Kriegsmarine 1933 - 1945

alle Artikel 59
letzte 4 Wochen 20
letzte 2 Wochen 7
letzte Woche 0
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen Maschinenobergefreiten der 2. Schnellbootsflottille

Verleihungsurkunde für das Schnellboots-Kriegsabzeichen, ausgestellt am 18.3.1944 durch Fregattenkapitän Rudolf Petersen - Führer der Schnellboote ( Ritterkreuz am 4.8.1940, das 499. Eichenlaub am 14.6.1944 und das Schnellboot-Kriegsabzeichen mit Brillanten am 13.6.1944 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 15.3.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Breslau am 15.6.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 22.8.1944 durch Kapitän zur See Rudolf Petersen; gelocht und gefaltet.
382447
€ 700,00
1

Panzerschiff " Admiral Graf Spee " - Kriegsgefangenschaft/Internierung in Argentinien - Passierschein für das Besatzungsmitglied Paul Maiwald

der sich verpflichtet auf Ehrenwort am 16.7.1942 nach seinem Freigang ins Gefängnis auf die Insel Isla Martin Garcia zurückzukehren, abgestempelt : Kriegsmarine - Kommando Panzerschiff " Admiral Graf Spee "; gebrauchter Zustand.
376714
€ 70,00
1

Panzerschiff " Admiral Graf Spee " - Kriegsgefangenschaft/Internierung in Argentinien - Passierschein für das Besatzungsmitglied Albert Riedel

der sich verpflichtet auf Ehrenwort am 15.7.1943 nach seinem Freigang ins Gefängnis auf die Insel Isla Martin Garcia zurückzukehren, abgestempelt : Kriegsmarine - Kommando Panzerschiff " Admiral Graf Spee "; gebrauchter Zustand.
376712
€ 70,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten, für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Scheer ", ausgestellt am 5.11.1941 durch den Befehlshaber der Kreuzer Vizeadmiral Hubert Schmundt ( Ritterkreuz am 14.6.1940 ); gelocht und mit Gebrauchsspuren.
365683
€ 400,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Bootsmannsmaaten

Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt am 19.10.1943 durch Kapitän zur See Max Freymadl - Führer der 2. Sicherungsdivision; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 14.8.1944 durch das Marinegruppenkommando West und gegengezeichnet durch einen Fregattenkapitän; gefaltet gebrauchter Zustand.
355258
€ 290,00
1

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939

für einen Matrosen II der 8. U-Bootsflottille Danzig, ausgestellt an Bord durch Fregattenkapitän Hans Pauckstadt; zweimal gefaltet.
245040
€ 450,00
1

Kriegsmarine - Schmuckurkunde zur 25 jährigen Wiederkehr der Schlacht bei Tannenberg

für einen Maschinenmaat a.D., der zu diesem Anlass den Titel einen Leutnant (Ing.) a.D. verliehen bekam, ausgestellt in Leoben am 17.9.1940 durch einen Kapitän zur See und Kommandeur des Wehrbezirks; handgefertigt, gebrauchter Zustand.
144203
€ 35,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Funkobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Zerstörers " Erich Steinbrinck ", ausgestellt am 5.8.1943 durch Konteradmiral Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht gebrauchter Zustand.
367443
€ 300,00
1

U-Boots-Kriegsabzeichen 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Maschinengefreiten, ausgestellt an Bord am 27.2.1945 durch Korvettenkapitän Günther Kuhnke - Chef der 33. Unterseebootsflottille ( Ritterkreuz am 19.9.1940 ); seltenerer DinA5 Vordruck, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
346007
€ 500,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Kapitänleutnant ( Ing.) für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Torpedobootes " T 27 ", ausgestellt am 24.10.1943 durch Konteradmiral Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
334215
€ 300,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Torpedobootes " T 13 ", ausgestellt am 5.9.1942 durch Kapitän zur See und Kommodore Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht und von hinten geklebt, mittig gefaltet.
239826
€ 300,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Hipper ", ausgestellt als Zweitschrift am 16.2.1942 durch einen Regierungsinspektor; gebrauchter Zustand.
238466
€ 350,00
1

