Waffen-SS Ärmelband

alle Artikel 389
letzte 4 Wochen 177
letzte 2 Wochen 101
letzte Woche 44
1234

Kyffhäuserbund Ärmelband Kyffhäuser Wettkämpfe 1930

handgestickt auf grünem Ripsband, die Enden zusammengenäht, Zustand 3
417547
250,00

Ärmelband "Kreta" 

maschinengestickte Ausführung, rückseitig RBNr., ca 35 cm lang.
470913
850,00

Ärmelband "Kreta" 

maschinengestickte Ausführung, ca. 45 cm lang. Ungetragener Zustand.
468061
950,00

Ärmelband "Kreta" 

maschinengestickte Ausführung, ca 45 cm lang.
467043
875,00

Luftwaffe - Großer Nachlass eines Feldwebels im Jagdgeschwader " Schlageter " Nr.26

NSFK-Flugbuch, begonnen am 17.1.1937, eingetragene A- und B-Gleitflieger-Prüfung sowie C-Segelflieger-Prüfung und Luftfahrerschein für Segelflugzeugführer, mit Foto, letzte ärztlicher Untersuchungsbefund ist vom 31.5.1957, ausgestellt in Marburg an der Lahn am 19.8.1938, insgesamt sind 187 Flüge eingetragen wovon 106 bis zum 1.7.1944 und danach ab dem 28.10.1951 wieder; Luftfahrerschein für Segelflugzeugführer, ausgestellt in Wiesbaden am 16.10.1942, mit Foto; Luftwaffen-Flugzeugführerschein, ausgestellt in Stubendorf am 13.12.1941, mit Foto, Beförderungen bis zum Feldwebel eingetragen; Soldbuch ist ausgestellt am 14.2.1945 durch die 2.Staffel/I./J.G.26, mit Foto, weitere Einheiten : 3./Flg.Ausb.Btl.26 Heiligenhafen, Fl.H.Kdtr.Magdeburg, 6./Fl.Ausb.Rgt.31, Schüko/Flugzeugführerschule A/B 110, 2./Jagdfliegerschule, Jagdfliegerschule 4 Fürth, 1./Erg.-Jagdgruppe Süd, 2./I./J.G. Nr.26, 1./Frontflieger-Sammelgruppe; Auszeichnungen : Schützenschnur Stufe 1, Flugzeugführerabzeichen, Frontflugspange für Jäger in Bronze, Frontflugspange für Jäger in Silber, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Frontflugspange für Jäger in Gold, Spanisches Flugzeugführerabzeichen, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Verwundetenabzeichen in Silber.
- Besitzzeugnis für die Schützenschnur Stufe 1 in der Schiessklasse II für Karabiner im Schiessjahr 1939/40, als Flieger der 3./Flg.Ausb.Btl.26, ausgestellt in Heiligenhafen am 25.9.1940.
- Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, ausgestellt am 3.1.1942.
- Verpflichtungsschein für 12. Dienstjahre, als Gefreiter der 2./Jagdflieger-Vorschule 3, ausgestellt in Wien-Schwechat am 27.3.1942.
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Bronze, als Gefreiter der 2./Jagdgeschwader " Schlageter " Nr. 26, ausgestellt am 11.3.1943 durch Oberstleutnant Hannes Trautloft - Geschwaderkommodore ( Ritterkreuz am 27.7.1941 ).
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Silber, als Unteroffizier der 2./Jagdgeschwader " Schlageter " Nr. 26, ausgestellt am 11.3.1943 durch Oberstleutnant Hannes Trautloft.
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 30.8.1943 durch Oberst Max-Josef Ibel - Höherer Jagdfliegerführer West ( Ritterkreuz am 22.8.1940 ).
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 15.11.1943 durch Generalfeldmarschall Hugo Sperrle - Chef der Luftflotte 3 ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ).
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Gold, ausgestellt am 29.7.1944 durch Oberstleutnant Josef Priller - Geschwaderkommodore ( Ritterkreuz am 19.10.1940, das 28. Eichenlaub am 20.7.1941 und die 73. Schwerter am 2.7.1944 ).
- großformatige Verleihungsurkunde für das spanische Flugzeugführerabzeichen, ausgestellt in Madrid am 16.2.1944, anbei die deutsche Übersetzung für den Kriegsflugzeug-Piloten.
- Anschreiben an den Vater zur Bekanntgabe der Beförderung des Jungen zum Feldwebel vom 12.11.1944.
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der I./J.G." Schlageter " Nr.26, für seine Verwundung am 3.8.1944, ausgestellt am 13.2.1945 durch Major Karl Borris - Gruppenkommandeur ( Ritterkreuz am 25.11.1944 ).
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, ebenfalls für seine einfache Verwundung am 3.8.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Marburg am 4.3.1945.
- Verleihungsurkunde für das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, als Oberrechnungsrat in Frankfurt am Main, ausgestellt in Bonn am 30.11.1978 durch Bundespräsident Walter Scheel.
- 3 Flugbücher mit insgesamt 1323 Flügen, begonnen am 5.4.1941 und abgeschlossen am 3.8.1944, davon 114 Feindflüge, angefangen als Begleiter in einer Fw 44 und später als Führer auch von Bü 131, Kl 35, Ar 66, Fw 56, He 46, W 33 und ab 26.8.1942 auch mit Bf 109 B und am 12.12.1942 den 1. Feindflug über Frankreich, 20.1.1943 Tiefangriff auf London, 23.2. Tiefangriffe auf Ilmensee, Freie Jagd über Rußland, Begleitschutz Kursk, Abschuß einer Douglas-Boston, Abschuß Boeing B 17, Feindberührung mit Spitfires und Hurricane über Belgien, ab 8.1.1944 als Fluglehrer/Jagdlehrer tätig, 20.7. Luftkampf mit Spitfire über Frankreich und Tiefangriffe.
- Flugbuch in Hartkarton, begonnen am 5.4.1941 mit 1140 eingetragenen Flügen bis zum 18.3.1954
- 2 Fotoalben " Kriegserinnerungen " und braun beledert mit aufgesetztem Geschwaderwappen " S " für Schlageter.
- 1. Album beginnt mit seiner RAD-Zeit 1940, Luftwaffen-Dienstzeit ab dem 15.7.1940 mit Rekrutenzeit, Ausbildung, ab 1941 Flugzeugführerschule mit Fliegerausbildung auf verschiedenen Flugzeugtypen, ab 1942 in der Jagdflieger-Vorschule 9, ab 19.11.1942 im Fronteinsatz im Westen und Osten bei der 2./I./Jagdgeschwader Nr.26 " Schlageter ", Reichsmarschall Hermann Göring und Oberst Adolf Galland beim Frontbesuch, Leitwerk von Galland's Me109 mit 82 Abschüssen, Gruppenkommandeur und Ritterkreuzträger Major Johannes Seifert, getarnte Fw190.
- 2. Album beginnt in Rußland, Zielübungen, sein zweiter Abschuß war ein zweimotoriger russischer Fernaufklärer, seine schwarze "2" auf einem Flugplatz in Rußland, Schwerterträger Priller in seiner Maschine, Beerdigung eines Staffelkameraden, eine abgeschossene amerikanische fliegende Festung vom Typ Boeing-Fortreß B17 wurde wieder flugklar gemacht und allen Jagdfliegern vorgeführt ( mit deutschen Hoheitsabzeichen ), Eichenlaubträger Viktor Bauer als Kommandeur der Ergänzungsjagdgruppe, Vereidigung der spanischen Freiwilligen " Blaue Division " die als selbstständiger Verband gegen Rußland im Einsatz war, der Pater der spanischen Einheit, das letzte Bild in Uniform und auf der letzten Seite 3 Fotos vom Turbinenjäger Messerschmitt Me262 ( fälschlicherweise als 263 beschrieben ) mit bereits ausgebauten Turbinen stehend in einem Wäldchen mit amerikanischen Besatzungssoldaten.
Auszeichnungen :
- Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisenkern, mit Bandspange und 2 x Band für das Knopfloch
- Eisernes Kreuz 1. Klasse, Eisenkern, Hersteller 65 auf der Nadel, im schwarzen Verleihungsetui mit EK-Aufdruck
- Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisen geschwärzt, Hersteller : 107, an Nadel
- Verwundetenabzeichen in Silber, Buntmetall, Hersteller : 127, an Nadel
- Flugzeugführerabzeichen, Zink, Hersteller : BSW, an Nadel
- Frontflugspange für Jäger in Gold, Buntmetall, an Nadel, im blauen Verleihungsetui " Frontflugspange für Jäger gold "
- spanisches Flugzeugführerabzeichen, Buntmetall, Auflagen aufgenietet, mit dem besonderen Verschluß, komplett mit dem blauen Etui des Herstellers J.Saz, anbei eine Miniatur aus der Nachkriegszeit
- Schützenschnur Stufe 1 für Gewehrschützen, grau geflochten mit silbernen Durchzügen, Zinkauflage
- Satz Kragenspiegel und Schulterstücke sowie Brustadler
- Ärmelband " Jagdgeschwader Schlageter " für Mannschaften, maschinengestickte Ausführung, 38,5 cm lang
- Bundesverdienstkreuz mit Knopflochdekoration, im blauen Verleihungsetui
- 2 Miniaturspangen zu 5 Auszeichnungen : Frontflugspange für Jäger in Gold und Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Verwundetenabzeichen in Silber, Flugzeugführerabzeichen

Die Dokumente wie auch die meisten Auszeichnungen sind im leicht gebrauchten Zustand. Ein toller Nachlass, den wir direkt von der Familie erwerben konnten.


























368515
270,00

Scharnhorst Bund deutscher Jungmannen (Bdj) Ärmelband 

gewebte Ausführung gelb auf blau, blauer Schriftzug ist verblasst, Länge 15,5 cm, getragen, Zustand 2.
366238
200,00

Freikorps Yorck von Wartenburg Ärmelband

um 1919. Handgestickte Ausführung auf blauem Tuch, Länge 18 cm. Getragen, Zustand 2. Sehr selten.
337721
250,00
120,00

Bundesrepublik Deutschland ( BRD ) Miniatur - Ausführung 1957 

Eisernes Kreuz 2.Klasse, Verwundetenabzeichen in Silber, Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, Ärmelband METZ 1944.
Das Ärmelband METZ wurde am 22.10.1944 gestiftet. Die Verleihung erfolgte erst am 18.2.1945 an die noch überlebenden Fahnenjunker und Rahmenpersonal der Kriegsschule Metz, ca. 250 Verleihungen. 
416970
300,00

Bundesrepublik Deutschland ( BRD ) Bundeswehr ( BW ) Luftwaffe zwei Taschenrock, Schirmmütze und Ritterkreuz ( Ausf.1957 ) für einen Oberstleutnant der Flieger im Geschwader Mölders 

um 1970, Luftwaffen blaugraue Uniform, feine Qualität. Auf der Brust das Deutsche Kreuz in Gold (das Zentrum des DKIG ist falsch montiert,360 Grad über Kopf) sowie wie eine Frontflugspange für Jäger in Gold, beide Auszeichnung in der Ausführung 1957. Auf beiden Ärmeln das Ärmelband "Geschwader Mölders" Metallfaden handgestickter Ausführung, und Fangschnur. Innentasche mit Stempelung "KKB 167/71" Kleiderkasse Koblenz. Armlänge 57 cm, Brustumfang 80 cm, Länge 69 cm, Zustand 2
Dazu die passende Schirmmütze, inne mit Stempel " Kleiderkasse für die Bundeswehr KKB Kloblenz. Größe ca. 60.
Blaues langärmliges Diensthemd, von 1980, mit Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, in der Ausführung von 1957. 

.
 
461155
1.500,00

Deutsche Demokratische Republik ( DDR ) Hauptverwaltung für Ausbildung ( HVA ) Feldbluse  

ohne Effekten, blau gefärbtes Tuch, offener Kragen, es sind Schlaufen für Steckabzeichen und für eine Bandspange auf der Brust vernäht, diese wurden wohl von einen Sammler angenäht auch Abdrücke von Kragenspiegeln und Ärmelband sind zu erkennen. Innen mit blauem Seidenfutter Koppeltrageschlaufen sowie Tasche fürs Verbandspäckchen, ohne Etikett oder Stempelung. Armlänge 57 cm, Brustumfang 76 cm, Länge 67 cm, Zustand 3 
438341
250,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Mannschaften und Unterführer im SS-Regiment 1 "Deutschland"

Standort München, RZM-maschinengestickte Ausführung, um 1938. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit SS/RZM-Papieretikett "B", der Schriftzug "Deutschland" wurde durch das Papieretikett durchgestickt, Zustand 2+.
464505
2.400,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer der Leibstandarte SS "Adolf Hitler" 

Ärmelband "Adolf Hitler" in Bevo-Metallfaden gewebter Ausführung, volle Länge mit umgenähten Enden. Nur leicht getragen, Zustand 2.
460335
4.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der "Frw. Legion Niederlande"

RZM-maschinengestickte Ausführung für Mannschaften. Getragenes Stück, gekürzt, Länge 25.5 cm, Zustand 2, sehr selten.
SS-Freiwilligen-Legion Niederlande
Die SS-Freiwilligen-Standarte Nordwest, in der auch Flamen dienten, wurde im Juli 1941 in den SS-Freiwilligen-Verband Niederlande umgegliedert, da Mussert und Seyffardt sich für einen rein niederländischen Verband stark gemacht hatten. Der Freiwilligen-Verband wurde am 24. September 1941 schließlich in SS-Freiwilligen-Legion Niederlande, die etwa Regimentsstärke besaß und ab Januar 1942 im Krieg gegen die Sowjetunion eingesetzt wurde, wo sie u.a. den sowjetischen General Andrej Wlassow gefangen nahm.
468712
1.650,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 28. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division "Wallonien"

Bevo-gewebte Ausführung.Ungetragen, volle Länge ca. 40 cm, die Enden nicht umgenäht. Zustand 2+.
Am 18. Oktober 1944 wurde die 5. SS-Freiwilligen-Sturmbrigade „Wallonien“, bestehend aus den SS-Grenadier-Regimentern 69 und 70, im Raum Südhannover zur 28. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Wallonien“ umgegliedert, Kommandeur war SS-Standartenführer Leon Degrelle. 

Im Sommer 2017 wurde in der Nähe des Truppenübungsplatz Grafenwöhr ein kleiner Restbestand der Ärmelbänder bei einem Schuster gefunden, der die Ärmelbänder als Stiefelschlaufen verwendet hat. Wir konnten den Posten kaufen. Neben den Ärmelbändern "Wallonien" gab es auch einige Ärmelbänder "Wiking", "Nederland" und "Osttürkischer Waffenverband der SS", insgesamt ca. 80 Stück. Vor dem Fund handelte es sich bei dem Ärmelband "Wallonien" um eines der seltensten Divisions-Ärmelbänder der Waffen-SS. 
Für die Echtheit der Ärmelbänder geben wir unsere lebenslange Echtheitsgarantie.
For these cufftitle we will give you our unconditional life-time guarantee.
464222
3.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer der 5. SS-Panzer-Division "Wiking"

Ärmelband "Wiking", seltene Variante in Metallfaden-handgestickter Ausführung. Getragenes Stück, von der Uniform abgetrennt, noch zusammengenäht, Zustand 2.
Dazu ein schönes Reprofoto eines SS-Untersturmführers, der genau diese Ausführung trägt.
458885
2.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 7. SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division "Prinz Eugen"

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung. Volle Länge 48 cm, die Enden nicht umgenäht. Leicht getragen, Zustand 2.
458478
2.400,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Mannschaften im SS-Regiment 1 "Deutschland"

1. Modell in "gotischer Schrift", um 1938. RZM-maschinengestickte Ausführung in gotischer Schrift. Deutlich getragen und gekürzt, Länge 25,5 cm. Rückseitig mit Kleberesten, aus einem Fotoalbum entnommen. Zustand 2.
457676
1.200,00

Germanische SS in Belgien: Ärmelband für Unterführer und Mannschaften "Vlaanderen-Korps"

RZM-maschinengestickte Ausführung, um 1940. Volle Länge mit umgenähten Enden. Getragen, von der Uniform abgetrennt, Zustand 2.
Das "SS-Vlaanderen-Korps" war die Allgemeine-SS in Belgien.
457667
2.800,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer im SS-Panzer-Grenadier Regiment 6 "Theodor Eicke"

Bevo-gewebte Ausführung mit weißem Schriftzug. Volle Länge mit umgenähten Enden und Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Ungetragen, Zustand 2+. Sehr selten.
456262
2.800,00

Allgemeine-SS Ärmelband für Führer im SS-Oberabschnitt "Südost"

Standort Breslau in Schlesien, um 1938. RZM-Metallfaden handgestickte Ausführung. Volle Länge 47 cm mit umgenähten Enden. Rückseitig mit beiden SS/RZM Etiketten "B" und "D" sowie mit dem alten Preisetikett "RM 1,60". Ungetragen, Zustand 2+. Sehr selten.
456130
6.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 5. SS-Panzer-Division "Wiking"

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung. Leicht getragen, von der Feldbluse abgetrennt, noch zusammengenäht, Zustand 2+.
453733
2.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 8. SS-Kavallerie-Division "Florian Geyer"

Bevo-gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden und Schriftzug "Bevo Wuppertal". Ungetragen, links ein Einriss, sonst Zustand 2+.
447644
1.200,00

Germanische SS in den Niederlanden: Einzel Kragenspiegel für Führer der "Landwacht" 

Der Kragenspiegel in der Ausführung für SS-Führer, mit aufgelegter flammender Granate aus Metall, Ausführung in hochkant für den offenen Dienstrock. Deutlich getragen, Zustand 2. 

Die Landwacht Nederland  war eine niederländische paramilitärische Organisation, die am 12. November 1943 gegründet wurde. Kees van Geelkerken, der zweite Mann in der NSB, wurde im November 1943 von Seyss-Inquart zum Generalinspektor der Landwacht ernannt. Der Hauptsitz der Landwacht befand sich in der Villa Bloemheuvel in der Hoofdstraat 23-25 ​​in Driebergen.Obwohl die Landwacht aus Mitgliedern der NSB bestand, war der Leiter der Landwacht nicht der Leiter der NSB (Anton Mussert), sondern der SS-Polizeichef Hanns Albin Rauter.Die Landwacht wurde erstmals im März 1944 auf der Straße gesichtet. Sie diente hauptsächlich zur Bewachung von Gebäuden, zur Überprüfung von Personalausweisen sowie zur Durchführung von Verhaftungen, Durchsuchungen und Besichtigungen.Mitglieder der Landwacht trugen das schwarzen Uniformen der Germanischen SS in den Niederlanden, Kragenspiegel udn Schulterstücke nach deutschem Vorbild sowie Ärmelband.
431472
1.200,00

Germanische SS in Dänemark "Schalburgkorps" Ärmelband "Schalburg"

dänische Fertigung, gewebte Ausführung. Volle Länge 53 cm. Ungetragen, Zustand 2+. Sehr selten.
422256
2.000,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 34. SS-Freiw.- Gren.Div. "Landstorm Nederland"

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Länge 42,5 cm. Ungetragen, Zustand 2+.

