Kriegsmarine 1933 - 1945

alle Artikel 66
letzte 4 Wochen 14
letzte 2 Wochen 8
letzte Woche 5
5

Kriegsmarine U-Bootwaffe großes Ölgemälde Kapitänleutnant Adalbert Schnee, Träger des Ritterkreuz mit Eichenlaub

um 1942. Großes Ölgemälde auf Hartkarton. Schnee als Kapitänleutnant und Eichenlaubträger sitzend im blauen Dienstjackett, ohne Künstlersignatur. Im alten vergoldeten Holzrahmen, Maße 80 x 107 cm. Zustand 2.
Wir konnten das Gemälde direkt aus dem Besitz des Sohnes von Adalbert Schnee erwerben. Nach den Angaben des Vaters ließ sich Adalbert Schnee Ende 1942 nach der Verleihung des Eichenlaub als Admiralstabsoffizier beim Befehlshaber der Unterseeboote in Berlin porträtieren.

Otto Adalbert Schnee (* 31. Dezember 1913 in Berlin; † 4. November 1982 in Hamburg) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Korvettenkapitän sowie U-Boot-Kommandant im Zweiten Weltkrieg. Schnee trat am 8. April 1934 in die Reichsmarine ein (Crew 1934), 1935 Beförderung zum Fähnrich zur See. 1937 Kommandierung zur U-Boot-Waffe, wo er an einer Unterseebootsschule einen U-Lehrgang besuchte. Nach dessen Beendigung wurde er am 3. Juli 1938 als Wachoffizier U 23 zugeteilt, welches zu dieser Zeit unter dem Kommando von Oberleutnant zur See Otto Kretschmer stand. Im Zuge des Polenfeldzuges lief U 23 zu zwei Feindfahrten in die Nordsee aus, fand jedoch keine Seeziele. Bis Ende des Jahres 1939 folgten weitere drei Feindfahrten, in dessen Verlauf sein Kommandant vier Schiffe mit 14.943 BRT versenken konnte. Zum 3. Januar 1940 verließ Schnee U 23 und absolvierte ab dem 31. Januar 1940 bis 10. Juli 1940 den Kommandantenlehrgang für U-Boote. Vom 19. Juli 1940 bis 5. November 1940 Kommandant von U 60. Mit diesem lief er zu drei Feindfahrten in den Nordatlantik aus, wobei Schnee die Versenkung von zwei Schiffen mit 3.188 BRT gelang. Anschließend gab er das Kommando ab und agierte vom 6. November 1940 bis 27. November 1940 als stellvertretender Kommandant von U 121. Nach einer Baubelehrung für das im Bau befindliche U 201 im Dezember 1940 wurde Schnee am 25. Januar 1941 dessen erster Kommandant. Dieses Kommando hatte er bis 24. August 1942 inne. Schnee, inzwischen am 1. März 1942 zum Kapitänleutnant ernannt, brach am 22. April 1942 zu seiner ersten Feindfahrt mit U 201 auf. Auf insgesamt sieben Feindfahrten konnte Schnee im West- und Mittelatlantik 23 Handelsschiffe mit einer Gesamttonnage von 93.156 BRT versenken. Dafür wurde ihm bereits am 30. August 1941 das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes sowie für weitere anhaltende Versenkungserfolge am 15. Juli 1942 das Eichenlaub als 105. Träger der Wehrmacht verliehen. Nach der Abgabe des Kommandos von U 201 wurde Schnee am 26. Oktober 1942 Admiralstabsoffizier beim Befehlshaber der Unterseeboote Karl Dönitz. Am 24. Juli 1944 zur U-Boot-Baubelehrung für das neue U 2511 vom Typ XXI kommandiert, wo er am 1. August 1944 zum Korvettenkapitän befördert wurde. Am 29. September 1944 wurde er Kommandant des U-Bootes. Nach unterschiedlichen Angaben lief Schnee damit am 30. April oder 3. Mai 1945 zur ersten Feindfahrt aus Bergen aus. Nach seinen Angaben näherte er sich dabei unbemerkt dem britischen Schweren Kreuzer HMS Norfolk bis auf Torpedoschussweite. Da Großadmiral Karl Dönitz kurz zuvor, am 4. Mai 1945, einen Waffenstillstandsbefehl herausgegeben hatte, wurde kein Torpedo abgeschossen. Das Boot zog sich weisungsgemäß zurück und lief nach unterschiedlichen Angaben am 5. bis 7. Mai 1945 wieder in Bergen ein. Schnee und seine Mannschaft wurden in Bergen am 9. Mai 1945 von britischen Truppen entwaffnet und in Norwegen für kurze Zeit interniert. Das U-Boot wurde im Zuge der Operation Deadlight 1946 versenkt. Schon im Sommer 1945 wurde Schnee per Schiff nach Deutschland gebracht und trat am 1. September 1945 seinen Dienst im Deutschen Minenräumdienst an, wo er die Führung der 4. Kompanie der 1. Deutschen-Minenräum-Ersatz-Abteilung übernahm. Am 6. Dezember 1945 wurde er aus diesem Dienst entlassen. Vom 30. Oktober 1968 bis zu seinem Tod 1982 war Schnee Präsident des „Verband Deutscher U-Bootfahrer“.
361830
€ 4.500,00
4

