Übersicht: Urkunden, Besitzzeugnisse, Dokumente, Unterschriften

alle Artikel 1779
letzte 4 Wochen 291
letzte 2 Wochen 159
letzte Woche 70
123456789101112131415161718
2

III. Reich - Originalunterschrift von Ernst Röhm

Es handelt sich um ein spontanes Autogramm welches auf der Rückseite einer Zigarettenschachtel gegeben wurde. Dieses kartonierte Blatt wurde auf eine Seite in ein Fotoalbum geklebt, zusammen mit 3 Fotos vom Ehrenzug 9. November in München und Hitler in Heidelberg. Die sehr schöne Kopierstiftsignatur " Röhm " ist datiert 3.2.34. Auf der Rückseite des Blattes sind Fotos von 1932-33 Fasching, Arbeitskollegen, etc., Zustand 2.
356271
€ 850,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Grenadier der 13./Gren.-Rgt.6

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Schütze der 13./Inf.-Rgt.6, für seine einmalige Verwundung am 5.10.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Lyck am 21.10.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Dresden am 24.11.1942; gelocht und gefaltet.
356269
€ 140,00
1

Treudienst-Ehrenzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Reichsangestellten in Berlin-Steglitz, ausgestellt am 16.2.1940. Das DinA4 Doppelblatt hat nur leichte Gebrauchsspuren.
356267
€ 65,00
1

Deutsche Ehrendenkmünze des Weltkrieges mit dem Kampfabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Oberstleutnant a.D. in Osnabrück; großformatig, gefaltet, gebrauchter Zustand.
356255
€ 25,00
2

Nationalsozialistischer Deutscher Frontkämpfer-Bund ( Stahlhelm ) - Urkunde über die Verleihung des Diensteintritts-Abzeichen 1929

für einen Kameraden, der in Osnabrück am 3.7.1929 eingetreten ist, ausgestellt durch den L.V. Nordsee am 17.12.1934.
Das großformatige Blatt ist im gebrauchten Zustand.
356253
€ 75,00
2

Deutsches Reich - Verleihungsurkunde für die China-Denkmünze

für einen Oekonomie-Handwerker der Reserve in Anerkennung seiner Verdienste um die Expedition nach China, ausgestellt in Münster am 24.10.1901 durch das Bekleidungsamt 7. Armeekorps; großformatig, gefaltet und mit stärkeren Gebrauchsspuren und Beschädigungen.
356250
€ 150,00
1

Deutsches Reich - Besitzzeugnis für die Schießauszeichnung 2. Klasse

für einen Wachtmeister der 7. Battr. 2.Garde-Feldart.-Regt.Nr.10, ausgestellt in Berlin am 21.9.1894; großformatig, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
356247
€ 25,00
1

Deutsches Reich - Besitzzeugnis für die Schießauszeichnung 1. Stufe

für einen Kanonier der 7. Battr.Niedersächsischen Fußart.-Regt.Nr.10, ausgestellt in Straßburg im Elsass am 21.9.1909; großformatig, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
356241
€ 25,00
5

Bayern - Urkundengruppe für einen späteren Feldwebel der 1.Komp.bayer.Inf.-Regt.No.21

Verleihungsurkunde für das Militär-Verdienstkreuz 3. Klasse mit Krone und Schwertern, als Hilfshoboist Unteroffizier im 9. Inf.-Regt., ausgestellt am 21.8.1917; Besitzzeugnis für die Dienstauszeichnung 3. Klasse, als Hoboist Serganten der 1./Kgl.9.Inf.-Regt., ausgestellt am 20.10.1917; Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, verliehen am 30.3.1918, ausgestellt im Felde am 15.5.1918; Besitzzeugnis für die Dienstauszeichnung 2. Klasse, ausgestellt in Nürnberg am 12.8.1921. Die teilweise großformatigen Urkunden sind mehrfach gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
356224
€ 170,00
1

1. Weltkrieg - Schmuckblatt der Jugendspende für Kriegswaisen

großformatig, dekorativ, mit einige Gebrauchsspuren.
356207
€ 25,00
1

III. Reich - Anerkennungsurkunde zur Teilnahme an den Kämpfen des Freikorps " Radow "

für einen Freiwilligen in Berlin, ausgestellt am 23.4.1936 durch SS-Obergruppenführer und Oberst a.D. Wilhelm Reinhard, mit schöner Tintensignatur. Die großformatige Urkunde ist in der Mitte gefaltet und hat einige Gebrauchsspuren.
356196
€ 85,00
2

Reichspräsident Paul von Hindenburg - Originalunterschrift auf einer Ernennungsurkunde

für einen Oberregierungsbaurat zum Ministerialrat, ausgestellt in Berlin am 25.3.1927 mit sehr schöner Tintensignatur " von Hindenburg ". Das großformatige Blatt ist ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren. Anbei noch ein Schreiben des Reichswehrministeriums vom 25.3.1927.
356185
€ 150,00
2

Reichspräsident Paul von Hindenburg - Originalunterschrift auf einer Ernennungsurkunde

für einen Regierungsbaurat zum Oberregierungsbaurat, ausgestellt in Berlin am 10.8.1925 mit sehr schöner Tintensignatur " von Hindenburg ". Das großformatige Blatt ist gefaltet mit leichten Gebrauchsspuren. Anbei noch ein Schreiben des Reichswehrministeriums vom 20.8.1925.
356177
€ 150,00
2

Kaiser Wilhelm II. - Originalunterschrift auf einem Patent

für einen Oberarzt d.Res. im Landwehrbezirk III Berlin zum Stabsarzt d.Res., ausgestellt in Berlin am 16.7.1909 mit sehr schöner Tintensignatur.
Das großformatige Doppelblatt ist zweimal gefaltet und hat leichte Gebrauchsspuren.
356165
€ 150,00
1

Deutsches Reich - Kriegs-Denkmünze des Feldzuges 1870-1871 von Stahl am Combattanten-Bande - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten im 1. Pommerschen Ulanen-Regiment No.4, ausgestellt in Potsdam am 1.6.1872 ; großformatig, mehrfach gefaltet und eingerissen.
356153
€ 30,00
2

Kaiser Wilhelm II. - Originalunterschrift auf einem Patent

für einen Oberleutnant .Res. des Rheinischen Jäger-Bataillons No.8 zum Hauptmann d.Res. der Jäger und Schützen, ausgestellt im Neuen Palais am 14.11.1903 mit sehr schöner Tintensignatur.
Das großformatige Doppelblatt ist zweimal gefaltet und hat leichte Gebrauchsspuren.
356152
€ 150,00
1

Preußen - Verleihungsurkunde für den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern

für einen Lehrer aus Celle, ausgestellt am 22.8.1907; großformatig, zweimal gefaltet, mit leichten Gebrauchsspuren.
356120
€ 150,00
1

Mecklenburg-Schwerin - Militärverdienstkreuz 2. Klasse - Verleihungsurkunde

für einen Vizefeldwebel d.Res. der 1.Komp./Landsturm-Inf.-Regt.Nr.10, ausgestellt in Schwerin am 7.10.1918; großformatig, mehrfach gefaltet.
356109
€ 35,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1914 - Anerkennungsschreiben

des Bezirkspräsidenten des Unter-Elsaß an einen Lehrer und z.Zt. Unteroffizier im Res.Inf.Rgt.224 2. Komp. 48. Res.-Div. zur Verleihung als Ehrung des ganzen Lehrerstandes, datiert Straßburg den 17.8.1916; großformatig mit starken Gebrauchsspuren.
356103
€ 20,00
3

Kriegsmarine - zwei Originalunterschriften von Großadmiral Dr. h.c. Raeder

es handelt sich um eine großformatige Ernennungsurkunde für einen Waffenmeister zum Waffenrevisor, ausgestellt am 29.10.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; dazu das Schreiben mit der Einweisungsverfügung für die Stelle eines Waffenrevisors beim Artilleriewesen, ebenfalls datiert 29.10.1939 und mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; beide zweimal gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
356075
€ 300,00
7

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern

an einen Gefreiten, ausgestellt am 6.6.1939; anbei ist die beschnittene Verleihungsurkunde für die spanische " La Medalla de la Campana ", ausgestellt am 30.9.1938 und ein postkartengroßes Portraitfoto auf dem er das Spanienkreuz trägt; ungefaltet mit Kleberesten rückseitig.
356053
€ 500,00
8

Heer - Verleihungsurkunde zum Deutschen Kreuz in Gold für Oberfeldwebel Siegfried Preis der 2./Sturmgeschütz-Abt.202

ausgestellt am 8.12.1942 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel mit sehr schöner Tintensignatur " Keitel ". Anbei sind noch : ein leerer Umschlag für den Armeetagesbefehl vom 29.12.1942 vom Oberbefehlshaber der 9. Armee, eine Abschrift eines Briefes eines Kameraden an dessen Eltern mit der Nachricht über den Heldentod von Siegfried Preis mit aufgeklebter Traueranzeige aus der Zeitung ( gefallen am 1.6.1944 bei Jassy/Rumänien ), ein postkartengroßes Portraitfoto in Sturmgeschützuniform und vollem Ordensschmuck tragend.
Dir großformatige Urkunde ist mehrfach gefaltet und hat Gebrauchsspuren.

356043
€ 1.850,00
2

SS-Ahnentafel 

blanko mit Gebrauchsspuren.
356041
€ 45,00
2

SS-Ahnentafel für eine Frau des Jahrgangs 1911 aus Essen

ausgefüllt, abgezeichnet am 19.2.1936 durch einen SS-Hauptsturmführer, anbei noch ein 2. Blatt; gelocht, geklebt und mit Gebrauchsspuren.
356040
€ 45,00
1

III. Reich - Erinnerungsblatt an den 10. Kunstturn-Wettkampf Rheinland-Westfalen am 10.12.1933

für einen Mann, ausgestellt in Essen am 10.12.1933; großformatig, ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
356039
€ 25,00
1

Deutscher Reichsbund für Leibesübungen ( DRL ) - Urkunde zur Gaumeisterschaft des Gaues X. im Jahre 1938

für einen Mann der Turn- u. Wehrgemeinde Immigrath, ausgestellt in Duisburg; großformatig, ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
356038
€ 35,00
1

Deutscher Reichsbund für Leibesübungen ( DRL ) - Urkunde zur Gaumeisterschaft des Gaues X. im Jahre 1938

für einen Mann der Turn- u. Wehrgemeinde Immigrath, ausgestellt in Duisburg; großformatig, ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
356037
€ 35,00
1

III. Reich - Arbeitsdienst der NSDAP - Erinnerungsurkunde

für einen Mann der Abt. 2/240 zur Arbeitsdienstzeit im Jahre 1935 für den Wiederaufbau des Vaterlandes; großformatig, unten kleiner Einriss sonst guter Zustand.
356035
€ 45,00
4

Wehrmacht Heer Aufzeichnungen von dem Kommandierenden Generals in Serbien und Griechenland 1941

20. Seiten, mit original Unterschrift von General der Panzertruppen "Georg Stumme". Zustand 2.


Georg Stumme war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Panzertruppe und Oberbefehlshaber der Deutsch-italienischen Panzerarmee im Zweiten Weltkrieg und ist am 24.10.1942 bei El Alamein gefallen.
356017
€ 150,00

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes für Hauptmann Kurt Benz

verliehen am 24.3.1943, ausgestellt im Hauptquartier d.Ob.d.L. am 1.4.1943 durch Generalmajor Ernst Cabanis. Anbei ein aufgeklebtes Foto auf dem er das Ritterkreuz trägt. Die Urkunde ist stark gebraucht, mittig sehr gerissen und Klebereste oben und unten. Dabei Fotokopien von weiteren Dokumenten.
Kurt Benz bekam das Ritterkreuz als Staffelführer der Kampfgruppe z.b.V. 500 verliehen. Später Oberst bei der Luftwaffe der Bundeswehr.
354859
€ 1.800,00
3

III. Reich - Schiwettkämpfe des Arbeitsgaues XXIX Bayern-Ostmark 1939 - 2 Urkunden

für einen Angehörigen der Gruppenmannschaft 291 zu den 2. Preisen im Patrouillenlauf und im Staffellauf, ausgestellt in Regensburg am 25.2.1939; großformatig, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
356028
€ 60,00
4

III. Reich - 1. Gaufest des Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen - 3 Urkunden

Siegerurkunde für eine Frau des TV Wulsdorf v.1861 zum 9. Sieg im Gau Niedersachsen Bremen 18.-21.7.1935; anbei zwei handgemalte Ehrenurkunden zu der Veranstaltung. Die 3 großformatigen Blätter sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
356026
€ 65,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hermann Göring auf einer Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand

für einen Landrat in Otterndorf Kreis Land Hadeln Reg.-Bez. Stade, ausgestellt in Berlin am 11.12.1939, mit sehr schöner Tintensignatur " Hermann Göring " als Gegenzeichner; großformatig, beschnitten, gelocht und gefaltet.

356022
€ 250,00
1

Luftwaffe - Beförderungsurkunde für einen Hauptmann (W) zum Major (W)

ausgestellt im Führerhauptquartier am 18.6.1942. Das großformatige Doppelblatt ist gefaltet und hat einige Randbläsuren.
356020
€ 60,00
2

III. Reich - Schmuckblatt zur " Goldenen Hochzeit "

großformatiges Blatt mit geprägter 50 und Hoheitsadler; ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
356019
€ 70,00
1

III. Reich - Ernennungsurkunde für einen Postbetriebsassistenten zum Postbetriebswart

ausgestellt in Stettin am 28.10.1944; großformatig, mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
356018
€ 25,00
2

Heer - Verleihungsurkunde für das Goldene Abzeichen für Angestellte und Arbeiter des Heeres

für einen Mann nach Vollendung einer 25 jährigen Beschäftigung im Reichsbetrieb, ausgestellt in Berlin-Spandau am 1.5.1937 durch einen Major und Vorstand des Heeres-Zeugamts Spandau; großformatig, kartoniert, etwas verfärbt im unteren Bereich sonst guter Zustand.
356014
€ 160,00
1

HJ - Bann- und Untergau-Sporttreffen 1938 - Siegerurkunde

für einen Jungen zum 2. Sieg, ausgestellt in Schwenningen im Juni 1938; großformatig, gebrauchter Zustand.
356011
€ 30,00
2

HJ - Prüfungswettkämpfe der HJ-Leistungsgruppe Schwimmen - Urkunde

für einen Hitlerjungen zum 2. Sieg, ausgestellt in Berlin am 27.3.1938; großformatig, zum Aufklappen, guter Zustand.
356010
€ 75,00
2

Kriegsmarine - Großes Geschenkfoto von Großadmiral Raeder mit eigenhändiger Unterschrift und Widmung

großformatiges Atelier-Portraitfoto in 17 x 23 cm, Raeder mit Großadmiralsstab, rechts unten bez. " Sandau Berlin ", auf Passepartout in 24 x 33 cm, mit handschriftlicher Tintenwidmung " In herzlicher Dankbarkeit und kameradschaftlicher Gesinnung. Raeder 31.8. 42", rückseitiger Stempel von dem Atelier Sandau, Zustand 2.
356008
€ 850,00
4

III. Reich - Originalunterschriften von Adolf Hitler und Walther von Brauchitsch auf einer Beförderungsurkunde

für einen Hauptmann (E) zum Major (E) mit der Wirkung vom 1.2.1938, ausgestellt in München am 23.1.1938 mit sehr schöner Tintensignatur " Adolf Hitler " und gegengezeichnet mit ebenfalls sehr schöner Tintensignatur " von Brauchitsch ".
Das großformatige Doppelblatt befindet sich in der originalen Verleihungsmappe, vorderseitig mit großem Hoheitsadler in Gold gedruckt. Beides im leicht gebrauchten Zustand.
356006
€ 1.350,00
1

Frontflug-Spange für Jäger in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Feldwebel der 7. Staffel/III./Zerstörergeschwader Horst Wessel Nr. 26, ausgestellt am 27.4.1943. Der DinA4 Vordruck ist zweimal gefaltet und etwas knitterig.
219036
€ 450,00
1

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger General der Artillerie Curt Gallenkamp

auf einer kartonierten DinA-Seite aus einem Gästebuch des Kriegsgefangenenlagers Werl in dem viele hohe Offiziere einsaßen. Die Seite ist handschriftlich ausgefüllt und unterzeichnet " C.Gallenkamp. General der Artillerie a.D. Werl 1. März 1949 ".

http://www.jva-werl.nrw.de/behoerde/historie/index.php

309402
€ 100,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift von Deutschen Kreuz in Gold Träger Generalleutnant Willy Seeger

auf einer kartonierten DinA-Seite aus einem Gästebuch des Kriegsgefangenenlagers Werl in dem viele hohe Offiziere einsaßen. Die Seite ist handschriftlich ausgefüllt und unterzeichnet " Zur freundlichen Erinnerung an die Jahre 1946-49 Willy Seeger früher Generalleutnant u. Divisionskommandeur ".

http://www.jva-werl.nrw.de/behoerde/historie/index.php
309400
€ 60,00
1

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Peter Crasemann

auf einer kartonierten DinA-Seite aus einem Gästebuch des Kriegsgefangenenlagers Werl in dem viele hohe Offiziere einsaßen. Die Seite ist handschriftlich ausgefüllt und unterzeichnet " Crasemann Generalleutnant des ehemaligen deutschen Heeres - Werl den 15. Januar 1950 ".

http://www.jva-werl.nrw.de/behoerde/historie/index.php
309271
€ 100,00
1

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Eberhard v. Mackensen

auf einer kartonierten DinA-Seite aus einem Gästebuch des Kriegsgefangenenlagers Werl in dem viele hohe Offiziere einsaßen. Die Seite ist handschriftlich ausgefüllt und unterzeichnet " v. Mackensen v. Generaloberst im Deutschen Heer Werl 1.3.1949 ".

http://www.jva-werl.nrw.de/behoerde/historie/index.php
309270
€ 100,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift vom ehem. Stadtkommandanten von Rom General Kurt Mälzer

auf einer kartonierten DinA-Seite aus einem Gästebuch des Kriegsgefangenenlagers Werl in dem viele hohe Offiziere einsaßen. Die Seite ist handschriftlich ausgefüllt und unterzeichnet " Mälzer Generalleutnant Werl i/Westf. März 49 ".
Kurt Mälzer (* 2. August 1894 in Altenburg; † 24. März 1952 in Werl) war ein deutscher Generalleutnant der Luftwaffe. Als Kommandant von Rom war er 1944 für das Massaker in den Ardeatinischen Höhlen mitverantwortlich. Er wurde 1946 wegen Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt, aber zu einer lebenslänglichen Haftstrafe begnadigt und starb noch vor seiner sich abzeichnenden Entlassung in der JVA Werl.

http://www.jva-werl.nrw.de/behoerde/historie/index.php
309269
€ 100,00
1

Luftwaffe - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flakartillerie August Schmidt

auf einer kartonierten DinA-Seite aus einem Gästebuch des Kriegsgefangenenlagers Werl in dem viele hohe Offiziere einsaßen. Die Seite ist handschriftlich ausgefüllt und unterzeichnet " Schmidt General der Flakartillerie a.D. - im Kriege Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau VI - Werl den 13. März 1949 ".

http://www.jva-werl.nrw.de/behoerde/historie/index.php
309268
€ 100,00
1

NSDAP Kreisleitung Goslar - Urkunde zur Rosenberg-Bücherspende als Spende bezeugte Opferwilligkeit

vom Stellvertreter des Führers Rudolf Heß bestimmt zur Versorgung der Deutschen Wehrmacht mit gutem Schrifttum, ausgestellt im Kriegsjahr 1941; kartoniertes DinA5-Blatt im sehr guten Zustand.
349066
€ 100,00
4

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 6./Pz.Gren.Lehr-Regt.902 mit dem Panzerkampfabzeichen in Bronze mit Einsatzzahl 75

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 8./Schützen-Regiment 2, ausgestellt in Wien am 10.2.1941 durch Generalleutnant Rudolf Veiel - Kommandeur der 2. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Pz.Gren.Lehr-Btl.902, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt in Alzenau am 7.7.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 20.2.1945, ausgestellt in Mettingen am 20.7.1945; Besitzzeugnis für die IV. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, für seine tapfere Teilnahme an 75 Einsatztagen, ausgestellt am 19.4.1945 durch einen Major und stellv. Rgts.-Fhr..
Die Urkunden sind stark gebraucht.
214948
€ 1.900,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Großadmiral Alfred von Tirpitz

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " A.v.Tirpitz ", rückseitig Klebereste, gebrauchter Zustand.
355383
€ 160,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Admiral Ludwig v. Schröder auf einer Briefkarte

9,3 x 14,2 cm, mit geprägtem Flottenstander, handschriftlich an einen Torpedobootskommandanten und sehr schöner Tintensignatur " Ihr alter v. Schröder " unterzeichnet, gelocht sonst Zustand 2.
Ludwig Schröder trat 1871 in die gerade neu entstandene Kaiserliche Marine ein. Er diente als Seeoffizier auf verschiedenen Schiffen.
Mit Beginn des Ersten Weltkriegs wurde Schröder reaktiviert und zum Kommandierenden Admiral in Flandern ernannt. Diese Kräfte waren bereits 1914 in heftige Kämpfe in Flandern verwickelt und nahmen bis 1918 an allen Flandernschlachten teil. Aufgrund seiner entschlossenen Führung in den zum Teil äußerst blutigen Kämpfen wurde Ludwig von Schröder als Löwe von Flandern bekannt. 1921 stiftete der Admiral für diese Truppe das Flandernkreuz.
In der Nachkriegszeit verlangte Belgien seine Auslieferung. Ludwig von Schröder war in den 1920er Erster Vorsitzender des Nationalverbandes Deutscher Offiziere (NVDO).
355380
€ 150,00
2

III. Reich - Faksimileunterschrift von Feldmarschall Carl Gustaf Emil Mannerheim von Finnland

auf einem großem Portraitbild ( 17 x 25 cm ); Klebereste in den Ecken, Zustand 2-.
355379
€ 15,00
2
355377
€ 35,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Kapitänleutnant Konrad Zander

auf einer Passepartout mit aufgeklebtem Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Konrad Zander ", Passepartout oben beschnitten, gebrauchter Zustand.

https://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Zander
355374
€ 50,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Graf Felix Luckner

auf einem großen Portraitfoto ( 20 x 30 cm ) aus dem Ross-Verlag Berlin, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Postrat Shuhlmann hol fast u. vergeb uns nich ! - In treuer Erinnerung Ihr Felix Graf Luckner 11.2.26 ", Zustand 2.
355370
€ 120,00
2

Weimarer Republik - Widmung und Originalunterschrift von Tenor Valentin Haller

auf einem großen Foto ( 17,7 x 23,6 cm ) welches ihn mit weiteren Personen vor einem Junkers-Flugzeug zeigt, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Herrn Flugkapitän Lieb frdl. zugeeignet ! München am 7.11.32 Valentin Haller ", Zustand 2.

