Übersicht: Urkunden, Besitzzeugnisse, Dokumente, Unterschriften

alle Artikel 1495
letzte 4 Wochen 94
letzte 2 Wochen 1
letzte Woche 1
123456789101112131415
2

III. Reich - Landtagswahl in Preußen am 24. April 1932 - Wahlheftchen

mehrseitig, etwas grösser als DinA5, gelocht gebrauchter Zustand.
Preis pro Stück :
293330
€ 15,00
7

SS-Heimwehr Danzig - Verleihungsurkunde mit der nummerngleichen Ehrennadel

Verleihungsurkunde Nr. 80 für die Ehrennadel der SS-Heimwehr Danzig, ausgestellt am 10.10.1939 durch SS-Standartenführer und Kommandeur Hans-Friedemann Goetze.
Die Ehrennadel trägt die Nummer " 80 ", mit Hersteller Stumpf u. Sohn Danzig, GES.GESCH. und Silber, an langer Nadel, diese wurde zeitgenössisch ergänzt, vorne 2 Ausbrüche in der roten Emaille.
Die Nadel war ursprünglich durch die Urkunde gesteckt, daher noch zwei kleine Löcher in selbiger.
Sehr selten und im gebrauchten Zustand.

339129
€ 5.500,00
1

SS-Obersturmbannführer Karl Maria Demelhuber - seine Anerkennungsurkunde über die Teilnahme an den Kämpfen des Freikorps Bayer. Schützenbrigade Epp

ausgestellt am 23.4.1936 durch SS-Oberführer und Oberst a.D. Wilhelm Reinhard - Bundesführer des Deutschen Reichskriegerbundes ( Kyffhäuserbund ) e.V., mit sehr schöner Tintensignatur "Reinhardt".
Das großformatige Blatt ist im gebrauchten Zustand.
252310
€ 750,00
4

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold für Unteroffizier Lothar Darsow im Schlachtgeschwader 3

ausgestellt am 29.3.1944; dazu ist noch anbei die Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold mit Anhänger, als Feldwebel der 8./Schlachtgeschwader 3, ausgestellt im Felde am 30.4.1944 durch Generalleutnant Paul Deichmann - Kommandierender General des 1. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 26.3.1944 ).
Die großformatige Urkunde hat einige Randläsuren, ist beschnitten jedoch ungefaltet.
In der Fachliteratur steht als Verleihungsdatum der 1.10.1944.
246284
€ 1.450,00
1
246254
€ 1.500,00

Luftwaffe - große Dokumentengruppe für einen Spanienkämpfer und späteren Oberstleutnant i. G. der I./Flakregiment 3

Verpflichtungsschein ist ausgestellt am 3.3.1933 und läuft am 11.4.1953 ab; Anstellungsurkunde als Leutnant im 7. (Bayer.) Art.-Rgt., ausgestellt am 4.2.1933 mit sehr schöner Tintensignatur " v.Blomberg "; Ernennungsurkunde vom Leutnant zum Oberleutnant in der 6. ( Preuss.) Fahr-Abtl., ausgestellt am 1.4.1934 mit sehr schöner Tintensignatur " v.Blomberg "; Verleihungsurkunde zur Dienstauszeichnung 4. Klasse, für 8 jährige treue Dienste, als Oberleutnant der Stabsbatterie I./Flakregt.8, ausgestellt am 2.10.1936 durch Oberst Friedrich Heiligenbrunner; Beförderungsurkunde vom Oberleutnant zum Hauptmann, ausgestellt am 31.3.1938; Verleihungsurkunde für das spanische " La Cruz roja del Merito Militar ", ausgestellt am 4.5.1939; Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Anerkennungsurkunde für einen Abschuß eines Flugzeuges Typ Martin-Bomber am 16.12.1938 südlich Flugplatz La Cenia durch die 1. Batterie F/88, ausgestellt am 6.6.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Göring "; Anerkennungsurkunde für einen Abschuß eines Flugzeuges Typ Curtiss am 23.1.1939 durch die 1. Batterie F/88, ausgestellt am 6.6.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Göring "; Übersendungsschreiben zu den beiden Urkunden, als Anerkennung seiner persönlichen Leistung, datiert 31.8.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " General der Flieger Schweickhard " - Chef des Sonderstabes W; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 18.8.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Hauptmann im Stab Gen.d.Lw.b.Ob.d.H., ausgestellt am 19.3.1940 durch Generalleutnant Rudolf Bogatsch ( Ritterkreuz am 20.3.1942 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Major i.G., ausgestellt am 12.11.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Major der I./Flakregt.3, ausgestellt am 2.7.1944 durch General Job Odebrecht ( Ritterkreuz am 5.2.1944 ); Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, als Oberstleutnant, ausgestellt am 30.9.1944 durch Generalleutnant Werner Prellberg; anbei ist noch ein Foto des Mannes bei der Arbeit am Schreibtisch.
Die Dokumente, auch die großformatigen, sind im gebrauchten Zustand.
215907
€ 2.400,00
8

III. Reich - Deutsche Verdienstmedaille mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen spanischen Don, ausgestellt am 5.6.1939; in der originalen Verleihungsmappe mit Hoheitsadler und dem Versandumschlag und mit der deutschen und spanischen Übersetzung der Bescheinigung über den Empfang, diese jedoch blanko; Zustand 2.
146096
€ 500,00
1

Reichsführer-SS - Reichsfeuerwehr-Ehrenzeichen 2. Klasse - Verleihungsurkunde

für einen Löschzugführer in Wülfrath, ausgestellt am 20.4.1937 vom Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei Heinrich Himmler ( Faksimileunterschrift ).
Die großformatige Urkunde ist in der Mitte gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
284082
€ 650,00
7

Luftwaffe - Anerkennungsurkunde für den Ritterkreuzträger Hauptmann Erich Beine der III./Fsch.-Jg.-Sturm-Rgt.12

ausgestellt im Stabsquartier am 11.7.1944 durch General der Flieger Alfred Schlemm als Kommandierender General des Generalkommando I. Fallschirmkorps. Das DinA4-Blatt befindet sich in einer selbstgefertigten Geschenkmappe, vorne handgemalt das Abzeichen und darunter der Schriftzug " Generalkommando I. Fallschirm-Korps ", innen mit Schutzpapier. Die Urkunde und die Mappe sind im guten Zustand.
Hauptmann Erich Beine bekam am 18.11.1944 das Ritterkreuz verliehen.
General der Flieger Alfred Schlemm bekam am 11.6.1944 das Ritterkreuz verliehen.
246239
€ 4.500,00
2

HJ - Verleihungsurkunde für das Recht zum Hissen der Fahne der deutschen Staatsjugend

für die Kinderheilstätte in Bad Dürkheim in der Pfalz, da 100% sämtlicher Schüler in der Hitler-Jugend organisiert sind, ausgestellt in Neustadt/Haardt am 16.1.1937.
Das großformatige Blatt 30 x 42cm ist zeitgenössisch mit Stoffklebeband rückseitig verstärkt worden, ist stockfleckig und im gebrauchten Zustand.
215885
€ 450,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Werner Baumbach

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Werner Baumbach ", Zustand 2.
382503
€ 200,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Dietrich Peltz

auf einem postkartengroßen Foto von einem Gemälde von ihm , mit sehr schöner Tintensignatur " Peltz, Hptm. ", Zustand 2.
Dietrich Peltz bekam als Oberleutnant und Staffelkapitän 1./Stuka-Geschwader 3 am 14.10.1940 das Ritterkreuz, am 31.12.1941 das 46. Eichenlaub und die 31. Schwerter am 23.7.1943 verliehen.
382487
€ 160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift des Ritterkreuzträgers Generalfeldmarschall Hugo Sperrle 

auf einem weißen DinA5-Blatt im Querformat, mit sehr schöner Tintensignatur " Mit bestem Gruß Sperrle ", anbei der originale Briefumschlag an eine Frau beschriftet, rückseitig gedruckter Absender : Sperrle Generalfeldmarschall L 20736 Luftgaupostamt Paris, ferner noch ein kleiner Schnappschuß der Frau anbei. Schönes Set im guten Zustand.
382486
€ 250,00
2

Heer - Originalunterschrift von Generalfeldmarschall Werner von Blomberg

auf einer Visitenkarte ohne Eindruck mit sehr schöner Tintensignatur " W.v.Blomberg ", anbei ist eine kleinere Visitenkarte seiner Ehefrau " Frau von Blomberg geb. Gruhn ", schönes Paar im sehr guten Zustand.
382485
€ 200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Nikolaus v. Falkenhorst 

auf Propaganda-Postkarte " Der Führer und seine Generale des Heeres ", mit rückseitig sehr schöner Kopierstiftsignatur " v. Falkenhorst " ( Wehrmachtsbefehlshaber in Norwegen ), Zustand 2.
382483
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hubertus Hitschhold

auf seiner Röhr-Karte 3574, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitschold ", ungelaufen, Zustand 2-.
Hubertus Hitschhold bekam als Kommandeur der I./Stuka-Geschwader 2 am 21.7.1940 das Ritterkreuz und am 31.12.1941 das 57. Eichenlaub verliehen.
382482
€ 130,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Josef Portsteffen

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 19, mit sehr schöner Tintensignatur " Josef Portsteffen Oblt.", ungelaufen, Zustand 2.
382481
€ 160,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Großadmiral Dr. h.c. Erich Raeder

auf seiner Röhr-Postkarte 3317, mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder 1942. ", ungelaufen, Zustand 2.
382480
€ 250,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Oesau

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Walter Oesau ", ungelaufen, kleine Flecke und Notiz rückseitig sonst Zustand 2.
382478
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Herbert Ihlefeld

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ihlefeld ", als Feldpost am 4.9.1943 gelaufen, Zustand 2-.
382477
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Friedrich Geißhardt

auf einem schönen Portraitfoto in 8,5 x 11,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Geißhardt ", Zustand 2.
Friedrich Geißhardt bekam am 30.8.1941 das Ritterkreuz und am 23.6.1942 das 101. Eichenlaub verliehen und ist am 6.4.1943 in Gent/Flandern gefallen.
382476
€ 280,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 14./Gren.-Rgt.74

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klase, als Obergefreiter im Stab II./Inf.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 3.5.1942 durch Generalmajor Rudolf Freiherr von Roman - Kommandeur der 35. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.2.1942 und das 313. Eichenlaub am 28.10.1943 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt am 24.7.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Stab II./Gren.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 13.3.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 7.6.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 27.7.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 13.12.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Obergefreiter der 14./Gren.-Rgt.74, für seine Verwundung am 10.12.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Kiedrich am 23.12.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
382453
€ 530,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen Maschinenobergefreiten der 2. Schnellbootsflottille

Verleihungsurkunde für das Schnellboots-Kriegsabzeichen, ausgestellt am 18.3.1944 durch Fregattenkapitän Rudolf Petersen - Führer der Schnellboote ( Ritterkreuz am 4.8.1940, das 499. Eichenlaub am 14.6.1944 und das Schnellboot-Kriegsabzeichen mit Brillanten am 13.6.1944 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 15.3.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Breslau am 15.6.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 22.8.1944 durch Kapitän zur See Rudolf Petersen; gelocht und gefaltet.
382447
€ 700,00
1

III. Reich - Berufswettkampf aller schaffenden Deutschen 1938 - Ehrenurkunde

für einen Jungen in der Wettkampfgruppe " Verkehr und öffentliche Betriebe "; DinA4-Blatt, gelocht und gefaltet.
382429
€ 25,00
1

Waffen-SS - KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen SS-Oberscharführer der SS-Flak-Abt.16, ausgestellt am 9.11.1944 durch SS-Oberführer Otto Baum - Kommandeur der 16. SS-Pz.-Gren.-Div. " Reichsführer-SS " ( Ritterkreuz am 8.5.1942, das 277. Eichenlaub am 22.8.1943 und die 95. Schwerter am 2.9.1944 ); gelocht, ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
382428
€ 500,00
1

Panzerschiff " Admiral Graf Spee " - Kriegsgefangenschaft/Internierung in Argentinien - Passierschein für das Besatzungsmitglied Paul Maiwald

der sich verpflichtet auf Ehrenwort am 16.7.1942 nach seinem Freigang ins Gefängnis auf die Insel Isla Martin Garcia zurückzukehren, abgestempelt : Kriegsmarine - Kommando Panzerschiff " Admiral Graf Spee "; gebrauchter Zustand.
376714
€ 70,00
1

Panzerschiff " Admiral Graf Spee " - Kriegsgefangenschaft/Internierung in Argentinien - Passierschein für das Besatzungsmitglied Albert Riedel

der sich verpflichtet auf Ehrenwort am 15.7.1943 nach seinem Freigang ins Gefängnis auf die Insel Isla Martin Garcia zurückzukehren, abgestempelt : Kriegsmarine - Kommando Panzerschiff " Admiral Graf Spee "; gebrauchter Zustand.
376712
€ 70,00
5

Heer - Urkundentrio für einen späteren Oberleutnant d.R. der 9./Panzer-Art.-Rgt.78

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant der Stabsbattr./Art.-Rgt.78, für seine Verwundung am 18.7.1941, ausgestellt im Felde am 16.8.1941 durch Oberst Gottfried Fröhlich als Regimentskommandeur; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Leutnant d.R. der Stab III./Art.-Rgt.78, ausgestellt im Felde am 27.9.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 17.10.1943, ausgestellt am 20.11.1943; anbei das Übersendungsschreiben zum Verwundetenabzeichen in Silber nebst Verleihungsurkunde vom 18.12.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
373971
€ 220,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Reichskriegsminister Werner von Blomberg 

auf einer Ernennungsurkunde für einen geprüften Beamtenanwärter zum Technischen Sekretär im Reichsdienst, ausgestellt in Berlin am 24.2.1936 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Blomberg ". Das DinA4-Doppelblatt ist gelocht und gefaltet..
373843
€ 160,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von dem Reichsleiter und Oberbürgermeister von München Karl Fiehler

auf einer Urkunde über die Verleihung eines Aussteuerpreises für einen Zögling aus dem Gaigl'schen Waisenunterstützungsfonds vom 380.- RM, ausgestellt am 14.3.1941 mit sehr schöner Tintensignatur " Fiehler ". Das DinA4-Doppelblatt ist zweimal gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
Karl Fiehler (* 31. August 1895 in Braunschweig; † 8. Dezember 1969 in Dießen am Ammersee) war ein deutscher Politiker (NSDAP) und Münchner Oberbürgermeister von 1933 bis 1945. Er war Träger des Blutordens, SS-Totenkopfringes und dem Ehrendegen des Reichsführers-SS.
373841
€ 180,00
1

III. Reich - Der Reichsminister der Justiz Dr. Franz Gürtner - Glückwunschkarte zum neuen Jahr

mit Faksimileunterschrift; gelocht sonst nur leicht gebraucht.
373415
€ 45,00
1

III. Reich - Besitzzeugnis für das Kyffhäuser-Ehrenzeichen 2. Klasse

für einen Oberstleutnant a.D. aus Osnabrück, ausgestellt am 4.10.1937; gefaltet gebrauchter Zustand.
368199
€ 20,00
1

Heer - Trauerblatt zum Tod von Gneralfeldmarschall Albert Keßelring 1960

etwas größer als DinA5-Doppelblatt, gelocht und gefaltet.
366082
€ 25,00

III. Reich - Deutsche Lufthansa - Dokumentengruppe für einen Flugkapitän

grossformatige Verleihungsmappe mit dem Patent zur Ernennung zum Flugkapitän, ausgestellt am 20.9.1929; desweiteren ist die Verleihungsurkunde zum Zeichen der Lufthansa für eine Million Kilometer, ausgestellt am 9.4.1935, beinhaltet; dazu sind noch vorhanden : eine weitere Verleihungsurkunde für die Nadel der Lufthansa für eine Million Kilometer, ausgestellt am 10.4.1935; Diplom zur Erinnerung an die im Luftverkehr mit Junkers-Flugzeugen zurückgelegten 500.000 Flugkilometer, ausgestellt in Dessau im Oktober 1936; Diplom als Anerkennung an die im Luftverkehr mit Junkers-Flugzeugen zurückgelegten 750.000 Flugkilometer, ausgestellt in Dessau am 30.8.1937; Glückwunschschreiben zur Leistung von 1.000.000 Flugkilometer, datiert 10.4.1935; Glückwunschschreiben zur Leistung von 1.250.000 Flugkilometern, datiert 31.8.1936; Übersendungsschreiben für die silberne Junkers-Nadel und ein silbernes Zigarettenetui, datiert 3.6.1937; anbei ist noch sein Militärpaß, Diensteintritt war am 14.12.1915 als Ersatz-Rekrut bei der 4.Ersatz-Batterie/II.Ers.-Abt./Feld-Artl.-Rgt.Nr.25, eingetragenes Eisernes Kreuz 2. Klasse, am 8.8.1917 wurde er in die Flieger-Abteilung 40 versetzt und Armee-Flugpark 4, kam danach in die Flieger-Ers.-Abt.3 und wurde hier mit dem Flugzeugführerabzeichen und Eisernen Kreuz 1. Klasse ausgezeichnet, hat an vielen Gefechten teilgenommen und ist am 2.2.1919 entlassen worden.
Die meist grossformatigen Dokumente sind im gebrauchten Zustand, eine hat rückseitig Klebereste.
366043
€ 2.500,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen

für einen Obergefreiten d. Res., ausgestellt 20. April 1944; stärkere Gebrauchsspuren.
365696
€ 250,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten, für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Scheer ", ausgestellt am 5.11.1941 durch den Befehlshaber der Kreuzer Vizeadmiral Hubert Schmundt ( Ritterkreuz am 14.6.1940 ); gelocht und mit Gebrauchsspuren.
365683
€ 400,00
1

Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der Transportstaffel des II. Flieger-Korps, ausgestellt am 10.11.1941 General der Flieger Bruno Loerzer - Kommandierender General des II. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 29.5.1940 ); gelocht gebrauchter Zustand.
364874
€ 200,00
4

III. Reich - Albert Bormann ( Leiter der Kanzlei Adolf Hitlers ) - Originalunterschrift auf einem Schreiben

indem er sich bei einer Frau aus Berlin im Namen von Adolf Hitler, für die übersandte Aufmerksamkeit zu seinem Geburtstag bedankt. Das Schreiben auf dem persönlichen Briefpapier mit geprägtem Briefkopf " Adolf Hitler Kanzlei Berlin W8 " verfasst, datiert den 14.5.1935 und mit sehr schöner Tintensignatur " Albert Bormann " unterschrieben; zweimal gefaltet.
Anbei ist ein originale Briefumschlag an die Frau, jedoch datiert am 25.1.1935, mit rückseitigem Absender und Schreibereien.
361551
€ 450,00
2

Weimarer Republik - Widmung und Originalunterschrift von Tenor Valentin Haller

auf einem großen Foto ( 17,7 x 23,6 cm ) welches ihn mit weiteren Personen vor einem Junkers-Flugzeug zeigt, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Herrn Flugkapitän Lieb frdl. zugeeignet ! München am 7.11.32 Valentin Haller ", Zustand 2.

Er begann seine Karriere 1924 in Gera. In Berlin erregte er eine Sensation, als er den Part von Manrico in "Trovatore" sang. Er starb im Alter von nur 43 Jahren an den Folgen einer Wirbelsäulenverletzung.
355362
€ 75,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Bootsmannsmaaten

Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt am 19.10.1943 durch Kapitän zur See Max Freymadl - Führer der 2. Sicherungsdivision; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 14.8.1944 durch das Marinegruppenkommando West und gegengezeichnet durch einen Fregattenkapitän; gefaltet gebrauchter Zustand.
355258
€ 290,00
4

Verleihungsschreiben für den Ehrendegen der Luftwaffe mit Widmung für den Kommandeur des Flieger-Ausbildungsregiments 10 Franz Biwer anläßlich seiner Beförderung zum Generalmajor

Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier mit gedruckten Briefkopf " Der Reichsmarschall des Großdeutschen Reichs - Chef des Ministeramtes " verfasst, datiert Berlin den 29.9.1941 und durch General der Flieger Karl-Heinrich Bodenschatz mit sehr schöner Tintensignatur " Bodenschatz " unterzeichnet. Anbei ist ein neuzeitliches Reprofoto von Biwer mit Ehrendegen tragend.
Das Schreiben ist gelocht, zweimal gefaltet und stark fleckig.
352117
€ 750,00
2

III. Reich - Originalunterschriften von Adolf Hitler und Julius Streicher von 1923

auf einem Foto in 12 x 17 cm welches die Veranstaltung " Deutscher Tag, Nürnberg, 1./2. September 1923 " zeigt, mit sehr schönen Tintensignaturen von " Adolf Hitler " und " Julius Streicher ". Das Foto ist gelocht und trägt die Nummer 19 und ist im Zustand 2.
351894
€ 3.500,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Dr.-Ing. Rudolf Stüssel - Chefingenieur in der Deutschen Lufthansa A.G.

auf einem handschriftlichen Beileidsschreiben an eine Frau. Das Schreiben ist auf dem persönlichen Briefpapier, mit gedrucktem Briefkopf " Dr.-Ing. Rudolf Stüssel - Chefingenieur in der Deutschen Lufthansa Aktiengesellschaft " verfasst, datiert Berlin den 23. und mit sehr schöner Tintensignatur " Rudolf Stüssel " unterzeichnet; gefaltet gebrauchter Zustand.

351508
€ 75,00
2

III. Reich - handschriftliche Feldpostkarte des Künstlers Wolfgang Willrich an seine Ehefrau Charlotte " Lotte " Willrich

als Sonderführer Z der Fp.-Nr. 28388 ( OT-Oberbaultg. Skipagurra ) vom 20.9.1942, Zustand 2.
351424
€ 160,00
2
348869
€ 100,00
2
348864
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348191
€ 100,00
1

Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Flugzeugführer Unteroffizier, ausgestellt in Berlin am 15.6.1942 durch Oberst Fritz Morzik - Lufttransportführer b.Gen.Qu. ( Ritterkreuz am 16.4.1942 ); gelocht gebrauchter Zustand.
344224
€ 200,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1939 - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Pi.-Batl.153, für seine einmalige Verwundung am 17.8.1944, ausgestellt im Marine-Lazarett Koserow am 16.10.1944; anbei ist eine Bescheinigung zur Verwundung des Mannes, welches nach Granatsplitterverwundung zur Amputation des rechten Oberschenkels führte, datiert 31.1.1945; gelocht und gefaltet.
338091
€ 100,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer

für einen Unteroffizier, ausgestellt am 5.10.1940; DinA4-Blatt, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
338083
€ 150,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der Grossen Kampffliegerschule 5 in Parow

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 4.10.1939 durch Generalmajor Bruno Loerzer - Kommandierender General des II. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 29.5.1940 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Unteroffizier der 3./K.G.26, ausgestellt am 29.5.1940 durch General der Flieger Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 und Befehlshaber Nord ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Besitzzeugnis zum Narvikschild, als Feldwebel der 3./K.G.26, ausgestellt am 31.1.1941 durch General der Gebirgstruppe Eduard Dietl - Befehlshaber der Gruppe Narvik; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 13.5.1941 durch Oberst Alexander Holle ( Ritterkreuz am 30.12.1942 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 21.6.1941 durch Oberst Alexander Holle; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel, ausgestellt am 30.1.1942 durch Oberst Otto Schroeder-Zollinger; gebrauchter Zustand.
332515
€ 1.100,00
4

III. Reich / NSDAP-AO - Verleihungsurkunde für die Ehrenplakette des Deutschen Ausland-Institut in Silber

für den Landesgruppenleiter Hans Henning von Cossel in Sao Paulo ( Brasilien ), ausgestellt in Stuttgart der Stadt der Auslandsdeutschen am 14.8.1937 durch Oberbürgermeister Karl Strölin; anbei ist ein Schnellbrief des Reichswirtschaftsministers vom 30.7.1942 bzgl. Maßnahmen gegen deutsche Firmen in Ibero-Amerika.
Die beiden teilweise großformatigen Dokumente haben stärkere Gebrauchsspuren.
328081
€ 500,00
5

NSDAP - Kleine Dokumentengruppe an Reichsminister Rudolf Heß mit Gesuch auf Einbürgerung eines Volksdeutschen

zweiseitiger Brief des Mannes aus Leipzig, der ursprünglich aus Rumänien kommt, datiert 5.12.1939. Antwortschreiben der NSDAP - Der Stellvertreter des Führers - Stab, mit der Ablehnung der Einbürgerung, jedoch bei freiwilliger Meldung zum Heeresdienst und an der Front für Deutschland zu kämpfen, die erneute Anfrage zu versuchen, datiert 6.1.1940; Schreiben des Wehrbezirks-Kommando Leipzig I zur Beförderung zum Hauptmann z.V. mit Rangdienstalter vom 1.5.1939, datiert 15.11.1940; gefaltet gebrauchter Zustand.
324908
€ 250,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
309503
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Johann Schalk

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Schalk ", Zustand 2.
304888
€ 170,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von dem Gauleiter von Düsseldorf Friedrich Karl Florian

auf seinem Personalbogen für sich und seiner Ehefrau Editha geb. Krage, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Friedrich Karl Florian ", gelocht gebrauchter Zustand.
304386
€ 200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Wilhelm Specht

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 36, mit sehr schöner Tintensignatur " Specht ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
303816
€ 120,00
2

Luftwaffe - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Otto Deßloch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 62, als Feldpost 1943 gelaufen, Zustand 2.
303632
€ 60,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Mann des Jahrgangs 1908 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten; nur leicht gebrauchter Zustand.
303350
€ 20,00
1
€ 15,00

Waffen-SS - Große Dokumentengruppe des späteren SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS und Polizei Ernst Rode, Träger des Deutschen Kreuz in Silber

SS-Soldbuch ist ausgestellt als Ersatzausfertigung am 21.6.1944 durch den Kommandostab Reichsführer-SS, mit sehr schönem Foto als SS-Oberführer, als Einheit eingetragen : Stab/Kdo.Stb. RF-SS u.Ch.d.DP.( Ordnungs-Polizei u.Feldgend.), Bekleidungsausgaben mehrmals und auch als Sonderbekleidung Pelzmantel etc., verliehene Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Schlesischer Adler 2. Klasse, Ehrenkreuz für Frontkämpfer, Ungarische Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern, Österreichische Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse mit Schwertern, Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, Deutsches Kreuz in Silber.
- Soldbuch 1. Weltkrieg als Unteroffizier der 4.Battr./Res.Feldart.Rgt.Nr.49 mit eingetragenem Eisernen Kreuz 2. Klasse.
- Polizei-Führerschein als Hauptwachtmeister der Schutzpolizei, ausgestellt in Berlin am 20.10.1937, mit Foto.
- Kameradschaftsbund Deutscher Polizeibeamten - Quittungsbuch von 1936.
- Kleiderkasse-SS - Mitgliedsausweis vom 31.7.1941.
- Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Unteroffizier der 4.Battr./Res.F.A.R.49, ausgestellt am 25.6.1918.
- handschriftliches Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. KLasse, als Vizewachtmeister beim Stabe des Reichswehr Kavallerie- Regiments Nr.6 ( Leib-Kürassier-Regiment " Großer Kurfürst "), verliehen am 6.5.1919, ausgestellt in Breslau am 9.7.1919.
- handschriftlich Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Breslau am 20.7.1919.
- Besitzzeugnis für das Schlesische Bewährungsabzeichen 2. Klasse, ausgestellt in Breslau am 21.1.1920.
- Bestallungsurkunde vom Polizei-Offiziers-Anwärter zum Polizei-Leutnant der Schutzpolizei, ausgestellt am 1.12.1924.
- Bescheinigung über die Zugehörigkeit während des Grenzschutzes vom 21.1.-25.7.1919, ausgestellt am 19.12.1925.
- großformatige Verleihungsurkunde für die Deutsche Ehrendenkmünze des Weltkrieges mit dem Kampfabzeichen, als Vizewachtmeister und Offiziersaspirant a.D.
- Bestallungsurkunde vom Oberleutnant zum Hauptmann der Schutzpolizei, ausgestellt am 9.11.1934 mit sehr schöner Tintensignatur " Daluege ".
- Verleihungsurkunde zum Ehrenkreuz für Frontkämpfer, ausgestellt in Dortmund am 8.12.1934; anbei eine Abschrift vom 28.3.1936.
- großformatige Verleihungsurkunde für die Ungarische Kriegserinnerungsmedaille, anbei die Legitimation dazu, beide vom 14.10.1936.
- Ausweis zur Verleihung der österreichischen Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern, ausgestellt am 7.11.1936.
- Verleihungsurkunde für die Deutsche Olympia.Erinnerungsmedaille, ausgestellt am 15.4.1937.
- Verleihungsurkunde für die bulgarische Kriegserinnerungsmedaille, ausgestellt am 3.5.1938, mit Übersendungsschreiben.
- Verleihungsurkunde für die Polizei-Dienstauszeichnung 2. Stufe für 18 Jahre, ausgestellt am 23.7.1938.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Hauptmann zum Major der Schutzpolizei, ausgestellt am 5.10.1938 mit sehr schöner Tintensignatur " H. Himmler " als Gegenzeichner; anbei eine Abschrift dazu.
- Telegramm zur Beglückwünschung der Beförderung zum Major vom Offizierskorps der Polizeioffiziersschule Berlin-Köpenick vom 28.10.1938.
- Verleihungsurkunde für die Polizei-Dienstauszeichnung 1. Stufe für 25 Jahre, als Major der Schutzpolizei in Brünn, ausgestellt am 25.7.1940.
- Verleihungsurkunde für das Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt im Führerhauptquartier am 20.4.1941.
- Verleihungsurkunde für das Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse mit Schwertern, als Major der Schutzpolizei und SS-Sturmbannführer, ausgestellt am 27.1.1942 durch General der Infanterie Bodewin Keitel.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Major zum Oberstleutnant der Schutzpolizei, ausgestellt im Führerhauptquartier am 10.4.1942 mit sehr schöner Tintensignatur " Frick " als Gegenzeichner.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Oberstleutnant zum Oberst der Schutzpolizei, ausgestellt im Führerhauptquartier am 24.2.1943 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " H. Himmler " als Gegenzeichner.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Oberst der Schutzpolizei zum Generalmajor der Polizei, ausgestellt im Führerhauptquartier am 27.7.1944 mit sehr schöner Tintensignatur " H. Himmler " als Gegenzeichner.
- anbei sind noch zahlreiche Dokumente aus der Kriegsgefangenschaft und Nachkriegszeit bis hin zum Trauerblatt seines Todes am 12.9.1955.
Ein sehr schöner umfangreicher Nachlass im gebrauchten Zustand.