Kriegsmarine / Wasserschutzpolizei Ringkragen "Marine-Küsten-Polizei"

Schwere Ausführung aus Zinkblech silber lackiert, die magnetischen Ankerknöpfe und Schriftzug mit phosphoreszierender Leuchtfarbe lackiert, rückseitig mit beschädigter feldgrauer Stoffabdeckung, Quernadel. Getragenes Stück, Zustand 2. Sehr selten.
Die Marine-Küsten-Polizei (MKP) war eine Sicherungstruppe der dt. Kriegsmarine zur Überwachung des Küstenvorfelds, der Flussmündungen, Flüsse und schiffbaren Binnenseen. Sie nahm Aufgaben des Wasserschutzes, der Grenzsicherung und der Verkehrskontrolle wahr.
352748
€ 1.750,00
3

Kriegsmarine - Deutscher Marine Kalender 1944

Auf dem Deckblatt großes Foto von Großadmiral Dönitz, Pappbindung und Rückenpappe. Abreißkalender (mindestens 1 einseitig bedrucktes Blatt je Woche, teils mit Zwischenblättern mit Abbildungen oder Sprüchen) mit interessanten, betitelten, meist fast ganzseitigen Bildern, Gedenk- + Feiertagen. Vollständig. Zustand 2.
348109
€ 300,00
3

Kriegsmarine Erinnerungsstück in Form eines Rettungsrings Kreuzer "Köln" .

Pappmaschee lackiert,ca. 16 cm durchmesser, Zustand 2-3
327753
€ 125,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen der 2.Marine-Lehr-Abteilung

Schweres Metallwappen farbig lackiert, originalmontiert auf einer Holzplatte, Höhe ca. 17 cm, rückseitig mit Halterung. Zustand 2.
271954
€ 250,00
3

Kriegsmarine "Radione" Typ R 3, Ausrüstung für kleine Kriegsschiffe und Fallschirmjäger

Radio-Empfänger, Maße ca. 34 x 23 x 16 cm, Blechgehäuse lackiert, mit großer Skala, Stellknöpfen und Schaltern, Trageleder. Netzkabel fehlt, Funktion nicht geprüft, gebrauchter Zustand.
358767
€ 700,00
5

Kriegsmarine Dienstglas / U-Boot Fernglas 7 x 50 cxn

Um 1943. Nr. "457137", Fertigung von Busch A.-G., Emil, Optische Industrie, Rathenow. Original Lackierung mit schwarzer Gummierung, klare Optik. Der Okularschutz und der Trageriemen fehlen, Zustand 2.

Es handelt sich hierbei um ein Exemplar der Firma "Busch". Die Firma "Busch A.-G." hat das U-Bootglas 7 x 50 in nur geringer Stückzahl von ca. 500 Stück gefertigt. Sehr selten!
338278
€ 2.500,00

Kriegsmarine - U-Boot-Kommandant Rolf Mützelburg - " Erinnerungsblatt aus dem Testament "

28 x 35,5 cm, im originalen Bilderrahmen ( ohne Glas ), Zustand 2.
Anbei ist noch seine Hoffmann-Postkarte R 55.
Auf seiner achten Feindfahrt, die am 27.8.1942 begann, verunglückte Mützelburg tödlich. Am 11. September 1942 stand U-203 westlich von Gibraltar. Das Boot war Vorgeflutet, d.h. das Bootsdeck stand knapp unter Wasser. In diesem, Zustand war es perfekt für eine Bade-Pause geeignet. Mützelburg wollte dabei vom Turm in See springen, kam aber kopfüber auf dem Bootsdeck auf und erlitt schwere innere Verletzungen und eine Gehirnerschütterung, woran er noch am gleichen Tag verstarb.
317198
€ 750,00
5

Kriegsmarine Dienstglas / U-Boot Fernglas 7 x 50

Fertigung von Carl Zeiss Jena ab 1943. komplett mit der schwarzen original Gummierung, Klar Optik, Herstellermarkierung "7 x 50, 51964, blc". Das Dienstglas wurde zum Teil nachlackiert, Zustand 2.
379471
€ 1.600,00
3

Reichsmarine Kommandantenwimpel für Kriegsschiffe  

Wimpel, für Kommandanten auf kleinere Boote (Minensucher), Reichsmarine Adler gedruckt, ca. 1,27 Meter, ausgefranst, 1 Reparaturstelle, Zustand 3.

