Übersicht: Urkunden, Besitzzeugnisse, Dokumente, Unterschriften

alle Artikel 990
letzte 4 Wochen 355
letzte 2 Wochen 205
letzte Woche 95
12345678910
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift von dem Ritterkreuzträger Dietrich Peltz

Fotopostkarte auf einem Blatt geklebt, Maße: 19 x 26,9 cm.
Dazu ein geschriebener Brief von Herrn Peltz, datiert 18.7.1962, ebenfalls unterzeichnet.
467312
45,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift  von dem Ritterkreuzträger Helmut Lent

Fotopostkarte auf einem Blatt geklebt, Maße: 19 x 26,9 cm. Dazu zwei Zeitungsausschnitte. 
467311
350,00
1

Heer - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Hauptmann Werner Baumgarten - Crusius

, auf einem Blatt im Format: 19,2 x 27,1 cm, schöne Tintensignatur " Werner Baumgarten - Crusius, Hptm. ". Auf dem Blatt ist aufgeklebt eine Fotopostkarte im Format: 10,7 x 14,8 cm. Anbei eine weitere Foto und ein kleines Schreiben von Herrn Baumgarten - Crusius, datiert 8.10.1961
467308
45,00
1

Heer - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Jürgen von Arnim,

, auf einem Blatt im Format: 19,2 x 27,1 cm, schöne Tintensignatur " von Arnim ". Auf dem Blatt ist aufgeklebt ein Foto im Format: 12 x 13 cm. Anbei ein kleines Schreiben von Herrn vArnim.
467306
50,00
1

Heer - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Hauptmann der Reserve Hermann Ammer

, auf einem Blatt im Format: 19,2 x 27,1 cm, schöne Tintensignatur " Ammer ". Auf dem Blatt ist aufgeklebt eine Fotopostkarte im Format: 10,4 x 13,2cm. Anbei eine weitere Fotopostkarte und ein kleines Schreiben von Herrn Ammer, datiert 5.11.1960
Alle Dokumente und Bilder signiert durch Herrn Ammer.
467305
70,00
4

Heer - Urkundengruppe eines Ogefr. vom Eisenbahn Pionier Regiment 2

kleine Urkundengruppe vom Obergefreiten vom 3. Eisenbahn Pionier Regiment 2. Besitzzeugnis zum allgemeinen Sturmabzeichen, ausgestellt am 18.4.1944, unterzeichnet vom Major und Bataillons Kommandeur, mittig gefaltet, Zustand 2. Verleihungsurkunde zur Medaille Winterschlacht im Osten, ausgestellt am 7.8.1942, unterzeichnet vom Leutnant und Kompanie Führer, mittig gefaltet, Zustand 2. Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 20. April 1944, unterzeichnet vom Generalleutnant und General der Eisenbahntruppe Otto Will, mittig gefaltet, Zustand 2.
467301
160,00
2

Urkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern,

für einen Obergefreiten, ausgestellt am 30. Januar 1943, unterzeichnet vom Generalmajor der 86. Infanterie Division
467300
45,00
5

Heer - Urkundengruppe eines Unteroffiziers / Grenadier Regiment 333

Kleine Urkundengruppe von einem Unteroffizier vom 5./ Grenadier Regiment 333. Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 22.1.1943, unterzeichnet vom Generalmajor und Divisionskommandeur Walter Risse,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (22. September 1941), Eichenlaub (18. Januar 1945),- Deutsches Kreuz in Gold (30. September 1944), mittig einmal gefaltet, Zustand 2.
Schöne Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 22.12.1941, unterzeichnet von einem Generalmajor und Divisionskommandeur, mittig einmal gefaltet,
Verleihungsurkunde zur Medaille Winterschlacht im Osten, ausgestellt am 28. Juli 1942, unterzeichnet vom Oberleutnant, mittig leicht gefaltet, Zustand 2.
Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung vom 7. Januar 1943, ausgestellt am 24.2.1943, mittig gefaltet, Zustand 2.
467282
220,00
2

Verleihungsurkunde zum Ritterkreuz 1. Klasse zum Orden vom Zähringer Löwen

Für den Spezial Kommisser der Eisenbahnpolizei Jean- Baptist Orsatti in Nizza, Großformat: 39 x 24,8cm, ausgestellt in Cannes den 22. April 1906, unterzeichnet von Freidrich von Baden, gebrauchter Zustand.
462508
450,00
7

Heer - Urkundengruppe eines Oberleutnant von der Stab/ 22. Panzer-Division

Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 6. Februar 1943, in Din A4, Faksimile Unterschrift vom Generalfeldmarschall v. Manstein.
Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, verliehen am 23. Mai 1942, unterzeichnet im Auftrag von einem Oberst vom Oberkommando des Heeres und Stempel vom Heeres - Personalamt, Zustand 2+.
Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, verliehen am 9. Juni 1940, unterzeichnet vom Generalleutnant Franz Karl,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (5. August 1940).
Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 2. Oktober 1941, unterzeichnet von einem Generalfeldmarschall und General der Infanterie Bodewin Keitel,.- Deutsches Kreuz in Silber.
Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung vom 20.3.1942, ausgestellt am 16.6.1942.
Schreiben von der 22. Panzer Division, das der Oberleutnant Schulz 2 Krimschilde übersandt bekommen hat, datiert 14.2.1943.
Visitenkarte vom Oberleutnant Schulz. Alles Urkunden sind in einem gebrauchtem Zustand. 

462383
520,00
2

III. Reich - Militärverwaltung in Vicenza/Italien - Zurückstellungsbescheid

für einen Mann des Jahrgangs 1916, der sich in kriegswichtiger Beschäftigung befindet und daher nicht in die italienische Wehrmacht einberufen werden kann, ausgestellt am 30.6.1944, gebrauchter Zustand.
457352
35,00
2
457330
10,00
2

Erdkampfabzeichen der Luftwaffe - Verleihungsurkunde

für den Obergefreiten Rudolf Hesse des 1/I./Flakregiment 51 (mot), ausgestellt am 11.6. 1944 durch den Generalleutnant und Div. Kommandeur. Mittig gefaltet, Zustand 2. 
455085
200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf einer Hoffmann-Postkarte R 20, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", Rückseitig mit Kleberesten, Zustand 2/2-.

452696
180,00
2

III. Reich - Land- und See-Leichtbau GmbH Berlin - Werk Kiel - Verbesserungsvorschlag

eines Mitarbeiters bzgl. der Vereinfachung der Lohnverrechnung, welcher mit einer Prämie von 50.--RM belohnt wurde, eingereicht am 19.12.1942, ausgestellt am 22.9.1943, Stockfleckig, stark gebrauchter Zustand
451393
20,00
1
448019
20,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Werner Mölders

es handelt sich um ein sehr schönes original Foto in Postkartengröße aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Mölders in Spanien als Hauptmann der Legion Condor, mit sehr schöner Tintensignatur " Mölders Hptm. ". Rückseitig beschriftet "..., Hauptmann Werner Mölders, der erfolgreichste Jagdflieger in Spanien, 1938.". Zustand 2.
446688
450,00
1
446219
20,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger, Edmund Rossmann

auf einem Foto, Maße: 10,0 x 15,0 cm, Zustand 1
446189
20,00
1
20,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Peter Düttmann

auf einem Foto, Maße: 9,0 x 14,7 cm, Zustand 1
446151
20,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Hermann Buchner

auf einem Foto, Maße: 9,6 x 14,7 cm, Zustand 1
446147
20,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Eugen Meindl

auf farbiger VDA-Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Eugen Meindl General d. Flg.", ungelaufen, Zustand 2.
446038
250,00
2

III. Reich - Ehrenurkunde als ehrenamtlicher Helfer im WHW 1937/38

für einen Mann; großformatig, 27,5 x 38 cm, mittig einmal gefaltet, Zustand 2-
443472
50,00
2

Ehrenurkunde als ehrenamtlicher Helfer im WHW 1934/35

Blanko; großformatig, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
443470
70,00
3

Luftwaffe - Verleihungsurkunde zum Eisernen Ehrenschild des Luftgaues XI

als Anerkennung für hervorragende Leistung, für einen Ass.-Arzt im Pathol- Institut Rostock, ausgestellt in Hamburg am 15.4.1944 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; anbei ist eine Übersendungsschreiben des Luftgauarztes XI vom 6.5.1944, gebrauchter Zustand.
442033
300,00
2

Generalkommissar in Reval/Estland Generalkommissar Litzmann - Eigentümerurkunde 

für das durch Zwangsmassnahmen der Sowjetregierung entzogene Eigentum in der Gemeinde Kaarma, in den Generalbezirken Estland, Lettland und Litauen per 18.2.1943, ausgestellt am 29.11.1943; ausgehändigt am 29.01.1944, gefaltet, Ränder beschädigt, gebrauchter Zustand.
441822
200,00
2

Besitzzeugnis: Verwundetenabzeichen in Silber, Fallschirm Panzer Jäger Abteilung 

für einen Obergefreiten der Stab Fallschirm Panzer Jäger Abteilung, für seine dreimalige Verwundung vom 20.5.1941, 3.10.1941 und 16.02.1943, ausgestellt am 30. März 1943, unterzeichnet und gestempelt vom Reserve Lazarett Glogau, vom Oberstabsarzt und Chefarzt. Die Urkunde ist mittig einmal gefaltet, Zustand 2
439782
200,00
2
20,00
2
20,00
3

Luftwaffe - Urkundenpaar Frontflugspange für Aufklärer in Bronze/Silber

für den Leutnant, Jürgen Wolter, 3. Fernaufklärungsgruppe 22, 
Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Aufklärer in Silber, ausgestellt am 19.07.1944 und in Bronze, ausgestellt am 9.05.1944, beide Urkunden sind gelocht und mittig einmal gefaltet, Zustand 2
437714
400,00
2

Verleihungsurkunde für das Treudienst Ehrenzeichen - Silber

Verleihungsurkunde für dem Vorschullehrer Fritz Mosel aus Weende, für 25 jährige treue Dienste, ausgestellt am 29. November 1938, gelocht und geknickt, Zustand 2-
437578
45,00
2

Verleihungsurkunde - Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern - 3./Bau-Pionier Bataillon 112 /RAD

für einen Obergefreiten des 3./Bau Pionier Bataillon 112, ausgestellt am 30. Januar 1945, unterzeichnet von General der Gebirgstruppe und Oberbefehlshaber der 8. Armee, Hans Kreysing, Träger des Ritterkreuzes mit Eichenlaub und Schwertern mehrfach gefaltet, Zustand 2
437560
250,00
2

Theaterzettel für die Aufführung "Die Ägyptische Helena", 1935

Fest Vorstellung aus Anlaß der Vermählung des Herrn Ministerpräsidenten und Reichsministers der Luftfahrt General Göring mit Frau Staatsschauspielerin Sonnemann, datiert den 9. April 1935, Format: 24,7 x 35cm, Zustand 1
433785
45,00
2

Kroatien - "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub" Verleihungsschreiben

Begleitschreiben für die "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub", für einen Stabsfeldwebel des Stabsquartier, 373. Kroatien der Infanterie Division, mit ausführlicher Begründung für die Verleihung, ausgestellt am 1. September 1944, unterzeichnet und Abgerechnet vom Generalleutnant E. Adrian,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, leicht unten rechts geknickt, gebrauchter Zustand
431528
85,00
1
20,00
1

Marine - Ernennungsurkunde, Marineoberingenieur

Ernennungsurkunde vom Marineingenieur zum Marineoberingenieur, ausgestellt am 23. April 1941, Großformat, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
429773
300,00
1

Marine - Ernennungsurkunde, Marineingenieur

Ernennungsurkunde vom Elektroingenieur zum Marineingenieur, ausgestellt am 29. Dezember 1939, Großformat, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
429772
300,00

Luftwaffe - Urkundengruppe eines Fahnenjunker, später Leutnant der 2. Kompanie Flak 64

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 7. Dezember 1941, unterzeichnet von einem Generalmajor der Luftwaffe, Zustand 1-,
- Verleihungsurkunde zur Medaille Winterschlacht im Osten 1941/42, ausgestellt am 20. September 1942, unterzeichnet von einem Hauptmann und Batteriechef des Flakregiments 64
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, Zweitschrift ausgestellt am 7. Februar 1942, Zustand 1-
- Verleihungsurkunde zum Kampfabzeichen der Flakartillerie, ausgestellt am 25. März 1942, Zustand 2
- Vorläufiges Besitzzeugnis zur Medaille "Kreuzzug gegen den Kommunismus", verliehen am 16. Mai 1944, mittig einmal gefaltet, Zustand 2-
429639
300,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Walter Model

auf einer Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten Stab II/Armee-Nachrichten-Regiment 511, ausgestellt am 6. September 1942 durch Generaloberst Walter Model,- Ritterkreuz am 9.7.1941, das 74. Eichenlaub am 17.2.1942, die 28. Schwerter am 2.4.1943, die 17. Brillanten am 17.8.1944, mehrfach gefaltet, Zustand 2
426947
550,00
2

Heer - Verleihungsurkunde, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse

für das KVK 2. Klasse mit Schwertern an einen Gefreiten, ausgestellt am 1.September 1943 vom Generalleutnant Theodor Petsch, 7. Dezember 1944 Deutsches Kreuz in Silber, Zustand 2
422048
100,00
2

Wehrmacht Luftwaffe- Trageerlaubnis zum italienischen Fliegerabzeichen

für den Major Heinze, ausgestellt vom Reichsministerium der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Luftwaffen Personalamt 3. Mai 1941 signiert
CABANIS, Ernst. Generalleutnant der Luftwaffe, Chef Abteilung LP5 Luftwaffen-Personalamt (1890-1968). mit eigh. Unterschrift,
417117
300,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Günther Freiherr von Maltzahn

auf farbiger Willrich-Postkarte, sehr schöne Tintensignatur " Frhr. Maltzahn ". Ungelaufen, Zustand 2.
413384
200,00
2

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Ortwin Kellermann

Postkartengröße. Dass Foto ist ein Abzug, nach 1945, Zustand 2.
413031
30,00
2

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Gustav-Adolf Blancbois

Foto Maße ca. 14,5 x 10,4 cm. Dass Foto ist ein Abzug, nach 1945, Zustand 2.
412903
35,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Konrad Knabe

auf einem Blatt Papier mit aufgeklebtem Foto aus einer Zeitung, daneben mit sehr schöner Tintensignatur " Knabe, Hptm. 16.6.1944 ", Zustand 2.
Konrad Knabe bekam als Kettenführer Fernaufklärungsstaffel Lappland / I.(F) / Aufklärungsgruppe 124 am 16.4.1943 das Ritterkreuz verliehen.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.

407745
60,00
2

Heer - Originalunterschriften von Ritterkreuzträger Leutnant Hans Becker

auf einer Propaganda-Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Becker ". Anbei das Übersendungsschreiben an Helmut Ludwig, auf dem offiziellen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Der Kommandeur der Schule I für Fahnenjunker der Infanterie ", datiert Dresden den 22.11.1944 und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Becker " unterzeichnet; gelocht und gefaltet.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
406054
240,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Willi Sölter

auf einem sehr schönen Portraitfoto in 8,5 x 14 cm mit vollem Ordensschmuck tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Willi Sölter ". Anbei ist eine handschriftliche Briefkarte an Helmut Ludwig, in der sich Sölter für die Glückwünsche bedankt, datiert 4.10.1944 und mit sehr schöner Tintensignatur " Sölter Maj. " unterzeichnet.
Willi Sölter bekam als Hauptmann und Kommandeur der I./Kampf-Geschwader 77 am 9.8.1944 das Ritterkreuz verliehen.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
403582
300,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Waldemar von Gazen gen. Von Gaza

auf seiner Film-Foto-Postkarte R 350, mit sehr schöner Tintensignatur " v. Gaza " und rückseitig nochmaliger Tintensignatur " v. Gaza, Major ", ungelaufen, Zustand 2.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
403376
200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Fritz Fessmann

auf einem kleinen Portraitfoto in 6 x 8,5 cm in schwarzer Panzeruniform, mit sehr schöner Tintensignatur " Fessmann ", Zustand 2.
Fritz Fessmann bekam am 27.10.1941 das Ritterkreuz, am 4.1.1943 das 170. Eichenlaub und am 23.10.1944 posthum die 103. Schwerter verliehen, am 11.10.1944 war er in Tilsit gefallen.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
403361
280,00
2

Frankreich Entlassungsschreiben eines Österreichers aus französischer Gefangenschaft.

ausgestellt von 2. Büro der 2. Marokkanischen Division in Freiburg, 19 Juli 1945, gilt auch als Passierschein zwischen Freiburg und Wiener Neustadt, gefaltet und gerissen, Zustand 2- 
399456
25,00
6

III. Reich - Originalbrief von Dr. Hans Frank - Generalgouverneur für die besetzten polnischen Gebiete - am seine Geliebte Lilli

Der Brief ist handschriftlich auf Briefpapier verfasst, datiert 14.7.1944, und unterzeichnet mit " Dein Hans "; gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Anbei die Zeilen in Reinschrift mit Schreibmaschine geschrieben.
398282
450,00
2

III. Reich - Der Deutsche Automobil-Club ( DDAC ) - Rundschreiben an die Mitglieder die an der DDAC-Reichskriegsopferfahrt am 20.4.1939 teilgenommen haben

anbei noch ein 4-seitiges Informationsblatt " Was leistet der DDAC im Krieg für seine Mitglieder ? "; gebrauchter Zustand.
398244
25,00
1
398144
40,00
3

Heranziehung von Schülern zum Kriegshilfseinsatz der deutschen Jugend bei der Kriegsmarine - Aufnahmeformular als Marinehelfer

für einen Jungen des Jahrgangs 1927 der Städtischen Oberschule Uelzen, ausgestellt in Oldenstadt am 9.9.1943; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
397827
75,00
3

III. Reich - Nationalsozialismus und Arbeitsdienstpflicht - Rundfunkrede von Konstantin Hierl 1933

herausgegeben von der Reichspropagandaleitung der NSDAP, DinA3-Doppelblatt, mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren
397481
75,00
1

III. Reich - Karte für eine Wahlberechtigte an der Reichstagswahl am 5.3.1933 

im Wahllokal " neues Schulhaus " in Grosshadern; gebrauchter Zustand.
389861
25,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 14./Gren.-Rgt.74

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klase, als Obergefreiter im Stab II./Inf.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 3.5.1942 durch Generalmajor Rudolf Freiherr von Roman - Kommandeur der 35. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.2.1942 und das 313. Eichenlaub am 28.10.1943 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt am 24.7.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Stab II./Gren.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 13.3.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 7.6.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 27.7.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 13.12.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Obergefreiter der 14./Gren.-Rgt.74, für seine Verwundung am 10.12.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Kiedrich am 23.12.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
382453
530,00
1
381617
25,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Reichswehrminister Werner von Blomberg auf einer Ernennungsurkunde

für einen Oberdeckoffizier ( Steuermann ) und Kommandant des Artillerieschulboots " Delphin " zum Leutnant zur See, ausgestellt in Berlin am 1.10.1934 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Blomberg ". Das DinA4-Blatt ist nur leicht gebraucht.
380031
180,00
2

III. Reich / Lettland - Prämienschein und Allgemeine Bedarfswarenkarte von 1944

zweisprachiger Druck in deutsch-lettisch, gebrauchter Zustand.
376897
60,00

Luftwaffe - Große Dokumenten- und Fotogruppe des Leutnants Rudolf Kube der I./Kampfgeschwader 257, der als 11. Soldat in das " Goldene Buch der Flieger " aufgenommen wurde und die Rettungsmedaille am Band verliehen bekam.

Wehrpaß ist ausgestellt in Lübeck-Blankensee am 20.1.1939, mit Uniformfoto, eingestellt bereits am 1.4.1935 bei 2./Kfr.Luftkdo.Zossen, weitere Einheiten : 7./Pz.-Rgt.5, Fl.Gr.(S) Faßberg, I./K.G.257, Reichsluftfahrtministerium (Z.A.), L.K.-Schule 2, Stab/Generalkommando I.Fl.-Korps, IV./K.G.76, I./K.G.76, RLM/Zentralamtsgruppe; Auszeichnungen : Militärbeobachterabzeichen, Rettungsmedaille am Band, Reichssportabzeichen, SA-Sportabzeichen, Grundschein DLRG, Dienstauszeichnung 4. Klasse, am 14.4.1938 in das " Goldene Buch der Flieger " aufgenommen, Erinnerungsmedaille an den 1.10.1938, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Frontflugspange in Bronze, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Krimschild, Reichssportabzeichen in Silber mit goldenem Kranz ( Versehrtensportabzeichen ), KVK 2. Klasse mit Schwertern, KVK 1. Klasse mit Schwertern; er hat an zahlreichen Kampfhandlungen teilgenommen ( Luftkrieg gegen England, Einsatz im Heimatkriegsgebiet, Ostfront mit Feindflügen gegen Rußland ) und am 31.3.1945 aus dem aktiven Wehrdienst entlassen als Major.
- Soldbuch ist ausgestellt am 10.10.1939 vom Reichsluftfahrtministerium (Z.A.), mit Foto, die Eintragungen der Einheiten und Auszeichnungen sind identisch.
- Urkundenheft für das Deutsche Turn- und Sportabzeichen in Bronze, mit Foto, verliehen am 19.10.1933, mit Bescheinigungen und dem Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Silber mit goldenem Kranz, ausgestellt am 2.9.1943 mit Uniformfoto.
- DLRG-Grundschein ist ausgestellt in Potsdam am 20.12.1933, mit Foto, mit Schwimmbescheinigungen.
- Leistungsbuch zum SA-Sportabzeichen in Bronze, mit Foto in SA-Uniform, ausgestellt in Potsdam am 11.1.1935, Besitzzeugnis ist hinten eingeklebt und vom 28.2.1935.
- Reisepass ist ausgestellt in München am 3.9.1936, mit Foto.
- Verkaufsabteilung der Luftwaffe - Mitgliedskarte als außerordentliches Mitglied
- Aero-Club von Deutschland - Eintrittskarte ins Haus der Flieger vom 1.7.1939
- Wehrstammbuch ist angelegt am 1.4.1935 durch das 2. Kraftfahrluftkommando Zossen, bis 1.6.1939 mit eingetragenen Auszeichnungen : Militärbeobachter-Abzeichen, Rettungsmedaille am Bande, Eintrag in das " Goldene Buch der Flieger ".
- Ernennungsurkunde vom Oberfähnrich zum Leutnant per 1.4.1937, ausgestellt am 20.4.1937 durch Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe Hermann Göring. ( DinA4-Doppelblatt mit beschrifteten Papierumschlag )
- Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugbeobachter, als Leutnant, ausgestellt am 1.10.1937 durch Oberst Robert Ritter von Greim ( Ritterkreuz am 24.6.1940, das 216. Eichenlaub am 2.4.1943 und die 92. Schwerter am 28.8.1944 ).
- Glückwunschschreiben zur Verleihung des Beobachterabzeichens von Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad, datiert Zerbst den 8.10.1937.
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Leutnant der I./K.G.257, ausgestellt in Braunschweig am 1.4.1939 durch Generalleutnant Alfred Keller - Kommandeur der 4. Flieger-Division ( Ritterkreuz am 24.6.1940 ).
- Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Oberleutnant, ausgestellt am 25.7.1940
- Luftwaffenbeobachterschein Land ist ausgestellt am 10.7.1941, mit Foto
- Flugbuch wurde begonnen am 7.7.1941 mit 38 eingetragenen Flügen und davon 24 Feindflügen mit Ju 88 ( nur die beschriebenen Seiten sind vorhanden )
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant der I./K.G.76, ausgestellt im Felde am 7.8.1941 durch General der Flieger Helmuth Förster - Kommandierender General des I. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ).
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Hauptmann Stab I./K.G.76, ausgestellt am 20.5.1942 durch General der Flieger Kurt Pflugbeil - Kommandierender General des IV.Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 5.10.1941 und das 562. Eichenlaub am 27.8.1944 ).
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 4.6.1942 durch Generaloberst Alexander Löhr - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 30.9.1939 und das 705. Eichenlaub am 20.1.1945 ).
- Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 15.3.1943.
- Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Major, ausgestellt am 1.9.1944.
- Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 30.1.1945.
- Schwerkriegsbeschädigtenausweis ist ausgestellt am 11.7.1944, mit Uniformfoto.
- Vorschlag auf Verleihung der Rettungsmedaille am Bande durch den stellv. Staffelkapitän Reible, mit langer Schilderung des Unglücksfalls am 23.6.1937 in Dedelstorf in ganz erheblicher eigener Lebensgefahr bei der Rettung der Verunglückten. Anbei Abschrift des Vorganges welcher auch zum Tod von 7 Besatzungsmitgliedern der Ju 52 führte.
- Luftwaffen-Verordnungsblatt vom 23.8.1937 mit Eintrag “ Belohnung einer Rettungstat und der Verleihung der Rettungsmedaille am Bande “.
- Übersendungsschreiben zur Rettungsmedaille am Bande nebst Verleihungsurkunde vom 9.8.1937
- es folgen zahlreiche persönliche Schreiben von Juli - Dezember 1937 zur Beglückwünschung der Verleihung und der heldenhaften Tat von Major Reible, Generalmajor Conrad, Generalleutnant Felmy, Generalmajor von Stutterheim, Ritter von Greim und 2 Übersendungsschreiben von Ministerpräsident Generaloberst Göring mit der Zusendung von jeweils einem persönlich signierten und gewidmeten Bildes von Göring ( Silberrahmen ) vom 2.11 und 27.12, beide unterzeichnet von Oberst Bodenschatz
- es folgen zahlreiche persönliche Schreiben aus den Jahren 1938 - 1940, z.B. das Schreiben von Generalmajor von Greim and Leutnant Kube zur Aufnahme in das “ Goldene Buch der Flieger “ mit dem Eintrag : Leutnant Rudolf Kube, I./Kampfgeschwader 257 Zerbst, brachte am 23.6.1937 bei einem Bombenunglück einen schwerverletzten Soldaten, dessen Kleider bereits brannten, trotz weiterer Explosionen aus der Nähe der brennenden Maschine. Er löschte den Brand der Kleider, indem er sich in selbstloser Weise über den Geretteten warf. Bei diesem Rettungswerk erlitt er neben erheblichen Brandwunden lebensgefährliche Verletzungen durch Bombensplitter. “
- Personal-Nachweis mit Foto und den verliehenen Auszeichnungen wie z.B. Rettungsmedaille am Bande, in das “ Goldene Buch der Flieger “ aufgenommen
- Kriegs-Beurteilung zum 1.4.1945
- diverse Zeugnisse, Gesundheitspapiere, Abschriften, Lebenslauf, Ausgabe Heft 7 von Oktober 1937 von “ Soldat der Luftwaffe “ mit Foto und Erwähnung Kubes in der Ehrentafel und für Nachkriegszeitung.
- 4 große Portraitfotos in 20 x 30 cm auf Pappe geklebt und anbei sind noch 80 Fotos in verschiedenen Größen und Formaten aus der Kriegszeit Kubes mit Kameraden im Feld, am Flugzeug, etc. und eine Tüte voller Kontaktabzüge, sowie Dokumente zu seinem Gesundheitszustand, zum Unfall und der Rettungsaktion und vieles mehr bis in die 50er Jahre.