Die 34. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Landstorm Nederland“ war eine Freiwilligen-Einheit der niederländischen SS. Sie wurde mit Befehl vom 10. Februar 1945 in den Niederlanden aus der SS-Freiwilligen-Grenadier-Brigade mit den SS-Freiwilligen-Grenadier-Regimentern 83 und 84 gebildet und der deutschen 15. Armee zum Kampfeinsatz unterstellt. Im Rahmen des XXX. Armeekorps war sie am Rückzug von Eindhoven nach Arnheim beteiligt. Am 5. Mai 1945 ergab sich die Division im Raum nordwestlich Oosterbeek der britischen 49. Infanterie-Division.
422180
2.000,00

Waffen-SS Ärmelband für Angehörige der 21. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Skanderbeg“ (albanische Nr. 1)

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung. Ungetragen, volle Länge 45 cm, ungetragen, Zustand 2+. Selten.
Das Ärmelband wurde für Mannschaften und Führern getragen.
422177
2.000,00
1.750,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division

Bevo-gewebte Ausführung mit Schriftzug "SS-Polizei-Division". Volle Länge mit umgenähten Enden und Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Ungetragen, Zustand 2+.

Die Bevo Ausführung ist erheblich seltener als die RZM-maschinengestickten Ärmelbänder.
470769
2.000,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Panzergrenadier Regiment 3 " Deutschland "

2. Modell in "Blockschrift", RZM-maschinengestickte Ausführung. Länge 34 cm mit umgenähten Enden. Getragen, Zustand 2. Selten.
469637
2.400,00
1.650,00
1.850,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Mannschaften im SS-Regiment 2 "Germania"

1. Modell in "gotischer Schrift", um 1938. RZM-maschinengestickte Ausführung in gotischer Schrift. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit SS/RZM-Papieretikett. Leicht getragen, Zustand 2.
469632
2.400,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 5. SS-Panzer-Division "Wiking"

RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden. Leicht getragen, Zustand 2.
469631
2.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 5. SS-Panzer-Division "Wiking"

RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit Resten des SS/RZM Papieretiketts. 
470993
2.500,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Führer im SS-Regiment 1 "Deutschland"

1. Modell in "gotischer Schrift", um 1938. Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung. Volle Länge 50 cm mit umgenähten Enden,Leicht getragen, Zustand 2.
468209
2.500,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Mannschaften im SS-Regiment 2 "Germania"

1. Modell in "gotischer Schrift", um 1938. RZM-maschinengestickte Ausführung in gotischer Schrift. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit SS/RZM-Papieretikett. Leicht getragen, Zustand 2.
462407
2.200,00

SS-Totenkopfverbände Ärmelband der Standarte "Thüringen" für Führer

Standort Weimar-Buchenwald, um 1937. Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit dem Resten des RZM-Stoffetikett. Nur leicht getragenes Stück, Zustand 2.
457648
3.000,00

Waffen-SS Ärmelband "SS-Kriegsberichter" für Mannschaften

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Volle Länge mit umgenähten Enden. Ungetragen, Zustand 2. Sehr selten.
457578
2.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Angehörige der 21. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Skanderbeg“ (albanische Nr. 1)

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung. Ungetragen, volle Länge 47 cm, in gutem Zustand, selten.
Das Ärmelband wurde für Mannschaften und Führern getragen.
447643
1.900,00

Germanische SS in den Niederlanden: Ärmelband "Landwacht" 

Das Ärmelband "Landwacht" ist eine niederländische Fertigung, Metallfaden handgestickt auf schwarzem Ripsband, oben und unten mit Silberlitze. Von der Uniform abgetrennt, noch zusammengenäht, deutlich getragen, Zustand 2. Extrem selten.
Die Landwacht Nederland  war eine niederländische paramilitärische Organisation, die am 12. November 1943 gegründet wurde. Kees van Geelkerken, der zweite Mann in der NSB, wurde im November 1943 von Seyss-Inquart zum Generalinspektor der Landwacht ernannt. Der Hauptsitz der Landwacht befand sich in der Villa Bloemheuvel in der Hoofdstraat 23-25 ​​in Driebergen.Obwohl die Landwacht aus Mitgliedern der NSB bestand, war der Leiter der Landwacht nicht der Leiter der NSB (Anton Mussert), sondern der SS-Polizeichef Hanns Albin Rauter.Die Landwacht wurde erstmals im März 1944 auf der Straße gesichtet. Sie diente hauptsächlich zur Bewachung von Gebäuden, zur Überprüfung von Personalausweisen sowie zur Durchführung von Verhaftungen, Durchsuchungen und Besichtigungen.Mitglieder der Landwacht trugen das schwarzen Uniformen der Germanischen SS in den Niederlanden, Kragenspiegel und Schulterstücke nach deutschem Vorbild sowie Ärmelband.
431713
1.800,00

Waffen-SS Ärmelband für Angehörige der 21. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Skanderbeg“ (albanische Nr. 1)

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung. Ungetragen mit umgenähten Enden, volle Länge 45 cm, ungetragen, Zustand 2+. Selten.
Das Ärmelband wurde für Mannschaften und Führern getragen.
430296
2.000,00

Germanische SS in Belgien: Ärmelband für Unterführer und Mannschaften "SS-Vlaanderen"

RZM-maschinengestickte Ausführung, um 1940. Volle Länge mit umgenähten Enden. Getragenes Stück, Zustand 2.
Das "SS-Vlaanderen-Korps" war die Allgemeine-SS in Belgien.
429985
3.000,00

Waffen-SS Ärmelband "Osttürkischer Waffenverband der SS"

Bevo-gewebte Ausführung weiß auf grünem Grund. Volle Länge 42 cm, die Enden sind nicht umgenäht. Ungetragen, Zustand 2-.
Diese Ärmelbänder wurden im April 1945 von amerikanischen Soldaten im Uniformdepot der SS Standortkommandantur Dachau bei München gefunden. In dem Depot befanden sich zahlreiche weitere Ärmelbänder, Kragenspiegel, Ärmelschilder, Uniformen etc., welche bis zum Kriegsende nicht mehr ausgegeben wurden. Bei der Eroberung des KL Dachau mit dem Standort fielen diese Stücke dann in die Hände der US Soldaten und waren beliebte Kriegssouvenirs .
417935
700,00

Reichsführer SS: Ärmelband aus dem persönlichen Besitz von Heinrich Himmler

um 1938/39. Das besondere Ärmelband für SS-Hauptamtschefs in Aluminium gewebter Tresse mit schwarzen Randstreifen. Volle Länge 44 cm mit umgenähten Enden, auf der linken Seite mit RZM/SS-Papieretikett, links mit eingenäht. Ungetragen, Zustand 2+.
Extrem selten. Obwohl das Ärmelband auch von den 5 SS-Hauptamtchefs getragen wurde, der bekannteste war Reinhard Heydrich, ist dies das 1. Ärmelband, welches wir in über 30 Jahren anbieten können.

401935

Waffen-SS Ärmelband für Führer im SS-Gebirgsjäger-Regiment 11 "Reinhard Heydrich"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden. Leicht getragen, Zustand 2. Sehr selten.
470191
3.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer der Leibstandarte SS "Adolf Hitler" 

Ärmelband "Adolf Hitler" in RZM Metallfaden-handgestickter Ausführung, Länge 36 cm. Getragenes Stück, von der Uniform abgetrennt die Enden noch zusammengenäht, Zustand 2-.
470037
3.500,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Mannschaften und Unterführer im SS-Regiment 1 "Deutschland"

Standort München, RZM-maschinengestickte Ausführung. Getragenes Stück, noch zusammengenäht, von der Feldbluse abgetrennt, Zustand 2.
469900
2.200,00

Allgemeine SS Ärmelband für Führer SS-Standarte 1 München

RZM-Metallfaden handgestickte Ausführung. Länge 35,5 cm. Leicht getragen, Zustand 2.
469039
650,00

Waffen-SS Ärmelband "SS-Feldgendarmerie" für Mannschaften

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung, Länge 45 cm. Getragen, in sehr gutem Zustand.
465726
1.850,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Panzer-Grenadier-Regiment 4 "Der Führer"

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Volle Länge mit umgenähten Enden und Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Getragen, Zustand 2-. Ein sehr seltenes Ärmelband.
464504
3.200,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 7. SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division "Prinz Eugen"

RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge 49 cm mit umgenähten Enden, auf der Rückseite mit beiden SS/RZM-Papieretiketten "B". Ungetragen, Zustand 1a.
462454
1.900,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer der Leibstandarte SS "Adolf Hitler" 

Ärmelband "Adolf Hitler" in Bevo-Metallfaden gewebter Ausführung, volle Länge mit umgenähten Enden. Länge 48,5 cm. Leicht getragen, Zustand 2.
461731
4.200,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Panzergrenadier-Regiment „Germania“

Es handelt sich hierbei um eine interessante Variante: gewebtes Ärmelband mit maschinengesticktem Schriftzug. Leicht getragen, rechts etwas gekürzt, Länge 38,5 cm. Zustand 2. Sehr selten.
453302
2.500,00

Waffen-SS Ärmelband "SS-Feldgendarmerie" für Mannschaften

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung, Leicht getragen, noch zusammengenäht, von der Uniform abgetrennt, Zustand 2.
447635
2.000,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Führer im SS-Regiment 1 "Deutschland"

1. Modell in "gotischer Schrift", um 1938. Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung. Volle Länge 50 cm mit umgenähten Enden. Leicht getragen, Zustand 2+.
426959
2.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften "SS-Baueinsatz-Ost"

RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge 48 cm mit umgenähten Enden. Deutlich getragen, Zustand 2-.
Extrem selten, seit über 30 Jahren das 1. Mal bei uns im Angebot.

Der SS Bau-Einsatz Ost wurde 1941 unter dem Kommando des SS Wirtschafthauptamt aufgestellt für den Bau von militärischen Bunkeranlagen, Konzentrationslägern, Feldflughäfen etc. in den besetzten Ostgebieten. 
426303
6.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Gebirgs-Jäger-Regiment 12 "Michael Gaißmair"

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Volle Länge mit umgenähten Enden, seitlich mit Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Ungetragen in sehr gutem Zustand. Extrem selten.

Das SS-Gebirgsjäger-Regiment 7 entstand am 1. Juni 1942 durch die Umbenennung des SS-Infanterie-Regiments 7 und gehörte zur 6. SS-Gebirgs-Division "Nord". Am 22. Oktober Umbenennung in SS-Gebirgsjäger-Regiment 12 , ab 21. Juni 1944 erhielt das Regiment mit der Einführung des Ärmelbandes den Namen SS-Gebirgsjäger-Regiment 12 "Michael Gaißmair" .
445331
3.200,00

Allgemeine SS Ärmelband für Führer SS-Standarte 7 " Friedrich Schlegel " Plauen

RZM-Metallfaden handgestickte Ausführung.Volle Länge mit umgenähten Enden. Auf der Rückseite mit beiden SS/RZM-Papieretiketten. Ungetragen, Zustand 2+.
466248
650,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 17. SS-Panzergrenadier-Division „Götz von Berlichingen“

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Volle Länge mit umgenähten Enden und Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Viel getragen, Zustand 2-3.
461737
2.300,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer der 7. SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division "Prinz Eugen"

Bevo Metallfaden-gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden. Länge 48 cm. Ungetragen, Zustand 2+. Sehr selten.
461736
3.800,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Panzergrenadier Regiment 3 "Deutschland "

2. Modell in "Blockschrift", RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge 48 cm mit umgenähten Enden, rechts abgeschnitten. Nur leicht getragen, Zustand 2. Selten.
460359
2.400,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Panzer-Grenadier-Regiment 4 "Der Führer"

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Volle Länge mit umgenähten Enden, mit Abnutzungsspuren. Zustand 2-3.  Ein sehr seltenes Ärmelband.
445330
3.000,00

Allgemeine-SS Ärmelband für Führer der SS-Fliegerstürme "Segelflugzeugführer"

Metallfaden handgestickte Ausführung, der Schriftzug in Frakturschrift.
volle Länge mit umgenähten Enden rückseitig mit Resten des SS/RZM-Papieretikett. Deutlich getragen, von der Uniform abgetrennt. Zustand 2.

Preis auf Anfrage: 
445153
2.500,00

Allgemeine-SS und Waffen-SS: Ärmelband für Führer in der "Reichsführung-SS"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden. Getragenes Stück, Zustand 2. Sehr selten.
438336
4.500,00

Waffen-SS Ärmelband "Osttürkischer Waffenverband der SS"

Bevo-gewebte Ausführung weiß auf grünem Grund. Länge 35 cm, die Enden sind nicht umgenäht, Zustand 3.
Diese Ärmelbänder wurden im April 1945 von amerikanischen Soldaten im Uniformdepot der SS Standortkommandantur Dachau bei München gefunden. In dem Depot befanden sich zahlreiche weitere Ärmelbänder, Kragenspiegel, Ärmelschilder, Uniformen etc., welche bis zum Kriegsende nicht mehr ausgegeben wurden. Bei der Eroberung des KL Dachau mit dem Standort fielen diese Stücke dann in die Hände der US Soldaten und waren beliebte Kriegssouvenirs .
425010
600,00

Allgemeine SS Ärmelband für Führer "San.-Abt. XXXXIII"

RZM-Metallfaden handgestickte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden, auf der Rückseite mit 2 SS/RZM-Papieretiketten. Ungetragener Zustand. Sehr selten.
421877
2.400,00

Allgemeine SS Ärmelband für Angehörige im Stab im I. Sturmbann einer SS-Standarte

Um 1936. Ärmelband mit grünem Rand für den I. Sturmbann I, für Angehörige des Stabes ohne eingestickte Sturmnummer. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit eingenähtem Stoffetikett "RZM 38/36 SS". Getragen, in gutem Zustand.
457662
750,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 23. SS-Freiw.-Panzer-Gren.Div. "Nederland"

Bevo-gewebte Ausführung.Ungetragen, volle Länge 41 cm, die Enden nicht umgenäht. Zustand 2+.

Im Sommer 2017 wurde in der Nähe des Truppenübungsplatz Grafenwöhr ein kleiner Restbestand der Ärmelbänder bei einem Schuster gefunden, der die Ärmelbänder als Stiefelschlaufen verwendet hat. Wir konnten den Posten kaufen. Neben den Ärmelbändern "Wallonien" gab es auch einige Ärmelbänder "Wiking" , Nederland" und "Osttürkischer Waffenverband der SS", insgesamt ca. 80 Stück, davon ca. 20 x "Nederland".

Für die Echtheit der Ärmelbänder geben wir unsere lebenslange Echtheitsgarantie.For these cufftitles we will give you our unconditional life-time guarantee.
454203
1.350,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 34. SS-Freiw.- Gren.Div. "Landstorm Nederland"

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Länge 42 cm, die Enden nicht umgenäht. Ungetragen, Zustand 2+.

Die 34. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Landstorm Nederland“ war eine Freiwilligen-Einheit der niederländischen SS. Sie wurde mit Befehl vom 10. Februar 1945 in den Niederlanden aus der SS-Freiwilligen-Grenadier-Brigade mit den SS-Freiwilligen-Grenadier-Regimentern 83 und 84 gebildet und der deutschen 15. Armee zum Kampfeinsatz unterstellt. Im Rahmen des XXX. Armeekorps war sie am Rückzug von Eindhoven nach Arnheim beteiligt. Am 5. Mai 1945 ergab sich die Division im Raum nordwestlich Oosterbeek der britischen 49. Infanterie-Division.
447633
2.000,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer und Mannschaften des SS-Freiwilligen-Panzer-Grenadier-Regiment 48 "General Seyffardt" (niederländisches Nr. 1)

Bevo-gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden, seitlich mit Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Ungetragen, Zustand 2+.

Im Oktober 1943 erhielten die beiden Panzergrenadier-Regimenter Nr. 48 und Nr. 49 ihre Ehrennamen „General Seyffardt“ und „De Ruyter“.Extrem selten !
422182
4.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Panzer-Grenadier-Regiment 4 "Der Führer"

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Deutlich getragen, von der Feldbluse abgenommen, links gekürzt, Länge 33 cm. Zustand 2-3.  
461738
2.400,00

SS-Totenkopfverbände Ärmelband der Standarte "Thüringen" für Führer

Standort Weimar-Buchenwald. RZM-Metallfaden handgestickte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit den Resten der SS/RZM-Papieretiketten, die rückseitige Stoffabdeckung ist lose anbei. Nur leicht getragen in sehr gutem Zustand.
465644
3.000,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 11. SS-Freiw.-Panzer-Gren. Div. "Nordland"

Bevo-gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden, seitlich mit eingewebtem Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Ungetragen, allerdings vor dem "N" in 2 Teile durchgerissen, darüber hinaus noch einige weitere Schäden.
Ein seltenes Ärmelband, aufgrund des Schadens günstig bewertet.
465147
850,00

Waffen-SS Ärmelband für Führer der Leibstandarte SS "Adolf Hitler" 

Ärmelband "Adolf Hitler" in RZM Metallfaden-handgestickter Ausführung, Länge 39,5 cm. Deutlich getragenes Stück, von der Uniform abgetrennt, Zustand 2-.
460360
3.500,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 23. SS-Freiw.-Panzer-Gren.Div. "Nederland"

Bevo-gewebte Ausführung.Ungetragen, volle Länge 41 cm, die Enden nicht umgenäht. Zustand 2+.

Im Sommer 2017 wurde in der Nähe des Truppenübungsplatz Grafenwöhr ein kleiner Restbestand der Ärmelbänder bei einem Schuster gefunden, der die Ärmelbänder als Stiefelschlaufen verwendet hat. Wir konnten den Posten kaufen. Neben den Ärmelbändern "Wallonien" gab es auch einige Ärmelbänder "Wiking" , Nederland" und "Osttürkischer Waffenverband der SS", insgesamt ca. 80 Stück, davon ca. 20 x "Nederland".

Für die Echtheit der Ärmelbänder geben wir unsere lebenslange Echtheitsgarantie.For these cufftitles we will give you our unconditional life-time guarantee.
422255
1.350,00

Waffen-SS Ärmelband "Osttürkischer Waffenverband der SS"

Bevo-gewebte Ausführung weiß auf grünem Grund. Volle Länge 44 cm, die Enden  umgenäht. Zustand 2.
Diese Ärmelbänder wurden im April 1945 von amerikanischen Soldaten im Uniformdepot der SS Standortkommandantur Dachau bei München gefunden. In dem Depot befanden sich zahlreiche weitere Ärmelbänder, Kragenspiegel, Ärmelschilder, Uniformen etc., welche bis zum Kriegsende nicht mehr ausgegeben wurden. Bei der Eroberung des KL Dachau mit dem Standort fielen diese Stücke dann in die Hände der US Soldaten und waren beliebte Kriegssouvenirs .
417452
650,00

Waffen-SS Ärmelband "Osttürkischer Waffenverband der SS"

Bevo-gewebte Ausführung weiß auf grünem Grund. Volle Länge 38 cm, Zustand 2.
Diese Ärmelbänder wurden im April 1945 von amerikanischen Soldaten im Uniformdepot der SS Standortkommandantur Dachau bei München gefunden. In dem Depot befanden sich zahlreiche weitere Ärmelbänder, Kragenspiegel, Ärmelschilder, Uniformen etc., welche bis zum Kriegsende nicht mehr ausgegeben wurden. Bei der Eroberung des KL Dachau mit dem Standort fielen diese Stücke dann in die Hände der US Soldaten und waren beliebte Kriegssouvenirs .
458537
650,00

Waffen-SS Ärmelband für Angehörige der SS-Panzergrenadier-Regiment 24 "Danmark"

Bevo-ähnlich gewebte Ausführung. Getragenes Stück, noch der Uiform abgetrennt, links etwas gekürzt, Länge 36 cm. Zustand 2-. Sehr selten.
Das Ärmelband wurde von Mannschaften und Führern getragen.
In dieser Ausführung wurden auch die Ärmelband "Hitlerjugend" und "Norge" gefertigt.