Er begann seine Karriere 1924 in Gera. In Berlin erregte er eine Sensation, als er den Part von Manrico in "Trovatore" sang. Er starb im Alter von nur 43 Jahren an den Folgen einer Wirbelsäulenverletzung.
355362
€ 75,00
2

Generalfeldmarschall August von Mackensen - Originalunterschrift auf einer Briefkarte

8,4 x 14,7 cm, geprägtes Monogramm, mit sehr schönem Sinnspruch und Tintensignatur " Deutschland über Alles ! Es grüß Mackensen. Falkenwalde, Waldhaus 6.6.33 ", Zustand 2.
355356
€ 160,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Reichsbankpräsident Hjalmar Schacht

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Hjalmar Schacht ", rückseitig starke Klebereste vorne im guten Zustand.
Horace Greeley Hjalmar Schacht (* 22. Januar 1877 in Tingleff, Nordschleswig; † 3. Juni 1970 in München) war ein deutscher Politiker, Bankier, von 1923 bis 1930 und von März 1933 bis Januar 1939 Reichsbankpräsident sowie von 1934 bis 1937 Reichswirtschaftsminister. Schacht gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Führungspersonen des nationalsozialistischen Regimes. Er wurde am 1. Oktober 1946 in allen Anklagepunkten freigesprochen.

355353
€ 200,00
1

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mèrite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Freiherr Oskar von Watter

auf einem gedruckten Foto in 21 x 28 cm, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Zur Erinnerung an unsere wertvolle gemeinsame Arbeit. Frhr.von Watter Kgl.Württ. Glt.a.D. Dezember 1934 ", Zustand 2.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_von_Watter
355348
€ 180,00
2

Reichspräsident Paul von Hindenburg - Faksimileunterschrift mit Foto

Dankschreiben zu übersandten Glückwünschen zu seinem Geburtstag, datiert 8.10.1931; anbei ein schönes Portraitfoto in 21 x 28 cm; guter Zustand.
355345
€ 75,00
1

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mèrite mit Eichenlaub Trägers Generalmajor Gerhard Tappen

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Kanonier der 3. Batterie Fußartl.-Regt. 135, ausgestellt am 1.11.1918 mit sehr schöner Tintensignatur " Tappen " als Kommandeur der 15. Infanterie-Division; gefaltet gebrauchter Zustand.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Tappen
355344
€ 150,00
2

Kronprinz Wilhelm von Preussen - Originalunterschrift auf einem Portraitfoto

in 10,5 x 15 cm, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Wilhelm " und persönlicher maschinengeschriebener Dankeswidmung zu Weihnachten 1936, Zustand 2.
355334
€ 100,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Reichsminister Alfred Hugenberg

auf einer Portraitpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Hugenberg ", rückseitig starke Klebereste und Beschädigungen vorne im guten Zustand.
Alfred Ernst Christian Alexander Hugenberg (* 19. Juni 1865 in Hannover; † 12. März 1951 in Kükenbruch) war ein deutscher Montan-, Rüstungs- und Medienunternehmer, Politiker (DNVP) und während der ersten Monate nach Hitlers Machtergreifung Minister für Wirtschaft, Landwirtschaft und Ernährung in dessen erstem Kabinett. Er gilt als bedeutendster bürgerlicher Wegbereiter des Nationalsozialismus. Mit seinem Hugenberg-Konzern, einem Medienkonzern, der die Hälfte der deutschen Presse kontrollierte, trug er mit nationalistischer und antisemitischer Propaganda maßgeblich zum Aufstieg der rechten bzw. rechtsextremistischen Parteien in der Weimarer Republik bei.
355325
€ 220,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift von Frau Mathilde Ludendorff

auf einer Bescheinigung zur Aufnahme in den Deutschvolk e.V. für einen Mann vom 8.10.1933, mit sehr schöner Tintensignatur " i.V. Mathilde Ludendorff ", gebrauchter Zustand.
355296
€ 100,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift von General Erich Ludendorff

auf einer Bescheinigung zur Aufnahme in den Deutschvolk e.V. für eine Frau vom 12.1.1933, mit sehr schöner Tintensignatur " Ludendorff ", gebrauchter Zustand.
355292
€ 180,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift von General Erich Ludendorff

auf einer schwarz-weiß Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ludendorff ", rückseitig Klebereste und Beschädigungen.
355283
€ 100,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers General der Infanterie Karl Litzmann

auf seiner Hoffmann-Postkarte 101, mit sehr schöner Tintensignatur " Litzmann 1933. ", rückseitig mit Kleberesten sonst Zustand 2.
355282
€ 160,00
2

1. Weltkrieg Deutsch-Südwest - Originalunterschrift von General Paul von Lettow-Vorbeck

auf einer schwarz-weiß Postkarte der Stengel & Co. GmbH Dresden, mit sehr schöner Tintensignatur " v. Lettow ", rückseitig Klebereste und Beschädigungen.
355281
€ 180,00
2

Weimarer Republik - Originalunterschrift von Reichswehrminister Wilhelm Groener von 1920

auf einem postkartengroßem Blatt mit aufgeklebtem Zeitungsfoto und darunter handschriftlich in Tinte " Freundschaftlichen Gruß Groener 10/7 20 ", Zustand 2.
355273
€ 80,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Leutnant Max Immelmann

auf Foto-Postkarte A 393, mit sehr schöner Tintensignatur " M. Immelmann Leutnant ". Auf der Rückseite mit langem Text " Andenken an unseren lieben Immelmann. Bitte füge diese Karte meiner Sportsammlung bei. Lenkwitz 1.7.16 Dein Karl ! "Zustand 2.
355270
€ 600,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Visitenkarte des Pour le Mérite Trägers Fliegerhauptmann Oswald Boelcke

65 x 100 mm, " Boelcke Leutnant im Telegraphen-Bataillon Nr. 3 Coblenz ", Zustand 2.

Boelcke wuchs in Dessau (damals Herzogtum Anhalt) als Sohn des Gymnasialprofessors Max Boelcke auf, der aus einer eingesessenen Handwerkerfamilie in Brandenburg an der Havel stammte. Nach dem Abitur trat er im Jahr 1911 als Fahnenjunker in das Telegraphen-Bataillon Nr. 3 in Koblenz ein. Nach Abschluss der Offizierausbildung wechselte Oswald Boelcke im Mai 1914 wie vor ihm sein fünf Jahre älterer Bruder Wilhelm Boelcke in die neu gegründete Fliegertruppe. In der Fliegerschule Halberstadt wurde er zum Flugzeugführer ausgebildet.
355268
€ 350,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Fliegerhauptmann Oswald Boelcke

auf der NPG Foto-Postkarte 5580 Deutsche Fliegerhelden, mit sehr schöner Tintenunterschrift " O.Boelcke ", Zustand 2.
355265
€ 550,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Adolf Hitler auf einer Propaganda-Postkarte

D.T.V.-Karte H.K.167, mit sehr schöner Tintensignatur " Adolf Hitler ", ungelaufen, Zustand 2.
355261
€ 1.250,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Bootsmannsmaaten

Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt am 19.10.1943 durch Kapitän zur See Max Freymadl - Führer der 2. Sicherungsdivision; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 14.8.1944 durch das Marinegruppenkommando West und gegengezeichnet durch einen Fregattenkapitän; gefaltet gebrauchter Zustand.
355258
€ 290,00

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Leutnant der 1./Gren.-Rgt.110

Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Bronze, mit Uniformfoto, verliehen am 2.2.1943, mit Übersendungsschreiben; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant d.R. der Divisions-Gruppe 112, für seine Verwundung am 6.2.1944, ausgestellt am 7.2.1944; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Leutnant im Stab Gren.-Rgt.110, ausgestellt am 18.7.1944; Schreiben der Korps-Abt.B zwecks Anforderung einer Zweitschrift der Besitzurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse des Leutnants vom 21.9.1944, rückseitig mit Antwort über das Nichtausstellen einer Zweitschrift vom 3.10.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Leutnant der 1./Gren.-Rgt.110, ausgestellt am 15.10.1944; Auszugsweise Abschrift aus Regiments-Tagesbefehl Nr. 34, mit der Anerkennung für den erfolgreichen Stoßtrupp für den Leutnant und seiner Männer, datiert 18.10.1944; gelocht gebrauchter Zustand.
355225
€ 350,00
1

KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Oberstleutnant z.V. des Kgf.-M.-Stammlager XII C, ausgestellt in Wiesbaden am 1.9.1941 und gegengezeichnet von einem Oberstleutnant u.Adj.; kartoniert, neuwertiger Zustand.
Das Stalag XII C Wiebelsheim für kriegsgefangene Mannschaften und Unteroffiziere bestand vom April 1940 bis zum September 1941.[1] Es unterstand dem Kommandeur der Kriegsgefangenen im Wehrkreis XII (Wiesbaden). Das Lager wurde zur Aufnahme von Gefangenen des Frankreichfeldzuges 1940 eingerichtet. Mit der Auflösung des Lagers wurden die Gefangenen auf die Stalag XII A (Limburg) und Stalag XII D (Trier-Petrisberg) verteilt.
355223
€ 100,00
1

Heer - KVK 2. Klasse ohne Schwerter - Verleihungsurkunde

für einen Angestellten, ausgestellt im Führerhauptquartier am 1.9.1942 mit Faksimile " Keitel "; mit stärkeren Gebrauchsspuren.
355217
€ 40,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Wachtmeister der 7./schweres Werfer-Regiment 3

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 1./Nebelwerfer-Abt.2, ausgestellt am 22.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 2.10.1941 durch General der Infanterie Friedrich-Wilhelm von Chappuis - Kommandierender General des XXXVII. A.K. ( Ritterkreuz am 15.8.1940 und am 27.8.1942 beging er durch Kopfschuss Selbstmord in Magdeburg ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 16.7.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 12.1.1945 durch General der Infanterie Hans Gollnick - Kommandierender General des XXXVIII. A.K. ( Ritterkreuz am 21.11.1942 und das 282. Eichenlaub am 24.8.1943 ); teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
355186
€ 500,00
3

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen späteren Unteroffizier der 11./Kampfgeschwader 27

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Obergefreiter des K.G.z.b.V.111, ausgestellt in Rom am 20.4.1942 durch General der Flieger Maximilian Ritter von Pohl - Kommandierender General der Deutschen Luftwaffe in Italien ( Ritterkreuz am 15.6.1944 ); Besitzzeugnis für die Goldkordel zum Ärmelabzeichen des fliegertechnischen Personals der Luftwaffe, ausgestellt in Königsberg/Pr. am 10.6.1944 durch General der Flieger Hellmuth Bieneck - Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau I; anbei ein kleines Foto des Mannes in Italien 1942; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
355179
€ 160,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der 2./gem.Flak-Abt.481 (v)

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter der 1./I./Flak-Rgt.24, ausgestellt am 5.8.1942; Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Obergefreiter der 1./Flak-Rgt.24, ausgestellt am 4.6.1943 durch Generalleutnant Ernst Buffa - Kommandeur der 12. Flak-Div. ( Ritterkreuz am 5.9.1944 );Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 13.9.1944, ausgestellt am 26.2.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
355175
€ 200,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 14./Gren.-Rgt.503

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 14./Inf.-Rgt.503, für seine Verwundung am 17.2.1942, ausgestellt im Felde am 23.3.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde durch einen Oberst i.V. der 290. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter der 14./Gren.-Rgt.503; Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt im Felde am 1.1.1944; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 2.6.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
355162
€ 380,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen Obergefreiten und späteren Stabsgefreiten der 1./Pi.-Btl.505

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter, ausgestellt im Felde am 25.11.1941 durch General der Infanterie Kuno von Both - Kommandierender General des I. A.K. ( Ritterkreuz am 9.7.1941 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 3.12.1942, ausgestellt im Felde am 15.12.1942; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 18.4.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 20.4.1943; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Stabsgefreiter, ausgestellt am 20.4.1944 durch Generaloberst Georg-Hans Reinhardt - Oberbefehlshaber der 3. Panzerarmee ( Ritterkreuz am 27.10.1939, das 73. Eichenlaub am 17.2.1942 und die 68. Schwerter am 26.5.1944 ); anbei ist noch sein Führungszeugnis als Pionier der 3.(mot.)Kp./Pi.-Btl.Königsberg vom 13.10.1935; gefaltet gebrauchter Zustand.
355151
€ 330,00
1

NSDAP Gauleitung Essen - Vorläufige Besitzurkunde für das KVK 1. Klasse

für einen Parteigenossen in Mülheim, ausgestellt am 18.12.1944; gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
355142
€ 45,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1914 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Ziegeleibesitzer in Falkenburg/Pommern, ausgestellt in Schneidemühl am 11.9.1937; gefaltet gebrauchter Zustand.
355139
€ 20,00
1

Ostmedaille - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier, ausgestellt am 17.8.1942 durch einen Hauptmann und Kommandeur; gefaltet gebrauchter Zustand.
355123
€ 25,00
1

Ostmedaille - Verleihungsurkunde

für einen Hauptfeldwebel, ausgestellt am 1.8.1942 durch einen Major und Batl.-Kdr. des Gren.-Ers.-Btl.323; stark gebrauchter Zustand.
355122
€ 20,00
1

Kriegsmarine - Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Kapitänleutnant (W) der Sperrwaffeninspektion, ausgestellt in Berlin am 15.9.1939 durch Konteradmiral Witold Rother ( Deutsches Kreuz in Silber am 22.9.1942 ); ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
355119
€ 150,00
1

NSKK - Stammrolle - blanko

4-seitig, gefaltet mit Gebrauchs- und Lagerspuren.
355117
€ 25,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Steward für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Scheer ", ausgestellt am 5.11.1941 durch Vizeadmiral Oskar Kummetz - Befehlshaber der Kreuzer ( Ritterkreuz am 18.1.1941 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
355113
€ 400,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 2./Gren.-Rgt.116

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 23.2.1944 durch Generalleutnant Friedrich Hofmann - Kommandeur der 9. Inf.-Div.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine Verwundung am 12.2.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Gleiwitz am 10.3.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine 3. schwere Verwundung am 12.2.1944, ausgestellt in Bremen von der Heeresentlassungsstelle am 31.10.1944; mehrfach gefaltet und mit stärkeren Gebrauchsspuren.
355110
€ 250,00
1

Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes - Verleihungsurkunde

für einen Kellner, ausgestellt am 26.10.1939; gelocht gebrauchter Zustand.
355107
€ 200,00
1

III. Reich - Originalunterschriften von Adolf Hitler und Werner von Blomberg 

auf einer Ernennungsurkunde für einen Kapitän zur See und Kommandant des Marinearsenals Kiel zum Konteradmiral per 1.10.1936, ausgestellt in Berlin am 19.9.1936, mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
Das DinA4-Blatt ist zweimal gefaltet und etwas beschnitten.
355105
€ 1.250,00
1

III. Reich - Verband ehemaliger Weimarer Bauschüler - Ehrenurkunde zum Ehrenabzeichen für Verdienste

für einen Maurermeister in Apolda, ausgestellt in Weimar am 3.10.1936; gebrauchter Zustand.
155265
€ 45,00
1

III. Reich - Deutscher Schwimm-Verband Gau Westfalen - Verleihungsurkunde für die Gau-Ehrennadel

für einen Schwimmkameraden, ausgestellt in Dortmund im September 1936; DinA4 zum Aufklappen, leicht gebrauchter Zustand.
155263
€ 45,00
1

Luftnachrichten-Ers.-Rgt.306 - Ernennungsurkunde zum Kriegsoffiziersanwärter

für einen Unteroffizier der 4./306, ausgestellt am 1.7.1942 durch den Oberst u.Rgts.Kdr.; zweimal gefaltet.
155239
€ 15,00
1

III. Reich - Land- und See-Leichtbau GmbH Berlin - Werk Kiel - Verbesserungsvorschlag

eines Mitarbeiters bzgl. der Vereinfachung der Lohnverrechnung, welcher mit einer Prämie von 50.--RM belohnt wurde, eingereicht am 19.12.1942, ausgestellt am 22.9.1943; stark gebrauchter Zustand.
155071
€ 25,00
1
€ 10,00
1

Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für Ritterkreuzträger Feldwebel Rudolf Schmidt in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Jagdflieger

ausgestellt  am 20.6.1941; in der Mitte gefaltet und im gebrauchten Zustand.
Rudolf Schmidt bekam am 30.8.1941 das Ritterkreuz verliehen.
153301
€ 1.100,00
1
€ 45,00
1

Heeres-Munitionsanstalt Grasleben - Dienstleistungszeugnis für eine Frau

als Kriegshilfsdienstverpflichtete, die vom 21.12.1944 bis 13.5.1944 (!!), ausgestellt am 13.5.1944; stockfleckig und mit Gebrauchsspuren.
151995
€ 40,00
1

III. Reich - Freiwilliger Arbeitsdienst ( FAD ) - Verleihungsurkunde für das Ehrenzeichen des freiwilligen Arbeitsdienstes

für einen Arbeitsdienstwilligen aus dem Lager Karlsruhe, der sich beim Aufbau des Deutschen Arbeitsdienstes in Baden, besonders verdient gemacht hat; ausgestellt am 31.8.1933; zweimal gefaltet und fleckig.
151975
€ 100,00
1

Heer - Anerkennungsurkunde zur Erinnerung an der Teilnahme an den Kämpfen südostwärts Witebsk der 246. Infanterie-Division

für einen Feldwebel der 1./Gren.Rgt.404, datiert 30.1.1944; mehrfach gefaltet und eingerissen.
150110
€ 60,00
3

Reichsführer-SS - Vorschlagsliste für die Verleihung des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz für SS-Brigadeführer Hans Kehrl, Polizeipräsident von Hamburg

datiert 2.8.1944, mit 4-seitiger Begründung zur Verleihung. Vorschlagende Dienststelle " Der Höhere SS-und Polizeiführer Nordsee in den Gauen Hamburg, Osthannover, Schleswig-Holstein, Weser-Ems und im Wehrkreis X ". Der Vorschlag ist von SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei Georg-Henning Graf von Bassewitz-Behr unterzeichnet im Juli 1944.
Stark gebrauchter Zustand.
Hans Kehrl bekam das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz am 23.9.1944 verliehen.

149616
€ 1.750,00
9

Luftwaffe - Vorschlagsliste für die Verleihung des Ritterkreuzes zum Eisernen Kreuz für Oberleutnant Helmut Putz in der II./Kampfgeschwader 27 " Boelcke "

datiert 2.8.1941 und unterzeichnet von Hauptmann Reinhard Günzel - Gruppenkommandeur ( Ritterkreuz am 17.9.1941 und das 184. Eichenlaub am 21.1.1943 ), mit 4-seitiger Begründung zur Verleihung vom 27.8.1941 und angeklebtem Übersendungsschreiben vom 7.9.1941 bzw. 22.9.1941 und diese unterzeichnet von Generaloberst Alexander Löhr - Chef der Luftlotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 30.9.1939 und das 705. Eichenlaub am 20.1.1945 ); gelocht, gebrauchter Zustand.