Kriegsabzeichen für die Marineartillerie - Besitzurkunde für einen Marinehelfer

ausgestellt am Einsatzort am 20.4.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; mehrfach gefaltet und stärker gebraucht.
136584
€ 125,00
4

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Funkobergefreiten

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 2.2.1943; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Blockadebrecher, ausgestellt am 22.7.1943; anbei ist noch sein Führungszeugnis aus der Knaben-Mittelschule vom 27.3.1937; gebrauchter Zustand.
381649
€ 330,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Kraftfahroberfeldwebel in Frankreich

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Marineartilleriestabsgefreiter vom Kommando der IV. Marineartillerieabteilung, ausgestellt in Wilhelmshaven am 2.10.1936 durch durch Konteradmiral Hans-Herbert Stobwasser - II. Admiral der Nordsee; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 3. Klasse, als Marineartillerieobergefreiter der IV. Marineartillerieabteilung, ausgestellt am 1.10.1937; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Paris am 1.9.1942 durch Admiral Otto Schultze - Kommandierender Admiral in Frankreich ( Pour le Mérite am 18.3.1918 und das Deutsche Kreuz in Silber am 31.8.1942 ); ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
381631
€ 150,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Angehörigen der Kreuzer " Köln " und " Lützow "

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Matrosenobergefreiter vom Kommando Kreuzer " Köln ", ausgestellt in Wilhelmshaven am 20.4.1940; Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen, als Bootsmaat für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Lützow ", ausgestellt am 21.11.1941 durch Admiral und Flottenchef Otto Schniewind ( Ritterkreuz am 20.4.1940 ); ungefaltet und etwas fleckig.
381620
€ 500,00
1
381251
€ 60,00

Kriegsmarine - Dokumentennachlass des Mechanikergefreiten Albrecht H., der mit U-374 am 12.1.1942 gefallen ist.

Wehrpaß ist ausgestellt in München am 17.2.1940, mit Foto, als Freiwilliger taugl. zur Ers.-Res.I gemustert, eingestellt am 4.6.1940 bei der 3./13. Schiffsstammabteilung Saßnitz, weitere Einheiten : 5./13.S.St.A., 7./1.U.-Lehrabt.Pillau, 6./3.S.St.A., 2./Sperrschule Kiel, 6./3.S.St.A., 2./1.S.St.A., 2./Torpedoschule Mürwik, 3./2.U.-Ausb.Abt., 3./Baulehrkomp.(U) Kriegsschifflehrgang, 29. U.-Flottille; gefallen am 12.1.1942 auf einem U-Boot; Verleihungsurkunde als Ehrung für seinen Einsatz für das Ubootskriegsabzeichen 1939, ausgestellt am 12.1.1942 mit Faksimile " Dönitz "; Beileidsschreiben von Kapitänleutnant Fritz Frauenheim als Chef der 29. Unterseebootsflottille ( Ritterkreuz am 29.8.1940 ), datiert an Bord am 12.6.1942 mit sehr schöner Tintensignatur; Schmuckblatt zur Übersendung des Wehrpasses an den Vater vom 26.11.1942; anbei sind noch : Sterbebildchen, 11 Fotos von dem Mann, seines Heldengrabes und ein Gruppenfoto, 2 x Feldpost von 1940 und sein Lehr- und Gesellenprüfungszeugnis der Deutschen Reichsbahn als Elektroschlosser vom 29.3.1940; gebrauchter Zustand.