Das SS-Panzergrenadier-Regiment 24 „Danmark“ war ein Regiment der 11. SS-Panzergrenadier-Division „Nordland“.Das SS-Panzergrenadier-Regiment 24 "Danmark" wurde offiziell am 6. Mai 1943 gegründet, das Frikorps Danmark wurde aufgelöst und die dänischen Freiwilligen zum neuen Regiment versetzt wurden.Von der 11. SS-Panzergrenadier-Division „Nordland“, die im September 1943 in der Kampflinie eingesetzt wurde, bis zu den erbitterten Kämpfen um Berlin im April und Mai 1945 war die Einheit nahezu konstant an vorderster Front. In den 17 Monaten, in denen die Division kämpfte, wurden 29 Ritterkreuze verliehen.
447834
6.000,00

Germanische SS in den Niederlanden: Ärmelband "Landwacht" 

Das Ärmelband "Landwacht" ist eine niederländische Fertigung, Metallfaden handgestickt auf schwarzem Ripsband, oben und unten mit gestickter Litze. Von der Uniform abgetrennt, Länge 38 cm, Zustand 2.

Die Landwacht Nederland  war eine niederländische paramilitärische Organisation, die am 12. November 1943 gegründet wurde. Kees van Geelkerken, der zweite Mann in der NSB, wurde im November 1943 von Seyss-Inquart zum Generalinspektor der Landwacht ernannt. Der Hauptsitz der Landwacht befand sich in der Villa Bloemheuvel in der Hoofdstraat 23-25 ​​in Driebergen.Obwohl die Landwacht aus Mitgliedern der NSB bestand, war der Leiter der Landwacht nicht der Leiter der NSB (Anton Mussert), sondern der SS-Polizeichef Hanns Albin Rauter.Die Landwacht wurde erstmals im März 1944 auf der Straße gesichtet. Sie diente hauptsächlich zur Bewachung von Gebäuden, zur Überprüfung von Personalausweisen sowie zur Durchführung von Verhaftungen, Durchsuchungen und Besichtigungen.Mitglieder der Landwacht trugen das schwarzen Uniformen der Germanischen SS in den Niederlanden, Kragenspiegel udn Schulterstücke nach deutschem Vorbild sowie Ärmelband.
426856
1.200,00

Waffen-SS Paar Schulterklappen für Mannschaften Infanterie der Leibstandarte SS "Adolf Hitler"

um 1940/41. Schwarze Schulterklappen mit weisser Paspelierung, eingesticktem Monogramm "LAH". Mit Schlaufen. Nur leicht getragen, Zustand 2.
Die Schulterklappen stammen vom gleichen Träger und sehr wahrscheinlich auch vom gleichen Hersteller, allerdings nicht ganz paarig.

Gemeinsam mit dem Ärmelband Artikel Nr. 459139 direkt aus Privatbesitz. Sehr selten !
459153
3.500,00

SS/SD Ärmelband "Grenz-Polizei"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung. Länge 47 cm mit umgenähten Enden. Leicht getragen, Zustand 2.
273117
1.400,00

SS/SD Sicherheitsdienst Ärmelband für Angehörige im Stab in einem SD-Oberabschnitt oder SD-Unterabschnitt

Typisches RZM Ärmelband ohne Aufschrift. Leicht getragen, noch zusammen genäht, von einem Dienstrock abgenommen, rückseitig mit den Resten des SS/RZM-Papieretiketts, Zustand 2.
464507
1.650,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Gebirgs-Jäger-Regiment 12 "Michael Gaißmair"

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Volle Länge mit umgenähten Enden, seitlich mit Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Ungetragen, links am Ende ein Enriss, in sehr gutem Zustand. Extrem selten.

Das SS-Gebirgsjäger-Regiment 7 entstand am 1. Juni 1942 durch die Umbenennung des SS-Infanterie-Regiments 7 und gehörte zur 6. SS-Gebirgs-Division "Nord". Am 22. Oktober Umbenennung in SS-Gebirgsjäger-Regiment 12 , ab 21. Juni 1944 erhielt das Regiment mit der Einführung des Ärmelbandes den Namen SS-Gebirgsjäger-Regiment 12 "Michael Gaißmair" .
422260
3.200,00

SS-Verfügungstruppe Ärmelband für Führer im SS-Regiment 1 "Deutschland"

1. Modell in "gotischer Schrift", seltene Variante in Metallfaden handgestickter Ausführung. Getragenes Stück, von der Uniform abgetrennt, leicht gekürzt, Länge 41 cm. Zustand 2.


461720
2.800,00

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Panzergrenadier-Regiment 9 „Germania“

RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden. Ungetragen, Zustand 2+. Sehr selten.
447639

SS-Totenkopfverbände Ärmelband der Standarte "Thüringen" für Führer

Standort Weimar-Buchenwald, um 1937. Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden. Ungetragen, Zustand 2+.
447632

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 5. SS-Panzer-Division "Wiking"

RZM-maschinengestickte Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden. Deutlich getragen, von der Uniform abgetrennt, Zustand 2-.
447640

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften im SS-Gebirgsjäger-Regiment 11 "Reinhard Heydrich"

RZM-maschinengestickte Fertigung. Getragenes Stück, von der Uniform abgetrennt, links etwas gekürzt, Länge 38,5 cm, Zustand 2.
447638

Waffen-SS Ärmelband für Mannschaften der 17. SS-Panzergrenadier-Division „Götz von Berlichingen“

Bevo-gewebte Ausführung für Mannschaften. Volle Länge mit umgenähten Enden und Schriftzug "Bevo-Wuppertal". Ungetragen, Zustand 2.
447637

Sturmabteilung ( SA ) Ärmelband "Hans von Manteuffel", der SA-Standarte Posen, SA-Gruppe Wartheland

schwarz gewebtes Band, mit gesticktem Namenszug. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit 2 RZM-Papieretiketten. Zustand 2, sehr selten.
441345
650,00

NSV/DAF Ärmelband "Werkfrauengruppe"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung, silberne Schrift auf dunkelblau, mit mittelblauen Seitenstreifen. Volle Länge 39 cm mit umgenähten Enden, Zustand 2.
417393
350,00

Ärmelband "Schlageter", der SA-Standarte 39, SA-Gruppe Niederrhein .

2. Modell, gewebte Ausführung, unterschiedliche Längen da das Band schon etwas brüchig ist, ungetragen. Zustand 2-3
201708
60,00

SA Standarte "Feldherrnhalle" Ärmelband für Führer - Variante

Das Ärmelband in der typischen braunen gewebten Ausführung, oben und unten die Streifen ebenfalls in braun. Der Schirftzug "Feldherrnhalle" in Metalladen handgestickter Ausführung. Volle Länge mit umgenähten Enden, rechts mit dem RZM-Papieretikett "A" in hellblau. Ungetragen, Zustand 2+.
Eine sehr sehr seltene Variante.
445189
1.500,00

NSV/DAF Ärmelband "Werkfrauengruppe"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung, silberne Schrift auf dunkelblau, mit mittelblauen Seitenstreifen. Volle Länge 39 cm mit umgenähten Enden, leicht beschädigt, Zustand 2-.
372190
300,00

NSV/DAF Ärmelband "Werkfrauengruppe"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung, silberne Schrift auf dunkelblau, mit mittelblauen Seitenstreifen. Volle Länge 39 cm mit umgenähten Enden, Zustand 2.
361647
330,00

BDM Ärmelband "Lehrerinnenbildungsanstalt"

handgefertigte Ausführung, der Schriftzug in weißer Kurbelstickerei auf schwarz. Getragen, Zustand 2.
419415
450,00

Flieger-HJ - Ärmelband "Fl. Techn. Vorschule Kassel"

blau maschinengestickt auf schwarzem Seidenripsband, Länge 13 cm, gekürzt, rückseitig mit Klebespuren, Zustand 3

417553
285,00

Ärmelband "Ordensburgen" für Lehrgangsteilnehmer der NSDAP

gewebte Ausführung, silber auf olivbraunem Grund, volle Länge 48 cm, mit umgenähten Enden, rückseitig mit RZM-Papieretikett. Ungetragen, Zustand 2+. Sehr selten.
430416
850,00

Hitlerjugend (HJ) Ärmelband "Landdienst der HJ"

Bevo-gewebte Ausführung auf Seide, weiße Schrift auf schwarzem Grund, Länge ca. 44 cm, Zustand 2.
391660
330,00

HJ - Ärmelband "Landdienst der HJ"

Bevo-gewebte Ausführung auf Seide, weiße Schrift auf schwarzem Grund. Getragen, Riss am Tuch quer durch die Länge, 40 cm lang.
361687
280,00

BDM Ärmelband "Zivilverwaltung"

Bevo gewebte Ausführung, weiße Schrift auf braun. Länge 43 cm. Getragen, Zustand 2. Sehr selten. 
Das Ärmelband wurde von BDM Mädchen getragen, die im Heimatdienst in der Zivilverwaltung der Behörden tätig waren.
419402
850,00

NSFK Ärmelband Segelflugzeugführer

schwarzes Tuch, Metallfaden handgestickte Ausführung, Schriftzug stark oxidiert, getragen, Länge 34 cm, Zustand 3-
418094
650,00

Marine-HJ Ärmelband "Marinehelfer" für Oberhelfer im Dienst der Kriegsmarine

, gelb gewebt auf blauem Grund, oben und unten mit goldener Litze, getragen, rückseitig mit Kleberesten, 30 cm lang. Zustand 2.
172770
350,00

DAF Ärmelband für weibliches Personal "Werkfrauengruppe"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung, silberne Schrift auf dunkelblau, mit mittelblauen Seitenstreifen. Volle Länge 39 cm mit umgenähten Enden, Zustand 2a.
138045
325,00

SA Standarte "Feldherrnhalle" Ärmelband für Führer

1944. Das Ärmelband in RZM Metallfaden handgestickter Ausführung auf olivem Tuch für den Dienstrock, bzw. Mantel für Führer der SA-Wehrmannschaften. Volle Länge 49 cm. Ungetragen, Zustand 2. Sehr selten.
464484
1.500,00

Sturmabteilung ( SA ) Ärmelband und Paar Kragenspiegel der SA-Standarte 18, "Emil Müller", SA-Gruppe Kurpfalz

Standort Neustadt a.d. Haardt, schwarz gewebtes Band, mit maschinengesticktem Namenszug. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit 2 RZM-Papieretiketten. Dazu die passenden Kragenspiegel in Stahlgrün, mit weißer Stickerei, ungetragen in gutem Zustand.
Die SA-Standarte 18 erhielt den Ehrennamen Emil Müller, einer der "Blutzeugen der Bewegung". Als SA-Mann wurde er am 27.9.1926 in Germersheim von der Rotfront ermordet.
462169
500,00

BDM Ärmelband "BDM-Osteinsatz"

Bevo gewebte Ausführung, weiße Schrift auf braun. Gekürzt, vom Ärmel abgetrennt, Länge 16 cm. Getragen, Zustand 2. Sehr selten.
440297
450,00

NSDAP Ärmelband "Kreisgericht"

Bevo-gewebte Ausführung. Braunes Ärmelband, der Schriftzug "Kreisgericht" in gold gewebt. Länge 48 cm mit umgenähten Enden, rückseitig mit RZM-Papieretikett. Ungetragen in sehr gutem Zustand. Sehr selten.
106034
1.500,00

Sturmabteilung ( SA ) Ärmelband und Paar Kragenspiegel der SA-Standarte 18, "Emil Müller", SA-Gruppe Kurpfalz

Standort Neustadt a.d. Haardt, schwarz gewebtes Band, mit maschinengesticktem Namenszug. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit 2 RZM-Papieretiketten. Dazu die passenden Kragenspiegel in Stahlgrün, mit weißer Stickerei, ungetragen in gutem Zustand.
Die SA-Standarte 18 erhielt den Ehrennamen Emil Müller, einer der "Blutzeugen der Bewegung". Als SA-Mann wurde er am 27.9.1926 in Germersheim von der Rotfront ermordet.
427961
500,00
450,00

Ärmelband "Ordensburgen" für Lehrgangsteilnehmer der NSDAP

gewebte Ausführung, silber auf olivbraunem Grund, volle Länge 48 cm, mit umgenähten Enden, rückseitig mit RZM-Papieretikett. Ungetragen, Zustand 2+. Sehr selten.
440921
850,00

Ärmelband für BDM- Führerinnen "Reichs-Jugend Ausland"

Silber Metallfaden handgestickte Ausführung auf dunkelblauem Grund. Getragen, links etwas gekürzt,  Länge 544,5 cm. In gutem Zustand, selten.
435733
850,00

HJ - Ärmelband "Landdienst der HJ"

Bevo-gewebte Ausführung, weiße Schrift auf schwarzem Grund. Getragen, mit Kleberückstände, 22 cm lang.
354576
220,00

HJ Ärmelband Lehrerbildungsanstalt (LBA)

frühe gesickte Ausführung, gelbe Schrift auf schwatzen Grund, die Enden zusammengenäht, Zustand 2-
361657
700,00

HJ - Ärmelband "Kriegseinsatz der HJ"

Für die Fertigung wurden reguläre SS-Ärmelbänder verwendet, auf denen der Schriftzug in Kurbelstickerei aufgesetzt wurde. Getragenes Stück, stark gekürzt, Länge 19,5 cm. Zustand 2. Extrem selten.
Anbei als Illustration eine Urkunde für einen Jungen, der im Kriegseinsatz der Steirischen HJ 1942 eingesetzt war.
438864
850,00

SA Ärmelband "Emil Müller", der SA-Standarte 18, SA-Gruppe Kurpfalz

Standort Neustadt a.d. Haardt, schwarz gewebtes Band, mit maschinengesticktem Namenszug. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit 2 RZM-Papieretiketten. Länge ca. 49 cm, Zustand 1.

Die SA-Standarte 18 erhielt den Ehrennamen Emil Müller, einer der "Blutzeugen der Bewegung". Als SA-Mann wurde er am 27.9.1926 in Germersheim von der Rotfront ermordet.
421305
400,00

NSKK Ärmelband für Führer der "Einsatzbereitschaft"

Bevo Metallfaden-gewebte Ausführung in der gleichen Ausführung wie für die Waffen-SS. Getragenes Stück, Länge 45 cm, Zustand 2.
Sehr selten. 
384323
1.750,00

SA Ärmelband "Emil Müller", der SA-Standarte 18, SA-Gruppe Kurpfalz

Standort Neustadt a.d. Haardt, schwarz gewebtes Band, mit maschinengesticktem Namenszug. Volle Länge mit umgenähten Enden, rückseitig mit 2 RZM-Papieretiketten. Länge ca. 49 cm, Zustand 1.

Die SA-Standarte 18 erhielt den Ehrennamen Emil Müller, einer der "Blutzeugen der Bewegung". Als SA-Mann wurde er am 27.9.1926 in Germersheim von der Rotfront ermordet.
421306
400,00

Polizei Ärmelband "Marine-Küstenpolizei" für Mannschaften

um 1942. Ärmelband "Marine-Küstenpolizei, maschinell gestickt. Getragen, volle Länge 40 cm, Zustand 2-. 

Die Marine-Küsten-Polizei (MKP) war eine Sicherungstruppe der dt. Kriegsmarine zur Überwachung des Küstenvorfelds, der Flussmündungen, Flüsse und schiffbaren Binnenseen. Sie nahm Aufgaben des Wasserschutzes, der Grenzsicherung und der Verkehrskontrolle wahr.

444559
950,00

Deutsche Reichsbahn Ärmelband "Wehrmacht-Verkehrsdirektion Brüssel"

Bevo-gewebte Ausführung. Länge 43,5 cm. Ungetragen, kleine Schäden an der Oberfläche, Zustand 2
383938
380,00

Organisation Todt Ärmelband für Führer

Maschinengestickte Ausführung auf Seidenripsband, oben und unten mit gewebter aus Seidenlitze. , Länge 40 cm. Gebrauchter Zustand.
420340
550,00

III.Reich Polizei Ärmelband "Polizei"

Metallfaden handgestickt auf grün, für Hilfskräfte der Polizei, volle Länge 47 cm. Ungetragen, Zustand 2. 

418101
650,00

RAD Ärmelband "W" für Führer im Westwall-Einsatz

Metallfaden-gewebte Ausführung, rechts mit eingewebtem Hersteller. Länge 37 cm, Zustand 2.
372161
160,00

Feuerwehr Ärmelband für Offiziere der " Werkfeuerwehr "

Metallfaden handgestickt, Länge 48 cm, Oxidierung am Metallfaden, kleines Nadelkopf  Mottenlöcher, ungetragener Zustand.
367786
425,00
450,00

Polizei-Felddivision: Ärmelband "Polizei-Regiment Todt"

maschinengestickte Ausführung , weiße Schrift auf dunkelbraun. Ungetragen, Länge 38,5 cm, Zustand 2.

Gemäß einer Absprache zw. Dr. Fritz Todt und dem Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei H. Himmler standen der OT bei Großbauvorhaben Polizeikräfte zur Verfügung. So übernahm das Polizei-Regiment 28 beim Beginn der Bautätigkeiten die Sicherungsaufgaben im Bereich der Einsatzgruppe West. Das Pol.Rgt. 28 zeichnete sich bei der Abwehr des brit. Landungsunternehmens bei Dieppe im August 1942 so aus, dass dem Regiment in Anerkennung seiner Verdienste der Name "Polizei-Regiment Todt" verliehen wurde.
328859
800,00

Organisation Todt Ärmelband für Führer

Maschinengestickte Ausführung auf Seidenripsband, oben und unten mit gewebter aus Seidenlitze, Gesamtlänge ca. 43 cm, Zustand 2.
468164
550,00
150,00

Polizei Ärmelband "Motorisierte Gendarmerie" für Offiziere

Metallfaden-handgestickte Ausführung auf braunem Tuch, mit Silberpaspelierung. Volle Länge 46 cm mit abgenähten Enden. Leicht getragen, Zustand 2.
418524
850,00

Polizei Ärmelband für Dolmetscher bzw. englischsprachige Beamte "English interpreter"

um 1931. Karmesinrotes Ärmelband mit gelb handgesticktem Schriftzug "English interperter". Seitlich mit Druckknöpfen zum befestigen auf der Uniform, innen mit schönem Kammerstempel "S.P.H. 1931" (= Schutzpolizei Hamburg"). Leicht getragen, Zustand 2.
Das Ärmelband wurde von Polizeibeamten getragen als Hilfe für ausländische Besucher und Touristen.
417345
450,00
150,00

RAD Ärmelband "W" für Führer im Westwall-Einsatz

Metallfaden-gewebte Ausführung, rechts mit eingewebtem Hersteller. Länge 36 cm, Zustand 2.
380713
160,00

III. Reich Werkschutz Ärmelband

Maschinengestickte Ausführung auf dunkelgrünem Filztuch, Länge 38,5 cm. Zustand 2-.
354196
400,00
150,00
210,00

Feuerwehr Ärmelband für Offiziere der " Werkfeuerwehr "

Metallfaden handgestickt, Länge 48 cm, Oxidierung am Metallfaden, kleines Nadelkopf großes Mottenloch, ungetragener Zustand.
366233
425,00

Organisation Todt Ärmelband für Führer

Maschinengestickte Ausführung auf Seidenripsband, oben und unten mit gewebter Silberlitze. Getragenes Stück, Länge 39 cm, Zustand 2-.
373669
600,00

Technische Nothilfe TeNo kompletter Satz Effekten für einen Gefolgschaftsführer "IX/93"

Paar Kragenspiegel und Schulterstücke, Ärmelband, Ärmeladler und Technische Nothilfe TeNo Abzeichen für Lehrgangsteilnehmer an den Reichsführerschulen der T.N. . Die Schulterstücke mit den besonderen Rangsternen, Ausführung zum einnähen. Alle Effekten in Metallfaden Ausführung. Leicht getragen, das Ärmelband seitlich mit Kleberesten (aus einem Fotoalbum entnommen), sonst alles Zustand 2.