Die Urkunden sind meist nur leicht gebraucht und die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.

Das Goldene Buch der Flieger war ein deutschsprachiges Buch, welches durch Einträge von besonders hervorzuhebenden Personen fortgeschrieben wurde, und war damit eine nichttragbare Auszeichnung der Luftwaffe der Wehrmacht im Dritten Reich. Bis zum Ende des nationalsozialistischen Regimes umfasste das Goldene Buch der Flieger insgesamt 35 Namen.











370661
7.500,00
1

Heer - Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch - Faksimileunterschrift auf einer Beförderungsurkunde

für einen Oberfähnrich zum Leutnant mit Wirkung vom 1.8.1939, ausgestellt in Berlin am 21.8.1939. Das großformatige Doppelblatt ist in der Mitte gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
369554
100,00
1

Deutsche Lufthansa - Verleihungsurkunde zum Abzeichen für zwei Millionen Kilometer

ausgestellt für einen Ober-Flugzeugfunker, sonst jedoch blanko; großformatig 24,5 x 32 cm, gebrauchter Zustand.
366030
180,00
1

HJ - Gebiet Schwaben ( 36 ) - Berechtigung zum Tragen des Brustabzeichens für HJ-Führer als Absolventen der Reichsführerschule " RFS " ( Reichsführerschulabzeichen )

für einen Kameradschaftsführer nach erfolgreich abgeschlossenem Lehrgang an der Reichsführerschule Berlin, ausgestellt am 9.8.1938; gebrauchter Zustand.
365726
250,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem Brief an einen Kameraden zur Übersendung von Genesungswünschen und Weihnachtsgrüßen, auf dem offiziellen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " I./Kampfgeschwader Nr. 257 - Kommandeur ", datiert Lübeck-Blankensee den 16.12.1938 und mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad " unterzeichnet; zweimal gefaltet.
Gerhard Conrad bekam am 24.5.1940 das Ritterkreuz verliehen.
357820
150,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 9. Februar 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348814
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. November 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348056
100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Eugen-Heinrich Bleyer

auf seiner Portraitpostkarte " Ritterkreuzträger Oberst Bleyer ", mit sehr schöner Tintensignatur " Bleyer Wiesbaden, 3.11.42. ". Die Karte ist beschnitten und hat rückseitig Klebereste.
Eugen-Heinrich Bleyer bekam als Oberstleutnant und Kommandeur des Inf.-Rgt.379 am 14.12.1941 das Ritterkreuz verliehen.
321628
100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Helmut Bode

auf der Rückseite eines Fotos, welches ihn mit Ritterkreuz inmitten einiger Offiziere zeigt, 8,5 x 13 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Helmut Bode Krim 1942. ", dazu noch Notiz mit Kugelschreiber " Major Helmut Bode Kampfflieger ", Zustand 2.
Helmut Bode bekam als Kommandeur der III./Stuka-Geschwader 77 am 10.10.1941 das Ritterkreuz verliehen.
318759
150,00
1

Kriegsmarine - Kommandeur der Flugmeldeabteilung Westliche Ostsee - Dienstzeugnis für ein Fräulein

die von 1933 bis zum 10.11.1939 in der Landesverteidigung als Angehörige des Flugwachkommandos Kiel tätig war, ausgestellt in Kiel am 29.2.1940; gefaltet und mit leichten Gebrauchsspuren.
312357
60,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstabsarzt Dr.med. Heinrich Neumann

auf einer Feldpostkarte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Dr.Neumann " unter einem kleinen aufgeklebtem Foto aus einer Zeitschrift; gebrauchter Zustand.
Heinrich Neumann bekam als Oberstabsarzt und Truppenarzt des Fallschirmjäger-Sturmregiments am 21.8.1941 das Ritterkreuz verliehen.
309714
100,00
2

Heer - Originalunterschrift und -widmung von Ritterkreuzträger Major Alfons Kleinmann

auf einer Feldpostkarte vom 15.8.1944 an einen Jungen in Idar-Oberstein, rückseitig Kopierstift " Jugend in Deutschlands schwerster Zeit, Jugend zu kämpfen, sterben und siegen bereit Im Kriegsjahr 1944 Kleinmann Major u. Ritterkreuzträger ", Zustand 2.
Alfons Kleinmann bekam als Hauptmann und Führer I./Gren.-Rgt.118 am 14.8.1943 das Ritterkreuz verliehen.
309589
100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Hans Hindelang

auf Propaganda-Postkarte der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Hindelang Ofw.", Zustand 2/2-.
309574
130,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberwachtmeister Johann Schmölzer

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Schmölzer Oberfh.", ungelaufen, Zustand 2.
309548
160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
309503
120,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Ekkehard Kylling-Schmidt

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 171, mit sehr schöner Tintensignatur " Ekkehard Kylling-Schmidt ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
303867
140,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Feldwebel Helmuth Valtiner

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Valtiner ", adressiert an einen Schüler, Zustand 2-.
303825
120,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Mann des Jahrgangs 1908 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten; nur leicht gebrauchter Zustand.
303350
20,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Joachim Helbig

auf einem Zettel mit aufgeklebten Bild aus der Zeitschrift " Der Adler ", mit sehr schöner Tintensignatur " Joachim Helbig ". Anbei ist ein Übersendungsschreiben an einen Jungen in Landau vom 12.4.1942, Zustand 2.
299389
120,00
1

III. Reich - Gauwirtschaftskammer Thüringen - Ehrenurkunde

für einen Mann für 50 jährige Pflichterfüllung in einem Betrieb in Langewiesen, ausgestellt in Weimar am 9.7.1944; großformatig, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
289224
60,00
1

III. Reich - Langemarck-Studium der Reichsstudentenführung - Berufungsurkunde

für einen Motorenschlosser, ausgestellt in München am 11.11.1942 durch Reichsstudentenführer Gustav Adolf Scheel, mit sehr schöner Tintensignatur " Dr. Scheel "; leichte Knicke an den Ecken und insgesamt stockfleckig.
Das Langemarck-Studium war ein Begabtenförderungsprogramm von 1934 bis 1944 zum Erwerb der Studienberechtigung an einer deutschen Hochschule. Dadurch sollten „besonders begabte Volks- und Mittelschüler zur Hochschule“ geführt werden. Das Projekt bestand aus einer „Vorstudienausbildung“ zum Erwerb der Studienberechtigung und dem sich anschließenden (Wunsch-) Studium an einer zugewiesenen Hochschule. Die Förderung erfolgte sowohl in der Vorstudienausbildung als auch im darauf folgenden (regulären) Studium durch die (zur NSDAP gehörende) Reichsstudentenführung. Eine (Selbst-) Bewerbung war nicht möglich, vorschlagsberechtigt war nur die NSDAP und besonders bestimmte Nebenorganisationen der Partei (später, während der Zeit des Zweiten Weltkriegs, auch die deutsche Wehrmacht), eine besondere Prüfung der politischen Zuverlässigkeit (politisch einwandfrei) war deshalb nicht erforderlich. Die Finanzierung des Studiums wurde von der Reichsstudentenführung in Zusammenarbeit mit dem Reichsstudentenwerk sichergestellt.
289215
600,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Alexander Gläser

auf einem Portraitfoto 8,5 x 10,5 cm mit vollem Ordensschmuck tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Gläser ", Zustand 2.
Alexander Gläser bekam als Oberleutnant und Staffelkapitän der 4./Stuka-Geschwader 77 am 19.2.1943 das Ritterkreuz und das 811. Eichenlaub am 28.3.1945 verliehen.
289157
200,00
5

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Oberst der Wehrwirtschaftsinspektion VII in München

, Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Oberstleutnant ( E ), nicht datiert und abgestempelt; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 2. Klasse, nicht datiert und abgestempelt; Übersendungsschreiben vom Chef des Beschaffungs- u. Rüstungswesen im Reichsluftfahrtministerium, zu der verliehenen Dienstauszeichnung nebst Urkunde, datiert 30.9.1936; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 1. Klasse, als Oberst, ausgestellt in Berlin am 1.7.1939; gebrauchter Zustand.
288687
200,00
1

Reichsführer-SS - Reichsfeuerwehr-Ehrenzeichen 2. Klasse - Verleihungsurkunde

für einen Löschzugführer in Wülfrath, ausgestellt am 20.4.1937 vom Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei Heinrich Himmler ( Faksimileunterschrift ).
Die großformatige Urkunde ist in der Mitte gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
284082
450,00
4

Luftwaffe - Dokumententrio für einen Sonderführer (Z) der Lw.-Kriegsberichterkomp. (mot.) 2

, Kompaniebefehl vom 27.10.1941 indem dem Mann die Frontflugspange für Kampfflieger in Gold nach 111 Feindflügen am 4.10.1941 verliehen wird; Glückwunschschreiben zur Verleihung vom Komp.-Chef Major Dr. Ernst Kredel, datiert 11.11.1941; Schreiben an die Ehefrau mit der freudigen Nachricht, dass ihrem Mann nachträglich die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus " mit Spange " Odessa " verliehen wurde, datiert 4.6.1943; gelocht und gefaltet.
260030
100,00
1

III. Reich - Deutscher Fichte-Bund e.V. - Hauptschutzstelle gegen Lügen- u. Boykotthetze - Glückwunschschreiben

an einen Angehörigen zu dessen 25 jährigen Dienstjubiläum, datiert 30.6.1937. Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier mit gedruckten Briefkopf verfasst; gelocht, gefaltet, gebrauchter Zustand.
Während des Nationalsozialismus war der Fichte-Bund für die Verteilung von Auslandspropaganda tätig und unterstand dem Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda.
255687
45,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1538, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel " und rückseitig " Hurra die Gams ! ", Zustand 2.
248097
120,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Chef des Stabes der S.A. Viktor Lutze

es handelt sich um ein Foto in Passepartout, welches Lutze beim Verlassen eines Gebäudes mit einem weiteren hohen SA-Führer zeigt. Die Passepartout wurde mit einer sehr schönen Bleistiftsignatur " Viktor Lutze " unterschrieben. Auf der Rückseite Stempel des Fotografen und handschriftlich " Aurich am 21.12.37 "; guter Zustand.
205235
280,00
2

Luftwaffe - Schmuckblatt über die Stiftung des Geschwaderabzeichens für das Kampfgeschwader 77

ausgestellt am 25.5.1940; großformatiger Fotodruck 23,5 x 30 cm, rückseitig kleine Klebereste, sonst im sehr schönen Zustand.
163108
350,00
1

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Nothelferzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Mann aus Wittmund, ausgestellt am 1.10.1927; grossformatig, mehrfach gefaltet und verdreckt.
162379
80,00
2

Goldene Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern, Vorläufiges Besitzzeugnis

blanko, nicht ausgefüllt, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Sehr selten, da bis Mai 1945 nur 2 Verleihungen stattgefunden haben.
133809
2.200,00
9

III. Reich - Kleine Gruppe eines späteren Grenadier aus Göttingen

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt für einen Grenadier vom Infanterie Regiment 241, für seine einmalige Verwundung vom 28.8.1943. Unterzeichnet von einem Oberfeldarzt und Chefarzt vom Reserve Lazarett Spindelmühle, mittig einmal gefaltet. Jahresjagdschein für Jugendliche, mit Foto, ausgestellt vom Landrat in Göttingen den 30.12.1940, Zustand 2. Deutsches Reich Kennkarte, mit Foto, ausgestellt in Göttingen den 28. Mai 1941, Zustand 2. Arbeitsbuch nr. 109/46631, ausgestellt am 28.6.1941 vom Arbeitsamt Göttingen, Beschäftigung eingetragen für den Forstdienst 24.03.1942, Zustand 2. Reichsarbeitsdienst Entlassungsschein, ausgestellt von der Reichsarbeitsdienstabteilung 1/183, unterzeichnet vom Oberfeldmeister, mehrmals gefaltet, Zustand 2-. 
467018
100,00
6

Heer - Urkundengruppe eines Unteroffiziers vom 3./Panzer-Grenadier-Regiment 79

Besitzzeugnis zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 13.9.1944, unterzeichnet vom Major und Regiments Führer. Die Urkunde wurde mehrfach gefaltet, gelocht, Zustand 2.
Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 6.9.1944, unterzeichnet vom Oberst und Divisionsführer, mittig einmal gefaltet, Zustand 2. Wehrmacht Führerschein von dem Unteroffizier, mit Foto, für die Klassen 2 und 3, ausgestellt am 11. Mai 1943 von der Verwaltungsbehörde Panzer Grenadier Ausbildungs Bataillon 64. Einige Feldpostkarten vom Roten Kreuz.
467139
300,00
2

Anerkennungsblatt für ein Befolgschaftsmitglied

für treue Mitarbeit wird das Buch "Mein Kampf" überreicht, datiert 1. Oktober 1937, Stempel: Stadt Osnabrück, unterzeichnet vom Oberbürgermeister von Osnabrück, leichte Einrisse, gebrauchter Zustand.
467132
45,00
2

III. Reich - Deutsches Frauenwerk, Hausgehilfinnen - Ehrung

für ein Fräulein Krömpel, für 6- Jährige treue Pflichterfüllung bei der Familie Müller, ausgestellt am 12. November 1941, Zustand 2
467101
130,00
4

Heer - Urkundenpaar eines Wachtmeisters der Radfahr-Aufklärungs -Schwadron 215

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 8. Juli 1940, unterzeichnet vom Generalleutnant und Div. Kommandeur Baptist Knieß,- Deutsches Kreuz in Gold (3. August 1942). Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 27. Juni 1940, ebenfalls unterzeichnet vom Generalleutnant und Div. Kommandeur Baptist Knieß. Beide Urkunden wurden auf Pappe geklebt. 
467028
180,00
2

Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten, vom 2./Str. Bau.-Batl. 676, ausgestellt am 8. April 1942, Signiert von Generaloberst Freiher von Weichs, ( Generalfeldmarschall 1.2. 1943 Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, 29. Juni 1940 Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, 5. Februar 1945. ) mehrfach gefaltet, Zustand 2
467027
255,00
2

Faschistisches Italien Originalunterschrift vom " Duce " Benito Mussolini

Großes Foto, aufgenommen auf dem CSIO Springreittournier in Rom 1931, Mussolini nimmt den Gruß der deutschen Delegation in Uniform entgegen, mit sehr schöner Tintensignatur " Mussolini ", Zustand 2.
Au dem Besitz eines der 3 deutschen Offiziere, als Erinnungsgeschenk erhalten.
461454
850,00
7

Wehrmacht - Vorläufiges Besitzzeugnis für das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes für Hauptmann Herbert Megow, Art. Pak. Abt. 10378

verliehen an Hauptmann Herbert Megow, Artillerie Pak Abteilung 1037 am 9.12.1944, ausgestellt im Oberkommando des Heeres am 15. Dezember 1944 durch Generalleutnant Viktor Linnarz. Gefaltet, Zustand 2. Dazu ein Schmuckumschlag für die Urkunde "Vorläufiges Besitzzeugnis für da Ritterkreuz für Hauptmann Megow IV. V.A.K. 405". Dazu 4 originalFotos von Megow, 1 Reprofoto, Kopie eines Zeitungsausschnitt "Hauptmann Megow aus Magdeborn erhielt das Ritterkreuz sowie ein Foto seines Grabsteins, gestorben 1976.

461273
3.700,00
3

Deutsches Wohnungs-Hilfswerk ( DWH ) - Ansichtsplan für ein Behelfsheim

Faltblatt mit den Ansichten eines Behelfsheimes; gebrauchter Zustand.
461118
60,00
2

Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914-18 mit Urkunde

, am Band, Verleihungsurkunde für Bauarbeiter aus Berlin, vom 1. November 1934, gefaltet, Zustand 2.
461097
30,00

III. Reich - Dokumentengruppe eines HJ - Führers / Stamm Kompanie Panzer Jäger Ersatz Abteilung 3 / Sportbuch HJ Leistungsabzeichen Silber

umfangreiche Gruppe eines HJ - Führers aus Berlin. Soldbuch, mit Foto, Grenadier Ers. u. Ausb. Btl 457 bis Panzer Jg. Ers. Abt. 3 Potsdam. Auzeichnungen: Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse 30.1.1944, Bucheinband gelöst, Zustand 3.
- Sportbuch des HJ Führers,mit Foto, mit dem Hj Leistungsabzeichen in Silber Nr. 97812, das Führer Sportabzeichen der Hitler Jugend Nr. 11731, 
- Schießbuch der Hitlerjugend, Kleinkaliber, Schießjahr 1943
- Schießbuch der Hitlerjugend, Kleinkaliber HJ Scharfschützen Klasse
- Besitzzeugnis zum HJ Schießabzeichen Nr.0263959
- NSKK Heft -  Versuchsfahrt mit heimischen Treibstoffen 1935
- Arbeitsbuch, Nr. 40/1528346, Eintragungen und Stempel, Bezirksbürgermeister Berlin
- Führerstammrolle: Eintritt HJ 26.5.1933, NSDAP Eintritt 1.9.1940, Beförderung bis 9.11.1942 Fähnleinführer, Auszeichnungen: Dj-Leistungsabzeichen, HJ Leistungsabzeichen Silber, HJ Führerleistungsabzeichen, Reichssportabzeichen, HJ Schießabzeichen.
- Kriegseinsatzpass für die Studentische Erntehilfe 1940
- aufgelistete Noteinsätze von dem Stammführer, datiert 7.3.1944
- Beitragsfreistellung von der Ortsgruppe Frohnau, datiert 6.1.1943
- Reichsverband für Deutsche Jugendherberge, Sammler Ausweis
- Anhang Mitgliedskarte der NSDAP  Nr. 7830372, mit Beitragsmarken, Eintritt 1.9.1940
- Anwärterkarten Nr. B6192, datiert 1.7.1940, mit Beitragsmarken, 
- Abnahmeberechtigungsausweis für Kampfrichter Nr. K662, für die Gruppe: Leibdesübungen, datiert 2.6.1943
- Abnahmeberechtigung für das DJ Leistungsabzeichen Nr. DJ 619, datiert 15.7.1940
- Abnahmeberechtigungsausweis für die Weltanschauliche Schulung Nr. WS643
- K-Übungsleiter Ausweis Nr. 6/582/3, 
- Vorläufiger Annahmeschein als Anwärter für die Reserve Offizierslaufbahn des Heeres, datiert 24.6.1944
- Schreiben vom Soldatenbetreuungsdienst, datiert 23.8.1944, 
- Einkommen und Zahlungsnachweis, Verwaltungsbezirk Reinichendorf Berlin, 
- Aufnahmekarte Kaufmännische Schule Berlin Kreuzberg,
- Dienstbescheinigung, mit Foto, NSDAP Deutsches Jungvolk Fähnlein 26/6
- Stenografen Kurzschrift Urkunde, datiert 7.5.1955,
- Einladung zum Muttertages 1944 zum Filmtheaterbesuch 
- Aufenthaltsgenehmigung Belgisch Niederländisch Deutsch Grenze
- Belgisches Zertifikat, mit Foto, 13.1.1948


456939
1.050,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Obergefreiten des Stab Pionier Batl. 742 (23. Armeekorps)

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 3. April 1942, unterzeichnet vom General der Infanterie Albrecht Schubert,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (17. September 1941),- Deutsches Kreuz in Gold (20. Januar 1943), Zustand 2.
- Besitzzeugnis zum Sturmabzeichen, ausgestellt am 3.Juli 1942, unterzeichnet von einem General der Infanterie, Zustand 2.
- Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1. September 1944, unterzeichnet von General der Infanterie und Kdr General des 42. Armeekorps. Hermann Recknagel, ( Ritterkreuz (5. August 1940) Eichenlaub (6. November 1943) Schwerter (23. Oktober 1944) ) Zustand 2.
Anbei eine Fotopostkarte vom Obergefreiten, Maße: 8,5 x 13,5cm. 
456808
350,00

Luftwaffe - große Urkundengruppe des Trägers Deutsches Kreuz in Gold Feldwebel Walter Biedermann, Bordschütze im 5./Kampfgeschwader 55 "Greif"

Große Verleihungsurkunde zum Deutschen Kreuz in Gold, verliehen am 13.Februar 1943, Faksimile Unterschrift Göring und original Unterschrift vom General der Flieger Kastner, die Urkunde ist minimal beschnitten, Lochung ausgerissen und an den Seiten leicht verknittert mit kleinen Einrissen.
-Glückwunschschreiben zum Deutschen Kreuz in Gold des Kommandierenden General VIII., datiert 1. März 1943, unterzeichnet vom Fliegerkorps Martin Fiebig, (DIN A4 Vordruck mit Originalunterschrift).
-Verleihungsurkunde zum Ehrenpokal als Kampfflieger, ausgestellt am 16.August 1942, Faksimile Unterschrift Göring und original Unterschrift vom General der Flieger Kastner, gelocht.
-Verleihungsurkunde zum Fliegerschützenabzeichen, DIN A5 Urkunde, ausgestellt am 14. November 1941, Faksimile Unterschrift vom General der Flieger Kastner.
-Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1.Klasse 1939, ausgestellt am 12. September 1941, Unterzeichnet vom Generaloberst Löhr,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (30.September 1939),  Eichenlaub (20. Januar 1945).
-Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2.Klasse 1939, ausgestellt am 14. August 1941, unterzeichnet vom General der Flieger von Greim,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (24. Juni 1940),- Eichenlaub (2. April 1943),- Schwerter (27. August 1944),- Pour le Mérite am (14. Oktober 1918). 
-Verleihungsurkunde zum KVK 2.Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 22. September 1940, ebenfalls unterzeichnet vom General der Flieger von Greim.
-Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 20. August 1941, unterzeichnet vom Oberstleutnant Benno Kosch,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (1. Oktober 1940). 
-Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 28. September, ebenfalls unterzeichnet vom Oberstleutnant Benno Kosch.
-Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 28. Mai 1943, unterzeichnet vom Oberstleutnant Benno Kosch.
-Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Kampfflieger in Gold mit ANHÄNGER, ausgestellt am 18. August 1943, unterzeichnet vom Major Wilhelm Antrup,-  Deutsche Kreuz in Gold (2. Januar 1942),- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (22. November 1942).
-Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Kampfflieger in Gold mit ANHÄNGER und EINSATZZAHL 300 !!!, ausgestellt am 18.Januar 1945, unterzeichnet vom Major Richard Brunner,- Deutsches Kreuz in Gold (29. März 1944),- Luftwaffe Ehrenpokale für besondere Leistungen im Luftkrieg (9. August 1943).
-Besitzzeugnis zum KRIM Schild, ausgestellt am 15. März 1943, Faksimile Unterschrift vom Generalfeldmarschall von Manstein.
-Verleihungsurkunde zur Medaille zur Erinnerung an den 1.Oktober 1938 mit Spange, ausgestellt am 1. September 1939, unterzeichnet vom Generalmajor Wilhelm Süßmann.
-Verleihungsurkunde zur 4.jährigen Dienstauszeichnung IV.Klasse, ausgestellt am 1.11.1939, unterzeichnet vom Generalmajor Dessloch,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (24. Juni 1940),- Eichenlaub (10. Mai 1944).
-Besitzurkunde des Oberbürgermeister der Stadt Giessen zur Überreichung einer Plakette zur Erinnerung an den siegreichen Polenfeldzug, gegeben Kriegsweihnachten 1939 (OU: Oberbürgermeister Heinrich Ritter), die Plakette war vielmehr ein tragbares emailliertes Abzeichen und wurde als Geschwaderabzeichen getragen.
-Bestallung zum Feldwebel, ausgestellt am 30. September 1941, unterzeichnet vom Major Dr. Ernst Kühl.
-Geschenkfoto zum 100.Feindflug, Fotodruck von Reichsmarschall Hermann Göring, mit Widmung und OU. des Staffelkapitän Hauptmann Wilhelm Antrup (Größe 21,3 x 30 cm)
456667
4.250,00
4

Urkundenpaar, Hamburger Hanseatenkreuz von 1918, Bescheinigung Eisernes Kreuz 2. Kl. 