Das britische U-Boot HMS Unbeaten befand sich auf seiner 14. Patrouille, als am 12.1.1942 südlich Siziliens gegen 10:00 Uhr morgens ein deutsches U-Boot gesichtet wurde. Der britische Kommandant entschloss sich zum sofortigen Angriff und attackierte den Gegner mit einem Torpedofächer aus vier Mark VIII Torpedos, von denen zwei trafen. Obwohl das britische Boot nur vier Meilen vor der feindlichen, italienischen Küste stand, entschloss sich der britische Kommandant, Lieutenant Commander E. A. Woodward, auftauchen zu lassen, um nach Überlebenden zu suchen. Nur ein Besatzungsmitglied von U 374 – der Seemann Hans Ploch, zum Zeitpunkt des Angriffs zur Brückenwache eingeteilt – hatte die Versenkung überlebt und konnte geborgen werden. Der Zeitraum zwischen Identifizierung des Ziels bis zum erneuten Abtauchen nach Gefangennahme des deutschen Seemanns, betrug eine halbe Stunde – für die Rettungsmaßnahme in feindlichen Gewässern hatte Kommandant Woodward mit HMS Unbeaten nur vier Minuten benötigt.
371028
€ 1.650,00
3

Kriegsmarine - Dokumentenpaar für einen Marinehelfer des Jahrgangs 1928

, Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für die Marineartillerie, ausgestellt am Einsatzort am 25.9.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; anbei ist noch sein Vorläufiger Annahmeschein als Anwärter für die Reserve-Offizierslaufbahn des Heeres, ausgestellt in Eutin am 13.10.1944; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
286197
€ 250,00
3

Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven - 2 Anerkennungsurkunden für einen Marine-Ingenieur der S W 2 Segelmacher-Werkstatt

Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängematten, ausgestellt in am 18.8.1944; Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängemattsmatrazen, ausgestellt am 28.8.1944; gebrauchter Zustand.
144216
€ 60,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Oberbootsmannsmaaten der 5. Räumbootsflottille in Norwegen

Besitzzeugnis für das Minensucher-Abzeichen, als Matrosengefreiter, ausgestellt in See am 13.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 11.2.1945; Verleihungsurkunde zum Lapplandschild, ausgestellt in Tromsö am 22.10.1945 durch den Kapitän zur See und Ältester deutscher Marineoffizier im Bereich Tromsö; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
352091
€ 580,00
1

Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd-und Sicherungsverbände - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant zur See, ausgestellt an Bord am 14.11.1940 durch Konteradmiral Hans Stohwasser - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee ( Ritterkreuz am 30.11.1940 ); gelocht und gefaltet.
332277
€ 150,00
1

Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd-und Sicherungsverbände - Verleihungsurkunde

für einen Zimmermannsmaat, ausgestellt an Bord am 19.7.1941 durch Konteradmiral Hans Stohwasser - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee ( Ritterkreuz am 30.11.1940 ); gebrauchter Zustand.
332263
€ 150,00
8

Kriegsmarine - Dokumentengruppe eines Angehörigen der 4. Torpedobootsflottille " Kondor "

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Maschinenmaat, ausgestellt in Wilhelmshaven am 2.10.1936; Anerkennungsurkunde für besondere Leistungen im Maschinendienst im Ausbildungsjahr 1936 und den Erhalt einer Prämie, unterzeichnet von Korvettenkapitän Karl Hoffmann; Schmucktelegramm mit Versandumschlag zur Übersendung der Glückwünsche zur Vermählung des Mannes, datiert 14.11.1936 von den technischen Unteroffizieren Kondor; Schmuckblatt der Stadt Velbert als Ehrenbrief zur Beglückwünschung der Verleihung des Eisernen Kreuzes für besondere Tapferkeit vor dem Feinde. Dieses als DinA4 zum Aufklappen, datiert 21.5.1940.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
287164
€ 280,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für den U-Bootfahrer Heinz Woeste auf U-318 ( auch Karl-Heinz Woeste )

, Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939, als Mechanikerobergefreiter, ausgestellt im Westen am 25.10.1942; Verleihungsurkunde für die U-Boots-Frontspange in Bronze, als Mechanikermaat, ausgestellt in Plön/Holst. am 27.9.1944 durch Kapitän zur See Albrecht Schmidt - Höherer Kommandeur der Unterseebootsausbildung.
Beide Urkunden sind stark gebraucht und wurden auf Papier geklebt.
U 318 wurde am 21.12.1945 um 07:10 Uhr Nordatlantik nordwestlich von Irland, im Schlepp des britischen Marineschleppers FREEDOM (W.139), auf dem Weg zur Operation Deadlight, nach Bruch der Schleppverbindung durch Artillerie des polnischen Zerstörers PIORUN versenkt.
283076
€ 850,00

Feindfahrtbuch des U-Bootes " U-123 " unter Kommandant Oberleutnant z.S. Horst v. Schroeter.