Helmut Putz bekam am 19.9.1942 das Ritterkreuz verliehen.
149344
€ 750,00
1

Panzerkampfabzeichen in Bronze - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Stab II./Schützen-Rgt.12, ausgestellt im Felde am 17.7.1940 durch Generalmajor Johann Joachim Stever - Kommandeur der 4. Panzer-Div. ( im Mai 1945 von Russen aus Jena verschleppt; seitdem vermisst ); fast DinA-Vordruck, mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
146703
€ 170,00
1

Wehrmacht - Dienstauszeichnung 3. Klasse für 8 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Oberschirrmeister (W) der 1./Aufklärungsabteilung 22 der Panzer-Schießschule Döberitz, ausgestellt am 15.5.1939; gelocht, gebrauchter Zustand.
146374
€ 60,00
3

Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven - 2 Anerkennungsurkunden für einen Marine-Ingenieur der S W 2 Segelmacher-Werkstatt

Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängematten, ausgestellt in am 18.8.1944; Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängemattsmatrazen, ausgestellt am 28.8.1944; gebrauchter Zustand.
144216
€ 80,00
1

Kriegsmarine - Schmuckurkunde zur 25 jährigen Wiederkehr der Schlacht bei Tannenberg

für einen Maschinenmaat a.D., der zu diesem Anlass den Titel einen Leutnant (Ing.) a.D. verliehen bekam, ausgestellt in Leoben am 17.9.1940 durch einen Kapitän zur See und Kommandeur des Wehrbezirks; handgefertigt, gebrauchter Zustand.
144203
€ 35,00
1

Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven - Bescheinigung über Berechtigung zum Tragen des Abzeichens für Angestellte und Arbeiter des Heeres und der Kriegsmarine

für einen Dreher ist das vergoldete Abzeichen als Auszeichnung für langjährige treue Dienste verliehen worden, ausgestellt  am 2.11.1937 durch den Oberwerftdirektor Willy von Nordeck; gebrauchter Zustand.
144065
€ 140,00
1

Luftverteidigungskommando 3 - Anerkennungsschreiben

für den Batteriechef der Flak-Transportbatterie A (mot) 6./111, der das Kommando verlässt, für vorbildliche Haltung und unermüdliche Einsatzbereitschaft, ausgestellt am 25.2.1941 durch den Kommandeur Generalmajor Theodor Spieß: gelocht und zweimal gefaltet.
143877
€ 70,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Maschinenmaat für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Lützow ", ausgestellt am 20.11.1941 durch Admiral und Flottenchef Otto Schniewind ( Ritterkreuz am 20.4.1940 ); fleckig gebrauchter Zustand.
141880
€ 350,00
4

III. Reich - Dokumentengruppe für einen Leiter der Übungsfirma Mannheimia Vers.A.G. in Mannheim

Teilnehmer-Urkunde an der Reichserziehungswoche der Deutschen Übungswirtschaft in St.Johann vom 30.6. Bis 6.7.1935; Anschreiben an den Mann und der Dank für tatkräftige Unterstützung in der Jugendarbeit von dem jetzigen Leiter und der Übersendung einer Fotokopie der Reichssieger Ehren-Urkunde vom 18.11.1938, datiert im Dezember 1938; gebrauchter Zustand.
139836
€ 45,00
1

Heer - Ehrenurkunde für guten Leistungen im Schulschießen

für einen Schützen der Fp.-Nr.15968 ( Gren.Rgt.684 ) im Kriegsjahr 1941, ausgestellt vom Oblt. U.Kp.-Chef; gebrauchter Zustand.
139834
€ 10,00
2

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das rumänische Sanitäts-Verdienst-Kreuz 2. Klasse

für einen Sergentului Major sanitar der 2. San.Komp.240, ausgestellt am 30.6.1942; grossformatig, in der Mitte gefaltet; anbei ist der originale Briefumschlag vom 25.7.1942 an seine Frau.
139759
€ 160,00
1

Heer - Bescheinigung über die Verleihung des Richtabzeichens der Nebeltruppe für das Schießjahr 1937/38

für einen Kanonier der 3./Nebel-Abteilung 2, ausgestellt am 21.10.1938 in Bremen; gebrauchter Zustand.
139560
€ 75,00
3

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Reichsangestellten in Finnland

Verleihungsurkunde zum KVK 2. Klasse, als Reichsangestellter der Fliegerbildschule Hildesheim, ausgestellt am 1.9.1941; Verleihungsurkunde für die Ehrenplakette des Luftgaustabes Finnland, als Reichsangestellter beim Kommandierenden General der Deutschen Luftwaffe in Finnland - Verwaltung A 5 -, ausgestellt am 20.4.1944 durch General der Flieger Julius Schulz; gebrauchter Zustand.
139526
€ 480,00
3

Luftwaffe - Verleihungsurkunde zum Eisernen Ehrenschild des Luftgaues XI

als Anerkennung für hervorragende Leistung, für einen Ass.-Arzt im Pathol- Institut Rostock, ausgestellt in Hamburg am 15.4.1944 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; anbei ist eine Übersendungsschreiben des Luftgauarztes XI vom 6.5.1944; stärker gebrauchter Zustand.
139505
€ 350,00
1

Verleihungsurkunde zum Silbernen Ehrenschild des Luftgaues XI

als Anerkennung für hervorragende Leistung, für den Generalleutnant Thedor Spiess ( Kdr. General der Flak Hamburg ), ausgestellt in Hamburg am 21.3.1942 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; nur leicht gebrauchter Zustand.
139335
€ 850,00
1

Verleihungsurkunde zum Eisernen Ehrenschild des Luftgaues XI

als Anerkennung für hervorragende Leistung, für einen Leutnant im Lw. Kriegsberichterzug 15, ausgestellt in Hamburg am 30.9.1943 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; gelocht, sonst nur leicht gebraucht.
139333
€ 300,00
1

Verleihungsurkunde für die Anerkennungsplakette für ausgezeichnete Leistungen im technischen Dienst der Fliegertruppe

für einen Obergefreiten, ausgestellt am 14.7.1944; gelocht und mehrfach gefaltet.
139307
€ 300,00
1
€ 65,00
2

Luftwaffe - Bescheinigung über die Verleihung des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes für den in englischer Kriegsgefangschaft befindlichen Leutnant Hermann Neuhoff

ausgestellt in Berlin am 21.10.1942. Die Auszeichnung ist beim RdL u.ObdL/L.P.5 hinterlegt und wird nach Rückkehr in die Heimat ausgehändigt.
Die Bescheinigung ist stärker gebraucht.

Hermann Neuhoff bekam das Ritterkreuz am 19.6.1942 verliehen. Er wurde am 9.4.1942 über Malta im Luftkampf versehentlich von einem eigenen Jäger abgeschossen und geriet in britische Gefangenschaft.
137390
€ 2.500,00
8

NSDAP - Reichszeugmeisterei ( RZM ) München - Dokumentengruppe für eine Firma in Sprockhövel bzgl. " Festanzug der Deutschen Arbeitsfront "

Es handelt sich um einen Schriftverkehr der Firma und der NSDAP über den Verkauf und die Abrechnung der DAF-Anzüge, mit Erneuerung der Berechtigungsnachweise hierfür und mehr, zwischen dem 14.3.1934 und 1.2.1936.
Die Dokumente sind teilweise stärker gebraucht.
137388
€ 200,00
1

Kriegsabzeichen für die Marineartillerie - Besitzurkunde für einen Marinehelfer

ausgestellt am Einsatzort am 20.4.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee Werner Stichling; mehrfach gefaltet und stärker gebraucht.
136584
€ 140,00
7

Dokumentengruppe für einen Inhaber des Zivil-Abzeichens für Flugzeugführer

, Verleihungsurkunde für das Zivil-Abzeichen für Flugzeugführer, als Fluglehrer der Flugzeugführerschule E Lönnewitz, ausgestellt am 8.9.1938 von Generalmajor Wilhelm Mayer Kdr. im Luftgau IV; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, als Unteroffizier d. Res., ausgestellt am 7.12.1939; Bescheinigung über die Anerkennung eines 800 km Streckenfluges, ausgestellt am 23.2.1935 von der Flughafenleitung Düsseldorf; Bescheinigung über die Erlaubnis zur Führung von Motorflugzeugen der Klasse B1 Land und B2 Land, ausgestellt am 4.4.1935; Abschrift der Deutschen Luftversicherungs AG in Bezug auf Zuschläge für das Flugwagnis für fliegendes Personal der Luftwaffe, datiert 13.12.1943; Gebürnisabrechnung vom 21.7.1944.
Die beiden Urkunden sind leicht gebraucht und die anderen Dokumente sehr bis stark.
135715
€ 950,00
1

Zivil-Abzeichen für Flugzeugführer - Verleihungsurkunde

für einen Flugzeugführer im Luftpark Stendal, ausgestellt am 6.2.1939; gebrauchter Zustand.
135352
€ 700,00
1

Luftwaffe - Ernennungsurkunde zum E.-Messmann

für einen Obergefreiten der 2./647, der die Eignungsprüfung vom 30.6.-21.7.1941 bestanden hat, mit der Berechtigung die Bezeichnung E-Messmann zu führen; sehr gebrauchter Zustand.
135351
€ 75,00
2

Verleihungsurkunde zum Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg für Feldwebel Werner Wildt in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Schlachtflieger

ausgestellt am 16.5.1944; anbei ist noch eine Fotokopie der Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika " des Mannes vom 1.5.1943; gebrauchter Zustand.
134403
€ 600,00
1

Kriegsmarine-Dienstauszeichnung 4. Klasse - Verleihungsurkunde

für einen Oberbootsmannsmaaten vom Kommando Segelschulschiff " Gorch Fock ", ausgestellt am 2.10.1939 vom Konteradmiral und II. Admiral der Nordsee; gebraucht und stark stockfleckig.
134006
€ 30,00
1

Verleihungsurkunde zum Tragen des Horchertätigkeitsabzeichen der Luftwaffe

und die Berechtigung die Bezeichnung " Horcher " zu führen, für einen Obergefreiten der 4./339, der die Grundprüfung in der Zeit vom 22.7. bis 12.8.1943 bestanden hat, ausgestellt am 12.8.1943 in Baden b/Wien; gebrauchter Zustand.
133895
€ 100,00
2

Luftwaffe - Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Sekretär beim Wehrmachtsfürsorgeoffizier Brünn für 25 jährige treue Dienste, ausgestellt in Wien am 25.6.1940; gebrauchter Zustand.
133884
€ 130,00
2

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Goldene Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern

blanko, nicht ausgefüllt, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.

Sehr selten, da bis Mai 1945 nur 2 Verleihungen stattgefunden haben.
133809
€ 2.500,00
2

Reichsluftschutz - Abzeichen für den Flugmeldedienst - Bescheinigung für eine Frau in Kiel

zum Tragen des Abzeichens welche erlischt beim Ausscheiden aus dem Personal des Flugmeldedienstes, ausgestellt am 25.1.1936 in Schleswig; anbei ist das Übersendungsschreiben zu der Urkunde vom 14.2.1936; leicht gebrauchter Zustand, jedoch etwas stockfleckig.
133791
€ 180,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Gefreiten im Div.Btl. 162 Turkestanisch

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Schütze der 12./I.R.54, ausgestellt am 10.1.1942 durch Oberst Hermann Recknagel ( Ritterkreuz am 5.8.1940, das 319. Eichenlaub am 6.11.1943 und die 104. Schwerter am 23.10.1944 ); Verleihungsurkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 12./Jg.Rgt.54, für seine Verwundung am 24.1.1942, ausgestellt am 11.12.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 15.7.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Gefreiter im Div.Btl.162 Turk., für seine dreimalige Verwundung am 25.1.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Velden a.W. am 24.2.1944.
Die Urkunden sind stärker gebraucht.
112754
€ 250,00
1

SS-Oberabschnitt Fulda-Werra - Anschreiben zum Julfest 1943

an eine Familie in Grebenau/Hessen mit der Übersendung von 50.--RM auf Veranlassung des SS-Oberabschnittsführers, SS-Obergruppenführer und General der Polizei Erbprinz zu Waldeck. Diese Gabe sollte zum Julfest 1943 eintreffen, jedoch durch organisatorische Schwierigkeiten kommt sie erst jetzt, datiert 17.1.1944. Schönes Briefpapier; zweimal gefaltet.
109133
€ 200,00
2

NSDAP - Gau Schleswig-Holstein - Namensurkunde " Das Kind der Deutschen Eltern "

für einen Jungen in Kiel, ausgestellt am 27.10.1940 von der Ortsgruppe Kiel-Humboldt; anbei ist noch der Staatsangehörigkeitsausweis des Vaters vom 24.5.1939; beide sind in der Mitte gefaltet und fleckig.
105359
€ 100,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen Unteroffizier und späteren Oberfeldwebel

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Unteroffizier, ausgestellt am 22.1.1937 durch Hans-Jürgen Stumpff als Reichsminister der Luftfahrt i.A. ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der II./K.G.Boelcke Nr.157, ausgestellt am 31.12.1938 durch Oberst Richard Putzier - Kommodore des Kampfgeschwader Boelcke Nr. 157; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 1.11.1939; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel der 6./K.G.77, ausgestellt am 1.5.1940 durch Oberst Dr. Johann-Volkmar Fisser - Kommodore des K.G.77 ( Am 12. August 1940 wurde er mit einer Junkers Ju 88 über der Isle of Wight abgeschossen und galt zunächst als vermisst. Später wurde er für tot erklärt ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 19.5.1940 durch Generaloberst Wolfram von Richthofen - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 17.5.1940 );.
Die Urkunden haben einige Gebrauchsspuren.
105197
€ 300,00
2

Preußen - Verleihungsurkunde für den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern

für einen Lehrer und Organisten aus Ringelsheim-Kreis Goslar, ausgestellt am 25.3.1917; großformatig, zweimal gefaltet, sonst nur leicht gebraucht.
102186
€ 150,00
5

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Stabsobermascinisten

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Stabsmaschinist, ausgestellt am 16.5.1940; Besitzzeugnis für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd- und Sicherungsverbände, als Stabsmaschinist von der 1.Minensuchflottille, ausgestellt am 4.5.1941; maschinengeschriebene Verleihungsurkunde für die Marinefrontspange in Bronze, ausgestellt an Bord am 1.6.1945.
Die Urkunden sind im gebrauchten Zustand.
97320
€ 270,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Gefreiten der 4./Art.Rgt.238

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 31.8.1943, ausgestellt am 15.12.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 10.7.1944; beide Urkunden sind in der Mitte gefaltet.
94884
€ 140,00
2

Wehrpaß-Übersendungsschreiben an eine Witwe in Hamburg

datiert 16.3.1944; anbei ein handschriftlicher Beileidsbrief des ehemaligen Kompaniechefs der Fp.Nr.-41234 vom 4.11.1943; gebrauchter Zustand.
94762
€ 20,00
1

Panzerkampfabzeichen in Bronze - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der 5./Schützenregiment 8, ausgestellt in Russland am 1.11.1941 durch Generalmajor Erich Brandenberger - Kdr. der 8.Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 15.7.1941 und das 324. Eichenlaub am 12.11.1943 ).
Die Urkunde ist mehrfach gefaltet und stockfleckig.
74973
€ 120,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen

für einen Oberjäger, ausgestellt am 15.5.1944; gefaltet, gebrauchter Zustand.
68025
€ 300,00
2

Heer - Urkundenpaar für einen Gefreiten der 2./Schützenregiment 8

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 1.11.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 15.8.1941, ausgestellt am 8.12.1941.
Beide Urkunden sind mehrfach gelocht und gefaltet.
64843
€ 120,00
2

Ina-Marie, Prinzessin von Preussen original signierte Foto-Postkarte

Um 1938. Sehr schönes Familienfoto zusammen mit Ihrem Mann Prinz Oskar von Preussen sowie den 3 Söhnen, mit schönen Tintensignatur.
60011
€ 75,00
1

Sportschau der Luftwaffe - Ehrenurkunde

für einen Feldwebel im L.S.V.Neudorf als 1.Sieger im Hochsprung, unterzeichnet von General Walter Sommé -Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau VIII; sehr dekoratives Blatt im DinA4-Format, Zustand 2- mit einem Knick; rückseitig mit Schreibmaschine " 11.u.12.September 1943 ".
55545
€ 60,00
1

HJ - Urkunde zum Eintritt eines Kriegsfreiwilligen des Jahrgangs 1928 der Hitler-Jugend

( Gebiet Hamburg / 26 ) in die Wehrmacht, und die Berechtigung zum Tragen der dazu verliehenen Abzeichen, ausgestellt am 31.7.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
51823
€ 130,00
1

Heer - Bescheinigung zum Tragen des vergoldeten Abzeichens für Angestellte und Arbeiter des Heeres

für einen Arbeiter im Heeresverpflegungsamt Jüterbog nach 25 jähriger Reichsdienstzeit, ausgestellt am 1.5.1937; mehrfach gefaltet.
16203
€ 25,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Unteroffizier der 1./Heeres-Sturmartillerie-Brigade 667

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 21.7.1942 durch einen Hauptmann u. Battr.-Chef der Sturmgeschütz-Brigade 322; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier der 2./Sturmgeschütz-Brigade 322, für seine einmalige Verwundung am 31.3.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Tutzing am 15.8.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 18.3.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Münder/Deister am 13.4.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
354992
€ 400,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 12./Inf.-Rgt.111, ausgestellt im Felde am 7.8.1941 durch Oberst Paul Seyffardt ( Ritterkreuz am 17.1.1942 ). Das DinA4-Blatt ist im stärker gebrauchten Zustand.
354988
€ 60,00
1

Luftwaffe - Kriegsverdienstmedaille - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 4./Ln.Betr.Abt.z.b.V.10, ausgestellt am 20.4.1945 durch Generalleutnant Xaver Sattler - Höherer Nachrichtenführer 1; beschnitten, mehrfach gefaltet.
Bei dem Beliehenen " Alfonas Rayinskas " handelt es sich um einen Litauer.
354964
€ 85,00
1

NSDAP - Landesleitung Ukraine - Briefpapier

unbenutzt, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
354958
€ 30,00
8

Heer - Dokumentennachlass eines Gebirgsjägers, der am 27.8.1942 im Kaukasus gefallen ist.

Vorläufiges Besitzzeugnis für die rumänische Medaille für treue Dienst mit Schwertern 1. Klasse, als Oberjäger im Gen.Kdo.XXXXIX. Geb.A.K.ausgestellt am 5.11.1941 durch General der Infanterie Ludwig Kübler - Kommandierender General des XXXXIX. Geb.A.K. ( Ritterkreuz am 27.10.1939 ); großformatige Verleihungsurkunde für die rumänische Medalia Serviciul Credincios cu spade clasa 1-a, als Sergentului Major im Gen.Kdo. XXXXIX. Geb.A.K., ausgestellt am 16.7.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberjäger der 6./Geb.-Jäg.-Rgt.98, ausgestellt am 1.8.1942 durch Oberstleutnant Josef Salminger  ( Ritterkreuz am 31.8.1941 und am 1.10.1943 durch Partisanen in Griechenland getötet ); Beileidsbrief vom Kompaniechef Oberleutnant Michael Pössinger ( Ritterkreuz am 19.7.1940 und das 759. Eichenlaub am 28.2.1945 ) an die Frau, datiert im Felde den 28.8.1942; Schmuckblatt zur Übersendung des Wehrpasses zur ehrenden Erinnerung vom Wehrmeldeamt Miesbach vom 16.3.1943; Schmuckblatt zum Gedenken von der NSDAP Ortsgruppe Waakirchen; Übersendungsschreiben zum Besitzzeugnis für die rumänische Medalia Serviciul Credincios cu spade clasa 1-a mit dem originalen Versandumschlag.
Die Dokumente sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
354933
€ 400,00
1

Kriegsmarine - Dienstauszeichnung 2. bis 4. Klasse für 18 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Oberwaffenwart im Marinesperrzeugamt Swinemünde, ausgestellt in Berlin am 2.10.1936 durch Korvettenkapitän Friedrich Bonte als 1. Adjudant der Marinestation der Ostsee ( Ritterkreuz posthum am 17.10.1940 da er bereits am 10.4.1940 vor Narvik gefallen ist ); ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
354931
€ 120,00

Luftwaffe - große Dokumentengruppe des Ritterkreuzträgers Major Werner Klümper, Kommodore des Kampfgeschwaders 26

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter ( Luftwaffen-Doppelabzeichen ), ausgestellt am 13.2.1936; großformatige Verleihungsurkunde für die spanische " La Medalla de la Campana ", ausgestellt am 4.5.1939; großformatige Verleihungsurkunde für das spanische " La Cruz roja del Merito Militar ", ausgestellt am 4.5.1939; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Gold mit Schwertern, als Hauptmann, ausgestellt am 6.6.1939; Übersendungsschreiben zu den 3 Urkunden vom 22.8.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 25.5.1940 durch Generalmajor Joachim Coeler - Kommandeur der 9. Fliegerdivision ( Ritterkreuz am 12.7.1940 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Hauptmann der Küstenfliegergruppe 106, ausgestellt am 20.6.1940 durch General der Flieger Albert Kesselring - Chef der Luftflotte 2 und Befehlshaber Nordwest ( Ritterkreuz am 30.9.1939, das 78. Eichenlaub am 25.2.1942, die 15. Schwerter am 18.7.1942 und die 14. Brillanten am 19.7.1944 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 17.5.1941; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, als Major, ausgestellt am 20.10.1942; großformatige Verleihungsurkunde für das italienische " Ha Conseguito Il Brevetto di Pilota Militare ' Ad Honorem '", ausgestellt in Rom am 11.5.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, als Major im Kampfgeschwader 26, ausgestellt am 25.5.1943; Glückwunschschreiben von Generalfeldmarschall Wolfram Freiherr von Richthofen als Chef der Luftflotte 2 an den Major mit dem besonderen Dank an sein altes Löwengeschwader für den großen Erfolg am 13.8.1943 vor Oran, datiert 14.8.1943 und mit sehr schöner Tintensignatur " Richthofen " unterzeichnet; Vorläufiges Besitzzeugnis für das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, verliehen am 29.8.1943, ausgestellt im Hauptquartier des Ob.d.L. am 30.8.1943 durch einen Oberst i.V.; Übersendungsschreiben zu der Besitzurkunde des Ritterkreuzes an das Kampfgeschwader 26 vom 14.10.1943.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
354021
€ 8.250,00
1