300582
€ 9.900,00
3

Waffen-SS - Urkundenpaar für einen SS-Rottenführer und späteren SS-Unterscharführer

Besitzzeugnis für das Heeres-Flak-Abzeichen, als SS-Rottenführer der 1./Flak-Abt. SS-Geb.Div." Nord ", ausgestellt am 21.11.1943 durch Generalleutnant Fritz Lindemann - General der Artillerie beim Oberbefehlshaber des Heeres ( Ritterkreuz am 4.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Unterscharführer der 1./SS-Flak-Abt.6, ausgestellt am 30.1.1944 durch SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS Lothar Debes - Kommandeur der 6. SS-Gebirgs-Division " Nord "; gefaltet gebrauchter Zustand.
- Attentat vom 20. Juli 1944 -
Am 4.8.1944 wurde Lindemann wegen seiner Verstrickung in das gescheiterte Attentat auf Hitler durch den zwei Tage zuvor Ab Oktober 1943 führte Lindemann den Stab der Artillerie beim Oberkommando des Heeres (OKH). In dieser Position konnte er erste Verbindungen zum militärischen Widerstand um Henning von Tresckow und Claus Schenk Graf von Stauffenberg knüpfen. Im Dezember wurde Lindemann zum General der Artillerie befördert. Spätestens seit 1944 nahm Lindemann aktiv an den Vorbereitungen des Attentats auf Hitler teil und muss somit zu dem engsten Kreis der Verschwörer gerechnet werden. Für die Zeit nach dem geplanten Umsturz war er als Sprecher einer neuen Regierung vorgesehen. Im Auftrag von Generaloberst Ludwig Beck sollte Lindemann im Rundfunk den ersten Aufruf an die deutsche Bevölkerung verlesen. Nach dem Scheitern des Attentats tauchte Lindemann zuerst in Dresden unter. Mit Hilfe von Hans Ludwig Sierks und Carl Adolf Marks wurde er nach Berlin zu Erich Gloeden geschleust, in dessen Haus er zusammen mit der Ehefrau Elisabeth Charlotte Gloeden und deren Mutter Elisabeth Kuznitzky versteckt lebte. Am 4. August 1944 wurde Lindemann wegen seiner Verstrickung in das gescheiterte Attentat auf Hitler durch den zwei Tage zuvor gebildeten Ehrenhof aus der Wehrmacht unehrenhaft ausgestoßen, so dass das Reichskriegsgericht für die Aburteilung nicht mehr zuständig war. Eine intensive Fahndung nach ihm wurde aufgenommen, die Behörden setzten für seine Ergreifung eine Belohnung von 500.000 Mark aus. Bald darauf wurde Lindemann verraten und durch die Geheime Staatspolizei am 3. September im Hause Gloeden aufgespürt. Beim Versuch, sich aus dem Fenster zu stürzen, wurde er durch Schüsse in Bauch und Unterschenkel schwer verletzt. An den Folgen dieser Verletzungen starb Fritz Lindemann nach mehreren Operationen – und ständigen Verhören – im Berliner Polizeikrankenhaus.
299479
€ 1.500,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Ralph v. Rettberg

auf einem kleinen Schnappschuß auf einen Feldflugplatz 5,5 x 7,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Rettberg ", Zustand 2.
Ralph v. Rettberg bekam als Kommandeur der II./Zerstörergeschwader 26 " Horst Wessel " am 14.6.1941 das Ritterkreuz verliehen.
289178
€ 230,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Gerhard Renz

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " G. Renz ". Die Karte wurde als Feldpost von ihm am 6.8.1942 an einen Mann verschickt, mit Stempel " Oblt.G.Renz - Ritterkreuzträger - Gr. Kampfschule 1 Tutow ". Zustand 2.
289168
€ 240,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 4 vom 22.6.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288788
€ 45,00
1

1. Weltkrieg - Spendenurkunde zur Sammlung von Goldschmuck 1916

für einen Mann in Oberehnheim, ausgestellt am 18.3.1917; gebrauchter Zustand.
288681
€ 20,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Gerhard Kollewe

auf einem tollen kleinen Foto während seiner Verleihung des Ritterkreuzes ( 6 x 8,5 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Kollewe "; Zustand 2.
Gerhard Kollewe bekam als Hauptmann und Kommandeur der II./Lehrgeschwader 1 am 5.7.1941 das Ritterkreuz, als Major am 12.8.1942 das 112. Eichenlaub verliehen und am 17.10.1942 ist er gefallen.
288592
€ 300,00
2
€ 140,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im stärker gebrauchten Zustand.
283503
€ 75,00
2

III. Reich - Orignalunterschrift von Ludwig Siebert, Ministerpräsident von Bayern und Träger des Goldenen Ehrenzeichen der NSDAP

auf einem postkartengroßem Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Ludwig Siebert ", rückseitig mit Schreibmaschine " Zur Erinnerung an die Weihnachtsfeier im Hause des Bayer. Ministerpräsidenten am 19.12.1939. Heil dem Führer ! ", Zustand 2.
Ludwig Siebert ist am 1.11.1942 verstorben.
278566
€ 350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Joachim Helbig

auf seiner Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Joachim Helbig ", rückseitig Klebereste und Namensstempel sonst Zustand 2.
278447
€ 130,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Heinrich Kirchheim

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1530, mit sehr schöner Tintensignatur " Kirchheim "; Zustand 2.
245233
€ 120,00
1

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939

für einen Matrosen II der 8. U-Bootsflottille Danzig, ausgestellt an Bord durch Fregattenkapitän Hans Pauckstadt; zweimal gefaltet.
245040
€ 450,00
5

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Stabsgefreiten im Stab II./Flakregt.37 (mot.)

, Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Obergefreiter der 5./Flakregt.22, ausgestellt am 31.8.1941 durch Generalmajor Walther v. Axthelm - Kommandierender General des I. Flakkorps ( Ritterkreuz am 4.9.1941 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 23.10.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 25.1.1944; Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 6.9.1944 durch Generalleutnant Werner Prellberg - Kommandeur der 12. Flak-Div.(mot.).
Die Urkunde sind gefaltet und teilweise mit kleinen Einrissen und Gebrauchsspuren.
243578
€ 330,00
2

Reichsarbeitsdienst ( RAD ) - Verleihungsurkunde für das Abzeichen des Arbeitsgaues XXX Bayern-Hochland

für einen Arbeitsmann, der nach 6 1/2 monatiger Dienstzeit aus dem Reichs-Arbeitsdienst ausscheidet, ausgestellt am 25.10.1938; in der Mitte gefaltet.
243543
€ 100,00

Legion Condor - Dokumentengruppe für einen Obergefreiten im Stab ( S/88 )

, drei großformatige Verleihungsurkunden mit Übersendungsumschlag : Deutsches Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, als Obergefreiter, ausgestellt am 6.6.1939; " La Medalla de la Campana " und " La Cruz roja del Merito Militar ", beide als Sargento und ausgestellt am 4.5.1939; der Umschlag ist datiert 6.11.1939 und vom O.K.W. Sonderstab W an den Obergefreiten der 3./Pz.Abw.Abt.39 in Wünsdorf versandt.
Es sind zahlreiche Dokumente seiner Zeit bei der Legion Condor noch anbei : Brief an den S.88-Ie/AO. Vom 23.8.1938, Fahrkarte und 8 Teilnehmerkarten der KdF-Sonderfahrt vom 25.5.-2.6.1939 mit der " Robert Ley ", Erinnerungsbuch " Ernstes und Heiteres von S/88 Ic/A.O. in Spanien 1937-1939 mit Personenverzeichnis der Abteilung, Programmblatt zum " Lust-Biwak Condor " im Zeltlager Döberitz am 6.6.1939, 4 kleine Notizbücher, Sprachführer Spanisch, 4 Mappen mit Postkarten aus Madrid und Toledo.
Dazu Dokumente vor und nach dieser Phase, wie Versicherungspapiere und ähnliches als Angehöriger der Pz.-Abw.-Abt. 39 und ein Zivil-Führerschein vom 14.12.1935.
Die großformatigen Urkunden sind nicht gefaltet und die Dokumente sind insgesamt im gebrauchten Zustand.
235485
€ 1.250,00
1

NSDAP - Reichszeugmeisterei München ( RZM ) - Verlängerungsurkunde für den Erlaubnisschein B11/57

für die Firma Friedrich Dürbeck in Wuppertal-Elberfeld, ausgestellt am 6.7.1939 durch die Abteilung Baumwolle; komplett mit dem Gültigkeitsschein bis 1.5.1940, welcher unten aufgeklebt ist; gelocht und mehrfach gefaltet.
231106
€ 150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 61, mit schöner Tintensignatur " Bogatsch ", Zustand 2.
229510
€ 100,00
5

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Dr. Josef Klingler

als Generalstabsveterinär im Oberkommando Heeresgruppe Nord, ausgestellt am 2.6.1944 durch Generalleutnant Viktor Linnarz. Die Urkunde ist zweimal gefaltet sonst sehr schön erhalten.
Anbei ein Portraitfoto in Postkartengröße des Mannes.
In der Fachliteratur ist die Verleihung mit dem 2.5.1944 verzeichnet.
227126
€ 3.700,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter ( Luftwaffendoppelabzeichen )

für einen Oberleutnant, ausgestellt am 22.4.1944; gelocht und zweimal gefaltet.
220288
€ 800,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von SA-Brigadeführer Ritter von Schöpf

auf einem postkartengrossen Foto, welches ihn bei einer Veranstaltung als Ehrengast mit anderen Funktionären zeigt, rückseitig mit schöner Tintensignatur und -widmung " 2.4.34 Meinem lieben Kameraden Rothärmel. Ritter von Schöpf ", Stempel des Fotografen aus Oberstdorf, Zustand 2.

Am 22.2.1934 schied Schöpf unter Enthebung von seiner bisherigen Dienststellung und seines Dienstgrads aus der SA aus. Hintergrund waren Auseinandersetzungen mit dem Gauleiter Karl Wahl.
218996
€ 160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Paul-Hermann Werner, Kommandeur Panzer-Rgt. Nr. 31

auf einem sehr schönen postkartengroßen Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform, das Rittterkeuz wurde in das Foto retouchiert, mit sehr schöner Tintensignatur " Werner 13.VI.40 ", rückseitig Stempel des Fotostudios in Bonn. Oberst Werner ist bereits am 30.6.1940 in Brest bei einem Unfall ums Leben gekommen.
205352
€ 150,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Franz Ketterl

auf einer Portrait-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ketterl 12.1.42 ", rückseitig Klebereste sonst guter Zustand.
Franz Ketterl bekam als Oberleutnant und Chef 1./Inf.-Rgt.438 am 12.1.1942 das Ritterkreuz verliehen.
205329
€ 160,00
1

Wehrmacht-Dienstauszeichnung 4.- 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Amtsrat im Reichskriegsministerium, ausgestellt am 2.10.1936; gebrauchter Zustand.
166624
€ 100,00
2

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Originalunterschrift auf einem Ausweis

es handelt sich um einen Ausweis für einen Unteroffizier, der der Besatzung der Sonderzüge des Generalfeldmarschall Kesselring Brandenburg und Befehlszug Chef Transportwesen auf dem Bahnhof Saalfelden angehört, ausgestellt am 11.5.1945; anbei ist ein weiterer Ausweis für den Unteroffizier, mit Beitragsmarken bis 1945; gebrauchter Zustand.
160861
€ 250,00
2

Italien 2. Weltkrieg - Originalunterschrift des Leiters der Confederazione Fascista die Lavoratori dell Agricoltura, Prof. Angelini

Es handelt sich um ein aus einer Zeitung ausgeschnittenes Foto auf einem Karton, mit eigenhändiger Unterschrift. Dazu das original Anschreiben, datiert 1939. Zustand 2.
154950
€ 80,00
1

Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für Ritterkreuzträger Feldwebel Rudolf Schmidt in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Jagdflieger

ausgestellt  am 20.6.1941; in der Mitte gefaltet und im gebrauchten Zustand.
Rudolf Schmidt bekam am 30.8.1941 das Ritterkreuz verliehen.Vermisst seit dem 6. 4 1942 
153301
€ 1.000,00
1

Kriegsmarine - Schmuckurkunde zur 25 jährigen Wiederkehr der Schlacht bei Tannenberg

für einen Maschinenmaat a.D., der zu diesem Anlass den Titel einen Leutnant (Ing.) a.D. verliehen bekam, ausgestellt in Leoben am 17.9.1940 durch einen Kapitän zur See und Kommandeur des Wehrbezirks; handgefertigt, gebrauchter Zustand.
144203
€ 35,00
2

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Beobachter

für einen Obergefreiten, ausgestellt am 27.3.1944; gefaltet und gelocht.
141358
€ 100,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde zum Silbernen Ehrenschild des Luftgaues XI für Generalleutnant Theodor Spiess, Kommandeur der 3. Flak-Division in Hamburg

als Anerkennung für hervorragende Leistung, ausgestellt in Hamburg am 21.3.1942 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; nur leicht gebrauchter Zustand.
139335
€ 600,00
2

Preußen - Verleihungsurkunde für den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern

für einen Lehrer und Organisten aus Ringelsheim-Kreis Goslar, ausgestellt am 25.3.1917; großformatig, zweimal gefaltet, sonst nur leicht gebraucht.
102186
€ 150,00
1

Sportschau der Luftwaffe - Ehrenurkunde

für einen Feldwebel im L.S.V.Neudorf als 1.Sieger im Hochsprung, unterzeichnet von General Walter Sommé -Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau VIII; sehr dekoratives Blatt im DinA4-Format, Zustand 2- mit einem Knick; rückseitig mit Schreibmaschine " 11.u.12.September 1943 ".
55545
€ 50,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Feldwebel Karl-Heinz Elmhorst als Kampfflieger und Bordschütze im Kampfgeschwader 30

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Gefreiter, ausgestellt am 28.10.1940; Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung des Kampfflugzeuges JU 88 4D+DT welche am 11.4.1941 auf der Reede von Salamis ein feindliches Handelsschiff 6000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Major Erich Bloedorn - Kommodore des K.G.30 ( Ritterkreuz am 13.10.1940 ); Verleihungsurkunde für die Frontflugspange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 23.5.1941 durch Major Erich Bloedorn; Verleihungsurkunde für die Frontflugspange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 3.6.1941 durch Major Erich Bloedorn; großformatige Verleihungsurkunde für das italienischen Militärverdienstkreuz, ausgestellt in Rom am 20.11.1941; Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung des Kampfflugzeuges JU 88 4D+HT welche am 27.5.1942 im Nördlichen Eismeer ein feindliches Handelsschiff 8000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Major Erich Bloedorn; Verleihungsurkunde für die Frontflugspange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 13.6.1942 durch Major Erich Bloedorn; Glückwunschschreiben zum 100. Feindflug des Unteroffiziers der 9./K.G.30, auf dem persönlichen Briefpapier mit Geschwaderwappen und Der Kommodore, datiert 21.6.1942 und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Bloedorn " unterzeichnet; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der 13./K.G.30, ausgestellt am 13.7.1943 durch Hauptmann Konrad Kahl - Kommandeur der IV.Gruppe ( Ritterkreuz am 13.8.1942 ); Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leitung im Luftkrieg in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Kampfflieger, ausgestellt am 30.8.1943; Glückwunschschreiben zur Verleihung des Ehrenpokals des Feldwebels der III./K.G.30, auf dem persönlichen Briefpapier mit Geschwaderwappen und Der Kommodore, datiert 1.10.1943 und mit sehr schöner Tintensignatur " Fhr.v.Gravenreuth " unterzeichnet ( Oberstleutnant Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth bekam am 24.11.1940 das Ritterkreuz, am 9.1.1945 posthum das 692. Eichenlaub verliehen und war bereits am 16.10.1944 über Breslau mit einer Bf 109 abgestürzt.
Die Dokumente haben Gebrauchsspuren, die Urkunden sind ungefaltet außer der großformatigen.
374159
€ 2.700,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 5./Inf.-Rgt.424, ausgestellt am 30.1.1942 durch Oberst Harry Hoppe als Regimentskommandeur ( Ritterkreuz am 12.9.1941 und das 682. Eichenlaub am 18.12.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
373968
€ 80,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem Brief in dem er sich für die gesandten Glückwünsche zur Verleihung des Ritterkreuzes bedankt, datiert Luftgaupostamt Münster i.W. den 3.6.1940 und mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad " unterzeichnet; zweimal gefaltet.
Gerhard Conrad bekam am 24.5.1940 das Ritterkreuz verliehen.
373844
€ 160,00
8

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen Unteroffizier und späteren Feldwebel der 2./Lw.-Bau-Btl.21/XI in Afrika

Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, als Unteroffizier, ausgestellt am 16.12.1942 durch Generalmajor Hans Seidemann - Fliegerführer Afrika  ( Ritterkreuz am 20.3.1942 und das 658. Eichenlaub am 18.11.1944 ); Übersendungsschreiben zur Deutsch-italienischen Erinnerungsmedaille für Afrikakämpfer mit Bescheinigung vom 16.1.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel, ausgestellt am 25.1.1943 durch Generalmajor und Kommandeur Luftgaustab z.b.V. Afrika; zwei Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse nebst Verleihungsurkunde vom 28.2.1943; maschinengeschriebenes Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt in Heidelberg am 11.5.1943 durch einen Stabsarzt i.A. für den Kommandanten der San.-Abt. Heidelberg; anbei ein kleiner Schnappschuss des Mannes mit Kameraden; gefaltet gebrauchter Zustand.
373798
€ 740,00
6

Luftwaffe - Urkunden- und Fotogruppe eines Gefreiten der Aufklärungsstaffel 4.(H)/12 in Afrika

Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt am 1.5.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 11.6.1943 durch Generalmajor Martin Harlinghausen - Kommandierender General des II. Fliegerkorps m.d.W.d.G.b.( Ritterkreuz am 4.5.1940 und das 8. Eichenlaub am 30.1.1941 );Verleihungsurkunde ( schöner truppeneigener Vordruck ) für die italienische Erinnerungsmedaille; anbei sind 6 Fotos ( 5 aus Afrika ) davon ein sehr schönes postkartengroßes Portraitfoto mit frisch verliehenen Eisernen Kreuz 2. Klasse und der italienischen Erinnerungsmedaille; gefaltet gebrauchter Zustand.
373741
€ 900,00

Heer - Dokumentengruppe eines Obergefreiten, der zeitweise bei der 4./Panzer-Aufklärungs-Abt.33 in Afrika gedient hat.

Arbeitsbuch vom 20.8.1935 vom Arbeitsamt Frankfurt a.M. mit eingetragener Beschäftigung beim Flugzeugbau Max Gerner; Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Arbeitsmann der RAD-Abt.8/154 ( S VII ) Busenberg - B, ausgestellt am 7.3.1940; Steuermannsschein für heereseigene Motor-Wasserfahrzeuge, ausgestellt als Zweitschrift in Dessau-Roßlau am 19.9.1941 vom Pio.-Lehr-Btl.2, mit der Berechtigung M.-Boote, Sturmboote und Aubo, zu steuern; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 3./Feld-Ers.-Btl.33, für seine Verwundung am 20.8.1941, ausgestellt in Afrika am 27.10.1941; Meldung über Aufnahme im Kriegslazarett Tripolis vom 20.8.1941; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 4./Pz.Aufkl.Abt.33, ausgestellt in Afrika am 30.12.1942 durch Hauptmann Detlef Lienau als Abt.-Kdr. ( Ritterkreuz am 9.5.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, als Obergefreiter der Fp.-Nr. 56858, für eine fünfmalige Verwundung am 26.12.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Neuburg/Donau am 26.3.1945; Militärärztliche Bescheinigung über seine Versehrtenstufe III; Ersatz für Soldbuch ist ausgestellt im Res.-Laz. Saalfeld am 25.6.1945, mit eingetragenen Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 1. und 2. Klasse, Panzerkampfabzeichen, Westwall-Ehrenzeichen, Verwundetenabzeichen in Gold, Afrika-Band; gefaltet gebrauchter Zustand.
373727
€ 650,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Ernst Udet 

auf seiner Visitenkarte ( 43 x 73 mm ) " Ernst Udet - Generalmajor u. Chef des Technischen Amtes - Reichsluftfahrtministerium Berlin ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ernst Udet ", Zustand 2.
373439
€ 300,00
2

Weimarer Republik - Dokumentenpaar für einen Oberpostschaffner in Wiesbaden

Glückwunschschreiben zur vollendeten 43 jährigen Dienstzeit, ausgestellt am 29.4.1927 mit Faksimileunterschrift von Reichspräsident von Hindenburg; Entlassungsurkunde ist ausgestellt in Frankfurt/Main am 21.2.1931; gefaltet gebrauchter Zustand.
373424
€ 45,00
1

III. Reich - Reichsverkehrsminister Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn Dr.-Ing.eh Julius Dorpmüller - Glückwunschkarte zum neuen Jahr

datiert Berlin im Januar 1942 mit Faksimileunterschrift; gelocht sonst nur leicht gebraucht.
373422
€ 45,00
1

III. Reich - Reichsleiter Max Amann - Präsident der Reichspressekammer - Glückwunschkarte zum neuen Jahr

datiert München den 30.12.1940 mit Faksimileunterschrift; gelocht sonst nur leicht gebraucht.
373421
€ 65,00
1

III. Reich - Bernhard Köhler - Leiter der Kommission für Wirtschaftspolitik der NSDAP - Glückwunschkarte zum neuen Jahr

datiert München den 30.12.1938 mit Faksimileunterschrift; gelocht sonst nur leicht gebraucht.
373408
€ 45,00
1

1. Weltkrieg - Spendenurkunde zur Sammlung von Goldschmuck 1916

ausgestellt in Erfurt am 30.8.1916; gefaltet gebrauchter Zustand.
373402
€ 20,00
7

General der Infanterie Erwin Oßwald als stellv. Kommandierender General und Befehlshaber im Wehrkreis V und im Elsass - Dokumentengruppe von Glückwunschschreiben zum 60. Geburtstag

NSKK Motorgruppe Südwest - Schreiben zum Geburtstag und zu dessen Anteilnahme am Tod des Korpsführers Hühnlein, datiert 24.6.1942; Durchschlag des Anschreibens; DRK-Landesstelle V - Schreiben zum Geburtstag, datiert 25.6.1942; Durchschlag des Anschreibens; Telegramm des HJ-Obergebietsführers Kemper zum Geburtstag vom 25.6.1942; Durchschlag des Anschreibens; gebrauchter Zustand.
Erwin Oßwald bekam das Deutsche Kreuz in Silber am 1.9.1943 verliehen und ist am 12.4.1947 verstorben.
373393
€ 100,00
2

III. Reich - Kameradschaftliche Vereinigung der Offiziere d.B. des Wehrersatzbezirks Hamburg e.V. - Dokumentengruppe

Mitgliedskarte für 1939 mit Anschreiben an einen Leutnant d.R. vom 10.1.1939; dazu noch Satzung und 2 Rundschreiben an alle Mitglieder von 1938 und 1939; gebrauchter Zustand.
373389
€ 25,00
1

Merkblatt Nr. 4 und 5 für die Offiziere des Beurlaubtenstandes der Luftwaffe

kleinformatiges Heft und DinA-Doppelblatt; gebrauchter Zustand.
373373
€ 20,00
1

Frontflug-Spange für Aufklärer in Gold - Verleihungsurkunde für den Deutschen Kreuz in Gold Träger Oberleutnant Franz Gooßens

in der Nahaufklärungsstaffel 3.(H)/11, ausgestellt am 6.11.1942 durch Major Gustav Nagel - Kommandeur der Nahaufklärungsgruppe 1; gelocht und mit Gebrauchsspuren.
Franz Gooßens bekam am 1.2.1943 den Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg und am 31.8.1943 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
373348
€ 300,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Generalleutnant Eberhard von Hofacker

Sehr schönes original Foto in Postkartengröße mit eigenhändiger Unterschrift "von Hofacker Generallt u. Divisions-Komdr.", rückseitig mit handschriftlicher Bemerkung "Geschenk Gen. v. Hofacker 6. Juni 17". Zustand 2+.