Es handelt sich hierbei um das handschriftlich geführte Bordbuch des Unterseebootes. Angefangen am 27.11.1942 " Auslaufen zur Feindfahrt " und beendet am 06.02.1943 " Europa in Sicht ! " und " Auf Manöverstation ".
Beschrieben wir die 9. Feindfahrt wo das Schiff zur Gruppe gehörte unter dem Tarnnamen " Spitz ". Es wird genau das Seegefecht am 29.12.1942 geschildert, bei dem der britische Dampfer " Baron Cochrane " versenkt wurde und die " Empire Shackleton " beschädigt und später von " U-435 " mit Artillerie versenkt wurde.
Das Buch ist im gebrauchten Zustand und der Bleistift ist noch vorhanden.
Solch ein Bordbuch ist extrem selten, da die meisten natürlich vernichtet worden sind.
Oberleutnant z.S. Horst v. Schroeter bekam am 01.06.1944 das Ritterkreuz verliehen.
328572
€ 3.000,00

Kriegsmarine - Dokumentengruppe für einen späteren Oberleutnant zur See

Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Boots Jagd- und Sicherungsverbände, als Leutnant z.S., ausgestellt am 1.7.1942 durch Fregattenkapitän Anselm Lautenschlager - Führer der 4. Sicherungsdivision; Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Emden ", ausgestellt am 5.9.1942 durch Konteradmiral Joachim Lietzmann - Chef des Ausbildungsverbandes; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 16.10.1942 durch Konteradmiral Friedrich Ruge - Befehlshaber der Sicherung West ( Ritterkreuz am 21.10.1940 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant z.S. der 3. Geleitflottille, für seine Verwundung am 24.8.1943, ausgestellt am 6.9.1943 durch Korvettenkapitän Kramer - Flottillenchef der 3. Geleitflottille; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant z.S., ausgestellt am 30.1.1945; anbei sind zahlreiche Dokumente zum militärischen Werdegang des Mannes : Verpflichtungsschein, Rundschreiben, Zeugnis für Fähnriche zur See, Heiratsurkunde bis zum Lebenslauf.
Die Dokumente sind gelocht, teilweise gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
329111
€ 750,00
6

Kriegsmarine - Kleine Gruppe des U-Bootfahrers Matrosenobergefreiter Karl Hauswald auf U-856

Es handelt sich um vier Dokumente zum Verbleib des Mannes : Schreiben der Dienststelle Fp.-Nr. 25522 ( Kommando 2. U.-Flottille ) an den Vater mit der Mitteilung über das Wiedereintreffen des Bootes im Stützpunkt, datiert 13.4.1944 und unterzeichnet von Fregattenkapitän Ernst Kals als Flottillenchef ( Ritterkreuz am 1.9.1942 ); persönliches Schreiben von Fregattenkapitän Ernst Kals an den Vater, mit der Mitteilung über dem Vermissen des Sohnes seit dem 8.5.1944, datiert 22.5.1944 mit schöner Tintensignatur " E. Kals "; Schreiben an die Mutter über keine weiteren Neuigkeiten, obwohl 10 Kameraden sich aus der Gefangenschaft gemeldet haben, datiert 23.1.1945; Postkarte der Deutschen Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht, mit der offiziellen Bekanntgabe, dass der Mann am 7.4.1944 im Nordamerikanischen Küstengebiet bei Neuschottland gefallen ist, datiert 31.1.1952; gelocht und mit stärkeren Gebrauchsspuren.
U 856 wurde am 07.04.1944 im Nordatlantik östlich von New York durch Wasserbomben des US-Zerstörers USS Champlin (DD-601) und dem US-Geleitzerstörer USS Huse (DE-145) versenkt.
264324
€ 230,00
1