Verleihungsurkunde zum Hanseatenkreuz Hamburg, für den Gefreiten der Landwehr Kreuztfeld, der 5. Batterie Landwehr Fußartillerie Bataillon 60, ausgestellt am 17. Juni 1918, mehrfach gefaltet, Zustand 2-.
Anbei ein handausgeschriebenes Bestätigungsschreiben auf abgezogenem Papier  von dem Landwehr Fußartillerie Bataillon, das dem Gefreiten das Eiserne Kreuz 2. Klasse verliehen wurden ist, datiert 7. Oktober 1918
455694
80,00
4

III. Reich - Befehl zur Aufstellung der Kroatischen SS-Freiwilligen-Legion mit Originalunterschrift von Adolf Hitler

Es handelt sich um ein Schreiben auf dem originalen Briefpapier von Adolf Hitler, mit geprägtem Hoheitsadler über "Der Führer", datiert "Führerhauptquartier, 10.2.1943", mit schöner Tintenunterschrift " Adolf Hitler ".
Seitlich als Lesevermerk des Reichsführer-SS Heinrich Himmler seine handschriftliche Paraphe "HH" mit grünem Kopierstift. Unbeschädigt, Zustand 2. Extrem selten.

Am 10. Februar 1942 genehmigte Adolf Hitler die Aufstellung einer bosnischen SS-Division aus Muslimen, um auf dem Balkan gegen Partisanen eingesetzt zu werden. Die Zustimmung des kroatischen Staates erfolgte im März 1943. Der Aufstellungsbefehl Kroatische SS-Freiwilligen-Legion datierte vom 10..2.1943. Kurz darauf entschied man sich für die Bezeichnung  Kroatische SS-Freiwilligen-Division. Die Unterführer sollten freiwillige Muselmanen aus dem Gebiet des unabhängigen Staates Kroatien sein. Für die Freiwilligen wurden die sonst geltenden SS-Tauglichkeits-Voraussetzungen außer Kraft gesetzt, sie mußten lediglich kriegsverwendungsfähig sein. Die Führer sowie die Sonderlaufbahnen wurden mit Reichsdeutschen besetzt. Am 30. April 1943 erhielt die Division die Bezeichnung Kroatische SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division. Im Juni 1943 wurde die in Aufstellung befindliche Division dem Kommandanten des Heeresgebietes Südfrankreich unterstellt und in den Raum Mende, Haute Loire, Aveyron und Lozerne verlegt. Auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken / Röhn wurden die aus Kroatien eintreffenden Transporte gesammelt. Da die Freiwilligen-Meldungen nicht ausreichten, wurden die Mannschaften auch direkt vom kroatischen Heer übernommen. Im Oktober 1943 wurden die Divisionen der Waffen-SS durchnummeriert, die neue Bezeichnung der Division lautete nun 13. Kroatische SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division. Zum 31. Dezember 1943 hatte die Division eine Stärke von 21.065 Mann und damit 2.000 Mann über soll, wobei es trotzdem an Führern und Unterführern mangelte. Ende Januar 1944 wurde die Division einsatzbereit gemeldet. Im Februar 1944 wurde die Division nach Bosnien verlegt, um sofort am Unternehmen "Wegweiser" teilzunehmen. Dabei wurde der Bosut-Wald und einige Dörfer nördlich der Save durchkämmt. Am 11. April 1944 begann das Unternehmen "Osterei". Dabei wurden die Orte Janja, Ugljevik und Priboj erobert. Vom 26. April bis zum 7. Mai 1944 dauerte das Unternehmen "Maibaum", bei dem starken Partisanenverbänden in der Majevica der Übergang über die Drina nach Serbien verwehrt werden sollte. Es kam zu schweren Gefechten, in deren Verlauf den Partisanen zwar die Überquerung der Drina verwehrt werden konnte, ihre Vernichtung gelang jedoch nicht. Am 15. Mai 1944 wurde die Division nun erneut umbenannt, sie führte nun die Bezeichnung 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS "Handschar" (kroatische Nr. 1). Am 8. Juni 1944 begann das Unternehmen "Vollmond", mit dem drei sich im Raum Posavina - Majevica befindliche Partisanen-Divisionen zerschlagen werden sollten. Die Division sollte dabei von Norden und Westen her angreifen und die Partisanen auf die Drina zurückdrängen, wobei es zu schweren Kämpfen kam. Vom 14. Juni bis zum 6. August 1944 folgte das Unternehmen "Kornblume", bei dem Partisanenverbände nördlich der Save bekämpft wurden. Anfang September 1944 wurde die Division zur Auffrischung in den Raum Vukovice - Osmaci - Srebrenica verlegt, um hier aufgefrischt zu werden. In diese Zeit fiel eine immer deutlicher zutage tretende Auflösungserscheinung der Division. Allein im September 1944 liefen über 2.000 Mann zu den Partisanen über. Durch die Übernahme von Soldaten der aufgelösten 23. Waffen-Gebirgs-Division der SS "Kama" konnte die Division auf eine Stärke von 346 Führern, 1.950 Unterführern und 18.520 Mannschaften gebracht werden. Mitte Oktober 944 wurde die Masse der Division in den Raum Agram in Marsch gesetzt, um dort das LXIX. Armeekorps zu entlasten. Hierbei desertierten erneut rund 1.000 Mann. Als die Division dann vor ihrem ersten Einsatz gegen sowjetische Truppen stand, löste sie sich größtenteils auf. Nur das deutsche Rahmenpersonal und einige Mannschaften verblieben, so daß sich die Division Ende Oktober über die Save nach Norden zurückziehen mußte. Die Divisionsreste wurden im November 1944 im Raum Apatin und bei Batina eingesetzt. Am 12. November 1944 wurde der Division, ihre schweren Waffen an die 1. Gebirgs-Division abzugeben, um dann ostwärts von Fünfkirchen (Pecs) bei Batina als Kampfgruppe eingesetzt zu werden. Diese wurde unter schweren Verlusten bis nach Hercöyszöllös zurückgedrängt. Am 29. November 1944 besetzten gegnerische Truppen Fünfkirchen. Die Reste der Divisions-Kampfgruppe bezogen östlich von Bolmay eine neue Linie. Von hier aus wurde sie nach Barcs in Marsch gesetzt. Aufgrund des russischen Vormarsches verlegte die Division zunächst in den Raum südlich des Plattensees (Csurgo - Berzencze - Nagykanizsa und von dort nach schweren Abwehrkämpfen in die Margarethen-Stellung zwischen der Drau und dem Plattensee. In diesem Abschnitt konnte die Division durch Urlauber und Versprengte wieder etwas aufgefrischt werden. Am 6. März 1945 nahm die Division dann an der Offensive "Frühlingserwachen" teil, bei der die Donau bei Baja erreicht werden sollte. Der Angriff blieb jedoch am 7. März vor Kaposvar im Schlamm stecken. Ende März 1945 wurde die Rote Armee im Divisionsabschnitt aktiv. Diese mußte sich dabei aus ihren Stellungen auf die geplante Dorothea-Stellung um Bajca zurückgehen. Am 3. April überquerte die Division die Mur und verlor dabei ihre schweren Waffen. Im Raum Kaag wurde die Reichsschutzstellung bezogen. Der Division wurde hier Ersatz aus Volkssturm- und Luftwaffen-Angehörigen zugeführt. Am 5. Mai 1945 wurden die letzten Bosniaken von ihrem Fahneneid entbunden, damit sich diese in ihre Heimat durchschlagen konnten. Der verbleibende Rest der Division trat den Rückmarsch an und bezog am 7. Mai 1945 die Ursula-Stellung im Raum um Kellersdorf. Bei Villach konnten die Reste in britische Gefangenschaft entkommen.


455257
10.000,00
2

Panzerschiff " Admiral Graf Spee " - Kriegsgefangenschaft/Internierung in Argentinien - Passierschein für das Besatzungsmitglied Kühne

der sich verpflichtet auf Ehrenwort am 20.8.1942 nach seinem Freigang ins Gefängnis auf die Insel Isla Martin Garcia zurückzukehren, abgestempelt : Kriegsmarine - Kommando Panzerschiff " Admiral Graf Spee "; gebrauchter Zustand.
453289
100,00
5

Heer - Urkundengruppe eines Obergefreiten des Schützen Regiments 114

Besitzzeugnis zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, Austellungsdatum unbekannt, mittig gefaltet und eingerissen, Zustand 2-.
Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung vom 15. Juni 1940, ausgestellt am 25.2.1942, mittig gefaltet.
Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine 3- malige Verwundung vom 15.6.40, 19.12.41 und 7.3.42, ausgestellt am 1.6.1942, mittig gefaltet.
Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse ausgestellt 29.9.1941, unterzeichnet vom Generalmajor und Divisionskommandeur, mittig gefaltet, Zustand 2
453244
250,00

III. Reich - kleine Urkunden und Dokumentengruppe eines Gefreiten, 1.Komp. Nachrichten Abteilung 62, später Bau Btl 208, + Fotos

von dem Gefreiten Hans-Reiner Boß, später Unteroffizier. Urkundenheft zum Reichs-Sportabzeichen in Bronze, mit Foto, von 1935, Stempel: Viktoria Gymnasium mit Realschule Postdam, zahlreiche Prüfungen eingetragen, Verliehen am 14. November 1935.
Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung vom 7.1.1942, ausgestellt Siegburg am 26.2.1942.
Verleihungsurkunde zur Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938, ausgestellt am 7. August 1939 in Berlin, Stempel: Nachrichten - Abteilung 62, unterzeichnet von einem Major und Abteilungskommandeur.
Wehrstammkarte/Freiwilligenschein zum Eintritt in den Reichsarbeitsdienst, datiert 20.09.1935, Stempel: Der Polizeipräsident in Potsdam, unterzeichnet von der Meldebehörde.
Freischwimmerzeugnis zum 15 Minuten Zeitschwimmen und Kopfsprung vom 1m Brett, ausgestellt Cheine 21.06.1936, schöner Stempel vom Reichsarbeitsdienst Dienstabteilung 8/133.
Bescheinigung zu den Schwimmübungen von dem Schwimmer Hans Reiner.
Impfschein Nr. 31, zur Impfung vom 23.04.1928.
Bescheinigung über seine Kriegsgefangenschaft in Belgien, datiert 22.7.1947.
Post aus seiner Kriegsgefangenschaft, gerichtet an seine Frau Eva Boß, ausgestellt am 30. Juni 1947.
Bescheinigung als Ausweis für den Empfang von Lebensmittelkarten, datiert 5.8.1947. Anbei 2 Portraitfotos von dem Unteroffizier und seiner Frau Eva
453173
200,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger, Rolf Pingel

auf einem Foto, Maße: 10,4 x 14,7 cm, Zustand 1
447975
20,00
1
20,00
1
20,00
1
20,00
2

NSDAP - Gau Wartheland - Dankesurkunde für eine Frau

für ihre Einsatzzeit vom 15.2.42 -28.3.43 bei der Aufbauarbeit in der Umsiedlerbetreuung, ausgestellt in Posen am 29.3.43; leicht gebrauchter Zustand 
Schöne Prägung im oberen Urkundenbereich.
443434
140,00
2

Luftwaffe - Ernennungsurkunde zum E.-Messmann

für einen Obergefreiten der 2./647, der die Eignungsprüfung vom 30.6.-21.7.1941 bestanden hat, mit der Berechtigung die Bezeichnung E-Messmann zu führen; sehr selten, gebrauchter Zustand.
442031
70,00
2

Heer - Urkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, - Armee Pferde Park 525

für den Obergefreiten Wilhelm IV Watz, ausgestellt am 1. Dezember 1942, unterzeichnet vom Generaloberst, später Generalfeldmarschall und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe B, Maximilian Freiherr von Weichs,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, Ritterkreuz (29. Juni 1940), Eichenlaub ( 5. Februar 1945.),- Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern, ( 22. April 1918). Zustand 2

Die Armeepferdeparks wurden bei der Mobilmachung als Armeetruppen aufgestellt. Jeweils zwei Armeepferdeparks wurden jeder Armee zugeteilt.
441753
300,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen SA Sturmmann,  6./Grenadier Regiment 82

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt für den Unteroffizier Wulff Thiele am 28.07.1943, unterzeichnet vom Generalleutnant und Kommandeur Friedrich Hoßbach,- Ritterkreuz (7.10.1940) Eichenlaub (11.09.1943),- Ehrenblattspange (22.07.1942). Die Urkunde ist in der Mitte einmal gefaltet, gelocht, Zustand 2

- Besitzzeugnis zum Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 21.08.1943, unterzeichnet vom Hauptmann Helmke, gefaltet, gelocht, Zustand 2

- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung vom 20.03.1942, ausgestellt am 20.04.1942 im Reserve Lazarett Weiden, mittig gefaltet, gelocht, Zustand 2

- Besitzzeugnis zum SA Sportabzeichen in Bronze, datiert 21.11.1936, mit Uniformfoto, 
- Ehrenurkunde vom Winterhilfswerk, zur Anerkennung, in DIN A3, gelocht und leicht Stockfleckig,

- Ehrenurkunde vom Winterhilfswerk, Format: 38,4 x 26,5 cm, gelocht und mittig einmal gefaltet, Zustand 2
440709
310,00
2

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Gefreiten der 2./Nachr.Ers.Abt.33, ausgestellt in Koblenz am 18.11.1943 durch den Major u.Abt.-Kdeurr, in der Mitte gefaltet, Zustand 2
440678
350,00
2

Ausweis zur Verleihung der österreichischen Kriegserinnerungsmedaille mit den Schwertern

für einen Herrn Hans Möbius, ausgestellt am 4. Januar 1938; in der Mitte gefaltet und gelocht, Zustand 2
439812
15,00
4

Luftwaffe - Abschußmeldung des Ritterkreuz- und Brillantenträger Hauptmann Gordon Gollob im II./Jagdgeschwader 3 

Es handelt sich hierbei um den 57. Abschuß von Gordon Gollob, ausgestellt im Gefechtsstand am 10.10.1941, für den Abschuß einer I -61, am 10.10.1941 etwa 3 km nordwestlich von Gshatsk, unterschrieben von Gollob; anbei ist 1 Gefechtsbericht von Gollob sowie 1 Luftkampfzeugenbericht vom Leutnant Frielinghaus 6./J.G. 3; gelocht, stark gebrauchter Zustand.
439057
300,00
2

Verwundetenabzeichen in "Mattweiß" - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Hofmeister Otto Kroll, ausgestellt in Königsberg den 20. Oktober 1936, mehrfach gefaltet, gebrauchter Zustand.
434538
35,00
2

Kriegsmarine - Seesport Funkzeugnis "Marinenachrichtenschule" + Ärmelabzeichen

Seesport Funkzeugnis der Marinenachrichtenschule, für einen Angehörigen der freiwilligen Wehrfunk Gruppe der Marine in Kiel, der am 30. September 1941 seine Prüfungsbestimmungen der Marine erfüllt hat.
Gestempelt und unterzeichnet vom Kapitän zur See und höherer Kommandeur der Marinenachrichtenschule, das Zeugnis wurde mehrfach gefaltet, Zustand 2-,
anbei ein Kriegsmarine Ärmelabzeichen der Sonderausbildung Wehrfunk, 
434403
270,00
2

Verleihungsurkunde - Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern/Oberkommando des Heeres

für einen Hauptmann der Reserve zur Vertretung des Oberkommando des Heeres, Personalabteilung 2, ausgestellt in Berlin am 8. Februar 1941, unterzeichnet von dem Generalleutnant Bodewin Keitel, der später eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit dem Attentat vom 20. Juli 1944 gespielt hat Inhaber des Deutschen Kreuzes in Silber.
1 X gelocht, sonst Zustand 2
432893
250,00
2

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeresgruppe Afrika

für einen Assistenzarzt ( Z ) der 2./San.-Kompanie 715 (mot.), ausgestellt am 5. August 1944, unterzeichnet von einem Stabsarzt und Kompanie Chef, mehrfach gefaltet, Zustand 2-
431459
400,00
1

III. Reich - Wochenspruch der NSDAP - Folge 21, Mai 1941

24 x 35 cm, oben rechts leicht eingerissen, Zustand 2 
430975
20,00
1

III. Reich - Wochenspruch der NSDAP - Folge 38, September 1940

24 x 35 cm, linke obere Seite beschädigt, Zustand 2
430874
15,00
3

Olympiade 1934 - Ehrenurkunde in Urkundenmappe

2. Olympia-Vorprüfung, 1. Preis Ehrenurkunde für gute Leistung im Kraulschwimmen der Herrenklasse, ausgestellt und gestempelt am 4. März 1934 vom Bezirk 2 im Gau VI des Deutschen Schwimmverbandes, Zustand 2
426929
430,00
2

Heer - Originalunterschrift von dem 11. Brillantenträger Oberstleutnant Hyazinth Graf Strachwitz

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 73, mit sehr schöner Tintensignatur " Hy. Strachwitz ", Zustand 2.
424443
250,00
2

Schmuckurkunde zur Versetzung in den Ruhestand für einen Postamtmann

ausgestellt in Berlin am 11. Juli 1944, von dem Reichspostminister Wilhelm Ohnesorge,- Pionier der Arbeit,- Fritz-Todt-Ring,- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern, mehrfach gefaltet, Zustand 2
423921
150,00
2

Heer - Originalunterschrift von General der Luftnachrichtentruppe Walter Suren

Portraitfoto, Maße ca. 12,3 x 17,8 cm, mit schöner Tintenunterschrift auf der Vorderseite "Suren 22.9.40" und Rückseite mit Beschriftung "An meinen langjährigen ......, Major Spitzner, zur Erinnerung an den Juli 1938 - 1940. Suren 22.9.1940, Generalmajor und ..... 3". Zustand 2.
413459
350,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Gefreiten der 3./Landesschützen-Btl.924, für vorbildliche Verteidigung eines Munitions- und Lebensmittellagers bei Samlaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407708
45,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Hans Becker

auf einem Schreiben an Helmut Ludwig, auf dem offiziellen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Der Kommandeur der Schule I für Fahnenjunker der Infanterie " und mit Schreibmaschine " Oberstleutnant Becker ", datiert Dresden den 15.12.1944 und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Becker " unterzeichnet; gelocht und gefaltet.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
406083
120,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Albert Gollwitzer als Direktor der Deutschen Reichsbahn und Präsident der Reichsbahndirektion München

auf einem Glückwunschschreiben zur Vollendung einer 25 jährigen Dienstzeit und Verleihung des Treudienst-Ehrenzeichen für einen Schlosser im RAW Nürnberg, datiert 9.4.1940 und mit sehr schöner Tintensignatur " Gollwitzer " unterzeichnet; ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
404017
75,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Konrad Knabe

es handelt sich um eine Feldpostkarte mit aufgeklebtem Foto aus einer Zeitung, darunter mit sehr schöner Tintensignatur " Knabe, Hptm. 18.6.1944 ", Zustand 2.
Konrad Knabe bekam als Kettenführer Fernaufklärungsstaffel Lappland / I.(F) / Aufklärungsgruppe 124 am 16.4.1943 das Ritterkreuz verliehen.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.

403555
100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Willi Wechsung

auf einem kleinen Portraitfoto in 5 x 7 cm mit vollem Ordensschmuck tragend, rückseitig mit sehr schöner Tintensignatur " Hptm. Wechsung 20.IX.44 ", Zustand 2.
Willi Wechsung bekam als Oberleutnant und Chef der 1./Gren.-Rgt.426 am 1.10.1943 das Ritterkreuz verliehen.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
403416
160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberjäger Heinrich Boigk

auf Film-Foto-Postkarte R 322, mit sehr schöner Tintensignatur " Hein Boigk ", ungelaufen, Zustand 2.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
403352
160,00

Heer - Dokumentennachlass für einen späteren Unteroffizier der 9./Gren.-Rgt.419, der in Rußland gefallen ist

Wehrpaß ist ausgestellt als Zweitschrift am 4.6.1943 in Emmendingen, mit Foto, als Dienstpflichtiger tauglich zur Ers.-Res. gemustert, eingestellt am 14.11.1938 bei der 5./Inf.-Rgt.111, weitere Einheiten : 2./Inf.-Rgt.111, 2./I.E.B.111, Inf.Ers.Btl.z.b.V.155, 1./I.E.B.111, 5./Gren.-Rgt.119; Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz, Verwundetenabzeichen in Silber, Infanterie-Sturmabzeichen, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Ostmedaille, Verwundetenabzeichen in Gold; er hat an sehr vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Westfront, Ostfront, Galizien, Kiew, Westkaukasus, etc. ) und ist am 13.11.1943 gefallen.
Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 5./Inf.-Rgt.419, ausgestellt im Felde am 15.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 27.10.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine bis 18.2.1941 mehrmalige Verwundung, ausgestellt am 20.2.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, als Unteroffizier der 9./G.R.419, für seine fünfmalige Verwundung am 24.9.1943, ausgestellt im Felde am 5.11.1943; gebrauchter Zustand.
396952
590,00
2
393554
50,00
4

Luftwaffe - Erinnerungsheft an den Flugzeugführer Franz Erwein Graf von Schönborn-Wiesentheid " Franz von Schönborn zum Gedächtnis "

24 Seiten, mit einigen Abbildungen, er war Angehöriger der II./Kampfgeschwader 254 in Lippstadt und ist am 12.7.1938 bei Neuruppin tödlich mit weiteren Kameraden verunglückt; gebrauchter Zustand mit Feuchtigkeitsmerkmalen.
393544
60,00
3
393388
20,00
2

III. Reich - Versanddokument an Herrn Dr.K.G.Klietmann in Berlin

es handelt sich um die Feldpostverpackung für die Marine-Frontzeitung im Ostland; gebrauchter Zustand.
388112
60,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Werner Baumbach

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Werner Baumbach ", Zustand 2.
382503
200,00
1

III. Reich - Ernennungsurkunde für eine Schulamtsanwärterin zur Lehrerin

ausgestellt in Minden am 24.10.1940; DinA4-Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
381659
25,00
6

Nationaler Deutscher Automobilclub / Ring der Nationalen Kraftfahrt- und Luftfahrtbewegung - Dokumentengruppe für einen Mann und Ordentliches Mitglied Nr. 955 aus Coburg

Anschreiben zur Aufnahme in den Nationalen Deutschen Automobilclub ( NDA ) und zur Überreichung der Mitgliedskarte Nr. 955, datiert 19.6.1930 und mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha "; Verleihungsurkunde für die Verwaltungs-Anerkennung in Bronze, ausgestellt am 15.7.1931 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha "; Verleihungsurkunde für den Sportadler in Silber, ausgestellt in Potsdam am 19.7.1933 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard "; Verleihungsurkunde für die Verwaltungs-Anerkennung in Silber, ausgestellt in Potsdam am 19.7.1933 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard "; Verleihungsurkunde für den Sportkranz in Silber, ausgestellt in Potsdam am 30.11.1933 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard ". Die Dokumente sind zweimal gefaltet, teilweise gelocht und haben leichte Gebrauchsspuren.
381448
1.250,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Reichsarbeitsminister Franz Seldte

auf einem postkartengroßen Zeitungsfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Franz Seldte ", Zustand 2.
Das Autogramm stammt aus der Sammlung eines Jungen, der Fotos aus der Zeitung ausgeschnitten hatte, diese unterschreiben lassen hat und danach auf eine Seite eines Fotoalbums geklebt.
Nach der Zerschlagung des NS-Regimes 1945 und angesichts der von ihren maßgeblichen Vertretern begangenen Verbrechen wurde Franz Seldte unter dem Vorwurf eigener Kriegsverbrechen verhaftet. Bis August 1945 wurde er zusammen mit anderen NSDAP-Funktionsträgern und hohen Angehörigen der Wehrmacht im Kriegsgefangenenlager Nr. 32 Camp Ashcan im luxemburgischen Bad Mondorf interniert. Er sollte während der Nürnberger Prozesse angeklagt werden, starb jedoch noch vor Anklageerhebung 1947 im Krankenhaus des „Internierungs- und Arbeitslagers Nürnberg“ in Fürth.
379766
220,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Rudolf Jordan, Gauleiter von Halle-Merseburg und Magdeburg-Anhalt

auf einem postkartengroßen Zeitungsfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " R.Jordan ", Zustand 2.
Das Autogramm stammt aus der Sammlung eines Jungen, der Fotos aus der Zeitung ausgeschnitten hatte, diese unterschreiben lassen hat und danach auf eine Seite eines Fotoalbums geklebt.
379751
280,00
1

Polizei-Dienstauszeichnung 1. Stufe für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Gendarmeriemeister in Großweikersdorf, ausgestellt am 15.3.1941. Das DinA4-Doppelblatt ist in der Mitte gefaltet.
379580
150,00
3

Verleihungsurkunden für die Frontflug-Spange für Schlachtflieger in Bronze und in Silber

für einen Gefreiten im Stab/Schlachtgeschwader 10, ausgestellt am 25.2.1945 und am 10.4.1945 durch Oberstleutnant Georg Jakob als Geschwaderkommodore ( Ritterkreuz am 27.4.1942 und das 615. Eichenlaub am 30.9.1944 ); ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
379576
850,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Wolfgang Falck

auf farbiger Willrich-Postkarte P.1.R.7.Nr.3, mit sehr schöner Tintensignatur " Falck Major u. Kommodore eines Nachtjägergeschwaders 25.3.42 ", ungelaufen, Zustand 2.
375707
180,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem Brief in dem er sich für die gesandten Glückwünsche zur Verleihung des Ritterkreuzes bedankt, datiert Luftgaupostamt Münster i.W. den 3.6.1940 und mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad " unterzeichnet; zweimal gefaltet.
Gerhard Conrad bekam am 24.5.1940 das Ritterkreuz verliehen.
373844
160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Ernst Udet 

auf seiner Visitenkarte ( 43 x 73 mm ) " Ernst Udet - Generalmajor u. Chef des Technischen Amtes - Reichsluftfahrtministerium Berlin ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ernst Udet ", Zustand 2.
373439
300,00

Luftwaffe - Urkundennachlass für einen späteren Stabsgefreiten der 6./Flak-Rgt.43, der seit dem 30.8.1944 in Rumänien vermisst wurde und am 27.6.1945 im Kriegsgefangenenlager Nr.215 in Uljanowsk verstorben ist.