Der Kommandantenwimpel wird auf jedem Kriegsschiff gesetzt als Zeichen, dass der Kommandant an Bord ist. Diese Tradition wurde von der Kaiserlichen Marine in der Kriegsmarine übernommen.
369644
€ 450,00
7

Kriegsmarine Dienstglas / U-Boot Fernglas 7 x 50 blc .

um 1944. Nr. "89276", Fertigung von Carl Zeiss Jena. Original Lackierung, komplett mit der schwarzen Gummierung und dem ledernen Trageriemen, klare Optik, in schöner Erhaltung. Zustand 2+.
324844
€ 1.950,00
2

Kriegsmarine Kfz-Stander und Kommandoflagge für einen Konteradmiral

um 1940. Beidseitig genähte Ausführung, teils in Kurbelstickerei. Maße ca. 23 x 23 cm, am Liek mit eingenähter Haltestange und oben und unten mit Karabinerhaken zum befestigen. Leichte Alterspuren, Zustand 2.
323587
€ 600,00
5

Kriegsmarine Flagge für den Admiralinspekteur der Kriegsmarine, Großadmiral Dr. h.c. Raeder

Kammerstück, um 1943. Farbig gedruckte Ausführung auf Flaggentuch, Maße 100 x 100 cm. Seitlich auf dem Liek mit Kammerstempeln Adler über "M", "Adm. Inspekteur 1,0 x 1,0". Die Darstellung entspricht der Flagge für Großadmirale, als Admiralinspekteur der Kriegsmarine mit blauer Umrandung. Leichte Gebrauchspuren, mit zahlreichen kleinen Mottenschäden, Zustand 2-3.
Bei der Kriegsmarine waren die Autostander für Offiziere und Admirale in der Ausführung wie Schiffsflaggen.

Als am Jahresende 1942 ein Vorstoß des Panzerschiffes Lützow und des Schweren Kreuzers Admiral Hipper im Verband mit sechs Zerstörern kläglich scheiterte, kam es zu einer schweren Auseinandersetzung zwischen Hitler und dem Oberbefehlshaber der Kriegsmarine Dr. h.c. Raeder. Am 30. Januar 1943 erfolgte darauf die Verabschiedung Raeders, sein Nachfolger wurde Karl Dönitz. Der Raeder verliehene Titel eines „Admiralinspekteurs“ war in der Marinehierarchie nicht vorgesehen, er hatte keinerlei Bedeutung und diente nur der Ehrenrettung des Großadmirals.
241542
€ 2.500,00

Kriegsmarine - Großes Ölgemälde eines Leutnant zur See

56 x 75 cm im originalen goldenen Bilderrahmen. Sehr schönes Portrait in Uniform, mit Dolch und seine Auszeichnungen tragend. Es handelt sich um Erich Knüpfer und wurde gemalt von seinem Vater Alfred Knüpfer 1945, rechts unten in der Ecke die Signatur. Original vernagelt und mit Wandaufhängung. Zustand 2.
Anbei sind in Fotokopie die Verleihungsurkunden : Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Bootsjagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt in Trmsö am 20.5.1944; Eisernes Kreuz 2. Klasse vom 8.7.1944 und Lapplandschild vom 21.8.1945 sowie Bescheinigung über Teilnahme an Unternehmungen vom 30.1.1944 bis 25.6.1944.
339919
€ 850,00
4

Kriegsmarine Reichskriegsflagge, große Ausführung für ein Schlachtschiff, Schwerer Kreuzer, etc.

