Polizei

alle Artikel 11
letzte 4 Wochen 4
letzte 2 Wochen 1
letzte Woche 1
2

III. Reich Polizei birnenförmiges Trageleder für den Führer- bzw. Unterführerdegen .

Schwarzes Leder, die Beschlagteile aus vernickeltem Eisen, mit angehängtem Verkaufsetikett, ungetragen, passt so natürlich auch für einen SS-Degen. Zustand 2++




430832
€ 280,00
7

Weimarer Republik Extraseitengewehr der Polizei

Es handelt sich hierbei um ein ehemaliges aufpflanzbares Dienstbajonett Modell 717/84. Hergestellt und in Dienst genommen 1887, nach 1918 dann an die Polizei abgegeben und umgearbeitet wurde. Kurze vernickelte Klinge mit breiter Hohlkehle, Länge 26 cm., Hersteller "Alex Coppel", auf dem Klingenrücken der alte preußische Abnahmestempel Krone "W 87". Das Griffgefäß Eisen vernickelt, die Ziergravur wurde nach 1918 per Hand aufgebracht. Stichblatt mit Weimarer Adler, auf den Hirschhorngriffschalen der Weimarer Polizeistern. Schwarze Lederscheide, die Beschläge Eisen vernickelt, auf dem unteren Beschlag noch der alte Abnahmestempel der preußischen Armee. Komplett mit schwarzem Koppelschuh und Portepee. Getragen, Zustand 2-.
Ein hochinteressantes Belegstück für die berühmte "preußische Sparsamkeit".
281935
€ 1.650,00
8

III. Reich Polizei Seitengewehr für Angehörige des SA-Feldjägerkorps.

Nicht aufpflanzbare Ausführung. Saubere Klinge mit Herstellerzeichen von "WKC", Neusilbergefäß, dieses mit gefiedertem Adlerkopfknauf, Parierstück mit Eichenlaubdekor, vernietete Hirschhorngriffschalen mit aufgelegtem Emblem des SA Feldjägerkorps: der preußische Hoheitsadler mit Hakenkreuz auf der Brust, Muschelstichblatt mit Reichsadler, Schwarze Lederscheide mit Druckstellen, leicht aus der Form, die Beschläge aus Eisen vernickelt, hinter den Krampen "15" gestempelt, der obere Beschlag seitlich mit "G 424" versehen. Sehr seltenes Stück in gute Erhaltung. Zustand 2
Gesamtlänge: 490 mm.

Am 1. Oktober 1933 verfügte Hermann Göring als Oberster SA-Führer in Preußen die Aufstellung eines Feldjägerkorps (FJK) in Preußen. Am 15. August 1933 wurde die preußische SA-Hilfspolizei aufgelöst und auch die SA-Feldpolizei. Chef des SA-Feldjägerkorps wurde der ehemalige SA-Feldpolizei-Chef Walter Fritsch. Nach der reichsweiten Aufstellung von FJK-Gruppen gehörten dem Feldjägerkorps im Oktober 1933 etwa 2.000 Personen an, davon 200 in Berlin. In ihrer dienstlichen Eigenschaft erklärte Röhm die Angehörigen der Truppe zu Vorgesetzten „eines jeden SA, SS und ST Führers und Mannes“, deren „Anordnungen unbedingt und ohne Widerrede Folge zu leisten“ sei. Am 10. Dezember 1933 bezog das Kommando des Feldjägerkorps mit seiner Berliner Abteilung ein neues Hauptquartier in der ehemaligen Kaserne des Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1, Kleine Alexanderstraße 21–24 in der Nähe des Alexanderplatzes. Im Februar 1934 war das Feldjägerkorps an der Zerschlagung der illegalen Kreuzberger Bezirksgruppe der KPD beteiligt, wobei mehr als 50 Personen verhaftet wurden. Mit der Entmachtung der SA verlor auch das Feldjägerkorps als eine Teilformation der SA weitgehend an Bedeutung und wurde 1936 aufgelöst. 
377505
€ 3.500,00
6

III. Reich Feuerlöschpolizei Führerdegen mit Geschenkwidmung für einen Wehrführer

Die Griffbeschläge aus Eisen. Geschwärzter Holzgriff, der Polizeiadler aus Aluminium, die Griffwicklung ebenfalls aus Aluminium. Vernickelte Klinge mit Klingenätzung, auf der Vorderseite "Wehrführer Bills zum 50. Geburtstag gewidmet von der Amtsfeuerwehr Rengsdorf", rückseitig auf der Fehlschärfe Herstellerzeichen von "Original Eickhorn Solingen". Die Scheide mit über 80% der schwarzen Originallackierung, die Scheidenbeschläge Eisen vernickelt. Auf dem Mundblech sowie auf der Unterseite des Parierstückes die SS-Runen gestempelt. Die Klinge hat nur leichte Altersspuren, in sehr schönem Zustand. Gesamtzustand 2
291818
€ 3.800,00
2

III.Reich Polizei Portepee für den Führer-Degen .