Sehr selten.
438353
1.500,00

Ärmelband " Sonderpolizei " für Mannschaften

als Postschutz-Einheit in den besetzen Gebieten. Maschinengestickte Ausführung, weiße Schrift auf dunkelgrün. Ungetragen, Länge 47 cm, Zustand 2-.
417991
650,00

Polizei Ärmelband " Deutsche Wehrmacht" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung , weiße Schrift auf dunkelbraun. Getragen, Länge 42,5 cm, Zustand 3.
Eingeführt 1942. Getragen vom Polizei-Regiment 6 (Pol.Btl. 318, 311, 82), Pol.Rgt. 8 (Pol.Btl. 91, 134, 111), Pol.Rgt. 9 (Pol.Btl. 112, 132, 61), Die Polizei-Einheiten standen unter dem Oberbefehl der Wehrmacht.
361650
450,00

Luftwaffe Ärmelband Fahrzeugwache für Mannschaften

für Zivilangestellte der Luftwaffe, Maschinengestickte Ausführung auf blauem Tuch, stark gekürzt, Länge 19 cm, mit Klebespuren und Mottenloch, Sehr selten.
418633
280,00

Polizei Ärmelband für Wachtmeister "Motorisierte Gendarmerie"

Metallfaden-handgestickte Ausführung auf braunem Tuch, ohne Silberpaspelierung. Getragenes Stück, Länge 34 cm, Zustand 2.
30540
650,00

Reichsfinanzverwaltung/Zollgrenschutz Ärmelband für Offiziere

seltene Ausführung im Metallfaden handgestickt. Getragenes Stück, Zustand 2. In über 35 Jahren ist dies erst das 3. handgestickte Band, welches wir gesehen haben.
467959
750,00

III. Reich "Hilfs-Werkschutz" Ärmelband

maschinengestickte Ausführung, weiß auf rot, kleiner Mottenschaden. Getragen,  Zustand 2-
361678
300,00

III. Reich Werkschutz Ärmelband der Firma "Haas & Sohn"

maschinengestickte Ausführung, weiß auf grün, kleinere Schäden an den Buchstaben, der Buchstabe "N" wurde entfernt. Länge 32 cm. Getragen, Zustand 2-
399304
325,00

NS Soldatenbund Ärmelband "Mitte" für Bundesmitglieder

Metallfaden-gewebte Ausführung Silber auf dunkelblau, volle Länge 40 cm mit umgenähten Enden. In gutem Zustand, sehr selten.
397011
150,00

Deutsche Post im Osten Ärmelband "Generalgouvernement"

Orange auf dunkelblau maschinengestickt. Volle Länge 47 cm, stark abgenutzt, Zustand 5.
385881
90,00

Organisation Todt Ärmelband für Führer

Maschinengestickte Ausführung auf Seidenripsband, oben und unten mit gewebter Silberlitze. Länge 46 cm. Leicht getragen, Zustand 2.
373670
650,00

TeNo Traditions-Ärmelband "1922"

Metallfaden-gewebte Ausführung, Gold auf schwarzem Grund.. Volle Länge, leicht getragen, in gutem Zustand. Sehr selten.
372156
400,00

Organisation Todt Ärmelband für Führer

Maschinengestickte Ausführung auf Seidenripsband, oben und unten mit gewebter aus Seidenlitze. 44 cm lang, in gutem Zustand
339969
550,00

Reichsministerium für besetzte Ostgebiete Ärmelband "Ost" für Beamte 

Silber Metallfaden handgestickt auf schwarz für den Dienstrock. Von der Uniform abgetrennt und noch zusammengenäht, Zustand 2.
419222
750,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldpost" für Offiziere

Metallfaden-gewebte Ausführung auf schwarzem Grund. getragen, Volle Länge 42 cm, ungetragen, Zustand 2+.
379682
360,00

Wehrmacht Ärmelband "Sprachmittler"

maschinengestickte Ausführung auf schwarz, Länge 15 cm, getragen, Zustand 2.
377498
500,00

Ärmelband der Volkssturm-Abteilung "Ruhr"

Gedruckte Stoffausführung, Fertigung um 1945.. Ungetragen auf alter Karteikarte der alten Herstellerbetriebes, Zustand 2+. Eine sehr seltene Variante.
131769
130,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Infanterie-Regiment List" 

Maschinengestickte Ausführung auf dunkelgrün, volle Länge, 45 cm, Zustand 2-.
Der Ärmelstreifen wurde dem Gren. Regt. 199 am 12.11.1943 verliehen in Erinnerung an das Kgl. Bayer. Res. Inf. Rgt. "List",in dem Hitler im 1. Weltkrieg gedient hatte. Sehr selten.
469832
1.300,00
300,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Geheime Feldpolizei" für Offiziere

um 1940. Metallfaden-handgestickten Ausführung auf schwarzem Grund. Leicht getragen, in gutem Zustand , Länge 40 cm. Ungetragen, Zustand 2. Eine seltene Variante.
417901
1.500,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldherrnhalle" für Mannschaften

Bevo-gewebte Ausführung, Länge ca. 43 cm. Leicht getragen, Zustand 2+.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle" gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
464477
850,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldherrnhalle" für Mannschaften

Bevo-gewebte Ausführung, Länge ca. 41 cm, getragen, Zustand 2-.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle" gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
464479
800,00

Wehrmacht Heer Ärmelband des Infanterie-Regiment Nr. 271 "Feldherrnhalle" für Offiziere

Ausführung in Bevo Metallfaden-gewebter Ausführung, die Litzen in weißer Baumwolle. Länge 36 cm, die Enden zusammen genäht.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle"  gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
463750
1.100,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldherrnhalle" für Mannschaften

Bevo-gewebte Ausführung, die Enden zusammengenäht, Zustand 2.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle" gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
464482
850,00

Wehrmacht Heer Ärmelband Panzerbrigade "Feldherrnhalle" für Offiziere

seltene Metallfaden handgestickte Ausführung. Deutlich getragenes Stück, links etwas gekürzt, Länge 37 cm, Zustand 2-3.
417387
1.100,00
200,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für den Parade-Waffenrock

Metallfaden-gewebte Ausführung in gotischer Schrift auf dunkelgrün. Länge ca. 36 cm, Zustand 2. Sehr selten.
Diese Ausführung wurde nur auf dem Parade-Waffenrock bis 1939 getragen.
464486
1.700,00
300,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für den Parade-Waffenrock

um 1939. Metallfaden-gewebte Ausführung in gotischer Schrift auf dunkelgrün. Länge 34 cm, die Enden noch zusammennäht, Zustand 2. Sehr selten.
Diese Ausführung wurde nur auf dem Parade-Waffenrock bis 1939 getragen.
445738
1.800,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für Mannschaften

letztes Modell, um 1944. Maschinengestickte Ausführung in Schreibschrift auf schwarzem Grund. Eine interessante Variante, auf schwarzer gewebter Tuchunterlage ! Deutlich getragenes Stück, leicht gekürzt, Länge 34 cm. Zustand 2-.
355191
850,00

Ärmelband der Volkssturm-Abteilung "Mark"

Gedruckte Stoffausführung, Fertigung um 1945. Ungetragen auf alter Karteikarte der alten Herstellerbetriebes, Zustand 2+. Eine sehr seltene Variante.
131770
130,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldpost" für Mannschaften und Unteroffiziere

Bevo-gewebte Ausführung auf schwarzem Grund. Volle Länge, Länge 43 cm. Ungetragen, in sehr gutem Zustand.
Die Mannschaftsausführung des Ärmelbandes ist nur ganz selten zu finden.
418571
750,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für den Parade-Waffenrock

Metallfaden-gewebte Ausführung in gotischer Schrift auf dunkelgrün. Länge ca. 40 cm, Zustand 2. Sehr selten.
Diese Ausführung wurde nur auf dem Parade-Waffenrock bis 1939 getragen.
464487
1.700,00

Wehrmacht Heer Ärmelband für Offiziere des Infanterie-Regiment Nr. 271 "Feldherrnhalle" - Luxusausführung

um 1942. Luxusausführung für einen Offizier. Die Fertigung in der gleichen Art wie die Ärmelbänder "Großdeutschland" für Offiziere: In Sütterlin Metallfaden handgestickt auf braunem Filztuch, oben und unten mit Silberlitze. Volle Länge 47 cm. Leicht getragen, von der Feldbluse abgenommen, Zustand 2. Extrem selten.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle"  gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
438340
2.500,00
300,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Infanterie-Regiment List" 

Maschinengestickte Ausführung auf dunkelgrün, von der Uniform abgetrennt, 38 cm, Zustand 2-.
Der Ärmelstreifen wurde dem Gren. Regt. 199 am 12.11.1943 verliehen in Erinnerung an das Kgl. Bayer. Res. Inf. Rgt. "List",in dem Hitler im 1. Weltkrieg gedient hatte. Sehr selten.
438371
1.250,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Infanterie-Regiment List" 

Maschinengestickte Ausführung auf dunkelgrün, von der uniform abgetrennt, noch zusammengenäht, rückseitig kleine Reparaturstelle, Zustand 2-.
Der Ärmelstreifen wurde dem Gren. Regt. 199 am 12.11.1943 verliehen in Erinnerung an das Kgl. Bayer. Res. Inf. Rgt. "List",in dem Hitler im 1. Weltkrieg gedient hatte. Sehr selten.
411257
1.300,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Propagandakompanie" für Offiziere

Metallfaden-gewebte Ausführung auf schwarzem Grund. Ungetragenes Stück, Länge 40 cm, Zustand 2.
361656
450,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldherrnhalle" für Mannschaften

Bevo-gewebte Ausführung, Länge ca. 52 cm. Ungetragen, Zustand 2+.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle" gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
464474
850,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldherrnhalle" für Offiziere

um 1944. Späte Ausführung in Bevo-gewebter Ausführung, der Schriftzug und die Litzen statt Metallfaden in Cellon Ausführung. Volle Länge 48 cm, Ungetragen, Zustand 2+.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle"  gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
464483
1.200,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldherrnhalle" für Offiziere

Ausführung in Bevo Metallfaden-gewebter Ausführung, Länge ca. 50 cm, Zustand 2-.

Der Ärmelstreifen wurde am 4. September 1942 für allen Angehörigen des Infanterie-Regiments Nr. 271 "Feldherrnhalle"gestiftet, ab 1944 auch von der Panzer Brigade 106 „Feldherrnhalle“ getragen.
464471
950,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldgendarmerie" für Unteroffiziere

um 1944. Späte maschinengestickte Ausführung auf feldgrau. Länge 4,5 cm. Ungetragen, Zustand 2. Eine seltene Variante.
456356
850,00
210,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für den Parade-Waffenrock

Metallfaden-gewebte Ausführung in gotischer Schrift auf dunkelgrün. Volle Länge 43 cm, Zustand 2+.
337746
1.600,00
400,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldpost" für Offiziere

Metallfaden-handgestickte Ausführung auf schwarzem Grund. Volle Länge, zusammengenäht, in sehr gutem Zustand.
127546
900,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für Mannschaften 

Baumwollfaden maschinengestickt in Sütterlinschrift auf schwarzem Grund, von der Uniform abgetrennt, Länge 46,5 cm. Getragen, Zustand 2.
464563
1.200,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für den Parade-Waffenrock

um 1939. Metallfaden-gewebte Ausführung in gotischer Schrift auf dunkelgrün. Länge 34 cm, die Enden noch zusammennäht, Zustand 2. Sehr selten.
Diese Ausführung wurde nur auf dem Parade-Waffenrock bis 1939 getragen.
463753
1.700,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für Mannschaften

letztes Modell, um 1944. Maschinengestickte Ausführung in Schreibschrift auf schwarzem Grund. Länge 44 cm . Leicht getragen, Zustand 2.
463752
950,00

Erstellung eines Gutachtens: Wehrmacht Heer Ärmelband "Infanterie-Regiment List" 

Maschinengestickte Ausführung auf dunkelgrün, von der Uniform abgetrennt die Enden noch vernäht
Der Ärmelstreifen wurde dem Gren. Regt. 199 am 12.11.1943 verliehen in Erinnerung an das Kgl. Bayer. Res. Inf. Rgt. "List",in dem Hitler im 1. Weltkrieg gedient hatte. Sehr selten.
434934
1.250,00
250,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Afrikakorps"

Metallfaden gewebte Ausführung, Gesamtlänge ca. 42 cm, getragen, Zustand 2.
455950
300,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Großdeutschland" für Mannschaften

letztes Modell, um 1944. Maschinengestickte Ausführung in Schreibschrift auf schwarzem Grund. Länge ca. 37 cm. Zustand 2.
464494
850,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldpost" für Mannschaften und Unteroffiziere

Metallfaden-gewebte Ausführung auf schwarzem Grund. Getragen, Zustand 2.
Die Mannschaftsausführung des Ärmelbandes ist nur ganz selten zu finden.
361674
590,00

Ärmelband der Volkssturm-Abteilung "Ober-Ruhr"

Gedruckte Stoffausführung, Fertigung um 1945. Ungetragen auf alter Karteikarte der alten Herstellerbetriebes, Zustand 2+. Eine sehr seltene Variante.
131767
130,00

Wehrmacht Heer Ärmelband "Feldpost" für Offiziere

Metallfaden-gewebte Ausführung auf schwarzem Grund. getragen, Volle Länge 42 cm, ungetragen, Zustand 2+.
379683
360,00

Kriegsmarine Ärmelband "Marinehelfer"

gelb gewebt auf blauem Grund, Länge 42,5 cm. Getragen, mit Nahtspuren. Zustand 3.
Die Marinehelfer der Kriegsmarine waren Angehörige der Marine-HJ.
326543
280,00

Kriegsmarine Ärmelband "Marinehelfer" für Oberhelfer

gelb gewebt auf blauem Grund, oben und unten mit gelbem Rand. Länge 33,5 cm. Ungetragen, am Rand mit Kleberesten,  Zustand 2.
Die Marinehelfer der Kriegsmarine waren Angehörige der Marine-HJ.
326542
280,00

Kriegsmarine Ärmelband "Marinehelfer"

gelb gewebt auf blauem Grund, Länge 34cm. Getragen, von der Uniform abgetrennt, Zustand 2.
Die Marinehelfer der Kriegsmarine waren Angehörige der Marine-HJ.
333243
250,00

Kriegsmarine Ärmelband "Afrika" für Offiziere

Es handelt sich hierbei um eine italienische Fertigung , um 1942. In Gold Metallfaden handgestickte Ausführung auf schwarzem Tuch. Länge 22,4 cm, getragen, Zustand 3. 
444915
925,00

Kriegsmarine Ärmelband "Marinehelfer" 

gelb gewebt auf blauem Grund, Länge 32,5 cm. Ungetragen, am Rand mit Kleberesten,  Zustand 2.
Die Marinehelfer der Kriegsmarine waren Angehörige der Marine-HJ.
326547
250,00

Luftwaffe Ärmelband "Kriegsberichter der Luftwaffe" für Offiziere

Metallfaden handgestickte Ausführung, oben und unten mit Silberlitze. Breite 4,6 cm ! Länge 46 cm. Leicht getragener Zustand.
471407
1.200,00
240,00

Luftwaffe Ärmelband "Jagdgeschwader Richthofen" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung, Länge 39 cm. Die Enden zusammengenäht, von der Uniform abgetrennt. Getragen, Zustand 3.
469997
650,00

Luftwaffe Ärmelband "Geschwader General Wever" für Offiziere

Metallfaden gestickte Ausführung. Getragenes Stück, von der Uniform abgetrennt, leicht beschädigt, Zustand 2-.

418888
600,00
400,00

Luftwaffe Ärmelband "Jagdgeschwader Udet" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung. Getragenes Stück, Länge 43 cm, ungetragen, Zustand 2-.
470436
450,00

Luftwaffe Ärmelband "Jagdgeschwader Udet" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung. Getragenes Stück, volle Länge 46 cm, ungetragen, Zustand 2-.
469996
450,00

Luftwaffe Ärmelband "Legion Condor" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung, Länge 43 cm, ungetragen, Zustand 2.
Das Traditionsärmelband "Legion Condor" wurde am 12. Juni 1939 gestiftet und von den folgenden Verbänden getragen: Kampfgeschwader 253, Flakregiment 9 und Luftnachrichtenregiment 3.
470746
485,00

Luftwaffe Ärmelband "Geschwader Boelcke" für Mannschaften und Unteroffiziere

frühe handgestickte Ausführung. Leicht getragen, von der Uniform abgetrennt, Länge 47 cm. Zustand 2.
470745
450,00

Luftwaffe Ärmelband der LW-Panzer-Division "Hermann Göring" für Offiziere

Maschinengestickte Ausführung auf blauem Grund, oben und unten mit Baumwolllitze. Getragenes Stück, von der Fliegerbluse abgenommen, noch zusammengenäht, Zustand 2. Selten.
470741
1.500,00

Luftwaffe Ärmelband "Fallschirm-Jäger Rgt. 2" für Unteroffiziere

maschinengestickte Ausführung auf grün, oben und unten mit weißer Litze für Unteroffiziere. Länge 40,5 cm. Leicht getragen, Zustand 2. Selten.
470609
1.850,00
650,00

Luftwaffe Ärmelband 1. Modell "Horst Wessel" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung.Länge 46 cm, getragen, leichte Mottenspuren,  Zustand 2
457008
950,00

Luftwaffe Ärmelband "Technische Assistentin" für weibliche Angehörige

Gewebte Ausführung, weiße Schrift auf blau. Getragen, von der Uniform abgetrennt, Länge 31 cm, Zustand 2-.
421113
420,00

Preußische Landespolizei Ärmelband "L. P.G. General Göring" für Offiziere

frühe Metallfaden handgestickte Ausführung auf dunkelgrün. Getragenes Stück, noch zusammengenäht, leichte Mottenschäden, Zustand 2-. Ein sehr seltenes Ärmelband.