Farbig gedrucktes Flaggentuch, mit Abnahmestempel Adler über M und Schriftzug "Reichskriegsflg. 3 x5", Maße 3 x5 Meter. Gebrauchter Zustand.
364067
€ 1.500,00
6

Kriegsmarine "Radione" Typ R 2, Ausrüstung für U-Boote

Bord-Radio-Empfänger für den Betrieb bis 220 Volt, ca 34 x 23 x 16 cm, Blechgehäuse lackiert, mit Typenschild, Hersteller "bo" (Eltz, Jng. Nikolaus, Rundfunkapparatefabrik, Wien), mit grosser Skala, mit Stellknöpfen und Schaltern, bespannter Lautsprecher, Trageleder. Gebrauchter Zustand.
319813
€ 700,00
3

Kriegsmarine Fahne für den Schellenbaum des Musikzuges der 13. Schiffsstammabteilung 

um 1938. Aufwendig gefertigte Fahne. Die Vorderseite in der Darstellung der Kriegsmarine Standarten in aufwendiger Kurbelstickerei, oben eingestickte "IV.S.S.O. (= 4. Schiffstammabteilung der Ostsee), unten 13.S.St.A." (= 13. Schiffstammabteilung), umlaufend mit Goldfransen Behang. Auf der Rückseite eine aufwendig genähte Reichskriegsflagge, teils in Kurbelstickerei. Leichte Gebrauchs- und Altersspuren, Höhe mit Fransen 34 cm, Breite mit Fransen 43 cm. Oben mit 3 eingenähten Befestigungsbändseln.  In gutem Gesamtzustand.
Extrem selten, uns it kein weiteres Stück bekannt.

Die 13. Schiffsstamm-Abteilung war ein Friedenstruppenteil mit Standort in Saßnitz auf Rügen. Sie unterstand dem 2. Admiral der Ostsee bzw. dem 1. Schiffs-Stamm-Regiment. Die Abteilung gliederte sich in drei, ab dem 1. April 1938 aus fünf Kompanien. Im Januar 1943 wurde die Abteilung nach Libau verlegt und dort dem 3. Schiffs-Stamm-Regiment unterstellt.



354239
€ 4.500,00

Kriegsmarine Dienstglas / U-Boot Fernglas 7 x 50 blc .

um 1944. Nr. "57740", Fertigung von Carl Zeiss Jena. Kriegsmarine-graublaue Schiffslackierung über der fabrikmäßigen original Lackierung, komplett mit der schwarzen Gummierung und dem Okularschutz aus Bakelit mit Aufschrift "Benutzer", der Gummizug noch unbeschädigt. Komplett mit dem ledernen Trageriemen, klare Optik, in schöner Erhaltung. Zustand 2.
341295
€ 2.500,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des leichten Kreuzer "Karlsruhe"

Wappen farbig lackiert, auf eine Holzplatte montiert, Höhe ca. 17 cm, Aufschrift "Fidelitas". Zustand 2.
334477
€ 225,00
5

Kriegsmarine Kommandantenwimpel für Kriegsschiffe

Gedruckte Ausführung auf Marineflaggentuch, Längenangabe "3,5". Gebrauchter Zustand.

Der Kommandantenwimpel wird auf jedem Kriegsschiff gesetzt als Zeichen, dass der Kommandant an Bord ist. Diese Tradition wurde von der Kaiserlichen Marine in der Kriegsmarine übernommen.
311753
€ 300,00
5

Kriegsmarine Dienstglas / U-Boot Fernglas 7 x 50

Fertigung von Carl Zeiss Jena 1943/44. Original Lackierung, komplett mit der schwarzen original Gummierung und klappbaren Schutzkappen sowie dem ledernen Trageriemen. Die Optik klar. In schönem Zustand.
301404
€ 1.950,00
3

Kriegsmarine Flottillenstander

Mit Aufdruck "Flottillenstd 0,5 x 0,7", beidseitig bedruckt. Zustand 2.
296879
€ 400,00
3

Kriegsmarine Dienstglas / U-Boot Fernglas 7 x 50 blc

Nr. 47752. Fertigung von Carl Zeiss Jena 1943/44. Original Lackierung, komplett mit der schwarzen original Gummierung und klappbaren Schutzkappen. Die Optik klar. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
290800
€ 1.750,00
8

Kriegsmarine kleine Flagge für Großadmirale

Kleine Ausführung für einen Kutter, Barkasse etc. Farbig gedruckte Ausführung auf Flaggentuch , Maße 50 x 50 cm, schwach lesbarer Kammerstempel "Adm.Fl. Gr. 1 50/50", mit aufgenähtem Hersteller-Etikett "Württembergische Cattunmanufactur Heidenheim a. Brz."
Leicht gebraucht mit einigen Löchlein, farbfrisch, Zustand 2.