Kriegsmarine - Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse ( Wiederholungsspange 1939 )

für einen Bootsmannsmaaten, ausgestellt am 15.5.1940 vom Vizeadmiral Hermann Mootz - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee; gelocht und mehrfach gefaltet.
114419
€ 200,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Marineartilleriemaaten

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Matrose der 4.Ers.Mar.-Artl.-Abt., ausgestellt am 24.2.1940; Besitzzeugnis für das Kriegsabzeichen für die Marineartillerie, als Marineartilleriemaat, ausgestellt am 10.6.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 20.11.1942; gefaltet gebrauchter Zustand.
332289
€ 250,00
1

Kriegsmarine - Kommandeur der Flugmeldeabteilung Westliche Ostsee - Dienstzeugnis für ein Fräulein

die von 1933 bis zum 10.11.1939 in der Landesverteidigung als Angehörige des Flugwachkommandos Kiel tätig war, ausgestellt in Kiel am 29.2.1940; gefaltet und mit leichten Gebrauchsspuren.
312357
€ 60,00
5

Kriegsmarine - Urkundengruppe für einen späteren Oberleutnant ( Ing.) ( Kr. O.)

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Stabsobermaschinist, ausgestellt an Bord am 1.5.1940 durch Vizeadmiral Hermann Mootz - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee; Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt in Wilhelmshaven am 3.1.1941 durch Kapitän zur See Kurt Böhmer - Führer der Minensuchverbände Nord ( Ritterkreuz am 6.10.1940 und am 1.10.1944 bei Windau/Litauen gefallen ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant ( Ing.), ausgestellt an Bord am 30.1.1944 durch Vizeadmiral August Thiele - Befehlshaber des Ausbildungsverbandes der Flotte ( Ritterkreuz am 18.1.1941 und das 824. Eichenlaub am 8.4.1945 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt an Bord am 1.9.1944.
Die Urkunden sind alle gelocht und ungefaltet, haben jedoch leichte Gebrauchsspuren.
258056
€ 430,00
1

Anschreiben zur Verleihung der Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an den Ritterkreuz- und Eichenlaubträger Kapitänleutnant Dr. Ernst Palmgren

, durch den Deutschen Seetransportchef Italien an das Kommando der Marine-Bordflakabteilung Süd in Neapel, dazu noch weitere EK II Verleihungen, datiert 13.4.1943; gebrauchter Zustand.
166211
€ 100,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Maschinenmaat für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Lützow ", ausgestellt am 20.11.1941 durch Admiral und Flottenchef Otto Schniewind ( Ritterkreuz am 20.4.1940 ); fleckig gebrauchter Zustand.
141880
€ 300,00
8

Kriegsmarine - kleine Dokumenten- und Fotogruppe des späteren Deutschen Kreuz in Gold Trägers Walter Remien

Seefunkzeugnis 2. Klasse, ausgestellt in Bremen am 5.10.1937, mit Foto; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als 3. Offizier auf T.S." Dithmarschen ", ausgestellt in Wilhelmshaven am 16.9.1939; die Seite 3/4 aus dem Soldbuch mit seinen verliehenen Auszeichnungen : Sudetenmedaille, EIsernes Kreuz 2. Klasse, Minensuchabzeichen, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Finnisches Freiheitskreuz 4. Klasse und am 8.6.1945 das Deutsche Kreuz in Gold; dazu 3 Fotos in verschiedenen Formaten; gebrauchter Zustand.
Walter Remien bekam als Kapitänleutnant d.R. und Geleitoffizier "F 1", 3. Sicherungsflottille das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
379612
€ 250,00
1

Kriegsmarine - Bescheinigung über verliehene Auszeichnungen für einen Kapitänleutnant

Dienstauszeichnung 4. Klasse, Eisernes Kreuz 2. Klasse, KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Schleswig am 1.5.1945; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
324878
€ 25,00
7