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Gefreiter der 6./Flak-Rgt.43, ausgestellt am 20.8.1941 durch Generalmajor Johannes Streich - Kommandeur der 16. Inf.-Div.( mot.) ( Ritterkreuz am 31.1.1941 ); Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Obergefreiter, ausgestellt am 6.10.1941 durch Generalleutnant Otto Deßloch - Kommandierender General des II. Flakkorps ( Ritterkreuz am 24.6.1940 und das 470. Eichenlaub am 10.5.1944 ); Besitzzeugnis für die Goldkordel zum Ärmelabzeichen des Kraftfahrpersonals der Luftwaffe, ausgestellt am 21.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 1.9.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 15.2.1943, ausgestellt im Osten am 30.3.1943; Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe ( Im Umtausch gegen das am 20.8.1941 von der 16. I.D. verliehene Heeres-Sturmabzeichen. ), ausgestellt am 8.7.1943 durch Generalleutnant Johann Seifert - Kommandeur der 10. Flak-Div.(mot.); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 11.8.1943 durch Oberst Franz Engel - Kommandeur der 10. Flak-Div.(mot.); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 28.8.1943, ausgestellt im Osten am 18.9.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt am 30.10.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt am 11.11.1943; Anschreiben an Frau durch einen Oberleutnant mit der Nachricht, dass ihr Mann nach den vergangenen Rückzugskämpfen in Rumänien vermisst wird, datiert im Osten am 29.9.1944; Sterbeurkunde zum Tod am 27.6.1945 im Kriegsgefangenenlager Nr.215 in Uljanowsk, ausgestellt am 25.4.1946; gefaltet gebrauchter Zustand.
357955
880,00
2

Legion Condor - originaler Feldpostbrief an Oberst Ritter von Thoma - Kommandeur der Panzertruppen Imker/Drohne

datiert 17. Aug. 38 und abgestempelt am 19. Aug. 1938, komplett mit dem handgeschriebenen Brief von einer Frau aus Würzburg und einem weiteren Brief vom 14.8.38 eines Mannes. 
Die Feldpostbriefe an Angehörige der Legion Condor wurden über eine Deckadresse in Berlin verschickt. Der Briefumschlag ist beschriftet " Herrn Wilhelm von Thoma Imker/Drohne ", Zustand 2.
357853
250,00
5

Deutsches Reich - Dokumentengruppe für einen Professor mit verliehenen Kreuz und Stern der Comthur des Königlichen Hausordens von Hohenzollern

Verleihungsurkunde für den Rothen Adler-Orden 2. Klasse mit Eichenlaub, als Wirklicher Geheimer Rath, Professor, Maler und Mitglied des Senats der Akademie der Künste, ausgestellt in Berlin am 18.1.1903 mit sehr schöner Tintensignatur " Wilhelm I. "; Verleihungsurkunde für das Kreuz und Stern der Comthur des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, anläßlich der Enthüllung des National-Denkmals und in dankbarer Anerkennung seiner dem Vereinigten geleisteten treuen Dienste, ausgestellt in Potsdam am 18.10.1904; Schreiben der Großherzogl. Sächsischen Kunstschule zu Weimar vom 8.4.1897; Übersendungsschreiben zur Centenarmedaille vom Juni 1897. Die großformatigen Dokumente sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
357406
1.050,00
3

Kriegsmarine - zwei Originalunterschriften von Großadmiral Dr. h.c. Raeder

es handelt sich um eine großformatige Ernennungsurkunde für einen Waffenmeister zum Waffenrevisor, ausgestellt am 29.10.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; dazu das Schreiben mit der Einweisungsverfügung für die Stelle eines Waffenrevisors beim Artilleriewesen, ebenfalls datiert 29.10.1939 und mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; beide zweimal gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
356075
300,00
2

Weimarer Republik - Widmung und Originalunterschrift von Tenor Valentin Haller

auf einem großen Foto ( 17,7 x 23,6 cm ) welches ihn mit weiteren Personen vor einem Junkers-Flugzeug zeigt, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Herrn Flugkapitän Lieb frdl. zugeeignet ! München am 7.11.32 Valentin Haller ", Zustand 2.

Er begann seine Karriere 1924 in Gera. In Berlin erregte er eine Sensation, als er den Part von Manrico in "Trovatore" sang. Er starb im Alter von nur 43 Jahren an den Folgen einer Wirbelsäulenverletzung.
355362
75,00
1

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Freiherr Oskar von Watter

auf einem gedruckten Foto in 21 x 28 cm, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Zur Erinnerung an unsere wertvolle gemeinsame Arbeit. Frhr.von Watter Kgl.Württ. Glt.a.D. Dezember 1934 ", Zustand 2.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_von_Watter
355348
180,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von einem Angehörigen der Direktion der Deutschen Lufthansa AG

auf einem Beileidsschreiben an eine Frau. Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier, mit gedrucktem Briefkopf " Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft Direktion " und geprägtem Firmenlogo verfasst, datiert Berlin den 23.31937 und mit sehr schöner Tintensignatur unterzeichnet; gefaltet gebrauchter Zustand.

351514
60,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Oberregierungsrat Dr.v.Hellingrath

auf einem Beileidsschreiben an eine Frau. Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier, mit gedrucktem Briefkopf " Reichsluftfahrtministerium " verfasst, datiert Berlin den 24.31937 und mit sehr schöner Tintensignatur " Hellingrath " unterzeichnet; gefaltet gebrauchter Zustand.

351509
75,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Jungen des Jahrgangs 1928 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten; nur leicht gebrauchter Zustand.
349692
20,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349330
100,00
2

Sicherheitsdienst des Reichsführers SS ( SD ) - SS-Stammkarte für einen Kriminalbeamten der SD-Dienststelle Kriminalpolizeistelle Koblenz

des Jahrgangs 1903 aus Aachen, seit dem 20.4.1931 bei der Polizei, als Auszeichnung ist ein Deutsches Schutzwall-Ehrenzeichen eingetragen, eingetreten in die Partei am 1.1.1940; gelocht gebrauchter Zustand.
349079
150,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 25. Juni 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348877
100,00
2
348869
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348196
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348193
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348159
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348103
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348095
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348072
100,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Pfarrer a.D. Ludwig Münchmeyer, M.d.R. - Träger des Goldenen Parteiabzeichens -

auf einem offiziellen Foto in Postkartengröße mit rückseitigem Stempel " Der Führer und Reichskanzler begrüßt Pg. Münchmeyer beim Stapellauf der ' Scharnhorst ' am 14.12.34 in Bremen. ", rückseitig mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Münchmeyer. "; Zustand 2.
( Münchmeyer war Reichsredner der NSDAP )
346866
100,00
9

Wehrmacht Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 10./Gren.-Rgt.530

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Unteroffizier der L.I.K./I.R.530, ausgestellt in Kassel am 20.3.1940; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 28.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel der 11./I.R.530, ausgestellt am 30.7.1940 durch Generalmajor Willi Moser - Kommandeur ( Ritterkreuz am 26.10.1941 und am 18.10.1946 in russischer Gefangenschaft verstorben ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der 10./I.R.530, für seine Verwundung am 7.8.1941, ausgestellt im Res.-Laz. Zakopane am 22.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberfeldwebel der 10./I.R.530, ausgestellt am 15.4.1942 durch den Generalleutnant und Kommandeur der 294. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 17.6.1942 ( der Vordruck ist stark verblichen und ein Zeitungsbild der Auszeichnung ist angeheftet ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.2.1943, ausgestellt am 6.3.1943.
Die Urkunden sind meist ungefaltet, haben jedoch Gebrauchsspuren.
346610
480,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Joachim Müncheberg

auf einem tollen Foto in 8 x 11 cm, welches ihn bei der Lagebesprechung mit General der Flieger Ritter v.Greim und anderen zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Müncheberg ", rückseitig mit Bildbeschreibung, Zustand 2.
339441
260,00
1

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - sein persönliches Briefpapier 

mit erhaben geprägtem Luftwaffenadler und Briefkopf als " Generalfeldmarschall Milch - Berlin W 8 Leipzigerstr.7 "; ungefaltet mit leichten Lagerspuren.
336961
180,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Ernst Nobis

auf einer Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ernst Nobis Oberst 16.10.44 ", ungelaufen, Zustand 2.
334531
140,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Erich Krebs

auf einem sehr schönen Portraitfoto in 8 x 11 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Erich Krebs ", Zustand 2.
Erich Krebs bekam als Hauptmann und Chef der 1./Flak-Regt.11 (mot.) am 16.2.1942 das Ritterkreuz verliehen.
334497
220,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 61, mit sehr schöner Tintensignatur " Bogatsch ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
330080
80,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Wilhelm Weidenbrück

auf seiner Propaganda-Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Weidenbrück Hptm. ", ungelaufen, Zustand 2-3.
321637
100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Otto Martens

auf einem Portraitfoto in 8 x 11,5 cm, mit etwas schwach lesbarer Tintensignatur " Major Martens Kdr. einer Pz.Jäg.Abtlg. ", Zustand 2.
Otto Martens bekam als Hauptmann d.R. und Kommandeur der Pz.Jäg.Abt.72 am 23.11.1941 das Ritterkreuz verliehen.
321605
160,00
1

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper; das grossformatige Blatt ( 30,5 x 43 cm ) ist ungefaltet und im guten Zustand.
310191
100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Paul-Werner Hozzel

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Paul-Werner Hozzel ", ungelaufen, Zustand 2.
304788
160,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Ewald von Kleist

auf einer Verleihungsliste Nr. 300 für KVK 2. Klasse mit Schwertern vom 5.4.1942, für 16 Angehörige des Reichsarbeitsdienstes innerhalb des Panzerarmee-Oberkommandos 1, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " v. Kleist "; gelocht gebrauchter Zustand.
304659
160,00
4

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor August Krakau, Kommandeur der 7. Gebirgs-Division

auf einer vermutlich truppeneigene Portraitpostkarte, sehr schöne Tintensignatur " Krakau Generalmajor ". Anbei der originale Feldpostumschlag an einen Hitlerjungen und das Übersendungsschreiben vom 24.2.1943, ebenfalls mit sehr schöner Tintensignatur " Krakau ".
Tolles Set im gebrauchten Zustand.
304355
260,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Franz Ketterl

auf einem kleinen Portraitfoto ( 3,5 x 5,5 cm ), mit etwas schlecht lesbarer Tintensignatur " Ketterl ", rückseitig Klebereste sonst guter Zustand.

303864
75,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Werner Baumgarten-Crusius

auf seiner Film-Foto-Postkarte, mit schöner Tintensignatur " Werner Baumgarten-Crusius Mai 43", ungelaufen, rückseitig Abrissstelle sonst Zustand 2.
303839
140,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Leutnant Hugo Primozic

auf seiner Film-Foto-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Hugo Primozic ", ungelaufen, Zustand 2.
303812
180,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 2./Frontflieger-Sammelgruppe

Wehrmachtbordfunkerschein, Diensteintritt am 4.11.1936 bei der Fliegerhorstkommandantur Paderborn, ausgestellt am 24.3.1939, mit Foto; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Unteroffizier, ausgestellt am 31.8.1939; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Luftpark Paderborn, ausgestellt in Münster am 17.12.1940; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 30.1.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 27.4.1941 in Benghasi/Lybien, ausgestellt am 19.5.1941; Bescheinigung über Nichtversetzung auf Grund seiner Verwundung, datiert 12.2.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Bronze, als Oberfeldwebel im Luftpark 1/VI Paderborn, ausgestellt am 31.8.1942 durch General der Flakartillerie August Schmidt - Kommandierender General im Luftgaukommando 6 ( Ritterkreuz am 13.2.1945 ); Wehrdienstbeschädigtenliste vom 16.1.1943; Schwerkriegsbeschädigtenausweis vom 12.7.1943 mit Foto; Untersuchungsblatt zur Nachuntersuchung vom 22.3.1944; Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft vom 24.7.1945.
Die Dokumente sind teilweise stark/stärker gebraucht.
293088
450,00
1

Militärbefehlshaber Belgien u. Nordfrankreich O. Qu. Nachschubstab Trauch - Schmuckblatt als " Tagesbefehl ! " zur Anerkennung

eines Wachtmeister O.A. für seine tatkräftige Einsatzbereitschaft während der Operationen gegen Frankreich, ausgestellt im Stabsquartier am 6.7.1940; großformatig, zweimal gefaltet.
289185
125,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Heinrich Höfer

, auf einem kleinen Portraitfoto ( 6,5 x 9,5 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Höfer ", Zustand 2.
Heinrich Höfer bekam als Hauptmann der II./Kampfgeschwader 55 am 3.9.1943 das Ritterkreuz und am 18.11.1944 als Major das 656. Eichenlaub verliehen.
288590
220,00
2

Reichsarbeitsdienst ( RAD ) - Verleihungsurkunde für das Abzeichen des Arbeitsgaues XXX Bayern-Hochland

für einen ehe, Vormann, der nach 12 monatiger Dienstzeit aus dem Reichs-Arbeitsdienst ausscheidet, ausgestellt am 23.10.1937; mehrfach gefaltet.
263967
90,00
7

Legion Condor - originaler Feldpostbrief an Oberst Ritter von Thoma - Kommandeur der Panzertruppen Imker/Drohne

datiert am 17. November 1936, komplett mit dem handgeschriebenen Brief, privater Inhalt.
Die Feldpostbriefe an Angehörige der Legion Condor wurden über eine Deckadresse in Berlin verschickt. Der Briefumschlag ist beschriftet " Herrn Wilhelm Thoma Stab. . . . ", Zustand 2.
246401
250,00

III. Reich - Dokumente aus dem persönlichen Besitz des Gauleiters von Ost-Hannover Otto Telschow

es handelt sich um drei großformatige Mappen als Erinnerung zu seinem 60. Geburtstag am 27.2.1936 und eine sehr große Mappen zum 61. Geburtstag am 27.2.1937.
Die erste Mappe ist handgefertigt und handgeschrieben von den Parteigenossen im Gau Ost-Hannover, mehrseitig mit Büttenpapier und Kordel.
Die zweite Mappe, ebenfalls handgefertigt und -geschrieben, ist von dem Kreisleiter in Celle.
Die dritte Mappe ist ein handgefertigtes Doppelblatt von dem Kreisausschuss des Kreises Gifhorn; diese ist sehr stark gebraucht und mit vielen Beschädigungen und Fehlstellen.
Die große Mappe 37 x 52 cm aus braunem Leder und mit goldenem Hakenkreuz als Aufdruck, beinhaltet ein sehr liebevolles detailliertes Blatt aus Büttenpapier, mit den Symbolen der Organisationen ( SA, SS, NSKK, NSF, HJ, BDM, NSKOV, DAF, NSV, RDB, etc. ) und darunter die Signaturen der Leiter in Stade und vom Kreisleiter Willy Milwesky. Das Blatt ist ein vier Ecken eingelegt.
Ein schönes Ensemble.
231857
2.100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Ernst Gürke

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 109, mit etwas verblasster Tintensignatur " Gürke ", rückseitig Klebereste, Zustand 2-.
229517
85,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Carl Schumacher

auf einer Propaganda-Postkarte der Serie " Unsere Luftwaffe ", sehr schönes Autogramm als Tintensignatur " C. Schumacher Oberst "; Zustand 2.
Carl-Alfred oder auch Carl-August Schumacher bekam als Oberstleutnant und Kommodore des Jagd-Geschwader 1 am 21.7.1940 das Ritterkreuz verliehen.
219827
90,00
1

Frontflug-Spange für Jäger in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Feldwebel der 7. Staffel/III./Zerstörergeschwader Horst Wessel Nr. 26, ausgestellt am 27.4.1943. Der DinA4 Vordruck ist zweimal gefaltet und etwas knitterig.
219036
450,00
2

III. Reich - NSDAP - Hermann Esser und die Grossdeutsche Volksgemeinschaft e.V. - Originalunterschrift mit Widmung

Sehr schönes postkartengroßes Portraitfoto mit sehr schöner Tintensignatur " Hermann Esser " und rückseitiger Widmung " Frau Füschlberger mit vielen Dank für den ' Osterhasen '" 7.4.1926. Dazu die Mitgliedskarte von Frau Füschlberger für die Grossdeutsche Volksgemeinschaft e.V., eingetreten und ausgestellt am 6.10.1924, mit einigen Beitrags-und Spendenmarken.
Tolles Set im guten Zustand.
Die Grossdeutsche Volksgemeinschaft e.V. war eine Ersatzorganisation für die verbotene NSDAP, gegründet am 15.1.1924 und aufgelöst am 12.3.1925.
Hermann Esser war der 1. Vorsitzende der Partei.
Hermann Esser trat nach Auflösung sofort der NSDAP bei und bekam die Mitgliedsnummer 2. Bei seiner Heirat am 5.7.1923 war Hitler sein Trauzeuge.
198122
1.500,00
1

Kriegsmarine - Anschreiben zur Verleihung der Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an den Ritterkreuz- und Eichenlaubträger Kapitänleutnant Dr. Ernst Palmgren

durch den Deutschen Seetransportchef Italien an das Kommando der Marine-Bordflakabteilung Süd in Neapel, dazu noch weitere EK II Verleihungen, datiert 13.4.1943; gebrauchter Zustand.
166211
100,00
2

Italien 2. Weltkrieg - Originalunterschrift des Leiters der Confederazione Fascista die Lavoratori dell Agricoltura, Prof. Angelini

Es handelt sich um ein aus einer Zeitung ausgeschnittenes Foto auf einem Karton, mit eigenhändiger Unterschrift. Dazu das original Anschreiben, datiert 1939. Zustand 2.
154950
80,00
2

Kroatien - "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub" Verleihungsschreiben

Begleitschreiben für die "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub", für einen Gefreiten 5.Kp./Feld. Ers. Btl. 373 (Kroatien), mit ausführlicher Begründung für die Verleihung, ausgestellt am 1. September 1944, unterzeichnet und Abgerechnet vom Generalleutnant E. Adrian,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, gebrauchter Zustand
466958
85,00
1

Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914-18 mit Urkunde

, am Band, Verleihungsurkunde für den Zigarrenmacher aus Altona, vom 7. Januar 1935,mehrmals gefaltet, Zustand 2-
466949
30,00
2

Reichsnährstand - Zeugnis vom der Landesbauernschaft Schleswig - Holstein

für einen Schüler aus Hamburg Olsdorf, für das Schuljahr 1938/39, ausgestellt am 27.3.1939, Din A4, mehrfach gefaltet, 
462883
20,00
2

Waffen-SS - Beförderungsschreiben zum SS-Rottenführer

an den SS-Sturmmann Kitzmüller, Tag der Beförderung 1. August 1943, datiert Beneschau den 19.8.1943, unterzeichnet vom SS - Standartenführer Karl Schlamelcher, Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (1. März 1942), als SS - Sturmbannführer und Kommandeur der III. Abteilung des SS-Artillerieregiments 5, SS-Division "Wiking", zuletzt Kommandeur der SS-Artillerieschule Beneschau. Das schreiben ist gelocht, Zustand 2
462871
250,00
2

Kriegsmarine - Für Führer, Volk und Vaterland gab er sein Leben

für den Heizer, ausgestellt in Hamburg am 30. November 1943, unterzeichnet vom Vizeadmiral der Kriegsmarinedienststelle, Urkunde in Din A4, gefaltet, geknickt und gelocht und leicht eingerissen. 
462836
150,00
2

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger, Rolf Pingel

Foto: 10,1 x 14,4cm, auf einem Blatt geklebt, Maße: 18,9 x 27,1 cm, mit einem handgeschriebenem Brief von 1961. Zustand 1
461160
45,00
2

Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914-18 mit Urkunde

, am Band, Verleihungsurkunde für Gärtner aus Hamburg, vom 13. August 1935, gefaltet, Zustand 2.
461096
30,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Adolf Hitler als Reichskanzler 1939 auf der Kreditermächtigung vom 4. Juli 1939 mit einer Erhöhung von 30 auf 34 Milliarden Reichsmark

DIN A4, maschinenschriftlicher Briefkopf "Der Führer und Reichskanzler", maschinenschriftlicher Text. Die Vordatierung "Juni 1939" handschriftlich von Lammers auf "4. Juli" 1939 geändert. Roter Stempel "Geheime Reichssache!". Eigenhändige Unterschrift Hitlers in schwarzer Tinte, Gegenzeichnung durch Fritz "Reinhardt" und Paraphe "L 4./7." von Lammers, am Unterrand Aktenvermerk in Bleistift. Gefaltet und doppelt gelocht. Nach der Einführung des Gesetzes über die Deutsche Reichsbank vom 15.6.39 bestimmt Hitler in dieser Ermächtigung zum ersten Mal, dass die Reichsbank "an vom Reich begebenen Wechseln" (u.a. Mefo-Wechsel) eine Maximalsumme von 3 Milliarden RM in ihrem Bestand haben darf und zusätzlich dem Reich "Betriebskredite bis zur Höhe von einer Milliarde Reichsmark gewähren darf".
Bei diesen Kreditermächtigungen handelt e sich um historisch bedeutende Dokumente aus den Jahren 1937 bis 1945, die ein Zeugnis über die Finanzpolitik Hitler und des III. Reiches ablegen. Grundlage für die Erhöhung der Staatsverschuldung war das Kreditermächtigungsgesetz vom 19.2.1935. Hinz kam das Gesetz über die Deutsche Reichsbank. Bei diesen Schreiben handelt es sich um die jeweilige Erhöhung des Kreditbetrags, die von Hitler unterzeichnet wurde, größtenteils vom Finanzminister Schwerin von Krosigk oder dem Staatssekretär im RFM, Fritz Reinhardt, gegengezeichnet und vom Chef der Reichskanzlei mit Datum paraphiert wurde. Die Dokumente sind als "Geheime Reichssache !" in Rot gestempelt. Am Ende des Krieges belief sich im Februar 1945 die Staatsverschuldung auf 500 Millionen Reichsmark ! Es handelt sich um bedeutende Dokumente von hohem historischen Wert.
460502
2.500,00
2

Künstler im III. Reich 4 original Fotos, eines mit eigenhändiger Unterschrift von Prof. Arno Breker

Großes Foto im Querformat, Prof. Breker stehend im Kreise von Kollegen und Zuhörern, im Hintergrund eine Arbeit von Prof. Breker, mit schöner Tintensignatur "A. Breker". Rückseitig gestempelt "Foto: W. Zeymer, Mitglied im R.D.P., Potsdam-Geltow...", Maße 9,5 x 17,5 cm. Dazu 3 weitere Privatfotos von Prof. Breker.