Eisernes Kreuz 1. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten im Inf.-Rgt.23, ausgestellt am 13.3.1942 durch Generalmajor Siegfried Thomaschki - Kommandeur der 11. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.11.1942 und das 299. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354715
€ 160,00
1

Eisernes Kreuz 1. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Wachtmeister der 7./Art.-Rgt.186, ausgestellt am 16.12.1942 durch Generalmajor Maximilian Siry - Kommandeur der 246. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.6.1942 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354714
€ 150,00
1

Eisernes Kreuz 1. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.(mot) 156, ausgestellt am 2.10.1943 durch Generalleutnant Gerhard Graf von Schwerin - Kommandeur der 16. Pz.-Gren.-Div. ( Ritterkreuz am 17.1.1942, das 240. Eichenlaub am 17.5.1943 und die 41. Schwerter am 4.11.1943 ), gefaltet gebrauchter Zustand.
354713
€ 180,00
1

Eisernes Kreuz 1. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Wachtmeister der Kan.Kp./Radf.Abt.240, ausgestellt am 29.1.1943 durch Generalmajor Erwin Sander - Kommandeur der 170. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 3.9.1942 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354696
€ 150,00
1

KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Feldwebel im Feuerw.D. im Stab/Generalkommando VII.A.K., ausgestellt am 30.1.1944 durch General der Artillerie Ernst-Eberhard Hell - Kommandierender General des VII. A.K. ( Ritterkreuz am 1.2.1943 und das 487. Eichenlaub am 4.6.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354694
€ 65,00
1

KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Oberfeldwebel im Stab/Inf.-Rgt.9, ausgestellt in Potsdam am 3.8.1944 durch einen Hauptmann und Abt.-Kdr.; gefaltet gebrauchter Zustand.
354691
€ 40,00
1

Verwundetenabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 4./Inf.-Rgt.4, für seine Verwundung am 1.1.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Tübingen am 11.3.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
354674
€ 70,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz - Besitzzeugnis

für einen Oberleutnant im Stab/le.Beob.-Abt.(mot) 15, für seine Verwundung am 16.8.1942, ausgestellt am 17.9.1942 durch den Major und Abt.-Kdr. Specht; gelocht und mit leichten Gebrauchsspuren.
354669
€ 35,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der Stabskomp./Inf.-Rgt.(mot) 8, für seine Verwundung am 5.9.1942, ausgestellt am 17.9.1942 durch einen Major und Regimentsführer; mit stärkeren Gebrauchsspuren.
354668
€ 25,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der St./le.Flak-Abt.74, für seine Verwundung am 14.8.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Freudenstadt am 1.10.1943; ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
354661
€ 30,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der Stabs-Battr./Art.-Rgt.28, für seine Verwundung am 16.1.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Spindelmühle am 11.2.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
354659
€ 25,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz - Besitzzeugnis

für einen Leutnant der 2./Armee-Panzer-Jäger-Abt.753, für seine Verwundung am 30.10.1944, ausgestellt am 4.11.1944 durch den Major u. Abt.-Kdr.; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
354652
€ 35,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 3./Gren.-Rgt.895, für seine Verwundung am 23.1.1942, ausgestellt am 20.12.1943 durch den Oberst und Rgts.-Kdr. Lothar Habersang; gefaltet gebrauchter Zustand.
354637
€ 40,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant der 3./Art.-Abt.161, ausgestellt am 29.8.1941 durch Generalleutnant Siegfried Hänicke - Kommandeur der 61. Inf.-Div. ( Pour le Merite am 14.6.1918 und das Ritterkreuz am 17.9.1941, damit war er einer von lediglich 19 Soldaten, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg mit der höchsten deutschen Tapferkeitsauszeichnung ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354633
€ 100,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 2./Pi.-Btl.161, ausgestellt am 22.10.1941 durch Generalleutnant Siegfried Hänicke - Kommandeur der 61. Inf.-Div. ( Pour le Merite am 14.6.1918 und das Ritterkreuz am 17.9.1941, damit war er einer von lediglich 19 Soldaten, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg mit der höchsten deutschen Tapferkeitsauszeichnung ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354630
€ 100,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 5./Inf.-Rgt.398, ausgestellt im Felde am 25.2.1942 durch Generalmajor Martin Gareis - Kommandeur der 98. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.11.1943 ); gefaltet, zerrissen und zusammengeklebt.
354599
€ 40,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten im Stab II./Inf.-Rgt.78, ausgestellt im Felde am 4.5.1942 durch einen Oberst u. stellv.Div.-Kdr. der 26. Inf.-Div.; gefaltet gebrauchter Zustand.
354598
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Schützen der Panzerjäger-Abteilung 11, ausgestellt am 3.9.1942 durch Generalmajor Siegfried Thomaschki - Kommandeur der 11. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.11.1942 und das 299. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
354593
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier im Inf.-Btl.561 z.b.V., ausgestellt am 11.8.1943 durch Generalleutnant Siegfried Thomaschki - Kommandeur der 11. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.11.1942 und das 299. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354585
€ 80,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Schützen der 3./Inf.-Rgt.272, ausgestellt im Felde am 7.9.1941 durch Generalleutnant Otto Tiemann - Kommandeur der 93. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 28.4.1943 ); gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
354581
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.(mot) 156, ausgestellt am 12.2.1943 durch Generalmajor Gerhard Graf von Schwerin - Kommandeur der 16. Inf.-Div.(mot) ( Ritterkreuz am 17.1.1942, das 240. Eichenlaub am 17.5.1943 und die 41. Schwerter am 4.11.1943 ), gefaltet gebrauchter Zustand, kleines Loch unten.
354577
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant des II./Art.-Rgt.70, ausgestellt am 12.7.1940 durch General der Infanterie Walther Schroth - Kommandierender General im Kps.-Kommando XII ( Ritterkreuz am 9.7.1941 und am 6.10.1944 in Wiesbaden tödlich verunglückt ); gelocht gebrauchter Zustand.
354570
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Schützen der 3./Inf.-Rgt.122, ausgestellt am 15.5.1942 durch Generalmajor Friedrich Schmidt - Kommandeur der 50. Inf.-Div. ( er ist am 26.6.1943, nördlich Kurchanskaya, Kuban-Brückenkopf gefallen ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354567
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 1./Pi.658, ausgestellt im Felde am 25.6.1943 durch Generalleutnant Siegmund Freiherr von Schleinitz - Kommandeur der 9. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.8.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354565
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 2./Nachr.-Abt.257, ausgestellt am 14.3.1942 durch Generalleutnant Karl Sachs - Kommandeur der 257. Inf.-Div.; ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
354562
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 1./Gren.-Rgt.377, ausgestellt am 25.1.1943 durch Generalmajor Walther Riße - Kommandeur der 225. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.9.1941 und das 704. Eichenlaub am 18.1.1945 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354549
€ 80,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant d.R. im Stab/Gren.-Rgt.290, ausgestellt am 22.9.1944 durch Generalleutnant Alfred-Hermann Reinhardt - Kommandeur der 98. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 4.12.1941, das 306. Eichenlaub am 28.9.1943 und die 118. Schwerter am 24.12.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand..
354546
€ 100,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 1./Feld-Ers.-Btl.169, ausgestellt an der Ostfront am 18.8.1944 durch Generalmajor Siegfried Rein - Kommandeur der 69. Inf.-Div. ( Ritterkreuz posthum am 24.2.1945, da er bereits am 16.1.1945 bei Schloßberg/Ostpreußen gefallen ist ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354539
€ 80,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 14./Gren.-Rgt.401, ausgestellt am 16.2.1944 durch Generalleutnant Walther Krause - Kommandeur der 170. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 10.6.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354525
€ 70,00
1

Heer - Originalunterschrift vom späteren Generalfeldmarschall Georg von Küchler auf einer Verleihungsurkunde

für das Eiserne Kreuz 2. Klasse an einen Leutnant, ausgestellt am 27.6.1949 mit sehr schöner Tintensignatur " von Küchler " als General der Artillerie und Oberbefehlshaber der 18. Armee; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Georg von Küchler bekam am 30.9.1939 das Ritterkreuz und am 21.8.1943 das 273. Eichenlaub verliehen.
354517
€ 180,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der 4./Füs.-Btl.214, ausgestellt am 10.10.1944 durch Generalmajor Harry von Kirchbach - Kommandeur der 214. Inf.-Div. ( am 18.01.1945 bei Pulawy / Weichsel gefallen ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354503
€ 70,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 1./Nachr.-Abt.76, ausgestellt am 22.7.1943 durch Generalleutnant Arthur Hauffe - Kommandeur der 46. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 25.7.1943 und am 22.7.1944 östlich von Lemberg gefallen ); ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
354501
€ 80,00
1

Heer - Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse ( Wiederholungsspange 1939 )

für einen Hauptmann des II./Inf.-Rgt.412, ausgestellt im Felde am 24.6.1940 durch Generalmajor Friedrich Zickwolff - Kommandeur der 227. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 2.6.1942, im August 1943 wurde er bei einem Partisanenüberfall schwer verwundet und am 17.9.1943 ist er dann an seinen Wunden gestorben ); sehr schöner Vordruck, ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
354495
€ 300,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Pionier, ausgestellt im Felde am 20.9.1941 durch Generalmajor Josef Harpe - Kommandeur der 12. Pz.-Div.( Ritterkreuz am 13.8.1941, das 55. Eichenlaub am 31.12.1941 und die 36. Schwerter am 15.9.1943 ); ungefaltet mit leichten Gebrauchspuren.
354482
€ 120,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Gefreiten der 10./Art.-Rgt.107, ausgestellt am 25.8.1943 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 106. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354477
€ 80,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Oberfahrmeister der 1./Kraftwagen-Transport-Regiment 5 (Speer) der Luftwaffe

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Kraftfahrer bei der Luftwaffe, ausgestellt am 18.2.1942 mit Faksimile Göring; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 12.5.1943 durch einen Standartenführer und Regimentskommandeur der Fp.-Nr.L29934 ( Stab/Kw.Trsp.Rgt.2 Speer); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 17.4.1945 durch General der Panzertruppen Gustav Fehn - Kommandierender General des XV.(Geb.) A.K. ( Ritterkreuz am 5.8.1940 und am 5.6.1945 in Jugoslawien von Partisanen ermordet ); gebrauchter Zustand.
354468
€ 220,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Gefreiten der Stabskomp./Inf.-Rgt.424

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 21.8.1941 durch Generalleutnant Paul Laux - Kommandeur der 126. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.12.1941 und das 237. Eichenlaub am 17.5.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 21.12.1941, ausgestellt am 6.2.1942 durch Oberst Harry Hoppe als Regimentskommandeur ( Ritterkreuz am 12.9.1941 und das 682. Eichenlaub am 18.12.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
354457
€ 150,00
1

KVK 2. Klasse ohne Schwerter - Verleihungsurkunde

für einen 1. Kokereisteiger in Oberhausen-Osterfeld, ausgestellt am 30.1.1944; DinA4-Vordruck, gelocht mit Gebrauchsspuren.
354447
€ 70,00
1

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938

für einen Reichs.Fachlehrer in Langenfeld, ausgestellt am 16.12.1938; ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
354445
€ 80,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen SS-Sturmmann der 2./Begleit-Bataillon " Reichsführer-SS ", ausgestellt am 26.2.1942 durch Generalleutnant Paul Laux - Kommandeur der 126. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.12.1941 und das 237. Eichenlaub am 17.5.1943 ); ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
354431
€ 450,00

III. Reich Albert Speer - eigenhändig signiertes, 10-seitiges Dokument des Reichsministers für Bewaffnung und Munition "Wirtschaftslage März-April 1945 und Folgerungen"

datiert 15.3.1945. Durchschlag des auf der Dokumenten-Schreibmaschine mit den großen Lettern verfassten Berichts mit eigenhändigen Ergänzungen/Korrekturen Albert Speers in blauem Kopierstift, die letzte Seite ebenfalls in blauem Kopierstift signiert und datiert "Albert Speer - Berlin, den 15. III. 1945". Auf den ersten vier Seiten schildert Speer die drastischen Einbrüche der Kohleproduktion durch die Verlegung der Front an den Rhein und den Verlust Oberschlesiens sowie die Folgen der mangelnden Kohleversorgung für die Wirtschaftszweige und die "schon an letzter Stelle stehende Rüstungswirtschaft". Er prognostiziert den Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft innerhalb der kommenden "4 - 8 Wochen" und das einhergehende Ende der militärischen Fortsetzung des Krieges. Überleitend zu seinen Folgerungen attestiert er dem deutschen Volk "seine Pflicht erfüllt und seine Aufgaben unter Umständen durchgeführt" zu haben, "die weitaus schwieriger waren, als je in einem Krieg zuvor", und nimmt das Volk von einer Verantwortung für eine Niederlage aus. Die Führung hingegen habe die Verpflichtung "ohne Rücksicht auf unser Schicksal", "dem Volk in den schweren Stunden.. zu helfen". Die Folgerungen Speers sind nun in einer geschickten Mischung aus Appellen an die Vernunft bis hin zu vorsichtig formulierten, befehlsartigen Anweisungen geschrieben. So sei "Für das von mir verantwortete Teilgebiet der deutschen Produktion und des Verkehrs" niemand berechtigt, Industrieanlagen etc. zu zerstören oder Brücken zu sprengen, er schildert die Folgen solcher Aktionen für das deutsche Volk, lässt aber immer wieder Ausnahmen zu ("solange der Vormarsch des Gegners noch verhindert werden kann"), um dann drastisch zu formulieren "Es muss durch einen scharfen Befehl sichergestellt werden, dass sowohl die Wehrmacht, als auch die Partei, einschl. Volkssturm, von sich aus nicht das Recht haben, im eigenen Land willkürlich Brücken zu zerstören.". Außerdem ordnet er die Vorbereitung einer Verteilung "auf Stichwort" von Lagerbeständen an "Bekleidungs- und Gebrauchsgegenständen" sowie von Lebensmitteln aus Wehrmachtsbeständen an die Bevölkerung an und schließt mit den Worten "Wenn diese Gegner dieses Volk .. zerstören wollen, so soll ihnen diese geschichtliche Schande ausschließlich zufallen. Wir haben die Verpflichtung, dem Volk alle Möglichkeiten zu lassen, die ihm in fernerer Zukunft wieder einen neuen Aufbau sichern könnten." Zeitgeschichtlich bedeutendes Dokument, in dem Speer schon vier Tage vor der Veröffentlichung des "Führererlasses" vom 19.3.1945 (sog. "Nerobefehl") dazu aufruft, nicht nur jegliche Zerstörungsbefehle nicht zu befolgen, sondern auch aktiv andere Personen oder Organisationen daran zu hindern. Auf Seite 10 mit eigenhändiger Unterschrift in Kopierstift "Albert Speer Berin, den 15.III.1945". Zustand 2.
Albert Speer (1905 - 1981), ab 1934 der für Hitlers Umbaupläne in Berlin verantwortliche Architekt, wird nach dem Tod Fritz Todts 1942 Reichsminister für Bewaffnung und Munition. Als ihm Ende 1944 der Zusammenbruch der Rüstungsproduktion unausweichlich erscheint, warnt er Hitler und wendet sich vehement gegen "Führerbefehle", die die sog. Politik der "verbrannten Erde" anordnen, wie etwa der sog. "Trümmerfeldbefehl" mit der Zerstörung von Paris vom 23.8.1944. Auch von seinen Mitarbeitern fordert er im Januar 1945, keine Anstrengungen mehr für die Rüstungproduktion zu unternehmen, und gibt im März 1945 die Anweisung, Landmaschinen und Lebensmitteln den Vorzug vor Rüstungsgütern zu geben. Nach dem Erlass des "Nerobefehls" ignoriert Speer diesen und erreicht dennoch, dass ihm Hitler Ende März die gesamte Verantwortung für sämtliche Zerstörungsmaßnahmen überträgt. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei diesem Dokument um die Denkschrift, die Speer am Vorabend des Erlasses des "Nerobefehls" vorlegte, um ihn vor den Folgen eines solchen Befehls angesichts der Niederlage zu warnen. Dieses Dokument, datiert auf den 15. März 1945, legte Speer nämlich als Beweisstück dem International Military Tribunal in Nürnberg vor, wo es als Nr. 23 in die Unterlagen aufgenommen wurde. Vgl. Max Domarus, Hitler-Reden 1932 - 19845, Band 4, S. 2213, insbesondere Fußnote 104. 
Ein historisch bedeutsames Dokument der Zeitgeschichte.
354350
€ 5.000,00
1

KVK 2. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Oberwachtmeister der Schutzpolizei der 1./Polizei-Schützen-Regiment 33, ausgestellt im Kampfgruppengefechtsstand am 1.5.1944 durch SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei Karl Brenner ( Ritterkreuz am 27.12.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
Seit dem 15.12.1943 war Brenner Befehlshaber der Ordnungspolizei im Reichskommissariat Ukraine und zugleich seit dem 10.2.1944 stellvertretender Kommandeur der „Kampfgruppe Prützmann“. Am 27.3.1944 stellte Brenner mit der „Polizei-Kampfgruppe Brenner“ seinen eigenen Verband zur „Verbrechens- und Bandenbekämpfung“ auf. Doch wurde dieser bereits am 29.3. aufgelöst und am 17.4.1944 als „Gruppe Brenner“ reaktiviert. Diese unterstand dem XIII. Armeekorps der 4. Panzerarmee der Heeresgruppe Nord und stand erneut unter dem Kommando von Brenner.
354327
€ 350,00
1

Kriegsverdienstmedaille - Verleihungsurkunde für eine Stabshelferin

beim Militärbefehlshaber Südost (Ia), ausgestellt am 1.9.1944 durch General der Infanterie Hans-Gustav Felber ( Ritterkreuz 17.9.1941 ); ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
354322
€ 150,00
1

Verwundetenabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für Oberst Kurt Ziebe als Armeepionier-Führer bei der Armee-Abteilung Narwa, für seine zweimalige Verwundung am 27.6.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Metz am 29.7.1944; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
354304
€ 130,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Originalunterschrift von Generalquartiermeister und General der Artillerie Eduard Wagner

auf einer sehr schönen Verleihungsurkunde zum KVK 2. Klasse mit Schwertern, für einen Oberfeldwebel der 15./Kw.Trsp.Rgt.602, ausgestellt im Hauptquartier OKH am 30.1.1944 mit sehr schöner Tintensignatur " Wagner "; ungefaltet und mit leichten Gebrauchsspuren.
- Attentat vom 20. Juli 1944 -
Einerseits ist Wagner eindeutig der Gruppe der Militäropposition innerhalb der deutschen Wehrmacht zuzurechnen und unterstützte die Vorbereitungen zum Attentat vom 20. Juli 1944. So stellte er für Claus Schenk Graf von Stauffenberg ein Flugzeug vom Typ Heinkel He 111 bereit, das ihn, seinen Adjutanten Oberleutnant Werner von Haeften und Generalmajor Hellmuth Stieff am 20. Juli 1944 von Berlin zum Führerhauptquartier Wolfsschanze in Ostpreußen und dann (ohne Stieff) wieder zurück nach Berlin brachte. Nach dem gescheiterten Umsturzversuch beging Wagner am Mittag des 23. Juli 1944 Selbstmord, um der drohenden Verhaftung durch die Gestapo zuvorzukommen.
354302
€ 350,00
1

Heer - Urkunde zur Erteilung der Genehmigung zum Tragen des Traditionsabzeichens der 26. Panzer-Division ( Grenadierkopf )

für einen Obergefreiten der Stabsbatterie II./Pz.-Art.-Rgt.93 am 8.12.1944 durch einen Hauptmann und Abt.-Führer; gelocht und in der Mitte gefaltet.
354301
€ 350,00
2

Der Chef des Generalstabes des Luftwaffengruppenkommando 2 Heinz-Hellmuth von Wühlisch - Brief an seine Kameraden

in dem ihnen Dank und Anerkennung des General der Flieger Stumpff übermittelt werden, datiert 08.02.1939 mit sehr schöner Tintensignatur; mehrfach gefaltet.
Heinz-Hellmuth von Wühlisch bekam das Deutsches Kreuz in Gold am 23.10.1944 als Generalleutnant und Chef des Generalstabs beim Wehrmachtbefehlshaber in den Niederlanden verliehen.
176395
€ 50,00
6

Freikorps - Dokumentengruppe eines Leutnants des Reichswehr-Schützen-Regiment Nr.9

Ausweis über die Verleihung für das Bewährungsabzeichen des V.A.K., verliehen am 3.6.1919, ausgestellt in Trachenberg am 25.6.1919; Ausweis über die Verleihung des " Schlesischen Bewährungsabzeichen" ( Schlesischer Adler ) 1. und 2. Klasse, ausgestellt in Rawistch am 14.10.1919; Dienstleistungs-Zeugnis vom Grenadier-Batl. Reichwehr Schütz.regt.Nr.9 ist ausgestellt in Crossen/Oder am 8.2.1920; Schreiben zum Ausscheiden aus dem aktiven Wehrdienst mit Erlaubnis zum Tragen der Uniform des letztgenannten Regts., datiert Berlin den 30.9.1920; Militär-Dienstzeitbescheinigung vom 17.7.1933; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
349420
€ 180,00

Kriegsmarine - Großer Dokumenten- und Fotonachlass des späteren Ritterkreuzträgers Vizeadmiral Werner Lange