Die Landespolizeigruppe General Göringbestand ab Januar 1934. Im Jahr 1935 wurde Göring zum Oberkommandierenden der Luftwaffe ernannt. Da er die Kontrolle über seine "Lieblingseinheit" behalten wollte, wurde sie im September 1935 zur Luftwaffe verlegt und zum Regiment General Göring umbenannt.
123396
1.450,00

Luftwaffe Ärmelband "Afrika" , Ausführung auf grün für Fallschirmjäger

maschinengestickte Ausführung, volle Länge, ungetragen. Ungetragen, noch sehr farbfrisch, Zustand 2+.
451857
1.200,00
750,00

Luftwaffe Ärmelband "Jagdgeschwader Udet" für Mannschaften

maschinengestickte Fertigung . Getragenes Stück, leichter Schaden am Tuch, Länge 47,5 cm, Zustand 2-3
415385
400,00

Luftwaffe Ärmelband "Geschwader General Wever" für Offiziere

Metallfaden gestickte Ausführung. Getragenes Stück, von der Uniform abgetrennt,  mit Mottenspuren, das eine Ende zum Teil beschädigt. Zustand 2-.

399127
550,00

Preußische Landespolizei Ärmelband "L. P.G. General Göring" für Offiziere

frühe Metallfaden handgestickte Ausführung auf dunkelgrün. Schwere breite Version für den Mantel. Länge 38 cm. Leicht getragen, in gutem Zustand, sehr selten.
Die Landespolizeigruppe General Göringbestand ab Januar 1934. Im Jahr 1935 wurde Göring zum Oberkommandierenden der Luftwaffe ernannt. Da er die Kontrolle über seine "Lieblingseinheit" behalten wollte, wurde sie im September 1935 zur Luftwaffe verlegt und zum Regiment General Göring umbenannt.
216686
1.650,00
380,00

Preußische Landespolizei Ärmelband "L. P.G. General Göring" für Offiziere

frühe Metallfaden handgestickte Ausführung auf dunkelgrün. Leicht getragen, noch zusammengenäht, in gutem Zustand, sehr selten.
Die Landespolizeigruppe General Göringbestand ab Januar 1934. Im Jahr 1935 wurde Göring zum Oberkommandierenden der Luftwaffe ernannt. Da er die Kontrolle über seine "Lieblingseinheit" behalten wollte, wurde sie im September 1935 zur Luftwaffe verlegt und zum Regiment General Göring umbenannt.
136765
1.650,00

Luftwaffe Ärmelband "Geschwader Hindenburg" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung. Leicht getragen, Länge 45 cm, an den Enden mit leichten Kleberesten, in gutem Zustand.
103999
350,00
385,00

Luftwaffe Ärmelband "Kriegsberichter der Luftwaffe" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung. Länge 46 cm, ungetragen, rechts ein kleiner Schaden am Rand, sonst im Zustand 1a. Selten.
27581
600,00

Luftwaffe Ärmelband "Geschwader Boelcke" für Mannschaften

Maschinengestickte Ausführung. Leicht getragen, Länge 45 cm. Mit Mottenspuren. Zustand 2-.
399129
350,00

Preußische Landespolizei Ärmelband "L. P.G. General Göring" für Offiziere

frühe Metallfaden handgestickte Ausführung auf dunkelgrün. Länge 36 cm, Zustand 2
Die Landespolizeigruppe General Göringbestand ab Januar 1934. Im Jahr 1935 wurde Göring zum Oberkommandierenden der Luftwaffe ernannt. Da er die Kontrolle über seine "Lieblingseinheit" behalten wollte, wurde sie im September 1935 zur Luftwaffe verlegt und zum Regiment General Göring umbenannt.
122385
1.500,00
350,00

Luftwaffe Ärmelband "Afrika" , seltene Ausführung auf grün für Fallschirmjäger und Brustadler

maschinengestickte Ausführung, mit Tintenflecken, Länge 43 cm. Dazu der passende Brustadler für das LW Tropenhemd, hier fast Komplet in Tinte eingetaucht. Zustand 3    
428856
950,00

Luftwaffe Ärmelband "Fallschirm-Jäger Rgt. 3" für Offiziere

Metallfaden-handgestickte Ausführung auf mittelgrün. Länge 45 cm. Leicht getragen, von der Uniform abgetrennt, ein paar kleine Mottenlöchlein, in gutem Zustand, sehr selten.
424928
2.500,00

Luftwaffe Ärmelband "Geschwader Boelcke" für Offiziere

Metallfaden handgestickte Ausführung. Leicht getragen, 46 cm lang, an den Enden Klebereste, in gutem Zustand.
417542
750,00

Luftwaffe Ärmelband "Legion Condor" für Mannschaften

maschinengestickte Ausführung, volle Länge 52 cm lang, ungetragen, Zustand 2.
Das Traditionsärmelband "Legion Condor" wurde am 12. Juni 1939 gestiftet und von den folgenden Verbänden getragen: Kampfgeschwader 253, Flakregiment 9 und Luftnachrichtenregiment 3.
436310
500,00

Waffen-SS feldgraue Sturmgeschützjacke für einen SS-Sturmmann und Unterführeranwärter der Sturmgeschützabteilung 1. SS-Panzer-Division Leibstandarte "Adolf Hitler"

Es handelt sich hierbei um ein klassisches Kammerstück im typischen Schnitt für die Waffen-SS, um 1943.Fertigung aus feldgrauem Tuch. Die RZM Kragenspiegel in Maschinengestickter Ausführung, maschinell vernäht. Die Schulterklappen zum aufknöpfen mit Tresse für Unterführeranwärter sowie schwarze Überschübe mit maschinengestickten Namenszügen "LAH", Waffenfarbe rot. Der Ärmeladler in RZM-maschinengestickter Ausführung maschinell vernäht. Das Ärmelband "Adolf Hitler" in RZM-maschinengestickter Ausführung maschinell vernäht. Band zum Eisernen Kreuz II.Klasse im Knopfloch vernäht, auf der Brust Schlaufen für 2 Steckabzeichen. Innen mit steingrauem Futter mit Größenstempel. Armlänge 62 cm, Länge 54 cm, Brustumfang 88 cm. Zwei kleine Schadstellen auf Höhe des linken revers, kleines Loch unterhalb des Kragens, ansonsten nur leicht leicht getragen, Zustand 2+

457120
25.000,00

Nationalsozialistisches Kraftfahrkorps ( NSKK ) Dienstrock für einen NSKK-Obersturmführer im Sturm 24, Motor-Standarte 46 Hanau / Hessen

4-Taschenrock in schwerem olivgrünen Tuch, dunkelbrauner Kragen mit umlaufender silberner Kordel. Die Kragenspiegel mit Auflagen "24/M46", eingenähtes Schulterstück mit Farbe Marineblau, auf der linken Brust Schlaufen für ein Steckabzeichen, auf dem rechten Ärmel der NSKK-Adler in Metallfaden gewebter Ausführung mit Winkel als "Alter Kämpfer", links mit Armbinde in schwerer Ausführung, darunter die Ärmelraute und das Ärmelband "Einsatzbereitschaft". Innen aus olivgrünen Seidenfutter, im Nacken mit Etikett "Ausrüstungshaus für alle Formationen der NSDAP Kiel Holstenstr. 78." und in der linken Tasche das RZM-Etikett "NSKK.-Dienstrock W". Maße: Schulterbreite ca. 39 cm, Armlänge-Außen ca. 68 cm, Gesamtlänge ca. 68,5 cm. Zustand 2.
437799
3.500,00

Allgemeine-SS : Schwarzer Dienstrock für einen SS-Standartenführer im SS-Hauptamt

Berlin ca. 1937. Es handelt sich hierbei um ein Eigentumstück. Dienstrock aus schwerem Gabardine, komplett mit allen Effekten. Metallfaden handgestickte Kragenspiegel, per Hand vernäht, um den Kragen umlaufende silberne Kordel, das Schulterstück eingenäht. Die Armbinde in schwerer Wollausführung, die Auflagen aus Seidenrips genäht. Auf dem linken Ärmelaufschlag mit Ärmelband "SS-Hauptamt" für Führer Metallfaden-handgestickt, per Hand vernäht. Auf dem rechten Oberarm aufgenäht der Winkel für "Alte Kämpfer", seitlich zu erkennen das gewebte SS/RZM-Stoffetikett. Auf der linken Brust Schlaufen für 2 Steckabzeichen. Die Knöpfe aus Aluminium, rückseitig "A & S 36" gestempelt, die seitlichen Koppeltragehaken aus Aluminium "RZM M 5/72" gestempelt.  Komplett mit anhängender Paradefangschnur. Innen mit schwarzem Futter. Deutlich getragen mit Gebrauchs- und Altersspuren, alle Effekten original vernäht, in gutem Zustand. Sehr selten.

Das „SS-Hauptamt“ (SS-HA) war ursprünglich die Leitung und Hauptverwaltungsstelle der gesamten SS. Chefs des Hauptamtes waren Curt Wittje (1934–1935), August Heißmeyer (1935–1939) und Gottlob Berger. Mit dem starken Anwachsen der SS, konnte das SS-HA die Aufgaben nicht mehr allein bewältigen. So wurden neue Hauptämter geschaffen, die nach und nach die Aufgaben des SS-HA übernahmen. Dem SS-Hauptamt unterstand jedoch weiterhin das „SS-Ergänzungsamt“, das unter Gottlob Berger weiter ausgebaut wurde. So war dieses Amt für die Betreuung und Verwaltung der Personalakten der SS-Mannschaften und der Unteroffiziere zuständig. Dem SS-Hauptamt unterstanden bis 1939/40 die Kommandoämter der Allgemeinen SS, SS-Verfügungstruppe und der SS-Wachverbände.
471039
15.000,00

SS-Verfügungstruppe : feldgrauer Dienstrock für einen SS-Hauptsturmführer des SS-Regiment 1 "Deutschland"

Standort München, um 1938. Eigentumstück, eleganter Dienstrock aus dem frühen feldgrauen Tuch in Offiziersqualität, komplett mit allen Effekten. Metallfaden handgestickte Kragenspiegel "SS 1", per Hand vernäht, um den Kragen umlaufende Kordel. Eingenähte Schulterstücke mit großen Auflagen "D" getönt. Auf dem linken Oberarm der Ärmeladler in der frühen Wehrmacht Ausführung auf dunkelgrün, darunter auf dem Ärmelaufschlag das Ärmelband "Deutschland" in Metallfaden handgestickter Ausführung, per Hand vernäht. Af dem rechten Oberarm mit Winkel für "Alte Kämpfer". Auf der Brust Schlaufen für eine kleine Feldspange und 2 Steckabzeichen. Die Knöpfe in Aluminiumausführung, auf der Rückseite gestempelt "RZM M 5/75 SS". Innen mit grünem Futter, Seitlich mit eingenähtem Tragehaken mit Klipp und eingenähtem Schlitz zum Tragen des Dolches bzw. Führerdegens. Alle Effekten original vernäht. Nur leicht getragen, in sehr gutem Zustand. Sehr selten, eine der wenigen Originale. 
471036

Waffen-SS Feldbluse für einen für SS-Obersturmführer der 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division „Nordland“

Die Feldbluse ist ein elegantes Eigentumstück, um 1943/44. Das Tuch aus feldgrauer Gabardine, dunkelgrüner Kragen, die Knöpfe aus Feinzink in Silber getönt. Komplett mit allen Effekten. Die Kragenspiegel mit den SS-Runen in RZM-Metallfaden handgestickter Ausführung, per Hand vernäht, Schulterstücke mit Schlaufen, Waffenfarbe weiß. Auf der linken Brust wurden 3 Auszeichnungen direkt durch das Tuch durchgesteckt. Der Ärmeladler in RZM-Metallfaden handgestickter Ausführung per Hand vernäht, auf dem Ärmelaufschlag das Ärmelband "Nordland " in Bevo-Metallfaden gewebter Ausführung maschinell vernäht. Innen mit grünem Seidenfutter, seitlich mit Schlitz zum tragen des Degen. Ärmellänge 64 cm, Brustumfang 76 cm, Länge 65 cm. Deutlich getragenes Stück, Zustand 2-3.
Extrem selten.




458200
19.500,00

Waffen-SS Feldbluse M 43 für einen SS-Unterscharführer im SS-Panzergrenadier-Regiment 3 "Deutschland"

Kammerstück in der typischen Ausführung für die Waffen-SS, um 1943.Fertigung aus feldgrauem italienischen Beutetuch mit feldgrauem Kragen, Brusttaschen ohne Quetschfalten, Knopfleiste mit 5 Knöpfen, seitlich je 2 Löcher für die Koppeltragehaken. Komplett mit allen Effekten. SS-RZM maschinengestickter Kragenspiegel maschinell vernäht, umlaufend silberne Unteroffiziers-Litze, die Schulterklappen mit Schlaufen, rote Paspelierung, auf dem linken Arm der Ärmeladler in RZM-maschinengestickter Ausführung, maschinell vernäht. Darunter das frühe Ärmelband "Deutschland" in RZM maschinengestickter Ausführung, maschinell vernäht. Innen mit dem typischen Fischgrätfutter "heringbone", schöner SS-BW Abnahmestempel sowie der Größenstempel. Armlänge 61 cm, Brustumfang 84 cm, Länge 67 cm, Zustand 2+
469818
12.500,00

SA Dienstrock und Stiefelhose für einen SA-Truppführer der SA Wachstandarte "Feldherrnhalle"

Alle 3 Teile Kammerstücke, um 1940/42. 4-Taschenrock in schwerer Tuchqualität, komplett mit allen Effekten. Die Kragenspiegel in karmesinrot mit der besonderen Metallauflage Wolfsangel mit SA-Emblem, umlaufend die weiße Paspelierung. Eingenähte Schulterstücke mit grauer Tuchunterlage für die SA-Fußstandarten, auf der Unterseite mit RZM-Papieretikett. Auf dem linken Arm schwere Wollarmbinde maschinell vernäht, auf dem Ärmelaufschlag das Ärmelband "Feldherrnhalle" in Bevo-Metallfaden gewebter Ausführung, maschinell vernäht. Auf der Brust Schlaufen für 2 Steckabzeichen, Band zum Eisernen Kreuz 1939 2. Klasse im Knopfloch vernäht. Innen parteibraunes Futter, in der Innentasche mit SA/RZM-Stoffetikett "SA.-Dienstrock W".
Dazu die passende Stiefelhose in gleicher Tuchqualität, unten an den Beinen zum schnüren.

Das Ensemble ist nur minimal getragen, alle Effekten original vernäht,in hervorragendem Zustand. Ein extrem seltenes Uniformensemble eines SA-Unterführers mit Frontdienst im Kriege.


460144
7.000,00

SS-Verfügungstruppe Feldbluse M 1936 für einen SS-Mann der 7. Kompanie, SS-Regiment 1 "Deutschland"

Die Feldbluse wurde von einem SS-Mann bzw. Rekruten getragen. Erst nach einem Jahr Zugehörigkeit durfte das Ärmelband "Deutschland" sowie die Namenszüge "D" auf den Schulterklappen getragen werden. Kammerstück in der typischen Ausführung für die SS-Verfügungstruppe, um 1936. Die Feldbluse weicht im Schnitt und den Details deutlich von den Modellen der Wehrmacht bzw. der späteren Waffen-SS ab: Fertigung aus dem frühen feldgrauem Tuch mit feldgrauem Kragen. Die Knopfleiste mit nur 4 Knöpfen, zum vollständigen Schließen der Feldbluse befindet sich hinter dem Kragen ein verdeckter Riegel sowie ein kleiner verdeckter Knopf auf offenen Kragen. In den Ärmeln befindet sich jeweils ein verdeckter Bund zum knöpfen als "windbreaker", ähnlich wie bei den Fallschirmjäger Kombinationen, auf den Ärmeln außen die entsprechenden umlaufenden Nähte. 2 aufgesetzte Brusttaschen sowie 2 eingesetzte schräge Hüfttaschen. Komplett mit allen Effekten. Die Kragenspiegel für Mannschaften "SS 1" in SS-RZM maschinengestickter Ausführung, maschinell vernäht. Die schwarzen Schulterklappen mit umlaufender schwarz/silberner Paspelierung, mit Schlaufen. Auf dem linken Arm der Ärmeladler in in der frühen RZM-maschinengestickter Ausführung "hammer head", maschinell vernäht. Innen mit dem besonderen Futter für die frühen SS-Vt Feldbluse, mit schönen Kammerstempeln: im Rücken "VA 1937", Größenstempel "50", an der Knopfleiste innen "7./SS D I." sowie Herstellerstempel "Wilhelm Viohl & Co Berlin 10..". B 37 …", an der linken Hüfttasche zusätzlich eingenäht ein kleiner Tragehaken (zum einhaken am Hosenbund) für den besseren Sitz der Feldbluse. Alle Effekten sind original vernäht.
Die Feldbluse ist deutlich getragen, in unberührter Originalerhaltung, Zustand 2.
Mit Sicherheit ist dies das seltenste Modell aller SS-Feldblusen, die meisten Stücke wurden bereits zu Beginn des 2. Weltkriegs aufgetragen. In über 40 Jahren ist dies das 1. Modell dieser Art, welches wir anbieten können.
433719
19.500,00

Waffen-SS Mantel aus dem Besitz von SS-Obersturmführer Erich Strutz, II./SS-Regiment 2 "Germania"

Eigentumstück, hergestellt 1936. Der Mantel in feiner schwerer Offiziersqualität, der Kragen in feldgrau, Komplett mit allen Effekten. Auf dem Kragen die Kragenspiegel in Metallfaden handgestickter Ausführung, per Hand vernäht. Eingenähte Schulterstücke in der normalen Wehrmacht Ausführung, Waffenfarbe weiß. Auf dem linken Oberarm mit Metallfaden handgesticktem Ärmeladler für Offiziere, per Hand vernäht, auf dem Ärmelaufschlag das Ärmelband "Germania" in Metallfaden handgestickter Ausführung, per Hand vernäht. Auf dem rechten Oberarm der Ärmelwinkel für ehemalige Angehörige der Polizei vor dem 30.1.1933. Innen mit grünem Seidenfutter, im Nacken das gewebte Schneideretikett "B. Hamkens Hamburg, Kaiser Wilhelmstr. 25/31", in der Innentasche mit Schneideretikett "B. Hamkens, Hamburg" mit handschriftlicher Trägerbezeichnung "Strutz 6.11.1936",  seitlich mit eingenähtem Trageklipp und Schlitz zum Tragen des Offiziersdolches bzw. Säbels.Getragenes Stück, in gutem Zustand.
Eines der wenigen Uniformstücke mit eindeutiger Provenienz.

Erich Strutz, geboren am 15.10.1904, NSDAP Mitglieds-Nr. 4.490.795, SS-Mitgliedsnummer 264288, Träger des SS-Führerdegens, SS-Totenkopfring, SA-Sportabzeichen, Reichssportabzeichen, Mitglied im SS-Lebensborn, Beförderung zum SS-Obersturmfürer am 15.9.1935, gehörte laust SS-Dienstaltersliste 1938/39 zum II. Bataillon, SS-Regiment 2 "Germania". Er ist bereits im Jahr 1938 bei einem Autounfall in Hamburg ums Leben gekommen.
Anbei in Fotokopie der Auszug aus der SS-Dienstaltersliste 1938.