Die Proffessoren Thorak und Breker waren die beiden bedeutensten Bildhauer im III. Reich.
458130
450,00
3

III. Reich - Langemarck Studium der Reichsstudentenführung Merkblatt

gefaltetes Blatt in Din A4, Druck: Buchdruckerei Bernhard Goebel, Berlin, mehrfach gefaltet. 
Das Langemarck-Studium war ein Begabtenförderungsprogramm von 1934 bis 1944 zum Erwerb der Studienberechtigung an einer deutschen Hochschule.
456850
25,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Leutnant und späteren Oberleutnant

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Gefreiter, ausgestellt in Greifswald am 30.12.1939.
Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter (Luftwaffendoppelabzeichen), als Obergefreiter, ausgestellt am 8.7.1940, Verleihungsurkunde zum Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 6.12.1940 durch General der Flieger Hans Geisler - Kommandierender General des X. Fliegerkorps,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (4.5.1940), teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
453488
700,00
5

Luftwaffe - Abschußmeldung des Ritterkreuz- und Brillantenträger Hauptmann Gordon Gollob im II./Jagdgeschwader 3 

Es handelt sich hierbei um den 29. Abschuß von Gordon Gollob, ausgestellt im Gefechtsstand am 27.8.1941, für den Abschuß einer J-26, am 21.8.1941, 5 km Südlich von Snamenka (NO Dnjepropetrowsk), unterschrieben von Gollob; anbei ist 1 Gefechtsbericht von Gollob, sowie 1 Luftkampfzeugenbericht vom Leutnant Ponec. Die Dokumente sind gelocht und in einem gebrauchtem Zustand.
451467
300,00
2

WHW - Aufruf! Verpflichtungsschein

Aufruf zur Mitarbeit, Gedruckt Gau Mittelfranken, Nürnberg 1934, Zustand 1-
451377
20,00
4

Anerkennungsurkunde für 25 Jährige Dienstzeit bei der Polizei in Gleiwitz + Entlassungsschein

für den Polizei Angestellten Waldemar Gording aus Hindenburg, ausgestellt den 11. März 1944, dazu ein alliierter Entlassungschein von 1946 mit dem Vermerk "Waffen SS", datiert 2.4.1946,
449906
90,00
1
447990
20,00
1
446256
20,00
2

III. Reich - Ehrenurkunde als ehrenamtlicher Helfer im WHW 1938/39 für einen Mann

großformatig, 26 x 38 cm, mittig einmal gefaltet, Zustand 2-
443471
50,00
2

Reichsnährstand " Blut und Boden " Landesbauernschaft Schleswig-Holstein, für 30-jährige Mitarbeit

für einen Vogt, ausgestellt in Kiel im Jahre 1936, großformatig, dekorativ, gerahmt, Format: 25,5 x 33,2cm, Zustand 2
443004
80,00
4

Luftwaffe - Abschußmeldung des Ritterkreuz- und Brillantenträger Hauptmann Gordon Gollob im II./Jagdgeschwader 3 

Es handelt sich hierbei um den 58. Abschuß von Gordon Gollob, ausgestellt im Gefechtsstand am 10.10.1941, für den Abschuß einer I -61, am 10.10.1941 etwa 2 km nordöstlich von Gshatsk, unterschrieben von Gollob; anbei ist 1 Gefechtsbericht von Gollob sowie 1 Luftkampfzeugenbericht vom Leutnant Frielinghaus 6./J.G. 3; gelocht, stark gebrauchter Zustand.
439060
300,00
3

Das " Grüne Korps, Köln " ( 26. Res.Korps ) - Verleihungsurkunde für das Langemarckkreuz + Steckkreuz

für einen Mann aus Göttingen - Weende, 12./234, ausgestellt Köln den 15.Oktober 1933, die Urkunde ist gelocht.
Anbei das dazugehörige Steckkreuz. Hohlgeprägt und versilbert, an Nadel, Zustand 2
435987
300,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hans Schemm, Kulturminister und Gauleiter von Oberfranken

auf Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur, Zustand 2.

Hans Schemm (* 6. Oktober 1891 in Bayreuth; † 5. März 1935 ) war NSDAP-Gauleiter der Bayerischen Ostmark und „Reichswalter“ des Nationalsozialistischen Lehrerbunds (NSLB).
434454
250,00
4

Propagandaflugblatt - Anti Kriegsmarine - Freiwillige vor für die U-Boot-Waffe Kurze Dienstzeit

Seltenes Flugblatt der alliierten Propaganda.m Gelocht, sonst guter Zustand
431525
120,00
1

III. Reich - Wochenspruch der NSDAP - Folge 16/17 - April 1943

24 x 35 cm, leicht Stockfleckig, Zustand 2 
430962
15,00
1
15,00
4
80,00
3

Olympiade 1934 - Ehrenurkunde in Urkundenmappe

3. Olympia-Vorprüfung, 1. Sieg Ehrenurkunde im Kraulschwimmen der Herrenklasse, ausgestellt am 18. November 1934 vom Deutschen Schwimmverbandes, Zustand 2
426931
40,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hermann Hogeback

auf einen tollen Foto in 8,5 x 11,5 cm: Hogeback noch als Hauptmann, noch mit Ritterkreuz (noch ohne Eichenlaub) vor seinem Flugzeugstehend, rückseitig mit Kopierstift Signatur "Hermann Hogeback", Zustand 2.
Als Träger der Schwerter zum Eichenlaub des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes zählt Hogeback neben Werner Baumbach, Joachim Helbig und Dietrich Peltz zu den vier höchst ausgezeichneten Kampffliegern der Luftwaffe.
413315
250,00
2

Heer - Originalunterschrift von dem 11. Brillantenträger Oberstleutnant Hyazinth Graf Strachwitz

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 73, mit sehr schöner Tintensignatur " Hy.Strachwitz ", ungelaufen, rückseitig mit Kleberesten, Zustand 2.
413295
250,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift von Deutschen Kreuz in Gold Träger Hans Wolfersberger

Foto Maße ca. 8 x 14,3 cm, dass Foto ist ein Abzug nach 1945. Zustand 2.
413210
20,00
3

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Friedrich Körner

Foto Maße ca. 8 x 12,5 cm, dass Foto ist ein Abzug nach 1945. Anbei ein schreiben von Friedrich Körner. Zustand 2.
413199
50,00
2

III. Reich - Nachkriegsunterschrift von Fritz Hippler

Maße ca. 8,8 x 12,6 cm. Dass Foto ist ein Abzug nach 1945. Zustand 2.
413146
30,00
2

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Hans Kornmeyer

2 Fotos. Dass Foto ist ein Abzug, nach 1945, Zustand 2.
412894
35,00
2

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Max Stotz

Foto in Postkartengröße, dass Foto ist nicht zeitgenössisch und ein Abzug nach 1945, Zustand 2.
412619
30,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Hauptmann Oswald Boelcke

auf der NPG Foto-Postkarte 363 Deutsche Fliegerhelden, mit sehr schöner Tintenunterschrift " O.Boelcke ", Zustand 2.
411170
550,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberjäger Heinrich Boigk

auf Film-Foto-Postkarte R 322, mit sehr schöner Tintensignatur " Helmuth Ludwig, zur freundl. Erinnerung Hein Boigk ", ungelaufen, Zustand 2.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Karl Ludwig war sein Vater. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
406102
200,00
6

III. Reich - Originalbrief von Dr. Hans Frank - Generalgouverneur für die besetzten polnischen Gebiete - am seine Geliebte Lilli

Der Brief ist handschriftlich auf Briefpapier verfasst, datiert Krakau 28.7.1944, und unterzeichnet mit " Dein Hans "; gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Anbei die Zeilen in Reinschrift mit Schreibmaschine geschrieben.
403780
450,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Admiral Kurt Fricke

auf einem schönen Portraitfoto in 9 x 13 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " K.Fricke Admiral 1.10.42 ", Zustand 2.
Kurt Fricke bekam am 1.10.1942 das Ritterkreuz verliehen und ist am 2.5.1945 bei den Kämpfen in Berlin gefallen.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
403471
240,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Kapitänleutnant Werner Toeniges

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 89, mit sehr schöner Tintensignatur " Werner Toeniges ", ungelaufen, Zustand 2.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
403469
160,00
2

Italien - 210. Infanterie-Division - 2 Dokumente nach Beendigung des 2. Weltkrieges

Rundschreiben von General Guiseppe Cortese vom 25.7.1945 und ein amerikanisches an die Offiziere der Division; gebrauchter Zustand.
398046
25,00
1

III. Reich - Originalunterschriften von Erich Ludendorff und seiner Frau Mathilde Ludendorff

auf einem großformatigen Schmuckblatt zur Aufnahme für das Deutsche Gotterkennen im Deutsch-Volk für ein Mädel des Jahrgangs 1926, ausgestellt am 3.3.1936 mit sehr schönen Tintensignaturen " Mathilde Ludendorff " und " Erich Ludendorff ". Das kartonierte Blatt ist beschnitten und hat einige Gebrauchsspuren.
397473
180,00
2

Organisation Roland - Bestätigung über die Angehörigkeit für einen Freiwilligen des Jahrgangs 1923 aus Hnizdytschiw/Generalgouvernement

der in der Zeit vom 21.5. bis 15.9.1941 einer Formation im Rahmen der deutschen Wehrmacht angehörte. Er wird nach Beendigung des Fronteinsatzes und Auflösung der Formation aus dem Verband der deutschen Wehrmacht entlassen.
Das DinA4-Blatt ist mit Foto des Mannes, Dienststempel " Organisation Roland " und von einem Hauptmann i.A. unterzeichnet. Das Blatt ist mehrfach gefaltet und hat einige Gebrauchsspuren.

Das Roland-Bataillon, offiziell als Sondergruppe Roland bekannt, war die Untereinheit unter dem Kommando der Abwehr- Spezialeinheit Lehrregiment "Brandenburg" zbV 800 . Zusammen mit dem Nachtigall-Bataillon war es eine von zwei Militäreinheiten, die am 25. Februar 1941 vom Chef der Abwehr Wilhelm Franz Canaris gegründet wurden und die Schaffung der "Ukrainischen Legion" unter deutschem Kommando genehmigten. Es war hauptsächlich mit besetzten polnischen Bürgern ukrainischer Abstammung besetzt, die durch Banderas OUN- Befehle zur Einheit geleitet wurden . In Deutschland wurde im November 1941 das ukrainische Personal der Legion in das 201. Bataillon der Schutzmannschaft umstrukturiert . Es zählte 650 Personen, die ein Jahr in Weißrussland dienen, bevor sie sich auflösen.
Vor der Operation Barbarossa arbeitete die OUN der Bandera aktiv mit Nazideutschland zusammen. Nach Angaben der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine und anderer Quellen traf sich OUN-B-Führer Stepan Bandera mit den Leitern des deutschen Geheimdienstes über die Bildung der Bataillone "Nachtigall" und "Roland". Am 25. Februar 1941 genehmigte der Chef der Abwehr , Wilhelm Franz Canaris , die Schaffung der "Ukrainischen Legion" unter deutschem Kommando. Die Einheit hätte 800 Personen gehabt. Roman Shukhevych wurde von der OUN-B-Seite Kommandeur der Legion. OUN erwartete, dass die Einheit der Kern der zukünftigen ukrainischen Armee werden würde. Im Frühjahr erhielt die OUN 2,5 Millionen Mark für subversive Aktivitäten gegen die UdSSR. Im Frühjahr 1941 wurde die Legion in 2 Einheiten umstrukturiert. Eine der Einheiten wurde als Nachtigall-Bataillon bekannt, eine zweite als Roland-Bataillon, und der Rest wurde sofort in die Sowjetunion geschickt, um den Rücken der Roten Armee zu sabotieren. Das Bataillon wurde von der Abwehr gegründet und im März 1941 von Richard Yary von der OUN (b) vor der deutschen Invasion in die Sowjetunion organisiert. Ungefähr 350 OUN-Anhänger von Bandera wurden im Abwehr-Trainingszentrum in Seibersdorf unter dem Kommando des ehemaligen polnischen Armeemajors Yevhen Pobiguschiy ausgebildet. Im Vergleich zu Nachtigall, der eine gewöhnliche Wehrmachtsuniform verwendete, war das Roland-Bataillon in der tschechoslowakischen Uniform mit gelber Armbinde mit dem Text "Im Dienst der Deutschen Wehrmacht" ausgestattet. Sie erhielten österreichische Helme aus dem Ersten Weltkrieg. Das Bataillon hatte Waffen, die aus 2 tschechoslowakischen leichten Maschinengewehren und deutschen leichten Waffen bestanden.
Das Bataillon Nachtigall (ukrainisch Батальйон Соловей oder Батальйон Нахтігаль) war ein militärischer Verband national-ukrainischer Freiwilliger im Zweiten Weltkrieg, der von der deutschen Wehrmacht für den Krieg gegen die Sowjetunion aufgestellt wurde. Neben dem Bataillon „Nachtigall“ bestand das Bataillon „Roland“ (russisch Батальон Роланд), welches jedoch nach kurzer Zeit bereits im Herbst 1941 wieder aufgelöst wurde.
393556
650,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Frau Mathilde Ludendorff

auf einer Bescheinigung über das Bekenntnis zum Bund für " Deutsche Gotterkenntnis ( Ludendorff ) " e.V. für einen Mann, ausgestellt in Tutzing am 23.8.1938, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " M. Ludendorff ", gelocht gebrauchter Zustand.
388922
75,00
1

III. Reich - Ernennungsurkunde für eine Postsekretärin zur Oberpostsekretärin

ausgestellt in Düsseldorf am 27.6.1939; großformatiges Blatt mit einigen Gebrauchsspuren.
386916
40,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Reichskriegsminister Werner von Blomberg auf einer Ernennungsurkunde

für einen Oberleutnant zur See und Kommandant " T 153 " zum Kapitänleutnant per 1.4.1936, ausgestellt in Berlin am 18.5.1936 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Blomberg ". Das DinA4-Blatt ist nur leicht gebraucht.
380036
180,00
2

Oberkommando der Wehrmacht ( O.K.W.) Zentralstelle für Durchlaßscheine - Sonderausweis SO für Südostgebiete

für einen Oberst i.G. vom 17.5.-6.6.1942 mit der Berechtigung die Grenzen zwischen Deutschland und Slowakei ( Preßburg ) zu überschreiten, ausgestellt in Berlin am 16.5.1942; mehrsprachiger Vordruck, gefaltet gebrauchter Zustand.
376937
100,00
2
180,00
2

III. Reich / Lettland - Elektrizitätsrechnung und Kartoffelkarte von 1943

zweisprachiger Druck in deutsch-lettisch, gebrauchter Zustand.
376903
60,00
2

III. Reich / Lettland - Vollmilchkarte und Vollmilch-Magermilch-Karte von 1944-45

zweisprachiger Druck in deutsch-lettisch, gebrauchter Zustand.
376900
60,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Adolf Wolf

auf einer Portraitpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Wolf ", ungelaufen, Zustand 2.
375765
160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Kurt Pflugbeil

auf einem Portraitfoto eines Gemäldes von ihm in 12,5 x 17,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Pflugbeil ", etwas geknickt sonst Zustand 2.
375675
120,00
2

III. Reich - Kameradschaftliche Vereinigung der Offiziere d.B. des Wehrersatzbezirks Hamburg e.V. - Dokumentengruppe

Mitgliedskarte für 1939 mit Anschreiben an einen Leutnant d.R. vom 10.1.1939; dazu noch Satzung und 2 Rundschreiben an alle Mitglieder von 1938 und 1939; gebrauchter Zustand.
373389
25,00
1

Heer - Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch - Faksimileunterschrift auf einer Beförderungsurkunde

für einen Leutnant zum Oberleutnant mit Wirkung vom 1.9.1939, ausgestellt in Berlin am 21.8.1939. Das großformatige Doppelblatt ist zweimal gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
369553
100,00
2

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Walter Sievers, Kommandeur des Gren.-Rgt. 415

auf einem Portraitfoto in 12,5 x 17,5 cm, mit Kugelschreibersignatur " Sievers Gren.Reg.415 ", geknickt gebrauchter Zustand.
360550
20,00
2

Legion Condor - originaler Feldpostbrief an Oberst Ritter von Thoma - Kommandeur der Panzertruppen Imker/Drohne

datiert 4. Juni und abgestempelt am 7. Juni 1938, komplett mit dem handgeschriebenen Brief von einer Frau aus Berlin. 
Die Feldpostbriefe an Angehörige der Legion Condor wurden über eine Deckadresse in Berlin verschickt. Der Briefumschlag ist beschriftet " Herrn Wilhelm von Thoma Imker/Drohne ", Zustand 2.
357849
250,00
8

Hamburger Bürger-Militair 1855-1868 - Dokumentengruppe für einen späteren Hauptmann und Chef der 5. Compagnie des 6. Bataillons

Bescheinigung über den Eintritt als Gardist in die 6. Compagnie des 6. Bataillons, ausgestellt am 21.4.1855; Ernennungsurkunde zum Corporal der 4. Compagnie des 6. Bataillons, ausgestellt am 19.12.1859; Ernennungsurkunde zum Lieutenant der 4. Compagnie des 6. Bataillons, ausgestellt am 1.2.1864; Ernennungsurkunde zum Corporal der 4. Compagnie des 6. Bataillons, ausgestellt am 19.12.1859; Ernennungsurkunde zum Oberlieutenant der 2. Compagnie des 6. Bataillons, ausgestellt am 17.7.1866; Verzeichniss der Herren Mitglieder der Reclamations-Commission für das Jahr 1867, mit Auflistung des Oberlieutetants; Ernennungsurkunde zum Hauptmann und Chef der 5. Compagnie des 6. Bataillons, ausgestellt am 17.8.1867; Urkunde zur Verabschiedung für den Hauptmann, der vom 21.4.1855 bis 17.8.1867 Dienst getan hat, ausgestellt am 30.7.1868; anbei ist noch ein Aufnahmeschreiben in das Amt der Maler nach Anfertigung eines Meisterstückes, datiert 23.9.1858.
Die meist sehr großformatigen Dokumente sind mehrfach gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
357659
350,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Oberbootsmannsmaaten der 5. Räumbootsflottille in Norwegen

Besitzzeugnis für das Minensucher-Abzeichen, als Matrosengefreiter, ausgestellt in See am 13.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 11.2.1945; Verleihungsurkunde zum Lapplandschild, ausgestellt in Tromsö am 22.10.1945 durch den Kapitän zur See und Ältester deutscher Marineoffizier im Bereich Tromsö; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
352091
580,00
3

Luftwaffe - Originalunterschriften der Besatzung des Dornier-Rekordflugbootes Do 18 D-ANHR von 1938

auf eine aufklappbaren Menükarte " Zum Empfang der Besatzung des Dornier-Rekordflugbootes Do 18 D-ANHR am 30.April 1938 in Friedrichshafen a.B. ", mit 6 schönen Tintensignaturen und zusätzlich noch vom Befehlshaber im Luftgau 15 Generalmajor Emil Zenetti ( Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern am 26.3.1945 ). Anbei ist ein Foto in 12 x 17 cm, welches das Boot gelandet im Wasser zeigt und 4 Besatzungsmitglieder auf ihr stehen, rückseitig beschriftet " Rückkehr des Weltrekordflugbootes Do 18 D-ANHR nach Friedrichshafen. Die Besatzung an Bord des Flugzeugs ". Schönes Set im guten Zustand.
351897
350,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Chef des Stabes der S.A. Viktor Lutze

es handelt sich um ein Foto in Passepartout, diese mit sehr schöner Tintensignatur " Viktor Lutze ", welches Lutze bei einer Ansprache zeigt. Das Foto ist 8,5 x 8,5 cm und die Passepartout 10,5 x 14,7 cm. Zustand 2.
351516
300,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem Brief an einen Kameraden zur Genesung, auf dem offiziellen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " I./Kampfgeschwader Nr. 257 - Kommandeur ", datiert Zerbst ( Anhalt ) den 10. Juni 1937 und mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad " unterzeichnet; zweimal gefaltet.
Gerhard Conrad bekam am 24.5.1940 das Ritterkreuz verliehen.
351413
150,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Jungen des Jahrgangs 1928 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten; nur leicht gebrauchter Zustand.
349687
20,00
2
349347
40,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349303
100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349277
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 1. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348210
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348192
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348190
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Mai 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348187
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348185
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. September 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348172
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348127
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348115
100,00
4

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Matrosengefreiten in Norwegen

Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U.-Boots-Jagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt in Tromsö am 10.9.1941 durch Konteradmiral Walter Krastel - Admiral Polarküste; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Oslo am 16.10.1941 durch Vizeadmiral Otto von Schrader - Kommandierender Admiral Norwegen ( Otto von Schrader bekam am 19.8.1943 das Ritterkreuz verliehen. Schrader wurde am 17.7.1945 verhaftet und beging zwei Tage später in norwegischer Kriegsgefangenschaft Selbstmord. ); gefaltet, auf Pappe geklebt und mit Gebrauchsspuren.
345992
180,00
2

NSDAP Gau Südhannover-Braunschweig Karl-Dincklage-Werk - Ehrenpatenschaft für ein Kind

ausgestellt am Geburtstag des Führers im Kriegsjahr 1942; DinA5-Doppelblatt mit geprägtem Adler; gebrauchter Zustand.
334169
180,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Ludwig Wolff

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 72, ungelaufen, Zustand 2.
332725
65,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Infanterie Franz Mattenklott

auf einer Portraitpostkarte als Feldpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Mattenklott ", Zustand 2.
332723
160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 20, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", rückseitig mit Schreibmaschine " Hurra die Gams ! ", 1944 als Feldpost gelaufen, Zustand 2/2-.
330110
130,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Feldwebel der IV./Kampfgeschwader 101

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, als Unteroffizier, ausgestellt am 28.11.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel der 2./K.G.30, ausgestellt am 4.7.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 und Befehlshaber Nord ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 23.9.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 7.4.1943 durch Generalmajor Alexander Holle - Fliegerführer Nord ( Ost ) ( Ritterkreuz am 30.12.1942 ); Verleihungsurkunde ( DinA4-Vordruck ) für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 5.2.1944, ausgestellt am 26.2.1944 durch Hauptmann Mathias Schwegler - Kommandeur der Verbandsführerschule K.G.101 ( Ritterkreuz am 18.12.1941 und am 18.4.1945 bei Neuses/Ansbach gefallen ). Die beiden DinA4 Urkunden etwas beschnitten, gebrauchter Zustand.
328588
600,00

Heer - Urkunden- und Fotogruppe für einen Unteroffizier mit verliehenem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber

großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Besitzzeugnis für das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber, an den Unteroffizier Kurt Schneider der 6./Panzer-Regiment 5, ausgestellt in Berlin am 10.5.1940 durch Oberst v.Thoma - General der schnellen Truppen beim Oberbefehlshaber des Heeres (= Oberst Wilhelm Ritter v. Thoma, Kommandeur der Panzertruppen der Legion Condor); sehr schönes Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform und mit Panzerbarett ( 12 x 17 cm ) im goldenen Bilderrahmen 26 x 32 cm; 3 kleine Fotos 6 x 8 cm aus dem Besitz des Mannes.
Die beiden Urkunden sind in der Mitte gefaltet und die zum Spanienkreuz hat einige kleinere Randbeschädigungen.
327710
5.500,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Kurt Pflugbeil

auf einem Portraitfoto eines Gemäldes von ihm in 13 x 18 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Pflugbeil ", Zustand 2.
309646
160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Wilhelm Specht

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 36, mit sehr schöner Tintensignatur " Specht ", rückseitig Klebereste, Zustand 2/2-.
309530
80,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Feldwebel Helmuth Valtiner

auf farbiger Willrich-Postkarte E 47, mit sehr schöner Tintensignatur " Valtiner ", ungelaufen, Zustand 2.
309408
130,00
2

NSDAP Gau Südhannover-Braunschweig Karl-Dincklage-Werk - Ehrenpatenschaft für ein Kind