136699
€ 2.200,00
1

Kriegsmarine - H.Dv. 59 M.Dv. Nr. 275 L.Dv. 59 Unterrichtsbuch für Sanitäts-Unteroffiziere und -Mannschaften

Vom 12.8.1939. Berlin, Mittler & Sohn, 1940, Halbleineneinband, 429 Seiten, mit Abbildungen., Zustand 2.
369394
€ 25,00
1

Kriegsmarine - H.Dv. 59 M.Dv. Nr. 275 L.Dv. 59 Unterrichtsbuch für Sanitätsunteroffiziere und -mannschaften,

Vom 12.8.1939. Berlin, Mittler & Sohn, 1940, Gebundene Ausgabe, Kartoniert, 431 Seiten, mit Abbildungen, Zustand 2.
369395
€ 25,00
5

Kriegsmarine - Skagerrak-Kalender 1940 für Seegeltung und Seemacht

mit farbigem Deckblatt, Pappbindung mit Titelprägung, Rückenpappe mit Aufsteller für den Schreibtisch, Abreißkalender (mindestens 1 einseitig bedrucktes Blatt je Woche, teils mit Zwischenblättern mit Abbildungen oder Sprüchen) mit interessanten, betitelten, meist fast ganzseitigen Bildern, Gedenk- + Feiertagen. Vollständig. Zustand 2.
326619
€ 150,00
4

Kriegsmarine - I. Marineunteroffizier-Lehrabteilung 1937 - Erinnerungsbuch

ohne Ort, ohne Verlag, 1937, Großformat-quer, ohne Seitenangabe, Bildband z.B. Reichsparteitag, Führerparade in Berlin, täglicher Dienst, etc., Zustand 2.
314871
€ 130,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des leichten Kreuzer "Karlsruhe"

Schweres Wappen farbig lackiert, originalmontiert auf einer Holzplatte, Höhe ca. 25 cm, Aufschrift "Fidelitas", Rückseite mit Kleberesten. Zustand 2-. Dieses Wappen ist vom Beiboot "Pinasse" des leichten Kreuzer "Karlsruhe".
272876
€ 200,00
4

Kriegsmarine Flottillenstander

, mit Aufdruck "Flottillenstd 0,5 x 0,7", beidseitig bedruckt, leicht fleckig. Zustand 2-.
262981
€ 400,00
9

Kriegsmarine Korvettenkapitän Günther Prien - sieben Wachs-Schallplatten des Reichsrundfunks mit Interviews nach dem Angriff auf Scapa Flow 1939

Fünf doppelseitige, zwei einseitige Platten mit Interviews aus den Jahren 1939/40, alle mit Bezeichnung "Reichsrundfunk", "Auftr.Nr.", "Datum" jeweils aus dem Prägejahr 1942 und Bezeichnungen "Prien" oder "Kptlt. Prien". Optisch gut erhalten. In leicht beschädigten Papierhüllen mit gelochter Leinenrandfassung zur Archivierung.
Seltene Tondokumente, die aus Propagandazwecken 1942 erneut aufgelegt wurden, um den Mythos des Helden von Scapa Flow aufrecht zu erhalten.
227444
€ 1.000,00
5

Kriegsmarine Reichskriegsflagge, große Ausführung für ein Schlachtschiff, Schwerer Kreuzer, etc.

Farbig gedrucktes Flaggentuch, mit Abnahmestempel Adler über M und Schriftzug "Kr.FL 200 x 335", Größe 2 x 3,35 Meter, Herstellerstempel "Fahnen Hoffmann K.G Berlin", leicht beschädigt, die Farben noch frisch, Zustand 2-.
376344
€ 900,00
1

Die Deutsche Wehrmacht - Uniformierung und Ausrüstung 1933 - 1945 - Band 2 : Die Kriegsmarine

Stuttgart, Motorbuch Verlag, 1995, Gebundene Ausgabe, Hartkartoneinband, 566 Seiten, mit Abbildungen, Zustand 2.
364239
€ 60,00
3

Kriegsmarine Kommandantenwimpel für Kriegsschiffe

Gedruckte Ausführung auf Marineflaggentuch, mit KM Abnahmestempel Adler über "M"ca. 2,75 Meter, fleckig, Zustand 3

Der Kommandantenwimpel wird auf jedem Kriegsschiff gesetzt als Zeichen, dass der Kommandant an Bord ist. Diese Tradition wurde von der Kaiserlichen Marine in der Kriegsmarine übernommen.
353654
€ 150,00
3

Kriegsmarine Schiffswappen eines Minensuchboot 

leichtes Wappen aus Holz, 13,5 x 17 cm, rückseitig mit Bleistift das Datum "1.7.43", Zustand 2

