Württemberg

alle Artikel 9
letzte 4 Wochen 4
letzte 2 Wochen 4
letzte Woche 2
6

Württemberg Pallasch für Offiziere der Kavallerie

um 1820/1830. Gerade, einschneidige Klinge mit Hohlbahn. Beidseitig geätzt, florale Motive und Waffen, die Klinge fleckig/flugrostig. Dreispangiges aus Eisen gefertigtes Gefäß, schildförmige Mitteleisen, der Griff beledert, die Drahtwicklung leicht aus der Form. Brünierte Stahlscheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Tragringen. Zustand 2-.

Gesamtlänge 103 cm.
295946
1.100,00
7

Württemberg Infanterie Offiziersdegen (IOD) 89 .

Saubere Klinge mit Doppelhohlkehle, noch viel Vernickelung erhalten, ohne Herstellerzeichen, Messinggefäß mit Wappen im Klappscharnier und königlicher Chiffre im Knauf, schwarzer Kunststoffgriff mit intakter Drahtwicklung, schwarz lackierte Scheide mit einem Tragering, normale Alters- und Gebrauchsspuren, gute Erhaltung. Zustand 2
467058
650,00
4

Württemberg kurzer Beamtendegen, bzw. Seitengewehr .

Gerade Klinge mit breiten Hohlkehlen, bis auf das handgravierte Herstellerzeichen "G.H.Kohl Waffenfabricant in Stuttgart" sauber und schmucklos, Messinggefäß mit Resten von Vergoldung, auf dem Stichblatt aufgelegt eine Königskrone, sonst nur sparsam verziert, die Drahtwicklung etwas lose, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, diese ganz leicht geschrumpft, anhängend ein württembergisches Beamtenportepee. Gesamtlänge 83cm. Zustand 2
370292
980,00
7

Württemberg Löwenkopfsäbel 

Leicht geschwungene, vernickelte und gekehlte Klinge, beidseitig geätzt, terzseitig mit dem Staatswappen Württembergs verziert, auf dem Rücken die Markierung des Lieferanten "C.A. Stählei, Stuttgart". Ziseliertes Messinggefäß mit Löwenkopf, rote Glasaugen, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, das terzseitige Mitteleisen mit dem Stadtwappen Stuttgarts verziert.,die Parierstange mit Punze "10/11". Vernickelte Stahlscheide mit einem Ringband und beweglichem Tragering, die Vernicklung etwas gealtert. Zustand 2.

Gesamtlänge 88,5 cm.
296116
1.400,00
5

Württemberg Säbel für Infanterie Offiziere M 1817 .

Saubere leicht gekrümmte Klinge, Herstellerzeichen "Knecht" in Solingen, Stahlgefäß mit einfachem Parierbügel, angeschraubt ein zweiter Nebenbügel, einteiliges Griffstück aus schwarzem Holz, schwarze Lederscheide mit Stahlbeschlägen, das Mundblech mit Trageknopf in Eichelform, seitlich noch ein Aufhängung, der Tragering fehlt jedoch, leichte Altersspuren. Zustand 2-

Klingenlänge etwa 770mm
Gesamtlänge etwa 910mm
441624
1.200,00
8

Württemberg Kavallerie Extradegen (KD) 89 .

Vernickelte Steckrückenklinge mit Schör, Hersteller "WK&C", Lieferant "Gust. Gfrörer Stuttgart", vernickeltes Gefäß mit doppeltem Klappscharnier, dunkler Kunststoff-Griff, schwarz nachlackierte Scheide mit kleineren Druckstellen, eine Mundblechschraube fehlt, starrer Tragering, anhängend ein Eigentums-Faustriemen für einen Angehörigen einer 3.Eskadron, gebraucht, sonst aber gut erhalten. Zustand 2-

Gesamtlänge 940mm
465419
550,00
7

Württemberg Infanterie Faschinenmesser M 1827 .

Gereinigte Keilklinge mit Hersteller "Gebr. Weyersberg Solingen", Eisengefäß, das Parierstück gestempelt "4.2.154", nicht nummerngleiche Lederscheide mit Eisenbeschlägen, auf der Tragehaken mit Kammerstempel "123.R.H.152.", getragen, mit deutlicheren Altersspuren, sonst gut erhalten.  Zustand 2-
465215
500,00
3

Königreich Württemberg Portepee für Offiziere .

um 1850. Ausführung mit silberner Rundschnur, schwarz und rot durchzogen, offene Quaste, Schieber/Stängel/Quaste in Gold.
So getragen am Mamelucken-Säbel. Entweder ein früheres Model, oder eine Ausführung für höhere Offiziere. Getragen, aber noch in guter Erhaltung, selten. Zustand 2-
221846
350,00
3

Königreich Württemberg Portepee für den Beamtendegen .

Ausführung mit schwarz-rot-silberner Rundschnur, offene Quaste, Schieber/Stängel/Quaste in Gold.
Getragen, aber noch in guter Erhaltung, selten. Zustand 2-
412726
250,00