Kriegsmarine - Dokumentengruppe für einen späteren Funkgefreiten

Bereitstellungsschein für den Marine Freiwilligen, ausgestellt in Mönchengladbach am 29.5.1942; Funkzeugnisbuch der Schiffsstammdivision der Nordsee, ausgestellt am 14.1.1944; Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Boots-Jagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt am 25.9.1944 durch Kapitän zur See Max Klein - Chef der 8. Sicherungsdivision; maschinegeschriebene Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt an Bord am 16.5.1945 durch Konteradmiral Ernst Lucht - Befehlshaber der Sicherungsstreitkräfte ( Ritterkreuz am 17.1.1945 ); Seite aus dem Soldbuch mit den verliehenen Auszeichnungen : Minensucherabzeichen, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Frontspange zum Minensucherabzeichen; gefaltet gebrauchter Zustand. 
304136
€ 320,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Oberleutnant zur See

, Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Leutnant z.S.d.R., ausgestellt an Bord am 20.4.1943 mit Faksimileunterschrift v. Friedeburg - Vizeadmiral und Kommandierender Admiral der Unterseeboote; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant z.S.d.R., ausgestellt an Bord am 30.1.1945 mit Faksimileunterschrift v. Friedeburg; Besitzurkunde für die Marinefrontspange in Bronze, ausgestellt an Bord am 1.3.1945 durch Fregattenkapitän und Chef der 8. Sicherungsdivision; gefaltet gebrauchter Zustand.
266813
€ 350,00
1

Kriegsmarine - Bescheinigung zur Verleihung des vergoldeteten Abzeichens für treue Dienste im Wehrmachtsbetriebe

für einen Takler-Vorhandwerker, ausgestellt in Kiel-Dietrichsdorf im Marinesperrzeugamt am 1.5.1937; gefaltet gebrauchter Zustand.
346000
€ 130,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosen IV Sig. d.R. für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Zerstörers " Karl Galster ", ausgestellt am 6.7.1944 durch Konteradmiral Leo Kreisch - Führer der Zerstörer; stärker gebrauchter Zustand.
273817
€ 250,00
2

Kriegsmarine - humoristische Verleihungsurkunde für ein Kampfabzeichen 1. Klasse in imaginären Brillanten

für Korvettenkapitän Hans Marks, 1. Asto im Stabe des Admirals Nordmeer, ausgestellt am 24.9.1942; großformatig 21,5 x 31,5 cm, gelocht, Gebrauchsspuren.

Hans Marks bekam am 23.2.1943 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
154398
€ 150,00
2

Festung Dünkirchen - Feldpostkarte als Festungspost an eine Frau in Hagen/Westfalen

die durch Funk aus der eingeschlossenen Festung übermittelt wurde, datiert 29.12.1944 und abgestempelt in Wilhelmshaven am 31.12.1944; gebrauchter Zustand.
369253
€ 200,00
6

Kriegsmarine - Foto- und Dokumentengruppe für einen späteren Hauptschiffsingenieur

Ernennungsurkunde vom Hilfsmaschinisten zum Ersten Seemaschinisten, ausgestellt am 12.10.1938 mit sehr schöner Tintensignatur " Witzell " ( Karl Witzell bekam am 6.10.1942 das Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern verliehen ); Ernennungsurkunde vom Ersten Seemaschinisten zum Oberschiffsingenieur, ausgestellt am 13.2.1940 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; Ernennungsurkunde vom Oberschiffsingenieur zum Hauptschiffsingenieur, ausgestellt am 19.9.1941 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; Heiratsurkunde vom 20.10.1920; Sterbeurkunde vom 4.2.1958; 3 schöne Portraitfotos in verschiedenen Größen, Gruppenfoto von 4 Marineoffizieren und ein kleines Foto zum 50. Geburtstag.
Die 3 großformatigen Einzelblätter sind gefaltet und beschnitten.
357733
€ 300,00
2

Festung Dünkirchen - Feldpostkarte als Festungspost an eine Frau in Hagen/Westfalen

die durch Funk aus der eingeschlossenen Festung übermittelt wurde, datiert 12.1.1945 und abgestempelt in Wilhelmshaven am 13.1.1945; gebrauchter Zustand.
369251
€ 200,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant zur See für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Zerstörers " Z 23 ", ausgestellt am 29.3.1943 durch Konteradmiral Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht gebrauchter Zustand.
346009
€ 300,00