326710
€ 130,00
4

III.Reich NS-Reichskriegerbund Fahne

Farbig gedrucktes Flaggentuch, Maße: ca. 120 x 134 cm. Die Fahne ist leicht fleckig und hat ein paar kleine Mottenlöcher. Zustand 2.
280698
€ 750,00
2

Kriegsmarine Schiffswappen des Zerstörer "Z51"

Wappen farbig lackiert, aus Holz, Höhe ca. 7,5 cm. Zustand 2.
272893
€ 65,00
4

III. Reich Reichsdienstflagge

Farbig gedruckt, Größe ca. 73 x 116 cm. Die Flagge hat ein paar Löcher. Zustand 2.
266451
€ 700,00
5

Kriegsmarine - Taufrede beim dem Stapellauf des Panzerschiffes " Admiral Scheer " bei der Marinewerft Wilhelmshaven am 1. April 1933.

Großes Urkundenblatt aus Leinen gewebt mit dem gedruckten Text der Taufrede. Maße 72 x 50 cm. Die Taufrede wurde vom Chef der Marineleitung Admiral Dr. h.c. Reader auf der Marinewerft in Wilhelmshaven am 1.4.1933 gehalten - und die Rede von diesem Blatt abgelesen ! Der Text mit vielen guten Wünschen und zur Geschichte Admiral Scheers in der deutschen Marine, sowie über diesen neuen Schiffstyp der Kriegsmarine, de später als "Westentaschen Kreuzer" bekannt wurde.
Ein Unikat von marinehistorischer Bedeutung !
142375
€ 1.350,00
2

Kriegsmarine Kfz-Stander für einen Flottillenchef

Beidseitig genähte Ausführung, weiß, im Zentrum beidseitig das schwarze Eiserne Kreuz in Kurbelstickerei, seitlich mit eingenähter Stange und 2 Karabinerhaken zum Befestigen. Maße 20,5 x 33 cm. Leichte Gebrauchsspuren, Zustand 2. Sehr selten.
361251
€ 650,00
8

Kriegsmarine U-Boot Kommandanten Dienstglas 8 x 60 blc .

Fertigung von Carl Zeiss Jena, um 1944. Der rechte Gehäusedeckel mit Bezeichnung "8 x 60", laufende Nr. "48912", "blc". Massives Aluminiumgehäuse, die graugrüne original Lackierung zu 85 % erhalten, eingeschraubte Trockenpatronen, schwarze Bakelit Augenmuscheln intakt. Komplett mit dem alten original Tampen als Trageriemen. Klare Optik, typische Gebrauchs- und Altersspuren, in guter Erhaltung, Zustand 2.
.
335746
€ 4.800,00
4

Kriegsmarine Dienstglas / U-Boot Fernglas 7 x 50 blc

Nr. 43295. Fertigung von Carl Zeiss Jena 1943/44. Original Lackierung, komplett mit der schwarzen original Gummierung und klappbaren Schutzkappen sowie dem ledernen Trageriemen. Die Optik klar. In schönem Zustand.
297836
€ 1.950,00
3

Kriegsmarine Gösch, mittelgroße Ausführung für Minensuchboote, Sperrbrecher, etc.

mit Abnahmestempel, Hakenkreuz über M und Schriftzug "Gösch 80 x 135", Herstellerstempel "Hann.... Fahnenfab.". 
Während die Reichskriegsflagge am Heck eines Kriegsschiffes gehisst wurde, wehte die etwas kleinere Gösch vorne am Bug.
372071
€ 750,00
4

Kriegsmarine - Westindienreisen der Schlesien-Crew 37b des Linienschiffes " Schlesien "

" Kadetten-Kakerlaken-Kanaker " Schlesien-Crew 37b - Kiel, Verlag Ehlers, ohne Jahr (1938), Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, Großformat, 173 Seiten, mit Abbildungen und den Portraits aller Crew-Angehörigen, Einband berieben sonst Zustand 2.