DinA5-Doppelblatt mit geprägtem Adler; dazu ein postkartengroßes Glückwunschblatt; schönes Set im gebrauchten Zustand.
309048
230,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth

auf einem postkartengroßen Foto, welches ihn bei einer Einsatzbesprechung mit Kameraden zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr.v.Gravenreuth ", Zustand 2.
Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth bekam als Flugzeugführer in der 1./Kampfgeschwader 30 am 24.11.1940 das Ritterkreuz und posthum am 9.1.1945 das 692. Eichenlaub verliehen da er bereits am 16.10.1944 über Breslau gefallen war.
304820
280,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberjäger Heinrich Boigk

auf Film-Foto-Postkarte R 322, mit sehr schöner Tintensignatur " H.Boigk ", ungelaufen, Zustand 2.
304724
160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem tollen Passfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad ", rückseitig Bleistiftnotizen, Zustand 2.
302552
230,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Helmuth Förster

auf einem tollen Foto ( 8,5 x 13 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Förster, General der Flieger ", Zustand 2+.
302541
230,00
1

III. Reich - Schmuckurkunde zur Versetzung in den Ruhestand

für einen Rangiermeister, ausgestellt in Hannover am 7.10.1938; gebrauchter Zustand.
300584
45,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hans Schemm, Kulturminister und Gauleiter von Oberfranken

auf seiner Hoffmann-Postkarte 89, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " H. Schemm "; rückseitig Klebereste sonst Zustand 2.
Hans Schemm (* 6.10.1891 in Bayreuth; † 5.3.1935 ) war NSDAP-Gauleiter der Bayerischen Ostmark und „Reichswalter“ des Nationalsozialistischen Lehrerbunds (NSLB).
299162
180,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Pfarrer a.D. Ludwig Münchmeyer, M.d.R. - Träger des Goldenen Parteiabzeichens -

auf einem offiziellen Foto in Postkartengröße mit rückseitigem Stempel " Der Führer und Reichskanzler begrüßt Pg. Münchmeyer beim Stapellauf der ' Scharnhorst ' am 14.12.34 in Bremen. ", rückseitig mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Münchmeyer. "; Zustand 2.
( Münchmeyer war Reichsredner der NSDAP )
296605
100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Gerhard Renz

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " G. Renz ". Die Karte wurde als Feldpost von ihm am 6.8.1942 an einen Mann verschickt, mit Stempel " Oblt.G.Renz - Ritterkreuzträger - Gr. Kampfschule 1 Tutow ". Zustand 2.
289168
240,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Hellmuth Kahle

, auf einem kleinen tollen Originalfoto in 5,5 x 8,5 cm mit vollem Ordensschmuck, rückseitig mit sehr schöner Tintensignatur " Hellmuth Kahle 9- August 1944 ", einige Klebereste sonst guter Zustand.
Hellmuth Kahle bekam als Beobachter in der 3./K.G. 4 am 9.6.1944 das Ritterkreuz verliehen.
278507
140,00
5

Verleihungsurkunde für das italienische Militärfliegerabzeichen an einen deutschen Major

, großformatiges Blatt 32,5 x 45 cm, verliehen am 28.5.1939 und ausgestellt in Rom am 30.5.1939; italienisches Anschreiben anbei; Schreiben vom Reichsminister der Luftfahrt bzgl. ausländischer Fliegerabzeichen, indem dem Major und Offz.z.b.V. Standort München die Erlaubnis zum Tragen erteilt wird, datiert 11.8.1939; großes sehr schönes coloriertes Foto des Mannes mit Frau und Tochter auf dem er das italienische und weitere trägt; gebrauchter Zustand.
278252
450,00
2

Erprobungsstelle der Luftwaffe Travemünde - Stammkarte für einen Vertragsangestellten

, mit Uniformfoto als Fliegeringenieur im Range eines Hauptmanns, angefangen am 1.10.1935, am 1.8.1940 versetzt in das R.L.M.; gefaltet gebrauchter Zustand.
258004
60,00
1

III. Reich - Der Deutsche Automobil-Club ( DDAC ) - Verleihungsurkunde für die Goldene Medaille

für die vom Gau 5 Westfalen am 12.7.1936 zum 12. Male veranstaltete " Große Westfalen-Lippe-Fahrt ", ausgestellt in Dortmund am 15.7.1936.
Das kartonierte DinA4-Blatt ist ungefaltet, nur die rechte obere Ecke ist geknickt, sonst sehr schöner Zustand.
239886
100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Alfred Gause

auf seiner Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Gause ", rückseitig als Feldpost an einen Schüler adressiert, Zustand 2.
205334
160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Franz Ketterl

auf einer Portrait-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ketterl 12.1.42 ", rückseitig Klebereste sonst guter Zustand.
Franz Ketterl bekam als Oberleutnant und Chef 1./Inf.-Rgt.438 am 12.1.1942 das Ritterkreuz verliehen.
205329
160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Erwin Fischer

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 94, mit sehr schöner Tintensignatur " Fischer ", als Feldpost an einen Schüler, guter Zustand.
205264
100,00
1

Heer - Originalunterschriften von Ritterkreuzträger Generalleutnant Karl Weisenberger als Kommandeur des XXXVI. Gebirgs-Korps auf einem Brief

indem er bedauert kein Foto im Felde zu haben und daher ein Kartenautogramm verschickt, datiert 17.8.1942, mit sehr schöner Tintensignatur " Weisenberger "; anbei das Kartenautogramm mit sehr schöner Tintensignatur " Weisenberger ".
General der Infanterie Karl Weisenberger bekam am 29.6.1940 das Ritterkreuz verliehen und war ab dem 30.11.1941 Kommandierender General des XXXVI. Gebirgs-Armeekorps.
198022
100,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Obergefreiten der Späh-Komp./21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 8.6.1944 durch einen Hauptmann der Pz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4, gefaltet, gebrauchter Zustand.
193320
300,00
2

Kriegsmarine - humoristische Verleihungsurkunde für ein Kampfabzeichen 1. Klasse in imaginären Brillanten

für Korvettenkapitän Hans Marks, 1. Asto im Stabe des Admirals Nordmeer, ausgestellt am 24.9.1942; großformatig 21,5 x 31,5 cm, gelocht, Gebrauchsspuren.

Hans Marks bekam am 23.2.1943 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
154398
150,00
2

Heer - Schmuckurkunde beim Wettbewerb der Division Nr. 159 im Rahmen der geistigen Betreuung und Freizeitgestaltung

hat ein Wachtmeister der 1./l.A.E.A.152 im Wettbewerb Vierkampf den 1. Preis erhalten, ausgestellt in Frankfurt a.M. am 25.3.1941 durch einen Generalleutnant u.Div.-Kdr.; großformatig 30 x 42,5 cm, mit einigen Gebrauchsspuren.
153067
75,00
2

III. Reich - Der Deutsche Automobil-Club ( DDAC ) - Besitzzeugnis für die vom DDAC für Kraftfahrer gestiftete Auszeichnung

für einen Mann für 16 jährige Dienstzeit bei der Firma Bauunternehmung Sager & Woerner GmbH München, ausgestellt am 28.1.1935; großformatig 23,5 x 34 cm, mit Gebrauchsspuren und rückseitig Klebereste.
153054
45,00
1

III. Reich - Anerkennungsurkunde für einen Segelflieger beim Deutschlandflug 1935

der sich im Bodendienst auf dem Zwangslandeplatz Meiningen bewährt hat und dafür von dem Reichsluftsportführer Loerzer diese Urkunde erhielt, ausgestellt im Juli 1935.
Das großformatige Blatt 22,5 x 31,5 cm ist im guten Zustand.
77139
75,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Adolf Hitler als Reichskanzler auf der Adolf Hitler - Kreditermächtigung vom 29. Mai 1941 mit einer Erhöhung von 90 auf 120 Milliarden Reichsmark

DIN A4, maschinenschriftlicher Briefkopf "Der Führer", maschinenschriftlicher Text. Datiert "Berlin" mit handschriftlichem Datum "29. Mai 1941" durch Lammers. Roter Stempel "Geheime Reichssache!". Eigenhändige Unterschrift Hitlers in schwarzer Tinte, Gegenzeichnung "Krosigk" und Paraphe "L 29./5. 41" von Lammers. Am Oberrand bezeichnet "Eine Ausfertigung". Am Unterrand Aktenvermerk in Bleistift. Gefaltet. Auch diese gewaltige Ermächtigung diente der Vorbereitung des Russlandfeldzuges und war zudem auch geprägt vom Untergang der "Bismarck" am 27. Mai 1941 bzw. den ehrgeizigen Ausbauplänen für die U-Bootwaffe.

Bei diesen Kreditermächtigungen handelt e sich um historisch bedeutende Dokumente aus den Jahren 1937 bis 1945, die ein Zeugnis über die Finanzpolitik Hitler und des III. Reiches ablegen. Grundlage für die Erhöhung der Staatsverschuldung war das Kreditermächtigungsgesetz vom 19.2.1935. Hinz kam das Gesetz über die Deutsche Reichsbank. Bei diesen Schreiben handelt es sich um die jeweilige Erhöhung des Kreditbetrags, die von Hitler unterzeichnet wurde, größtenteils vom Finanzminister Schwerin von Krosigk oder dem Staatssekretär im RFM, Fritz Reinhardt, gegengezeichnet und vom Chef der Reichskanzlei mit Datum paraphiert wurde. Die Dokumente sind als "Geheime Reichssache !" in Rot gestempelt. Am Ende des Krieges belief sich im Februar 1945 die Staatsverschuldung auf 500 Millionen Reichsmark ! Es handelt sich um bedeutende Dokumente von hohem historischen Wert.
460507
2.500,00
5

III. Reich Offizielles Anerkennungsschreiben von Adolf Hitler an den Kommandierenden General des Italienischen Expeditionskorps in Russland, General Giovanni Messe

Es handelt sich um ein Schreiben auf dem originalen Briefpapier Din A 4 Doppelbogen, mit geprägtem Hoheitsadler über "Adolf Hitler", datiert "Führerhauptquartier, den 22. Juli 1942" , das Anerkennungsschreiben in folgendem Wortlaut
"Herr General !
Ihnen un den Soldaten des alten italienischen Expeditionskorps danke ich für die Grüsse und das Treuegelöbnis gelegentlich Ihrer Eingliederung in die 8. Italienische Armee.
Das Bewusstsein, Sie und Ihr tapferes Korps in einem wichtigen Abschnitt der Front des Ostens zu wissen, war und ist mir heute eine stolze Freude.
Sie und Ihre Soldaten haben mit Ihrem Durchhalten in den schweren Wintermonaten und Ihrem heute ungebrochenen Angriffsgeist die Idee des Schicksalskampfes unserer beiden Völker zur Tat werden lassen und Ihrem Vaterlande hohe Ehre gemacht.
Wenn heute zu Ihnen nun weitere Divisionen aus Ihrer Heimat stossen, so ist mir das ein neuer Beweis dafür, dass unsere Nationen, was auch immer noch kommen mag, bis zum gemeinsamen Sieg kämpfen und damit ihre Freiheit erringen werden." , mit schöner original Tintenunterschrift " Adolf Hitler ".
Dazu der original Briefumschlag adressiert "An den Kommandierenden General des Italienischen Expeditionskorps in Russland, Herrn General Giovanni Messe.", rückseitig mit Papiervignette Adjutantur der Wehrmacht beim Führer". Weiterhin der original Zeitungsausschnitt aus der italienischen Zeitung "Il Giornale D´Italia" vom 20.8.1942 mit dem Bericht über das Schreiben Hitlers an General Messe. Zustand 2+.
Ein historisch bedeutendes Dokument der Anerkennung der italienischen Armee in ihrem Einsatz im Russlandfeldzug durch Hitler, nur wenige Monate vor dem Desaster der Schlacht von Stalingrad.

Giovanni Messe (* 10. Dezember 1883 in Mesagne; † 18. Dezember 1968 in Rom) war ein italienischer Offizier, zuletzt Marschall von Italien.
Im 2. Weltkrieg befehligte Messe mit dem Beginn des Russlandfeldzugs ab dem 17. Juli 1941 das an deutscher Seite kämpfende italienische Expeditionskorps in Russland "CSIR bis Ende 1942. Am 23. Januar 1942 erhielt er das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Messe galt als einer der fähigsten italienischen Offiziere des Zweiten Weltkrieges und er war der einzige nichtdeutsche Offizier, der je das Kommando über deutsche Verbände erhielt. Bei den Kämpfen in Tunesien im Februar 1943 zeichnete er sich mit seinen Truppen der italienischen 1. Armee besonders aus. Einen Tag nach seiner Ernennung zum Marschall durch Mussolini ergab er sich am 13. Mai 1943 den Alliierten.
456210
1
20,00
2

III. Reich - Verband ehemaliger Weimarer Bauschüler - Ehrenurkunde zum Ehrenabzeichen für Verdienste

für einen Maurermeister in Apolda, ausgestellt in Weimar am 3.10.1936, gebrauchter Zustand.
451409
35,00
2

III. Reich - Deutscher Schwimm-Verband Gau Westfalen - Verleihungsurkunde für die Gau-Ehrennadel

für einen Schwimmkameraden, ausgestellt in Dortmund im September 1936,  DinA4 zum Aufklappen, leicht gebrauchter Zustand.
451401
40,00
1
447984
20,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger, Hugo Dahmer

auf einem Foto, Maße: 10,1 x 14,6 cm, Zustand 1
447979
20,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Toni Benning

auf einem Foto, Maße: 8,8 x 12,6 cm, Zustand 1
445291
20,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen Kanonier, später Obergefreiter  3./leichte Flakabteilung 75

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für den Obergefreiten Kurt Naumann, ausgestellt am 12. März 1944, unterzeichnet vom Generalleutnant Alfons Luczny,- Deutsches Kreuz in Gold 29. März 1944,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes am 9. Juni 1944,  mittig einmal gefaltet und gelocht, Zustand 2

- Verleihungsurkunde zum Flakkampfabzeichen, ausgestellt am 26. August 1942, unterzeichnet vom Generalleutnant der 6. Flakdivision, gelocht und mittig einmal gefaltet, Zustand 2

- Verleihungsurkunde zur Goldkordel zum Ärmeltätigkeitsabzeichen des Kraftfahrpersonals der Luftwaffe, ausgestellt im Hauptquartier den 14. Dezember 1943, unterzeichnet und gestempelt vom General der Flieger des Luftflottenkommando 1 Curt Pflugbeil,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, Ritterkreuz am 5. Oktober 1941, Eichenlaub am 27. August 1944, Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern am 17. April 1918. Die Urkunde ist mittig einmal gefaltet und seitlich gelocht, Zustand 2

- Verleihungsurkunde zur Medaille Winterschlacht im Osten, ausgestellt am 16. Juli 1942, unterzeichnet vom Hauptmann und Batteriechef, mittig gefaltet, gelocht, Zustand 2

- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundungen, ausgestellt am 1. September 1944, gestempelt und Unterzeichnet vom Oberarzt und Chefarzt, mittig einmal gefaltet, gelocht, Zustand 2

- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung, ausgestellt am 25. September 1941, gestempelt und Unterzeichnet vom Hauptmann und Abteilung Kommandeur, mittig einmal gefaltet, gelocht, Zustand 2 
439221
500,00
2
20,00
2

Verleihungsurkunde für das Treudienst Ehrenzeichen - Silber

Verleihungsurkunde für dem Studienrat Dr. Wilhelm Franke aus Berlin Lichterfelde, für 25 jährige treue Dienste, ausgestellt am 26. September 1938, mehrfach gefaltet, Zustand 2
435849
45,00
2

Heer - Verleihungsurkunde Eisernes Kreuz 2. Klasse

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten des 3./ Grenadier Regiment 534, ausgestellt am 11. November 1943, von einem Generalmajor und  Divisionskommandeur, Hans de Salengre-Drabbe: Ritterkreuz 22 Februar 942 mittig einmal gefaltet, Zustand 2-

428727
200,00
2

Kaiserliche Schutztruppe signiertes Foto des Leutnant Franz Köhl, Deutsch-Ostafrika

gedrucktes Foto auf Pappe aufgeklebt, mit beidseitiger Signatur "Köhl", rückseitig datiert Nürnberg 1939". Zustand 2.
424709
80,00
2

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Heinrich Köhler

Foto Maße ca. 8,8 x 13 cm. Dass Foto ist ein Abzug, nach 1945, Zustand 2.
412657
35,00
2
35,00
1
15,00
3

III. Reich - Handwerkskammer Lübeck - Meisterbrief

für einen Mann des Jahrgangs 1902 aus Garden/Pommern zur bestandenen Meisterprüfung im Maschinenbauer-Handwerk, ausgestellt in Kiel am 25.9.1937; großformatig 44,3 x 59,3 cm, rückseitig Klebereste, wurde gerollt aufbewahrt, guter Zustand.
386890
75,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von R. Walter Darré, Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft

auf einem postkartengroßen Zeitungsfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " R. Walter Darré ", Zustand 2.
Das Autogramm stammt aus der Sammlung eines Jungen, der Fotos aus der Zeitung ausgeschnitten hatte, diese unterschreiben lassen hat und danach auf eine Seite eines Fotoalbums geklebt.
379716
200,00
2

III. Reich / Lettland - Tabakkarte und Coupon für 1 Kg Maschinenöl

zweisprachiger Druck in deutsch-lettisch, gebrauchter Zustand.
376911
60,00
2

III. Reich / Lettland - Lebensmittelkarte und Waschmittelkarte für Nichterzeuger von 1944-45

zweisprachiger Druck in deutsch-lettisch, gebrauchter Zustand.
376898
60,00
1

III. Reich - Leichenpaß für die Beförderung einer Leiche mit Pferdefuhrwerk

eines am 10.1.1945 verstorbenen Mannes in Bremen zur Erdbestattung in Thedinghausen, datiert 12.1.1945 mit geklebter Gebührenmarke; gefaltet gebrauchter Zustand.
376554
25,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Carl Schumacher

auf farbiger Willrich-Postkarte P.1.R.7.Nr.1, mit sehr schöner Tintensignatur " C. Schumacher Oberst ", ungelaufen, Zustand 2.
Carl-Alfred oder auch Carl-August Schumacher bekam als Oberstleutnant und Kommodore des Jagd-Geschwader 1 am 21.7.1940 das Ritterkreuz verliehen.
375691
160,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Reichskriegsminister Werner von Blomberg auf einer Ernennungsurkunde

für einen geprüften Beamtenanwärter zum Technischen Sekretär im Reichsdienst, ausgestellt in Berlin am 24.2.1936 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Blomberg ". Das DinA4-Doppelblatt ist gelocht und gefaltet..
373843
160,00
1

III. Reich - Bernhard Köhler - Leiter der Kommission für Wirtschaftspolitik der NSDAP - Glückwunschkarte zum neuen Jahr

datiert München den 30.12.1938 mit Faksimileunterschrift; gelocht sonst nur leicht gebraucht.
373408
45,00
2

Festung Dünkirchen - Feldpostkarte als Festungspost an eine Frau in Hagen/Westfalen

die durch Funk aus der eingeschlossenen Festung übermittelt wurde, datiert 29.12.1944 und abgestempelt in Wilhelmshaven am 31.12.1944; gebrauchter Zustand.
369253
200,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Admiral Ludwig v. Schröder auf einer Briefkarte

9,3 x 14,2 cm, mit geprägtem Flottenstander, handschriftlich an einen Torpedobootskommandanten und sehr schöner Tintensignatur " Ihr alter v. Schröder " unterzeichnet, gelocht sonst Zustand 2.
Ludwig Schröder trat 1871 in die gerade neu entstandene Kaiserliche Marine ein. Er diente als Seeoffizier auf verschiedenen Schiffen.
Mit Beginn des Ersten Weltkriegs wurde Schröder reaktiviert und zum Kommandierenden Admiral in Flandern ernannt. Diese Kräfte waren bereits 1914 in heftige Kämpfe in Flandern verwickelt und nahmen bis 1918 an allen Flandernschlachten teil. Aufgrund seiner entschlossenen Führung in den zum Teil äußerst blutigen Kämpfen wurde Ludwig von Schröder als Löwe von Flandern bekannt. 1921 stiftete der Admiral für diese Truppe das Flandernkreuz.
In der Nachkriegszeit verlangte Belgien seine Auslieferung. Ludwig von Schröder war in den 1920er Erster Vorsitzender des Nationalverbandes Deutscher Offiziere (NVDO).
355380
150,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Unteroffizier Georg Pankow

auf einem postkartengroßen Foto, auf der Rückseite mit langer Widmung und schöner Tintensignatur " Zum Andenken an unsere Zeit im Res.Laz. Inselwall i. Braunschweig von Deinem Kameraden Uffz. Georg Pankow "; Klebereste und Gebrauchsspuren.
Georg Pankow bekam als Obergefreiter und s.MG-Fhr. in der 2./Gren.-Rgt.338 am 31.3.1943 das Ritterkreuz verliehen und wurde gleichzeitig zum Unteroffizier befördert.
351425
85,00
2
349255
100,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Carl Röver, Reichsstatthalter in Oldenburg und Bremen

auf einer Ernennungsurkunde für einen Ministerialinspekteur zum Ministerialoberinspekteur, ausgestellt in Oldenburg am 30.8.1938 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Röver ". Das DinA4-Doppelblatt ist gelocht, sonst nur leicht gebraucht.
Carl Georg Röver (* 12. Februar 1889 in Lemwerder; † 15. Mai 1942 in Berlin) war NSDAP-Leiter des Gaus Weser-Ems, der im Wesentlichen die Stadt Bremen und den Freistaat Oldenburg umfasste. In Personalunion war er „Reichsstatthalter“ für Oldenburg und Bremen. In der SA hatte er den Rang eines Obergruppenführers.
345511
200,00
1

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - sein persönliches Briefpapier 

mit erhaben geprägtem Luftwaffenadler und Briefkopf als " Generalfeldmarschall Milch - Berlin W 8 Leipzigerstr.7 "; Faltspur und mit leichten Lagerspuren.
336964
150,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Göbel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 126, mit sehr schöner Tintensignatur " Karl Göbel ", Zustand 2-.
Karl Göbel ist am 2.3.1945 nach einer Frontverwundung im Res.-Laz. Esslingen verstorben.
309507
120,00
1

Nationalsozialistischer Arbeitsdienst ( NSAD ) Arbeitsgauleitung Ostpreußen - Schreiben an einen Truppführer

der wegen Dienstunfähigkeit zum nächstzulässigen Termin gekündigt wird, datiert 10.7.1935; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
308646
15,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Dietrich Peltz

auf einem postkartengroßen Foto von einem Gemälde von ihm , mit sehr schöner Tintensignatur " Peltz, Hptm. ", Zustand 2.
Dietrich Peltz bekam als Oberleutnant und Staffelkapitän 1./Stuka-Geschwader 3 am 14.10.1940 das Ritterkreuz, am 31.12.1941 das 46. Eichenlaub und die 31. Schwerter am 23.7.1943 verliehen.
304831
160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Stumpff Generaloberst ", Zustand 2.
304814
200,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Storp

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1539, mit sehr schöner Tintensignatur " W.Storp ' Ran an Speck ! ' ". Anbei ist der originale Feldpostumschlag an einen Jungen in Bonn vom 7.3.1944, rückseitig als Absender : Oberst i.Genst.W.Storp L 17378 Lg.P.A. Posen. Tolles Set im sehr guten Zustand.
299274
280,00

Heer - Dokumentengruppe eines Angehörigen der 8. Panzer-Division

, Wehrmacht-Führerschein als Angehöriger der DRB Kolonne 939, ausgestellt am 26.9.1940 durch den Armeenachschubführer 501, ohne Foto, gültig für die Klassen 1 und 3; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Leutnant der Stab/Kdr.d.Pz.Div.Nachsch.Tr.59, ausgestellt am 3.8.1942 durch Major Trumpelmann; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Rußland am 1.9.1942 durch Generalleutnant Erich Brandenberger - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 15.7.1940 und das 324. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt in Rußland am 15.11.1943 durch Generalmajor Gottfried Frölich - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 20.12.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberleutnant d.R. der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt im Felde am 15.12.1944 durch Major Trumpelmann; 2 farbige Propaganda-Postkarten " Das war der Weg der 8. Panzer-Division 1940 " ( Frankreich/Belgien ) und " Marschweg und Kämpfe unserer Division in Jugoslawien "; 2 Tages-Ausweise der Feldkommandantur Lille und der Stadtkommandantur Brüssel; postkartengroßes Schmuckblatt " Führerhauptquartier den 19. Okt. 1944 - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt : Soldaten der 8. Panzerdiv. .. "; Briefkarte aus der Kriegsgefangenschaft vom 5.5.1946; meist eher leicht gebrauchter Zustand.
288667
700,00
3

Heer - Vertrag für die Ermietung von Kraftfahrzeugen für die Wehrmacht

für einen Major im Stab der 5. Division für die Dauer vom 12.-18.8.1934, ausgestellt am 17.7.1934; anbei sind 4 Fahrtnachweise vom 13., 15., 16./17. und 18.8.1934; gebrauchter Zustand.
231749
10,00

III. Reich - Verdienstkreuz des Ordens vom Deutschen Adler 3. Stufe mit Schwertern - Verleihungsurkunde mit weiteren Papieren

für einen spanischen Leutnant, ausgestellt am 5.6.1939. In der originalen Verleihungsmappe mit Hoheitsadler, mit Versandumschlag, den Verleihungsstatuten von 1939 und der deutschen und spanischen Übersetzung der Bescheinigung über den Empfang, diese jedoch blanko. Die Urkunde und Mappe sind im guten Zustand, die Statuten und der Umschlag sind stärker gebraucht.
219572
1.350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Paul-Werner Hozzel

auf seiner Willrich Propaganda-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Major Hozzel Kommodore eines Stukageschwaders Im Osten 26.12.42 ", rückseitig mit Namensstempel, Zustand 2.
153768
160,00
3

Reichsführer-SS - Vorschlagsliste für die Verleihung des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz für SS-Brigadeführer Hans Kehrl, Polizeipräsident von Hamburg

datiert 2.8.1944, mit 4-seitiger Begründung zur Verleihung. Vorschlagende Dienststelle " Der Höhere SS-und Polizeiführer Nordsee in den Gauen Hamburg, Osthannover, Schleswig-Holstein, Weser-Ems und im Wehrkreis X ". Der Vorschlag ist von SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei Georg-Henning Graf von Bassewitz-Behr unterzeichnet im Juli 1944.
Stark gebrauchter Zustand.
Hans Kehrl bekam das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz am 23.9.1944 verliehen.