Kriegsmarine - Große Dokumentengruppe für einen späteren Kapitänleutnant (W) im Minenräumdienst Donau

Linienschiff " Schleswig-Holstein " - Tauffschein für den Waffenkadetten, ausgestellt am 9.12.1937; Beförderungsurkunde vom Oberfähnrich (W) zum Leutnant (W), ausgestellt am 23.8.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 4.5.1940 durch Konteradmiral Eberhard Wolfram - Befehlshaber der Sicherung der Nordsee ( Ritterkreuz am 25.5.1941 ); persönliches Glückwunschschreiben zur Verlobung von Großadmiral Erich Raeder vom 17.6.1940 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Boots Jagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt in Frankreich am 1.2.1941 durch Kapitän zur See und Kommodore Friedrich Ruge - Führer der Minensuchverbände West ( Ritterkreuz am 21.10.1940 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 8.5.1941 durch Kapitän zur See und Kommodore Friedrich Ruge; Beförderungsurkunde vom Leutnant (W) zum Oberleutnant (W), ausgestellt am 14.8.1941 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; Verleihungsurkunde für die Frontspange zum Kriegsabzeichen für U-Jagd-, Minensuch- und Sicherungsverbände, als Kapitänleutnant (W), ausgestellt an Bord am 25.4.1945 durch Kapitän zur See Anselm Lautenschlager - Inspekteur Minenräumdienst Donau; anbei sind noch 8 Marschbefehle, Kriegsurlaubsschein, Sonderausweis D, Kurierausweis, Berechtigungsschein zur einmaligen kostenfreien Benutzung der Eisenbahn in den besetzten Gebieten des Westens und eine Bescheinigung über den Besuch seiner Ehefrau zwischen 1940 und 1944.
Die zum Teil großformatigen Dokumente sind teilweise gelocht, gefaltet, an den Ecken beschnitten.
294679
€ 1.000,00
1

Kriegsmarine - Verleihungsurkunde für die Ehrennadel des Tigerverbandes

für einen Leutnant (Ing), ausgestellt durch Korvettenkapitän Karl Wolters als Führer des Küstensicherungsverbandes der norwegischen Westküste; gelocht und gebrauchter Zustand.
346084
€ 300,00
1

Kriegsabzeichen für die Marineartillerie - Besitzurkunde

für einen M.A.-Obermaaten, ausgestellt in Kiel am 25.5.1943 durch Konteradmiral Wilhelm Mattheis - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
345984
€ 140,00
1

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939

für den Matrosenobergefreiten Karl Weidenbach, ausgestellt in St. Nazaire am 13.11.1943 durch Fregattenkapitän Hans Cohausz - Chef der 11. Unterseeboots-Flottille; ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
334212
€ 450,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Matrosen und späteren Oberleutnant zur See d.R.

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Matrose ( ROA ), ausgestellt in Wilhelmshaven a, 11.8.1944 durch Konteradmiral Ernst Lucht - Befehlshaber der Sicherung der Nordsee ( Ritterkreuz am 17.1.1945 ); Besitzurkunde für die Marinefrontspange in Bronze, als Oberleutnant zur See d.Res., ausgestellt an Bord am 1.3.1945 durch Fregattenkapitän und Chef der 8. Sicherungsdivision; gefaltet gebrauchter Zustand.
248513
€ 230,00
1

Panzerschiff " Admiral Scheer " - Anerkennungsurkunde für gute Schießleistungen mit dem Gewehr im Jahre 1936/37

für einen Oberbootsmannsmaaten, ausgestellt in See am 30.9.1937. Das kleine ( 11 x 16 cm ) selbstgefertigte Blatt ist im guten Zustand.
349017
€ 60,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Marineoberbaurat im Nachrichtenmittelversuchskommando ( N.V.K.)