367513
€ 150,00
8

Kriegsmarine - Oberkommando der Kriegsmarine - Feindliche Handelsschiffsverluste von Kriegsbeginn bis zum 31.12.1942

DinA4, 20 Blättern und 9 Übersichtsblätter zum Ausklappen geheftet, " Geheime Kommandosache ! ", Feindverluste geordnet nach Flaggen im Jahre 1942, Erfolge der U-Boote, Erfolge durch Minen ( einschl. Luftminen ), Erfolge der japanischen Waffen, Erfolge der U-Boote geordnet nach Operationsgebieten, etc.; gebrauchter Zustand.
367349
€ 450,00
6

Kriegsmarine - Kriegstagebuch ( KTB ) des Führers der Seeluftstreitkräfte West Generalmajor Joachim Coeler vom 16.2. - 29.2.1940

DinA4, 40 Seiten mit einigen eingeklebten Fotos, plus Anlage, diverse Eintragungen von Coeler abgezeichnet, " Geheime Kommandosache ! " Marinegruppenkommando West, Zustand 2.
Joachim Coeler bekam am 12.7.1940 das Ritterkreuz verliehen.

367322
€ 250,00
2

Kriegsmarine Kfz-Stander und Kommandoflagge für eine Flottille

Flottillenstander. Kreuz beidseitig aufgenäht, Maße: ca. 30 x 20,5 cm. Der Wimpel ist leicht fleckig. Zustand 2.
266696
€ 450,00
4

Kriegsmarine - Westindienreisen der Crew 1937 

Crew 1937 - Kiel, Verlag Ehlers, ohne Jahr (1938), Gebundene Ausgabe, Ganzleineneinband, Großformat, 207 Seiten, mit Abbildungen und den Portraits aller Crew-Angehörigen, Zustand 2.

367507
€ 150,00
5

Kriegsmarine - Geschenkmappe der Deutsche Werke Kiel A.G. zu Weihnachten 1939

in der Mappe befinden sich 4 Fotos in 15 x 21 cm, gebrauchter Zustand.
322519
€ 45,00
4

Kriegsmarine Kfz-Stander und Kommandoflagge für Generaladmiral Hermann Böhm

Kreuz beidseitig aufgenäht, die Schwerter gemalt, Maße ca. 24 x 24 cm, am Liek mit Etikett des Herstellers "OSLO Flaggfabrikk Rosenkrantzgaten", Zustand 2
Nach der Besetzung Norwegens wurde Böhm am 10. April 1940 Kommandierender Admiral Norwegen und am 1. April 1941 zum Generaladmiral befördert. 
286057
€ 1.500,00
5

Kriegsmarine "Radione" Typ R 2, Ausrüstung für U-Boote

Bord-Radio-Empfänger für den Betrieb bis 220 Volt, ca 34 x 23 x 16 cm, Blechgehäuse lackiert, Herstellerschild "Ing. Mikolaus Eltz Radiotechnische Fabrik Wien, V. Gartenstrasse 14 - 16, Type R2, Fabr.Nr. 9827,Volt 110-220/24, Per. ~/=, Vor Feuchtigkeit schützen.". Mit großer Skala, mit Stellknöpfen und Schaltern, Trageleder, Gewicht 10 Kg. Funktion nicht geprüft, Stellknöpfe wurden ersetzt, Stecker fehlt, gebrauchter Zustand.
374665
€ 500,00
1

Deutsche Reichsmarine - Dienst und Leben der Matrosen - Zigaretten Sammelbilderalbum

1934 , kartoniert, 294 Bilder, leicht stockfleckig, Zustand 2.
364218
€ 70,00
4

Kriegsmarine Kommandantenwimpel des Minensuchbootes " M 4407 "

Gedruckte Ausführung auf Marineflaggentuch, Länge 3,5 Meter. Am Liek mit Längenangabe "3,5" und handschriftlich " M 4407 ". Der Wimpel ist wunderschön beschriftet mit den Namen der Besatzung. Komplett mit denBefestigungshaken. Typische Gebrauchspuren, Zustand 2.

Der Kommandantenwimpel wird auf jedem Kriegsschiff gesetzt als Zeichen, dass der Kommandant an Bord ist. Diese Tradition wurde von der Kaiserlichen Marine in der Kriegsmarine übernommen.
286308
€ 500,00
3

III. Reich Reichsdienstflagge der Kriegsmarine 

Farbig gedruckt, Größe ca. 0.50 x 0.85 cm, KM Abnahmestempel und Hersteller " Kress St. Tönis", Zustand 2+.
373712
€ 675,00
2

Kriegsmarine Kfz-Stander für den Admiralinspekteur der Kriegsmarine, Großadmiral Dr. h.c. Raeder

Kammerstück, um 1943. Farbig gedruckte Ausführung auf Flaggentuch, Maße 50 x 50 cm. Die Darstellung entspricht der Flagge für Großadmirale, als Admiralinspekteur der Kriegsmarine mit blauer Umrandung.. Leichte Gebrauchspuren, Zustand 2.
Bei der Kriegsmarine waren die Autostander für Offiziere und Admirale in der Ausführung wie Schiffsflaggen.

