, an breiter magnetischer Nadel. Das Stück ist leicht getragen in gutem Zustand.
Eines der ganz wenigen Originalstücke !
247191
€ 8.500,00

Allgemeines Sturmabzeichen in Bronze - Prototyp !

um 1940. Es handelt sich hierbei um den bekannten Prototyp der Firma Christian Lauer, Nürnberg. Massiv geprägtes Abzeichen aus Buntmetall bronziert und getönt, rückseitig mit Herstellerbzeichnung "LN 1700 Lauer"(= Firma Christian Lauer, Nürnberg), ohne Nadelsystem. Höhe 70 mm. Nur minimale Altersspuren, in sehr gutem Zustand.
Extrem selten, es sind nur ganz wenige Originalstücke bekannt.
Leider gibt es nicht viele Informationen zu diesem Prototyp. Es gibt Abbildungen in der Fachliteratur bei Angolia "For Führer and Fatherland" sowie bei Nimmergut "Deutsche Orden und Ehrenzeichen bis 1945".
199567
€ 6.000,00

Allgemeines Sturmabzeichen mit Einsatzzahl "75"

Fertigung der Firma Josef Feix & Söhne, Feinzink, der Adler grau getönt, die original Vergoldung des Eichenlaubkranz auf der Vorderseite zu 40 %, auf der Rückseite zu 80 % erhalten. Rückseitig mit Hersteller "JFS", an breiter magnetischer Nadel. Das Stück ist getragen in gutem Zustand.
217827
€ 7.500,00