Die weiteren Stücke aus dem Besitz von SS-Obersturmführer Strutz sind abgebildet im Wehrmacht Award Forum WAF, darunter sein Dienstrock (ebenfalls von Hamkens hergestellt), SS-Totenkopfring, Urkunden, ein Foto des Gedenkstein an der Unfallstelle etc.
469992
14.000,00

SS-Verfügungstruppe : Schwarzer Dienstrock für einen SS-Rottenführer der Leibstandarte SS "Adolf Hitler"

Standort Berlin, um 1939. Es handelt sich hierbei um ein offizielles Kammerstück, ausgegeben von der SS-Kleiderkammer. Dienstrock aus schwarzem Gabardine, komplett mit allen Effekten. Metallfaden handgestickte Kragenspiegel "SS", maschinell vernäht. Umlaufende schwarz/silberne Kordel, das Schulterstück eingenäht. Die Armbinde in schwerer Wollausführung, die Auflagen aus Seidenrips genäht, auf dem Ärmel per Hand fest vernäht. Auf dem linken Ärmelaufschlag mit Ärmelband "Adolf Hitler" in RZM-Metallfaden handgestickter Ausführung, das Ärmelband ebenfalls maschinell vernäht. Der Ärmelaufschlag hatte während der Tragezeit einen ca. 4 cm. langen Einriss durch den Aufschlag und das Ärmelband erlitten, dies wurde dann fein säuberlich wieder geflickt. Die Knöpfe in Aluminiumausführung, gestempelt "SS RZM 63/37", die Koppeltragehaken ebenfalls in Aluminiumausführung, gestempelt "RZM 35/39 SS". Innen mit schwarzem Futter, in der Innentasche mit großem gedruckten Stoffetikett "RZM Rock SS..." (verwaschen, noch noch schlecht sichtbar), mit eingenähtem Schlitz zum Tragen des Dolches. Getragenes Stück, abgesehen von der Flickstelle am linken Ärmelaufschlag in gutem Zustand. Aufgrund des Beschädigung günstig bewertet.

Sehr selten, eines der wenigen Originale.
469903
19.500,00

SS-Totenkopfverbände: schwarzer Dienstrock für einen SS-Unterscharführer und Angehöriger des Musikzuges der Standarte "Thüringen", Weimar-Buchenwald

Es handelt sich hierbei um ein klassisches Eigentumstück, um 1938.Der Dienstrock in der typischen Fertigung aus schwerem schwarzem Tuch, komplett mit allen Effekten. Metallfaden handgestickte Kragenspiegel mit vertikalem Totenkopf, Metallfaden handgestickt, maschinell vernäht, umlaufende schwarz/silberne Kordel, eingenähtes Schulterstück, auf der Unterseite mit gewebtem SS/RZM-Stoffetikett "RZM 62/37 SS".  Auf dem linken Arm mit der Armbinde in schwerer Wollausführung mit genähten Auflagen in Seidenrips, darunter das Ärmelband "Thüringen" in Metallfaden handgestickter Ausführung, maschinell vernäht. Alle Knöpfe in Nickelausführung, rückseitig "RZM Extra Fein" gestempelt, die Koppeltragehaken aus Aluminium ebenfalls "RZM" gestempelt. Auf den Schultern mit eingehakten Schwalbennestern als Angehöriger des Musikzugs. Innen mit schwarzem Futter,unten links mit Tasche für das Verbandspäckchen.
Leicht getragen, alle Effekten noch original vernäht, in sehr gutem Zustand. Extrem selten.
460516
25.000,00

Luftwaffe Waffenrock für einen Unteroffizier der Flak im Regiment "General Göring"

Kammerstück. Tuch in Mannschaftsausführung. Brustadler 1. Modell in Handgestickter Ausführung, alle Knöpfe vorhanden, Kragenspiegel weiß mit roter Paspelierung, um den Kragen umlaufend die weiße Kordel. Die Schulterklappen zum einnähen. Am rechten Ärmel das Ärmelband "General Göring" in Maschinengestickter Ausführung. Auf der linken Brust Schlaufen für 1 Brustabzeichen sowie für 1 Bandspange. Innen mit Kammerstempel " LBA39 ". Maße: Schulterbreite ca. 45 cm, Armlänge-Außen ca. 61 cm, Gesamtlänge ca. 68 cm. Zustand 2+.
457112
4.500,00

SS-Totenkopfverbände : Schwarzer Dienstrock und Hose für einen SS-Obersturmführer der KL-Kommandantur im SS-Wachsturmbann II "Elbe"

Standort Lichtenburg, um 1938. Es handelt sich hierbei um ein Eigentumstück. Dienstrock aus schwarzem Gabardine, komplett mit allen Effekten. Metallfaden handgestickte Kragenspiegel Totenkopf über "K" für die Angehörigen der KL-Kommandantur, beide Kragenspiegel maschinell vernäht. Umlaufende silberne Kordel, das Schulterstück eingenäht, der Schulterknopf zum schrauben. Die Armbinde in schwerer Wollausführung, die Auflagen aus Seidenrips genäht. Auf dem linken Ärmelaufschlag mit Ärmelband "Elbe" in Metallfaden handgestickter Ausführung, das Ärmelband maschinell vernäht. Auf der Brust Schlaufen für eine kleine Feldspange und 2 Steckabzeichen. Die Knöpfe aus Aluminium, rückseitig gestempelt "Th. Dicke". Innen mit schwarzem Seidenfutter. An der linken Hüfttasche mit eingenähtem Schlitz zum Tragen des Führerdolches bzw. Degens.  Alle Effekten sind noch original vernäht, in unberührtem Originalzustand. Dazu die passende lange schwarze Diensthose, Fertigung in ganz ähnlicher Tuchqualität, seitlich mit weißen Biesen.
Extrem seltenes Ensemble, eine der wenigen Originalstücke.


450213

Wehrmacht Feldbluse M 40 für einen Jungschützen der Heeres-Unteroffiziersvorschule IV Hannover, 1. Kompanie

Kammerstück, um 1940.Die Feldbluse M 40 im Schnitt der Wehrmacht aus feldgrauem Tuch mit dunkelgrünem Kragen, die Knopfleiste mit 5 vernickelten Knöpfen. Komplett mit allen Effekten. Bevo-gewebter Brustadler auf dunkelgrün per Hand vernäht. Gewebte Kragenspiegel für die Unteroffiziersvorschule maschinell vernäht, eingenähte Schulterklappen mit gestickten Auflagen "US IV", am rechten Unterarm mit Ärmelband "Unteroffiziersvorschule", per Hand vernäht, darüber eine Auszeichnungslitze. Auf der Schulter mit der dunkelgrünen Schießschnur für die Unteroffiziersschulen, auf der Brust Schlaufen für ein kleines Steckabzeichen. Innen mit schönem Kammerstempel ".. B 40.." sowie "Uffz. Vorsch. Hannover 1. Komp.", eingenähtes Trägeretikett "Jungschütze Grell, 1./H.U.V. Hannover". Mittlere Grösse für einen ca. 15 Jährigen, Schulter 42 cm,  Armlänge 57 cm, Brustumfang 82cm.
Alle Effekten original vernäht, noch unberührt. Leicht getragen, unter der linken Brusttasche ein kleines Mottenloch, Zustand 2.
Extrem selten, seit über 35 Geschäftsjahren das 1. Mal bei uns im Angebot.

460703
4.500,00

Wehrmacht Parade-Waffenrock für Mannschaften im Infanterie-Regiment "Großdeutschland"

Berlin, um 1939. Kammerstück, das Tuch in der frühen feldgrauen Kammerqualität, dunkelgrüner langer Kragen, komplett mit allen Effekten. DerBrustadler in Bevo-Metallfaden gewebter Ausführung, Kragenspiegel und Ärmelpatten in der besonderen Ausführung, Metallfaden gewebt. Eingenähte dunkelgrüne Schulterklappen mit eingestickten Namenszügen "GD". Auf dem rechten Ärmel mit dem Ärmelband in der besonderen Ausführung für den Waffenrock Bevo-Metallfaden gewebt, per Hand vernäht. Innen grünes Futter mit Kammerstempel ".. B 39". Armlänge 59 cm, Brustumfang 80 cm, Länge 69 cm. Typische Tragespuren, ca. 1 cm großes Loch am Rücken. Eine der seltensten Uniformen der deutschen Wehrmacht !
444534
15.000,00

Waffen-SS komplettes Uniformensemble eines SS-Hauptsturmführer der 7. SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division "Prinz Eugen"

Es handelt sich wohl um die Heimatuniform des Trägers, um 1944. Die Feldbluse ist eine Jacke der SS-Kleiderkasse. Fertigung aus feldgrauem Tuch, dunkelgrüner Kragen, Knopfleiste mit 6 feldgrau getönten Knöpfen. Komplett mit allen Effekten. Metallfaden-handgestickte Kragenspiegel in der besonderen Ausführung der "Prinz Eugen" mit der Odalsrune, maschinell vernäht, eingenähte matte Schulterstücke, vergoldete Rangsterne, Waffenfarbe grün. Auf dem linken Arm mit RZM-Metallfaden handgesticktem Ärmeladler, per Hand vernäht. Das Ärmelband in Metallfaden gewebte Ausführung mit Schriftzug "Prinz Eugen", per Hand vernäht. Auf dem rechten Oberarm das Ärmelabzeichen der Gebirgstruppen für Führer in Metallfaden-handgestickter Ausführung, per Hand vernäht. Band zum Eisernen Kreuz 2. Klasse im Knopfloch vernäht, auf der linken Brust aufgesteckt: Nahkampfspange in Bronze, Fertigung der FA. Steinhauer & Lück. Eisernes Kreuz 1939 1. Klasse, rückseitig mit eingekratztem Verleihungsdatum "24. I. 1944". Infanteriesturmabzeichen in Silber, Feinzink, Hersteller "JFS". Verwundetenabzeichen 1939 in Schwarz, Eisen geschwärzt. Innen mit dem typischen feldgrauen Seidenfutter, die linke Hüfttasche mit Schlitz und Klipp zum Tragen des Offiziersdolches. Dazu die passende lange Hose in der gleichen Tuchqualität (offensichtlich wurde die Feldbluse und die Hose zur gleichen Zeit geliefert). Weiterhin die Feldmütze M 43 für Führer der Gebirgsjäger. Fertigung aus feldgrauem Gabardine, oben umlaufend mit weißer Paspelierung. Vorn mit dem Bevo-gewebten Mützentrapez, maschinell vernäht, auf der linken Seite das Edelweiß der Gebirgsjäger in der Wehrmachtsausführung, allerdings als SS-Führer auf schwarzer Tuchunterlage. Innen mit steingrauem Seidenfutter, vorn mit hellem Lederschweißband.  
Die Feldbluse und die Hose sind nur leicht getragen, die Feldmütze ein weniger stärker. Alle Effekten sind original vernäht, die Auszeichnungen sind noch die gleichen, wie sie auf der Feldbluse gefunden wurden.
Extrem selten, eine der ganz wenigen Originale, nur ganz selten zu finden.

Das Uniformensemble ist vor einigen Jahren in der Nähe von Graz aufgetaucht und war seitdem in einer Privatsammlung. 
460646

Wehrmacht Mantel für einen Schüler und Kriegsfreiwilligen der Unteroffiziersvorschule XIII

Kammerstück, der Mantel aus feldgrauem Tuch mit dunkelgrünem Kragen, alle Knöpfe vorhanden. Komplett mit eingenähten Schulterklappen mit gelben Litzen und gestickten Auflagen "US XIII", am rechten Unterarm mit Ärmelband "Unteroffiziersvorschule". Innen mit feldgrauen Tuch und Kammerstempel " M40 ". Maße: Schulterbreite ca. 44 cm, Armlänge-Außen ca. 62 cm, Gesamtlänge ca. 110 cm, einige Mottenschäden auf Gesäßhöhe sowie am unteren Saum und am Kragen, Zustand 3.
424261
2.200,00

Wehrmacht Mantel für einen Schüler und Kriegsfreiwilligen der Unteroffiziersvorschule VI

Kammerstück, der Mantel aus feldgrauem Tuch mit dunkelgrünem Kragen, alle Knöpfe vorhanden. Komplett mit eingenähten Schulterklappen mit roten Litzen und gestickten Auflagen "US VI", am rechten Unterarm mit Ärmelband "Unteroffiziersvorschule". Innen mit feldgrauen Tuch und Kammerstempel. Maße: Schulterbreite ca. 43 cm, Armlänge-Außen ca. 69 cm, Gesamtlänge ca. 122 cm. Zustand 2.
422910
2.500,00

Luftwaffe Fliegerbluse für einen Unteroffizier und Kraftfahrer der Fliegertruppe und Telnehmer am Afrikafeldzug

Kammerstück. Fliegerbluse in der typischen Mannschaftsausführung, komplett mit Effekten. Brustadler 2. Modell in maschinengestickter Ausführung, per Hand vernäht. Kragenspiegel maschinell vernäht, umlaufende Uffz. Tresse um dem Kragen. Schulterklappen mit Schlaufen (stark abgetragen), Waffenfarbe goldgelb. Auf der Brust einen Bandspange mit 2 Auszeichnungen: Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, Medaille für den italienisch-deutschen Feldzug in Afrika Am linken Unterarm mit Kraftfahrt Bewährungsabzeichen der Luftwaffe mit umlaufender goldenen Kordel und Kraftfahrt Bewährungsabzeichen des Heeres in der 3. Stufe ( Gold ), sowie das Ärmelband Afrika, per Hand vernäht. Innen graues Tuchfutter Stempelung ist nicht zu erkennen. Armlänge 59 cm, Brustumfang 80 cm, Rückenlänge 67 cm. Stark getragenes Stück, die Ärmel wurden leicht gekürzt, Koppeltragehaken sind vorhanden sowie eine Trillerpfeife, Zustand 2-3.
422824

SA-Standarte "Feldherrnhalle" Mantel für einen SA-Obersturmführer, um 1942

Es handelt sich hierbei um ein sehr schönes Kammerstück, in vorschriftsmäßiger Ausführung komplett mit allen Effekten. Der Mantel aus schwerem olivem SA-Manteltuch, der Kragen etwas heller. Die Kragenspiegel in karmesinrot, mit Metallauflage der Feldherrnhalle, umlaufend mit silberner Paspelierung, maschinell vernäht. Eingenähte Schulterstückefür Führer der Fußstandarten der SA mit vergoldeten Metallauflagen der Feldherrnhalle, die Tuchunterlage steingrau. Die Knöpfe aus Feinzink, rückseitig mit RZM-Hersteller "RZM M 5/251". Auf dem linken Oberarm mit der schweren Armbinde aus Wolle mit Seidenripsauflage, maschinell vernäht, auf dem Ärmelaufschlag mit dem Bevo-Metallfaden gewebten Ärmelband "Feldherrnhalle" für Führer, maschinell vernäht. Innen mit olivgrünem SA-Futter, in der Innentasche mit beschädigtem RZM-Stoffetikett "S.A. Mantel". Alle Effekten sind noch original vernäht ! Der Mantel ist nur minimal getragen in besonders schönem Zustand.
Ein sehr seltenes Stück, in über 25 Jahren ist dies erst der erste Mantel der SA-Standarte "Feldherrnhalle" für Führer, den wir anbieten können.
411072

Waffen-SS Panzerjacke für einen SS-Oberscharführer der 5. SS-Panzer-Division "Wiking"

Es handelt sich hierbei um ein klassisches Kammerstück im typischen Schnitt für die Waffen-SS, um 1943.Fertigung aus schwarzem Tuch. Die Kragenspiegel in RZM-maschinengestickter Ausführung, maschinell vernäht. Die Schulterstücke mit Schlaufen, Waffenfarbe rosa. Der Ärmeladler in Bevo-gewebter Ausführung maschinell vernäht. Das Ärmelband "Wiking" in RZM-maschinengestickter Ausführung, per Hand vernäht. Das Eiserne Kreuz 2. Klasse im Knopfloch eingenäht. Auf der Brust das Panzerkampfabzeichen in Silber, fest vernäht, das Abzeichen unter dem Panzer mit einer Bohrung zum annähen vernäht. Innen mit schwarzen Futter, die Größen- und Kammerstempel noch gut sichtbar. Maße: Schulterbreite ca. 41 cm, Armlänge-Außen ca. 66 cm, Gesamtlänge ca. 51 cm. Deutlich getragen, alle Effekten sind original vernäht, in guter Originalerhaltung. Zustand 2.
Das Stück stammt direkt aus einem Privathaushalt. Mit Sicherheit hat der Soldat sein Eisernes Kreuz nicht während des Krieges so auf der Panzerjacke getragen, sondern er hat dies wohl nach dem Krieg angenäht. Wir haben deshalb das Stück genau so gelassen.
335061

Wehrmacht schwarze Panzerjacke für einen Gefreiten Unteroffiziers-Anwärter der5. Kompanie (Panzer) Führer-Begleit-Bataillon "Großdeutschland"

Es handelt sich hierbei um ein Kammerstück, die Panzerjacke wurde bereits 1938 hergestellt. Fertigung aus schwerem schwarzen Tuch, komplett mit allen Effekten. Bevo-Metallfaden gewebter Brustadler weiß auf schwarz per Hand vernäht. Die schwarzen Kragenspiegel mit weißer Paspelierung maschinell vernäht, die Totenköpfe aus Aluminium, die Augen mit weißem Tuch unterlegt ! Die schwarzen Schulterklappen mit weiß gestickten Monogramm "GD", umlaufend weiße Paspelierung, mit aufgeschlauften Silberlitzen als Unteroffiziers-Anwärter, mit Schlaufen. Auf dem rechten Unterarm mit Ärmelband "Großdeutschland" in Schreibschrift (ab 1944), in  maschinengestickter Ausführung, per Hand vernäht. Auf dem rechten Oberarm der per Hand vernähte Gefreitenwinkel, darunter das Ärmelband "Führerhauptquartier" in Sütterlin-Schrift, Metallfaden-handgestickte Ausführung, per Hand vernäht. Auf der Brust kleine Feldspange mit EK 2. Klasse und Winterschlachtmedaille. Die Panzerjacke mit schwarzen Bakelitknöpfen. Innen olivgraues Futter, Herstellerstempel "Be.. & Co. M. Gladbach", Größen- und Kammerstempel ".. E.39". Leicht getragenes Stück in gutem unberührtem Originalzustand. Extrem selten.
335059

Preußen Waffenrock für einen Hauptmann und wahrscheinlich Kompaniechef im Füsilier-Regiment General-Feldmarschall Prinz Albrecht von Preußen (Hannoversches) Nr. 73

Standort Hannover. Eigentumsstück um 1910. Der Rock aus blauem Stoff mit hohem roten Stehkragen und roten Ärmelaufschlägen mit rotten Patten mit blauen Vorstößen, Messingknöpfe, auf den Schultern mit Passanten, an Schlaufen die Schulterstücke für den Hauptmann mit der Einheitsnummer «73», am rechten Ärmel aufgenäht das Traditions-Ärmelband «Gibraltar» in der besonderen Ausführung für Offiziere mit in Metallfaden aufgesticktem Schriftzug, auf der linken Brust mit drei Schleifen für Orden/Ehrenzeichen. Innen mit schwarzem Seidenfutter. Am Saum mit leichten Mottenspuren. Zustand 2.
459254
1.850,00

Preußen Traditions-Ärmelband "Gibraltar" 

Standort Goslar, um 1910. Das Traditionsband blaues Tuch mit in gelb aufgesticktem Schriftzug "Gibraltar". Getragen, seitlich schräg gekürzt, Länge 37,5 cm. Getragen, Zustand 2.