Hofacker trat am 29. September 1879 als Fahnenjunker in das Dragoner-Regiment „Königin Olga“ (1. Württembergisches) Nr. 25 der Württembergischen Armee in Ludwigsburg ein. Dort erfolgte am 10. Mai 1880 seine Ernennung zum Fähnrich sowie am 6. Februar 1881 seine Beförderung zum Sekondeleutnant. Ab 28. März 1886 fungierte er als Regimentsadjutant und wurde in dieser Funktion am 18. Dezember 1888 Premierleutnant. Vom 21. Juli 1891 bis 11. September 1894 absolvierte er die Preußische Kriegsakademie. Anschließend folgte unter gleichzeitiger Beförderung zum Rittmeister am 12. September 1894 die Ernennung zum Eskadronchef. Vier Jahre später versetzte man Hofacker als Adjutant zur 26. Division (1. Königlich Württembergische). Von dort kommandierte man ihn vom 16. Dezember 1899 bis 17. Oktober 1901 in den Großen Generalstab nach Berlin und beförderte ihn zwischenzeitlich am 18. Mai 1901 zum Major. Als solcher fungierte er im Anschluss als Erster Generalstabsoffizier zunächst im Generalstab der 21. Division, ab 27. Januar 1903 bei der 26. Division sowie ab 27. April 1904 beim XIII. (Königlich Württembergisches) Armee-Korps. Hofacker erhielt am 21. Juni 1906 seine Beförderung zum Oberstleutnant. Ab diesem Zeitpunkt hatte er den Posten als diensttuender Flügeladjutant von Kaiser Wilhelm II. inne und war außerdem Kommandeur der Schloßgarde-Kompanie. Zwei Jahre später ernannte man Hofacker zum Kommandeur des Ulanen-Regiments „König Wilhelm I.“ (2. Württembergisches) Nr. 20. Am 24. Juli 1910 gab Hofacker dieses Kommando wieder ab und wurde als Oberst (seit 7. September 1909) zum Chef des Generalstabes des XVIII. Armee-Korps ernannt. Nachdem man ihn am 27. Januar 1913 zum Generalmajor befördert hatte, übernahm er am 1. Oktober des Jahres als Kommandeur die 45. Kavallerie-Brigade in Saarlouis. Die Brigade führte Hofacker über den Ausbruch des Ersten Weltkriegs hinaus, wurde am 5. Oktober 1914 abgelöst und bis 3. Februar 1915 als Offizier von der Armee geführt. Anschließend erhielt er das Kommando über die 4. Landwehr-Division und ab 14. Dezember 1915 über die 5. Kavallerie-Division an der Ostfront bei den Stellungskämpfen in den Pripet-Sümpfen. In der Folge hatte Hofacker vom 13. August bis 19. Dezember 1916 das Kommando über die 82. Reserve-Division, dann bis 5. Januar 1917 über die 22. Reserve-Division. Anschließend befehligte der Generalleutnant (seit 1. November 1916) die 26. Division, mit der er u. a. an der Schlacht von Arras teilnahm und ab Ende August 1917 an der Italienfront zum Einsatz kam. Nach dem Tode Albert von Berrers, Befehlshabender der Gruppe Berrer in der 14. Armee, übernahm er deren Befehligung. Die Gruppe hieß fortan Gruppe v. Hofacker. Ab 3. November 1917 fungierte Hofacker als Führer des Generalkommandos z. b. V. 51 und wurde am 23. August 1918 als Offizier von der Armee abermals zur Verfügung gestellt. Nach Kriegsende berief man Hofacker als stellvertretenden Leiter des Württembergischen Kriegswesens. Seine Verabschiedung aus dem aktiven Dienst erfolgte schließlich am 8. Mai 1919.
373054
€ 200,00
4

Waffen-SS - Urkundentrio für einen Waffen-Unterscharführer der 4./Waffen-Gren.Rgt.d.SS 81 mit verliehenem Bandenkampfabzeichen in Bronze

Besitzzeugnis für das Bandenkampfabzeichen in Bronze für tapfere Teilnahme an 20 Kampftagen, ausgestellt am 18.4.1945 durch SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS Willy Tensfeld i.V. für den Höchsten SS- und Polizeiführer in Italien; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 19.4.1945, ausgestellt am 23.4.1945 durch SS-Sturmbannführer Heinrich Schütz - Chef des SS-Lazarettes Bad Aussee; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 21.4.1945 durch SS-Oberführer Erwin Tzschoppe - Kommandeur der 29. Waffen-Grenadier-Division der SS ( italienisch Nr.1 ); gefaltet, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
371237
€ 3.500,00

Der Höhere SS- und Polizeiführer Rhein als Beauftragter des Reichskommissars für die Festigung deutschen Volkstums - Dokumentengruppe über wiedereinzudeutschende Personen

die Schreiben sind teilweise auf den offiziellen Briefbögen verfasst, datiert 1941-1943, inhaltlich : Versorgung mit Winterkleidung, Fremdenpässe der einzudeutschenden Polen, Bezeichnung der Staatsangehörigkeit, etc.; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
368229
€ 300,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberleutnant der 2./Sturmgeschütz-Abteilung 189

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Leutnant d.Res. der 6./Art.-Rgt.2, ausgestellt in Fulda am 22.12.1939 durch Oberstleutnant Robert Schlüter; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant der 3./Art.-Rgt.230, ausgestellt in Salla am 10.7.1941 durch Generalmajor Kurt Dittmar - Kommandeur der 169. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Alakurtti am 9.9.1941 durch Generalmajor Kurt Dittmar; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Oberleutnant der 2./Sturmgeschütz-Abteilung 189, ausgestellt am 3.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.7.1943, ausgestellt am 20.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.11.1943, ausgestellt am 19.11.1943; nur teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
368224
€ 650,00
1

1. Weltkrieg - Silberne Militär-Verdienstmedaille - Vorläufiger Ausweis über die Verleihung

für einen Unteroffizier der 7.Ers.Komp. Garde-Pionier-Ers.Batl., ausgestellt in Berlin am 20.7.1918; gelocht und gefaltet.
368189
€ 40,00
1

III. Reich - Volksdeutsche Vereinigung in Estland - Bescheinigung

für einen Kamerad als Mitglied und der sich im Rahmen derselben in der Volkstumsarbeit betätigt hat, ausgestellt in Reval am 10.10.1939; gefaltet gebrauchter Zustand.
368188
€ 70,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberfeldwebel (T) Clemens Funke der Nahaufklärungsstaffel 2./21

Luftwaffen-Flugzeugführerschein ist ausgestellt in Brünn am 12.12.1939 durch die Sch./Fl.Ausb.Rgt.72, mit Foto, Beförderungen bis zum Oberfeldwebel eingetragen ( Umschlag ist gelocht und entnazifiziert, innen in Ordnung ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 4.(H)/21, ausgestellt am 4.8.1941 durch Oberst Josef Brunner - Kommandeur der Luftwaffe beim Heeresgruppenkommando Nord; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Bronze, als Flugzeugführer Unteroffizier, ausgestellt am 5.10.1941 durch Oberstleutnant Dr.Erich Stein - Kommandeur der Luftwaffe beim A.O.K. 18; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Gold, als Feldwebel der Nahaufklärungsstaffel 2.(H)/21, ausgestellt im Felde am 30.8.1942 durch einen Hauptmann und stellvert. Kdr. der Nahaufklärungsgruppe 13; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel (T), ausgestellt im Felde am 31.1.1943 durch Major Albrecht Kothe - Kommandeur der Nahaufklärungsgruppe 8; Zeitungsausschnitt zur Verleihung des Deutschen Kreuz in Gold welches er am 12.1.1943 verliehen bekam; anbei ist noch eine Dienstzeitbescheinigung vom September 1945 bis zum 10.4.1948 als Angehöriger der 964 GCLO Traffic Control Group; gelocht gebrauchter Zustand.
368176
€ 550,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer

für einen Gefreiten, ausgestellt am 6.1.1942; DinA5, gefaltet gebrauchter Zustand.
367751
€ 150,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Gefreiten der 5./Fallschirm-Pz.-Gren.-Rgt.1 " Hermann Göring " des Jahrgangs 1925

Soldbuch ist ausgestellt am 1.6.1943 durch die 3./I./Gren.Ers.u.Ausb.Rgt." Hermann Göring ", ohne Foto, als weitere Einheit ist noch die 7./Pz.Gren.Rgt.1 " Hermann Göring " eingetragen, keine Auszeichnungen auch weil einige Seiten Brandschaden haben; Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Panzergrenadier der 5./Pz.Gren.Rgt.1 " Hermann Göring ", ausgestellt am 11.11.1943; Besitzzeugnis für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, als Panzergrenadier der 5./Fsch.Pz.Gren.Rgt.1 " Hermann Göring ", ausgestellt am 28.6.1944; Übersendungsschreiben zum Erdkampfabzeichen der Luftwaffe nebst Urkunde vom 14.7.1944; anbei ist noch sein Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft und weitere Dokumente aus der Nachkriegszeit.
Die Dokumente sind teilweise gelocht und gefaltet, gebrauchter Zustand.
367711
€ 600,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Funkobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Zerstörers " Erich Steinbrinck ", ausgestellt am 5.8.1943 durch Konteradmiral Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht gebrauchter Zustand.
367443
€ 300,00
2
€ 75,00
5

1. Weltkrieg - Urkundengruppe für einen Oberfeuerwerker

Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Spala am 20.2.1915; Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 7.1.1916; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Felde am 16.7.1918; Besitzzeugnis für die Dienstauszeichnung 2. Klasse, ausgestellt am 22.10.1920; gefaltet gebrauchter Zustand.
366243
€ 60,00
1

III. Reich - Lufthansa Sportverein e.V. - Verleihungsurkunde für das Ehrenabzeichen des Vereins Nr. 5

für einen Sportkamerad für besondere Leistungen, ausgestellt am 30.11.1935; großformatig 27 x 36,5 cm, gefaltet und unten eingerissen.
366033
€ 230,00
5

Waffen-SS - Urkundenpaar für SS-Gruppenführer und Inspekteur der SS-Verfügungstruppe Paul Hausser

großformatige Anerkennungsurkunde ( 35 x 44 cm ) für seine getreue Arbeit zum Wohle des Deutschen Reichskriegerbundes ( Kyffhäuserbund ) e.V., ausgestellt am 30.1.1938 durch SS-Gruppenführer und Bundesführer Wilhelm Reinhard; großformatige Schmuckurkunde ( 30 x 40 cm ) zum Erreichen des 4. Platzes beim Vergleichsschießen des Offiziers-Schützenturniers des " Reichskriegerbundes Kyffhäuser ", ausgestellt am 28.10.1938 durch einen Hauptmann a.D. i.V.; beide Urkunden sind ungefaltet, haben jedoch Gebrauchsspuren.
Paul Hausser, auch Papa Hauser, (* 7. Oktober 1880 in Brandenburg an der Havel; † 21. Dezember 1972 in Ludwigsburg) war Generalleutnant der Reichswehr und SS-Oberst-Gruppenführer und Generaloberst der Waffen-SS. Damit war Hausser einer der zwei ranghöchsten Offiziere in der Waffen-SS. Ihm unterstehende Einheiten waren verantwortlich für Kriegsverbrechen, insbesondere an der sowjetischen und italienischen Zivilbevölkerung, für die er nie angeklagt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg entfaltete Hausser eine vielfältige Lobbyarbeit für die Veteranen der Waffen-SS.
365983
€ 2.000,00
9

Waffen-SS - Dokumentennachlass für einen späteren SS-Unterscharführer der 2./SS-Polizei-Gren.-Regt. 2

Beförderungschein für den SS-Schützen zum SS-Sturmmann der Reserve der Kraftfahrstaffel/II./5.SS-Inf.-Rgt.(mot.), ausgestellt in Plock am 28.4.1941; Bescheinigung für den SS-Rottenführer über den Einsatz bei der 2. SS-Infanterie-Brigade vom 9.9.-3.10.1941 im Raum Wyriza, ausgestellt am 4.10.1941; Beförderungsschein für den SS-Rottenführer zum SS-Unterscharführer, ausgestellt im Kommandostab Reichsführer-SS am 1.7.1942; Vorläufige Bescheinigung über die Verleihung eines KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt von der Feldgend.-Komp. im Kommandostab RF-SS am 20.4.1943; Verleihungsurkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Res.-Laz. Gumbinnen am 1.6.1943; Telegramm an die Mutter über den Aufenthalt in Gumbinnen; Schreiben des Oberstabsarztes Dr. Staudt an die Mutter mit der Bitte um Nachricht über den Gesundheitszustand des Sohnes, datiert im Felde 23.6.1943; 4 leere Feldpostumschläge vom 27.12.1944 bis 15.1.1945 mit der Notiz " An Absender zurück - Gefallen für Großdeutschland "; gebrauchter Zustand.
365804
€ 600,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Stabsarzt d.Res. der San.-Abt.München

Wehrpaß ist ausgestellt als Zweitschrift in München am 4.11.1943, mit Foto, eingestellt am 12.12.1939 bei der 2./San.Ers.Abt.7, weitere Einheiten : 4./San.Ers.Abt.7, San.Ers.Abt.1, Div.-Arzt der 395. Division, San.Ers.Abt.7, Lazarettzug 517, Eisb.-Panzerzug 10, Stab/II./Pz.Gren.Rgt.110, Res.-Laz. Bad Wörishofen, San.Ers.u.Ausb.Abt.8, San.Ers.u.Ausb.Abt.7; Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Silber, Panzerkampfabzeichen in Bronze, Ostmedaille; er war im Einsatz in Rußland; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Oberarzt im Stab II./Pz.Gren.Rgt.110, für seine dreimalige Verwundung am 4.9.1943, ausgestellt im Felde am 14.11.1943; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Silber ( Vordruck Bronze wurde geändert ), ausgestellt im Felde am 7.12.1943; Übersendungsschreiben zum Panzerkampfabzeichen in Bronze ( ! ) nebst Besitzzeugnis vom 14.12.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 5.5.1944; weiteres Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, ausgestellt im Res.-Laz. am 13.6.1944; Kriegsstammrollenblatt vom 22.3.1944 mit eingetragenen Auszeichnungen; Begleitzettel für Kranke vom 16.11.1943; Personalausweis zum Sanitätsdienst in der Wehrmacht vom 9.6.1944; anbei sind noch zahlreiche Schreiben an und von dem Arzt bis zu seinem Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft; gebrauchter Zustand.
364960
€ 490,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 1./Heeres-Flak-Art.-Abt.(mot) 298

Besitzzeugnis für das Allgemeine Sturmabzeichen, ausgestellt am 29.2.1944; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 10.6.1944 durch Generalleutnant Rudolf Freiherr von Waldenfels - Kommandeur der 6. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 11.10.1941 und das 476. Eichenlaub am 14.5.1944 );Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt am 12.7.1944; mehrfach gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
364820
€ 250,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Obergefreiten der 2./s.Art.Abt.(mot.) 732

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 1.9.1942 durch einen Major; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt im Felde am 1.5.1943 durch den Major und Abt.-Kdr.; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 15.11.1943 durch General der Artillerie Maximilian de Angelis - Kommandierender General des XXXXIV. Armeekorps ( Ritterkreuz am 9.2.1942 und das 323. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 15.9.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gefaltet gebrauchter Zustand.
361351
€ 320,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Grenadier der 13./Gren.-Rgt.6

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Schütze der 13./Inf.-Rgt.6, für seine einmalige Verwundung am 5.10.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Lyck am 21.10.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Dresden am 24.11.1942; gelocht und gefaltet.
356269
€ 140,00
1

Deutsches Reich - Besitzzeugnis für die Schießauszeichnung 2. Klasse

für einen Wachtmeister der 7. Battr. 2.Garde-Feldart.-Regt.Nr.10, ausgestellt in Berlin am 21.9.1894; großformatig, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
356247
€ 25,00
1

Deutsches Reich - Besitzzeugnis für die Schießauszeichnung 1. Stufe

für einen Kanonier der 7. Battr.Niedersächsischen Fußart.-Regt.Nr.10, ausgestellt in Straßburg im Elsass am 21.9.1909; großformatig, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
356241
€ 25,00
2

Kriegsmarine - Großes Geschenkfoto von Großadmiral Raeder mit eigenhändiger Unterschrift und Widmung

großformatiges Atelier-Portraitfoto in 17 x 23 cm, Raeder mit Großadmiralsstab, rechts unten bez. " Sandau Berlin ", auf Passepartout in 24 x 33 cm, mit handschriftlicher Tintenwidmung " In herzlicher Dankbarkeit und kameradschaftlicher Gesinnung. Raeder 31.8. 42", rückseitiger Stempel von dem Atelier Sandau, Zustand 2.
356008
€ 850,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Admiral Ludwig v. Schröder auf einer Briefkarte

9,3 x 14,2 cm, mit geprägtem Flottenstander, handschriftlich an einen Torpedobootskommandanten und sehr schöner Tintensignatur " Ihr alter v. Schröder " unterzeichnet, gelocht sonst Zustand 2.
Ludwig Schröder trat 1871 in die gerade neu entstandene Kaiserliche Marine ein. Er diente als Seeoffizier auf verschiedenen Schiffen.
Mit Beginn des Ersten Weltkriegs wurde Schröder reaktiviert und zum Kommandierenden Admiral in Flandern ernannt. Diese Kräfte waren bereits 1914 in heftige Kämpfe in Flandern verwickelt und nahmen bis 1918 an allen Flandernschlachten teil. Aufgrund seiner entschlossenen Führung in den zum Teil äußerst blutigen Kämpfen wurde Ludwig von Schröder als Löwe von Flandern bekannt. 1921 stiftete der Admiral für diese Truppe das Flandernkreuz.
In der Nachkriegszeit verlangte Belgien seine Auslieferung. Ludwig von Schröder war in den 1920er Erster Vorsitzender des Nationalverbandes Deutscher Offiziere (NVDO).
355380
€ 150,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Graf Felix Luckner

auf einem großen Portraitfoto ( 20 x 30 cm ) aus dem Ross-Verlag Berlin, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Postrat Shuhlmann hol fast u. vergeb uns nich ! - In treuer Erinnerung Ihr Felix Graf Luckner 11.2.26 ", Zustand 2.
355370
€ 120,00
2

Reichspräsident Paul von Hindenburg - Faksimileunterschrift mit Foto

Dankschreiben zu übersandten Glückwünschen zu seinem Geburtstag, datiert 8.10.1931; anbei ein schönes Portraitfoto in 21 x 28 cm; guter Zustand.
355345
€ 75,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift von Frau Mathilde Ludendorff

auf einer Bescheinigung zur Aufnahme in den Deutschvolk e.V. für einen Mann vom 8.10.1933, mit sehr schöner Tintensignatur " i.V. Mathilde Ludendorff ", gebrauchter Zustand.
355296
€ 100,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Unteroffizier der 1./Heeres-Sturmartillerie-Brigade 667

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 21.7.1942 durch einen Hauptmann u. Battr.-Chef der Sturmgeschütz-Brigade 322; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier der 2./Sturmgeschütz-Brigade 322, für seine einmalige Verwundung am 31.3.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Tutzing am 15.8.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 18.3.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Münder/Deister am 13.4.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
354992
€ 400,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Oberfahrmeister der 1./Kraftwagen-Transport-Regiment 5 (Speer) der Luftwaffe

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Kraftfahrer bei der Luftwaffe, ausgestellt am 18.2.1942 mit Faksimile Göring; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 12.5.1943 durch einen Standartenführer und Regimentskommandeur der Fp.-Nr.L29934 ( Stab/Kw.Trsp.Rgt.2 Speer); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 17.4.1945 durch General der Panzertruppen Gustav Fehn - Kommandierender General des XV.(Geb.) A.K. ( Ritterkreuz am 5.8.1940 und am 5.6.1945 in Jugoslawien von Partisanen ermordet ); gebrauchter Zustand.
354468
€ 220,00
2

General Francisco Franco von Spanien - Postkarte mit Anschreiben

farbige Foto-Postkarte mit einem Schreiben an einen Mann in Göttingen vom 22.10.1938; gebrauchter Zustand.
351524
€ 100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hubertus Hitschhold

auf einem schönen Portraitfoto in 8,5 x 13 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitschhold ", anbei ein Übersendungsschreiben zu dem Bild, als Kommodore des Ausbildungs-Stukageschwader 1 in Wertheim vom 29.1.1942 mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Hitschhold ", Zustand 2.
Hubertus Hitschhold bekam als Kommandeur der I./Stuka-Geschwader 2 am 21.7.1940 das Ritterkreuz und am 31.12.1941 das 57. Eichenlaub verliehen.
351446
€ 270,00
2

Heer - Originalunterschrift von dem 144. Brillantenträger Oberstleutnant Hyazinth Graf Strachwitz

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 73, mit sehr schöner Tintensignatur " Hy.Strachwitz ", rückseitig Klebereste und Notizen seines Werdegangs, Zustand 2.
351408
€ 250,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Unteroffizier späteren Feldwebel im Jagdgeschwader 3 " Udet "

Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel im Stab/J.G.3 " Udet ", ausgestellt als Zweitschrift am 1.10.1942 durch den Geschwaderkommodore Oberst Wolf-Dietrich Wilcke ( Ritterkreuz am 6.8.1941, das 122. Eichenlaub am 9.9.1942, die 23. Schwerter am 23.12.1942 und am 23.3.1944 in einem Luftkampf bei Schöppenstedt gefallen ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 27.2.1943 durch Generalleutnant Alfred Mahnke - Kommandeur der Fliegerdivision Donez ( Ritterkreuz zum KVK mit Schwertern am 14.4.1945 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, als Unteroffizier der III./J.G.3 " Udet ", ausgestellt am 15.3.1943 mit Faksimile v. Manstein; gefaltet gebrauchter Zustand.
349922
€ 350,00
1

Kubanschild - Besitzzeugnis

für einen Oberschirrmeister der 5./Kraftf.Abt.562, ausgestellt am 1.9.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht, gefaltet gebrauchter Zustand.
349776
€ 140,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Jungen des Jahrgangs 1928 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten; nur leicht gebrauchter Zustand.
349692
€ 20,00
2

III. Reich - Reichsminister Dr.Goebbels und Reichsorganisationsleiter Dr.Ley - Einladungskarte für den Schauspieler Karl Martell

anläßlich der gemeinsamen Tagung der Reichskulturkammer und der NS-Gemeinschaft " Kraft durch Freude " zur Festaufführung " Minna von Barnheim " im Deutschen Theater Berlin am 25.11.1938 um 20 Uhr. 16,5 x 20 cm zum Aufklappen, innen mit Informationen und Besetzung des Lustspiels; leicht gebrauchter Zustand.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Martell_(Schauspieler)

349572
€ 100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349331
€ 100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349324
€ 100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349298
€ 100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349274
€ 100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349273
€ 100,00
3

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen späteren Feldwebel

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Obergefreiter, ausgestellt am 5.10.1940; maschinengeschriebene Abschrift der Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt am 16.5.1943 und für die Richtigkeit am 30.10.1943; gelocht gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
348945
€ 250,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 25. Juni 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348877
€ 100,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 5. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348855
€ 100,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 24. August 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348853
€ 100,00
5

Luftwaffe - kleine Dokumentengruppe für einen Unteroffizier der am 5.6.1940 gefallen ist

Beileidsschreiben von General der Flieger Albert Keßelring an die Frau. Das Schreiben ist auf dem persönlichen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Keßelring General der Flieger " verfasst, datiert Gefechtsstand den 25.6.1940 und mit sehr schöner Tintensignatur " Keßelring " unterzeichnet; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugbeobachter, ausgestellt am 1.7.1940; Übersendungsschreiben zu dem nachträglich verliehenen Beobachterabzeichen als Erinnerungsstück an die Frau, datiert 17.7.1940; Heldentodurkunde ist ausgestellt am 2.11.1941 durch Oberstleutnant Fritz Koehler - Kommandeur der Aufklärungsgruppe 122 ( Ritterkreuz am 4.11.1941 ); gebrauchter Zustand.
348240
€ 550,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. August 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348228
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 20. Oktober 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348222
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348212
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 1. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348210
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. April 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348206
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348204
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 21. Juni 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348203
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348196
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348159
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348150
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348148
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348117
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348078
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. August 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348060
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift vom späteren Ritterkreuzträger Generalmajor Stephan Rittau

Es handelt sich um ein Portraitfoto in 12,5 x 17,3 cm auf Passepartout in 21 x 30 cm, auf der Rückseite mit langer Widmung und sehr schöner Tintensignatur " Meinem treuen Adjudanten Herrn Oberleutnant Naumann zur Erinnerung an gemeinsames Erleben in großer Zeit. 1.10.40. Rittau Generalmajor und Divisionskommandeur, v.1.2.39 - 30.10.40 Kommandeur des Infanterieregiments 102. ". Zustand 2.
Stephan Rittau bekam am 2.11.1941 als Kommandeur der 129. Inf.-Div. das Ritterkreuz verliehen und ist am 22.8.1942 bei Rshew in Rußland gefallen.
346892
€ 250,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Richard Schramm

auf einem kleinen Portraitfoto in 5,5 x 7 cm in Sturmgeschützuniform, mit sehr schöner Tintensignatur " R. Schramm ", rückseitig mit Stempel des Ateliers, Zustand 2.
Richard Schramm bekam am 23.12.1942 das Ritterkreuz als Zugführer der 1./Stu.-Gesch.-Abt.202 verliehen.
346865
€ 220,00
4

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Konteradmiral Wilhelm Canaris - Chef der Abwehrabteilung

auf einem Beurteilungsbericht für einen Korvettenkapitän als Referent bei der Abwehrabteilung. Dieser hat einige Sonderausbildungen absolviert, hat Sprachkenntnisse in holländisch und französisch, ist geeignet für Stellungen im Bereiche der Abwehr sowie Sonderstellungen im Ausland. Die Beurteilung ist abgeschlossen am 14.3.1937 und mit sehr schöner Tintensignatur " Canaris " unterzeichnet. Das DinA4-Doppelblatt ist gelocht und gefaltet.
346800
€ 2.000,00
1

U-Boots-Kriegsabzeichen 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Maschinengefreiten, ausgestellt an Bord am 27.2.1945 durch Korvettenkapitän Günther Kuhnke - Chef der 33. Unterseebootsflottille ( Ritterkreuz am 19.9.1940 ); seltenerer DinA5 Vordruck, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
346007
€ 500,00
2

Luftwaffe - Stammblatt für einen Obergefreiten der 10./Lg.Nachr.Rgt.Moskau

eingetreten am 7.1.1941, Einsatz in Operationsgebiet der Ostfront mit über 100 Tagen Feindberührung, als Auszeichnungen sind die Ostmedaille und das KVK 2. Klasse mit Schwertern eingetragen; gelocht gebrauchter Zustand.
345663
€ 35,00
8

NSDAP Gauleitung Pfalz-Saar - Dokumentengruppe für einen späteren Ortspropagandaleiter in Dudweiler

Bescheinigung über den Einsatz für die Bewegung als einer der ersten Studenten in Giessen, datiert 10.7.1933; Vorläufige Bescheinigung über die Anmeldung bei der Ortsgruppe Dudweiler, datiert 24.10.1933, mit einigen Beitragsmarken; Bescheinigung über die Betätigung als Redner während des Abstimmungskampfes, datiert 2.4.1935; Bescheinigung über die Teilnahme am 14. Lehrgang an der Gauführerschule Rheinpfalz-Saar vom 19.5. bis 8.6.1935; Schreiben zur Ernennung zum kommissarischen Ortsgruppenschulungsleiter, datiert 26.7.1935; Schreiben zur Beauftragung als Ortsgruppenleiter in der Abwesenheit des eigentlichen, datiert 20.9.1935; Schreiben zur Bestellung des Ortsgruppenleiters in Vertretung, datiert 22.6.1936; anbei ist noch ein Schreiben der Deutschen Front vom 22.11.1934; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
345647
€ 150,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer

für einen Gefreiten, ausgestellt am 13.7.1943; DinA5, gefaltet gebrauchter Zustand.
345143
€ 150,00
1

Wehrmacht-Dienstauszeichnung 1.- 2. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Verwaltungsoberinspektor im Wehrbezirkskommando I Koblenz, ausgestellt am 8.9.1937; es wurde handschriftlich die 2. ergänzt, gebrauchter Zustand.
344924
€ 100,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 3.(Fla)/Panzerjäger-Abt.15

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 3.10.1941 durch Generalleutnant Erich Buschenhagen - Kommandeur der 15. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 5.12.1943 und das 521. Eichenlaub am 4.7.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 23.10.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Ilmenau am 26.11.1943; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt im Felde am 27.1.1944; gelocht und gefaltet.
344287
€ 230,00
1

Generalkommissar in Riga/Lettland Gebietskommissar Riga-Stadt - Eigentümerurkunde für einen Mann

für das durch Zwangsmassnahmen der Sowjetregierung entzogene Eigentum in der Gemeinde Riga-Stadt, in den Generalbezirken Estland, Lettland und Litauen per 18.2.1943, ausgestellt am 1.5.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
339503
€ 100,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel der 5./K.G.30 und Bordschütze einer Ju 88

Ehrenurkunde im Bezirks-Turnfest in Jettenbach vom 12.6.1932; Ehrenurkunde im Bezirks-Turnfest in Lauterecken vom 19.6.1932; Beteiligungsurkunde am 4.Reichsberufswettkampf der deutschen Jugend 1937; Anschreiben zur Herbsteinstellung 1937 bei der Flg.-Ers.-Abt.34 vom 9.12.1936; Verleihungsurkunde zum Titel eines Banaken, ausgestellt am 14.8.1942 nördlich des 70. Breitengrades; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Unteroffizier der 5./K.G.30, ausgestellt am 29.4.1943; Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung der Ju 88, die am 9.9.1943 im Golf von Salerno ein feindliches Handelsschiff 8000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Oberstleutnant Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth - Kommodore des K.G.30 ( Ritterkreuz am 24.11.1940, das 692. Eichenlaub posthum am 9.1.1945 da er bereits am 16.10.1944 in Breslau gefallen ist ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.5.1943 durch Generalmajor Martin Harlinghausen ( Ritterkreuz am 4.5.1940 und das 8. Eichenlaub am 30.1.1941 ); Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen ohne Blitzbündel, ausgestellt am 12.12.1943; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 20.12.1943 durch Major Pflüger; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 15.2.1944 durch Generalfeldmarschall Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 2 ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung der Ju 88, die am 29.2.1944 im Seegebiet von Nettuno ein feindliches Handelsschiff 7000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Major Bernhard Jope - Kommodore des K.G.30 ( Ritterkreuz am 30.12.1941 und das 431. Eichenlaub am 24.3.1944 ); anbei sind noch einige Nachkriegspapiere.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
339484
€ 1.600,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Staatssekretär Fritz Reinhardt

auf einer Antwortkarte " Herzlichen Dank für Ihre Glückwünsche zu meinem 45. Geburtstag. Heil Hitler ! Berlin-Dahlem, April 1940 ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ihr Fritz Reinhardt ", Zustand 2.
Am 6. April 1933 wurde Reinhardt nach Intervention Hitlers Staatssekretär im Reichsministerium der Finanzen unter Schwerin von Krosigk und damit Nachfolger des wegen seines jüdischen Glaubens aus dem Amt entfernten Staatssekretärs Arthur Zarden. Reinhardt konnte sich der Rückendeckung der NSDAP und Hitlers sicher sein, weswegen er von Anfang an eine sehr starke Position innehatte. Reinhardt traf die Entscheidungen im Steuerwesen, ihm unterstanden die von ihm ab 1935 eingerichteten Reichsfinanzschulen zur Ausbildung von Steuer- und Zollbeamten und der 1937 gegründete Zollgrenzschutz.


