Wehrmacht Offiziersdolch

alle Artikel 13
letzte 4 Wochen 3
letzte 2 Wochen 1
letzte Woche 0

Wehrmacht Heer Nachlass eines Offizier im Kriegsverwaltungsrat in einer Sturmgeschützabteilung

Sturmgeschützjacke: Eigentumsstück. Fertigung aus feldgrauem Tuch, mit Metallfaden-handgestickten Brustadler, Schulterstücke zum Einnähen, Waffenfarbe Dunkelgrün, Nebenfarbe Schwarz. Innen grünes Seidenfutter, Gehänge für den Dolch. Maße: Schulterbreite ca. 44 cm, Ärmellänge-Außen ca. 65 cm, Gesamtlänge ca. 53 cm. Kleine Mottenschäden an den Kragenspiegeln, unter den Achseln und am Brustadler, Zustand 2.
Lange Hose: aus feldgrauem Tuch, mit dunkelgrüner Biese. Maße: Hosen-Bundumfang ca. 88 cm, Gesamtlänge ca. 109 cm. Kleine Flickstellen, fleckig, Zustand 2.
396760
€ 4.800,00

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere .

Recht gut erhaltene Klinge ohne Hersteller, orangener Griff, vernickelte Beschläge, vernickelte Scheide ist beulenfrei, getragen. Zustand 2
418935
€ 480,00

Wehrmacht Heer Offiziersdolch mit beidseitiger Klingenätzung und zusätzlicher Geschenkwidmung.

Vernickelte Klinge des Herstellers "E. P&S. Solingen", für Ernst Pack &Söhne Solingen, diese beidseitig mit floralen Ranke und frontseitig mit zusätzlicher Geschenkwidmung "Unserem Kameraden", "Der Regimentsstab"" geätzt, oranger Griff mit kleinem Spannungsriss oberhalb der Parierstange, die Scheide beulenfrei, etwas gedunkelt, komplett mit gebundenem Portepee und Gehänge. ein sehr schöner Dolch mit minimalen Alter-und Gebrauchspuren. zustand 2



410114
€ 3.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Offiziersdolch mit echter Damastklinge.

Es handelt sich hierbei um eine frühe Fertigung der Fa. Alcoso. Sehr schöne, saubere Klinge aus feinem Damaststahl, ohne Herstellerbezeichnung, auf der Angel "0" gestempelt, oranger Kunststoffgriff,  versilberte Buntmetallbeschläge mit schöner Patina, unbeschädigte Scheide. Ein schöner und harmonischer Dolch, sehr gut erhalten. Zustand 2
388222
€ 13.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Offiziersdolch mit echter Damastklinge.

Die Klinge aus feinem Damaststahl, leider sind ein paar Rostnärbchen zusehen, mit Herstellerbezeichnung "Alcoso Solingen" und frontseitig mit vergoldeter Name des Besitzers "Ernst Römer", versilberte Aluminiumbeschläge mit schöner, gleichmäßiger Patina, weißer Beingriff, unbeschädigte, leicht getönte Scheide. Ein schöner und harmonischer Dolch, in guter Erhaltung. Zustand 2-
312801
€ 8.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere .

Ausführung mit orangenem Griff, saubere Klinge ohne Herstellerzeichen, vernickelte Beschläge, mit gleichmäßiger Patina, helle Scheide mit leichten Druckstellen, eine Mundblechschraube fehlt, getragen, aber in sehr guter Erhaltung. Zustand 2
410281
€ 480,00

Wehrmacht Heer Offiziersdolch mit beidseitiger Klingenätzung .

Vernickelte Klinge mit geschlagenem Herstellerzeichen "Original Eickhorn Solingen", frontseitig  florale Ranken und in der Kartusche " Friedrich Gast", rückseitig ebenfalls florale Ranken und in der Kartusche und " Im Kriegsjahr 1641", Neusilberbeschläge mit schöner Patina, dunkel orangefarbener Griff, die Scheide ist beulenfrei, komplett mit Portepee. Sehr schöner Dolch in gute Erhaltung. Zustand 2
407397
€ 3.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Gehänge für den Dolch der Generale .