Große Ausführung mit 15mm breitem Textilriemen, Durchzüge in Silber/Rot/Silber, Stengel, Kranz und Eichel in Silber, ungetragen, sehr gut erhalten. Zustand 2++
428880
€ 180,00

III. Reich Polizei Degen für Führer, mit Klinge aus Damaststahl und Geschenkwidmung .

Es handelt sich um eine sehr schöne Fertigung der Fa. Alcoso, Solingen, um 1939. Die Steckrückenklinge mit Schör aus feinem Damaststahl, auf der Vorderseite die Widmung "Zur Erinnerung an die Rückkehr meines Bruders Christian aus Amerika", auf der Rückseite das Datum "2.8.1939" sowie Hersteller "Alcoso ACS Solingen" , Schrift und Dekor erhaben und vergoldet, die Klinge auf der Angel gestempelt. Vernickeltes Eisengefäß, intakte Aluminium-Drahtwicklung, der Griffadler sauber eingesetzt, die Scheide mit 100% des Originallackes, schön vernickelte Beschläge, leicht getragen, in sehr guter Erhaltung. Zustand 2 .
Der Degen stammt aus dem Besitz des Polizeioffiziers Emil Kapfelsperger aus Mindelheim. Das Stück stammt direkt aus Familienbesitz, wir konnte die Waffe vom Enkel erwerben.

Ein sehr ungewöhnliches und schönes Stück, Polizei Führerdegen mit echter Damastklinge sind extrem selten. 
351841

III. Reich Polizei Unterführerdegen mit beidseitiger Klingenätzung

Die Griffbeschläge aus Eisen. Geschwärzter Holzgriff, der Polizeiadler aus Aluminium, dieser etwas bestoßen, vernickelte Klinge beidseitig geätzt, auf der Vorderseite florale Motiven und Name des Trägers "Fritz Schulz", rückseitig ebenfalls florale Motiven und Polizei Adler, kein Herstellerzeichen, die Scheide mit fast 100% der schwarzen Originallackierung, der Scheidenbeschlag Eisen vernickelt und patiniert, komplett  mit Portepee. Ungetragen in sehr gutem Zustand. in sehr schönem Zustand.
Gesamtlänge 101cm.
329951
€ 8.000,00

III. Reich Polizei Degen für Unterführer .

Recht saubere Klinge mit Herstellerzeichen "Paul Weyersberg Solingen", vernickeltes Stahlgefäß, im Bereich der Fehlschärfe auf beiden Seiten etwas rostig, schwarzer Holzgriff mit Polizei-Adler aus Aluminium, die Scheide noch mit etwa 80% des Originallackes, am Ort etwas aus der Form, leicht getragen, mit deutlicheren Altersspuren. Zustand 2-
405543
€ 1.100,00

III. Reich Polizei Ehrenseitengewehr

Es handelt sich um eine Fertigung der Fa. Paul Weyersberg, Solingen. Das Griffgefäß Buntmetall vergoldet und per Hand graviert. Der Knauf als Adlerkopf mit roten Glasaugen. Hirschhorngriffschalen mit aufgelegtem Polizeiadler. Verzierte Parierstange, auf der Muschel der Weimarer Adler. Blanke vernickelte Klinge mit Herstellerbezeichnung "Paul Weyersberg & Co. Solingen", komplett mit grünem Stoßfilz. Schwarze Lederscheide mit vergoldeten Messingbeschlägen. Komplett dem passenden Koppelschuh aus schwarzem Lackleder und Faustriemen. Gesamtlänge 44 cm. Leicht getragen, in gutem Zustand.
Extrem selten, weltweit sind keine 10 Stück bekannt.
295868
€ 16.500,00
7

Polizei Degen für Unterführer

Ermattete Klinge mit Herstellerzeichen "Paul Weyersberg Solingen", schwarzer Holzgriff mit einer Abplatzung unter dem Knauf, der Griffadler aus Zink, dieser wurde wiedereingesetzt, die Scheide mit gut 90% des Originallackes, nur ein Paar Kratzer sind zusehen, Vernickelung der Beschläge ebenfalls etwas ermattet. Getragen mit Alterspuren, Zustand 2-.

Gesamtlänge 945mm
389009
€ 950,00

III. Reich Polizei Degen für Unterführer, mit besonderer Geschenkklinge der Schutzpolizei Berlin

Vernickelte und beidseitig geätzte Klinge mit Herstellerzeichen von "Pet.Dan.Krebs.Solingen", floraler Zierrat, auf der einen Seite der Name des Beschenkten "Josef Frietsch", auf der anderen Seite der Anlass "Zum 25jährigen Dienstjubiläum gew.von den Kammeraden des 4. Polizeireviers", vernickeltes Stahlgefäß, dieses schon leicht flugrostig schwarz lackierter Holzgriff, die Scheide mit etwa 90% Originallack, vernickeltes Mundblech mit schön erhaltener Tönung, mit Stoßleder, getragen, mit leichten Altersspuren, sonst sehr gute Erhaltung, interessant, Gesamtlänge etwa 945mm. Zustand 2
263752
€ 3.500,00