339115
€ 230,00
2

SA - Originalunterschrift von SA-Brigadeführer Erich Reimann

auf einem schönen Foto in 8 x 11 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Reimann Brigadeführer " und darunter notiert " Gruppenf. Reimann ", rückseitig notiert " Nürnberg 1936 Brigadeführer Reimann " und mit Kleberesten.
Erich Herrmann Julius Reimann (* 17.6.1903 in Berlin; † 13. Januar 1963 ebenda). Nach dem Ersten Weltkrieg war er im Jahr 1921 beim Selbstschutz Oberschlesien. In den 1920er Jahren war Reimann Jugendführer beim Stahlhelm. Vom 15. Mai 1925 bis 31. März 1930 war er Polizeibeamter bei der Ordnungspolizei in Hamburg. Aus diesem Beruf wurde er wegen NS-Betätigung entlassen. Zum 1. Mai 1930 trat er in die NSDAP (Mitgliedsnummer 233.951) und in die SA ein. Vom 1. November 1930 bis 15. Februar 1932 war Reimman beauftragter Adjutant des SA-Gausturmes Nordmark, um anschließend vom 16. Februar 1932 bis zum 31. Mai 1932 als Adjutant der SA-Untergruppe Nordmark zu fungieren. Während dieser Zeit wurde er am 31. März 1932 zum SA-Sturmbannführer befördert. Vom 1. Juni 1932 bis zum 1. Juli 1932 war Reimann mit den Aufgaben des Stabsführers der SA-Untergruppe Ostholstein beauftragt, um dieses anschließend bis zum 31. Dezember 1932 regulär innezuhaben. Zum 1. Juli 1932 wurde er zum SA-Standartenführer befördert. Vom 1. Januar 1933 bis zum 1. September 1933 war Reimann dann Stabsführer der SA-Untergruppe ? am sowie nach deren Umwandlung in die SA-Brigade 16 (Schleswig), bis zum Jahresende 1933 Stabsführer dieser Brigade. Vom 1. Februar 1934 bis zum 1. Juli 1934 war Reimann Adjutant des Abteilungschefs II (Personalamt) der OSAF. Vom 1. Juli 1934 bis zum 20. März 1937 war er beauftragter Adjutant beim Stabschef der SA, Viktor Lutze. Während dieser Zeit wurde er zum 10. November 1934 zum SA-Oberführer befördert. Vom 20. März 1937 bis zum 31. Oktober 1943 war Reimann dann offizieller Chefadjutant des Stabschefs der SA. In dieser Stellung wurde er zum 1. Mai 1937 zum SA-Gruppenführer befördert. Zusätzlich zu seinem Adjutantenrang hatte Reimann vom 18. März 1935 bis zum 31. Oktober 1943 den Rang eines Amtschefs in der OSAF inne. Zudem war er vom 23. März 1936 an Führer der SA-Wachstandarte Feldherrenhalle, einer sechs Sturmbann (München, Berlin, Hattingen, Krefeld, Stettin und Stuttgart) fassenden Repräsentationsformation der SA. Vom 1. November 1943 bis zum Mai 1945 gehörte Reimmann schließlich der OSAF formal als SA-Führer z.V. an. Von 1945 bis 1948 war er in einem Internierungslager.
339108
€ 160,00
3

III. Reich - Staatssekretär und Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten - seine Verleihungsurkunde für das Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse 

ausgestellt im Führerhauptquartier am 1. September 1941.
Das großformatige Blatt hat leichte Gebrauchsspuren und kommt in der originalen Verleihungsmappe mit goldenem Hoheitsadler.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339003
€ 850,00
1

III. Reich - Albert Bormann ( Leiter der Kanzlei Adolf Hitlers ) - Originalunterschrift auf einem Schreiben

indem er sich bei einem Herrn in Ahrensdorf im Namen von Adolf Hitler, für den übersandten Edelweisstrauss bedankt. Das Schreiben auf dem persönlichen Briefpapier mit geprägtem Briefkopf " Adolf Hitler Kanzlei München 2, Briennerstr.45 " verfasst, datiert den 19. 6.1933 und mit sehr schöner Tintensignatur " Albert Bormann " unterschrieben; gelocht, mehrfach gefaltet und Fehlstellen.
337004
€ 300,00
2

Heer - Originalunterschrift vom Ritterkreuzträger Major Konrad Hupfer

auf einem kleinen Foto in 7 x 10 cm, welches ihn in einem Unterstand mit weiteren Heeresangehörigen zeigt, mit sehr schöner Tintensigantur " K.Hupfer ", Zustand 2.
Konrad Hupfer bekam als Hauptmann und Chef der 14./Inf.-Rgt.72 am 21.9.1941 das Ritterkreuz verliehen, das 136. Eichenlaub am 28.10.1942 und ist am 10.4.1944 bei Czernowitz gefallen.
334542
€ 240,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Kapitänleutnant ( Ing.) für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Torpedobootes " T 27 ", ausgestellt am 24.10.1943 durch Konteradmiral Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
334215
€ 300,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern an Major d.L. Wolfgang Abshagen

ausgestellt im Führerhauptquartier am 1.9.1942 mit Faksimileunterschrift " Keitel "; gebrauchter Zustand.

Hans Joachim Wolfgang Abshagen (* 17.11.1897 in Stralsund; † 21.8.1945 in Brest, Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik) war ein deutscher Offizier der Wehrmacht, der an der Vorbereitung des Attentats vom 20. Juli 1944 beteiligt war. Im Anschluss an das Attentat vom 20. Juli 1944 wurde Abshagen in Paris verhaftet und im Moabiter Zellengefängnis Lehrter Straße inhaftiert. Grund war, dass der Freigabeschein für den von Oberst Graf Stauffenberg beim Attentat verwendeten Sprengstoff die Unterschrift von Abshagen trug.
334181
€ 450,00
2

NSDAP Gau Südhannover-Braunschweig Karl-Dincklage-Werk - Ehrenpatenschaft für ein Kind

ausgestellt am Geburtstag des Führers im Kriegsjahr 1942; DinA5-Doppelblatt mit geprägtem Adler; gebrauchter Zustand.
334169
€ 180,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.284

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt im Osten am 20.4.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz - Kommandeur der 96. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 5.5.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Osten am 28.8.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Obergefreiter, ausgestellt im Osten am 14.4.1945 durch Generalmajor Hermann Harrendorf - Kommandeur der 96. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 16.2.1942 ); teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
332933
€ 360,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Hermann Kühl

auf einen tollen kleinen Foto in 6 x 6 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Kühl Hptm. ". Anbei ist das Übersendungsschreiben an einen Jungen, datiert 15.3.1942 und nochmals mit sehr schöner Tintensignatur " Kühl " unterzeichnet. Zustand 2.
Hermann Kühl bekam nach seinem 100. Feindflug als Staffelkapitän der 2./K.G.4 " General Wever " am 24.11.1940 das Ritterkreuz verliehen. Er ist am 22.7.1942 bei Charkow-Woitschenko mit seiner Maschine abgestürzt und wurde nachträglich zum Major befördert.
332741
€ 350,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Dr. Werner Pankow

auf einem Brief eines Autogrammsammlers aus Bonn, wo er antwortet mit schöner Tintensignatur " Leider kein Bild mehr da ! Dr. Pankow Oberstleutnant 4.IX.44 ", gefaltet gebrauchter Zustand.
332735
€ 75,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Ludwig Wolff

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 72, ungelaufen, Zustand 2.
332725
€ 65,00
2

Wehrmacht - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Wilhelm List

auf einer bulgarischen Propaganda-Postkarte, ungelaufen, Zustand 2.
332724
€ 65,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Karl Weisenberger

auf einem Blatt mit Sinnspruch mit sehr schöner Tintensignatur " Weisenberger ". Anbei ein Brief indem bedauert wird kein Foto im Felde zu haben und daher ein Kartenautogramm verschickt, datiert 10.7.1944;
General der Infanterie Karl Weisenberger bekam am 29.6.1940 das Ritterkreuz verliehen und war ab dem 30.11.1941 Kommandierender General des XXXVI. Gebirgs-Armeekorps.
332716
€ 60,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Reichsbischof Ludwig Müller

auf einer Portraitpostkarte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Lutz Müller 20.12.36 ", Zustand 2.
332709
€ 150,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Korvettenkapitän Herbert Schultze

auf einem größeren Foto in 12,5 x 17,5 cm, welches Schultze handschüttelnd mit Adolf Hitler zeigt, Raeder steht dabei, mit sehr schöner langer Tintenwidmung und -signatur " Meinem lieben Herbert ... in getreuer Kameradschaft und zur Erinnerung an eine große Zeit des Ubootkrieges, an der wir gemeinsam und lebensfroh die Ehre hatten, teilnehmen zu können. Herbert Schultze Korvettenkapitän, Juni 1944. R.K. am 1.3.40. ". Das kartonierte Foto ist im guten Zustand.
332700
€ 750,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 20, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", rückseitig mit Schreibmaschine " Hurra die Gams ! ", 1944 als Feldpost gelaufen, Zustand 2/2-.
330110
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 61, mit sehr schöner Tintensignatur " Bogatsch ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
330080
€ 80,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Walther v. Axthelm 

auf einem Portraitfoto in 11,5 x 17,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " v. Axthelm ", Zustand 2.
Generalmajor Walther v. Axthelm bekam am 4.9.1941 das Ritterkreuz verliehen als Führer des neuen I. Flak-Korps.
329952
€ 125,00
2

Allgemeine SS - SS-Stammkarte für einen späteren SS-Oberscharführer der 6./78. SS-Standarte

angefangen als Bewerber am 18.6.1931, mit Zivilfoto, eingetragenes SS-Zivilabzeichen Nr. 4393, Teilnahme am Reichsparteitage 1936, ab 14.4.1933 mit der Führung einer Gruppe beauftragt; gelocht und gefaltet.
329041
€ 150,00
8

Luftwaffe - Urkundengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg als Zerstörer Unteroffizier Josef Müller im Zerstörergeschwader 1

Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Bronze, ausgestellt am 31.8.1942 durch Major Ulrich Diesing - Kommodore des Zerstörergeschwader 1 ( Ritterkreuz am 6.9.1942 und am 17.4.1945 bei Boizenburg tödlich verunglückt ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 22.9.1942 durch General der Flieger Kurt Pflugbeil - Kommandierender General des IV.Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 5.10.1941 und das 562. Eichenlaub am 27.8.1944 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Silber, ausgestellt am 3.10.1942 durch Major Ulrich Diesing; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 3.11.1942 durch Generaloberst Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Gold, ausgestellt am 7.11.1942 durch Major Paul-Friedrich Darjes - Kommodore des Zerstörergeschwader 1 ( Ritterkreuz am 14.10.1942 ); Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der Stabskomp./I./Z.G.1, ausgestellt am 1.9.1943; Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Zerstörer, ausgestellt am 2.10.1943.
Die Urkunden sind teilweise gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
328201
€ 2.150,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberfeldwebel Wilhelm Seegert der 7./Kampfgeschwader 55 und später noch tätig im Sondertriebwerk 109-004

3 Flugbücher :
- 1. Flugbuch als Gefreiter vom 2.9.1940 bis 15.11.1941 mit 203 Flügen begonnen mit Schulflügen, Platzflügen, Überführungen nach Belgien und Frankreich, Transporte nach Paris, Straßburg, Wien, Prag, etc. meist in Ju 52 und Ju 88.
- 2. Flugbuch als Unteroffizier im K.G.z.b.V.9 vom 1.12.1941 bis 5.7.1943 mit 518 Flügen als Flugzeugführer zum Ostfeldzug über Warschau, Wizebsk, Breslau, Smolensk, Riga, Demjansk, Pleskau, Belgrad, Odessa, etc. nur noch in Ju 52 mit dem 1. Frontflug am 21.12. und folgenden 131 Frontflügen bis Dezember 1943 ( ausführliche 4 seitige Auflistung ist anbei ) teilweise mit Beschuß, Bombenwurf auf Flugplatz, Flakbeschuß, rumänische Truppen an die Front verlegt, Motorbrand und weiteren Frontflügen mit Sondereinsatz für Geschwader 1. Stuka Immelmann, Griechenland, Partisanen greifen Platz an, etc.
- 3. Flugbuch vom 5.7.1943 bis 9.9.1944 mit 360 Flügen.
- Luftwaffenbordwartschein-Land ist ausgestellt am 21.4.1943 durch die Flugzeug-Überführungsgruppe Jüterbog-Altes Land, mit Foto.
- Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 24.1.1945 durch die 7./K.G.55, mit Foto, vorne in rot notiert " Spezialpersonal Flugzeugführer ", die Seite 3/4 fehlt daher keine weiteren Einheiten, Auszeichnungen : Flugzeugführerabzeichen, Segelfliegerabzeichen Stufe C, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Frontflugspange in Bronze, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Frontflugspange in Silber, Ostmedaille, Frontflugspange in Gold und am 6.3.1945 das Deutsche Kreuz in Gold.
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 4.2.1942 durch General der Flieger Wolfram von Richthofen - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ).
- Vorläufiges Besitzzeugnis für die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", ausgestellt in Bukarest am 22.9.1942.
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, als Unteroffizier der 3./Ausb.- u. Erg.Gruppe Fl.Ü.Gr.1, ausgestellt im Felde am 23.6.1943 durch Generalmajor Alfred Gerstenberg - Befehlshaber der Deutschen Luftwaffe in Rumänien.
- Oberkommando der Luftwaffe Gen.d.Fl.Ausb./A.T.A. - Sonderausweis für Sondertriebwerk 109-004, ausgestellt in Berlin am 4.4.1945.
- Anbei ist noch sein Urkundenheft für das Deutsche Turn- und Sportabzeichen in Bronze, mit Foto, als Angehöriger des Deutschen Luftsportverbandes e.V., verliehen am 9.9.1927 durch die Schwäbische Segelflugschule.
Die Dokumente haben teilweise stärkere Gebrauchsspuren.

Das Junkers Jumo 004 war das erste serienreife Strahltriebwerk der Welt. Von Februar 1944 bis März 1945 wurden 6010 Jumo-004-Aggregate der Serienversionen B1 und B2 hergestellt, von denen 4752 Stück zur Auslieferung kamen. Diese wurden vornehmlich für die Messerschmitt Me 262 sowie die Arado Ar 234 verwendet. Die Konstruktion der Junkers Flugzeug- und Motorenwerke wurde in weiterentwickelten Varianten auch nach dem Krieg noch in einigen osteuropäischen Ländern produziert und eingesetzt.
Der Junkers-Motorenbau in Dessau begann daraufhin unter der Leitung von Anselm Franz mit der Entwicklung eines serienreifen und zuverlässigen Strahltriebwerks. Das RLM gab diesem Projekt die Nummer 109-004, woraus sich der Name des Strahltriebwerks Jumo 004 (JUnkers MOtor + Projektnummer) ableitet. Alle streng geheimen Entwicklungen von Strahltriebwerken und Raketenantrieben bekamen das unscheinbare Präfix „109“
327914
€ 2.450,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Erich Krebs

auf einem sehr schönen Portraitfoto in 9 x 12 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Erich Krebs ", Zustand 2.
Erich Krebs bekam als Hauptmann und Chef der 1./Flak-Regt.11 (mot.) am 16.2.1942 das Ritterkreuz verliehen.
325302
€ 240,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Erich Jaschke

auf einem kleinen Portraitfoto in 7 x 9,7 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Jaschke " und rückseitig " 20.1.1943 Jaschke Generalleutnant u. Kommandeur der 20.I.D.(mot). "; Zustand 2.
Erich Jaschke bekam am 4.12.1941 das Ritterkreuz und das 295. Eichenlaub am 7.9.1943 verliehen.
325294
€ 220,00
2
325259
€ 220,00
2
325256
€ 220,00
3

Luftwaffe - Originalunterschriften von Oberst Ernst Udet als Generalluftzeugmeister

auf einer Ernennungsurkunde für einen Flieger-Stabsingenieur zum Flieger-Oberstabsingenieur, ausgestellt in Berlin am 28.1.1941 mit sehr schöner Tintensignatur " Udet " als Gegenzeichner. Anbei das Übersendungsschreiben zu der Urkunde vom 27.1.1941 und ebenfalls mit sehr schöner Tintensignatur " Udet ". Das großformatige Doppelblatt und das DinA4-Blatt sind in der Mitte gefaltet und haben leichte Gebrauchsspuren.
Ernst Udet war Träger des Pour le Merite und Ritterkreuz und hat sich am 17.11.1941 in Berlin umgebracht.
325085
€ 400,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Hans Hindelang

auf seiner Propaganda-Postkarte der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Hans Hindelang Ofw."; ungelaufen, Zustand 2.
Hans Hindelang bekam als Zugführer in der 14.(Pz.Jäg.)/Inf.-Rgt." Großdeutschland " mot. am 4.9.1940 das Ritterkreuz verliehen.
321644
€ 160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Gotthard Eßbach

auf seiner Propaganda-Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Eßbach ", ungelaufen, Zustand 2.
321622
€ 160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Gustav Preßler

auf der Rückseite von einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Preßler, Oberstlt. ", Zustand 2.
321556
€ 200,00
1

Deutsche Seewarte Hamburg - Prüfungsschein für Schwimm-Kompaß

ausgestellt am 24.5.1938; gefaltet gebrauchter Zustand.
320873
€ 20,00
1

Luftwaffe - Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der 9./Sturzkampfgeschwader 77, ausgestellt am 15.3.1943 mit Faksimileunterschrift Generalfeldmarschall v. Manstein. Sehr schöner größerer Vordruck in 18,5 x 25 cm, mehrfach gefaltet.
317503
€ 250,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Günther Freiherr von Maltzahn

auf einem Brief an die Frau eines Angehörigen seines Geschwaders, der vermisst wird. Das Schreiben ist auf dem Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf des Jagdgeschwaders 53 Pik-As verfasst, mit Schreibmaschine wurde Adjudant in Der Kommodore geändert, datiert 22.4.1943 und mit sehr schöner Tintensignatur " Günther Maltzahn " unterzeichnet; gelocht und mehrfach gefaltet.
317415
€ 200,00
1

Der Reichsführer-SS - Der Chef des Rasse- und Siedlungshauptamtes-SS - Heiratserlaubnis der SS

für einen SS-Oberscharführer in Berlin-Lichterfelde mit einem Fräulein aus Gelsenkirchen, ausgestellt in Berlin SW 68 am 27.7.1944, gefaltet und mit Lochung und Beschädigung aus der Personalakte.
312322
€ 200,00
1

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper; das grossformatige Blatt ( 30,5 x 43 cm ) ist ungefaltet und im guten Zustand.
310191
€ 100,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Karl Kriebel

auf einem Portraitfoto in Postkartengröße, anbei der originale Feldpostumschlag vom 22.3.1944 an einen Jungen in Neustadt, Zustand 2.
309603
€ 120,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Hans Kreysing

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 83, mit sehr schöner Tintensignatur " Kreysing ", als Feldpost am 18.11.1943 an einen Jungen in Idar-Oberstein gelaufen, Zustand 2/2-.
309556
€ 110,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Infanterie Franz Mattenklott

auf einer Portraitpostkarte als Feldpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Mattenklott ", Zustand 2.
309491
€ 160,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Box-Schwergewicht Max Schmeling

auf einer Ross-Karte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Max Schmeling ", ungelaufen, Zustand 2.
309403
€ 150,00
1

NSDAP - Rundbrief " Von Front zu Front " - Ausgabe 1/1939 vom 13.10.1939

Briefe des Hauptschulungsamtes der NSDAP an seine Mitarbeiter im Graurock und Braunhemd; mehrseitig geklammerte DinA4-Blätter, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
309123
€ 15,00
3

Ritterkreuzträger Oberleutnant Hans-Hermann Steinkamp - Personal-Nachweis

DinA4-Doppelblatt, mit den persönlichen Daten und seiner militärischen Laufbahn vom Eintritt als Kriegsfreiwilliger am 15.1.1940 bis zur Versetzung am 4.3.1942 als Leutnant der I./Schlachtgeschwader 1, kleines Passfoto auf der letzten Seite aufgeklebt; leicht gebrauchter Zustand.
Hans-Hermann Steinkamp bekam am 24.10.1944 das Ritterkreuz verliehen.
309004
€ 150,00
4

Ritterkreuzträger Hauptmann Karl Janke - Personal-Nachweis

DinA4-Doppelblatt, mit den persönlichen Daten und seiner militärischen Laufbahn vom Eintritt am 1.10.1931 bis 1.5.1939 als Leutnant der III./Sturzkampfgeschwader 2, verliehene Auszeichnungen : Dienstauszeichnung 4. Klasse, Flugzeugführerabzeichen; kleines Passfoto auf der letzten Seite aufgeklebt; beschnitten, gebrauchter Zustand.
Karl Janke bekam am 16.11.1942 das Ritterkreuz verliehen.
309003
€ 150,00
1

NSDAP Amt für Volkswohlfahrt Ortsgruppenamtsleitung Nieukerk - Schreiben bzgl. Kinder-Landaufnahme und Hitlerfreiplatzspende 1938

an eine Familie zur Aufnahme eines NSV-Ferienkindes aus der Ostmark vom 20.5.1938; gebrauchter Zustand.
308696
€ 20,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Dietrich Peltz

auf einem postkartengroßen Foto von einem Gemälde von ihm , mit sehr schöner Tintensignatur " Peltz, Hptm. ", Zustand 2.
Dietrich Peltz bekam als Oberleutnant und Staffelkapitän 1./Stuka-Geschwader 3 am 14.10.1940 das Ritterkreuz, am 31.12.1941 das 46. Eichenlaub und die 31. Schwerter am 23.7.1943 verliehen.
304831
€ 160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Wilhelm Specht

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 36, mit sehr schwach lesbarer Tintensignatur " Specht ", ungelaufen, anbei ein vorgefertigtes Antwortschreiben ihn bitte nicht mehr nach Autogrammen anzuschreiben, datiert 15.9.1943; Zustand 2.
304713
€ 70,00
4

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Alfred Keller 

auf einem tolle Portraitfoto ( 8,5 x 13 cm ) mit vollem Ordensschmuck tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Heil Hitler ! Keller . ". Anbei ist das Übersendungsschreiben an einen Jungen in Landau vom 1.6.1942. Gebrauchter Zustand.
304657
€ 250,00
1

Waffen-SS - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger SS-Obergruppenführer Otto Gille

auf einer Verleihungsliste Nr. 11 für das Eiserne Kreuz 2. Klasse an Angehörige des SS-Artillerie-Regiment 5. Die 2 Verleihungen waren am 31.12.1941, datiert 14.1.1942 und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Gille " als unterzeichnet; gefaltet gebrauchter Zustand.
304630
€ 350,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Feldwebel Helmuth Valtiner

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Valtiner ", adressiert an einen Schüler, Zustand 2-.
303825
€ 120,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Kapitänleutnant Otto von Bülow

auf seiner Hoffmann-Portraitpostkarte R 104, mit sehr schöner Tintensignatur " Otto v. Bülow "; als Feldpost 1944 gelaufen, Zustand 2-.
303639
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem tollen Passfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad ", rückseitig Bleistiftnotizen, Zustand 2.
302552
€ 230,00
1

Preußischer Landes-Kriegerverband - Besitzzeugnis zum Jubiläums-Abzeichen für 25 jährige Mitgliedschaft

für einen Kameraden aus Freden/Leine, ausgestellt am 17.3.1932; gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
300007
€ 20,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der 3./Flakregiment 701 (mot)

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter, ausgestellt am 24.7.1942 durch einen Oberleutnant; Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Obergefreiter der 3./Flakregt.701, ausgestellt am 15.11.1943 durch Generalleutnant Ernst Buffa - Kommandeur der 12. Flak-Division ( Ritterkreuz am 5.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 14.8.1944 durch Generalmajor Wilhelm Köppen - Kommandeur der 17. Flak-Division (mot); gefaltet gebrauchter Zustand.
299909
€ 270,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hans Schemm, Kulturminister und Gauleiter von Oberfranken

auf seiner Hoffmann-Postkarte 89, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " H. Schemm "; rückseitig Klebereste sonst Zustand 2.
Hans Schemm (* 6.10.1891 in Bayreuth; † 5.3.1935 ) war NSDAP-Gauleiter der Bayerischen Ostmark und „Reichswalter“ des Nationalsozialistischen Lehrerbunds (NSLB).
299162
€ 180,00
1

III. Reich - Behelfs-Musterungsausweis 

für einen Mann des Jahrgangs 1887 aus Landshut/Bayern, ausgestellt am 7.3.1944; gebrauchter Zustand.
296717
€ 15,00
1

Landwehr-Dienstauszeichnung 2. Klasse - Besitzzeugnis

für einen Serganten und Landwehr Krankenträger, ausgestellt in Düsseldorf am 28.9.1879; zweimal gefaltet.
293858
€ 25,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 2./Frontflieger-Sammelgruppe

Wehrmachtbordfunkerschein, Diensteintritt am 4.11.1936 bei der Fliegerhorstkommandantur Paderborn, ausgestellt am 24.3.1939, mit Foto; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Unteroffizier, ausgestellt am 31.8.1939; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Luftpark Paderborn, ausgestellt in Münster am 17.12.1940; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 30.1.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 27.4.1941 in Benghasi/Lybien, ausgestellt am 19.5.1941; Bescheinigung über Nichtversetzung auf Grund seiner Verwundung, datiert 12.2.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Bronze, als Oberfeldwebel im Luftpark 1/VI Paderborn, ausgestellt am 31.8.1942 durch General der Flakartillerie August Schmidt - Kommandierender General im Luftgaukommando 6 ( Ritterkreuz am 13.2.1945 ); Wehrdienstbeschädigtenliste vom 16.1.1943; Schwerkriegsbeschädigtenausweis vom 12.7.1943 mit Foto; Untersuchungsblatt zur Nachuntersuchung vom 22.3.1944; Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft vom 24.7.1945.
Die Dokumente sind teilweise stark/stärker gebraucht.
293088
€ 450,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuz- und Eichenlaubträger U-Bootkommandant von U-722 Oberleutnant zur See Hans-Günther Lange

Sehr schönes Originalfoto in 6 x 8,5 cm mit vollem Ordensschmuck ( ausser Ritterkreuz ) tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Lange ", Zustand 2.
Hans-Günther Lange bekam am 26.8.1944 das Ritterkreuz und am 29.4.1945 das 853. Eichenlaub verliehen.
292728
€ 300,00
1

III. Reich - Gauwirtschaftskammer Thüringen - Ehrenurkunde

für einen Mann für 50 jährige Pflichterfüllung in einem Betrieb in Langewiesen, ausgestellt in Weimar am 9.7.1944; großformatig, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
289224
€ 60,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. vom 11.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288804
€ 45,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. vom 11.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288802
€ 45,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 76 vom 31.10.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288799
€ 45,00
5

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Oberst der Wehrwirtschaftsinspektion VII in München

, Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Oberstleutnant ( E ), nicht datiert und abgestempelt; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 2. Klasse, nicht datiert und abgestempelt; Übersendungsschreiben vom Chef des Beschaffungs- u. Rüstungswesen im Reichsluftfahrtministerium, zu der verliehenen Dienstauszeichnung nebst Urkunde, datiert 30.9.1936; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 1. Klasse, als Oberst, ausgestellt in Berlin am 1.7.1939; gebrauchter Zustand.
288687
€ 200,00
1

199. Infanterie-Division in Norwegen - Schmuckurkunde

für einen Unteroffizier im Stab I./I.R.342 als 2. Sieger im Schieß-Wettbewerb, ausgestellt in Tromsö im September 1941. Das kartonierte DinA4-Blatt ist im gebrauchten Zustand.
287421
€ 60,00
1

Polizei-Dienstauszeichnung 2. Stufe für 18 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Gendarmerie-Hauptwachtmeister in Walsum/Niederrhein, ausgestellt am 20.8.1938; gelocht.
287157
€ 100,00
1

NSDAP - Rundbrief " Von Front zu Front " - Ausgabe 6 vom 25.4.1940

Briefe und Berichte der Mitarbeiter des Hauptschulungsamtes der NSDAP; mehrseitig geklammerte DinA4-Blätter, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
286883
€ 15,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Oberstleutnant der Gendarmerie Hans-Dietrich Grünwald

auf einer Ernennungsurkunde für einen Polizei-Oberwachtmeister und Junker der Schutzpolizei zum Oberjunker der Schutzpolizei, ausgestellt an der Polizei-Offiziers-Schule Berlin-Köpenick am 20.7.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Grünwald "; gelocht und gefaltet.