Patent zur Beförderung vom Seekadetten zum Fähnrich zur See, ausgestellt am 12.4.1913.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 15.5.1916 durch Kapitän zur See Theodor Fuchs.
- Verleihungsurkunde für das Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden, als Leutnant zur See an Bord S.M.S." Friedrich der Große ", ausgestellt im Felde am 20.5.1916.
- Übersendungsschreiben zum Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden vom 23.5.1916.
- Patent zur Beförderung zum Leutnant zur See de dato 22.3.1915, ausgestellt am 16.9.1916.
- Patent zur Beförderung vom Leutnant zur See zum Oberleutnant zur See, ausgestellt am 25.12.1917.
- Verleihungsurkunde für das Hamburgische Hanseatenkreuz, als Oberleutnant zur See bei der U.-Flottille Flandern II, ausgestellt am 20.4.1918.
- Verleihungsurkunde für die Herzog Ernst-Medaille mit Schwertern, als Oberleutnant zur See und Kommandant eines U-Bootes, ausgestellt am 17.10.1918.
- handschriftliches Besitzzeugnis für das Unterseebootsabzeichen, ausgestellt am 14.12.1918 vom Kommando der U.-Flottille Flandern.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant zur See von der II. Unterseebootsflottille S.M." U.C.71 ", verliehen am 1.2.1918, ausgestellt am 20.12.1918.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, verliehen am 1.5.1916, ausgestellt am 4.1.1919.
- Verleihungsurkunde für das Erinnerungskreuz des Marinekorps Flandern.
- Schmuckblatt zur Erinnerung von 1925.
- Ernennungsurkunde vom Kapitänleutnant und Admiralstabsoffizier beim Stabe der Flotte zum Korvettenkapitän, ausgestellt am 1.7.1930 mit schönen Tintensignaturen " von Hindenburg " und " Groener ".
- Telegramm von Ernst Herzog von Sachsen-Altenburg von 1933.
- Verleihungsurkunde für das Ehrenkreuz für Frontkämpfer, als Korvettenkapitän, ausgestellt in Kiel am 25.2.1935 durch Konteradmiral Alfred Saalwächter - Chef der Marinestation der Ostsee i.V. ( Ritterkreuz am 9.5.1940 ).
- Ernennungsurkunde vom Korvettenkapitän und Lehrer an der Luftkriegsakademie zum Fregattenkapitän, ausgestellt in Berlin am 9.9.1935 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 2.-4. Klasse, als Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom, ausgestellt am 2.10.1936.
- Ernennungsurkunde vom Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom zum Kapitän zur See, ausgestellt in Berlin am 29.1.1937 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre, ausgestellt am 1.4.1937.
- Schmuckblatt mit Foto des Segelschulschiffes " Horst Wessel " mit langer Widmung von August Thiele " Mit herzlichem Dank für die kameradschaftliche Aufnahme in Rom. Kiel, den 10.4.37 Thiele Fregattenkapitän u. Kommandant " ( Ritterkreuz am 18.1.1941 und das 824. Eichenlaub am 8.4.1945 ).
- Schmuckblatt mit Foto des Panzerschiff " Deutschland " mit langer Widmung von Konteradmiral u. Befehlshaber Wilhelm Marschall " Kapitän zur See Lange mit herzlichem Dank für seine so kameradschaftliche und vorbildliche Betreuung der Spanienseestreitkräfte während ihrer Aufenthalte in Italien. Neapel 27.12.37.
- Schreiben zur Verleihung des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, datiert 21.12.1937.
- großformatige Verleihungsurkunde für das Komturkreuz des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Rom am 7.1.1938.
- Genehmigungsurkunde zur Annahme des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Berlin am 1.2.1938.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 16.10.1939 durch Admiral und Flottenchef Hermann Boehm.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Kiel am 27.5.1940 durch Admiral Rolf Carls - Marinegruppenbefehlshaber Ost ( Ritterkreuz am 14.6.1940 und durch Tiefflieger am 15.4.1945 gestorben ).
- Glückwunschschreiben von Admiral Rolf Carls zur Verleihung des Eisernen Kreuzes 1. Klasse, wegen seiner Verdienste bei der Besetzung Oslos gegen den norwegischen Widerstand, sowie der Verdienste als Kommandant des Kreuzers " Emden ", datiert 6.6.1940.
- Besitzzeugnis für die beiden Spangen zum Eisernen Kreuz 2. und 1. Klasse, ausgestellt am 9.9.1940 durch die Seekriegsleitung Amtsgruppe U-Bootswesen.
- Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Emden ", ausgestellt am 8.5.1942 durch Konteradmiral Joachim Lietzmann.
- Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, als Vizeadmiral, ausgestellt am 7.1.1944 mit sehr schöner Tintensignatur " Dönitz ". ( Die eigentlich großformatige Urkunde ist auf DinA4 beschnitten ).
- Soldbuch ist ausgestellt am 1.6.1941 vom Oberkommando der Kriegsmarine, mit Foto, alle Auszeichnungen und zusätzlich das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz vom 28.10.1944 eingetragen.
- Erkennungsmarke " Lange Werner Seeoffizier 1912, so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist.
- anbei sind noch : 3 Mannschaftsfotos in 21 x 29 cm in der Kaiserlichen Marine; großes Foto mit Lange, Blomberg und Mussolini; Lange bei einem festlichem Anlaß; 15 Fotos von Lange und Kreuzer " Emden "; 22 Fotos Lange als Admiral Ägäis, Ritterkreuzverleihung an Günther Brandt, sowie Landung an der Ostküste Leros ( die Lerosunternehmung ); kleines Portraitfoto von Werner Lange mit Ritterkreuz; gehefteter Bericht über die Leros-Unternehmung, geschrieben von Günther Brandt als ehem. Flottillenchef der 21. U.-Jagdflottille von 1963.
Die Dokumente und Urkunden sind gelocht, die großformatigen sind beschnitten und haben Gebrauchsspuren.
341150
€ 10.000,00
5

III. Reich / Lettland - Verleihungsurkunde für das Verdienstkreuz an der Heimatfront ( Nopelnu Krustu )

an einen Mann, ausgestellt in Riga am 20.3.1939; großformatig 36 x 51 cm, gerollt und unten mit kleinem Einriss, gebrauchter Zustand.
340966
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift vom Ritterkreuzträger Major Konrad Hupfer

auf einem kleinen Foto in 7 x 10 cm, welches ihn in einem Unterstand mit weiteren Heeresangehörigen zeigt, mit sehr schöner Tintensigantur " K.Hupfer ", Zustand 2.
Konrad Hupfer bekam als Hauptmann und Chef der 14./Inf.-Rgt.72 am 21.9.1941 das Ritterkreuz verliehen, das 136. Eichenlaub am 28.10.1942 und ist am 10.4.1944 bei Czernowitz gefallen.
334542
€ 240,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Günther Lützow

auf farbiger Willrich-Postkarte E 16, mit schöner Kopierstiftsignatur " Lützow ", ungelaufen, mit Gebrauchsspuren.
334431
€ 110,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Theodor Scherer

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 31, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Scherer ", ungelaufen jedoch notiert " Gen.Lt.Scherer 00864, Zustand 2.
334406
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Werner Baumbach

auf seiner VDA-Postkarte F 10, mit sehr schwacher Tintensignatur " 24.4.43 Baumbach ", ungelaufen, Zustand 2.
334395
€ 75,00
1

Der Preußische Ministerpräsident Hermann Göring - Ehrenpatenschaft mit Originalunterschrift

in der Hermann Göring die Patenschaft für die Tochter eines Mannes in Oberhundem/Westfalen übernimmt. Der Brief ist auf dem persönlichen Briefpapier mit geprägtem Briefkopf " Der Preußische Ministerpräsident " und Hoheitsadler verfasst, datiert Berlin den 14. Mai 1937 und mit sehr schöner Tintensignatur " Hermann Göring " unterzeichnet. Das DinA4 Doppelblatt ist gefaltet und im guten Zustand.
334166
€ 600,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Unteroffizier der 2./Pz.-Gren.-Rgt.93

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberschütze der 8./S.R.394, für seine Verwundung am 6.7.1941, ausgestellt am 21.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 2./Pz.Gren.Rgt.93, ausgestellt im Felde am 22.5.1943 durch einen Oberst i.V. der 9. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 31.5.1943 durch Oberstleutnant Polster; gefaltet gebrauchter Zustand.
332961
€ 250,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.284

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt im Osten am 20.4.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz - Kommandeur der 96. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 5.5.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Osten am 28.8.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Obergefreiter, ausgestellt im Osten am 14.4.1945 durch Generalmajor Hermann Harrendorf - Kommandeur der 96. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 16.2.1942 ); teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
332933
€ 360,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Albert Kesselring

auf einem kleinen Foto in 6 x 8,5 cm, welches ihn bei einer Besprechung mit anderen Luftwaffenangehörigen zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Kesselring ", Zustand 2.
332818
€ 260,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Hermann Kühl

auf einen tollen kleinen Foto in 6 x 6 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Kühl Hptm. ". Anbei ist das Übersendungsschreiben an einen Jungen, datiert 15.3.1942 und nochmals mit sehr schöner Tintensignatur " Kühl " unterzeichnet. Zustand 2.
Hermann Kühl bekam nach seinem 100. Feindflug als Staffelkapitän der 2./K.G.4 " General Wever " am 24.11.1940 das Ritterkreuz verliehen. Er ist am 22.7.1942 bei Charkow-Woitschenko mit seiner Maschine abgestürzt und wurde nachträglich zum Major befördert.
332741
€ 350,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Dr. Werner Pankow

auf einem Brief eines Autogrammsammlers aus Bonn, wo er antwortet mit schöner Tintensignatur " Leider kein Bild mehr da ! Dr. Pankow Oberstleutnant 4.IX.44 ", gefaltet gebrauchter Zustand.
332735
€ 75,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Ludwig Wolff

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 72, ungelaufen, Zustand 2.
332725
€ 65,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Karl Weisenberger

auf einem Blatt mit Sinnspruch mit sehr schöner Tintensignatur " Weisenberger ". Anbei ein Brief indem bedauert wird kein Foto im Felde zu haben und daher ein Kartenautogramm verschickt, datiert 10.7.1944;
General der Infanterie Karl Weisenberger bekam am 29.6.1940 das Ritterkreuz verliehen und war ab dem 30.11.1941 Kommandierender General des XXXVI. Gebirgs-Armeekorps.
332716
€ 60,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1538, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", rückseitig in Tinte " Hurra die Gams ! 1./12.42. Ringel ", 1942 als Feldpost gelaufen, Zustand 2-.
332672
€ 100,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der Grossen Kampffliegerschule 5 in Parow

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 4.10.1939 durch Generalmajor Bruno Loerzer - Kommandierender General des II. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 29.5.1940 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Unteroffizier der 3./K.G.26, ausgestellt am 29.5.1940 durch General der Flieger Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 und Befehlshaber Nord ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Besitzzeugnis zum Narvikschild, als Feldwebel der 3./K.G.26, ausgestellt am 31.1.1941 durch General der Gebirgstruppe Eduard Dietl - Befehlshaber der Gruppe Narvik; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 13.5.1941 durch Oberst Alexander Holle ( Ritterkreuz am 30.12.1942 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 21.6.1941 durch Oberst Alexander Holle; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel, ausgestellt am 30.1.1942 durch Oberst Otto Schroeder-Zollinger; gebrauchter Zustand.
332515
€ 1.100,00
1

Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd-und Sicherungsverbände - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant zur See, ausgestellt an Bord am 14.11.1940 durch Konteradmiral Hans Stohwasser - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee ( Ritterkreuz am 30.11.1940 ); gelocht und gefaltet.
332277
€ 150,00
2

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - sein persönliches Briefpapier 

mit erhaben geprägtem Luftwaffenadler und Briefkopf noch als " Der Staatssekretär der Luftfahrt und Generalinspekteur der Luftwaffe - Berlin W 8 Leipzigerstr.7 "; ungefaltet mit Lagerspuren.
331976
€ 150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Oesau

auf einem kleinen Foto ( 6,5 x 9 cm ) welches Oesau mit weiteren Kameraden in einem Gefechtsstand 1941 zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Oesau ", rückseitig beschriftet mit Ort und den Namen der abgebildeten Soldaten, Zustand 2.
330088
€ 200,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Günther Freiherr von Maltzahn

auf einem Brief an die Frau eines Angehörigen seines Geschwaders, der vermisst wird. Das Schreiben ist auf dem Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Der Kommodore Jagdgeschwader 53 Pik-As " verfasst, datiert 16.6.1943 und mit sehr schöner Tintensignatur " Günther Maltzahn " unterzeichnet; gelocht und mehrfach gefaltet.
329995
€ 200,00
3

Kriegsmarine - originale Weihnachtskarte mit Originalunterschrift von Kapitänleutnant Karl-Adolf Zenker als 1. Offizier auf dem Segelschulschiff " Gorch Fock "

aufklappbare Fotokarte mit eingeklebten Seiten, vorne handschriftlich " Ein frohes Weihnachtsfest und ... K.A.Zenker Kptlt.u.I.O. ", auf den weiteren Seiten ein handschriftlicher Brief an seine Tante Lili, datiert Kiel den 23. Dezember 1936. Zustand 2.
329240
€ 60,00

Kriegsmarine - Dokumentengruppe für einen späteren Oberleutnant zur See

Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Boots Jagd- und Sicherungsverbände, als Leutnant z.S., ausgestellt am 1.7.1942 durch Fregattenkapitän Anselm Lautenschlager - Führer der 4. Sicherungsdivision; Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Emden ", ausgestellt am 5.9.1942 durch Konteradmiral Joachim Lietzmann - Chef des Ausbildungsverbandes; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 16.10.1942 durch Konteradmiral Friedrich Ruge - Befehlshaber der Sicherung West ( Ritterkreuz am 21.10.1940 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant z.S. der 3. Geleitflottille, für seine Verwundung am 24.8.1943, ausgestellt am 6.9.1943 durch Korvettenkapitän Kramer - Flottillenchef der 3. Geleitflottille; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant z.S., ausgestellt am 30.1.1945; anbei sind zahlreiche Dokumente zum militärischen Werdegang des Mannes : Verpflichtungsschein, Rundschreiben, Zeugnis für Fähnriche zur See, Heiratsurkunde bis zum Lebenslauf.
Die Dokumente sind gelocht, teilweise gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
329111
€ 750,00

Heer - Urkunden- und Fotogruppe für einen Unteroffizier mit verliehenem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber

großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Besitzzeugnis für das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber, an den Unteroffizier Kurt Schneider der 6./Panzer-Regiment 5, ausgestellt in Berlin am 10.5.1940 durch Oberst v.Thoma - General der schnellen Truppen beim Oberbefehlshaber des Heeres (= Oberst Wilhelm Ritter v. Thoma, Kommandeur der Panzertruppen der Legion Condor); sehr schönes Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform und mit Panzerbarett ( 12 x 17 cm ) im goldenen Bilderrahmen 26 x 32 cm; 3 kleine Fotos 6 x 8 cm aus dem Besitz des Mannes.
Die beiden Urkunden sind in der Mitte gefaltet und die zum Spanienkreuz hat einige kleinere Randbeschädigungen.
327710
€ 5.500,00
9

III. Reich - Verdienstkreuz des Ordens vom Deutschen Adler 3. Stufe - Verleihungsurkunde und Statuten

für einen Kapitän I. Klasse des staatlichen Seefahrtswesens, ausgestellt am 13.8.1941; komplett mit der originalen Verleihungsmappe mit goldenem geprägten Hoheitsadler; anbei die Verleihungsstatuten von 1939. Schönes Set im nur leicht gebrauchten Zustand.
323769
€ 1.400,00
1

Chef der Sicherheitspolizei und des SD SS-Obergruppenführer und General der Polizei Reinhard Heydrich - Trauerblatt

zum Tod am 4.6.1942 durch einen Mordanschlag, ausgefertigt von der Leistung und Sekretariat des Verbandes der Landwirtschaftlichen Bezirksvorschusskassen; 19 x 26 cm, gefaltet gebrauchter Zustand.
320867
€ 300,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 7./Gren.-Rgt.278, ausgestellt am 24.12.1942 durch Generalmajor Edgar Röhricht - Kommandeur der 95. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 15.5.1944 ); gelocht und gefaltet.
318980
€ 70,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 4./Fallschirm-Pionier-Batl.1

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 10.12.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 12.12.1942 durch Generalmajor Richard Heidrich - Kommandeur der 7. Fliegerdivision ( Ritterkreuz am 14.6.1941, das 382. Eichenlaub am 5.2.1944 und die 55. Schwerter am 25.3.1944 ); Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 18.10.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
318432
€ 550,00
1

Heer - Erinnerungs-Urkunde für einen Unteroffizier

anlässlich seines Ausscheidens nach einjährigem ehrenvollen Dienst aus der 8.(M.G.) Kp./Inf.-Rgt.35, ausgestellt in Tübingen am 15.10.1935; leicht gebrauchter Zustand.
318177
€ 40,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Reichsmarschall Hermann Göring

auf einem Foto in 6 x 9,5 cm, welches Göring bei einem Frontbesuch zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Göring "; Zustand 2.
317417
€ 600,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Franz Halder

auf einem Portraitfoto eines Gemäldes von ihm in 13 x 18 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Halder ", Zustand 2.
317414
€ 300,00

Waffen-SS - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren SS-Untersturmführer in der 6. SS-Gebirgsdivision " Nord "

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als SS-Schütze der Fp.-Nr. 05452 ( SS-Rgt. " Der Führer " ), für seine Verwundung am 30.1.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Bensberg; NSDAP HJ Bann Bremen - Bescheinigung für den SS-Sturmmann als Inhaber des silbernen HJ-Leistungsabzeichen, datiert 30.12.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als SS-Untersturmführer der 3./(Fu.)SS-Geb.Nachr.Abt.6, ausgestellt im Felde am 19.8.1944 durch SS-Obergruppenführer General der Waffen-SS und Polizei Friedrich-Wilhelm Krüger - Kommandeur der 6. SS-geb.-Div." Nord " ( Ritterkreuz am 22.10.1944 und am 10.5.1945 begann er Selbstmord in Österreich ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 23.1.1945, ausgestellt im Felde am 2.2.1945 durch SS-Sturmbannführer Helmut Letz; 5 Fotos in unterschiedlichen Größen des Mannes nebst Familie und Kameraden; 34 SS-Feldpostkarten und -Briefe alle von 1944; Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft, Bestätigung und Auszug aus dem Soldbuch des Mannes mit seinen Auszeichnungen, diverse Dokumente aus der Nachkriegszeit; anbei sind noch Freischwimmer-Ausweis und Fahrtenschwimmer-Urkunde von 1938, Zeugnis der Reife von 1942 und Ahnentafel in zweifacher Ausführung.
Die Dokumente sind gelocht und im gebrauchten Zustand.
311065
€ 1.400,00
2

NSFK - Ehrenurkunde der Erfurter Wettkampftage 1939

für einen NSFK-Scharführer der Stabssturm-Standarte 45 als 1. Sieger im Diskuswerfen, ausgestellt am 21.5.1939 von dem Leiter der Erfurter Wettkampftage, SA-Standartenführer und Führer der Standarte J6; großformatig 32,5 x 44 cm, Zustand 2.
310927
€ 125,00
1

KVK 2. Klasse ohne Schwerter - Verleihungsurkunde

für einen Telegraphenoberwerkmeister in Frankfurt ( Main )-Eschersheim, ausgestellt am 1.9.1944. Der DinA4-Vordruck ist gelocht und hat Gebrauchsspuren.
310405
€ 75,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Wachtmeister Herbert Schneider

auf einem Paßfoto in 4,5 x 6 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Schneider ", aufgeklebt auf eine Feldpostkarte, Zustand 2.
Herbert Schneider bekam als Flakkampftruppführer in der 6./Flak-Rgt.49 (mot.) am 5.2.1944 das Ritterkreuz verliehen.
309709
€ 150,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Feldwebel Helmuth Valtiner

auf farbiger Willrich-Postkarte E 47, mit sehr schöner Tintensignatur " Valtiner ", ungelaufen, Zustand 2.
309408
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Oesau

auf farbiger Willrich-Postkarte E 15, mit sehr schöner Tintensignatur " Walter Oesau "; ungelaufen, ringsrum beschnitten, Zustand 2-.
309343
€ 80,00
1

Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Kampfflieger in Gold

für einen Leutnant und Flugzeugführer der 5./Kampfgeschwader " Boelcke " Nr. 27, verliehen am 14.9.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
309002
€ 70,00
1

Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Kampfflieger in Silber

für einen Leutnant und Flugzeugführer der 5./Kampfgeschwader " Boelcke " Nr. 27, verliehen am 12.8.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
309001
€ 60,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Staatssekretär in der Regierung des Generalgouvernements Josef Bühler

auf einem Übersendungsschreiben der Ernennungsurkunde an einen Regierungsinspektor in Lublin. Der Brief ist auf dem persönlichen Briefpapier mit geprägtem Hoheitsadler und gedruckten Briefkopf " Regierung des Generalgouvernements - Der Staatssekretär " verfasst, datiert Krakau den 17.6.1943 und mit sehr schöner Tintensignatur " Bühler " unterzeichnet; leicht gebrauchter Zustand.
Seit Juni 1940 war er ständiger Stellvertreter des Generalgouverneurs Hans Frank und für Verbrechen an der polnischen Bevölkerung sowie den Holocaust in Polen mitverantwortlich. Er wurde am 10.7.1948 durch das Oberste Nationale Tribunal in Krakau zum Tode verurteilt und am 21.8.1948 hingerichtet.
308700
€ 300,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Ekkehard Kylling-Schmidt

auf einer Propaganda-Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ekkehard Kylling-Schmidt 25.3.44.", ungelaufen, Zustand 3.
303872
€ 75,00
1