Trageberechtigt waren neben dem Hannoverschen Jäger-Bataillon Nr. 10 das Füs. Rgt. Prinz Albrecht von Preußen (Hannoversches) Nr. 73 und das Inf. - Rgt. von Voigts - Rhetz (3. Hannoversches) Nr. 79.
439973
500,00

Preußen Traditions-Ärmelband "Gibraltar" 

Standort Goslar, um 1910. Das Traditionsband blaues Tuch mit in gelb aufgesticktem Schriftzug "Gibraltar". Getragen, seitlich schräg gekürzt, Länge 40 cm. Getragen, Zustand 2.

Trageberechtigt waren neben dem Hannoverschen Jäger-Bataillon Nr. 10 das Füs. Rgt. Prinz Albrecht von Preußen (Hannoversches) Nr. 73 und das Inf. - Rgt. von Voigts - Rhetz (3. Hannoversches) Nr. 79.
437042
500,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Waffen-Unteroffizier der 2.(Pz.)/Schlachtgeschwader 9 mit verliehener italienischer Auszeichnung " R. Governo d'Albania " ( Verdienstmedaille im Feldzug Albanien-Griechenland-Jugoslawien )

Soldbuch ist ausgestellt am 2.10.1939 durch die 2./Flg.-Ausb.-Rgt.11, mit Foto, vorne notiert " Spezial Personal - Waffenpersonal ( Bordw. ) ", weitere Einheiten : 1./Waffenmeisterschule der Luftwaffe Merseburg, Res.Flugh.Betr.Komp.1/XII, 17./Flugh.Betr.Kp.z.b.V., 2./F.B.K./T.G.1, 8.Staffel/II./Transportgeschwader 1, 2./Flg.-Waffentechn.-Schule 2, 2./Flieg.-T.G.(W) 8, Personalleitstelle XIV.Fl.Korps, 8./Schlachtgeschwader 1, 10.(Pz.)/S.G.1, und ab 3.5.1945 in der Kriegsgefangenschaft; Auszeichnungen : Ärmelband " Afrika ", italienische Medaille " R.Governo d'Albania ", die deutsch-ital. Erinnerungsmedaille Afrika wurde wieder gestrichen.
Verleihungsurkunde für die italienische Medaille " R.Governo d'Albania ", ausgestellt in Rom am 24.8.1943. Anbei eine Abschrift und ein Übersendungsschreiben von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland im Rom vom 4.9.1961.
Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier der 2.(Pz.)/S.G.9, ausgestellt am 20.4.1945 durch Generalmajor Robert Fuchs - Kommandeur der 1. Fliegerdivision ( Ritterkreuz am 6.4.1940 ).
Ersatz-Soldbuch ist ausgestellt am 1.5.1946 durch die D.A.Z.L. II/25, ohne Foto, mit Besoldung eingetragen bis Juli 1947; Arbeitsbuch von 1936; Kennkarte mit Foto vom 10.3.1939; einige Nachkriegspapiere vom Verband ehem. Angehöriger des Deutschen Afrikakorps.
Die Dokumente sind meist im stärker gebrauchten Zustand und teilweise entnazifiziert.

Die italienische Auszeichnung " R. Governo d'Albania " ist eine Verdienstmedaille im Feldzug Albanien-Griechenland-Jugoslawien 28.10.1940 bis 23.4.1941.
338153
650,00

Wehrpaß und Soldbuch für einen späteren Feldbäcker im Gren.Erst.Btl.376  

entnazifizierter Wehrpaßumschlag, ausgestellt in Paderborn am 4.6.1940, mit Foto,  Einstellung bei: Verw.Tr.Ers.Abt.2 1.Komp. München, weitere Einheiten: Bäckerei-Komp.e(mot) 33, Verw.tr.Ers.Abt.1, Gen.Komp. Bäckerkomp 225, 6./Gren.Rgt.376, Gren.Ers.Bt.376, letzte Beförderung am 1.2.1944 zum Obergefreiten. Orden und Auszeichnung: Ärmelband Afrika, Infanterie Sturmabzeichen in Silber, Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse mit Schwertern, EK.2.Klasse, Verwundeten Abzeichen in Schwarz. Mitgemachte Gefechte: Überführung nach Nordafrika, Heeresgruppe Nord, unter anderem, Leningrad, Demjansk, Ladogasee, Baltikum. Gebrauchter Zustand.
Dazu das Soldbuch (entnazifiziert), mit Foto, Auszeichnungen wie im Wehrpaß angegeben und zusätzlich mit der Italienischen Afrika Feldzugsmedaille, Seiten 5 bis 20 sind lose, Seiten 8 bis 16 eingerissen, alle Dienststempel entnazifiziert, stark gebrauchter Zustand.
Dabei ein Auszug aus seiner Kriegsstammrollennummer, hier fehlen die Einträge zum Ärmelband sowie zur Italienischen Afrika Feldzugsmedaille, mehrfach gefaltet. 
2 Blätter für die Einträge der Kampftage für das Infanterie Sturmabzeichen in Silber. Zuletzt noch der Antrag zur Verleihung des Infanterie Sturmabzeichen in Silber.
   
425218
900,00

Luftwaffe - Dokumentennachlass eines späteren vermissten Obergefreiten mit Feindflüge über Kreta und Russland

Flugbuch begonnen am 7.7.1939 und abgeschlossen am 15.7.1941 mit 106 eingetragen Flügen davon 26 Feindflügen. Angefangen mit den obligatorischen Schul- und weiteren Übungsflügen, 1. Feindflug am 30.4.1941 über Griechenland nach Kreta und 9 weiteren Feindflügen im Bereich Kreta, ab 26.4.1941 die ersten Feindflüge über Russland. Die Feindflüge überwiegend auf ME 110, dazu einige Flüge auf JU 52
Anbei zwei postkartengroße Portraitfotos des Mannes; und 5 weitere kleinformatige Fotos, gebrauchter Zustand.
Dazu das zweisprachige Verleihungsheft für das bulgarische Fliegerabzeichen, mit Verleihungsnummer 02243, ausgestellt im Juni 1941 in Sofia (anbei ein Schreiben der Staffel zur Übersendung des Fliegerabzeichen, vom 9.01.1942).
Verleihungsurkunde zum Ärmelband Kreta, den 28.6.1943 mit Faksimile Unterschrift von Generaloberst Deßloch.
Urkunde zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, verliehen am 5.08.1941, mit Unterschrift des General der Flieger Bogatsch.Divers Schriften aus seiner Lehrzeit, Dias sowie Feldpostbriefe. Zustand 2-
424932
1.000,00

Soldbuch für einen späteren Oberschützen und Träger des Ärmelband Metz 

Soldbuch ohne Uniformfoto, ausgestellt durch das Ldsch.Ers.Btl.11 in Hildesheim am 27.11.1943. Ersatztruppenteil : Ldsch.Ers.Btl.11. Feldtruppenteil : 2.Komp./Ldsch.Btl.726, auf Seite 15 mit Eintragungen " Ärmelband Metz 31.Dez.1944 ", mit Einheitstempel des  Ldsch.Ers.Btl.11. Die Schrift ist auf einigen Seiten durch Wasserschaden beschädigt.
Mit bei eine Bescheinigung das der Soldat vom 29.8 bis 23.9.1944 der Einheit als versprengter angeschlossen war und bei der Kompanie Dienst gemacht hat. ( Kommandeur u. Kraftfahr-Kompanie Infanterie-Divisions-Nachschub-Trupp 716. )
Zustand 3.

437122
1.200,00

Kriegsmarine - Nachlaß eines Maschinenmaaten vom Schnellbootbegleitschiff "Tsingtau"

kleine Gruppe, bestehend aus dem Besitzzeugnis zum Ärmelband "Kurland", ausgestellt an Bord den 2.5.1945, unterzeichnet vom Kapitänleutnant Hans Helmut Klose,- Deutsches Kreuz in Gold ( 31.01.1944).
Dabei das Ärmelband "Kurland" in der typischen gewebten Ausführung mit einer Länge von 20,1cm.
Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt an Bord den 1.5.1945, unterzeichnet vom Führer der Schnellboote Rudolf Jesper Petersen,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (4.8.1940),- Eichenlaub (13.6.1944). Reichssportabzeichenheft, mit Foto, mit der Eintragung zum Reichssportabzeichen in Bronze, ausgestellt 30.Juli 1942, Stempel: Reichssportamt Berlin.
Personalbogen vom Maschinenmaaten,
Führungszeugnis, Datiert Wilhelmshaven den 20.10.1945,
Lehrgangszeugniss, Maschinenmaatenzeugnis, Gesundheitsbuch, Führungsbuch, mit Foto.
Handgeschriebenes Buch über die Formelsammlung. Ärmelabzeichen zur Sonderausbildung Elektrotechnik Lehrgang II und ein Ärmelabzeichen als Obermaschinenmaat.
Anbei 21 Fotos des Maschinenmaaten. 
469263
2.500,00

Kriegsmarine - Urkundengruppe und Fotos von einem Obersteuermann des Vorposten Boot 317

- Besitzzeugnis zum Ärmelband "Kurland", für den Obersteuermann Werner Urbaneit, ausgestellt am 20. April 1945, unterzeichnet vom Fregattenkapitän und Chef Zwgst. 9. Sicherungsdiv. Karl Palmgren, Ritterkreuz mit Eichenlaub, Zustand 2
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15. Dezember 1944, unterzeichnet vom Admiral und Kommandierender Admiral östliche Ostsee Theodor Burchardi,- EK I+II,- Spange zum EK I+II,- Deutsches Kreuz in Gold,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub (Ritterkreuz am 29. September 1944, Eichenlaub am 8. April 1945),- Finnischer Orden des Freiheitskreuzes I. Klasse, Zustand 2
- Nationalsozialistische Deutsche Arbeitspartei Mitgliedskarte für die Seefahrt, Eintrittsdatum 1. Mai 1936, ausgestellt am 6. Juni 1936 vom Amt der Seefahrt in Bremerhaven, gestempelt,geklebt bis März 1939, Zustand 2
- 3 Zahlkarten für Die NSDAP Auslandsorganisationen Amt Seefahrt, Unterabschnitt Bremerhaven, alle unbeschrieben, Zustand 2
- Bestätigungsschreiben der Beitragszahlung der Parteibeiträge, für den Zeitraum März - September 1938, mehrfach gefaltet und geknickt,
- 3 Handgeschriebene Briefe von Werner Urbaneit, an seine liebe Frau und Sohn, mehrfach geknickt,
- 2 Fotos von der Rekrutenkompanie
- 1 Foto von den Obersteuermann Werner Urbaneit, unbeschriftet
- 1 Foto von dem Bruder des Obersteuermann, rückseitig beschriftet mit " Zur Erinnerung an seine Soldatenzeit, Dein Bruder Rudi, Neustettin, Winter 1941"
432107
1.100,00

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Obergefreiten der Späh-Komp./21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 8.6.1944 durch einen Hauptmann der Pz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4, gefaltet, gebrauchter Zustand.
193320
300,00

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeresgruppe Afrika

für einen Assistenzarzt ( Z ) der 2./San.-Kompanie 715 (mot.), ausgestellt am 5. August 1944, unterzeichnet von einem Stabsarzt und Kompanie Chef, mehrfach gefaltet, Zustand 2-
431459
400,00

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Sanitäts-Gefreiten im Feldlabor (mot.) 1 der Luftwaffe in Afrika

Besitzurkunde zur Erinnerungsmedaille für den italienisch-deutschen Feldzug in Afrika, ausgestellt in Afrika am 2.8.1942 durch den Oberfeldarzt und Kommandeur der Luftwaffen-Sanitäts-Abteilung des Luftgaustabes z.b.V. Afrika; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 13.8.1942, ausgestellt in Afrika am 8.9.1942; Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt am 1.5.1943; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
402068
700,00

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier im Stabsschwarm III./Lehrgeschwader 1

Besitzzeugnis für die Goldkordel zum Ärmeltätigkeitsabzeichen des Kraftfahrpersonals der Luftwaffe, als Obergefreiter im Stab III./Kampfgeschwader 6, ausgestellt am 24.12.1942; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 20.4.1942 durch General der Flieger Hans Geisler - Kommandierender General des X. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 4.5.1940 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 29.7.1943 mit Faksimile " v.Manstein "; Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt am 26.5.1943; gebrauchter Zustand.
336845
700,00

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Gefreiten der 2./Nachr.Ers.Abt.33, ausgestellt in Koblenz am 18.11.1943 durch den Major u.Abt.-Kdeurr, in der Mitte gefaltet, Zustand 2
440678
350,00

Luftwaffe - große Dokumentengruppe des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Hauptmann Paul Hoser als Sturzkampfflieger

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Leutnant der 11./IV.(Sturzkampf) Gruppe Lehrgeschwader, ausgestellt in Greifswald am 1.1.1939 durch Generalmajor Helmuth Förster - Kommandeur der Luftwaffen-Lehr-Division ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ); mit Papierumschlag; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt in Greifswald am 2.10.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant, ausgestellt am 29.10.1940; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Oberleutnant und Flugzeugführer der 9./Sturzkampfgeschwader 77, ausgestellt im Felde am 28.6.1941 durch Oberstleutnant Graf Clemens von Schönborn-Wiesentheid - Kommodore des Sturzkampfgeschwader 77 ( Ritterkreuz am 21.7.1940 und am 30.8.1944 in Sofia/Bulgarien tödlich verunglückt ); Bestätigung über Frontflüge mit Auflistung von 111 Flügen vom 16.8.1940 bis 15.9.1941; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, als Oberleutnant der 6./Sturzkampfgeschwader 1, ausgestellt im Felde am 25.8.1942 durch Major Paul-Werner Hozzel - Kommodore des Stuka-Geschwader 1 ( Ritterkreuz am 8.5.1940 und das 230. Eichenlaub am 14.4.1943 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 8.10.1942 durch Generaloberst Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); großformatige Beförderungsurkunde vom Oberleutnant zum Hauptmann, ausgestellt am 20.11.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt im Felde am 21.9.1942 durch Major Paul-Werner Hozzel; Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 21.5.1943, mit Übersendungsschreiben vom 15.6.1943; weitere Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 28.6.1943; Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leitung im Luftkrieg, als Hauptmann in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Sturzkampfflieger, ausgestellt am 31.8.1943; persönliches Schreiben von Oberstleutnant Gustav Preßler ( Ritterkreuz am 4.2.1942 und das 188. Eichenlaub am 26.1.1943 ) an die Ehefrau zur Übersendung zur Urkunde für den Ehrenpokal, datiert 24.11.1943; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt am 16.1.1944; anbei sind noch einige private Dokumente.
Die Urkunden sind meist im guten Zustand, nur leider ist dir großformatige Deutsche Kreuz Urkunde bestoßen und beschnitten.
369506
4.200,00

Wehrmacht Heer - Urkundengruppe mit 4 Positionen :

Besitzzeugnis zum Ärmelband Afrika für einen Gefreiten Eberhard Munke der Heeresgruppe Afrika bei der Nachschub Komp. 643 Ausgestellt Sorau / Lausitz 31, März 1944
Schmuckblatt - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt, 10. Okt.1944 " Soldaten der 5 Panzerdivision…"; das Blatt ist einmal gefaltet.
Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse für den Unteroffizier Eberhard Munke Stabsbatt. I. / Pz.A.R.80 Div. Gef. Std. 25. Jamuar 1945 Signiert Oberst 8. Panzerdivision.m.d.F.b Oberst, 1 mal gefaltet
Besitzzeugnis zum Sturmabzeichen für den Unteroffizier Eberhard Munke, Stabsbatterie I./Pz. Art. Rgt. 80., ausgestellt Rgts. Gef. Std. 1. März 1945, signiert Oberst und Rgts. Kommandeur 2 X gefaltet.
Gesamte Gruppe in gutem Zustand
417108
600,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Obergefreiter Erich Erbe als Kampfflieger

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Flieger, ausgestellt am 18.11.1940; Verleihungsurkunde zum EK II, als Gefreiter, ausgestellt am 5.5.1941 durch General der Flieger Wolfram Richthofen; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 8.6.1941; Verleihungsurkunde für das bulgarische Fliegerabzeichen " Adler ", als Gefreiter der 3./L.G.1, ausgestellt im Juni 1941; Verleihungsurkunde zum EK I, als Obergefreiter, ausgestellt am 4.8.1941 durch General Hans Geisler; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 25.12.1941; Urkunde für den 100. Feindeinsatz, welcher ein Dämmerungsangriff auf den Flugplatz Sidi Bu Ahmud bei Tobruk/Afrika, am 10.1.1942 war; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 21.2.1942; maschinegeschriebenes Vorläufige Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 27.4.1942; Glückwunschtelegramm von Generalfeldmarschall Kesselring zu der Verleihung des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg, datiert 13.11.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold mit Anhänger, ausgestellt am 25.5.1943; Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 1.6.1943 durch Generalfeldmarschall Richthofen; anbei ist noch der Luftwaffenbordschützenschein, ausgestellt am 31.8.1940 durch die Ausb.-Gruppe II der Gr.Kampffl.-Schule 3 in Warschau, Foto wurde entfernt.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
169485
1.850,00

Ärmelband " Afrika " - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Oberwachtmeister des H.K.B. 362, ausgestellt in Diedenhofen am 9.12.1943. Das maschinengeschriebene Blatt ist im gebrauchten Zustand.
86414
190,00

Urkundenpaar von einem Obergefreiten /Ärmelband Afrika u. Kriegsverdienstkreuz 2.Kl. mit Schwertern

- Besitzurkunde zum Ärmelband „Afrika“, für den Gefreiten vom Armee-Gerätpark 664 / Parkkompanie, ausgestellt am 3. Mai 1944, mittig einmal gefaltet, Zustand 2

- Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, für einen Obergefreiten,  ausgestellt am 30. Januar 1945, mit sehr schöner Tintensignatur " Balck " als Oberbefehlshaber der Armeegruppe Balck, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
451378
500,00

Heer - Besitzzeugnis Ärmelband "Afrika"

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika ", für einen Feldwebel der Panzer-Armee,- Oberkommando 5,- Stammkompanie/Panzer Grenadier Ersatz Bataillon 50, ausgestellt am 30. November 1943, unterzeichnet von einem Oberleutnant und Kompanie Chef, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
428034
420,00

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Obergefreiten der Späh-Komp./21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 8.6.1944 durch einen Hauptmann der Pz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4, gefaltet, gebrauchter Zustand.
448183
350,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen Unteroffizier und späteren Feldwebel der 2./Lw.-Bau-Btl.21/XI in Afrika

- Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, als Unteroffizier, ausgestellt am 16.12.1942 durch Generalmajor Hans Seidemann - Fliegerführer Afrika( Ritterkreuz am 20.3.1942 und das 658. Eichenlaub am 18.11.1944 )
- Übersendungsschreiben zur Deutsch-italienischen Erinnerungsmedaille für Afrikakämpfer mit Bescheinigung vom 16.1.1943,
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel, ausgestellt am 25.1.1943 durch Generalmajor und Kommandeur Luftgaustab z.b.V. Afrika
- zwei Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse nebst Verleihungsurkunde vom 28.2.1943;
- maschinengeschriebenes Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt in Heidelberg am 11.5.1943 durch einen Stabsarzt i.A. für den Kommandanten der San.-Abt. Heidelberg; anbei ein kleiner Schnappschuss des Mannes mit Kameraden, gefaltet gebrauchter Zustand.
440671
730,00

Reichsarbeitsdienst Fotoalbum, Angehöriger der RAD Abteilung 7 /314 Bardenberg

Braunes Album, ca. 110 Fotos. Dahlen, Musikzug, Emsland, Führer, das Lager, Begrüßung durch den Generalarbeitsführer, Musikzug, Musterbesichtigung 22.7.1937. Anbei das Ärmelband "Emsland". Zustand 2.
376389
390,00

Wehrmacht Luftwaffe Fotoalbum, Angehöriger des Fallschirm-Jäger-Regiment 2.