149616
1.750,00
1

Nationalsozialistischer Reichsbund für Leibesübungen ( NSRL ) - Besitzurkunde zum Silbernen Leistungs-Abzeichen des NSRL 1939

für eine Angehörige der Mannheimer Kanu-Gesellschaft, ausgestellt in Berlin am 23.7.1939; großformatig 29,5 x 42 cm, ungefaltet und im guten Zustand.
136263
75,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Herbert Ihlefeld

auf seiner Röhr-Karte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ihlefeld Major ", als Feldpost an einen Schüler in Tübingen am 22.1.1943 gelaufen, Zustand 2.
47144
120,00
2

Heer - Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, 7. /Inf. - Reg. 484

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt für einen Gefreiten für seine einmalige Verwundung vom 25. August 1941. Unterzeichnet vom Major und Bataillons Führer. Die Urkunde wurde mittig einmal gefaltet, Zustand 2
465660
45,00
2

Ehrenkreuz für Kriegsteilnehmer - Verleihungsurkunde + Orden

für einen Krankenkassengeschäftsführer, ausgestellt am 1. Dezember 1934; gefaltet gebrauchter Zustand.
465658
35,00
2
464954
45,00
2

Heer - Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, Stabs-Komp./Gren.Rgt 166

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt für einen Obergefreiten für seine einmalige Verwundung vom 4. Oktober 1943. Unterzeichnet vom Oberst und Regiments-Kommandeur. Die Urkunde wurde mittig einmal gefaltet, Zustand 2
464944
45,00
2

Ehrenkreuz der Deutschen Mutter in Gold ( erste Stufe ) - Verleihungsurkunde

für eine Frau aus Pirna, ausgestellt am 1. Oktober 1939, mehrfach gefaltet, Zustand 2-
464084
85,00
2

Ehrenkreuz für Kriegsteilnehmer - Verleihungsurkunde

für eine Schwester aus Altona - Hamburg, ausgestellt am 9. Mai 1935; gefaltet gebrauchter Zustand.
464021
60,00
2

Ehrenkreuz für Eltern - Verleihungsurkunde + Orden

für eine verwitwete Frau in Herscheid, ausgestellt am 5. Mai 1935; mehrfach gefaltet, gebrauchter Zustand. Orden am Band, Hersteller: W.Sch.&Co. 
464001
100,00

Dokumentengruppe eines späteren Leutnant

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille 1941/42, ausgestellt am 15. August 1942, unterzeichnet vom Hauptmann und Batl. Führer.
Ahnentafel,
2 Verordnungen von der Apotheke datiert 1944,
Bescheinigung von 23. August 1918, zur Teilnahme der militärischen Übungen der Jugend,
Musterungsausweis für den Wehrpflichtigen
Ausweis in russischer und deutscher Sprache, mit Lichtbild. keine Personaleintragungen.
Reisepass der Bundesrepublik Deutschland, mit Foto, von 1970,
Lehrschein zur Grundausbildung in der Ersten Hilfe, datiert 1958. 
461977
60,00
5

Unterschrift von Generaloberst Eduard Dietl, Träger des Ritterkreuzes ( 09.05.1940) mit Eichenlaub 19.07.1940 ) und Schwertern ( 1. Juli 1944 posthume Verleihung )

Fotopostkarte mit rückseitigen Kleberesten und schöner Tintensignatur.
Dazu ein Fotoausschnitt vom Generaloberst Dietl, Zustand 1-
465073
300,00
9

Urkundengruppe eines Oberleutnant vom 1./Panzer Grenadier Regt. 14

Urkundengruppe mit Soldbuch eines Obergefreiten vom  2. Komp. Schützen Regiment 14, später als Oberleutnant vom 1./Panzer Grenadier Regt. 14.
Soldbuch, mit Foto, Auszeichnungen sind Eingetragen: Sudeten Erinnerungsmedaille, Panzerkampfabzeichen, Reichssportabzeichen Bronze, Dienstauszeichnung 4. Stufe, Ostmedaille, Verwundetenabzeichen Schwarz. 
Besitzzeugnis zum Panzerkampfabzeichen, ausgestellt am 24.11.1940, unterzeichnet vom Divisions Kommandeur, in DinA4, gefaltet und gelocht. Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt für den Obergefreiten am 20.4.1941, unterzeichnet und gestempelt vom General der Infanterie und Kommandierender General des XIV. Armeekorps Gustav Anton von Wietersheim,- Ritterkreuzträger (20. April 1941). Verleihungsurkunde zur Dienstauszeichnung für den Reichsarbeitsdienst 4. Stufe, für den Truppführer von der Arbeitsdienstabteilung 2/60, ausgestellt am 25. Februar 1942, in DinA4, gefaltet und gelocht. Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung vom 14. Juli 1943, ausgestellt am 11.08.1943 im Feldlazarett (mot.) 668 vom Oberstabsarzt. Verleihungsurkunde der Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938, ausgestellt für den Gefreiten am 1. Oktober 1939, unterzeichnet vom Regiments Kommandeur des Schützen Regiment 14. Beförderungsurkunde zum Leutnant der Reserve, ausgestellt am 1.4.1943 und Beförderungsurkunde zum Oberleutnant der Reserve, ausgestellt am 1.12.1943, beide gelocht und gefaltet. 
464960
500,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Adolf Hitler als Reichskanzler auf der Kreditermächtigung vom 12. Mai 1940 mit einer Erhöhung von 41 auf 61 Milliarden Reichsmark

DIN A4, maschinenschriftlicher Briefkopf "Der Führer", maschinenschriftlicher Text. Handschriftlich von Lammers datiert "Führer=Hauptquartier, den 12. Mai" 1940. Eigenhändige Unterschrift Hitlers in schwarzer Tinte, Gegenzeichnung durch "Krosigk" und Paraphe "L 12./3." von Lammers. Am Oberrand bezeichnet "2 Ausfertigungen - Prüfnummer 2", neben Hitlers Unterschrift der Tintenvermerk "1 Ausfertigung m.der Prüfnummer 2 [.] ist als Anlage zu [./Aktennummer] untergegangen. 25.5.40" mit undeutlichem Kürzel. Gefaltet. Offensichtlich euphorisiert von den ersten militärischen Erfolgen im Frankreichfeldzug fiel es Hitler nicht schwer, zum ersten Mal die Kreditermächtigung im zweistelligen Milliarden-Bereich zu genehmigen. Nur einen Tag später verlieh er im "Felsennest" Ritterkreuze an die Fallschirmjäger, die am 12. Mai an der Einnahme des Forts Eben Emael beteiligt waren.

Bei diesen Kreditermächtigungen handelt e sich um historisch bedeutende Dokumente aus den Jahren 1937 bis 1945, die ein Zeugnis über die Finanzpolitik Hitler und des III. Reiches ablegen. Grundlage für die Erhöhung der Staatsverschuldung war das Kreditermächtigungsgesetz vom 19.2.1935. Hinz kam das Gesetz über die Deutsche Reichsbank. Bei diesen Schreiben handelt es sich um die jeweilige Erhöhung des Kreditbetrags, die von Hitler unterzeichnet wurde, größtenteils vom Finanzminister Schwerin von Krosigk oder dem Staatssekretär im RFM, Fritz Reinhardt, gegengezeichnet und vom Chef der Reichskanzlei mit Datum paraphiert wurde. Die Dokumente sind als "Geheime Reichssache !" in Rot gestempelt. Am Ende des Krieges belief sich im Februar 1945 die Staatsverschuldung auf 500 Millionen Reichsmark ! Es handelt sich um bedeutende Dokumente von hohem historischen Wert.
460504
2.500,00
3

1. WK - Besitzzeugnis für das Deutsche Feld-Ehren-Zeichen

für einen Landsturmmann aus Kiel Gaarden, ausgestellt am 14. Dezember 1933, Zust. 2 
458958
40,00
2

KVK 1. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Wachtmeister der 1./le.Beobachtungs-Abteilung (mot) 6, ausgestellt am 1.9.1944, mit original Unterschrift General der Infanterie. mittig einmal gefaltet.
458811
150,00

Dokumentengruppe von einem Offizier beim Zoll / Feldartillerie Regiment 51 + Foto, (Verdunkämpfer)

Interessante kleine Gruppe von einem Verdunkämpfer mit EK I.
Wehrpaß, mit Foto, Eintragungen von 1908 - 1920, eingetragene Auszeichnungen: 1. Wk: EK I + II. Klasse, Dienstauszeichnung I. Klasse, Verwundetenabzeichen, letzte Beförderung 8.6.1916 zum Vizewachtmeister. Vorläufiger Ausweis zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, vom Feldartillerie Regiment 51, ausgestellt am 22. März 1915, Stempel: Königlich Preussische Feldartillerie Regiment No. 51, datiert 7.3.1916, gebrauchter Zustand. Vorläufiger Ausweis zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, für den Vizewachtmeister, Verleihung 4. Juni 1919, datiert un gestempelt am 1. August 1919, gebrauchter Zustand. Besitzzeugnis zur Dienstauszeichnung 1. Klasse, datiert 21. Februar 1921, gelocht, Zustand 2. Besitzzeugnis zum Abzeichen für Verwundete, für den Vizewachtmeister von der 9. Batterie des 2. Ostpr. Feld. Art. Reg. 52, ausgestellt am 29. Juli 1918, unterzeichnet vom Major und Regiments Kommandeur, gebrauchter Zustand, gefaltet. Schön geschriebene Ernennungsurkunde zum Zollsekretär, datiert 11. Mai 1934, unterzeichnet vom Landesfinanzamt Düsseldorf, gelocht, Zustand 2. Verleihungsurkunde für den Zollsekretär, zum Ehrenkreuz für Frontkämpfer, ausgestellt und gestempelt in Wesel den 15. Dezember 1934, gelocht, Zustand 2. Verleihungsurkunde zum Treudienst Ehrenzeichen in Silber, für 25 jährige treue Dienste, ausgestellt am 20. August 1938, gelocht, Zustand 2. Ernennungsurkunde zum Oberzollsekretär, ausgestellt in Bremen den 16. Januar 1942, gelocht, Zustand 2. Bulgarische Verleihungsurkunde zur Medaille, ausgestellt am 11. Februar 1942, gelocht, Zustand 2. Kriegsstammrollenauszug des Vizewachtmeisters vom Feldartillerie Reg. 51, ausführliche Auflistung der Gefechte, darunter Somme, Verdun... Anbei ein Foto vom Vizewachtmeister beim spähen an der Zonengrenze, Maße: 7,3 x 10,3 cm.
458362
450,00
1

Verleihungsurkunde - Ostmedaille 1941/42, 

Verleihungsurkunde zur Medaille Winterschlacht im Osten, für einen Oberfeldwebel Lauser Hermann, ausgestellt am 23.Juli 1942, unterzeichnet vom Oberleutnant und Adjutant vom Panzer Grenadier E.u.A. Regiment 82, gelocht mittig gefaltet, Zustand 2
457361
45,00
2

Heer - Urkunde Kubanschild, für ein Pionier der 1, / Pionier 173

 Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 1.10.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist, gelocht, gebrauchter Zustand.
455198
170,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Gerhard Schöpfel

Foto Maße ca. 10,0 x 15 cm, dass Foto ist ein Abzug nach 1945. Zustand 1
454367
20,00
2

Heer - Urkunde Kubanschild, eines Gefreiten des Jäger-Regiment 204

 Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 1.8.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gefaltet, gelocht, gebrauchter Zustand.
453240
150,00
2
40,00
2

III. Reich - Ehrenurkunde: Reichsbund für Leibesübungen, Dreikampf

für eine Frau Elisabeth Holstein, ausgestellt in Eickel am 10. Juli 1924, Format: 19 x 26,5cm, geknickt, gebrauchter Zustand
450109
25,00
3

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oldwig von Natzmer

Foto in Postkartengröße, mit Tintensignatur. Zustand 2.
450019
400,00
2

Polizei-Dienstauszeichnung 2. Stufe für 18 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Polizei - Hauptwachtmeister aus Bremen, ausgestellt am 26. Oktober 1938, mehrfach gefaltet, Zustand 2-
449552
100,00
9

Dokumentengruppe eines Zollsekretärs sowie Stabsbeschlagmeisters / Waffen SS- Regiment "Handschar"

Führungszeugnis Din A5 von 1938, für den Beschlagmeister Karl Heinz Buuck, Dienstzeit vom 1.November 1926 bis 31. November 1938, ausgestellt in Güstrow 31. Oktober 1938, unterzeichnet vom Leutnant und Führer des Nachrichten Zuges. Prüfungszeugnis zum Zollassistenten, von 1940.
Urkunde zum Beamten auf Lebenszeit, ausgestellt in Kiel den 27. März 1940.
Fragebogen: "Military Government of Germany", von 1946, mit interessanten Eintragungen z.B.: SS-Veterinär Ersatz-Abteilung, SS-Gebirgs Artillerie Regiment 13 "Handschar": Einige Auszeichnungen wie:  KVK mit Schwertern, Zollgrenzschutzehrenzeichen, Dienstauszeichnung für 4 Jahre und 12 Jahre Dienstzeit und einige weitere. Anbei 2 weitere Zolldokumente. Alle Dokumente befinden sich in einem guten Zustand. 
448119
250,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger, Herbert Kutscha

auf einem Foto, Maße: 9,4 x 14,9  cm, Zustand 1
448016
20,00
1
446157
20,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Willi Reschlke

auf einem Foto, Maße: 10,3 x 14,7 cm, Zustand 1
446154
20,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger mit Eichenlaub und Schwertern Oberstleutnant Werner Baumbach

auf Fotopostkarte VDA "Major Baumbach", mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Für ... Hals u. Beinbruch Werner Baumbach Oberstlt. ", Zustand 2.
446040
250,00
2
20,00
2

Heer - Verleihungsurkunde Eisernes Kreuz 2. Klasse

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten des 10./Grenadier Regiment 278, ausgestellt am 16. Februar 1943, von einem Generalmajor und  Divisionskommandeur der 95. Infanterie Division, Edgar Röhricht,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes am 15. Mai 1944,- Deutsches Kreuz in Gold am 9. April 1943,- Österreichisches Militärverdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration. Die Urkunde ist gelocht worden und wurde mittig einmal gefaltet. Zustand 2-

437584
200,00
2

Verleihungsurkunde für das Treudienst Ehrenzeichen - Silber

Verleihungsurkunde für den Justizinspektor Heinrich Frieß, für 25 jährige treue Dienste, ausgestellt am 23. Juli 1938, Zustand 2

434533
45,00
7

NSDAP Ortsgruppe Shanghai, und Mundschurei - Schreiben an einen Parteigenosse aus Tientsin 1935

- 2 Schreiben der NSDAP Ortsgruppe Schanghai, an dem Parteigenosse Eduard Will, betrifft die Beiträge der Parteikasse, datiert 17. Mai 1935 und 24. Juni 1935, ausgestellt und unterschrieben von einem Ortsgruppenleiter, beide gelocht, mittig gefaltet, Zustand 2
- 1 Schreiben aus dem Landkreis Mandschurei, Stützpunkt Mukden, betrifft die Info über seine 6 Urkunden die zur Weiterleitung an Ihn gerichtet sind, datiert 16. März 1939, ausgestellt und gestempelt von der NSDAP Landkreis Mukden, gelocht, mehrfach gefaltet, Zustand 2-
432853
300,00
1

III. Reich - Wochenspruch der NSDAP - Folge 10, März 1941

24 x 35 cm, leicht Stockfleckig, Zustand 2 
430977
15,00
1

III. Reich - Wochenspruch der NSDAP - Februar 1942

24 x 35 cm, leicht eingerissen, Zustand 2 
430972
25,00
3
35,00
2

Äquator-Taufschein, Neptun

Taufschein vom Kreuzer Emden, ausgestellt am 17. Februar 1937, gerahmt in Glas, Format: 39 x 25cm

420386
200,00
3

Wehrmacht - Nachkriegsunterschriften von diversen Ritterkreuzträgern

5 Fotos. Diverse Fotos mit Unterschriften von diversen Ritterkreuzträgern. Die Fotos sind Abzüge nach 1945, Zustand 2.
413728
90,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hermann Hogeback

auf einen tollen Foto in 8,5 x 11,5 cm: Hogeback noch als Hauptmann, noch mit Ritterkreuz und Eichenlaub (noch ohne Schwerter) im Kreise seiner Kameraden bei einer Besprechung, rückseitig mit Kopierstift Signatur "Hermann Hogeback", Zustand 2.
Als Träger der Schwerter zum Eichenlaub des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes zählt Hogeback neben Werner Baumbach, Joachim Helbig und Dietrich Peltz zu den vier höchst ausgezeichneten Kampffliegern der Luftwaffe.
413317
250,00
2

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Bernhard Klemz

Foto Maße ca. 10 x 14 cm. Dass Foto ist ein Abzug, nach 1945, Zustand 2.
412653
50,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 21.September 1942 Verleihungen DK in Gold 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand. gelochtes Exemplar
410555
80,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 07.September 1942 Verleihungen DK in Gold

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand. gelochtes Exemplar
410550
80,00
2

Luftwaffe - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Major Gordon Gollob

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 39, als Feldpost am 30.6.1944 gelaufen und mit Kleberesten sonst Zustand 2.
407786
50,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Konrad Knabe

auf einem Blatt Papier mit aufgeklebtem Foto aus einer Zeitung, daneben mit sehr schöner Tintensignatur " Knabe, Hptm. 16.6.1944 ", Zustand 2.
Konrad Knabe bekam als Kettenführer Fernaufklärungsstaffel Lappland / I.(F) / Aufklärungsgruppe 124 am 16.4.1943 das Ritterkreuz verliehen.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.

407749
60,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Wilhelm Vielwerth

auf einer Propaganda-Postkarte aus der Serie " Das deutsche Heer an allen Fronten ", die er an Helmut Ludwig am 18.11.1944 geschickt hat, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Vielwerth " und mit Schreibmaschine " Nur für Autogrammzwecke - Oberleutnant u. Komp.-Chef 2./Gren.E.u.A.Btl.87 Wiesbaden Oranienkaserne, Zustand 2.
Auflösung der Ritterkreuzautographen-Sammlung des Hitlerjungen Helmut Ludwig in Marburg an der Lahn. Er hat viele Autographen in einem Sammelbuch sauber eingeklebt und einige Soldaten mehrfach angeschrieben.
406098
160,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Martin Bormann als Stellvertreter des Führers

auf einer Tribünenkarte zur Besichtigung des Zuges am Odeonsplatz beim Denkmal Ludwigs I., ausgestellt in München am 14.10.1933. Die Karte ist auf dem offiziellen Briefpapier mit gedruckten Briefkopf " Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Der Stellvertreter des Führers " verfasst und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " M.Bormann " unterzeichnet; mehrfach gefaltet mit Gebrauchsspuren.
403773
850,00
2

Polizeipräsident von Wien und SS-Oberführer Otto Steinhäusl - persönliche Visitenkarte

61 x 105 mm, gedruckt, rückseitig beschriftet...23. Mai 1939 i.Wien; Zustand 2.

Otto Steinhäusl (* 10. März 1879 in Budweis, Böhmen; † 20. Juni 1940 in Wien) war ein österreichischer Polizeibeamter und SS-Führer, der zur Zeit des Nationalsozialismus Polizeipräsident von Wien war.
401990
250,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Originalunterschrift des späteren Ritterkreuzträgers Generalleutnant Erwin v. Witzleben

auf einer Bestallungsurkunde für einen Unterwachtmeister zum Funkmeister der Nachrichten-Lehrgänge in Halle, ausgestellt in Berlin am 10.12.1934 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Witzleben " als Befehlshaber im Wehrkreis III; zweimal gefaltet, gebrauchter Zustand.
1944 war Erwin von Witzleben eine Schlüsselposition in den Staatsstreichplänen der Verschwörergruppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg zugedacht. Er wurde am 8. August 1944 zum Tode verurteilt. Noch am Tag des Urteils wurde Erwin von Witzleben im Strafgefängnis Berlin-Plötzensee auf ausdrücklichen Befehl Hitlers durch Hängen, statt – wie sonst bei Militärangehörigen üblich – durch Erschießen hingerichtet.
397675
350,00
4

III. Reich - Dokumentenpaar für einen aus der deutschen Kriegsgefangenschaft entlassenen Sowjetrussen, der sich danach im Sondereinsatz " O " der Kreisleitung der NSDAP verpflichtete

Bescheinigung über die Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft für den sowjetischen Kriegsgefangenen des Jahrgangs 1913 aus Grygoriewka/Geb. Poltawa, ausgestellt im M.-Stammlager II B am 5.10.1944, mit Foto; zweisprachiger Vordruck in deutsch-ukrainisch.
Verpflichtungsbescheid als Arbeitskraft bei den Sondereinsatz " O " der Kreisleitung der NSDAP ab dem 17.11.1944, ausgestellt in Schlochau am 11.11.1944.
Beide Dokumente sind im gebrauchten bis stark gebrauchten Zustand.
393567
200,00
5

Die Deutsche Arbeitsfront ( DAF ) Gau Bayerische Ostmark Verwaltungs-Dienststelle Coburg - Mappe mit Dokumenten

es handelt sich über 40 Dokumente zu jeglicher Art von Beitragsangelegenheiten, Rundschreiben, Abrechnungen, etc.; gebrauchter Zustand.
388153
100,00
1
20,00
1

III. Reich - Ernennungsurkunde für einen außerplanmäßigen Steuerinspektor zum Steuerinspektor

ausgestellt in Münster am 27.6.1941; großformatiges Doppelblatt, gefaltet und mit leichten Gebrauchsspuren.
386915
60,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hubertus Hitschhold

auf seiner Röhr-Karte, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitschhold ", ungelaufen, Zustand 2.
Hubertus Hitschhold bekam als Kommandeur der I./Stuka-Geschwader 2 am 21.7.1940 das Ritterkreuz und am 31.12.1941 das 57. Eichenlaub verliehen.
386267
160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Dietrich Peltz

auf einem postkartengroßen Foto von einem Gemälde von ihm , mit sehr schöner Tintensignatur " Peltz, Hptm. ", Zustand 2.
Dietrich Peltz bekam als Oberleutnant und Staffelkapitän 1./Stuka-Geschwader 3 am 14.10.1940 das Ritterkreuz, am 31.12.1941 das 46. Eichenlaub und die 31. Schwerter am 23.7.1943 verliehen.
382487
160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift des Ritterkreuzträgers Generalfeldmarschall Hugo Sperrle 

auf einem weißen DinA5-Blatt im Querformat, mit sehr schöner Tintensignatur " Mit bestem Gruß Sperrle ", anbei der originale Briefumschlag an eine Frau beschriftet, rückseitig gedruckter Absender : Sperrle Generalfeldmarschall L 20736 Luftgaupostamt Paris, ferner noch ein kleiner Schnappschuß der Frau anbei. Schönes Set im guten Zustand.
382486
250,00
4

Heer - Urkundenpaar für Angehörige des Kriegsgefangenenlagers 23 in Kanada in den Jahren 1942-43

Urkunde zum 2. Platz im Handgranatenwerfen bei der Lagermeisterschaft am 13.9.1942; Urkunde für die Sieger Hütte 40 im Wehrmachts Mannschaftsfünfkampf bei der Lagermeisterschaft vom 29.8. - 5.9.1943; großformatig, rückseitig mit Zensurstempel, gebrauchter Zustand mit Beschädigung.
381303
100,00
2

1. Weltkrieg - originale Visitenkarte eines Leutnant d.Res. im I.Bad.Leib-Gren.-Regt.109 z.Zt. beim Sturmbataillon 2 Dt.Feldpost 48