III. Reich - Schmuckurkunde zur Versetzung in den Ruhestand

für einen Rangiermeister, ausgestellt in Hannover am 7.10.1938; gebrauchter Zustand.
300584
€ 45,00
3

1. Weltkrieg - Urkundepaar für einen Gefreiten und späteren Kaufmann

handschriftliches Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter von der Feldintendantur 18. Inf.-Div., verliehen am 30.9.1918 und ausgestellt am 2.10.1918; Besitzzeugnis für das Kriegervereins-Ehrenkreuz 2. Klasse, als Kaufmann aus Hamburg, ausgestellt am 17.4.1923 durch von Heeringen; gefaltet gebrauchter Zustand.
300030
€ 35,00
2

Abzeichen für Fallschirmschützen - Verleihungsurkunde

( DinA5-Vordruck ) für einen Obergefreiten, ausgestellt am 1.10.1940 im Fallschirm-Armee-Oberkommando durch einen Generalmajor i.V.; anbei ist eine beglaubigte Abschrift eines Schreibens der 3./Fallsch.Gr.W.Lehr-Batl. in Weißwarte bei Tangerhütte vom 1.2.1945 an die Ehefrau, mit der Nachricht über die englische Gefangenschaft des Mannes, datiert 19.3.1945; kleines Passfoto noch dabei; gebrauchter Zustand.
299781
€ 300,00
3

Waffen-SS - Urkundenpaar für einen SS-Rottenführer und späteren SS-Unterscharführer

Besitzzeugnis für das Heeres-Flak-Abzeichen, als SS-Rottenführer der 1./Flak-Abt. SS-Geb.Div." Nord ", ausgestellt am 21.11.1943 durch Generalleutnant Fritz Lindemann - General der Artillerie beim Oberbefehlshaber des Heeres ( Ritterkreuz am 4.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Unterscharführer der 1./SS-Flak-Abt.6, ausgestellt am 30.1.1944 durch SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS Lothar Debes - Kommandeur der 6. SS-Gebirgs-Division " Nord "; gefaltet gebrauchter Zustand.
- Attentat vom 20. Juli 1944 -
Am 4.8.1944 wurde Lindemann wegen seiner Verstrickung in das gescheiterte Attentat auf Hitler durch den zwei Tage zuvor gebildeten Ehrenhof aus der Wehrmacht unehrenhaft ausgestoßen, so dass das Reichskriegsgericht für die Aburteilung nicht mehr zuständig war. Eine intensive Fahndung nach ihm wurde aufgenommen, die Behörden setzten für seine Ergreifung eine Belohnung von 500.000 Mark aus. Bald darauf wurde Lindemann verraten und durch die Geheime Staatspolizei am 3.9.1944 im Hause Gloeden aufgespürt. Beim Versuch, sich aus dem Fenster zu stürzen, wurde er durch Schüsse in Bauch und Unterschenkel schwer verletzt. An den Folgen dieser Verletzungen starb Fritz Lindemann nach mehreren Operationen – und ständigen Verhören – im Berliner Polizeikrankenhaus.
299479
€ 1.500,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Kapitänleutnant Herbert Schultze 

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1551, mit sehr schöner Tintensignatur " Herbert Schultze ", Zustand 2.
299244
€ 250,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Pfarrer a.D. Ludwig Münchmeyer, M.d.R. - Träger des Goldenen Parteiabzeichens -

auf einem offiziellen Foto in Postkartengröße mit rückseitigem Stempel " Der Führer und Reichskanzler begrüßt Pg. Münchmeyer beim Stapellauf der ' Scharnhorst ' am 14.12.34 in Bremen. ", rückseitig mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Münchmeyer. "; Zustand 2.
( Münchmeyer war Reichsredner der NSDAP )
296605
€ 100,00
1

Landwehr-Dienstauszeichnung 2. Klasse - Besitzzeugnis

für einen Serganten und Landwehr Krankenträger, ausgestellt in Düsseldorf am 28.9.1879; zweimal gefaltet.
293858
€ 25,00
2

2. Weltkrieg - Begleitzettel für Verwundete - Karte für Kampfstofferkrankte

ausgegeben durch die Reichsbahndirektion Karlsruhe, unbenutzter Zustand, mit Lagerspuren.
292272
€ 30,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Gerhard Renz

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " G. Renz ". Die Karte wurde als Feldpost von ihm am 6.8.1942 an einen Mann verschickt, mit Stempel " Oblt.G.Renz - Ritterkreuzträger - Gr. Kampfschule 1 Tutow ". Zustand 2.
289168
€ 240,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. vom 11.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288804
€ 45,00
2

NSDAP Reichsleitung - Rundschreiben Nr. 25/39 vom 21.9.1939

an sämtliche Sektionskassenleiter der Ortsgruppe Braunes Haus - Aufhebung der Mitgliedersperre; 4 DinA4-Seiten, gelocht gebrauchter Zustand.
288770
€ 25,00
3

NSDAP Reichsleitung - Rundschreiben Nr. 21 vom 23.3.1937

Verzeichnis der seit dem 1.5.1933 vom Hauptschulungsamt herausgegebenen und mit Stichtag vom 31.12.1936 gültigen Anordnungen und Rundschreiben; 18 DinA4-Seiten; gelocht gebrauchter Zustand.
288768
€ 40,00
2

NSDAP Reichsleitung - Rundschreiben Nr. 19 vom 12.3.1937

Anordnungen und Rundschreiben des Reichsorganisationsleiters Hauptschulamt etc., zweiseitig, gelocht und gefaltet.
288742
€ 20,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel der Wettererkundungsstaffel 5

, Verleihungsblatt für das Reichsjugendsportabzeichen vom 26.9.1936; DLRG-Grundschein, ausgestellt am 4.4.1940, mit Foto; Luftwaffenbordfunkerschein Land, ausgestellt am 15.12.1941 durch die II./Große Kampffliegerschule 3, mit Foto, als Unteroffizier; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, ausgestellt am 10.3.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Bronze, als Unteroffizier der Wettererkundungsstaffel 5, ausgestellt am 9.6.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 und Befehlshaber Nord ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 20.8.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Silber, ausgestellt am 20.8.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 5.11.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Gold, ausgestellt am 23.1.1943 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Übersendungsschreiben für die Spange nebst Urkunde, datiert 3.2.1943; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 11.4.1943; anbei sind noch zahlreiche Papiere aus der Kriegsgefangenschaft und Nachkriegszeit.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
288548
€ 950,00
2

III. Reich - Propaganda zum Anschluß Österreichs an Deutschland 1938

Aufkleber " Ein Volk - Ein Reich - Ein Führer 10. April 1938 ", Durchmesser 40 mm, unbenutzt und noch original gummiert, Zustand 2.
283666
€ 25,00
6

Waffenfabrik F. W. Höller ( Verkaufs-Katalog für Blankwaffen )

Solingen, Selbstverlag, 1941, Kartoniert, Großformat-quer, 28 Seiten mit teilweise farbigen Abbildungen, Umschlag mit leichten Randmängeln, Zustand 2.
283662
€ 300,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im stärker gebrauchten Zustand.
283503
€ 75,00
1

Waffen-SS: Kraftfahrtechnische Lehranstalt der Waffen-SS - Ernennungsurkunde zum Schirrmeister ( K )

für einen SS-Unterscharführer nach bestandener Abschlußprüfung eines Kriegs-Lehrganges, ausgestellt in Wien am 19.8.1944.
Das DinA4-Blatt ist in der Mitte gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
282599
€ 550,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Obermaschinisten in Norwegen

, Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Bootsjagd- und Sicherungsverbände, ausgestellt in Tromsö am 1.10.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Tromsö am 8.3.1944. Beide Urkunden sind mit Faksimile von Vizeadmiral Nordmann Kommandierender Admiral der norwegischen Polarküste. Beide habe einige Knick- und Gebrauchsspuren.
282593
€ 200,00
2
278751
€ 10,00
5

Deutsche Lufthansa - Patent zur Ernennung zum Flugkapitän

, Pergamentblatt in 25 x 32 cm, ausgestellt in Berlin am 1.7.1928, eingeklebt mit Fotoecken in die große Verleihungsmappe 32 x 43 cm; anbei sind zahlreiche Dokumente bzgl. der Übernahme des Flugkapitäns von der Deutschen Lufthansa in die Deutsche Luftwaffe und seiner arischen Abstammung von 1936.
Die große Mappe weist einige Beschädigungen auf, die Mittelseiten sind lose, die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
278249
€ 350,00
2

III. Reich - Deutsche Arbeitsfront - Verleihungsurkunde für das Meisterabzeichen Nr. 676 als Serviermeister

für einen Mann aus Grieben, ausgestellt durch das Zentral-Berufsbildungsamt für das Deutsche Gaststättengewerbe in Berlin am 29.4.1935; großformatig, fleckig und rückseitig Klebereste.
273856
€ 70,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Kanonier der 2./Art.-Rgt.68

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 25.10.1941 durch Generalmajor Wilhelm Bohnstedt - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.10.1941 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 12.1.1942 durch Oberst Max Ilgen i.V.; gefaltet gebrauchter Zustand.
273312
€ 160,00
6

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde und mit weiteren Dokumenten

verliehen an " Oberzahlmeister Horst Sczepanek, Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Originalunterschrift " Major u. Btl. Kdr.", ausgestellt am 2.1.1945, eingestempelt die laufende Nummer "No. 01701". Dazu das Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Stabsintendant im F.S.Btl. Brandenburg, für seine Verwundung am 16.4.1945, ausgestellt im Res.-Laz. 102 am 12.5.1945; desweiteren : 10 Karten als Gefangenenpost von 1946, Personalausweis der Britischen Zone von 1947 und 2 Belege von 1947 und 1954.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
268306
€ 4.000,00
5

SA der NSDAP - Dokumentengruppe für einen SA-Reiter des Reitersturms 2/67 Dortmund-Süd

Bescheinigung über geleisteten Dienst im Reitersturm 2/67 vom 27.7.1933 bis 30.9.1934, datiert 30.9.1934; Bescheinigung über das Ausscheiden aus der SA, um bei der Reichswehr einzutreten, der SA-Ausweis ist abzugeben, datiert 25.10.1934; SA-Urlaubsschein für die Zeit vom 28.3. bis 15.7.1936 nach Freiburg/Breisgau, datiert 28.3.1936; Schreiben zur Beglückwünschung zur Beförderung zum Reiter-Rottenführer, datiert 13.5.1936; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
264345
€ 70,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Eugen-Heinrich Bleyer

auf seiner Postkarte " Ritterkreuzträger Oberst Bleyer ", mit sehr schöner Tintensignatur und -widmung " Schwester Verena zum Dank für die liebevolle Betreuung. Kurlazarett Wiesbaden 31.8.43 Bleyer. Die Ecken etwas angestossen, sonst Zustand 2.
Eugen-Heinrich Bleyer bekam als Oberstleutnant und Kommandeur des Inf.-Rgt.379 am 14.12.1941 das Ritterkreuz verliehen.
254813
€ 160,00
1

Verleihungsurkunde zum Eisernen Ehrenschild des Luftgaues XI

, als Anerkennung für hervorragende Leistung, für einen Unteroffizier im Luftgaukommando XI, ausgestellt in Hamburg am 9.3.1943 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; leicht gebrauchter Zustand.
238659
€ 300,00
2

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde

verliehen an "Obergefreiten Paul Skrzypkowski, 2./Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Original Unterschrift "Hauptmann u. Btl. Kdr.", eingestempelt die laufende Nummer "No. 00364". Gefaltet und gelocht. Extrem selten, weltweit sind keine 10 Stück bekannt.
Ein vergleichbares Dokument ist abgebildet bei Eric Queen "Red shines the sun" Seite 176.
238600
€ 4.500,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Hipper ", ausgestellt als Zweitschrift am 16.2.1942 durch einen Regierungsinspektor; gebrauchter Zustand.
238466
€ 350,00
6

Luftwaffe Fallschirmtruppe - Urkundengruppe für einen Schützen im Heer und späteren Obergefreiten der Luftwaffe

, maschinegeschriebenes Vorläufiges Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Schütze der 3./Inf.-Rgt.504, ausgestellt im Felde am 10.7.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Frankreich am 23.7.1940 durch General der Artillerie Kurt Herzog - Kommandeur der 291. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 18.10.1941 und das 694. Eichenlaub am 12.1.1945 ); Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, als Obergefreiter, ausgestellt am 10.7.1942; Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 11.2.1943; anbei ist noch eine Feldpostkarte des Obergefreiten vom 7.11.1941 an seine Eltern.
Die Urkunden sind im gefaltet gebrauchten Zustand.
235084
€ 800,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231922
€ 50,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 61, mit schöner Tintensignatur " Bogatsch ", Zustand 2.
229510
€ 100,00
1

Kriegsmarine - Besitzzeugnis Nr. 3771 für das Abzeichen für Blockadebrecher

für einen Jungmann der MS." Wilhelm A. Riedemann " der Waried Tankschiff Rhederei GmbH, ausgestellt in Berlin am 22.10.1941. Die Urkunde im DinA6-Vordruck ist gelocht und etwas fleckig.
16.12.1913 Stapellauf als WILHELM A. RIEDEMANN für die Deutsch-Amerikanische Petroleum-Gesellschaft, Hamburg bei der Fried. Krupp AG Germaniawerft, Kiel-Gaarden (Bau-Nr. 188). Während des Krieges in der Schwentinemündung aufgelegt, die Motoren waren bei Kriegsbeginn noch nicht ganz fertig, wurden konserviert und später fertiggestellt. 18.11.1919 in ZOPPOT umbenannt und auf die Baltisch-Amerikanische Petroleum-Im-port-Gesellschaft mbH, Danzig (Dg), übertragen. Vorher hatten noch Verhandlungen mit der Entente wegen einer Ablieferung stattgefunden. 21.-24.7.1920 Probefahrt. 31.7. 1920 Ablieferung. 1925 umbenannt in WILHELM A. RIEDEMANN. Im September 1928 wurde die Bereederung auf die Waried Tankschiff Rhederei GmbH, Hamburg, übertragen, 7.3.1933 wurde diese Eigner.
14.8.1939 ab Aruba mit Öl nach Hamburg. Nach verschiedenen Kursänderungen auf Grund der unterschiedlichen Warntelegramme der deutschen Regierung erreicht der Tanker am 12.9.1939 Murmansk. 15.9.1939 dort von der Kriegsmarine erfaßt. 19.2.1940 Rückkehr nach Deutschland, Einsatz als Stützpunkttanker bei der Kriegsmarine-werft in Wilhelmshaven. 1943 in Nantes als Nachschubtanker aufgelegt. Dort am 2.8.1944 nach Bombentreffer ausgebrannt und am 5.8. gesunken. 10.8.1944 dort gesprengt.
Am 1.5.1945 geborgen und 1947 abgebrochen.
228864
€ 250,00
2

Kronprinz Wilhelm von Preussen - Originalunterschrift auf einer Postkarte

, Portrait-Postkarte mit schöner Kopierstiftsignatur " Wilhelm " und persönlicher maschinengeschriebener Dankeswidmung zum Geburtstag im Mai 1942, Zustand 2.
204244
€ 65,00
1

Heer - Ritterkreuzträger Generalleutnant Karl Weisenberger, Kommandeur des XXXVI. Gebirgs-Korps - Originalunterschrift auf einem Brief

indem er bedauert kein Foto im Felde zu haben und daher ein Kartenautogramm verschickt, datiert 17.8.1942, mit sehr schöner Tintensignatur " Weisenberger "; anbei das Kartenautogramm mit sehr schöner Tintensignatur " Weisenberger ".
General der Infanterie Karl Weisenberger bekam am 29.6.1940 das Ritterkreuz verliehen und war ab dem 30.11.1941 Kommandierender General des XXXVI. Gebirgs-Armeekorps.
198022
€ 100,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Oberschützen in der 21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 26.11.1943 durch einen Major der Panz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4; in der Mitte gefaltet und gebrauchter Zustand.
192134
€ 330,00
7

Spanien - Protokoll einer Kriegsgerichtsverhandlung mit Urteilsspruch vom 19.2.1813 in Barcelona welche zur Todesstrafe führte

, es handelt sich hier um ein Doppelblatt mit vielen Siegeln und ein weiteres Blatt gesiegelt; anbei eine Karteikarte mit einer Erklärung in Deutsch; gebrauchter Zustand.
179789
€ 250,00
1

Militärverwaltung in Vicenza/Italien - Zurückstellungsbescheid

für einen Mann des Jahrgangs 1916, der sich in kriegswichtiger Beschäftigung befindet und daher nicht in die italienische Wehrmacht einberufen werden kann, ausgestellt am 30.6.1944; gebrauchter Zustand.
165156
€ 40,00
1

Deutsche Oberpostdirektion Düsseldorf - Entlassungsurkunde

für einen Postschaffner a.W. auf eigenen Antrag, ausgestellt am 2.3.1928; gelocht, zweimal gefaltet.
165075
€ 10,00
2

Oldenburg - Grossherzoglich-Oldenburgisches Militair-Commando - Dienstzeitbescheinigung

und Verabschiedung nach 7 jähriger Dienstzeit, ausgestellt am 15.4.1863; grossformatig, mit Vignette, mehrfach gefaltet und stärker gebrauchter Zustand.
164693
€ 70,00
2

III. Reich - Flugmotorenwerke Ostmark - Anerkennungsurkunde

für einen Gefolgsmann, der für einen Verbesserungsvorschlag mit einer Prämie ausgezeichnet wurde, mit Foto, ausgestellt in Wien am 1.2.1944; großformatig 23 x 32 cm, leicht gebraucht, jedoch rückseitig Klebereste.
154296
€ 100,00
2

III. Reich - Der Deutsche Automobil-Club ( DDAC ) - Besitzzeugnis für die vom DDAC für Kraftfahrer gestiftete Auszeichnung

für einen Mann für 16 jährige Dienstzeit bei der Firma Bauunternehmung Sager & Woerner GmbH München, ausgestellt am 28.1.1935; großformatige 23,5 x 34 cm, mit Gebrauchsspuren und rückseitig Klebereste.
153054
€ 65,00
5

Hamburg - Dokumentengruppe für einen Angehörigen der Hamburgischen Truppen 1856-1861

, Aufforderung zur Untersuchung im Bureau der Bewaffnungs-Commission am 14.3.1856; Bescheinigung der fünfjährigen Dienstzeit für den Soldaten in der 1.und 2.Comp. des Infanterie-Batl.61, ausgestellt am 31.3.1861; Schreiben des 2.Batl. für den jetzigen Arbeitsmann ihm das Bürgerrecht zu bescheinigen, datiert 3.2.1866; Hamburger Bürger-Militair Abschiedsurkunde fur den Gardisten der 2.Comp.2.Batl der seit dem 3.2.1866 gestanden ist, ausgestellt am 30.7.1868.
Die beiden grossformatigen Blätter sind stark gebraucht und auf Papier aufgeklebt. Die kleineren sind im gebrauchten Zustand.
88745
€ 35,00
3

Hamburg 1858-1861 - Dokumentenpaar eines Mannes 

, Auszug aus dem Protocoll der Dienstpflichtigen vom Jahre 1857 1.District des Bureau der Bewaffnungs-Commission, ausgestellt am 20.Juli 1858; Auszug aus dem Wedde-Protocolle und dem dadurch geleisteten Bürgereid, ausgestellt am 18.1.1861.
Die beiden großformatigen Papiere sind mehrfach gefaltet und haben mehrere Flecke.
81361
€ 25,00

III. Reich - Dokumentengruppe zur " Goldenen Hochzeit " eines Ehepaares in Monakam

großformatiges Schmuckblatt vom Führer und Reichskanzler mit faksimilierter Signatur " Adolf Hitler " und geprägtem Hoheitsadler; Übersendungsschreiben zum Schmuckblatt vom 23.6.1937; großformatiges Schmuckblatt von dem Württembergischen Ministerpräsidenten Christian Mergenthaler, ausgestellt in Stuttgart am 23.6.1937 mit sehr schöner Tintensignatur " Mergenthaler ", mit geprägtem Hoheitsadler; anbei ein sehr großes Schmuckblatt " Bleibe bei uns, denn es will Abend werden. - Zur Goldenen Hochzeit von der Württ. Landesregierung ". Das farbige Kunstdruckblatt ist in stabiler Passepartout aus Pappe in 39,5 x 46 cm, komplett mit den originalen Versandumschlag. Guter Zustand mit Gebrauchsspuren.
352096
€ 350,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Werner Albrecht Freiherr von und zu Gilsa

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten der 5./Inf.-Rgt.350, ausgestellt im Felde am 7.11.1942 mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr.v.Gilsa "; gefaltet gebrauchter Zustand.
Werner Albrecht Freiherr von und zu Gilsa (* 4. März 1889 in Berlin; † 8. Mai 1945 Leitmeritz (Suizid)) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Infanterie und letzter Kampfkommandant von Dresden. Als Oberst war Gilsa 1936 Kommandant des Olympischen Dorfes in Berlin.
339551
€ 150,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 4./Div.-Füs.-Btl.86, ausgestellt im Felde am 21.1.1944 durch einen Hauptmann; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339548
€ 70,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Wilhelm Franz Hofer - Gauleiter Tirol-Vorarlberg

auf einem postkartengroßen Portraitfoto in Uniform, mit sehr schöner Tintensignatur " Franz Hofer ", rückseitig Klebereste sonst guter Zustand.
339422
€ 300,00
1