Grünwald war später Befehlshaber der Ordnungspolizei Krakau 1943-1944 und Befehlshaber der Ordnungspolizei Prag 1944-1945.
286628
€ 180,00
1

Heer - Originalunterschrift vom späteren Ritterkreuzträger General der Infanterie Karl Weisenberger

auf einem Auswertungsblatt der Wehrkreisprüfung 1932, ausgestellt im Reichswehrministerium Heeresausbildungsabteilung Berlin 1.7.1932 mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Weisenberger "; zweimal gefaltet.
General der Infanterie Karl Weisenberger bekam am 29.6.1940 das Ritterkreuz verliehen und war ab dem 30.11.1941 Kommandierender General des XXXVI. Gebirgs-Armeekorps.
286615
€ 60,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe eines späteren Feldwebels der 1.(F)/Aufklärungsgruppe 124

, Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Gefreiter, ausgestellt am 1.10.1939; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, als Unteroffizier, ausgestellt am 16.4.1941; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der 1.(F)/Aufklärungsgruppe 120, ausgestellt am 1.6.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Bronze, ausgestellt am 14.7.1943 durch Oberst Hermann Busch - Fliegerführer Nord (West); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 31.7.1943 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 29.8.1943 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Silber, als Feldwebel der 1.(F)/Aufklärungsgruppe 124, ausgestellt am 12.11.1943 durch Oberst Dr. Ernst Kühl - Fliegerführer Nord (Ost) ( Ritterkreuz am 17.10.1942 und das 356. Eichenlaub am 18.12.1943 ); kleines Schmuckblatt als Fotoabzug " Zur Erinnerung an die 5. Kriegsweihnachten 1943 "; anbei sind noch Bescheinigungen, Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft und mehrere Nachkriegsdokumente.
Die meisten Urkunde sind ungefaltet und im sehr schönen Zustand
286332
€ 750,00

Heer - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6

- Verpflichtungsschein zum 30.9.1935 im Reichsheer, ausgestellt in Hannover am 7.4.1934.
- Verpflichtungsschein für ein 3. Dienstjahr, als Gefreiter an der Wehrkreisremonteschule Großenhain, ausgestellt am 9.9.1936.
- Verpflichtungsschein für weitere 8 1/2 Dienstjahre, als Obergefreiter, ausgestellt am 1.10.1937.
- Verleihungsurkunde für die Tapferkeits-Auszeichnung für Angehörige der Ostvölker 2. Klasse in Silber, als Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6, ausgestellt am 27.12.1944 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div. ( Ritterkreuz am 4.9.1941 und das 167. Eichenlaub am 23.12.1942 ).
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 20.2.1945 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div.; auf der Rückseite ist der russische Vordruck nicht ausgefüllt.
- anbei ist noch der Personalausweis aus der Kriegsgefangenschaft als Angestellter des Hospital Admin Centre Spittal vom 28.9.1945 ( mit Fotokopie ).
- dazu kommen noch insgesamt 37 Fotos in verschiedenen Größen, die den Mann bei der Ausbildung, Urlaub, Kasernenleben ( 4 davon mit Pelzmütze und/oder mit Terekkosaken - das Gruppenfoto wo man auch das Ärmelabzeichen zweimal gut erkennen kann, ist rückseitig dem " Hauptwachtmeister zum Andenken von Terekkosaken 6.R.R. 1.Schw. 7.11.43 zweisprachig gewidmet " ).
Ein sehr schöne Gruppe im guten Zustand.
285101
€ 2.600,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Leutnant und späteren Oberleutnant

, Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Gefreiter, ausgestellt in Greifswald am 30.12.1939; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter ( Luftwaffendoppelabzeichen ), als Obergefreiter, ausgestellt am 8.7.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 6.12.1940 durch General der Flieger Hans Geisler - Kommandierender General des X. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 4.5.1940 ); teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
284043
€ 1.000,00
2
283766
€ 60,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Hellmuth Kahle

, auf einem kleinen tollen Originalfoto in 5,5 x 8,5 cm mit vollem Ordensschmuck, rückseitig mit sehr schöner Tintensignatur " Hellmuth Kahle 9- August 1944 ", einige Klebereste sonst guter Zustand.
Hellmuth Kahle bekam als Beobachter in der 3./K.G. 4 am 9.6.1944 das Ritterkreuz verliehen.
278507
€ 140,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Mann des Jahrgangs 1908 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten, datiert 18.7.1943; nur leicht gebrauchter Zustand.
278307
€ 10,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Rudolf Schüssler, Erster Geschäftsführer der NSDAP

auf Hoffmann-Karte St.Nr.3 " Eine 50 er Zigarrenkiste war die erste Parteikasse, die dem Pg. Rudolf Schüssler als Geschäftsführer anvertraut war. ", mit sehr schöner Tintensignatur " Schüssler ", rückseitig mit schönem Stempel der NSDAP, Zustand 2.
Mit dem Eintrag des "Nationalsozialistischen Deutschen Arbeitervereins e.V." (NSDAV) am 12. Oktober 1920 erhielt die Partei den Charakter einer juristischen Person. Bis zum 1. November 1921 traf sich die Parteileitung weiter in einem gemieteten Raum des "Sterneckerbräus", danach mietete sie in der Corneliusstraße 12 drei Räume, die sie bis zum Parteiverbot 1923 behielt. Erster Geschäftsführer war Rudolf Schüßler (geb. 1893), vormals als Vizefeldwebel ein Regimentskamerad Hitlers. Auf ihn folgte vom 16. November 1921 bis zum 4. Januar 1922 Josef Pickl (1868-1951), anschließend der Münchner Max Amann (1891-1957). Sein Stellvertreter war seit September 1922 Philipp Bouhler (1899-1945), ebenfalls aus München.
272273
€ 250,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Georg-Wilhelm Postel

auf einem handschriftlichen Brief an die Witwe eines gefallenen Kameraden, datiert 3.8.1944, auf dem persönlichen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " 320. Inf.Division ( Die Herz-Division ) Kommandeur " und handschriftlich geändert " Kommandierender General XXX. A.K. 32139 ", beidseitig beschrieben und mit sehr schöner Tintensignatur " Georg-Wilhelm Postel " am Ende unterzeichnet. Der Brief kommt mit dem originalem Feldpostumschlag; gebrauchter Zustand.
Georg-Wilhelm Postel bekam als Oberst und Kommandeur des Inf.-Rgt.364 am 9.8.1942 das Ritterkreuz verliehen, am 28.3.1943 das 215. Eichenlaub, am 26.3.1944 die 57. Schwerter und am 20.9.1953 ist er in russischer Gefangenschaft verstorben.
268419
€ 200,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Gordon Gollob

auf seiner Röhr-Karte, mit sehr schöner Tintensignatur " Gollob ". Die Karte ist als Feldpost am 9.11.1943 direkt von Obstlt.Gollob L 38825 Paris gelaufen und in Sulingen abgestempelt; Zustand 2.
254893
€ 175,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Otto Weiss

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Otto Weiss ", rückseitig Klebereste und kleine Flecken, Zustand 2-.
254891
€ 130,00
2

Luftwaffe - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Otto Deßloch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 62, als Feldpost 1943 gelaufen, Zustand 2.
254842
€ 50,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Karl Kriebel

auf einem Portraitfoto in Postkartengröße, Zustand 2.
247167
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
247070
€ 120,00
1

Italien im 2. Weltkrieg - Originalunterschrift von General Camillo Grossi

es handelt sich hierbei um ein Bild aus einer Zeitschrift, welches auf eine Pappkarte geklebt wurde, daruter Zeitungstext zur Person, auf dem Bild eine schöne Tintensignatur " Gen. Grossi "; anbei ist ein Zettel über die Bestätigung deas Erhalt des Bildes, gerichtet an das Kgl. Italien. Generalkonsulat Dresden A1 vom 11.2.1942; guter Zustand.
Grossi ist am 16.6.1941 verstorben.
246380
€ 100,00
6

Luftwaffe - Dokumentengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Unteroffizier Josef Trittinger als Schlachtflieger

Schmuckblatt zur Erinnerung an die Schulzeit vom 22.3.1939; Bestätigung über Zugehörigkeit der HJ vom 11.5.1939; Einstellung zur Luftwaffe vom 5.5.1938; Ablehnung zur Einstellung als Offiziersanwärter der Fliegertruppe vom 3.11.1938; Luftwaffen-Bordfunkerschein, als Obergefreiter, ausgestellt am 1.10.1940 durch die 1./Stuka-Geschwader 101, mit Foto; Ausweis über die bestandene Bordfunkerprüfung, ausgestellt am 1.5.1942; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen mit Blitzbündel, ausgestellt am 24.5.1943; Ausweis für fliegendes Personal, ausgestellt am 15.8.1943, mit Foto; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 4.9.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 2.10.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 26.10.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 1.11.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 1.12.1943; Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal, ausgestellt am 21.6.1944; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Schlachtflieger in Gold mit Anhänger Einsatzzahl " 300 ", ausgestellt am 26.2.1945; Erkennungsmarke " 58460 132 " an langem Band, Fliegerschützenabzeichen mit Blitzbündel als Stoffausführung, 2 x Tätigkeitsabzeichen für fliegendes Personal; diverse weitere Dokumente; getragen und gebrauchter Zustand.


243942
€ 3.250,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen Angehörigen des Jagdgeschwaders Mölders mit der Berechtigung das Erinnerungsband " Mölders " zu tragen.

Soldbuch im privaten Umschlag ist ausgestellt am 30.8.1939 in Fürstenfeldbruck, mit Foto, befördert bis zum Flugzeugmechaniker, Einheiten : 2. Staffel/I./J.G.71, 4. Staffel/II./J.G.51, 7. Staffel/II./J.G.Mölders, Fliegerhorstkompanie Aibling und am 28.4.1945 entlassen; Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Ostmedaille, Erinnerungsband " Mölders ".
- Besitzurkunde für die Ehrenplakette der Luftflotte 2, als Obergefreiter der II./J.G.51, in Anerkennung der hervorragenden technischen Verdienste im Feldzug gegen Sowjet-Russland, ausgestellt im Osten am 28.10.1941 durch Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Befehlshaber der Luftflotte 2.
- Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 20.4.1942 durch General der Flieger Robert Ritter von Greim - Kommandierender General und Befehlshaber des Luftwaffenkommandos Ost ( Ritterkreuz am 24.6.1940, das 216. Eichenlaub am 2.4.1943 und die 92. Schwerter am 28.8.1944 ).
- Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 4.8.1942.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
243727
€ 700,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Torpedobootes " T 13 ", ausgestellt am 5.9.1942 durch Kapitän zur See und Kommodore Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht und von hinten geklebt, mittig gefaltet.
239826
€ 300,00
2

Heeres-Unteroffiziersschule für Infanterie - Abgangszeugnis

für einen Gefreiten und Unteroffiziersanwärter, ausgestellt in Lübben am 31.3.1943; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
239659
€ 25,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Hipper ", ausgestellt als Zweitschrift am 16.2.1942 durch einen Regierungsinspektor; gebrauchter Zustand.
238466
€ 350,00
2

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Generalmajor Rudolf Theiß

als Chef der Amtsgruppe Vorschriften und Propaganda beim General-Inspektor der Panzertruppe, ausgestellt am 30.4.1945 durch Generalleutnant Ernst Maisel im OKH ( Ritterkreuz am 6.4.1942 ). Die Urkunde ist leicht gebraucht, hat jedoch keinen Dienststempel. Zustand 2. Sehr selten.
235108
€ 1.850,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231878
€ 100,00
1

Unteroffizieranwärter-Lehrkommando - Ehrenurkunde

für den zweiten Sieger im Fünfkampf, ausgestellt in Ohlau am 23.3.1934; fast neuwertiger Zustand.
Oława (deutsch Ohlau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.
231063
€ 25,00

Waffen-SS - Urkunden- und Fotogruppe für einen späteren SS-Hauptscharführer des III./SS-Pz.Gren.Rgt.6 " Theodor Eicke "

Urkundenheft zum Reichssportabzeichen in Bronze, als Angehöriger der 20. SS-Totenkopfhundertschaft, mit Zivilfoto, verliehen am 27.8.1937; Schreiben zur SS-dienstlichen Heiratsgenehmigung für den SS-Unterscharführer im Unterführerlehrgang SS-T.I.R.3 in Dachau, ausgestellt am 8.11.1939; Verpflichtungsschein für weitere 7 Dienstjahre in der Waffen-SS, als SS-Oberscharführer im Stab III./SS-T.I.R.3, ausgestellt am 10.8.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als SS-Hauptscharführer im Stab III./SS-Pz.Gren.Rgt.6 " Theodor Eicke ", verliehen bereits am 5.8.1942, ausgestellt durch den Kommandeur SS-Obersturmbannführer Karl Ullrich ( Ritterkreuz am 19.2.1942 und das 480. Eichenlaub am 19.5.1944 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt am 31.12.1943; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 1.3.1944 durch SS-Obersturmbannführer Karl Ullrich; maschinegeschriebenes Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Res.-Laz. Wittenberge am 8.3.1945; dazu sind noch SS-Ahnentafeln, Geburtsurkunde und Nachkriegspapiere anbei.
Desweiteren sind 60 Fotos aus seiner Zeit bei : Freischar junger Nation, Hitlerjugend und der Waffen-SS und weitere 35 Fotos seiner Schulzeit und aus der Nachkriegszeit.
Die Gruppe ist im gebrauchten Zustand.
229284
€ 2.400,00
3

III. Reich - Originalunterschrift von Chef des Stabes der S.A. Viktor Lutze

es handelt sich um ein Foto in Passepartout, diese mit sehr schöner Tintensignatur " Viktor Lutze ", welches Lutze bei einer Kundgebung mit weiteren SA-Männern und Veteranen des 1. Weltkrieges zeigt. Das Foto ist 8,7 x 11,7 cm und die Passepartout 13,5 x 18,5 cm. Zustand 2.
226559
€ 300,00
1

Kriegsmarine - Originalunterschrift des späteren Generaladmiral Wilhelm Marschall

auf dem Auszug eines Personalbogens eines Angehörigen der Marine, ausgestellt in Kiel am 31.8.1934 als Kapitän zur See und Chef des Stabes vom Kommando der Marinestation der Ostsee, mit sehr schöner Tintensignatur " Marschall ". Das DinA4-Blatt ist gelocht und zweimal gefaltet.
221152
€ 75,00
5

Heer - Kleine Dokumentengruppe für einen Schirrmeister der 5.(s.mot.)/Art.Rgt.68 in Belgrad mit der Berechtigung zum Führen des Halbketten-Kfz. " Maultier "

Wehrmacht-Führerschein und Wehrmacht-Fahrlehrerschein, beide als Zweitschrift im Felde am 5.9.1943 ausgestellt, ohne Fotos, gültig für die Klasse 1-3, der Führerschein wurde erweitert auf Halbketten.Kfz. Kl.2 bis u. über 10 t. und später auf Halbketten-Kfz. Kl. 2 " Maultier " welches im Fahrlehrerschein ebenfalls steht Klasse 1-3 und " Maultier " ; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15.8.1944 durch General der Infanterie Friedrich Hoßbach - Oberbefehlshaber der 4. Armee ( Ritterkreuz am 7.10.1940 und das 298. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
220168
€ 300,00

III. Reich - Verdienstkreuz des Ordens vom Deutschen Adler 3. Stufe mit Schwertern - Verleihungsurkunde mit weiteren Papieren

für einen spanischen Leutnant, ausgestellt am 5.6.1939. In der originalen Verleihungsmappe mit Hoheitsadler, mit Versandumschlag, den Verleihungsstatuten von 1939 und der deutschen und spanischen Übersetzung der Bescheinigung über den Empfang, diese jedoch blanko. Die Urkunde und Mappe sind im guten Zustand, die Statuten und der Umschlag sind stärker gebraucht.
219572
€ 1.350,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Gefreiten der 2./Nachr.Ers.Abt.33, ausgestellt in Koblenz am 18.11.1943 durch den Major u.Abt.-Kdeur.; in der Mitte gefaltet.
216834
€ 350,00
4

Wehrmacht Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 6./Pz.Gren.Lehr-Regt.902 mit dem Panzerkampfabzeichen in Bronze mit Einsatzzahl 75

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 8./Schützen-Regiment 2, ausgestellt in Wien am 10.2.1941 durch Generalleutnant Rudolf Veiel - Kommandeur der 2. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Pz.Gren.Lehr-Btl.902, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt in Alzenau am 7.7.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 20.2.1945, ausgestellt in Mettingen am 20.7.1945; Besitzzeugnis für die IV. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, für seine tapfere Teilnahme an 75 Einsatztagen, ausgestellt am 19.4.1945 durch einen Major und stellv. Rgts.-Fhr..
Die Urkunden sind stark gebraucht.
214948
€ 1.900,00
9

Luftwaffe - Urkundengruppe des Ritterkreuzträgers Oberleutnant Hans-Joachim Jacobi von Wangelin

, Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, als Obergefreiter, ausgestellt am 17.9.1936; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Unteroffizier der 11. Staffel/IV.(Sturzkampf) Gruppe/Lehrgeschwader, ausgestellt in Greifswald am 1.6.1938; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 23.9.1939 durch Generalmajor Helmuth Förster - Kommandeur der Luftwaffen-Lehr-Division ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ); Verleihungsurkunde für die Medaille mit Spange zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 2.10.1939; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der 6./Kampfgeschwader 51, ausgestellt am 1.7.1940 durch Major Dr. Johann-Volkmar Fisser; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Feldwebel der 6./K.G.51, ausgestellt am 6.7.1940 durch General der Flieger Hugo Sperrle; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel, ausgestellt am 27.11.1940 durch Oberstleutnant Hans Bruno Schulz-Heyn; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 25.3.1941 durch Oberstleutnant Hans Bruno Schulz-Heyn; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 4.11.1941 durch Oberstleutnant Paul Koester.
Die Urkunden sind im gebrauchten Zustand und die meisten haben Brandstellen.
Hans-Joachim Jacobi von Wangelin wurde seit dem 18.8.1942 nach einem Einsatz in Südengland vermißt und er bekam am 19.9.1942 posthum das Ritterkreuz verliehen.
207806
€ 2.500,00
3

Fliegerei 1. Weltkrieg - K.u.K. Kommando des Seefliegerkorps in Pola - Dokumentenpaar

, Ausweis/Verpflegungszettel, datiert 2.8.1918, rückseitig gestempelt " K.u.K. Marinegefangenenhaus Pola "; Nachweisung über hereingebrachte Mitgliederbeiträge der Betriebskrankenkasse, ausgestellt am 18.11.1916 durch die K.u.K. Seeflugleitung Flugwerkstätte in Pola; mehrfach gefaltet.
207789
€ 100,00
3

Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 11./Inf.-Rgt.124

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt auf der Krim am 20.4.1942 durch Generalleutnant Philipp Müller-Gebhard - Kommandeur der 72. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 3.9.1942 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 23.8.1942 und ausgehändigt am 2.11.1942; gefaltet, teilweise mit kleinen Einrissen, gebrauchter Zustand.
207235
€ 220,00
1

Baden - große Verleihungsurkunde zum Großkreuz des Ordens vom Zähringer Löwen

verliehen an den Wirklichen Geheimen Rath von Jagow, datiert "Karlsruhe, den 19. Dezember 1913", mit original Unterschrift Friedrich, Großherzog von Baden, Zustand 2.
204405
€ 850,00
3

NSDAP - Schmuckblatt zur Geburt eines Kindes

; großformatig, der Name des Kindes wurde herausgeschnitten und neu überklebt; gebrauchter Zustand.
198903
€ 45,00
2

III. Reich - NSDAP - Hermann Esser und die Grossdeutsche Volksgemeinschaft e.V. - Originalunterschrift mit Widmung

Sehr schönes postkartengroßes Portraitfoto mit sehr schöner Tintensignatur " Hermann Esser " und rückseitiger Widmung " Frau Füschlberger mit vielen Dank für den ' Osterhasen '" 7.4.1926. Dazu die Mitgliedskarte von Frau Füschlberger für die Grossdeutsche Volksgemeinschaft e.V., eingetreten und ausgestellt am 6.10.1924, mit einigen Beitrags-und Spendenmarken.
Tolles Set im guten Zustand.
Die Grossdeutsche Volksgemeinschaft e.V. war eine Ersatzorganisation für die verbotene NSDAP, gegründet am 15.1.1924 und aufgelöst am 12.3.1925.
Hermann Esser war der 1. Vorsitzende der Partei.
Hermann Esser trat nach Auflösung sofort der NSDAP bei und bekam die Mitgliedsnummer 2. Bei seiner Heirat am 5.7.1923 war Hitler sein Trauzeuge.
198122
€ 1.500,00

Luftwaffe - Urkundengruppe und Fotoalbum des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Hauptmann Josef Sched der 1./Küstenfliegergruppe 506

Militärhilfsbeobachterschein ( See ), ausgestellt am 26.9.1936, mit Uniformfoto auf dem er das DLV/NSFK Flugzeugführerabzeichen trägt; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Oberfeldwebel der Küstenmehrzweckstaffel 3/106 List, ausgestellt am 2.10.1936; Zeugnis des Offizier-Ausbildungslehrgang an der höheren Luftwaffenschule vom 10.10.1937; Ernennungsurkunde vom Oberfeldwebel zum Oberleutnant, ausgestellt am 17.12.1937 mit sehr schöner Tintensignatur " Milch "; drei Flugausweise ( 2 x gedruckter Vordruck, 1 x maschinegeschreiben ) von Februar bis Dezember 1939; Militärflugzeugführer-Zwischenschein A ( Land ), ausgestellt am 26.7.1939; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 20.8.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 28.9.1939 durch Generalmajor Hans Ritter - General der Luftwaffe beim Oberbefehlshaber der Kriegsmarine; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes, ausgestellt am 19.12.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Hauptmann, ausgestellt am 29.10.1940; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter, ausgestellt am 30.10.1940; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Aufklärer in Bronze vom 28.2.1941; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Aufklärer in Silber vom 20.5.1941; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt am 5.2.1942 ( diese Urkunde ist stark beschnitten, unten gefaltet und leicht eingerissen und der originale Papierumschlag in DinA4 ist anbei ); Übersendungsschreiben für das Deutsche Kreuz in Gold, datiert 2.3.1942; Dankschreiben zur Übersendung des Wandtellers der Fliegerhorstkommandantur Westerland, datiert 17.4.1942; Gebührerfreier Wehrmachtjagdschein, als Major der Fp.-Nr.36735, ausgestellt in Amsterdam am 7.5.1942; anbei noch einige weitere militärische Papiere des Mannes.
Das Fotoalbum ist von 1933 bis zur Nachkriegszeit geführt. Insgesamt 108 Fotos ( leider sind 5 Repros dabei ), 1934-36 List/Sylt, Küstenflieger, Waffenschule Bug/Rügen 1937, Fotos div. Lehrgänge, in Fliegersonderbekleidung, grosses Portraitfoto mit dem DKiG tragend.
Die Dokumente sind alle gelocht und im gebrauchten Zustand.
Josef Sched bekam am 7.2.1942 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
197781
€ 2.950,00
5

SS-Heimwehr Danzig - Verleihungsurkunde zu der Ehrennadel

für einen SS-Anwärter zur Erinnerung an seine Dienstzeit und Befreiung Danzigs, ausgestellt am 10.Oktober 1939 von SS-Standartenführer Hans-Friedemann Goetze. Die Urkunde trägt die Nummer 865.
Nur leicht gebrauchter Zustand im Bilderrahmen

Am 18. August 1939 rief die polnische Regierung die Mobilmachung gegen das Deutsche Reich aus und die Volksdeutschen Danzigs gründeten die 1.550 Mann starke "Heimwehr Danzig". Am Morgen des 1. September 1939 griffen deutsche Truppen von Reichsgebiet aus Polen an, wobei gleichzeitig die Heimwehr das Gefecht um das Polnische Postamt in Danzig begann und am Abend eroberte. Ein österreichischer Steyr ADGZ Radpanzer wurde dabei verwendet, weiß beschriftet mit "Sudetenland". Hinter dem Fahrzeug versteckte sich eine größere Gruppe SS-Männer. Später kamen Geschütze hinzu.
Sie versah danach in Danzig den Dienst einer Küstenwache. Am 30. September 1939 wurde die Heimwehr wieder aufgelöst.
194856
€ 3.500,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Adolf Wolf

um 1943. Es handelt sich hierbei um ein original Portraitfoto in Postkartengröße, in Uniform mit eigenhändiger Widmung, Zustand 2.
181622
€ 250,00
3

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier im Inf.-Rgt.512

, Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 19.7.1940; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 15.10.1941; Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 24.10.1941, ausgestellt am 9.11.1941; gefaltet, gelocht und Gebrauchsspuren.
171977
€ 250,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Obergefreiter Erich Erbe als Kampfflieger

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Flieger, ausgestellt am 18.11.1940; Verleihungsurkunde zum EK II, als Gefreiter, ausgestellt am 5.5.1941 durch General der Flieger Wolfram Richthofen; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 8.6.1941; Verleihungsurkunde für das bulgarische Fliegerabzeichen " Adler ", als Gefreiter der 3./L.G.1, ausgestellt im Juni 1941; Verleihungsurkunde zum EK I, als Obergefreiter, ausgestellt am 4.8.1941 durch General Hans Geisler; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 25.12.1941; Urkunde für den 100. Feindeinsatz, welcher ein Dämmerungsangriff auf den Flugplatz Sidi Bu Ahmud bei Tobruk/Afrika, am 10.1.1942 war; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 21.2.1942; maschinegeschriebenes Vorläufige Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 27.4.1942; Glückwunschtelegramm von Generalfeldmarschall Kesselring zu der Verleihung des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg, datiert 13.11.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold mit Anhänger, ausgestellt am 25.5.1943; Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 1.6.1943 durch Generalfeldmarschall Richthofen; anbei ist noch der Luftwaffenbordschützenschein, ausgestellt am 31.8.1940 durch die Ausb.-Gruppe II der Gr.Kampffl.-Schule 3 in Warschau, Foto wurde entfernt.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
169485
€ 1.850,00
1

Militärverwaltung in Vicenza/Italien - Zurückstellungsbescheid

für einen Mann des Jahrgangs 1916, der sich in kriegswichtiger Beschäftigung befindet und daher nicht in die italienische Wehrmacht einberufen werden kann, ausgestellt am 30.6.1944; gebrauchter Zustand.
165156
€ 40,00
2

K.u.k.Kriegsministerium - Anerkennungsurkunde für einen k.k.Oberleutnant

als Mitglied des k.k. Freiwilligen Automobilkorps, in Würdigung seiner verdienstlichen Leistungen, ausgestellt in Wien am 22.11.1912; grossformatig, mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
161889
€ 100,00
1

III. Reich - Verband ehemaliger Weimarer Bauschüler - Ehrenurkunde zum Ehrenabzeichen für Verdienste

für einen Maurermeister in Apolda, ausgestellt in Weimar am 3.10.1936; gebrauchter Zustand.
155265
€ 45,00
1

Italien 2. Weltkrieg - Originalunterschrift des Landesgruppenleiters der Italienischen Faschisten in Deutschland, Paolo Ruggeri

Es handelt sich um ein aus einer Zeitung ausgeschnittenes Foto auf einem Karton, mit eigenhändiger Unterschrift, datiert 1938. Dazu das original Anschreiben, datiert "Berlin, 17.März 1938". Zustand 2.
Ein interessantes Dokument.
154945
€ 175,00
1

Luftwaffe - Schmuckurkunde der 3./Luftnachrichten-Tel.Bau.u.Betr.Abt.(mot) z.b.V.II

für einen Obergefreiten für Kampf und Einsatz der ehemaligen Fernsprech-u. Fernschreib-Betr.Pers.Kop.302 zur Erinnerung an die 3 jährige Zugehörigkeit, ausgestellt im Westen am 20.5.1944; großformatig 23,5 x 30 cm, in der Mitte gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
154235
€ 75,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Otto Weiss

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Otto Weiss ", als Feldpost am 10.8.1943 an einen Jungen in Gütersloh gelaufen, Zustand 2.
153760
€ 140,00
2

Heer - Schmuckurkunde beim Wettbewerb der Division Nr. 159 im Rahmen der geistigen Betreuung und Freizeitgestaltung

hat ein Wachtmeister der 1./l.A.E.A.152 im Wettbewerb Vierkampf den 1. Preis erhalten, ausgestellt in Frankfurt a.M. am 25.3.1941 durch einen Generalleutnant u.Div.-Kdr.; großformatig 30 x 42,5 cm, mit einigen Gebrauchsspuren.
153067
€ 75,00
1

III. Reich - Freiwilliger Arbeitsdienst ( FAD ) - Verleihungsurkunde für das Ehrenzeichen des freiwilligen Arbeitsdienstes

für einen Arbeitsdienstwilligen aus dem Lager Karlsruhe, der sich beim Aufbau des Deutschen Arbeitsdienstes in Baden, besonders verdient gemacht hat; ausgestellt am 31.8.1933; zweimal gefaltet und fleckig.
151975
€ 100,00
3

Reichsführer-SS - Vorschlagsliste für die Verleihung des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz für SS-Brigadeführer Hans Kehrl, Polizeipräsident von Hamburg

datiert 2.8.1944, mit 4-seitiger Begründung zur Verleihung. Vorschlagende Dienststelle " Der Höhere SS-und Polizeiführer Nordsee in den Gauen Hamburg, Osthannover, Schleswig-Holstein, Weser-Ems und im Wehrkreis X ". Der Vorschlag ist von SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei Georg-Henning Graf von Bassewitz-Behr unterzeichnet im Juli 1944.
Stark gebrauchter Zustand.
Hans Kehrl bekam das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz am 23.9.1944 verliehen.