66 x 105 mm, rückseitig an seine Eltern beschrieben; anbei eine Tischkarte für den Oberleutnant d.Res. zum Kameradschaftsabend zur 100-Jahrfeier der Offiziervereine Barmen und Elberfeld am 10.12.1938; gebrauchter Zustand.
376942
35,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Franz Halder

auf einem Foto in 8,8 x 13 cm, welches ihn beim Abschreiten einer Parade zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Halder ", Zustand 2.
375832
300,00

Luftwaffe - große Dokumentengruppe des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Hauptmann Paul Hoser als Sturzkampfflieger

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Leutnant der 11./IV.(Sturzkampf) Gruppe Lehrgeschwader, ausgestellt in Greifswald am 1.1.1939 durch Generalmajor Helmuth Förster - Kommandeur der Luftwaffen-Lehr-Division ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ); mit Papierumschlag; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt in Greifswald am 2.10.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant, ausgestellt am 29.10.1940; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Oberleutnant und Flugzeugführer der 9./Sturzkampfgeschwader 77, ausgestellt im Felde am 28.6.1941 durch Oberstleutnant Graf Clemens von Schönborn-Wiesentheid - Kommodore des Sturzkampfgeschwader 77 ( Ritterkreuz am 21.7.1940 und am 30.8.1944 in Sofia/Bulgarien tödlich verunglückt ); Bestätigung über Frontflüge mit Auflistung von 111 Flügen vom 16.8.1940 bis 15.9.1941; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, als Oberleutnant der 6./Sturzkampfgeschwader 1, ausgestellt im Felde am 25.8.1942 durch Major Paul-Werner Hozzel - Kommodore des Stuka-Geschwader 1 ( Ritterkreuz am 8.5.1940 und das 230. Eichenlaub am 14.4.1943 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 8.10.1942 durch Generaloberst Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); großformatige Beförderungsurkunde vom Oberleutnant zum Hauptmann, ausgestellt am 20.11.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt im Felde am 21.9.1942 durch Major Paul-Werner Hozzel; Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 21.5.1943, mit Übersendungsschreiben vom 15.6.1943; weitere Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 28.6.1943; Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leitung im Luftkrieg, als Hauptmann in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Sturzkampfflieger, ausgestellt am 31.8.1943; persönliches Schreiben von Oberstleutnant Gustav Preßler ( Ritterkreuz am 4.2.1942 und das 188. Eichenlaub am 26.1.1943 ) an die Ehefrau zur Übersendung zur Urkunde für den Ehrenpokal, datiert 24.11.1943; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt am 16.1.1944; anbei sind noch einige private Dokumente.
Die Urkunden sind meist im guten Zustand, nur leider ist dir großformatige Deutsche Kreuz Urkunde bestoßen und beschnitten.
369506
4.200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Panzertruppe Hermann Breith

auf einem leeren Feldpostumschlag an einen Jungen nach Neustadt/Weinstr. vom 27.5.1944, auf der Rückseite den Absender in Tinte " General Breith Flp.Nr. 29169 ( Gen.Kdo.III.Pz.Korps ), Zustand 2.
Hermann Breith bekam als Oberst und Kommandeur 5. Pz.-Brigade am 3.6.1940 das Ritterkreuz, das 69. Eichenlaub am 31.1.1942 und die 48. Schwerter am 21.2.1944 verliehen.
351456
85,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 20, mit etwas schwacher Tintensignatur " Ringel ", rückseitig mit Schreibmaschine " Hurra die Gams ! ", am 3.11.1943 als Feldpost gelaufen, Zustand 2.
351428
100,00
2

III. Reich - handschriftliche Feldpostkarte des Künstlers Wolfgang Willrich an seine Ehefrau Charlotte " Lotte " Willrich

als Sonderführer Z der Fp.-Nr. 28388 ( OT-Oberbaultg. Skipagurra ) vom 20.9.1942, Zustand 2.
351424
160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Horst Niemack

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 30, mit sehr schöner Tintensignatur " Niemack ", rückseitig Namensstempel und die Daten des Mannes, Zustand 2.
351423
100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschriften von Ritterkreuzträger Generaloberst Erhard Milch

auf einer Ernennungsurkunde für einen technischen Angestellten zum Flieger-Stabsingenieur, ausgestellt in Berlin am 29.10.1937 mit sehr schöner Tintensignatur " Milch " i.V. als Gegenzeichner. Das Doppelblatt ist gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
Anbei das Übersendungsschreiben zur Urkunde an den Flieger-Stabsingenieur bei der Bauaufsicht Dornier Metallbauten GmbH Friedrichshafen vom 13.1.1938 mit sehr schöner Tintensignatur " Milch "; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
351411
250,00
2

III. Reich - Reichsminister Dr.Goebbels und Reichsorganisationsleiter Dr.Ley - Einladungskarte für den Schauspieler Karl Martell

zur Gemeinsamen Jahrestagung der Reichskulturkammer und der NS-Gemeinschaft " Kraft durch Freude " am 25.11.1938 um 11 Uhr im Deutschen Opernhaus in Berlin-Charlottenburg. 15 x 21 cm zum Aufklappen, innen mit der Festfolge; leicht gebrauchter Zustand.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Martell_(Schauspieler)

349569
100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349323
100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349296
100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349271
100,00
2
348868
100,00
2
100,00
2
348810
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. August 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348226
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. April 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348206
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 16. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348199
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348160
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348150
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348147
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348077
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348041
100,00
2

Preußen - Königlicher Kronenorden 2. Klasse mit dem Stern und Schwertern - Verleihungsurkunde

für Generalmajor z.D. Ludwig v. Mertens  im Frieden Kommandeur des Feldartillerieregiments No. 44, ausgestellt am 30.4.1918 durch den Chef der Generalkommission in Angelegenheiten der Königlich Preußischen Orden mit schöner Tintensignatur " Kanitz ". Das großformatige Blatt ist zweimal gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339043
750,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberfeldwebel Wilhelm Seegert der 7./Kampfgeschwader 55 und später noch tätig im Sondertriebwerk 109-004

3 Flugbücher :
- 1. Flugbuch als Gefreiter vom 2.9.1940 bis 15.11.1941 mit 203 Flügen begonnen mit Schulflügen, Platzflügen, Überführungen nach Belgien und Frankreich, Transporte nach Paris, Straßburg, Wien, Prag, etc. meist in Ju 52 und Ju 88.
- 2. Flugbuch als Unteroffizier im K.G.z.b.V.9 vom 1.12.1941 bis 5.7.1943 mit 518 Flügen als Flugzeugführer zum Ostfeldzug über Warschau, Wizebsk, Breslau, Smolensk, Riga, Demjansk, Pleskau, Belgrad, Odessa, etc. nur noch in Ju 52 mit dem 1. Frontflug am 21.12. und folgenden 131 Frontflügen bis Dezember 1943 ( ausführliche 4 seitige Auflistung ist anbei ) teilweise mit Beschuß, Bombenwurf auf Flugplatz, Flakbeschuß, rumänische Truppen an die Front verlegt, Motorbrand und weiteren Frontflügen mit Sondereinsatz für Geschwader 1. Stuka Immelmann, Griechenland, Partisanen greifen Platz an, etc.
- 3. Flugbuch vom 5.7.1943 bis 9.9.1944 mit 360 Flügen.
- Luftwaffenbordwartschein-Land ist ausgestellt am 21.4.1943 durch die Flugzeug-Überführungsgruppe Jüterbog-Altes Land, mit Foto.
- Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 24.1.1945 durch die 7./K.G.55, mit Foto, vorne in rot notiert " Spezialpersonal Flugzeugführer ", die Seite 3/4 fehlt daher keine weiteren Einheiten, Auszeichnungen : Flugzeugführerabzeichen, Segelfliegerabzeichen Stufe C, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Frontflugspange in Bronze, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Frontflugspange in Silber, Ostmedaille, Frontflugspange in Gold und am 6.3.1945 das Deutsche Kreuz in Gold.
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 4.2.1942 durch General der Flieger Wolfram von Richthofen - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ).
- Vorläufiges Besitzzeugnis für die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", ausgestellt in Bukarest am 22.9.1942.
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, als Unteroffizier der 3./Ausb.- u. Erg.Gruppe Fl.Ü.Gr.1, ausgestellt im Felde am 23.6.1943 durch Generalmajor Alfred Gerstenberg - Befehlshaber der Deutschen Luftwaffe in Rumänien.
- Oberkommando der Luftwaffe Gen.d.Fl.Ausb./A.T.A. - Sonderausweis für Sondertriebwerk 109-004, ausgestellt in Berlin am 4.4.1945.
- Anbei ist noch sein Urkundenheft für das Deutsche Turn- und Sportabzeichen in Bronze, mit Foto, als Angehöriger des Deutschen Luftsportverbandes e.V., verliehen am 9.9.1927 durch die Schwäbische Segelflugschule.
Die Dokumente haben teilweise stärkere Gebrauchsspuren.

Das Junkers Jumo 004 war das erste serienreife Strahltriebwerk der Welt. Von Februar 1944 bis März 1945 wurden 6010 Jumo-004-Aggregate der Serienversionen B1 und B2 hergestellt, von denen 4752 Stück zur Auslieferung kamen. Diese wurden vornehmlich für die Messerschmitt Me 262 sowie die Arado Ar 234 verwendet. Die Konstruktion der Junkers Flugzeug- und Motorenwerke wurde in weiterentwickelten Varianten auch nach dem Krieg noch in einigen osteuropäischen Ländern produziert und eingesetzt.
Der Junkers-Motorenbau in Dessau begann daraufhin unter der Leitung von Anselm Franz mit der Entwicklung eines serienreifen und zuverlässigen Strahltriebwerks. Das RLM gab diesem Projekt die Nummer 109-004, woraus sich der Name des Strahltriebwerks Jumo 004 (JUnkers MOtor + Projektnummer) ableitet. Alle streng geheimen Entwicklungen von Strahltriebwerken und Raketenantrieben bekamen das unscheinbare Präfix „109“
327914
2.450,00
3

Volksbund für das Deutschtum im Ausland ( VDA ) Gauverband Moselland - Dokumentengruppe zur 10. volkspolitischen Schulungsfahrt in die Slowakei

Einberufung für einen Fachgruppenleiter des VDA in der Stadtbibliothek in Koblenz, in zweifacher Ausführung vom 13.1.1942; 3-seitiger Fahrtenplan mit Hinweisen für die Teilnehmer; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
324902
45,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Heinrich Schlosser

auf einem Portraitfoto in 7,5 x 10 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Schlosser Oblt. ", Zustand 2.
Heinrich Schlosser bekam als Flugzeugführer in der 2./K.G.40 am 18.9.1941 das Ritterkreuz verliehen.


321596
180,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem tollen Passfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad ", rückseitig mit Stempel des Ateliers in Wien, Zustand 2.
318765
230,00
1

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger General der Artillerie Curt Gallenkamp

auf einer kartonierten DinA-Seite aus einem Gästebuch des Kriegsgefangenenlagers Werl in dem viele hohe Offiziere einsaßen. Die Seite ist handschriftlich ausgefüllt und unterzeichnet " C.Gallenkamp. General der Artillerie a.D. Werl 1. März 1949 ".

http://www.jva-werl.nrw.de/behoerde/historie/index.php

309402
100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Storp

auf seiner Röhr-Postkarte 1539, mit sehr schöner Tintensignatur " W.Storp Oberst ", ungelaufen, leichter Eckbug sonst Zustand 2.
303892
160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberwachtmeister Johann Schmölzer

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Schmölzer ", rückseitig nochmals signiert und von ihm an einen Hitlerjungen in Freiburg als Feldpost am 1.3.1944 versendet, Zustand 2-3.
303823
140,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Walther v. Axthelm 

auf einem Portraitfoto in 8,5 x 12,7 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " v. Axthelm ", Zustand 2.
Generalmajor Walther v. Axthelm bekam am 4.9.1941 das Ritterkreuz verliehen als Führer des neuen I. Flak-Korps.
302532
130,00
3

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Nothelferzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Gewerbeoberlehrer in Niederlahnstein, ausgestellt am 30.9.1933. Die grossformatige Urkunde ist im originalen Bilderrahmen 31,5 x 39 cm, original verklebt und mit Wandaufhängung. Zustand 2.
300602
130,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Rudolf Schmidt

auf einen sehr schönem Portraitfoto in Postkartengröße, mit sehr schöner Tintensignatur " R. Schmidt Generaloberst ", anbei der originale Briefumschlag vom 28.2.1944 an einen Jungen in Neustadt/Weinstr. mit rückseitig notiertem Absender. Schönes Set im guten Zustand.
296636
270,00
1

81. Infanterie-Division in Frankreich - Anerkennungsurkunde

für einen Unteroffizier für seine Tätigkeit zur Ausgesteltung des Div. Sportfestes, ausgestellt in Fontenay-le-Comte am 31.8.1941 mit faksimilierter Signatur von Generalmajor und Div.-Kdr. Hugo Ribstein. Das großformatige Blatt ist in der Mitte gefaltet und hat kleinere Gebrauchsspuren.
289190
100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Wilhelm Specht

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 36, mit sehr schöner Tintensignatur " Specht ", rückseitig Klebereste und Namensstempel.
278472
80,00
1
246254
1.500,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231899
100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231878
100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Theodor Scherer

auf Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Scherer Gen.Lt. ", rückseitig mit Namensstempel; Zustand 2.
229520
140,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Pfarrer a.D. Ludwig Münchmeyer, M.d.R. - Träger des Goldenen Parteiabzeichens -

auf einer Portraitpostkarte in Partei-Uniform, mit sehr schöner Tintensignatur " L. Münchmeyer. "; ungelaufen, Zustand 2.
( Münchmeyer war Reichsredner der NSDAP )
219804
120,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von SA-Brigadeführer Ritter von Schöpf

auf einem postkartengrossen Foto, welches ihn bei einer Veranstaltung als Ehrengast mit anderen Funktionären zeigt, rückseitig mit schöner Tintensignatur und -widmung " 2.4.34 Meinem lieben Kameraden Rothärmel. Ritter von Schöpf ", Stempel des Fotografen aus Oberstdorf, Zustand 2.

Am 22.2.1934 schied Schöpf unter Enthebung von seiner bisherigen Dienststellung und seines Dienstgrads aus der SA aus. Hintergrund waren Auseinandersetzungen mit dem Gauleiter Karl Wahl.
218996
160,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 6./Pz.Gren.Lehr-Regt.902 mit dem Panzerkampfabzeichen in Bronze mit Einsatzzahl 75

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 8./Schützen-Regiment 2, ausgestellt in Wien am 10.2.1941 durch Generalleutnant Rudolf Veiel - Kommandeur der 2. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Pz.Gren.Lehr-Btl.902, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt in Alzenau am 7.7.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 20.2.1945, ausgestellt in Mettingen am 20.7.1945; Besitzzeugnis für die IV. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, für seine tapfere Teilnahme an 75 Einsatztagen, ausgestellt am 19.4.1945 durch einen Major und stellv. Rgts.-Fhr..
Die Urkunden sind stark gebraucht.
214948
1.650,00

III. Reich - Deutscher Adlerorden Großkreuz mit Schwertern : große Verleihungsurkunde an den Verteidigungsminister von Rumänien Constantin Pantazi

Große Verleihungsurkunde, handschriftlich ausgestellt an "Seiner Exzellenz dem Rumänischen Verteidigungsminister Herrn Divisionsgeneral Constantin Pantazi", datiert Berlin den 14. November 1941" mit großem Blindprägesiegel und original Unterschriften "Adolf Hitler" und "Meissner". Oben im oberen Rand ein minimaler Einriss, sonst in hervorragendem Zustand. Dazu die Verordnung und Satzung zum Verdienstorden vom Deutschen Adler, sowie der original Versandumschlag mit Nennung des Empfängers.
Extrem selten, weltweit sind nur 2 weitere Exemplare bekannt.

Constantin Pantazi (geboren 1888, gestorben 1958) war rumänischer Armeegeneral und Verteidigungsminister bis zur Absetzung des Generalfeldmarschall Antonescu am 23. August 1944. Pantazi wurde 1946 von einem Tribunal zum Tode verurteilt, jedoch nicht hingerichtet, er starb in Rumänien im Jahre 1958.

Wir konnten diese Urkunde direkt aus der Familie von Pantazi erwerben. Weitere Informationen geben wir gerne dem Käufer.
206320
12.500,00
2

Kronprinz Wilhelm von Preussen - Faksimileunterschrift auf einer Postkarte

und gedruckter Dankeswidmung zum Geburtstag im Mai 1933, Zustand 2.
204237
30,00
2

Weimarer Republik / Deutsches Reich, General Friedrich Postkarte, 139 x 89 mm.

Halbporträt in Generalsuniform, angelegte Auszeichnungen, u.a. preussischer Kronenorden 2. Klasse mit Schwertern, Autograph A. Friedrich rückseitige Widmung für einen Hauptmann B. für die Kämpfe in Frankreich.
184454
150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Werner Baumbach

auf seiner Röhr-Postkarte, mit etwas schwacher Tintensignatur " Baumbach ", ungelaufen, Zustand 2.
162448
100,00
1

III. Reich - Der Kommissarische Präfect von Crumolo delle Abbadesse ( Italien ) - Passierschein

für einen Mann während der Sperrzeit, ausgestellt am 6.5.1944; zweisprachiger Vordruck in deutsch/italienisch; stärker gebrauchter Zustand.
160982
40,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Karl Strecker

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 84, mit sehr schöner Tintensignatur " Strecker ", ungelaufen, Zustand 2.
148403
145,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Martin Harlinghausen

auf seiner Willrich-Postkarte P.1.R.8.Nr.2, mit sehr schöner Tintensignatur " Harlinghausen ", rückseitig ein Namensstempel, Zustand 2.
147232
125,00
2

Luftwaffe - Bescheinigung über die Verleihung des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes für den in englischer Kriegsgefangschaft befindlichen Leutnant Hermann Neuhoff

ausgestellt in Berlin am 21.10.1942. Die Auszeichnung ist beim RdL u.ObdL/L.P.5 hinterlegt und wird nach Rückkehr in die Heimat ausgehändigt. Wohl das seltenste Dokument zu einer Ritterkreuzverleihung
Die Bescheinigung ist stärker gebraucht.

Hermann Neuhoff bekam das Ritterkreuz am 19.6.1942 verliehen. Er wurde am 9.4.1942 über Malta im Luftkampf versehentlich von einem eigenen Jäger abgeschossen und geriet in britische Gefangenschaft.
137390
2.200,00
2

Die Deutsche Arbeitsfront ( DAF ) Gauwaltung Westfalen-Nord - Anerkennungsurkunde

für das Postamt Hess.-Oldendorf für die gezeigten Leistungen im Leistungskampf der deutschen Betriebe, ausgestellt in Münster am 1.5.1942; großformatig 28 x 40 cm, in der Mitte gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
136451
45,00
1

Nationalsozialistischer Reichsbund für Leibesübungen ( NSRL ) - Besitzurkunde zum Silbernen Leistungs-Abzeichen des NSRL 1939

für einen Angehörigen des Berliner Hockey Club e.V., ausgestellt in Berlin am 4.6.1939; großformatig 29,5 x 42 cm, ungefaltet und im guten Zustand.
136266
75,00
2

1. Weltkrieg - Schmuckblatt - " Kriegshilfe Württemberg "

für einen Mann aus Zuffenhausen für seine Mitarbeit, als Mitglied des Bezirksausschusses, um das Vaterländische Werk; grossformatiges Blatt, 32,5 43,5cm; zweimal gefaltet und geklebt.
19525
10,00
1

Nachkriegsunterschrift vom Ritterkreuzträger Oberleutnant Herbert Rollwage

auf einem Foto, Maße: 9,3 x 14,1 cm, aufgeklebt auf einem Blatt, Maße: 26,9 x 18,9 Zustand 1-
465111
35,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Adolf Hitler als Reichskanzler auf der Adolf Hitler - Kreditermächtigung vom 25. September 1941 mit einer Erhöhung von 120 auf 130 Milliarden Reichsmark

DIN A4, maschinenschriftlicher Briefkopf "Der Führer", maschinenschriftlicher Text. Handschriftlich datiert "Führer=Hauptquartier, den 25. September" 1941 durch Lammers. Roter Stempel "Geheime Reichssache!". Eigenhändige Unterschrift Hitlers in schwarzer Tinte und Paraphe "L 25./9." von Lammers. Am Unterrand Aktenvermerk in Bleistift. Gefaltet. Der Betrag für Wechsel im Bestand der Reichsbank wird auf 30 Milliarden erhöht. Kurz nach der Besetzung Kiews am 19. September 1941 fuhr Hitler nach Borrisow ins Hauptquartier der Heeresgruppe Mitte, um mit GFM von Bock die Offensive gegen Moskau zu besprechen.

Bei diesen Kreditermächtigungen handelt e sich um historisch bedeutende Dokumente aus den Jahren 1937 bis 1945, die ein Zeugnis über die Finanzpolitik Hitler und des III. Reiches ablegen. Grundlage für die Erhöhung der Staatsverschuldung war das Kreditermächtigungsgesetz vom 19.2.1935. Hinz kam das Gesetz über die Deutsche Reichsbank. Bei diesen Schreiben handelt es sich um die jeweilige Erhöhung des Kreditbetrags, die von Hitler unterzeichnet wurde, größtenteils vom Finanzminister Schwerin von Krosigk oder dem Staatssekretär im RFM, Fritz Reinhardt, gegengezeichnet und vom Chef der Reichskanzlei mit Datum paraphiert wurde. Die Dokumente sind als "Geheime Reichssache !" in Rot gestempelt. Am Ende des Krieges belief sich im Februar 1945 die Staatsverschuldung auf 500 Millionen Reichsmark ! Es handelt sich um bedeutende Dokumente von hohem historischen Wert.
460508
2.500,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Adolf Hitler als Reichskanzler auf der Adolf Hitler - Kreditermächtigung vom 20. Dezember 1940 mit einer Erhöhung von 66 auf 90 Milliarden Reichsmark

DIN A4, maschinenschriftlicher Briefkopf "Der Führer", maschinenschriftlicher Text. Datiert "Berlin, den 20. Dezember 1940", die "20" handschriftlich von Lammers eingesetzt. Roter Stempel "Geheime Reichssache!". Eigenhändige Unterschrift Hitlers in schwarzer Tinte und Paraphe "L 20./12." von Lammers. Am Oberrand bezeichnet "Eine Ausfertigung", handschriftlich korrigiert in "2 (Ausfertigung)en", darunter von gleicher Hand "Prüf# 2 am 28.2.45 an die Reichsbankverwaltg.". Am Unterrand Aktenvermerk in Bleistift. Gefaltet. Diese mit 24 Milliarden RM bislang höchste Ermächtigung war der Vorbereitung des nur sechs Monate später beginnenden Russlandfeldzuges und der damit verbundenen massiven Aufrüstung der Wehrmacht geschuldet.

Bei diesen Kreditermächtigungen handelt e sich um historisch bedeutende Dokumente aus den Jahren 1937 bis 1945, die ein Zeugnis über die Finanzpolitik Hitler und des III. Reiches ablegen. Grundlage für die Erhöhung der Staatsverschuldung war das Kreditermächtigungsgesetz vom 19.2.1935. Hinz kam das Gesetz über die Deutsche Reichsbank. Bei diesen Schreiben handelt es sich um die jeweilige Erhöhung des Kreditbetrags, die von Hitler unterzeichnet wurde, größtenteils vom Finanzminister Schwerin von Krosigk oder dem Staatssekretär im RFM, Fritz Reinhardt, gegengezeichnet und vom Chef der Reichskanzlei mit Datum paraphiert wurde. Die Dokumente sind als "Geheime Reichssache !" in Rot gestempelt. Am Ende des Krieges belief sich im Februar 1945 die Staatsverschuldung auf 500 Millionen Reichsmark ! Es handelt sich um bedeutende Dokumente von hohem historischen Wert.
460506
2.500,00
2

Wehrmacht - Dienstauszeichnung 4. - 1. Klasse für 25. Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Lagermeister der Heeresstandortverwaltung Schleswig, für 25 jährige Dienstzeit, ausgestellt am 2.10.1936. Die Urkunde war eingerahmt, hat rückseitig Klebereste, insgesamt leicht stockfleckig und linke obere Ecke fehlt.
457340
75,00
2

Reichsarbeitsdienst ( RAD ) - Verleihungsurkunde für das Abzeichen des Arbeitsgaues XXX Bayern-Hochland

für einen Arbeitsmann, der nach 6 1/2 monatiger Dienstzeit aus dem Reichs-Arbeitsdienst ausscheidet, ausgestellt am 25.10.1938; in der Mitte gefaltet. Zustand 2
457335
90,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Walter Gorn

auf Hoffmann-Postkarte R 5,  Rückseitig mit alten Kleberesten, Zustand 2-
455164
120,00
3

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im stärker gebrauchten Zustand
<