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Regierungsrat der Nachrichtenmittel-Versuchsanstalt der Marine, ausgestellt in Kiel am 31.3.1937 durch Admiral Conrad Albrecht - Kommandierender Admiral der Marinestation der Ostsee; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Oberregierungsrat, ausgestellt in Kiel am 27.1.1941 durch Admiral Günther Guse - Kommandierender Admiral der Marinestation der Ostsee; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Berlin am 1.9.1942; gelocht gebrauchter Zustand.
325013
€ 280,00
6

Kriegsmarine - Urkundengruppe für den gefallenen Obermaschinisten Paul Freudenreich auf U-Boot U-90

grossformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Bronze, als Maschinenmaat auf U-61, ausgestellt am 6.6.1939; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Maschinenmaat der 1. Schiffsstammabteilung, ausgestellt in Wilhelmshaven am 1.7.1939; Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939, ausgestellt am 11.1.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 30.1.1940; Verleihungsurkunde zum Ubootskriegsabzeichen für den Gefallenen als Ehrung für seinen Einsatz, als Obermaschinisten, ausgestellt am 22.6.1943.
Die Urkunde zum Spanienkreuz ist mehrfach gefaltet und stärker gebraucht. Die anderen Urkunden sind leicht gebraucht.

Paul Freudenreich ist am 24.07.1942 mit dem U-Boot " U-90 " im Nord-Atlantik versenkt worden.
366011
€ 1.750,00
5

Kriegsmarine - Dokumentengruppe für einen späteren Waffenrevisor in Kiel

Verleihungsurkunde zur Dienstauszeichnung 3.u.4. Klasse für 16 Jahre, als Obermaschinist der 3./I./Schiffsstammabteilung der Ostsee, ausgestellt in Kiel am 2.10.1936 durch Admiral Conrad Albrecht - Kommandierender Admiral der Marinestation der Ostsee; Führungszeugnis vom 31.10.1936; Verleihungsurkunde zur Dienstauszeichnung 2. Klasse für 18 Jahre, als Waffenmeister der 5. Schiffsstammabteilung, ausgestellt am 24.10.1939 durch Korvettenkapitän Dr. Pank; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Waffenrevisor, ausgestellt in Kiel am 1.9.1944 durch Admiral Oskar Kummetz - Oberbefehlshaber des Marineoberkommandos Ostsee ( Ritterkreuz am 18.1.1941 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
364794
€ 250,00
1

Kriegsmarine - Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Kapitänleutnant (W) der Sperrwaffeninspektion, ausgestellt in Berlin am 15.9.1939 durch Konteradmiral Witold Rother ( Deutsches Kreuz in Silber am 22.9.1942 ); ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
355119
€ 150,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Steward für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Scheer ", ausgestellt am 5.11.1941 durch Vizeadmiral Oskar Kummetz - Befehlshaber der Kreuzer ( Ritterkreuz am 18.1.1941 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
355113
€ 400,00
4

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Matrosengefreiten in Norwegen

Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U.-Boots-Jagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt in Tromsö am 10.9.1941 durch Konteradmiral Walter Krastel - Admiral Polarküste; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Oslo am 16.10.1941 durch Vizeadmiral Otto von Schrader - Kommandierender Admiral Norwegen ( Otto von Schrader bekam am 19.8.1943 das Ritterkreuz verliehen. Schrader wurde am 17.7.1945 verhaftet und beging zwei Tage später in norwegischer Kriegsgefangenschaft Selbstmord. ); gefaltet, auf Pappe geklebt und mit Gebrauchsspuren.
345992
€ 180,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Maschinenobergefreiten des Zerstörers " Z 29 ", ausgestellt am 6.9.1944 durch Konteradmiral Leo Kreisch - Führer der Zerstörer; in der Mitte gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Nahezu das gesamte Jahr 1944 diente Z 29 im Nordmeer und dem Nordpolarmeer, unterbrochen nur durch einen Reparaturaufenthalt bei dem Maureb in der Bogenbucht bei Narvik vom 28. September bis zum 8. Oktober.
234101
€ 320,00