149616
€ 1.750,00
8

III. Reich - Verdienstkreuz des Ordens vom Deutschen Adler 3. Stufe mit Schwertern - Verleihungsurkunde mit weiteren Papieren

für einen spanischen Leutnant, ausgestellt am 5.6.1939. In der originalen Verleihungsmappe mit Hoheitsadler, mit Versandumschlag, den Verleihungsstatuten von 1939 und der deutschen und spanischen Übersetzung der Bescheinigung über den Empfang, diese jedoch blanko; Zustand 2.
146080
€ 1.500,00
2

Luftwaffe - Ehren-Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglied der 7./Kampfgeschwader 2

für einen Flugleiter in Coulommiers ( Frankreich ) in Würdigung seiner hervorragenden Verdienst um die 7. Staffel, ausgestellt am 10.8.1943 durch mehrere Angehörige des K.G. 2.
Die großformatige Doppelblatt, 21,5 x 34 cm, ist in der Mitte gefaltet und etwas verfärbt und hat noch den originalen Siegel.
144539
€ 300,00
1

Kriegsabzeichen für die Marineartillerie - Besitzurkunde für einen Marinehelfer

ausgestellt am Einsatzort am 20.4.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; mehrfach gefaltet und stärker gebraucht.
136584
€ 125,00
1

Luftwaffe - Erweiterte Flieger G.A.St. ( Geräteausgabestelle ) Diepholz - Anerkennungsurkunde

für einen Gefolgschaftsmann und Reichsangestellten für seine hervorragende Leistungen bei der Erw.G.A.St.2/XI Diepholz im Kriegsjahr 1943, ausgestellt am 20.4.1943 durch den Major u.Kdr.; kartoniertes Blatt im gebrauchten Zustand.
135779
€ 100,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von SA-Obergruppenführer Dietrich v. Jagow

auf seiner Hoffmann-Postkarte 616 in SA Uniform, mit sehr schöner Tintensignatur " Jagow ", ungelaufen, Zustand 2.
Von Jagow entstammte einem Adelsgeschlecht der Mark Brandenburg, der nach dem Schulbesuch in die kaiserliche Kriegsmarine eintrat.
Nach dem Ersten Weltkrieg verweigerte er den Eid auf die Weimarer Verfassung, so dass er die Marine verlassen musste. Mit der Brigade Ehrhardt war von Jagow 1919 am Kapp-Putsch beteiligt, zwei Jahre später, 1921, trat er in die NSDAP ein.
Zwischen 1929 und 1930 wurde von Jagow Gaugeschäftsführer der NSDAP in Württemberg, bis er 1931 zum SA-Gruppenführer Südwest ernannt wurde. Von 1932 bis 1945 war er zusätzlich MdR.
1933 erhielt er die Ernennung zum Reichskommissar für Württemberg, und am 1. April 1933 zum Führer der SA-Obergruppe V in Frankfurt am Main.
Ab Juni 1933 im Rang eines SA-Obergruppenführers tätig, Von Juli 1941bis März 1944 war von Jagow deutscher Gesandter in Budapest.
September 1944 wurde er Führer des Volkssturmbataillons 35 (Schlesien) und erlitt am 20. Januar 1945 schwere Verwundungen, er verlor dabei ein Auge. Beim Kriegsende verübte er am 26. April 1945 in Meran Selbstmord.
93008
€ 250,00
3

Hamburg 1858-1861 - Dokumentenpaar eines Mannes 

, Auszug aus dem Protocoll der Dienstpflichtigen vom Jahre 1857 1.District des Bureau der Bewaffnungs-Commission, ausgestellt am 20.Juli 1858; Auszug aus dem Wedde-Protocolle und dem dadurch geleisteten Bürgereid, ausgestellt am 18.1.1861.
Die beiden großformatigen Papiere sind mehrfach gefaltet und haben mehrere Flecke.
81361
€ 25,00
1

III. Reich - Anstellungsurkunde für den Bürgermeister der Stadt Eschershausen August Elsner

auf Grund der Verfügung des Herrn Landrats Holzminden vom 5.1.1939 wird der Pg. August Elsner mit Wirkung vom 1.2.1938 zum Bürgermeister ernannt, ausgestellt am 25.1.1939. Das kartonierte DinA4-Doppelblatt ist leicht gebraucht.
August Elsner war von 1920 bis 1945 Bürgermeister.
74252
€ 150,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen

für einen Oberjäger, ausgestellt am 15.5.1944; gefaltet, gebrauchter Zustand.
68025
€ 300,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hauptamtsleiter der NSV Hilgenfeldt

auf seiner Hoffmann-Postkarte 689a ( mit Fehler im Nachnamen Hilgenfeld ), mit sehr schöner Tintensignatur " Hilgenfeldt ", ungelaufen, Zustand 2+.
Nach vorliegenden Aussagen kam Hilgenfeldt, nunmehr im Range eines SS-Gruppenführers, entweder während der Straßen- und Häuserkämpfe in Berlin oder durch die Folgen eines persönlichen Angriffs auf der Straße oder durch Selbstmord um. Am 5. Juni 1945 berichtete der Direktor der Berliner Caritas: „Im Hauptamt für Volkswohlfahrt […] wurde schwer gekämpft. Hilgenfeldt ist tot. Man hatte ihm ein Schild umgehängt: »Hier liegt der Verbrecher Hilgenfeldt.«“. Er wurde 1957 offiziell für tot erklärt.
66785
€ 250,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten des I./Gren.-Rgt. 666

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter des I./Inf.-Rgt.666, für seine Verwundung am 15.7.1942 bei Michailowka ( Rußland ), ausgestellt im Felde am 19.7.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 24.9.1942 durch Generalmajor Fritz Becker - Kommandeur der 370. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 6.4.1943 ); Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 1.8.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht gefalteter Zustand.
381800
€ 280,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der schw.Art.Ers.Abt.(mot) 290

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Gefreiter der 3./A.R.818 (mot), ausgestellt am 16.4.1942 durch General der Artillerie Christian Hansen - Kommandierender General des X. Armeekorps ( Ritterkreuz am 3.8.1941 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, als Obergefreiter der 3./A.R.818, ausgestellt am 31.12.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 22.7.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
253480
€ 240,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231916
€ 100,00

Luftwaffe - Urkunden- und Fotogruppe für einen späteren Leutnant des 9./Fallschirmjäger-Regiment 6

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 4./Luftw.-Feld-Btl.100, ausgestellt am 1.2.1943 durch Generalleutnant Hans Kreysing - Kommandeur der 3. Geb.-Div. ( Ritterkreuz am 18.5.1940, das 183. Eichenlaub am 20.1.1943 und die 63. Schwerter am 13.4.1944 ); Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt am 1.5.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant des 2./Fsch.Jg.(Sturm)Rgt.6, ausgestellt am 15.5.1943; Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 1.7.1943 durch Generalleutnant Hermann-Bernhard Ramcke ( Ritterkreuz am 21.8.1941, das 145. Eichenlaub am 13.11.1942, die 99. Schwerter am 19.9.1944 und die 20. Brillanten am 19.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 23.4.194 durch Generaloberst Otto Dessloch - Chef der Luftflotte 4 ( Ritterkreuz am 24.6.1940 und das 470. Eichenlaub am 10.5.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Leutnant des 9./Fallsch.Jg.Rgt.6, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt am 20.10.1944; 3 Feldpostkarten des Mannes an seine Frau von 1941 und 26 Fotos ( einige Kaufbilder und Pressefotos ) in verschiedenen Formaten.
Die Urkunden sind im gebrauchten Zustand, die zum Verwundetenabzeichen in Silber stark fleckig.
207108
€ 1.650,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten im Stab/Gren.-Rgt.308

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberschütze im Stab/Inf.-Rgt.308, ausgestellt am 12.9.1941 durch Generalleutnant Otto Röttig - Kommandeur der 198. Inf.-Div.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Obergefreiter im Stab/Inf.-Rgt.308, für seine Verwundung am 13.8.1942, ausgestellt am 30.8.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 1.9.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
381788
€ 170,00
5

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Gefreiten im Fallschirm-Pionier-Btl. mit Foto

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 23.11.1942 durch Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Oberbefehlshaber Süd ( Ritterkreuz am 30.9.1939, das 78. Eichenlaub am 25.2.1942, die 15. Schwerter am 18.7.1942 und die 14. Brillanten am 19.7.1944 ); Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 7.8.1943 durch einen Generalleutnant i.V.; anbei ein postkartengroßes Foto des Mannes in Tropenuniform als Andenken aus der Stadt Tunis am 2.2.1943; stark gebrauchter Zustand.
381780
€ 300,00

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der II./Kampfgeschwader 4 " General Wever ", der an der Ostfront bei einem Feindflug gefallen ist.

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Unteroffizier der 5./Inf.-Rgt.89, ausgestellt in Schwerin am 1.10.1938; Bestallungsurkunde für den Unteroffizier zum Feldwebel der 2. Schüko der Gr. Kampffliegerschule 3, ausgestellt in Lechfeld am 31.1.1940; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugbeobachter, ausgestellt am 7.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 16.10.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Feldwebel der I./K.G.4, ausgestellt am 24.12.1940 durch Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Chef der Luftflotte 2und Befehlshaber Nordwest ( Ritterkreuz am 30.9.1939, das 78. Eichenlaub am 25.2.1942, die 15. Schwerter am 18.7.1942 und die 14. Brillanten am 19.7.1944 ); Bestallungsurkunde für den Feldwebel zum Oberfeldwebel der II./K.G.4, ausgestellt am 31.5.1941 durch den Geschwaderkommodore Oberst Hans-Joachim Rath; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 7.6.1941 durch Oberst Hans-Joachim Rath; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 22.9.1941 durch Oberst Hans-Joachim Rath; Beileidsschreiben zum Heldentod des Mannes am 10.2.1942 an die Ehefrau vom 20.2.1942; Übersendungsschreiben für das bulgarische Soldatenkreuz zum Tapferkeitsorden 3. Klasse vom 7.3.1943; Bescheinigung über die Verleihung für die Erinnerungsmedaille für den italienisch-deutschen Feldzug in Afrika, ausgestellt am 25.6.1943 durch Hauptmann Hans-Gotthelf von Kalckreuth; anbei das Übersendungsschreiben zu der Medaille an die Frau vom 3.11.1943. Die Urkunden sind nur teilweise gefaltet, haben leichte Gebrauchsspuren.
381751
€ 1.250,00
7

Waffen-SS - Dokumentengruppe für einen späteren SS-Oberscharführer

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Unterscharführer, ausgestellt in Riga am 1.9.1943 mit Faksimile Friedrich Jeckeln ( SS-Obergruppenführer und General der Polizei - Der Höhere SS- und Polizeiführer Ostland ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als SS-Oberscharführer, ausgestellt am 15.8.1942 durch SS-Hauptsturmführer Bruno Weber; Abschrift der Spruchkammer des Landkreises Füssen zur Befreiung von Nationalsozialismus vom 28.4.1948; Deutsche Kennkarte mit Foto vom 23.1.1949; Bescheinigung über die Geburt eines Sohnes vom 10.7.1939; gebrauchter Zustand.

Bruno Nikolaus Maria Weber (* 21. Mai 1915 in Trier; † 23. September 1956 in Homburg) war ein deutscher Mediziner und Bakteriologe sowie SS-Hauptsturmführer (1944), der im KL Auschwitz die Zweigstelle des Hygiene-Instituts der Waffen-SS leitete.
381737
€ 650,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Oberschützen der 11./Jäger-Rgt.229, ausgestellt im Felde am 3.1.1943 durch Oberstleutnant Otto Schury ( Ritterkreuz am 17.7.1941 und das 592. Eichenlaub am 21.9.1944 ); zweimal gefaltet und mit stärkeren Gebrauchsspuren.
381716
€ 65,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der Stabskp./Gren.-Rgt.435, ausgestellt am 20.5.1943 durch einen Oberstleutnant i.V.; gefaltet gebrauchter Zustand.
381713
€ 70,00
1

Bescheinigung über Verleihung der 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze )

für einen Gefreiten der 3./Div.-Füs.-Btl.198, verliehen am 25.1.1944 und ausgestellt am 15.7.1944; aufgeklebt und stark gebrauchter Zustand.
381711
€ 60,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen

für einen Gefreiten, ausgestellt 16.1.1941; gelocht, gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
381707
€ 250,00
1

Schmuckblatt des III. Batl. Geb.Jäg.Rgt.100 zum Einsatz Tschei ( Tschechoslowakei ) vom 1.10. - 20.10.1938

für einen Jäger der 9/100, ausgestellt durch einen Hauptmann; kartoniertes DinA4-Blatt mit Bildnis der Stadt Prachatitz am 8.10.1938; gebrauchter Zustand.
381686
€ 70,00
1

Schutzwall-Ehrenzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Tiefbauarbeiter aus Bremen, ausgestellt am 26.9.1940; ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
381679
€ 65,00
1
€ 20,00
1

III. Reich - Ernennungsurkunde für eine Schulamtsanwärterin zur Lehrerin

ausgestellt in Minden am 24.10.1940; DinA4-Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
381659
€ 25,00
4

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Funkobergefreiten

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 2.2.1943; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Blockadebrecher, ausgestellt am 22.7.1943; anbei ist noch sein Führungszeugnis aus der Knaben-Mittelschule vom 27.3.1937; gebrauchter Zustand.
381649
€ 330,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Kraftfahroberfeldwebel in Frankreich

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Marineartilleriestabsgefreiter vom Kommando der IV. Marineartillerieabteilung, ausgestellt in Wilhelmshaven am 2.10.1936 durch durch Konteradmiral Hans-Herbert Stobwasser - II. Admiral der Nordsee; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 3. Klasse, als Marineartillerieobergefreiter der IV. Marineartillerieabteilung, ausgestellt am 1.10.1937; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Paris am 1.9.1942 durch Admiral Otto Schultze - Kommandierender Admiral in Frankreich ( Pour le Mérite am 18.3.1918 und das Deutsche Kreuz in Silber am 31.8.1942 ); ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
381631
€ 150,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Angehörigen der Kreuzer " Köln " und " Lützow "

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Matrosenobergefreiter vom Kommando Kreuzer " Köln ", ausgestellt in Wilhelmshaven am 20.4.1940; Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen, als Bootsmaat für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Lützow ", ausgestellt am 21.11.1941 durch Admiral und Flottenchef Otto Schniewind ( Ritterkreuz am 20.4.1940 ); ungefaltet und etwas fleckig.
381620
€ 500,00
1
381617
€ 25,00
1

III. Reich - Nationalsozialistischer Lehrerbund ( NSLB ) Sachsen - Schmuckblatt zum Dienstjubiläum

kartoniertes DinA4-Blatt, ungefaltet, oben kleine Beschädigung.
381615
€ 25,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Walter Model

auf einer Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, für einen Obergefreiten der Parkkomp./Armeegerätepark 667, ausgestellt am 1.9.1942 mit sehr schöner Kopierstiftsignatur durch Generaloberst Walter Model als Oberbefehlshaber der 9. Armee ( Ritterkreuz am 9.7.1941, das 74. Eichenlaub am 17.2.1942, die 28. Schwerter am 2.4.1943, die 17. Brillanten am 17.8.1944 und Selbstmord am 21.4.1945 ). Die Urkunde ist gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
381596
€ 450,00
1

III. Reich - Deutscher Reichsbund für Leibesübungen ( DRL ) - Urkunde

für einen Meister des Unterkreises Oberberg im beliebigen Anschlag 1938; DinA4-Blatt mit leichten Gebrauchsspuren.
381589
€ 20,00
1

III. Reich - Deutscher Reichsbund für Leibesübungen ( DRL ) - Urkunde

für einen Meister des Vereins Oesinghausen im Kleinkaliberschießen 1938; DinA4-Blatt mit leichten Gebrauchsspuren.
381588
€ 20,00
1

III. Reich - Deutscher Reichsbund für Leibesübungen ( DRL ) - Urkunde

für einen Meister des Vereins Oesinghausen im Kleinkaliberschießen 1938; DinA4-Blatt mit leichten Gebrauchsspuren.
381587
€ 20,00
1

HJ - 4. Reichsberufswettkampf der deutschen Jugend 1937 - Ehrenurkunde

für ein Mädel in der Wettkampfgruppe Hausgehilfen Leistungsklasse 1; DinA4, mit Gebrauchsspuren.
381585
€ 25,00
1

Deutsche Olympia-Erinnerungsmedaille - Verleihungsurkunde

für einen Flieger in Anerkennung seiner verdienstvollen Mitarbeit bei den Olympischen Spielen 1936, ausgestellt am 20.4.1937; ungefaltet mit einigen Gebrauchsspuren.
381584
€ 200,00
1

III. Reich - Programmblatt zum Jugendgottesdienst zur Feier des 45. Geburtstages des Reichskanzlers Adolf Hitler

am 22.4.1934 in der Christuskirche ( Hamburg ); DinA4-Blatt, zweimal gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
381581
€ 20,00
5

III. Reich - Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler - Einladungskarte mit Umschlag

am 24.4.1939 zu einem Empfang in den Räumen der Reichskanzlei zu Ehren des Bulgarischen Premierministers. Kartoniertes Blatt 15 x 21 cm, mit geprägtem Hoheitsadler, blanko; anbei der originale Briefumschlag, rückseitig mit Hoheitsadler; beide mit Gebrauchsspuren.
381579
€ 300,00
1

Adolf-Hitler-Spende der deutschen Wirtschaft 1940 - Bescheinigung

für eine Firma in Pleißa/Chemnitz; gelocht und gefaltet.
381576
€ 20,00
1

Adolf-Hitler-Spende der deutschen Wirtschaft 1939 - Bescheinigung

für eine Firma in Pleißa/Chemnitz; gelocht und gefaltet.
381575
€ 20,00
1
€ 25,00
1

WHW - Winterhilfswerk des Deutschen Volkes 1940-1941 - Spendenschein über 300.- RM

datiert 30.10.1940, gelocht, mit leichten Gebrauchsspuren.
381573
€ 25,00
2

WHW Gau Sachsen - Winterhilfswerk des Deutschen Volkes 1942-1943 - Anschreiben

durch den Kreisbeauftragten Chemnitz, datiert 1.2.1943, gelocht und gefaltet.
381572
€ 15,00
2

WHW Gau Sachsen - Winterhilfswerk des Deutschen Volkes 1943-1944 - Anschreiben mit Spendenquittung

durch den Kreisbeauftragten Chemnitz, datiert 31.1.1944, gelocht und gefaltet.
381571
€ 30,00
2

WHW Gau Sachsen - Winterhilfswerk des Deutschen Volkes 1942-1943 - Anschreiben mit Spendenquittung

durch den Kreisbeauftragten Chemnitz, datiert 2.4.1943, gelocht und gefaltet.
381570
€ 30,00
2
381566
€ 30,00
2

III. Reich - Behelfs-Musterungsausweis 

für einen Mann des Jahrgangs 1886 aus Kirchworbis, ausgestellt in Duderstadt am 19.5.1944 als a.v. zum Landsturm II; anbei ist die Aufforderung zur Gestellung zur Musterung vom 17.4.1944gebrauchter Zustand.
381562
€ 25,00
1
€ 20,00
1

Urkunde für die Spende zur Sammlung von Woll-,Pelz- und Wintersachen

für die Front, Weihnachten 1941; leicht gebrauchter Zustand.
381546
€ 20,00
1

Urkunde für die Spende zur Sammlung von Woll-,Pelz- und Wintersachen

für die Front, Weihnachten 1941; leicht gebrauchter Zustand.
381543
€ 20,00
6

Nationaler Deutscher Automobilclub / Ring der Nationalen Kraftfahrt- und Luftfahrtbewegung - Dokumentengruppe für einen Mann und Ordentliches Mitglied Nr. 955 aus Coburg

Anschreiben zur Aufnahme in den Nationalen Deutschen Automobilclub ( NDA ) und zur Überreichung der Mitgliedskarte Nr. 955, datiert 19.6.1930 und mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha "; Verleihungsurkunde für die Verwaltungs-Anerkennung in Bronze, ausgestellt am 15.7.1931 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha "; Verleihungsurkunde für den Sportadler in Silber, ausgestellt in Potsdam am 19.7.1933 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard "; Verleihungsurkunde für die Verwaltungs-Anerkennung in Silber, ausgestellt in Potsdam am 19.7.1933 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard "; Verleihungsurkunde für den Sportkranz in Silber, ausgestellt in Potsdam am 30.11.1933 mit sehr schöner Tintensignatur " Carl Eduard ". Die Dokumente sind zweimal gefaltet, teilweise gelocht und haben leichte Gebrauchsspuren.
381448
€ 1.250,00
2
€ 20,00
2
€ 20,00
2
€ 25,00
2
€ 20,00
2
373483
€ 25,00

Kriegsmarine - Großer Dokumenten- und Fotonachlass des späteren Ritterkreuzträgers Vizeadmiral Werner Lange

Patent zur Beförderung vom Seekadetten zum Fähnrich zur See, ausgestellt am 12.4.1913.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 15.5.1916 durch Kapitän zur See Theodor Fuchs.
- Verleihungsurkunde für das Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden, als Leutnant zur See an Bord S.M.S." Friedrich der Große ", ausgestellt im Felde am 20.5.1916.
- Übersendungsschreiben zum Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden vom 23.5.1916.
- Patent zur Beförderung zum Leutnant zur See de dato 22.3.1915, ausgestellt am 16.9.1916.
- Patent zur Beförderung vom Leutnant zur See zum Oberleutnant zur See, ausgestellt am 25.12.1917.
- Verleihungsurkunde für das Hamburgische Hanseatenkreuz, als Oberleutnant zur See bei der U.-Flottille Flandern II, ausgestellt am 20.4.1918.
- Verleihungsurkunde für die Herzog Ernst-Medaille mit Schwertern, als Oberleutnant zur See und Kommandant eines U-Bootes, ausgestellt am 17.10.1918.
- handschriftliches Besitzzeugnis für das Unterseebootsabzeichen, ausgestellt am 14.12.1918 vom Kommando der U.-Flottille Flandern.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant zur See von der II. Unterseebootsflottille S.M." U.C.71 ", verliehen am 1.2.1918, ausgestellt am 20.12.1918.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, verliehen am 1.5.1916, ausgestellt am 4.1.1919.
- Verleihungsurkunde für das Erinnerungskreuz des Marinekorps Flandern.
- Schmuckblatt zur Erinnerung von 1925.
- Ernennungsurkunde vom Kapitänleutnant und Admiralstabsoffizier beim Stab der Flotte zum Korvettenkapitän, ausgestellt am 1.7.1930 mit schönen Tintensignaturen " von Hindenburg " und " Groener ".
- Telegramm von Ernst Herzog von Sachsen-Altenburg von 1933.
- Verleihungsurkunde für das Ehrenkreuz für Frontkämpfer, als Korvettenkapitän, ausgestellt in Kiel am 25.2.1935 durch Konteradmiral Alfred Saalwächter - Chef der Marinestation der Ostsee i.V. ( Ritterkreuz am 9.5.1940 ).
- Ernennungsurkunde vom Korvettenkapitän und Lehrer an der Luftkriegsakademie zum Fregattenkapitän, ausgestellt in Berlin am 9.9.1935 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 2.-4. Klasse, als Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom, ausgestellt am 2.10.1936.
- Ernennungsurkunde vom Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom zum Kapitän zur See, ausgestellt in Berlin am 29.1.1937 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre, ausgestellt am 1.4.1937.
- Schmuckblatt mit Foto des Segelschulschiffes " Horst Wessel " mit langer Widmung von August Thiele " Mit herzlichem Dank für die kameradschaftliche Aufnahme in Rom. Kiel, den 10.4.37 Thiele Fregattenkapitän u. Kommandant " ( Ritterkreuz am 18.1.1941 und das 824. Eichenlaub am 8.4.1945 ).
- Schmuckblatt mit Foto des Panzerschiff " Deutschland " mit langer Widmung von Konteradmiral u. Befehlshaber Wilhelm Marschall " Kapitän zur See Lange mit herzlichem Dank für seine so kameradschaftliche und vorbildliche Betreuung der Spanienseestreitkräfte während ihrer Aufenthalte in Italien. Neapel 27.12.37.
- Schreiben zur Verleihung des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, datiert 21.12.1937.
- großformatige Verleihungsurkunde für das Komturkreuz des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Rom am 7.1.1938.
- Genehmigungsurkunde zur Annahme des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Berlin am 1.2.1938.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 16.10.1939 durch Admiral und Flottenchef Hermann Boehm.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Kiel am 27.5.1940 durch Admiral Rolf Carls - Marinegruppenbefehlshaber Ost ( Ritterkreuz am 14.6.1940 und durch Tiefflieger am 15.4.1945 gestorben ).
- Glückwunschschreiben von Admiral Rolf Carls zur Verleihung des Eisernen Kreuzes 1. Klasse, wegen seiner Verdienste bei der Besetzung Oslos gegen den norwegischen Widerstand, sowie der Verdienste als Kommandant des Kreuzers " Emden ", datiert 6.6.1940.
- Besitzzeugnis für die beiden Spangen zum Eisernen Kreuz 2. und 1. Klasse, ausgestellt am 9.9.1940 durch die Seekriegsleitung Amtsgruppe U-Bootswesen.
- Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Emden ", ausgestellt am 8.5.1942 durch Konteradmiral Joachim Lietzmann.
- Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, als Vizeadmiral, ausgestellt am 7.1.1944 mit sehr schöner Tintensignatur " Dönitz ". ( Die eigentlich großformatige Urkunde ist auf DinA4 beschnitten ).
- Soldbuch ist ausgestellt am 1.6.1941 vom Oberkommando der Kriegsmarine, mit Foto, alle Auszeichnungen und zusätzlich das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz vom 28.10.1944 eingetragen.
- Erkennungsmarke " Lange Werner Seeoffizier 1912, so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist.
- anbei sind noch : 3 Mannschaftsfotos in 21 x 29 cm in der Kaiserlichen Marine; großes Foto mit Lange, Blomberg und Mussolini; Lange bei einem festlichem Anlaß; 15 Fotos von Lange und Kreuzer " Emden "; 22 Fotos Lange als Admiral Ägäis, Ritterkreuzverleihung an Günther Brandt, sowie Landung an der Ostküste Leros ( die Lerosunternehmung ); kleines Portraitfoto von Werner Lange mit Ritterkreuz; gehefteter Bericht über die Leros-Unternehmung, geschrieben von Günther Brandt als ehem. Flottillenchef der 21. U.-Jagdflottille von 1963.
Die Dokumente und Urkunden sind gelocht, die großformatigen sind beschnitten und haben Gebrauchsspuren.
341150
€ 10.000,00
€ 180,00
4

Heer - Urkundenpaar für Angehörige des Kriegsgefangenenlagers 23 in Kanada in den Jahren 1942-43

Urkunde zum 2. Platz im Handgranatenwerfen bei der Lagermeisterschaft am 13.9.1942; Urkunde für die Sieger Hütte 40 im Wehrmachts Mannschaftsfünfkampf bei der Lagermeisterschaft vom 29.8. - 5.9.1943; großformatig, rückseitig mit Zensurstempel, gebrauchter Zustand mit Beschädigung.
381303
€ 100,00
1

Nationalsozialistischer Deutscher Frontkämpfer-Bund ( Stahlhelm ) - Urkunde über die Berechtigung die Bezeichnung " Kapelle des N.S.Deutschen Frontkämpfer-Bundes ( Stahlhelm ) " zu führen

für die von der Ortsgruppe Iserlohn aufgestellte Musik-Kapelle, die am 7.2.1934 mit Erfolg geprüft wurde, ausgestellt in Berlin am 11.8.1934; dekoratives Blatt in 20 x 32 cm, leicht gebrauchter Zustand.
381300
€ 150,00
2

III. Reich - Handelskammer Berlin - Meisterpfüfungszeugnis für einen Mann des Jahrgangs 1905 aus Zirke

der am 22.1.1941 die Meisterprüfung im Bäcker-Handwerk bestanden hat; großformatig, rückseitig Klebereste vom Entnehmen aus dem Bilderrahmen.
381299
€ 60,00
9

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Oberleutnant im Flak-Rgt.38

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Gefreiter, ausgestellt in Steyr am 30.9.1939; großformatige Beförderungsurkunde vom Oberfähnrich zum Leutnant per 1.4.1940, ausgestellt im Hauptquartier des Ob.d.L. am 10.4.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 2./Flak 38, ausgestellt am 5.6.1940 durch General der Flakartillerie Hubert Weise - Kommandierender General des I. Flakkorps ( Ritterkreuz am 24.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.6.1940 bei Verberie, ausgestellt im Res.-Laz. Olpe am 6.7.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Leutnant Stab I./Flak-Rgt.38, ausgestellt am 28.8.1941 durch Generaloberst Alfred Keller - Chef der Luftflotte 1 und Befehlshaber Ost ( Ritterkreuz am 24.6.1940 ); Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, ausgestellt im Felde am 1.10.1941 durch General der Flieger Wolfram von Richthofen - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Antrag auf Verleihung des Kampfabzeichens der Flakartillerie, mit 4 anerkannten Kampfhandlungen, verliehen am 1.10.1941, ausgestellt im Felde am 10.10.1941; großformatige Beförderungsurkunde vom Leutnant zum Oberleutnant per 1.4.1942, ausgestellt im Hauptquartier des Ob.d.L. am 26.3.1942.
Die Urkunden sind teilweise gelocht und teilweise gefaltet, haben alle Gebrauchsspuren.
381265
€ 660,00
1

III. Reich - Ernennungsurkunde für einen Bewerber zum Reichsbahnbetriebswart

ausgestellt in Nürnberg am 24.5.1943; großformatig, gelocht und gefaltet sonst guter Zustand.
381263
€ 40,00
1

III. Reich - Originalunterschrift des Reichsstatthalters von Wien Baldur von Schirach

auf einer Ernennungsurkunde für einen Stadtoberinspektor zum Stadtamtmann, ausgestellt in Wien am 14.11.1940 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Schirach "; großformatig, gefaltet gebrauchter Zustand.
381258
€ 300,00
1
381251
€ 60,00
8

Luftwaffe - Dokumentengruppe für den Jagdflieger und späteren Deutschen Kreuz in Gold Träger Unteroffizier Alfred Lehner in Frankreich mit einer Messerschmitt Bf 109 E/4

Bescheinigung über die nicht erhaltene Startverpflegung für die Besatzungen der am 17.12.1941 notgelandeten Me 109; Berechtigungsschein zur einmaligen kostenfreien Benutzung der Eisenbahn in den besetzten Gebieten des Westens vom 18.12.1941 und ein weiterer vom 1.1.1942; Dauerurlaubsschein vom 9.1.1942; Kriegsurlaubsschein vom 9.2.1942; Kleiner Wehrmachtsfahrschein vom 10.2.1942; Telegramm zu seinen Urlaubsabbruch und sofortigen Eintreffen in der Jagdfliegerschule 5 am 15.2.1942; Abholauftrag der Bf 109 E/4 in Beaumout le Roger und Vorläufige Empfangsbescheinigung vom 3.3.1943; Berechtigungsschein zur einmaligen kostenfreien Benutzung der Eisenbahn in den besetzten Gebieten des Westens vom 8.3.1942; Sonderausweis vom 8.3.1942; anbei ist noch ein Berechtigungsschein zur Nutzung eines Platzes in einem Transportflugzeug der K.G.z.b.V.108 vom Luftgaukommando Norwegen vom 10.12.1942; teilweise stärker gebrauchter Zustand.
376967
€ 180,00
2

Waffen-SS - Originalunterschrift von Heinrich Himmler auf einer Ernennungsurkunde

für einen Polizeirevieroberwachtmeister und Oberjunker der Schutzpolizei zum Leutnant der Schutzpolizei, ausgestellt in Berlin am 12.7.1940 mit sehr schöner Tintensignatur " H. Himmler " als Reichsminister des Inneren in Vertretung. Das großformatige Doppelblatt ist gelocht, gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
371608
€ 950,00
2

HJ - Besitzurkunde für das goldene HJ-Ehrenzeichen Nr. 84523

für einen Jungen aus Werder Kreis Ruppin, der seit 1931 Mitglied ist; gefaltet gebrauchter Zustand.
371097
€ 200,00

Kriegsmarine - Dokumentennachlass des Mechanikergefreiten Albrecht H., der mit U-374 am 12.1.1942 gefallen ist.