Als am Jahresende 1942 ein Vorstoß des Panzerschiffes Lützow und des Schweren Kreuzers Admiral Hipper im Verband mit sechs Zerstörern kläglich scheiterte, kam es zu einer schweren Auseinandersetzung zwischen Hitler und dem Oberbefehlshaber der Kriegsmarine Dr. h.c. Raeder. Am 30. Januar 1943 erfolgte darauf die Verabschiedung Raeders, sein Nachfolger wurde Karl Dönitz. Der Raeder verliehene Titel eines „Admiralinspekteurs“ war in der Marinehierarchie nicht vorgesehen, er hatte keinerlei Bedeutung und diente nur der Ehrenrettung des Großadmirals.
239367
€ 2.500,00
2

Kriegsmarine - Wandplakette mit Bildnis eines Panzerschiffes ( Deutschland, Graf Spee o.ä. )

schwarze Holzplatte mit versilberter sehr plastischer Auflage, Maße 25 x 27 cm, Widmungsplakette wurde entfernt, rückseitig mit Wandhalterung, Zustand 2.
363303
€ 280,00
3

Kriegsmarine - Wandplakette als Ehrenpreisschießen 1937 vom Kommando Stationstender Nordsee

schwarze Holzplatte mit versilberter plastischer Auflage eines Adlers, Maße 26 x 18 cm, mit Wandhalterung, Zustand 2.
361988
€ 200,00
5

Reichsmarine Reichskriegsflagge

, farbig gedruckt, Größe 56,5 x 88 cm, leichte Gebrauchsspuren, einige Mottenlöcher und 2 Flickstellen. Selten, nur schwer zu bekommen, Zustand 2-.
372407
€ 450,00
4

Kriegsmarine Flottillenstander für das Minensuch-Boot 38 im Kanal 1940-44

MB 38 war Teil der 2. Minensuchflottille, beidseitig bedruckt, auf einer Seite mit Text "zur Erinnerung an die Gruppe A der 38 M.S im Kanal 1940-44", Abnahmestempel "Flot...enst 0,5 x 0,7", einige Reparaturstellen und Mottenlöcher, Zustand 2-.
372397
€ 450,00
2

Kriegsmarine Kfz-Stander für einen Regimentkommandeur, ab 1943

Beidseitig genähte Ausführung, im Zentrum beidseitig der große Anker in Kurbelstickerei, seitlich mit eingenähter Stange und 2 Karabinerhaken zum Befestigen. Maße 20 x 31 cm. Leichte Gebrauchsspuren, Zustand 2. Sehr selten.
361250
€ 750,00
3

Kriegsmarine Schiffswappen 

schweres Wappen aus Metall, auf Bakelitplatte, 17,5 x 20,2 cm, Zustand 2-

326712
€ 150,00
3

Kriegsmarine Schiffswappen eines Minensuchboot 

leichtes Wappen aus Holz, 13 x 17 cm, Zustand 2

326711
€ 130,00
3

Kriegsmarine Schiffswappen des Minenlegers "Brummer"

Schweres Wappen farbig lackiert, originalmontiert auf einer Bakelitplatte, Höhe ca. 15 cm, Zustand 2-.
326707
€ 150,00
6

Kriegsmarine Schiffs - Heimatwimpel, nach einjähriger Abwesenheit vom Heimathafen 

um 1938. Längenangabe 10 Meter, jedoch auf ca. 9,5 Meter geschrumpft, die Enden ausgefranst. Abnahmestempel der Kriegsmarine "Adler über M". Typische Abnutzungsspuren, aber sonst gut erhalten. Zustand 2-
348351
€ 850,00
5

Kriegsmarine Großer Stander für den Führer einer Flottille

Typische Fertigung aus bedrucktem Flaggentuch in Schwalbenschwarzform. Großer Stander für einen Zerstörer o.ä. Maße 3 x 1,5 Meter, komplett mit Heißleine und und Karabinern, am Liek mit schönem Kammerstempel "Führer Std. 1,5 x 3,75". Nahezu ungebraucht, mit leichten Mottenspuren. Zustand 1-2.
328056
€ 650,00

Kriegsmarine Rettungsschwimmweste

Gummierte gelbe Leinenausführung, mit der Beriemung, ohne die hölzerne Signalpfeife. Schlauch zum aufblasen. Preßluftflasche ist vorhanden. Die Weste ist fleckig, gebrauchter Zustand.
314739
€ 700,00