Leinenalbum mit Aufdruck "Aus meiner Dienstzeit", Metallauflage "2" und aufgeklebtes gekürztes Ärmelband für Offiziere "Fallschirm-Jäger Rgt.". Ca. 55 Fotos. Gruppenfoto der Einheit vor dem Sprung, Erinnerungen an die glücklichen Stunden mit der Familie, Hochzeitsfoto 1942, Vorbereitungen zum Sprung, Fallschirmspringer beim Absprung aus der Tante Ju, in Stendal, Schirm legen, Nachtsprung, Bereit zum Einsatz, Maschinengewehr Übung 1944, Russlandeinsatz. Zustand 2.
440098
1.200,00

Niederlande ( Holland ), Nationaal-Socialistische Beweging ( NSB ) Kleiner Nachlass eines Angehörigen der Leibwache Mussert ( Lybwacht Mussert )

Ärmelband, holländische Fertigung, handgestickte Ausführung gelb auf schwarzem Tuch, Länge ca. 24 cm. 38 Fotos, Anton Mussert besucht die Region Brabant 1942. Armbinde aus dunkelblauen Tuch, mit 2 goldenen Rangsternen und Litzen. Zustand 2.
423894
1.600,00
700,00

Traditions-Ärmelband der Legion Condor "1936 Spanien 1939"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung, Länge 37,5 cm, Zustand 2. 

Dieser Ärmelstreifen wurde 1939 für das Stammpersonal des Panzer-Lehrregiments und der Nachrichten-Lehrabteilung als Traditionsverbände der "Imker" Truppenteile der Legion Condor eingeführt.
373329
3.700,00

Traditions-Ärmelband der Legion Condor "1936 Spanien 1939"

Bevo-Metallfaden gewebte Ausführung, Länge 38 cm. Leicht getragen, Zustand 2.

Dieser Ärmelstreifen wurde 1939 für das Stammpersonal des Panzer-Lehrregiments und der Nachrichten-Lehrabteilung als Traditionsverbände der "Imker" Truppenteile der Legion Condor eingeführt.
431571
3.500,00

Nachlass des späteren gefallenen Oberfeldwebel "Kuhirte" im Kav.Rgt 6 und zuletzt bei der 4./Pz.Auf.Abt.115, mitgemachte Gefechte:  Tobruk, Al Alamein und Monte Cassino 

Waffenrock als Eigentumstück. Tuch aus feldgrauer Gabardine, komplett mit allen Effekten. Metallfaden handgestickter Brustadler auf dunkelgrüner Tuchunterlage, Kragenspiegel und Ärmelpatten in Metallfaden-gewebter Ausführung, die Schulterstücke zum einnähen, Waffenfarbe goldgelb. Auf der Brust Schlaufen für 1 Steckabzeichen und für eine Bandspange. Innen mit grünem Seidenfutter, seitlich mit Schlitz zum Tragen des Säbels. Armlänge 62 cm, Brustumfang 80 cm, Länge 65 cm. Mottenschäden am Kragen sowie am linken Ärmelaufschlag, Zustand 3.
Dazu die passende Schirmmütze. Hohe Sattelform, komplett mit Mützenadler, Eichenlaubkranz in Aluminium, Metallkokarde mit Lüftungssieb. Zwischen Adler und Eichenlaubkranz der aufgesteckte Schwedter Traditionsadler ( Vergoldung ist verblasst ), Waffenfarbe goldgelb. Innen Schweißleder mit Blinddruck "Erel Stirnschutz DRGM ", pistaziengrünes Seidenfutter, Zelluloidtrapez mit Hersteller " Erel Sonderklasse Privat ", ein paar minimale Mottenschäden unterhalb des Mützenriemen, Kopfgröße ca. 55. Zustand 2-.

Wehrpaß ausgestellt am 11.8.1936, mit Foto, als Dienstpflichtiger zur Ers.-Res. I gemustert, eingestellt am 17.10.1936 bei der 4./Kav.Rgt.6, weitere Einheiten : Aufkl.Abt.33, Pz.Aufkl-Erst.u.Ausb.Abt.4., Pz. Aufkl.Abt. 115, Ausbildung als Funker, Auszeichnungen : Verwundeten Abzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz II. Klasse, Sturmabzeichen in Silber, Medaille für den italienisch-deutschen Feldzug in Afrika, hat an zahlreichen Kampfhandlungen teilgenommen, siehe Seiten, 32, 33, 47, 48, Frankreichfeldzug, ab 9.4.1941 in Afrika, Festung Tobruk, Marsa Matruh, Al Alamein. Gefallen 3.12.1943 im Raum Cassino, Italie, gebrauchter Zustand.

Besitzzeugnis zum Ärmelband Afrika, 2/Panzer Aufkl.Abt. 33, ausgestellt am 25.8.1943, unterzeichnet vom Leutnant. Die Urkunde ist mittig einmal gefaltet worden. Zustand 2. Buch: Mein Kampf - Hochzeitsausgabe, gerichtet an Herrn Ewald Kuhhirte und Frau Pflanz, datiert 6. August 1940, Zustand 2. Portraitfoto vom Oberfeldwebel mit seiner Frau, Maße: 28,2 x 21,3 cm. Trauerblatt vom Oberfeldwebel Ewald Kuhirte, datiert 2.September 1944. Schreiben vom Wehrmeldeamt Bielefeld, über die Mitteilung des gefallenen Oberfeldwebel, datiert 13. September 1944. Sterbeurkunde von Herrn Kuhhirte, Dienstzeitbescheinigung, datiert 3.3.1956, Feldpost gerichtet an Frau Luise Kuhhirte. 
 
451120

Deutsches Kreuz in Gold großer Nachlass aus dem Besitz von SS-Hauptscharführer Karl Paar, SS-Regiment "Der Führer", Division "Götz von Berlichingen", "SS-Regiment Radolfszell 

Es handelt sich hierbei um das Ordenskissen aus dem Besitz von SS-Hauptscharführer Karl Paar, der sowohl im SS-Regiment “Der Führer”, während der Invasion 1944 bei der Division "Götz von Berlichingen" diente, zu Kriegsende beim SS-Regiment “Radolfzell”, welches aus den Angehörigen der SS-Unterführerschule Radolfzell aufgestellt wurde. Auf dem Ordenskissen befinden sich insgesamt 27 Auszeichnungen, Abzeichen, Mitgliedsnadeln und Ärmelbänder, aufgesteckt auf ein ein rechteckiges Ordenskissen aus grünem Samt. Weiterhin einige Dokumente und Fotos von Paar. Auf dem Ordenskissen befinden sich die folgenden Auszeichnungen:
1. Deutsches Kreuz in Gold, schwere Fertigung der Fa. Godet, rückseitig mit 6 Nieten, auf der Unterseite der Nadel mit Herstellerbezeichnung "21". Deutlich getragenes Stück mit leichtem Emailleschaden auf dem Hakenkreuz. Es handelt sich um eine frühe Fertigung um 1941, die Verleihung an SS-Hauptscharführer Paar erfolgt aber erst am 28.2.1945. Sehr wahrscheinlich wurde ihm vom Regimentskommandeur ein getragenes Stück verliehen.
2. SS-Dienstauszeichnung für 8 Dienstjahre, Buntmetallausführung, ohne Band.
3. Nahkampfspange in Bronze, Feinzink bronziert, rückseitig mit Herstellerbezeichnung "Fec. W.E. Peekhaus Berlin - AG.M.u.K. Gablonz". Getragen, Zustand 2.
4. Nahkampfspange in Silber, Ausführung 1957, Buntmetall versilbert, Zustand 2+.
5. Nahkampfspange in Gold, Ausführung 1957, Buntmetall vergoldet, Zustand 2+. Paar ist nicht im Buch über die Träger der Nahkampfspange in Gold verzeichnet. Bis zum 26.12.1944 hatte er bereits 32 bestätigte Nahkampftage, die weiteren Nahkampftage müssen dann bis zum Kriegsende 19452 erfolgt sein.
6. Eisernes Kreuz 1939 1. Klasse, ohne Hersteller. Getragen, ZUstand 2.
7. Eisernes Kreuz 1939 2. Klasse, ohne Band, Zustand 2.
8. Infanteriesturmabzeichen in Silber, Feinzink, rückseitig mit Hersteller "L/61", getragen, Zustand 2.
9. Medaille Winterschlacht im Osten, am Band, Zustand 2.
10. Kriegsverdienstkreuz 1939 2. Klasse mit Schwertern, ohne Band, Zustand 2.
11. Verwundetenabzeichen 1939 in Schwarz, Buntmetall geschwärzt, rückseitig mit Herstellerbezeichnung “L/11” für Wilhelm Deumer, Lüdenscheid, Zustand 2.
12. Verwundetenabzeichen 1939 in Silber, Buntmetallausführung, leicht getragen, Zustand 2.
13. Verwundetenabzeichen 1939 in Gold Auführung 1957, seine letzten Verwundungen müssen auch im Frühjahr 1945 erfolgt sein.
14. Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze ohne Tuchunterlage, Zustand 2.
15. Ehrenzeichen der Einsatzstaffel der Deutschen Mannschaft in Kroatien in Silber. Hohlgeprägt, Zustand 2.
16. Österreich 1945 Kriegsversehrtenverband silberne Verdienstmedaille, am österreichischen Dreiecksband.
17. Ordensminiatur Nadel Modell 1957 mit 7 Auszeichnungen: Deutsches Kreuz in Gold, EK 1. und 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Gold, Winterschlachtmedaille, Nahkampfspange in Gold.
18. Ordensminiaturkettchen Ausführung 1957mit den gleichen Auszeichnungen.
19. Gruppe von 7 Anstecknadeln, darunter Zivilnadel HIAG Division "Der Führer", SS-Mitgliedsnadel, ohne Hersteller, etc.
20. 2 Ärmelbänder "Der Führer" und "Götz von Berlichingen", beide Fertigungen nach 1945.
21. ein kleines Portraitfoto von Paar, noch als Mannschaftsdienstgrad, wohl im Frankreichfeldzug 1940 mit Stahlhelm.
22. Bestätigungsschreiben "Nahkampftage für Paar, Karl" mit 32 bestätigten Nahkampftagen von 1943 bis zum 26.12.1944. Darunter 6 Nahkampftage im August 1944 in Frankreich als Angehöriger der III./SS-Panzergrenadier-Regiment 38, 17. SS-Panzergrenadierdivision "Götz von Berlichingen". Weitere 8 Nahkampftage im Dezember 1944 bei der Ardennenoffensive. Abschrift, ausgestellt von der SS-Unterführerschule Radolfszell, Anfang 1945.
23. Großes Portraitfoto um 1938 als Angehöriger der SS-Totenkopfstandarten, SS-Totenkopf Hundertschaft 11 in schwarzer Uniform.
24. Ein weiteres kleines Portraitfoto um 1938 als Angehöriger der SS-Totenkopfstandarten, SS-Totenkopf Hundertschaft 11 in schwarzer Uniform für einen Ausweis. Rückseitig mit Stempel "Schnell-Photo Trude Schachner Salzburg..", mit eigenhändiger Unterschrift "Paar Karl".
25. Foto aus dem Westfeldzug 1940 als Mannschaftsdienstgrad in Feldbluse M 40 ohne Kragenspiegel, mit Stahlhelm M 35. (die gleiche Aufnahme wie auf dem Ordenskissen).
26.Hochzeitsfoto als SS-Hauptscharführer und Spieß im Regiment "Der Führer" mit Ärmelband, EK 1 und 2.Klasse, Infanteriesturmabzeichen und Verwundetenabzeichen in Silber. Rückseitig mit Stempel Fotostudio in Salzburg.
27. Zuletzt noch ein Farbfoto von der Beerdigung von Paar am 20. Juli 1984: ein Kamerad, ebenfalls dekoriert mit dem Deutschen Kreuz in Gold, genau dieses Ordenskissen haltend ! Rückseitig beschriftet "20. Juni 84 Kam. Baumgartner mit dem Ordenskissen von Karl Paar".

Ein historisch unglaublich vollständig erhaltener Nachlaß eines SS Unterführers, der von 1938 bis 1945 gedient hat. Nach seinem Einsatz an der Invasionsfront im August 1944 wurde Paar als Ausbilder zur SS-Unterführerschule Radolfzell kommandiert. Aus der Schule wurde im November 1944 noch das SS-Regiment Radolfzell gebildet, welches im Dezember 1945 bei den schweren Kämpfen um Colmar im Elsass eingesetzt war. Wahrscheinlich war Paar in Salzburg geboren, wo er auch geheiratet hat und nach dem Krieg lebte.

28. Dazu noch aus der Nachkriegszeit ein Haushaltsausweis der Stadt Salzburg für Karl Paar.




418142

Ärmelband "Afrika" mit farbigem Trägerfoto !

maschinengestickte Ausführung auf Kamelhaartuch, Gesamtlänge ca. 42 cm. Getragenes Stück, Zustand 2. Dazu ein original Foto des Trägers, farbig koloriert, ein Unteroffizier der Wehrmacht. Zustand 2.
467767
550,00

Kriegsmarine Schnellbootwaffe: großer Nachlass aus dem Besitz Oberleutnant zur See Hannes Backhaus, Kommandant S-30, 3. Schnellboots-Flottillle

Auszeichnungen: Ordensspange mit 3 Auszeichnungen. Eisernes Kreuz 2. Klasse, Kreuz für militärische Tapferkeit, Deutsch-Italienische Erinnerungsmedaille an den Afrika-Feldzug in Bronze. Anbei 3 zugehörige Feldspangen, Zustand 2. Eisernes Kreuz 1. Klasse, Eisenkern mit Herstellermarkierung "26" = B.H. Mayer Pforzheim, Zustand 2. Schnellboot-Kriegsabzeichen 2. Form, Feinzink, ohne Herstellermarkierung, Zustand 2. Deutsches Kreuz in Gold, leichte Fertigung, mit der Herstellermarkierung "20" = C.f. Zimmermann Pforzheim. Zustand 2.

Kriegsmarine Mantel für einen Oberleutnant zur See:
Tuch in feiner Offiziersqualität, goldene Marineknöpfe, Schulterklappen zum Einnähen, seitlich mit eingenähtem Gehänge zum Tragen des Offiziersdolches, mit aufgenähten Ärmelband "Afrika". Innen mit schwarzem Seidenfutter. Mit Schneideretikett "Karl Jacobs Kiel, Fährstraße 42, Herr Backhaus Datum: 9.11.1939" und Trägeretikett "Backhaus". Maße: Gesamtlänge: ca. 131 cm, Schulterbreite: ca. 44 cm, Armlänge Außen: ca. 67,5 cm. Anbei 3 Belegfotos des Trägers mit dem Mantel. Zustand 2.
Kriegsmarine Paradefeldbinde für Marineoffizier: Schloss Messing vergoldet, an ca. 95 cm langer Silbergespinstbinde mit 2 grauen Durchzügen, 1 Schieber, 2 Dolchhänger, Zustand 2.
Kriegsmarine Kommandantenwimpel für Kriegsschiffe: gedruckte Ausführung auf Marineflaggentuch, ca. 1,40 Meter. Mottenschäden, gebrauchter Zustand.
2 x Paar weiße Handschuhe für einen Offizier:
Lederausführung, innen mit Stempel "W. 8.1237" und Trägeretikett "Backhaus". Zustand 2.
Kriegsmarine Schirmmütze für einen Leutnant zur See bis Kapitänleutnant: Schirmmütze in der typischen Form der Kriegsmarine. Komplett mit handgesticktem Adler und Eichenlaubkranz aus Cellon. Die Stickerei auf dem Mützenschirm in Metallfaden handgestickter Ausführung, schwarzer Lacklederriemen an Marineknöpfen, schwarzes Ripsband. Innen braunes Schweißleder, hellbraunes Seidenfutter, mit Zelluloidtrapez, Größe ca 54. Das Ripsband hat zwei Löcher, Zustand 2. Anbei ein Transportkoffer und ein zusätzlicher Überzug, gebrauchter Zustand.
Kriegsmarine Dolchkoppel:
Vergoldete Beschläge, ca. 100 cm langes Seidenripsband mit dunkelblauem Samtfutter, 2 Löwenkopfschieber. Zustand 2.

Erkennungsmarke: aus Aluminium, mit Aufdruck "Johannes Backhaus Seeoffz. Okt. 1937". Gebrauchter Zustand.
Brustadler für die Sommerbluse, aus Buntmetall. Zustand 2.

Fotogruppe:
Hitlerjugend M.H.J. Blankenese, Reichsarbeitsdienst Abteilung 74/6 Heide, auf dem Segelschulschiff "Horst Wessel", Auslandsreise mit dem Linienschiff "Schlesien", Sperrschule Kiel, auf dem Schulboot "Nordsee" 1939, in Le Harve, U-Boot im eisigen Meer, mit dem Schnellboot in Venedig, Nordafrika, Sizilien, Griechenland,in Pola 1944, Kriegsgefangenschaft in Ägypten. Gebrauchter Zustand. 

Dokumente :
Soldbuch ist ausgestellt am 23.5.1941 durch die Dienststelle Fp.-Nr. M 06864, mit Foto, Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Schnellbootskriegsabzeichen, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Erinnerungsmedaille an den deutsch-italienischen Feldzug in Afrika, Corce al valore militare, Ärmelband " Afrika ", Deutsches Kreuz in Gold; notiert wurde noch " Hat im Kriege an insgesamt 138 Schnellbootseinsätzen teilgenommen, davon 61 als Kommandant und 7 als Gruppenführer " 1.5.1945.
DLRG-Grundschein als Fähnrich zur See an der Marineschule Mürwick, mit Foto, ausgestellt am 20.9.1939.
Ausweis des italienischen Marine-Ministerium, ausgestellt in Rom am 12.4.1942, mit Foto.
Urkundenheft für das Reichsjugendabzeichen, mit Foto in HJ-Uniform, verliehen am 27.11.1934.
Deutscher Seglerverband - Marine-Regatta-Verein - Führerschein für ortsnahe Küstenfahrt im Bereiche der Ost- und Nordsee, ausgestellt in Kiel am 20.9.1939.
Wehrmacht-Führerschein als Leutnant zur See der 3. Schnellbootsflottille, ausgestellt am 24.4.1941, mit Foto.
Kurierausweis von Wilhelmshaven nach Italien für 5.11.-5.12.1941
Persönlicher Brief vom Kapitän zur See Hans Bütow zur Beglückwünschung der Verlobung von Backhaus auf der persönlichen Briefkarte vom 19.11.1941, mit Originalumschlag.
Persönlicher Brief von Großadmiral Raeder zur Beglückwünschung der Verlobung von Backhaus auf dem persönlichen Briefpapier vom 10.11.1941.
anbei sind noch Marschbefehle und andere Dokumente.
















322723