Wehrpaß ist ausgestellt in München am 17.2.1940, mit Foto, als Freiwilliger taugl. zur Ers.-Res.I gemustert, eingestellt am 4.6.1940 bei der 3./13. Schiffsstammabteilung Saßnitz, weitere Einheiten : 5./13.S.St.A., 7./1.U.-Lehrabt.Pillau, 6./3.S.St.A., 2./Sperrschule Kiel, 6./3.S.St.A., 2./1.S.St.A., 2./Torpedoschule Mürwik, 3./2.U.-Ausb.Abt., 3./Baulehrkomp.(U) Kriegsschifflehrgang, 29. U.-Flottille; gefallen am 12.1.1942 auf einem U-Boot; Verleihungsurkunde als Ehrung für seinen Einsatz für das Ubootskriegsabzeichen 1939, ausgestellt am 12.1.1942 mit Faksimile " Dönitz "; Beileidsschreiben von Kapitänleutnant Fritz Frauenheim als Chef der 29. Unterseebootsflottille ( Ritterkreuz am 29.8.1940 ), datiert an Bord am 12.6.1942 mit sehr schöner Tintensignatur; Schmuckblatt zur Übersendung des Wehrpasses an den Vater vom 26.11.1942; anbei sind noch : Sterbebildchen, 11 Fotos von dem Mann, seines Heldengrabes und ein Gruppenfoto, 2 x Feldpost von 1940 und sein Lehr- und Gesellenprüfungszeugnis der Deutschen Reichsbahn als Elektroschlosser vom 29.3.1940; gebrauchter Zustand.

Das britische U-Boot HMS Unbeaten befand sich auf seiner 14. Patrouille, als am 12.1.1942 südlich Siziliens gegen 10:00 Uhr morgens ein deutsches U-Boot gesichtet wurde. Der britische Kommandant entschloss sich zum sofortigen Angriff und attackierte den Gegner mit einem Torpedofächer aus vier Mark VIII Torpedos, von denen zwei trafen. Obwohl das britische Boot nur vier Meilen vor der feindlichen, italienischen Küste stand, entschloss sich der britische Kommandant, Lieutenant Commander E. A. Woodward, auftauchen zu lassen, um nach Überlebenden zu suchen. Nur ein Besatzungsmitglied von U 374 – der Seemann Hans Ploch, zum Zeitpunkt des Angriffs zur Brückenwache eingeteilt – hatte die Versenkung überlebt und konnte geborgen werden. Der Zeitraum zwischen Identifizierung des Ziels bis zum erneuten Abtauchen nach Gefangennahme des deutschen Seemanns, betrug eine halbe Stunde – für die Rettungsmaßnahme in feindlichen Gewässern hatte Kommandant Woodward mit HMS Unbeaten nur vier Minuten benötigt.
371028
€ 1.650,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Grenadier und späteren Gefreiten der 5./Gren.-Rgt.317

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Grenadier, für seine Verwundung am 13.7.1943, ausgestellt im Res.-Laz. II Marienbad; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt am 8.4.1944 durch Generalmajor Heinrich Eckhardt - Kommandeur der 211. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 20.5.1942, das 644. Eichenlaub am 3.11.1944 und am 15.5.1945 in sowjetischer Kriegsgefangenschaft verstorben ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine zweimalige Verwundung am 31.3.1944, ausgestellt in Celle am 29.12.1944; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 28.2.1945; mehrfach gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
370888
€ 260,00

Luftwaffe - Große Dokumenten- und Fotogruppe des Leutnants Rudolf Kube der I./Kampfgeschwader 257, der als 11. Soldat in das " Goldene Buch der Flieger " aufgenommen wurde und die Rettungsmedaille am Band verliehen bekam.

Wehrpaß ist ausgestellt in Lübeck-Blankensee am 20.1.1939, mit Uniformfoto, eingestellt bereits am 1.4.1935 bei 2./Kfr.Luftkdo.Zossen, weitere Einheiten : 7./Pz.-Rgt.5, Fl.Gr.(S) Faßberg, I./K.G.257, Reichsluftfahrtministerium (Z.A.), L.K.-Schule 2, Stab/Generalkommando I.Fl.-Korps, IV./K.G.76, I./K.G.76, RLM/Zentralamtsgruppe; Auszeichnungen : Militärbeobachterabzeichen, Rettungsmedaille am Band, Reichssportabzeichen, SA-Sportabzeichen, Grundschein DLRG, Dienstauszeichnung 4. Klasse, am 14.4.1938 in das " Goldene Buch der Flieger " aufgenommen, Erinnerungsmedaille an den 1.10.1938, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Frontflugspange in Bronze, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Krimschild, Reichssportabzeichen in Silber mit goldenem Kranz ( Versehrtensportabzeichen ), KVK 2. Klasse mit Schwertern, KVK 1. Klasse mit Schwertern; er hat an zahlreichen Kampfhandlungen teilgenommen ( Luftkrieg gegen England, Einsatz im Heimatkriegsgebiet, Ostfront mit Feindflügen gegen Rußland ) und am 31.3.1945 aus dem aktiven Wehrdienst entlassen als Major.
- Soldbuch ist ausgestellt am 10.10.1939 vom Reichsluftfahrtministerium (Z.A.), mit Foto, die Eintragungen der Einheiten und Auszeichnungen sind identisch.
- Urkundenheft für das Deutsche Turn- und Sportabzeichen in Bronze, mit Foto, verliehen am 19.10.1933, mit Bescheinigungen und dem Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Silber mit goldenem Kranz, ausgestellt am 2.9.1943 mit Uniformfoto.
- DLRG-Grundschein ist ausgestellt in Potsdam am 20.12.1933, mit Foto, mit Schwimmbescheinigungen.
- Leistungsbuch zum SA-Sportabzeichen in Bronze, mit Foto in SA-Uniform, ausgestellt in Potsdam am 11.1.1935, Besitzzeugnis ist hinten eingeklebt und vom 28.2.1935.
- Reisepass ist ausgestellt in München am 3.9.1936, mit Foto.
- Verkaufsabteilung der Luftwaffe - Mitgliedskarte als außerordentliches Mitglied
- Aero-Club von Deutschland - Eintrittskarte ins Haus der Flieger vom 1.7.1939
- Wehrstammbuch ist angelegt am 1.4.1935 durch das 2. Kraftfahrluftkommando Zossen, bis 1.6.1939 mit eingetragenen Auszeichnungen : Militärbeobachter-Abzeichen, Rettungsmedaille am Bande, Eintrag in das " Goldene Buch der Flieger ".
- Ernennungsurkunde vom Oberfähnrich zum Leutnant per 1.4.1937, ausgestellt am 20.4.1937 durch Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe Hermann Göring. ( DinA4-Doppelblatt mit beschrifteten Papierumschlag )
- Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugbeobachter, als Leutnant, ausgestellt am 1.10.1937 durch Oberst Robert Ritter von Greim ( Ritterkreuz am 24.6.1940, das 216. Eichenlaub am 2.4.1943 und die 92. Schwerter am 28.8.1944 ).
- Glückwunschschreiben zur Verleihung des Beobachterabzeichens von Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad, dartiert Zerbst den 8.10.1937.
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Leutnant der I./K.G.257, ausgestellt in Braunschweig am 1.4.1939 durch Generalleutnant Alfred Keller - Kommandeur der 4. Flieger-Division ( Ritterkreuz am 24.6.1940 ).
- Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Oberleutnant, ausgestellt am 25.7.1940
- Luftwaffenbeobachterschein Land ist ausgestellt am 10.7.1941, mit Foto
- Flugbuch wurde begonnen am 7.7.1941 mit 38 eingetragenen Flügen und davon 24 Feindflügen mit Ju 88 ( nur die beschriebenen Seiten sind vorhanden )
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant der I./K.G.76, ausgestellt im Felde am 7.8.1941 durch General der Flieger Helmuth Förster - Kommandierender General des I. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ).
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Hauptmann Stab I./K.G.76, ausgestellt am 20.5.1942 durch General der Flieger Kurt Pflugbeil - Kommandierender General des IV.Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 5.10.1941 und das 562. Eichenlaub am 27.8.1944 ).
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 4.6.1942 durch Generaloberst Alexander Löhr - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 30.9.1939 und das 705. Eichenlaub am 20.1.1945 ).
- Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 15.3.1943.
- Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Major, ausgestellt am 1.9.1944.
- Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 30.1.1945.
- Schwerkriegsbeschädigtenausweis ist ausgestellt am 11.7.1944, mit Uniformfoto.
- Vorschlag auf Verleihung der Rettungsmedaille am Bande durch den stellv. Staffelkapitän Reible, mit langer Schilderung des Unglücksfalls am 23.6.1937 in Dedelstorf in ganz erheblicher eigener Lebensgefahr bei der Rettung der Verunglückten. Anbei Abschrift des Vorganges welcher auch zum Tod von 7 Besatzungsmitgliedern der Ju 52 führte.
- Luftwaffen-Verordnungsblatt vom 23.8.1937 mit Eintrag “ Belohnung einer Rettungstat und der Verleihung der Rettungsmedaille am Bande “.
- Übersendungsschreiben zur Rettungsmedaille am Bande nebst Verleihungsurkunde vom 9.8.1937
- es folgen zahlreiche persönliche Schreiben von Juli - Dezember 1937 zur Beglückwünschung der Verleihung und der heldenhaften Tat von Major Reible, Generalmajor Conrad, Generalleutnant Felmy, Generalmajor von Stutterheim, Ritter von Greim und 2 Übersendungsschreiben von Ministerpräsident Generaloberst Göring mit der Zusendung von jeweils einem persönlich signierten und gewidmeten Bildes von Göring ( Silberrahmen ) vom 2.11 und 27.12, beide unterzeichnet von Oberst Bodenschatz
- es folgen zahlreiche persönliche Schreiben aus den Jahren 1938 - 1940, z.B. das Schreiben von Generalmajor von Greim and Leutnant Kube zur Aufnahme in das “ Goldene Buch der Flieger “ mit dem Eintrag : Leutnant Rudolf Kube, I./Kampfgeschwader 257 Zerbst, brachte am 23.6.1937 bei einem Bombenunglück einen schwerverletzten Soldaten, dessen Kleider bereits brannten, trotz weiterer Explosionen aus der Nähe der brennenden Maschine. Er löschte den Brand der Kleider, indem er sich in selbstloser Weise über den Geretteten warf. Bei diesem Rettungswerk erlitt er neben erheblichen Brandwunden lebensgefährliche Verletzungen durch Bombensplitter. “
- Personal-Nachweis mit Foto und den verliehenen Auszeichnungen wie z.B. Rettungsmedaille am Bande, in das “ Goldene Buch der Flieger “ aufgenommen
- Kriegs-Beurteilung zum 1.4.1945
- diverse Zeugnisse, Gesundheitspapiere, Abschriften, Lebenslauf, Ausgabe Heft 7 von Oktober 1937 von “ Soldat der Luftwaffe “ mit Foto und Erwähnung Kubes in der Ehrentafel und für Nachkriegszeitung.
- 4 große Portraitfotos in 20 x 30 cm auf Pappe geklebt und anbei sind noch 80 Fotos in verschiedenen Größen und Formaten aus der Kriegszeit Kubes mit Kameraden im Feld, am Flugzeug, etc. und eine Tüte voller Kontaktabzüge.

Die Urkunden sind meist nur leicht gebraucht und die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.

Das Goldene Buch der Flieger war ein deutschsprachiges Buch, welches durch Einträge von besonders hervorzuhebenden Personen fortgeschrieben wurde, und war damit eine nichttragbare Auszeichnung der Luftwaffe der Wehrmacht im Dritten Reich. Bis zum Ende des nationalsozialistischen Regimes umfasste das Goldene Buch der Flieger insgesamt 35 Namen.











370661
€ 7.500,00
4

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaladmiral Dr.h.c. Erich Raeder

auf einem postkartengroßen Portraitfoto ( rückseitig gestempelt : Aufnahme und Verlag M.Dührkoop, Berlin W 15, Kurfürstendamm 224 ), mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder ". Anbei ein Übersendungsschreiben von dem Adjutanten des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine an einen Herrn, auf dem offiziellen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf und datiert Berlin den 17.10.1938, gefaltet. Zustand 2.
361531
€ 300,00

Heer - Dokumentengruppe für einen Gefreiten der 11./Gren.-Rgt.12

Soldbuch ist ausgestellt am 11.10.1943 durch die Inf.Pz.Jäg.Ers.Kp.536, Foto wurde entfernt, weitere Einheiten : Res.Inf.Pz.Jg.Kp.227, 3./Gren.F.-A.Rgt.635, 11./G.R.12; Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Infanterie-Sturmabzeichen, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Verwundetenabzeichen in Silber, eingeklebte Listen seiner Sturmtage ( 4 ) und Nahkampftage ( 8 ); zwei Entlausungsscheine vom 19.5. und 6.9.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 16.5.1944 durch Generalmajor Wilhelm Ochsner - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 18.1.1944 ); Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 6.9.1944 durch Oberst Ernst König ( Ritterkreuz am 16.9.1943 und das 598. Eichenlaub am 21.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 20.10.1944 durch Generalleutnant Gerhard Feyerabend - Kommandeur der 87. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 5.4.1945 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine zweimalige Verwundung am 22.8.1944, ausgestellt im Res.-Laz. 105 Frankfurt/Oder am 31.10.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine zweimalige Verwundung am 14.9.1944, ausgestellt am 15.2.1945; Liste seiner Sturmtage und Nahkampftage vom 1.9.1944.
Die Dokumente haben einige Gebrauchsspuren und der Name des Soldaten wurde schwarz übermalt.
361232
€ 420,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem Brief an einen Kameraden zur Übersendung von Genesungswünschen, auf dem offiziellen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " I./Kampfgeschwader Nr. 257 - Kommandeur ", datiert Lübeck-Blankensee den 22.8.1938 und mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad " unterzeichnet; zweimal gefaltet.
Gerhard Conrad bekam am 24.5.1940 das Ritterkreuz verliehen.
357817
€ 150,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Obergefreiten und späteren Unteroffizier

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt in Wiesbaden am 2.2.1940; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, ausgestellt am 5.11.1940; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, ausgestellt als Zweitschrift am 2.7.1942; gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
352139
€ 380,00
2

Allgemeine-SS - Originalunterschrift von SS-Standartenführer Henning von Nordeck

auf der Rückseite einer Trauerkarte zum Tod seine Ehefrau, München im Februar 1936, handschriftlich an einen Kameraden und mit schöner Tintensignatur " Dein Henning ", Zustand 2.
351517
€ 180,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 20, rückseitig mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel Generalleutnant 24.8.44. ", Zustand 2.
351427
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Fritz Fessmann

auf seiner Film-Foto-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " F.Fessmann ", gebrauchter Zustand mit Beschädigungen.
Fritz Fessmann bekam am 27.10.1941 das Ritterkreuz, am 4.1.1943 das 170. Eichenlaub und am 23.10.1944 posthum die 103. Schwerter verliehen, am 11.10.1944 war er in Tilsit gefallen.
351404
€ 165,00
2

Deutsche Ehrendenkmünze des Weltkrieges mit dem Kampfabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Mann, rückseitig das Verleihungsdatum vom 7.11.1933; großformatig, gefaltet und eingerissen, gebrauchter Zustand.
349351
€ 25,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349332
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348195
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348192
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348084
€ 100,00
2
348036
€ 50,00
1

III. Reich - Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten - seine Genehmigungsurkunde zur Annahme des Großoffizierssterns des Königlich Belgischen Leopold-Ordens

ausgestellt in Berlin am 15.12.1936 mit Faksimile " Adolf Hitler ", ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339073
€ 300,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Generalmajor Friedrich Christiansen

auf einem Beileidsschreiben an eine Frau vom 24.3.1937, mit sehr schöner Tintensignatur " Fr. Christiansen ", gefaltet gebrauchter Zustand.
332845
€ 150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Erhard Nippa

auf einer Kriegs-Beurteilung für einen Leutnant (Tr.) und Staffelführer im Schlachtgeschwader 10, ausgestellt am 10.1.1944 und mit sehr schöner Tintensignatur " Nippa " unterzeichnet; gelocht.
Erhard Nippa bekam am 26.3.1944 das Ritterkreuz verliehen.
329968
€ 100,00
1

Waffen-SS - Infanterie-Sturmabzeichen in Bronze - Besitzzeugnis

für einen SS-Unterscharführer der 11./SS-Inf.-Rgt.11, ausgestellt am 1.12.1941 durch SS-Obersturmbannführer August Schmidhuber; gefaltet gebrauchter Zustand.
321671
€ 450,00

Luftwaffe - Urkundengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Unteroffizier Theodor Dampel als Sturzkampfflieger 

Zeugnis mit Übersetzung von dem Kommandeur des Aviations-Regiments Technische Abteilung in Riga, wo der Junge vom 25.1.1937 bis 14.10.1939 in der Werkstatt des Aviations-Regiments des lettischen Staates als ausseretatmäßiger Praktikant gearbeitet hat; anbei die Übersetzung durch die Volksdeutsche Mittelstelle Einwanderungsberatung Zweigstelle Gotenhafen vom 18.7.1940; Einbürgerungsurkunde für den am 22.11.1920 in Riga/Lettland geborenen Jungen, ausgestellt in Gollnow am 11.3.1940; Zeugnis als Flugzeugschlosser in der Fliegerhorst-Werft Rahmel vom 27.9.1940; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen mit Blitzbündel, als Unteroffizier, ausgestellt am 26.1.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Bordfunker und Unteroffizier der 9./Sturzkampfgeschwader 77, ausgestellt im Felde am 5.7.1943 durch Major Helmut Bruck ( Ritterkreuz am 4.9.1941 und das 193. Eichenlaub am 19.2.1943 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt im Felde am 20.7.1943 durch Major Helmut Bruck; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 29.7.1943 durch Generalmajor Hans Seidemann - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 20.3.1942 und das 658. Eichenlaub am 18.11.1944 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt im Felde am 13.8.1943 durch Major Helmut Bruck; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 28.8.1943 durch General der Flieger Otto Deßloch - Chef der Luftflotte 4 ( Ritterkreuz am 24.6.1940 und das 470. Eichenlaub am 10.5.1944 ); Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg als Sturzkampfflieger, ausgestellt am 19.1.1944; anbei ist noch sein Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
311508
€ 1.750,00
3

Weimarer Republik - Originalunterschriften von Reichswehrminister Wilhelm Groener 

auf einer Ernennungsurkunde für einen außerplanmäßigen Oberverwaltungssekretär zum Oberverwaltungssekretär, ausgestellt am 30.10.1929 mit sehr schöner Tintensignatur " Groener "; anbei das Übersendungsschreiben zur Urkunde vom 30.10.1929, ebenfalls mit sehr schöner Tintensignatur " Groener ". Das großformatige Doppelblatt und auch das Schreiben sind in der Mitte gefaltet.
310279
€ 140,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Erich Krebs

auf einer abgeschnitten Feldpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Erich Krebs " unter einem kleinen aufgeklebtem Foto aus einer Zeitschrift, anbei ist der originale Feldpostumschlag vom 8.5.1944 an einen Jungen in Liblar; gebrauchter Zustand.
Erich Krebs bekam als Hauptmann und Chef der 1./Flak-Regt.11 (mot.) am 16.2.1942 das Ritterkreuz verliehen.
309594
€ 70,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Erhard Nippa

auf einer Kriegs-Beurteilung für einen Leutnant und Staffelführer im Schlachtgeschwader 10, ausgestellt am 10.1.1944 und mit sehr schöner Tintensignatur " Nippa " unterzeichnet; gelocht.
Erhard Nippa bekam am 26.3.1944 das Ritterkreuz verliehen.
304708
€ 100,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Helmut Lent

auf einem Übersendungsschreiben zu Personalpapieren des vermissten Hauptmanns Ritterkreuzträger Ludwig Becker, datiert 5.3.1943, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Lent " als Gruppenkommandeur der IV./Nachtjagdgeschwader 1; gelocht gebrauchter Zustand.
Ludwig Becker kam als Einflieger und Flugkapitän als Leutnant der Reserve bei Kriegsbeginn zur Luftwaffe. Er flog zunächst Jagdeinsitzer und Zerstörer, bis er im Sommer 1940 zur II. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 1 versetzt wurde. In der Nacht zum 16. Oktober 1940 gelang ihm sein erster Nachtabschuß. Im Herbst 1941 wurde er als Oberleutnant Kapitän der 12. Staffel des Geschwaders. Nach 25 Nachtluftsiegen wurde ihm am 1. Juli 1942 das Ritterkreuz verliehen. Zum Hauptmann befördert, erhielt er nach seinem 46. Abschuß am 26. Februar 1943 das Eichenlaub verliehen. Am selben Tag trat Becker im Rahmen eines Tagjagdeinsatzes seinen 165. Feindflug an und gilt seitdem mit seiner Maschine über der Nordsee nördlich Schiermonnikoog als vermisst. Postum wurde er zum Hauptmann der Reserve befördert. Becker gilt als wichtiger Techniker der deutschen Nachtjagd und nahm an ihrer Weiterentwicklung teil. So entwickelte er ein Nachtjagdsondergerät und war zeitweise Versuchsflugzeugführer der Nachtjagdversuchsstaffel in Werneuchen.

304461
€ 280,00
1

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Nothelferzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Oberingenieur in Aschaffenburg, ausgestellt am 1.6.1922; grossformatig, beschnitten und mit leichten Gebrauchsspuren.
303170
€ 75,00

Waffen-SS - Dokumentengruppe mit Erkennungsmarke für einen späteren SS-Rottenführer im Stab/SS-Gebirgsjäger-Regiment 27 " Handschar " 

SS-Soldbuch ist ausgestellt am 1.5.1942 durch die 10.Komp./SS-Geb.Jäg.Rgt.1, mit sehr schönem Uniformfoto auf dem er den Kragenspiegel der Handschar trägt, weitere Einheiten : 12./SS-Geb.Jäg.Rgt.7/13.SS.Div."Nord", 5./SS-Geb.Jg.Rgt.27, Stabskp./SS-Geb.Jg.Rgt.27, 13./SS-Freiw.b.h.Geb.Div.(Kroatien); Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, Bronzene Tapferkeitsmedaille.
Erkennungsmarke aus Feinzink " SS-Geb.Jgr.E.Batl.Nord 755 ", so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist.
Beförderungsschreiben vom SS-Schützen zum SS-Oberschützen der Fp.-Nr. 44591 ( Stab III.u.II.-15.Kp.SS-Geb.Jäg.Rgt.7 SS-Geb.Div.Nord ), ausgestellt im Felde am 31.10.1942.
Beförderungsschreiben vom SS-Oberschützen zum SS-Sturmmann, ausgestellt im Felde am 1.4.1943.
Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Sturmmann im Stab/SS-Geb.Jg.Rgt.27, ausgestellt am 1.9.1944 durch SS-Standartenführer Desiderius Hampel - Kommandeur der 13. SS-Freiw.b.h.Geb.Div.( Kroatien ) ( Ritterkreuz am 3.5.1945 ).
Beförderungsschreiben vom SS-Sturmmann zum SS-Rottenführer im Stab/SS-Gebirgsjäger-Regiment 27 " Handschar ", ausgestellt am 1.9.1944.
Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, ausgestellt am 8.2.1945 durch SS-Sturmbannführer Karl Liecke ( Ritterkreuz am 3.5.1945 ).
Besoldungsstelle der Waffen-SS Dachau - Schreiben zur Gehaltsberechnung und Zahlung vom 16.2.1945.
Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft und weitere Papiere aus der Gefangenschaft.
Die Dokumente sind teilweise im sehr gebrauchten Zustand.
302880
€ 3.500,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Hermann Eggers

auf einem tollen Portraitfoto ( 6,5 x 9,5 cm ) mit vollem Ordensschmuck tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Eggers ", Zustand 2.
302547
€ 230,00
4

III. Reich - Dokumentengruppe für einen Bahnhofsschaffner in Wuppertal-Elberfeld zum 25. Dienstjubiläum

Verleihungsurkunde für das Treudienst-Ehrenzeichen in Silber, ausgestellt am 9.10.1939; großformatiges Schmuckblatt mit Umschlaghülle des Reichsbahn-Kameradschaftswerk Bezirksverband Wuppertal vom 11.10.1939 zum Jubiläum.
Die Dokumente sind ungefaltet im gebrauchten Zustand.
293276
€ 60,00
1

Ehrenmal der im Weltkriege Gefallenen der Stadt Cronenberg - Schmuckurkunde

Empfangsbestätigung von 200 Reichsmark von dem Offizier-Verein Cronenberg als Spende, ausgestellt am 23.6.1928; großformatig, zweimal gefaltet.
293262
€ 25,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 76 vom 31.10.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288800
€ 45,00
2

NSDAP Reichsleitung - Rundschreiben Nr. 19 vom 12.3.1937

Anordnungen und Rundschreiben des Reichsorganisationsleiters Hauptschulamt etc., zweiseitig, gelocht und gefaltet.
288754
€ 20,00
3

Kriegsmarine - Dokumentenpaar für einen Marinehelfer des Jahrgangs 1928

, Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für die Marineartillerie, ausgestellt am Einsatzort am 25.9.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; anbei ist noch sein Vorläufiger Annahmeschein als Anwärter für die Reserve-Offizierslaufbahn des Heeres, ausgestellt in Eutin am 13.10.1944; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
286197
€ 250,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Oberleutnant Freiherr von Althaus

, auf der Sanke Foto-Postkarte 7751 Deutsche Fliegerhelden, mit sehr schöner Tintenunterschrift " Frhr.v.Althaus ", ungelaufen, Zustand 2.
254921
€ 550,00
1

Ordnungspolizei Hamburg, I. Abteilung Landschutz - Bescheinigung zur Verleihung der Dienstauszeichnung 1. Klasse

für einen Vize-Feldwebel, verliehen am 16.2.1920, ausgestellt am 12.3.1921; gefaltet gebrauchter Zustand.
247013
€ 25,00
3

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Korvettenkapitän Klaus Feldt

auf Hoffmann-Postkarte, leider ist die Tintensignatur " Klaus Feldt " etwas verblasst, sonst Zustand 2.
243755
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Erwin Fischer

auf einen Portraitfoto in 7 x 10,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Fischer Hptm.", Zustand 2.
167559
€ 160,00
4

Rumänien - Urkundenpaar für einen deutschen Sanitäter bei der rumänischen Luftwaffe

großformatige Verleihungsurkunde für den Orden " Königin Maria-Kreuz "2. Klasse ( Ordin " Crucea Regina Maria " clasa II-a ), ausgestellt am 3.3.1943; anbei ist der Antrag für die Verleihung " ….Zusammenarbeit in der Rettung von Verwundeten…." vom 10.12.1942; großformatige Verleihungsurkunde für die Flieger-Medaille 2. Klasse mit Spange ( " Medalia Aeronautica " clasa II-a cu spade ), ausgestellt am 17.9.1943; anbei ist der Antrag für die Verleihung "…. für die besondere Hilfe in der Koordination mit der ärztlichen Versorgung der Luftstreitkräfte und in der Luft….." vom 18.5.1943.
Die Dokumente sind in der Mitte gefaltet und im gebrauchten Zustand mit kleineren Beschädigungen.
163021
€ 300,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Heinrich Kirchheim

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1530, mit sehr schöner Tintensignatur " Kirchheim ", ungelaufen, Zustand 2.
162451
€ 100,00
1

III. Reich - Der Kommissarische Präfect von Crumolo delle Abbadesse ( Italien ) - Passierschein

für einen Mann während der Sperrzeit, ausgestellt am 6.5.1944; zweisprachiger Vordruck in deutsch/italienisch; stärker gebrauchter Zustand.
160982
€ 40,00
1
€ 650,00
1

III. Reich - Industrie- und Handelskammer Halberstadt - Verleihungsurkunde zum Ehrenzeichen in Bronze

für einen Buchhalter der Gas-u.Stromversorgung Mittelsachsen AG für 25jährige Tätigkeit, ausgestellt am 1.4.1940; nur leicht gebraucht.
154360
€ 60,00
2

Deutsches Rotes Kreuz ( DRK ) - Verleihungsurkunde für die 2. Klasse des Ehrenzeichens des Deutschen Roten Kreuzes

für einen Mann, ausgestellt am 30.7.1932 durch den Präsidenten des DRK Joachim von Winterfeldt-Menkin ; großformatig 29 x 39 cm, zweimal gefaltet und fleckig.
153584
€ 160,00
3

Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven - 2 Anerkennungsurkunden für einen Marine-Ingenieur der S W 2 Segelmacher-Werkstatt

Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängematten, ausgestellt in am 18.8.1944; Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängemattsmatrazen, ausgestellt am 28.8.1944; gebrauchter Zustand.
144216
€ 60,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von SA-Obergruppenführer Max Jüttner

auf einem sehr schönen Originalfoto, um 1938, Maße 12,5 x 17,5 cm. Das Foto zeigt Jüttner in der Uniform als SA-Gruppenführer am Schreibtisch, mit schöner Tintensignatur "Alles wohlauf ! Max Jüttner". Auf der Rückseite Stempel des Fotoateliers in Erlangen. Zustand 2.
Max Jüttner war ab 1934 Chef des Führungshauptamtes in der Obersten SA-Führung, und ab 1939 gleichzeitig Stellvertreter des Stabschefs der SA.
47730
€ 230,00
1

III. Reich - Telegramm von Alfred Hugenberg an Herrn Reichsminister Dr. Frick

zur Übermittlung herzlichster Beileidswünsche zum Heldentod des Sohnes, datiert 4.8.1941 vom Amt Hannover; gebrauchter Zustand.
380012
€ 50,00
1

III. Reich - Telegramm von Charlotte von Brauchitsch an Herrn Reichsminister Dr. Frick

zur Übermittlung herzlichster Beileidswünsche zum Heldentod des Sohnes, datiert 6.8.1941 vom Amt Dresden; gebrauchter Zustand.
380011
€ 50,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Kurt Student

auf farbiger Willrich-Postkarte E 75, mit sehr schöner Tintensignatur " Student General der Flieger ", ungelaufen, Zustand 2.
379771
€ 160,00
7

Luftwaffe - Dokumentengruppe eines Obergefreiten der Stabskomp./I./Jagdgeschwader 77

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938 mit Spange, ausgestellt in Breslau am 8.9.1939 durch Hauptmann Johannes Janke als Gruppenkommandeur; Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Bronze, mit Uniformfoto, verliehen am 23.2.1940; Soldbuch-Ersatz ist ausgestellt von der Standortkomp. Marne am 8.7.1945 und Soldbuch-Ersatz ist ausgestellt von der 3.Komp./Batl.444e in Marne am 9.7.1945, beide mit eingetragenen Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938 mit Spange, Ostmedaille; gebrauchter Zustand.
371293
€ 140,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Feldwebel i.W. im Stab IV./Art.-Rgt.129

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier, ausgestellt am 1.8.1941 durch Generalmajor Stephen Rittau - Kommandeur der 129. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 2.11.1941 ); Bestallungsurkunde vom Unteroffizier i.W. zum Feldwebel i.W. per 1.1.1942, ausgestellt im Felde am 18.2.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 10.8.1942 durch Oberst Karl-Heinz Pabst; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 20.4.1944 durch Oberst Heribert von Larisch - Führer der 129. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 26.12.1944 ); anbei ist noch sein Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft; gebrauchter Zustand.
371085
€ 260,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Oberst der Gendarmerie Hans-Dietrich Grünwald

auf einer Ernennungsurkunde für einen Polizei-Revieroberwachtmeister zum Junker der Schutzpolizei, ausgestellt an der Polizei-Offiziers-Schule Berlin-Köpenick am 20.7.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Grünwald "; gelocht und gefaltet.