Bänder aus Aluminiumtresse, an der oberen Aufhängung repariert, mit feldgrauem Samt unterfüttert, vergoldete Zinkbeschläge, in sehr guter Erhaltung. Zustand 2
384150
€ 1.100,00

Wehrmacht Offiziersdolch mit Klingenätzung

Es handelt sich um eine Fertigung um 1940 der Firma Eickhorn Solingen. Blanke Klinge, auf der Vorderseite mit Klingenätzung "Zur frdl. Erinnerung Pabst." in der typischen Eickhorn-Ausführung, rückseitig mit Herstelleremblem "Original Eickhorn Solingen", die Beschläge besitzen schöne, gleichmäßige Patina, oranger Kunststoffgriff, komplett mit Portepee. Unbeschädigte Scheide, unten mit einer kleinen Druckstelle, leicht gedunkelt, ein sehr schöner Dolch mit normalen Alters- und Gebrauchsspuren. Zustand 2.
414352
€ 5.600,00

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere .

Leicht ermattete Klinge ohne Herstellerzeichen, gedunkelte Vernickelung an Gefäßteilen, Griffstück in Bernsteinoptik der kleine Abplatzung im unteren Bereich enthält, die Scheide beulenfrei, zwischen der Scheidenbänder etwas flugrostig, getragen, mit leichten Altersspuren, sonst aber gut erhalten. Zustand 2-
369927
€ 700,00

Wehrmacht Heer Schießpreis-Ehrendolch für den besten Schützen des Unteroffizierskorps der 5. Kompanie, Infanterie-Regiment Nr. 30

Es handelt sich um eine schöne Fertigung der Fa. Gustav Spitzer Solingen, versilbertes Buntmetallgefäß, leicht patiniert, orangener Griff in Bernsteinimitat und steiler Kannelierung, beidseitig geätzte Klinge: frontseitig florale Motiven mit Hoheitsadler in der Mitte, rückseitig ebenfalls florale Motiven und zusätzlich Beschriftung in der Mitte "Dem besten Schützen des Uffz.-Korps der 5./I.R. 30. Offizierskorps der Kleist-Grenadiere" und der Herstellerzeichen " Gustav Spitzer Solingen", vernickelte Scheide ohne nennenswerten Beschädigungen, komplett mit Portepee und Gehänge in Luxusausführung, eine Schnalle leicht aus der Form.
Der Schießpreis-Ehrendolch wurde von den ehemaligen Offizieren des Grenadier-Regiment „Graf Kleist von Nollendorf“ (1. Westpreußisches) Nr. 6 gestiftet, da die 5. Kompanie des Inf. Rgt. 30 die Tradition dieses Regiments übernommen hat. Bei dem Träger konnte es sich nur um einen Feldwebel handeln, da nur Portepeeunteroffiziere zum Tragen des Offiziersdolches berechtigt waren. Sehr interessanter Dolch in guter Erhaltung. Zustand 2

Das Infanterie-Regiment Görlitz wurde bei der der Erweiterung der Reichswehr zur Wehrmacht am 1. Oktober 1934 im damaligen Wehrkreis III aufgestellt. Das Regiment wurde mit der Aufstellung dem Infanterieführer III unterstellt. Am 15. Oktober 1935 wurde das Regiment zum Infanterie-Regiment 30 umbenannt und unterstand der 18. Infanterie-Division.  Zum Beginn des 2. Weltkrieges wurde das Regiment dann 1939 im Verband der 18. Infanterie-Division im Polenfeldzug eingesetzt. Nach dem Frankreichfeldzug wurde das Regiment am 15. November 1940 motorisiert und danach als Infanterie-Regiment (motorisiert) 30 bezeichnet. Das Regiment unterstand jetzt der 18. Infanterie-Division (mot.). Am 15. Oktober 1942 erfolgte die Umbenennung des Regiments zum Grenadier-Regiment 30.


310366
€ 12.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Offiziersdolch mit echter Damastklinge.

Es handelt sich hierbei um eine frühe Fertigung. Sehr schöne, saubere Klinge aus feinem Damaststahl, auf der Angel "P+D" für Paul Dinger gestempelt, weißer Elfenbeingriff, versilberte Buntmetallbeschläge mit schöner Patina, unbeschädigte Scheide. Ein schöner und harmonischer Dolch, sehr gut erhalten. Zustand 2
393684
€ 17.000,00

Wehrmacht Heer (WH) Gehänge für den Generals-Dolch .

Bänder aus Aluminiumtresse, mit feldgrauem Samt unterfüttert, vergoldete Zinkbeschläge, minimale Gebrauchsspuren, sehr gut erhalten, selten. Zustand 2
391157
€ 1.950,00