Kriegsverdienstmedaille - Verleihungsurkunde

für einen Abteilungsleiter in Hamburg, ausgestellt am 30.1.1942; DinA4-Vordruck, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339180
€ 60,00
2

SA - Originalunterschrift von SA-Brigadeführer Erich Reimann

auf einem schönen Foto in 8 x 11 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Reimann Brigadeführer " und darunter notiert " Gruppenf. Reimann ", rückseitig notiert " Nürnberg 1936 Brigadeführer Reimann " und mit Kleberesten.
Erich Herrmann Julius Reimann (* 17.6.1903 in Berlin; † 13. Januar 1963 ebenda). Nach dem Ersten Weltkrieg war er im Jahr 1921 beim Selbstschutz Oberschlesien. In den 1920er Jahren war Reimann Jugendführer beim Stahlhelm. Vom 15. Mai 1925 bis 31. März 1930 war er Polizeibeamter bei der Ordnungspolizei in Hamburg. Aus diesem Beruf wurde er wegen NS-Betätigung entlassen. Zum 1. Mai 1930 trat er in die NSDAP (Mitgliedsnummer 233.951) und in die SA ein. Vom 1. November 1930 bis 15. Februar 1932 war Reimman beauftragter Adjutant des SA-Gausturmes Nordmark, um anschließend vom 16. Februar 1932 bis zum 31. Mai 1932 als Adjutant der SA-Untergruppe Nordmark zu fungieren. Während dieser Zeit wurde er am 31. März 1932 zum SA-Sturmbannführer befördert. Vom 1. Juni 1932 bis zum 1. Juli 1932 war Reimann mit den Aufgaben des Stabsführers der SA-Untergruppe Ostholstein beauftragt, um dieses anschließend bis zum 31. Dezember 1932 regulär innezuhaben. Zum 1. Juli 1932 wurde er zum SA-Standartenführer befördert. Vom 1. Januar 1933 bis zum 1. September 1933 war Reimann dann Stabsführer der SA-Untergruppe ? am sowie nach deren Umwandlung in die SA-Brigade 16 (Schleswig), bis zum Jahresende 1933 Stabsführer dieser Brigade. Vom 1. Februar 1934 bis zum 1. Juli 1934 war Reimann Adjutant des Abteilungschefs II (Personalamt) der OSAF. Vom 1. Juli 1934 bis zum 20. März 1937 war er beauftragter Adjutant beim Stabschef der SA, Viktor Lutze. Während dieser Zeit wurde er zum 10. November 1934 zum SA-Oberführer befördert. Vom 20. März 1937 bis zum 31. Oktober 1943 war Reimann dann offizieller Chefadjutant des Stabschefs der SA. In dieser Stellung wurde er zum 1. Mai 1937 zum SA-Gruppenführer befördert. Zusätzlich zu seinem Adjutantenrang hatte Reimann vom 18. März 1935 bis zum 31. Oktober 1943 den Rang eines Amtschefs in der OSAF inne. Zudem war er vom 23. März 1936 an Führer der SA-Wachstandarte Feldherrenhalle, einer sechs Sturmbann (München, Berlin, Hattingen, Krefeld, Stettin und Stuttgart) fassenden Repräsentationsformation der SA. Vom 1. November 1943 bis zum Mai 1945 gehörte Reimmann schließlich der OSAF formal als SA-Führer z.V. an. Von 1945 bis 1948 war er in einem Internierungslager.
339108
€ 160,00
1

Der Reichsführer-SS Adjudant - SS-Obersturmbannführer Karl Wolff - Originalunterschrift auf seinem Verpflichtungsverhandlung zum Ausscheiden aus der SA zur Beiheftung zu seiner Personalakte

eigenhändig in Tinte das Formular ausgefüllt, mit sehr schöner Tintensignatur " Karl Wolff , SS-Obersturmbannführer Adjudant d.Reichsführer-SS ", datiert München den 21.2.1934; gelocht gebrauchter Zustand.
Karl Friedrich Otto Wolff (* 13.5.1900 in Darmstadt; † 15.7.1984 in Rosenheim) war ein deutscher SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Er avancierte zum Chef des „persönlichen Stabes Reichsführer-SS“ und „Verbindungsoffizier der SS zu Hitler“. 1964 wurde er vom Landgericht München II wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen (Deportationen in das Vernichtungslager Treblinka) zu 15 Jahren Haft verurteilt. 1969 wurde ihm Haftverschonung wegen Haftunfähigkeit gewährt.
339095
€ 950,00
3

III. Reich - Reichssportführer SA-Gruppenführer Hans von Tschammer und Osten - seine Verleihungsurkunde für den Stern des Ehrenzeichens des Deutschen Roten Kreuzes 1937-1939 

ausgestellt am 30. Januar 1937, mit Originalunterschrift " Carl Eduard " Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes. 
Das großformatige Blatt hat leichte Gebrauchsspuren und kommt in der unbedruckten weißen Pappmappe.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339001
€ 7.500,00
1

Erdkampfabzeichen der Luftwaffe - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der 4/Flak-Rgt.26, ausgestellt am 22.9.1942 durch Generalmajor Gotthard Frantz - Kommandeur der 12. Flak-Div.(mot.) ( Ritterkreuz am 18.5.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
338090
€ 160,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugbeobachter

für einen Feldwebel d.Res., ausgestellt am 20.6.1940; DinA4-Blatt, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
338085
€ 150,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer

für einen Unteroffizier, ausgestellt am 5.10.1940; DinA4-Blatt, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
338083
€ 150,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen Funker auf den U-Booten " U-6 " und " U-372 "

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Funkobergefreiter der Unterseebootsschulflottille, ausgestellt in Kiel am 12.8.1939 ( oben notiert U 6 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Funkmaat, ausgestellt am 15.8.1941 mit Faksimile Dönitz ( oben notiert U 372 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Oberfunkmaat, ausgestellt an Bord mit Faksimile v.Friedeburg; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
338012
€ 250,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Gefreiten der 2./Kampfgeschwader 54

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Flieger, ausgestellt am 18.9.1940 durch durch General der Flieger Robert Ritter von Greim - Kommandierender General des V. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 24.6.1940, das 216. Eichenlaub am 2.4.1943 und die 92. Schwerter am 28.8.1944 ); Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Gefreiter, ausgestellt am 24.10.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 28.11.1940 durch Generalfeldmarschall Hugo Sperrle - Chef der Luftflotte 3 und Befehlshaber West ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
328334
€ 450,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Hauptmann Oswald Boelcke

auf Sanke-Karte 363, mit sehr schöner Tintensignatur " O.Boelcke Hptm ", ungelaufen, die Karte ist beschnitten sonst aber im guten Zustand.
328117
€ 550,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hermann Graf

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 35, mit sehr schöner Tintensignatur " Herm. Graf 10.5.43 ", ungelaufen, kleine Klebereste rückseitig sonst Zustand 2.
328107
€ 160,00
4

III. Reich / NSDAP-AO - Verleihungsurkunde für die Ehrenplakette des Deutschen Ausland-Institut in Silber

für den Landesgruppenleiter Hans Henning von Cossel in Sao Paulo ( Brasilien ), ausgestellt in Stuttgart der Stadt der Auslandsdeutschen am 14.8.1937 durch Oberbürgermeister Karl Strölin; anbei ist ein Schnellbrief des Reichswirtschaftsministers vom 30.7.1942 bzgl. Maßnahmen gegen deutsche Firmen in Ibero-Amerika.
Die beiden teilweise großformatigen Dokumente haben stärkere Gebrauchsspuren.
328081
€ 500,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberfeldwebel Wilhelm Seegert der 7./Kampfgeschwader 55 und später noch tätig im Sondertriebwerk 109-004

3 Flugbücher :
- 1. Flugbuch als Gefreiter vom 2.9.1940 bis 15.11.1941 mit 203 Flügen begonnen mit Schulflügen, Platzflügen, Überführungen nach Belgien und Frankreich, Transporte nach Paris, Straßburg, Wien, Prag, etc. meist in Ju 52 und Ju 88.
- 2. Flugbuch als Unteroffizier im K.G.z.b.V.9 vom 1.12.1941 bis 5.7.1943 mit 518 Flügen als Flugzeugführer zum Ostfeldzug über Warschau, Wizebsk, Breslau, Smolensk, Riga, Demjansk, Pleskau, Belgrad, Odessa, etc. nur noch in Ju 52 mit dem 1. Frontflug am 21.12. und folgenden 131 Frontflügen bis Dezember 1943 ( ausführliche 4 seitige Auflistung ist anbei ) teilweise mit Beschuß, Bombenwurf auf Flugplatz, Flakbeschuß, rumänische Truppen an die Front verlegt, Motorbrand und weiteren Frontflügen mit Sondereinsatz für Geschwader 1. Stuka Immelmann, Griechenland, Partisanen greifen Platz an, etc.
- 3. Flugbuch vom 5.7.1943 bis 9.9.1944 mit 360 Flügen.
- Luftwaffenbordwartschein-Land ist ausgestellt am 21.4.1943 durch die Flugzeug-Überführungsgruppe Jüterbog-Altes Land, mit Foto.
- Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 24.1.1945 durch die 7./K.G.55, mit Foto, vorne in rot notiert " Spezialpersonal Flugzeugführer ", die Seite 3/4 fehlt daher keine weiteren Einheiten, Auszeichnungen : Flugzeugführerabzeichen, Segelfliegerabzeichen Stufe C, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Frontflugspange in Bronze, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Frontflugspange in Silber, Ostmedaille, Frontflugspange in Gold und am 6.3.1945 das Deutsche Kreuz in Gold.
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 4.2.1942 durch General der Flieger Wolfram von Richthofen - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ).
- Vorläufiges Besitzzeugnis für die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", ausgestellt in Bukarest am 22.9.1942.
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, als Unteroffizier der 3./Ausb.- u. Erg.Gruppe Fl.Ü.Gr.1, ausgestellt im Felde am 23.6.1943 durch Generalmajor Alfred Gerstenberg - Befehlshaber der Deutschen Luftwaffe in Rumänien.
- Oberkommando der Luftwaffe Gen.d.Fl.Ausb./A.T.A. - Sonderausweis für Sondertriebwerk 109-004, ausgestellt in Berlin am 4.4.1945.
- Anbei ist noch sein Urkundenheft für das Deutsche Turn- und Sportabzeichen in Bronze, mit Foto, als Angehöriger des Deutschen Luftsportverbandes e.V., verliehen am 9.9.1927 durch die Schwäbische Segelflugschule.
Die Dokumente haben teilweise stärkere Gebrauchsspuren.

Das Junkers Jumo 004 war das erste serienreife Strahltriebwerk der Welt. Von Februar 1944 bis März 1945 wurden 6010 Jumo-004-Aggregate der Serienversionen B1 und B2 hergestellt, von denen 4752 Stück zur Auslieferung kamen. Diese wurden vornehmlich für die Messerschmitt Me 262 sowie die Arado Ar 234 verwendet. Die Konstruktion der Junkers Flugzeug- und Motorenwerke wurde in weiterentwickelten Varianten auch nach dem Krieg noch in einigen osteuropäischen Ländern produziert und eingesetzt.
Der Junkers-Motorenbau in Dessau begann daraufhin unter der Leitung von Anselm Franz mit der Entwicklung eines serienreifen und zuverlässigen Strahltriebwerks. Das RLM gab diesem Projekt die Nummer 109-004, woraus sich der Name des Strahltriebwerks Jumo 004 (JUnkers MOtor + Projektnummer) ableitet. Alle streng geheimen Entwicklungen von Strahltriebwerken und Raketenantrieben bekamen das unscheinbare Präfix „109“
327914
€ 2.450,00
5

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 2./Fallschirm-Panzer-Grenadier-Regiment 2 " Hermann Göring "

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 7.1.1944 durch Generalmajor Eberhardt Rodt - Kommandeur der 15. Pz.-Gren.-Div. ( Ritterkreuz am 25.6.1940 und das 847. Eichenlaub am 28.4.1945 ), anbei ein Übersendungsschreiben an die Eltern vom 27.2.1944; Besitzzeugnis für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 29.4.1944 durch Oberst Wilhelm Schmalz - Kommandeur der Division " Hermann Göring " ( Ritterkreuz am 28.11.1940 und das 358. Eichenlaub am 23.12.1943 ), anbei ein Übersendungsschreiben an die Eltern vom 18.5.1944.
Die Urkunden und Schreiben sind gefaltet und durch Feuchtigkeit stärker gebrauchter Zustand.
325078
€ 450,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Obergefreiten des I./Pz.Gren.Rgt.14

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Oberschütze der 3./Schtz.-Rgt.(mot.) 14, ausgestellt in Oppeln am 1.10.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.12.1942 durch Generalleutnant Paul Völckers - Kommandeur der 78. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 11.12.1942 und in der sowjetischen Gefangenschaft am 23.1.1946 verstorben ); gefaltet gebrauchter Zustand.
325037
€ 120,00
1

III. Reich - Ernst Wilhelm Bohle ( Gauleiter und Staatssekretär ) - Originalunterschrift auf einem Schreiben

an einen Parteigenossen und Landesgruppenleiter zur Verleihungs des Kriegsverdienstkreuzes 2. Klasse nebst Ordensband. Der Brief ist auf dem persönlichen Briefpapier, mit gedrucktem Briefkopf " Gauleiter Bohle Leiter der Auslands-Organisation der NSDAP " und geprägtem Hoheitsadler, in Berlin am 15.6.1942 verfasst und mit einer sehr schöner Tintensignatur " E.W.Bohle " unterschrieben; zweimal gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Ernst Wilhelm Bohle (* 28. Juli 1903 in Bradford, Großbritannien; † 9. November 1960 in Düsseldorf) war von 1933 bis 1945 Leiter der NSDAP/AO, der Auslandsorganisation der NSDAP.
324864
€ 300,00
1

HJ - 2 x Reichsschwimmschein für einen Scharführer des Jahrgangs 1924

über 15 und 45 Minuten, ausgestellt in Kassel am 15.1.1942; gefaltet gebrauchter Zustand.
323506
€ 25,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Gebirgstruppen Eduard Dietl

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 245, mit sehr schöner Tintensignatur " Dietl ", ungelaufen, oben etwas bestossen sonst Zustand 2.
318785
€ 160,00
1

Kriegsmarine - Marineflakbatterie Kugelbake - Übersendungsblatt zu einer Chronik zur 2. Kriegsweihnachten 1940

kartoniertes DinA5-Blatt; mit Gebrauchsspuren.
Fort Kugelbake war eine ehemalige Marinefestung in Cuxhaven
312288
€ 25,00
2

Der Preußische Ministerpräsident Hermann Göring - Ehrenpatenschaft mit Originalunterschrift

Der Brief ist an einen Herrn in Monschau verfasst und Hermann Göring übernimmt die Ehrenpatenschaft für dessen Tochter. Der Brief ist auf dem persönlichen Briefpapier, mit geprägtem Titel und Hoheitsadler, geschrieben. Datiert Berlin W8 den 14. Oktober 1936 und mit sehr schöner Tintensignatur " Hermann Göring " unterzeichnet. Das DinA4 Doppelblatt ist zweimal gefaltet und stockfleckig, sonst im guten Zustand.
312264
€ 600,00
3

Stadt Minden - 3 Dokumente eines Angehörigen der 3. Bürger-Compagnie

Ernennungsurkunde zum Unteroffizier, ausgestellt am 9.6.1892; Schreiben zur Aufforderung zum Erscheinen bei seiner Einführung als Unteroffizier, datiert 16.6.1892; Ernennungsurkunde zum Feldwebel, ausgestellt am 25.9.1900; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
311045
€ 25,00

Luftwaffe - Urkundengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Träger Oberleutnant Erich Koeppe

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant der lei. Flak-Batterie 287, ausgestellt am 2.2.1943 durch General der Flieger Hellmuth Felmy - Befehlshaber des Generalkommandos z.b.V.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 4.3.1943 durch General der Flieger Hellmuth Felmy; Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 12.3.1943 durch General der Flieger Hellmuth Felmy; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 28.2.1943, ausgestellt im Felde am 17.3.1943; Vorläufiges Besitzzeugnis für die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus " mit Spange " Dnjestr ", als Oberleutnant der 1./lei. Flak-Abt.861 (mot.), ausgestellt am 17.6.1944; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt am 4.3.1945.
Die Urkunden sind teilweise im stärker gebrauchten Zustand.
Anbei ist in Fotokopie ein Update zu Urteilen über Soldaten der Division " Hermann Göring " im Kriegsverbrecher-Prozess, wo auch Erich Koeppe gelistet ist als Angeklagter für die Massaker am Monte Morello und am Monte Falterona.
310760
€ 2.500,00
1

Württemberg - Verleihungsurkunde für das Wilhelmskreuz mit Schwertern

für einen Baurat beim Militärbauamt Stuttgart, ausgestellt am 15.4.1916. Das großformatige Doppelblatt ist gefaltet sonst im guten Zustand.
310306
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Horst Niemack

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 30, mit sehr schöner Tintensignatur " Niemack ", rückseitig Klebereste sonst Zustand 2.
309508
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
309503
€ 120,00
4

Ritterkreuzträger Hauptmann Karl Janke - Personal-Nachweis

DinA4-Doppelblatt, mit den persönlichen Daten und seiner militärischen Laufbahn vom Eintritt am 1.10.1931 bis 1.5.1939 als Leutnant der III./Sturzkampfgeschwader 2, verliehene Auszeichnungen : Dienstauszeichnung 4. Klasse, Flugzeugführerabzeichen; kleines Passfoto auf der letzten Seite aufgeklebt; beschnitten, gebrauchter Zustand.
Karl Janke bekam am 16.11.1942 das Ritterkreuz verliehen.
309003
€ 150,00
2

Heer - Originalunterschrift und -widmung von Ritterkreuzträger Oberleutnant d.R. Anton Wehinger

auf einem postkartengroßen Portraitfoto mit langer rückseitiger Widmung " Meinem treuen Hauptfeldwebel W.Kommeier zur Erinnerung an die gemeinsamen erlebten schweren und trotzdem schönen Stunden A. Wehinger ", Zustand 2.
Anton Wehinger bekam als Chef der 1./Gren.-Rgt.578 das Ritterkreuz am 9.1.1945 verliehen.
304877
€ 180,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von dem Gauleiter von Düsseldorf Friedrich Karl Florian

auf seinem Personalbogen für sich und seiner Ehefrau Editha geb. Krage, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Friedrich Karl Florian ", gelocht gebrauchter Zustand.
304386
€ 200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Kavallerie Georg Stumme

auf farbiger Postkarte nach einem Gemälde von Franz Graf, mit sehr schöner Tintensignatur " Stumme General der Panzertruppe ", ungelaufen, Zustand 2.
Georg Stumme war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Panzertruppe und Oberbefehlshaber der Deutsch-italienischen Panzerarmee im Zweiten Weltkrieg und ist am 24.10.1942 bei El Alamein gefallen.
303827
€ 280,00
1

Deutsches Olympia-Ehrenzeichen erster Klasse - Verleihungsurkunde

für den Magistrats-Oberbaurat Hans Stephan, ausgestellt am 23.12.1936.
Die Urkunde ist nur sehr leicht gebraucht.

Der Zeichner Hans Stephan, geboren 1902 in Pommern, studierte Architektur an der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg, heute TU Berlin. Er arbeitete im Städtischen Planungsamt, bevor er 1937 zum Generalbauinspektor (GBI) Albert Speer berufen wurde. Dort war er als Hauptabteilungsleiter zuständig für Verkehrsfragen und die Planung von Wohn- und Gewerbegebieten in der neuen Reichshauptstadt. Nach dem Krieg war Stephan zunächst freier Architekt, wurde 1953 Leiter der Stadtplanung und 1956 Senatsbaudirektor von West-Berlin. 1958 trat er zurück und arbeitete als freier Architekt. Er starb 1973.
301519
€ 1.500,00
3

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Nothelferzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Gewerbeoberlehrer in Niederlahnstein, ausgestellt am 30.9.1933. Die grossformatige Urkunde ist im originalen Bilderrahmen 31,5 x 39 cm, original verklebt und mit Wandaufhängung. Zustand 2.
300602
€ 130,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hermann Göring, um 1932

auf seiner Hoffmann-Postkarte 140 ' Hauptmann Göring ', welche ihn in der Uniform eines SA-Gruppenführers zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Göring ", ungelaufen, Zustand 2+.
299303
€ 750,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Kapitänleutnant Günther Prien

auf einem super Foto ( 8,5 x 11,5 cm ), welches Prien mit weiteren Marineangehörigen im Gespräch vor einem Flugzeug zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Prien ", Zustand 2.
299232
€ 950,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Rudolf Schmidt

auf einen sehr schönem Portraitfoto in Postkartengröße, mit sehr schöner Tintensignatur " R. Schmidt Generaloberst ", anbei der originale Briefumschlag vom 28.2.1944 an einen Jungen in Neustadt/Weinstr. mit rückseitig notiertem Absender. Schönes Set im guten Zustand.
296636
€ 270,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Unteroffizier der 1./Kampfgeschwader 100

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 28.12.1942 durch General der Flieger Kurt Pflugbeil - Kommandierender General des IV.Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 5.10.1941 und das 562. Eichenlaub am 27.8.1944 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 3.1.1943 durch einen Oberstleutnant i.Genst.; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 12.6.1943 durch General der Flieger Kurt Pflugbeil; gefaltet gebrauchter Zustand.
295686
€ 420,00
2

III. Reich - Urkunde über die Teilnahme an der Saar-Treuestaffel 20.-26.8.1934 " Deutsch bleibt die Saar "

ausgestellt für einen Mann am 26.8.1934; anbei ist ein kleiner Schmappschuße des Mannes mit Sportskameraden; gebrauchter Zustand.
292351
€ 60,00
2

Luftwaffe - Aufnahmeurkunde der Deutschen Akademie der Luftforschung

Doppelseitiges Pergamentblatt mit vs. schwarzem Text über die Ernennung zum Ordentlichem Mitglied vom 31.3.42, der Name des Mitgliedes "Direktor Max Friz" rot hervorgehoben, darunter das Blindprägesiegel in Form des Adlers der Akademie und die Tintenunterschrift Hermann Görings. Maße ca. 23 x 35 cm.