Grünwald war später Befehlshaber der Ordnungspolizei Krakau 1943-1944 und Befehlshaber der Ordnungspolizei Prag 1944-1945.
370908
€ 180,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 2./Panzer-Nachr.-Abt.27

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Arbeitsmann der RAD-Abt.7/43 ( S IX ) Bellheim/Pfalz, ausgestellt am 7.3.1940; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt am 18.8.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der Stabskp./Pz.-Gren.-Rgt.63, ausgestellt am 1.3.1943 durch Generalleutnant Fridolin von Senger und Etterlin - Kommandeur der 17. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 8.2.1943 und das 439. Eichenlaub am 5.4.1944 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 2.(Fu)/Pz.N.27, ausgestellt im Felde am 5.4.1943 durch Major Hans Böhm; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt im Felde am 5.3.1944 durch Hauptmann Bernhard Neitzel; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 11.4.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Königswart am 11.5.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
361136
€ 430,00
2

NSFK - Besitzurkunde für die NSFK-Plakette für besondere Leistung im Bodendienst anläßlich des Deutschlandfluges 1938

ausgestellt in Berlin am 29.5.1938 für einen Mann, rückseitig Verleihungsnummer " 01864 "; nur leicht gebrauchter Zustand.
357975
€ 70,00
1

NSKK - Stammrolle - blanko

4-seitig, gefaltet mit Gebrauchs- und Lagerspuren.
355117
€ 25,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 2./Pi.-Btl.161, ausgestellt am 22.10.1941 durch Generalleutnant Siegfried Hänicke - Kommandeur der 61. Inf.-Div. ( Pour le Merite am 14.6.1918 und das Ritterkreuz am 17.9.1941, damit war er einer von lediglich 19 Soldaten, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg mit der höchsten deutschen Tapferkeitsauszeichnung ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354630
€ 100,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Oberbootsmannsmaaten der 5. Räumbootsflottille in Norwegen

Besitzzeugnis für das Minensucher-Abzeichen, als Matrosengefreiter, ausgestellt in See am 13.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 11.2.1945; Verleihungsurkunde zum Lapplandschild, ausgestellt in Tromsö am 22.10.1945 durch den Kapitän zur See und Ältester deutscher Marineoffizier im Bereich Tromsö; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
352091
€ 580,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Panzertruppe Hermann Breith

auf einem leeren Feldpostumschlag an einen Jungen nach Neustadt/Weinstr. vom 27.5.1944, auf der Rückseite den Absender in Tinte " General Breith Flp.Nr. 29169 ( Gen.Kdo.III.Pz.Korps ), Zustand 2.
Hermann Breith bekam als Oberst und Kommandeur 5. Pz.-Brigade am 3.6.1940 das Ritterkreuz, das 69. Eichenlaub am 31.1.1942 und die 48. Schwerter am 21.2.1944 verliehen.
351456
€ 85,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Horst Niemack

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 30, mit sehr schöner Tintensignatur " Niemack ", rückseitig Stempel, Zustand 2.
351437
€ 100,00
3

Heeres-Bauverwaltungsabteilung beim Oberkommando des Heeres - Schmuckblatt für einen Ministerialrat

anläßlich seines Scheidens aus der V4 an Weihnachten 1937; querformatiges DinA-Doppelblatt.
Anbei noch ein kleineres Schmuckblatt zum 40. jährigen Dienstjubiläum, mit den Signaturen der Abteilungsmitarbeiter im Reichskriegsministerium, datiert Berlin den 13.7.1935. Beide im gebrauchter Zustand.
349357
€ 60,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349333
€ 100,00
2

Sicherheitsdienst des Reichsführers SS ( SD ) - SS-Stammkarte für einen Kriminalbeamten der SD-Dienststelle Kriminalpolizeistelle Koblenz

des Jahrgangs 1903 aus Aachen, seit dem 20.4.1931 bei der Polizei, als Auszeichnung ist ein Deutsches Schutzwall-Ehrenzeichen eingetragen, eingetreten in die Partei am 1.1.1940; gelocht gebrauchter Zustand.
349079
€ 150,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren planmäßigen Feldwebel der Luftverkehrsstaffel Staaken

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Gefreiter, ausgestellt im Hauptquartier des Ob.d.L. am 7.11.1940; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, ausgestellt am 6.12.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter, ausgestellt am 23.6.1942 durch Generaloberst Alexander Löhr - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 30.9.1939 und das 705. Eichenlaub am 20.1.1945 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Silber, als Unteroffizier, ausgestellt in Berlin am 15.12.1942 durch Oberst Fritz Morzik - Lufttransportführer ( Ritterkreuz am 16.4.1942 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, als Unteroffizier der Kampfgruppe z.b.V.4, ausgestellt am 20.3.1943 mit Faksimile v.Manstein ( interessanter truppeneigener Vordruck ); Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum planmäßigen Feldwebel, ausgestellt in Berlin-Tempelhof am 6.6.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
348911
€ 680,00
2

Ehrenliste der Deutschen Luftwaffe - Ausgabe vom 10. August 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348850
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348142
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348132
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348095
€ 100,00
4

Luftwaffe - persönlicher Brief mit Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Günther Freiherr von Maltzahn

auf einem handschriftlich 3-seitigen Brief an die Frau eines Angehörigen seines Geschwaders, der seit dem 12.11.1942 in Tunis vermisst wird. Das Schreiben ist auf dem Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Der Kommodore Jagdgeschwader 53 Pik-As " verfasst, datiert 15.11.1942 und mit sehr schöner Tintensignatur " Günther Maltzahn " unterzeichnet; anbei ist noch eine Abschrift, gelocht und mehrfach gefaltet.
346890
€ 300,00
1

Heer - Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch - Faksimileunterschrift auf einer Beförderungsurkunde

für einen Oberfähnrich zum Leutnant mit Wirkung vom 1.8.1939, ausgestellt in Berlin am 21.8.1939. Das großformatige Doppelblatt ist in der Mitte gefaltet.
344433
€ 100,00
1

III. Reich - Der Reichsminister der Justiz Dr. Franz Gürtner - Originalunterschrift auf einer Ernennungsurkunde

für einen Amtsgerichtsrat zum stellvertretenden Vorsitzenden des Anerbengerichtes bei dem Amtsgericht Ragnit, ausgestellt in Berlin am 15.8.1935 mit sehr schöner Tintensignatur " Dr. Gürtner ". Das großformatige Doppelblatt ist gelocht und gefaltet.
344430
€ 200,00
6

Heer - Dokumentengruppe für einen Soldaten der Frontsammelstelle 10

Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 1.3.1943 mit Faksimile v.Manstein; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Soldat der A.B.E. der 9. Inf.-Div, für seine Verwundung am 31.1.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Teterow am 3.3.1943; Übersendungsschreiben als gleichzeitiges Besitzzeugnis für die rumänische Erinnerungsmedaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", datiert 6.4.1943; Übersendungsschreiben zum Krimschild nebst Urkunde, datiert 25.5.1943; nochmaliges Übersendungsschreiben für die rumänische Erinnerungsmedaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", datiert 27.5.1943; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
344292
€ 200,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Hauptmann des I./Pz.-Gren.-Rgt.93 mit verliehener Nahkampfspange in Bronze

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant der 4./Schützen-Rgt.93, für seine Verwundung am 26.12.1941, ausgestellt im Felde am 12.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberleutnant der Stabs-Komp./Pz.-Gren.-Rgt.93, ausgestellt am 3.8.1942; Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ), als Oberleutnant der 2./Pz.-Gren.-Rgt.93, ausgestellt am 8.7.1943 durch Oberstleutnant Friedrich-Karl Barth; Anerkennungsurkunde der 13. Panzer-Division für den Einsatz bei der Bergung wertvoller Waffen und Geräts wofür er 3 Tage Sonderurlaub erhält, ausgestellt in Rußland am 1.4.1944; Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 1.9.1944; anbei sind noch zwei handgemalte Glückwunschkarten zum Geburtstag des Hauptmanns vom 8.7.1944; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339203
€ 550,00
3

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - seine Verleihungsurkunde für das Großoffizierskreuz mit Stern des Königlich Bulgarischen Zivilverdienst-Ordens

großformatiges Blatt, ausgestellt in Sofia am 31.5.1933, in der Mitte gefaltet und Knickspuren; anbei die Genehmigungsurkunde zur Annahme des ihm von Seiner Majestät König Boris von Bulgarien verliehenen Ordens, ausgestellt in Berlin am 14.6.1934 mit Faksimile " von Hindenburg ", ungefaltet.
336894
€ 700,00
1

Erdkampfabzeichen der Luftwaffe - Verleihungsurkunde

für einen Kanonier der 3./I./Flak-Rgt.19, ausgestellt am 4.11.1942 durch Generalleutnant Johann Seifert - Kommandeur der 10.Flak-Div.(mot.); gelocht und mehrfach gefaltet.
336783
€ 160,00
1

Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd-und Sicherungsverbände - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant zur See, ausgestellt an Bord am 14.11.1940 durch Konteradmiral Hans Stohwasser - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee ( Ritterkreuz am 30.11.1940 ); gelocht und gefaltet.
332277
€ 150,00
1

Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd-und Sicherungsverbände - Verleihungsurkunde

für einen Zimmermannsmaat, ausgestellt an Bord am 19.7.1941 durch Konteradmiral Hans Stohwasser - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee ( Ritterkreuz am 30.11.1940 ); gebrauchter Zustand.
332263
€ 150,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Ludwig Wolff

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 72, mit sehr schöner Tintensignatur " Ludwig Wolff Generallt. ", mit Gebrauchsspuren.
330085
€ 120,00

Heer - Urkunden- und Fotogruppe für einen Unteroffizier mit verliehenem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber

großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Besitzzeugnis für das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber, an den Unteroffizier Kurt Schneider der 6./Panzer-Regiment 5, ausgestellt in Berlin am 10.5.1940 durch Oberst v.Thoma - General der schnellen Truppen beim Oberbefehlshaber des Heeres (= Oberst Wilhelm Ritter v. Thoma, Kommandeur der Panzertruppen der Legion Condor); sehr schönes Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform und mit Panzerbarett ( 12 x 17 cm ) im goldenen Bilderrahmen 26 x 32 cm; 3 kleine Fotos 6 x 8 cm aus dem Besitz des Mannes.
Die beiden Urkunden sind in der Mitte gefaltet und die zum Spanienkreuz hat einige kleinere Randbeschädigungen.
327710
€ 5.500,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Oberst Otto Kuschow dem späteren Polizeipräsidenten von Nürnberg

Es handelt sich um einen Beileidsbrief an einen Hauptwachtmeister der Schutzpolizei zu dem Heldentod seines Sohnes. Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Der Kommandeur der Schutzpolizei Nürnberg-Fürth " verfasst, datiert Nürnberg den 16.9.1942 und mit sehr schöner Tintensignatur " Kuschow ", als Oberst der Schutzpolizei, unterzeichnet; mehrfach gefaltet mit Gebrauchsspuren.
Während der Schlacht um Nürnberg gehörte Kuschow, wie auch Gauleiter Karl Holz, einer Kampfgruppe an und starb mit diesem am 20.4.1945 bei Kämpfen um das Nürnberger Polizeipräsidium.
321781
€ 200,00
1

Panzerkampfabzeichen in Silber 2. Stufe mit Einsatzzahl 25 - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der Stabskompanie II./Panzer-Regiment 11 für die tapfere Teilnahme an 25 Einsatztagen, ausgestellt am 26.8.1943 durch Major Dr. Franz Bäke ( Ritterkreuz am 11.1.1943, das 262. Eichenlaub am 1.8.1943 und die 49. Schwerter am 21.2.1944 ); mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
321674
€ 850,00
1

Der Reichsführer-SS - Beförderungsurkunde für einen SS-Hauptscharführer

zum SS-Untersturmführer, ausgestellt am 13.9.1936, mit Prägesiegel; zweimal gefaltet sonst guter Zustand.
320800
€ 350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem tollen Passfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad ", rückseitig mit Stempel des Ateliers in Wien, Zustand 2.
318765
€ 230,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Friedrich Kless als Kommandeur der II./Kampfgeschwader 55

auf einem tollen Portraitfoto in 13 x 18 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Lt. Ahn in freund Kameradschaft Kleß Maj.u.Kdr. II/KG 55 27.10.40. ", Zustand 2.
317406
€ 300,00
7

Reichsmarine - Originalunterschrift und -widmung von Vizeadmiral Dr. h.c. Erich Raeder

Es handelt sich um ein Geschenkbild v. Hindenburg, wo auf der Rückseite in Tinte handschriftlich geschrieben " Dem langjährigen Fahrer der ... Obermatrosengefreiten Strahsen in Dankbarkeit Raeder. Vizeadmiral Dr.h.c. 1.X.1928 Chef v. Marinestation d. Ostsee ". Das gerahmte Bild ist 14,5 x 19,5 cm. Anbei sind 5 postkartengroße Fotos des Fahrers mit seinem Wagens, davon 3 mit Raeder und v.Hindenburg, dazu noch die Visitenkarte von Vice-Admiraal C.Fock Commandant van het nederlandsch Oefeningseskader H.M." Tromp " mit handschriftlicher Widmung " mit Dank für gutes fahren 30. Juni 1926 ".
Schönes Set im guten Zustand. 
311786
€ 350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Wachtmeister Herbert Schneider

auf einem Paßfoto in 4,5 x 6 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Schneider ", aufgeklebt auf eine Feldpostkarte, Zustand 2.
Herbert Schneider bekam als Flakkampftruppführer in der 6./Flak-Rgt.49 (mot.) am 5.2.1944 das Ritterkreuz verliehen.
309709
€ 150,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Friedrich-Wilhelm Müller

Es handelt sich um einen Brief an Major Tremmel ( kurzzeitig Kommandeur des Flak-Batl.(mot.) 22 ), indem sich der Generalleutnant für gute Zusammenarbeit bedankt und für dessen weiteren Werdegang alles Gute wünscht. Der Brief ist am 13.5.1943 mit Schreibmaschine geschrieben und mit sehr schöner Tintensignatur " Müller "; gelocht und mit einigen Gebrauchsspuren.
Friedrich-Wilhelm Müller bekam am 22.9.1941 das Ritterkreuz, das 86. Eichenlaub am 8.4.1942, die 128. Schwerter am 27.1.1945 und am 20.5.1947 wurde er wegen Kriegsverbrechen an der Bevölkerung Anogias/Griechenland hingerichtet.
309649
€ 220,00
2

Heer - Originalunterschrift und -widmung von Ritterkreuzträger Major Alfons Kleinmann

auf einer Feldpostkarte vom 15.8.1944 an einen Jungen in Idar-Oberstein, rückseitig Kopierstift " Jugend in Deutschlands schwerster Zeit, Jugend zu kämpfen, sterben und siegen bereit Im Kriegsjahr 1944 Kleinmann Major u. Ritterkreuzträger ", Zustand 2.
Alfons Kleinmann bekam als Hauptmann und Führer I./Gren.-Rgt.118 am 14.8.1943 das Ritterkreuz verliehen.
309589
€ 100,00
2

NSDAP Gau Südhannover-Braunschweig Karl-Dincklage-Werk - Ehrenpatenschaft für ein Kind

DinA5-Doppelblatt mit geprägtem Adler; dazu ein postkartengroßes Glückwunschblatt; schönes Set im gebrauchten Zustand.
309048
€ 230,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Ekkehard Kylling-Schmidt

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 171, mit sehr schöner Tintensignatur " Ekkehard Kylling-Schmidt ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
303867
€ 140,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Infanterie Johannes Blaskowitz

auf einer Dankeskarte an einen Oberpostrat, der ihm anläßlich seiner Beförderung Glückwünsche übersandt hat. Die Karte hat den Briefkopf " Der Kommandierende General des II. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis II ", datiert Stettin den 8.8.1936, mit sehr schöner Tintensignatur " Blaskowitz ". Mit leichten Gebrauchsspuren.
Johannes Blaskowitz bekam als General der Infanterie und Oberbefehlshaber der 8. Armee am 30.9.1939 das Ritterkreuz, am 28.10.1944 das 640. Eichenlaub und am 25.4.1945 die 146. Schwerter verliehen.
303700
€ 180,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Nikolaus v. Falkenhorst 

auf Propaganda-Postkarte " Der Führer und seine Generale des Heeres ", mit rückseitig sehr schöner Kopierstiftsignatur " v. Falkenhorst " ( Wehrmachtsbefehlshaber in Norwegen ), Zustand 2.
303677
€ 120,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
303660
€ 120,00
2
302975
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Franz Evers

auf einem tollen Portraitfoto ( 8 x 11,5 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Franz Evers ", rückseitig Bleistiftnotizen, rechte obere Ecke geknickt sonst Zustand 2.
302556
€ 200,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Korvettenkapitän Karl-Friedrich Merten

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 90, mit sehr schöner Tintensignatur " K. F. Merten Korv.Kpt. U-Kdt.", rückseitig adressiert, Zustand 2.
299229
€ 200,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Reichskriegsminister Werner von Blomberg auf einer Ernennungsrkunde

für einen Oberleutnant der Landespolizei zum Oberleutnant im Heere und zwar Infanterie-Regiment 31, ausgestellt in Berlin am 30.8.1935 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Blomberg ". Das DinA4-Blatt ist gefaltet und gelocht.
299195
€ 150,00
1

III. Reich - Langemarck-Studium der Reichsstudentenführung - Berufungsurkunde

für einen Motorenschlosser, ausgestellt in München am 11.11.1942 durch Reichsstudentenführer Gustav Adolf Scheel, mit sehr schöner Tintensignatur " Dr. Scheel "; leichte Knicke an den Ecken und insgesamt stockfleckig.
Das Langemarck-Studium war ein Begabtenförderungsprogramm von 1934 bis 1944 zum Erwerb der Studienberechtigung an einer deutschen Hochschule. Dadurch sollten „besonders begabte Volks- und Mittelschüler zur Hochschule“ geführt werden. Das Projekt bestand aus einer „Vorstudienausbildung“ zum Erwerb der Studienberechtigung und dem sich anschließenden (Wunsch-) Studium an einer zugewiesenen Hochschule. Die Förderung erfolgte sowohl in der Vorstudienausbildung als auch im darauf folgenden (regulären) Studium durch die (zur NSDAP gehörende) Reichsstudentenführung. Eine (Selbst-) Bewerbung war nicht möglich, vorschlagsberechtigt war nur die NSDAP und besonders bestimmte Nebenorganisationen der Partei (später, während der Zeit des Zweiten Weltkriegs, auch die deutsche Wehrmacht), eine besondere Prüfung der politischen Zuverlässigkeit (politisch einwandfrei) war deshalb nicht erforderlich. Die Finanzierung des Studiums wurde von der Reichsstudentenführung in Zusammenarbeit mit dem Reichsstudentenwerk sichergestellt.
289215
€ 600,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Erhard Milch

auf einer Ernennungsurkunde für einen Beamtenanwärter zum Technischen Sekretär, ausgestellt in Berlin am 21.7.1937 mit sehr schöner Tintensignatur " Milch ".
Das grossformatige Doppelblatt ist gelocht und hat Gebrauchsspuren.
289197
€ 150,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 86 vom 16.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288808
€ 45,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 10 vom 22.6.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288791
€ 45,00
2

NSDAP Reichsleitung - Rundschreiben Nr. 19 vom 12.3.1937

Anordnungen und Rundschreiben des Reichsorganisationsleiters Hauptschulamt etc., zweiseitig, gelocht und gefaltet.
288755
€ 20,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 20, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel " und rückseitig " Hurra die Gams ! ", Zustand 2.
288618
€ 130,00
8

Kriegsmarine - Dokumentengruppe eines Angehörigen der 4. Torpedobootsflottille " Kondor "

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Maschinenmaat, ausgestellt in Wilhelmshaven am 2.10.1936; Anerkennungsurkunde für besondere Leistungen im Maschinendienst im Ausbildungsjahr 1936 und den Erhalt einer Prämie, unterzeichnet von Korvettenkapitän Karl Hoffmann; Schmucktelegramm mit Versandumschlag zur Übersendung der Glückwünsche zur Vermählung des Mannes, datiert 14.11.1936 von den technischen Unteroffizieren Kondor; Schmuckblatt der Stadt Velbert als Ehrenbrief zur Beglückwünschung der Verleihung des Eisernen Kreuzes für besondere Tapferkeit vor dem Feinde. Dieses als DinA4 zum Aufklappen, datiert 21.5.1940.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
287164
€ 280,00
1

NSDAP - Rundbrief " Von Front zu Front " - Ausgabe 13 vom 30.5.1941

Briefe und Berichte der Mitarbeiter des Hauptschulungsamtes der NSDAP; mehrseitig geklammerte DinA4-Blätter, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
286889
€ 15,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Feldwebel der 4.Ausb.-Kp. der Luftflotten-Nachrichtenschule 1

, Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Gefreiter, ausgestellt am 29.4.1937 durch Hans-Jürgen Stumpff als Reichsminister der Luftfahrt i.A. ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 1.11.1939 durch Generalmajor Bruno Loerzer - Kommandierender General des II. Fliegerkorps; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 9.9.1941; gelocht, fleckig und gefaltet.
286198
€ 230,00
1

Bescheinigung für das Abzeichen für den Flugmeldedienst

für einen Landwirt in Alvern Kreis Soltau, ausgestellt in Hamburg am 1.1.1937; einige Gebrauchsspuren und rechte untere Ecke wurde repariert.
284081
€ 160,00
2

III. Reich - Vignette als Propaganda zum Anschluß Österreichs an Deutschland 1938

Aufkleber " Ein Volk - Ein Reich - Ein Führer 10. April 1938 ", Durchmesser 40 mm, unbenutzt und noch original gummiert, Zustand 2.
283666
€ 25,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für den U-Bootfahrer Heinz Woeste auf U-318 ( auch Karl-Heinz Woeste )

, Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939, als Mechanikerobergefreiter, ausgestellt im Westen am 25.10.1942; Verleihungsurkunde für die U-Boots-Frontspange in Bronze, als Mechanikermaat, ausgestellt in Plön/Holst. am 27.9.1944 durch Kapitän zur See Albrecht Schmidt - Höherer Kommandeur der Unterseebootsausbildung.
Beide Urkunden sind stark gebraucht und wurden auf Papier geklebt.
U 318 wurde am 21.12.1945 um 07:10 Uhr Nordatlantik nordwestlich von Irland, im Schlepp des britischen Marineschleppers FREEDOM (W.139), auf dem Weg zur Operation Deadlight, nach Bruch der Schleppverbindung durch Artillerie des polnischen Zerstörers PIORUN versenkt.
283076
€ 850,00
4

Trägerjagdstaffel 6/186 Kiel-Holtenau - Besoldungs-Nachweis II und Verpflegungsnachweis

für den Monat April 1939, mehrseitige Hefte mit den zugehörigen Eintragungen und abgeschlossen im Mai 1939; gelocht gebrauchter Zustand.
278945
€ 100,00
2
278751
€ 10,00
5

SA der NSDAP - Dokumentengruppe für einen SA-Reiter des Reitersturms 2/67 Dortmund-Süd

Bescheinigung über geleisteten Dienst im Reitersturm 2/67 vom 27.7.1933 bis 30.9.1934, datiert 30.9.1934; Bescheinigung über das Ausscheiden aus der SA, um bei der Reichswehr einzutreten, der SA-Ausweis ist abzugeben, datiert 25.10.1934; SA-Urlaubsschein für die Zeit vom 28.3. bis 15.7.1936 nach Freiburg/Breisgau, datiert 28.3.1936; Schreiben zur Beglückwünschung zur Beförderung zum Reiter-Rottenführer, datiert 13.5.1936; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
264345
€ 70,00
2

Reichsarbeitsdienst ( RAD ) - Verleihungsurkunde für das Abzeichen des Arbeitsgaues XXX Bayern-Hochland

für einen ehe, Vormann, der nach 12 monatiger Dienstzeit aus dem Reichs-Arbeitsdienst ausscheidet, ausgestellt am 23.10.1937; mehrfach gefaltet.
263967
€ 90,00
1

III. Reich - Deutscher Gastwirts-Verband e.V. - Anerkennungsurkunde für 6 jährige treue Mitarbeit

eines Mannes in einem Hause in Flensburg, ausgestellt am 22.6.1934; großformatig, etwas beschnitten, in der Mitte gefaltet.
261353
€ 20,00
4

Luftwaffe - Dokumententrio für einen Sonderführer (Z) der Lw.-Kriegsberichterkomp. (mot.) 2

, Kompaniebefehl vom 27.10.1941 indem dem Mann die Frontflugspange für Kampfflieger in Gold nach 111 Feindflügen am 4.10.1941 verliehen wird; Glückwunschschreiben zur Verleihung vom Komp.-Chef Major Dr. Ernst Kredel, datiert 11.11.1941; Schreiben an die Ehefrau mit der freudigen Nachricht, dass ihrem Mann nachträglich die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus " mit Spange " Odessa " verliehen wurde, datiert 4.6.1943; gelocht und gefaltet.
260030
€ 100,00
1

III. Reich - Deutscher Fichte-Bund e.V. - Hauptschutzstelle gegen Lügen- u. Boykotthetze - Glückwunschschreiben

an einen Angehörigen zu dessen 25 jährigen Dienstjubiläum, datiert 30.6.1937. Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier mit gedruckten Briefkopf verfasst; gelocht, gefaltet, gebrauchter Zustand.
Während des Nationalsozialismus war der Fichte-Bund für die Verteilung von Auslandspropaganda tätig und unterstand dem Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda.
255687
€ 45,00
1
251756
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1538, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel " und rückseitig " Hurra die Gams ! ", Zustand 2.
248097
€ 130,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Korvettenkapitän Karl-Friedrich Merten

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 90, mit sehr schöner Tintensignatur " K. F. Merten ", ungelaufen, Zustand 2.
247149
€ 160,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231899
€ 100,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirm-Schützen

für einen Jäger, ausgestellt am 16.7.1944 durch einen Generalleutnant in Vertretung für den Oberbefehlshaber des Fallschirm-Armee-Oberkommando. Die Urkunde ist durch Feuchtigkeit fleckig und im Druck von Fallschirm-Schützen eine Nachbesserung bei -S.
231149
€ 400,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Ernst Gürke

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 109, mit etwas verblasster Tintensignatur " Gürke ", rückseitig Klebereste, Zustand 2-.
229517
€ 85,00
2
€ 50,00
8

Heer - Dokumentengruppe eines späteren Schirrmeister ( Pi.) im Brüko B ( mot.) 161

, Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Obergefreiter, ausgestellt in Hannover am 10.3.1940; Zeugnis der Pionierschule in Dessau-Roßlau über die bestandene Prüfung zum Schirrmeister ( Pi.), ausgestellt am 19.2.1943; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Schirrmeister, ausgestellt am 20.4.1944 durch Generaloberst Eberhard von Mackensen - Oberbefehlshaber der 14. Armee ( Ritterkreuz am 27.7.1941 und das 95. Eichenlaub am 26.5.1942; Verleihungsurkunde für die silberne Ehrennadel des Waffenrings Deutscher Pionier, ausgestellt am 1.2.1991; anbei sind noch zahlreiche Dokumente seiner Einberufung, Entlassung, Kriegsgefangenschaft und Nachkriegszeit.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
215025
€ 300,00