Max Friz (1883 - 1966), ab 1906 Konstrukteur bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft für Grand Prix Automobilmotoren und ab 1912 für Flugmotoren. 1917 wechselte er zu BMW in München, dort entwickelte er u.a. den Höhenmotor BMW IIIa für das Jagdflugzeug Fokker D VII. 1923 war Friz an der Konstruktion des Weltrekord Motorrades BMW R 32 beteiligt. 1925 bis 1937 Technischer Direktor und Chefkonstrukteur, beteiligt an der Entwicklung luftgekühlten Sternmotoren. 1934 bis 1937 Geschäftsführer der BMW Flugmotorenbau GmbH. 1938 Leiter der BMW-Flugmotorenfabrik Eisenach. Ab 1945 im Ruhestand, 1954 Ehrendoktorwürde (Dr.-Ing. E.h.) der TH München für sein Lebenswerk. Zustand 2.
289946
€ 1.200,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Alexander Gläser

auf einem Portraitfoto 8,5 x 10,5 cm mit vollem Ordensschmuck tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Gläser ", Zustand 2.
Alexander Gläser bekam als Oberleutnant und Staffelkapitän der 4./Stuka-Geschwader 77 am 19.2.1943 das Ritterkreuz und das 811. Eichenlaub am 28.3.1945 verliehen.
289157
€ 200,00
2

III. Reich - Flugblatt - Signale ! Für das schaffende deutsche Arbeitertum

, doppelseitiges Großblatt, herausgegeben von der Betriebszellen-Abteilung Gau Groß-Berlin im Juli 1931, Zustand 2.
286067
€ 45,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Leutnant und späteren Oberleutnant

, Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Gefreiter, ausgestellt in Greifswald am 30.12.1939; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter ( Luftwaffendoppelabzeichen ), als Obergefreiter, ausgestellt am 8.7.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 6.12.1940 durch General der Flieger Hans Geisler - Kommandierender General des X. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 4.5.1940 ); teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
284043
€ 1.000,00
2

Erprobungsstelle der Luftwaffe Travemünde - Stammkarte für einen Vertragsangestellten

, mit Uniformfoto als Fliegeringenieur im Range eines Hauptmanns, angefangen am 1.10.1935, am 1.8.1940 versetzt in das R.L.M.; gefaltet gebrauchter Zustand.
258004
€ 60,00
2

Luftwaffe - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Otto Deßloch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 62, als Feldpost 1943 gelaufen, Zustand 2.
254842
€ 50,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Heinrich Kirchheim

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1530, mit sehr schöner Tintensignatur " Kirchheim "; Zustand 2.
245233
€ 120,00
1

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939

für einen Matrosen II der 8. U-Bootsflottille Danzig, ausgestellt an Bord durch Fregattenkapitän Hans Pauckstadt; zweimal gefaltet.
245040
€ 450,00
3

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Korvettenkapitän Klaus Feldt

auf Hoffmann-Postkarte, leider ist die Tintensignatur " Klaus Feldt " etwas verblasst, sonst Zustand 2.
243755
€ 130,00
2

III. Reich - Pappschildchen " 19. August 1934 Hat bei der Volksbefragung seiner Pflicht genügt "

, Gaupropagandaleitung der NSDAP Gau Baden, 80 x 125 mm; gebrauchter Zustand.
240605
€ 25,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 3./Panzer-Pionier-Batl.4

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Unteroffizier d.Res. der 2./Pio.-Batl.4, ausgestellt in Magdeburg am 1.11.1939 durch Oberstleutnant Heinrich Brückmann; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier der 3./Pz.-Pi.-Btl.4, ausgestellt am 2.2.1942 durch Oberst Traugott Herr - Kommandeur der 13. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 2.10.1941, das 110. Eichenlaub am 9.8.1942 und die 117. Schwerter am 18.12.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Feldwebel der 3./Pz.-Pi.-Btl.4, ausgestellt am 3.8.1942; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1.9.1943; maschinegeschriebenes Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 1.11.1943 durch Hauptmann Strieße; Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt im Felde am 1.9.1944; anbei ist noch sein Führungszeugnis vom 30.9.1937 und sein Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft vom 28.5.1945.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
239740
€ 520,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. April 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231885
€ 100,00
3

III. Reich - Originalunterschriften von Friedrich Karl Florian - Gauleiter von Düsseldorf und Bruno Loerzer

auf einem tollen Foto 12,5 x 17,5 cm, welches beide und weitere Offiziere, mit sehr schönen Tintensignaturen " Bruno Loerzer " und " Florian am 9. Mai 1934. ". Das Foto ist auf einer Seite eines Fotoalbums 15,5 x 25 cm geklebt, Zustand 2.
227747
€ 350,00
2

Polizei-Dienstauszeichnung 1. und 2. Stufe - Verleihungsurkundenpaar

, die 2. Stufe für 18 jährige treue Dienste als Polizei-Meister, ausgestellt am 26.10.1938; die 1. Stufe für 25 jährige treue Dienste als Revier-Leutnant der Schutzpolizei in Gelsenkirchen-Buer, nicht datiert. Beide Urkunde in der Mitte gefaltet und im gebrauchten Zustand.
224205
€ 180,00
2

Kriegsmarine - Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Bronze ohne Schwertern

für einen Obermechaniker ( T ), ausgestellt am 6.6.1939; gefaltet und etwas fleckig.
219530
€ 300,00
4

III. Reich - Propaganda zum Anschluß Österreichs an Deutschland 1938

, Konvolut von 10 Flugblättern, z.B. " Mit Schuschnigg für Österreich ! ", " Deutschsein heißt frei sein ! Deutschsein heißt treu sein ! ", etc., verschiedene Größen und Formate ( Postkarten bis DinA5 ), gebrauchter Zustand und viele haben Klebereste.
209772
€ 85,00
1

Vorläufiger SA-Ausweis für einen Mann aus Jägerndorf

, der sich am 26.9.1938 beim SA-Sturm 1/37 in Waldenburg/Schlesien zur Aufnahme in die SA gemeldet hat; gefaltet, gebrauchter Zustand.
201882
€ 20,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier der 3./Kampfgeschwader 55

, Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Gefreiter, ausgestellt am 21.11.1941; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Bronze, als Obergefreiter, ausgestellt am 8.4.1942 durch einen Hauptmann und Gruppenkommandeur der I./K.G.z.b.V.172; Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der I./K.G.z.b.V.172, ausgestellt am 30.4.1942 durch Generaloberst Alfred Keller - Chef der Luftflotte 1 und Befehlshaber Ost ( Ritterkreuz am 24.6.1940 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, als Obergefreiter der 1./K.G.z.b.V.5, ausgestellt am 9.3.1943 durch Oberst Dr. Ernst Kühl - Geschwaderkommodore des K.G.55 ( Ritterkreuz am 17.10.1942 und das 356. Eichenlaub am 18.12.1943 ); Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 17.5.1943 durch Wolfram von Richthofen - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, als Obergefreiter der 1./Transportfliegergruppe 10, ausgestellt am 6.5.1943 durch Oberst Dr. Ernst Kühl; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 28.11.1943 durch Major Richard Brunner.
Die Urkunden sind alle in der Mitte gefaltet, sonst aber im schönen Zustand.
193240
€ 850,00
1

NSFK - Urkunde zum Ausscheidungs-Fliegen 1941

für Segelflugzeugmodelle der NSFK-Standarte 89, für einen Jungen der Klasse A, ausgestellt in Kulmbach am 6.4.1941; großformatig 29 x 39 cm, in der Mitte gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
192306
€ 120,00
1

Wehrmacht-Dienstauszeichnung 2. Klasse - Verleihungsurkunde

für einen Fachstudienrat an der Heeresfachschule (V) Verden, für 18 jährige Dienstzeit, ausgestellt am 22.3.1938 durch Oberst Walter von Seydlitz-Kurzbach - Kommandeur des Art.-Regt.22 ( Ritterkreuz am 15.8.1940 und das 54. Eichenlaub am 31.12.1941 ); gelocht, leicht gebrauchter Zustand.
192120
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Adolf Wolf

um 1943. Es handelt sich hierbei um ein original Portraitfoto in Postkartengröße, in Uniform mit eigenhändiger Widmung, Zustand 2.
181622
€ 250,00
1

Kampfabzeichen der Flakartillerie - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 4./I./Flakregt.231, ausgestellt am 10.3.1942; mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
177240
€ 140,00
1

Kampfabzeichen der Flakartillerie - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 2./1.Flakabt.851, ausgestellt am 5.2.1943 durch Generalleutnant Martin Fiebig - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 8.5.1940 und das 168. Eichenlaub am 23.12.1942 ); stärkere Gebrauchsspuren.
166641
€ 140,00
8

Volksbund für das Deutschtum im Ausland ( VDA ) - Verleihung der silbernen Ehrennadel des VDA mit weiteren Dokumenten

; Ehrenurkunde zur Verleihung der silbernen Ehrennadel, als Dank für tatkräftige und erfolgreiche Führung des Schulgruppenverbandes Süd-Oldenburg, ausgestellt am 19.12.1933; mit beglaubigter Abschrift vom 10.3.1936; Anschreiben zur Übergabe der Nadel vom 28.12.1933; anbei sind noch einige Bescheinigungen über die Tätigkeiten des Jungen im VDA und der HJ Unterbannführung in Oldenburg; gebrauchter Zustand.
164913
€ 60,00
3

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Oberfähnrich zur See d.Res.

, Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U.-Boots-Jagd- und Sicherungsverbände, als Steuermannsmaat, ausgestellt in Kiel durch den Vizeadmiral Werner Graßmann - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; Besitzzeugnis für das Abzeichen für Blockadebrecher, als Kapitän des Fischdampfers " Burg " der Reederei " Nordsee " Deutsche Hochseefischerei A.G., ausgestellt am 30.12.1941; Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt an Bord durch Vizeadmiral Hans Stohwasser - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee ( Ritterkreuz am 30.11.1940 ).
Die Urkunden sind im gebrauchten Zustand.
164836
€ 450,00
1

ADAC - Silberne Gau-Ehrennadel - Besitzzeugnis

für einen Mann in Anerkennung seiner besonderen Verdienste durch den Gauvorstands-Beschluß vom 26.11.1930, ausgestellt am 6.12.1930.
Die Urkunde ist in der Mitte gefaltet.
70809
€ 25,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Gefreiten der 3.(Fla)/Panzerjäger-Abt.15

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 3.10.1941 durch Generalleutnant Erich Buschenhagen - Kommandeur der 15. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 5.12.1943 und das 521. Eichenlaub am 4.7.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 23.10.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Ilmenau am 26.11.1943; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt im Felde am 27.1.1944; gelocht und gefaltet.
344287
€ 230,00
1

Luxemburg im III. Reich - Stadt Luxemburg - Ernennungsurkunde für einen Stadtkassendirektor

ausgestellt am 6.1.1943 vom Oberbürgermeister Richard Hengst; dekoratives DinA4-Blatt mit farbigem Wappen, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
324871
€ 60,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Obergefreiten und späteren Unteroffizier

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt in Wiesbaden am 2.2.1940; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, ausgestellt am 5.11.1940; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, ausgestellt als Zweitschrift am 2.7.1942; gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
352139
€ 380,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Gefreiten der Vers.Kp. II./Pz.Gren.Rgt.33

Besitzzeugnis ( in DinA4 ) für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Panzergrenadier der 3./Pz.Gren.Rgt.33, ausgestellt am 26.11.1943 durch Major Gerlach von Gaudecker-Zuch ( Ritterkreuz am 8.8.1944 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1.9.1944 durch Generalmajor Clemens Betzel - Kommandeur der 4. Panzer-Div. ( Ritterkreuz am 5.9.1944, das 774. Eichenlaub am 11.3.1945 und am 27.3.1945 im Raum Danzig gefallen ); gefaltet gebrauchter Zustand.
352126
€ 220,00
4

Verleihungsschreiben für den Ehrendegen der Luftwaffe mit Widmung für den Kommandeur des Flieger-Ausbildungsregiments 10 Franz Biwer anläßlich seiner Beförderung zum Generalmajor

Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier mit gedruckten Briefkopf " Der Reichsmarschall des Großdeutschen Reichs - Chef des Ministeramtes " verfasst, datiert Berlin den 29.9.1941 und durch General der Flieger Karl-Heinrich Bodenschatz mit sehr schöner Tintensignatur " Bodenschatz " unterzeichnet. Anbei ist ein neuzeitliches Reprofoto von Biwer mit Ehrendegen tragend.
Das Schreiben ist gelocht, zweimal gefaltet und stark fleckig.
352117
€ 750,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Oberbootsmannsmaaten der 5. Räumbootsflottille in Norwegen

Besitzzeugnis für das Minensucher-Abzeichen, als Matrosengefreiter, ausgestellt in See am 13.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 11.2.1945; Verleihungsurkunde zum Lapplandschild, ausgestellt in Tromsö am 22.10.1945 durch den Kapitän zur See und Ältester deutscher Marineoffizier im Bereich Tromsö; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
352091
€ 580,00
1

Ostmedaille - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier, ausgestellt am 2.11.1942 durch einen Major und Kdr. der Kw.Trsp.Abt.612; gefaltet gebrauchter Zustand.
352051
€ 30,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse ( Wiederholungsspange 1939 )

für einen Hauptmann d.R. und Batteriechef der 5./Res.231, ausgestellt am 26.6.1940 durch Generalmajor Wolfgang Rüter - Kommandeur des Luftverteidigungskommandos 6 ( am 24.4.1945 ist er als Volkssturmmann bei Strehla an der Elbe gefallen ); gelocht und sonst nur leicht gebraucht.
352010
€ 280,00
1

Eisernes Kreuz 1. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Oberjäger beim Fallschirm-Feld-Ers.-Btl.9, ausgestellt am 18.3.1945 durch General der Fallschirmtruppe Bruno Bräuer ( Ritterkreuz am 24.5.1940 und am 20.5.1947 in Griechenland erschossen ); gefaltet gebrauchter Zustand.
352007
€ 380,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Originalunterschrift von Generalquartiermeister Generalleutnant Eduard Wagner

auf einer sehr schönen Verleihungsurkunde zum KVK 2. Klasse mit Schwertern, für einen San.-Unteroffizier im Kriegslazarett 4/685, ausgestellt im Hauptquartier OKH am 5.2.1943 mit sehr schöner Tintensignatur " Wagner "; in der Mitte gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
- Attentat vom 20. Juli 1944 -
Einerseits ist Wagner eindeutig der Gruppe der Militäropposition innerhalb der deutschen Wehrmacht zuzurechnen und unterstützte die Vorbereitungen zum Attentat vom 20. Juli 1944. So stellte er für Claus Schenk Graf von Stauffenberg ein Flugzeug vom Typ Heinkel He 111 bereit, das ihn, seinen Adjutanten Oberleutnant Werner von Haeften und Generalmajor Hellmuth Stieff am 20. Juli 1944 von Berlin zum Führerhauptquartier Wolfsschanze in Ostpreußen und dann (ohne Stieff) wieder zurück nach Berlin brachte. Nach dem gescheiterten Umsturzversuch beging Wagner am Mittag des 23. Juli 1944 Selbstmord, um der drohenden Verhaftung durch die Gestapo zuvorzukommen.
351939
€ 350,00
2

Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der 11./Gren.-Rgt.436, ausgestellt am 16.12.1942 mit Faksimile Generalfeldmarschall v. Manstein, rückseitig gestempelt H.Qu. 15. Jan. 1943; gelocht und gefaltet.
351933
€ 180,00
1

Frontflug-Spange für Transportflieger in Silber - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der Transportstaffel Don, ausgestellt im Felde am 3.10.1942 durch Oberst im Genst. und Chef des Generalstabes Werner Kreipe; gefaltet gebrauchter Zustand.
351931
€ 130,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 7./Flak-Rgt.14, ausgestellt am 14.3.1942 durch General der Flieger Otto Deßloch - Kommandierender General des II. Flakkorps ( Ritterkreuz am 24.6.1940 und das 470. Eichenlaub am 10.5.1944 ); gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
351929
€ 80,00
1

Lapplandschild - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 4./Flak-Abt.171, ausgestellt in Hvalsmoen am 18.7.1945 durch einen Major und Lagerkommandanten; gefaltet gebrauchter Zustand.
351922
€ 300,00
8

Heer - Dokumentengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Träger Oberstleutnant Christian Fleischmann - Kommandeur I./Pz.-Art.-Rgt.140

Vorläufiges Besitzzeugnis für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Major und Kommandeur III./Art.-Rgt.157, ausgestellt im Felde am 4.10.1939 durch Generalmajor Oskar Blümm - Kommandeur der 57. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 23.11.1941 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Oberstleutnant des I./Pz.-Art.-Rgt.140, ausgestellt im Felde am 3.6.1942 durch Generalmajor Wilhelm von Apell - Kommandeur der 22. Panzer-Division ( Ritterkreuz am 14.5.1941 ); Übersendungsschreiben zum Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen vom 29.8.1942; Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt im Oberkommando des Heeres am 26.6.1942 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 16.5.1942 ( die ersten beiden sind noch aus dem 1. Weltkrieg ), ausgestellt im Felde am 4.8.1942; Übersendungsschreiben zum Sturmabzeichen und Verwundetenabzeichen in Silber, datiert 4.8.1942; Übersendungsschreiben zur Ostmedaille vom 30.9.1942; gefaltet gebrauchter Zustand.
351916
€ 1.450,00
1

Heer - Anerkennungsurkunde für die Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der 96. Infanterie-Division

die bei Sanok die bolschewistischen Durchbruchsversuche zum Scheitern brachte und Generalmajor Dürking hierbei gefallen ist, ausgestellt im Führerhauptquartier am 16.9.1944. Das DinA4-Blatt ist mehrfach gefaltet.
351915
€ 100,00
2

Heer - Vorläufiges Besitzzeugnis für das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes für Oberstleutnant Paul Krämer - Kommandeur des Pz.Gren.Rgt.93

verliehen am 7.2.1945, ausgestellt im Oberkommando des Heeres am 14.2.1945 durch Generalleutnant Ernst Maisel ( Ritterkreuz am 6.4.1942 ); gelocht, ungefaltet und nur leicht gebrauchter Zustand.
Paul Krämer ist am 9.3.1945 gefallen.
351911
€ 2.800,00
6

Waffen-SS - Dokumentengruppe für einen SS-Oberscharführer der Kriegsberichter-Kompanie/SS-Kavallerie-Division

Bescheinigung der Berechtigung zum Tragen des Ärmelstreifens " SS-Kriegsberichter " bzw. " SS-K.B.Abt.", alle Ärmelstreifen anderer Formationen in der Waffen-SS werden abgelegt, ausgestellt in Berlin-Zehlendorf am 31.3.1943; Bestätigung seiner 5 Einsatztage für das Sturmabzeichen ( allg.), ausgestellt am 2.7.1943 durch den SS-Untersturmführer und Einheitsführer; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 11.8.1943 durch SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS Hermann Otto Fegelein ( Ritterkreuz am 2.3.1942, das 157. Eichenlaub am 21.12.1942, die 83. Schwerter am 30.7.1944 und am 29.4.1945 in Berlin erschossen ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 13.1.1944, ausgestellt in der SS-Lazarettabt. Hohenlychen am 28.4.1944; Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse nebst Besitzzeugnis an den SS-Oberscharführer in Hohenlychen, datiert 5.2.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
351908
€ 1.750,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Adolf Hitler auf einer Glückwunschurkunde

für einen Reichsgerichtsrat in Leipzig zu seiner vollendeten 40 jährigen Dienstzeit, ausgestellt am 1.6.1936 mit sehr schöner Tintensignatur " Adolf Hitler ".
Das DinA4-Doppelblatt ist im sehr schönen Zustand.
351901
€ 1.100,00
3

Luftwaffe - Originalunterschriften der Besatzung des Dornier-Rekordflugbootes Do 18 D-ANHR von 1938

auf eine aufklappbaren Menükarte " Zum Empfang der Besatzung des Dornier-Rekordflugbootes Do 18 D-ANHR am 30.April 1938 in Friedrichshafen a.B. ", mit 6 schönen Tintensignaturen und zusätzlich noch vom Befehlshaber im Luftgau 15 Generalmajor Emil Zenetti ( Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern am 26.3.1945 ). Anbei ist ein Foto in 12 x 17 cm, welches das Boot gelandet im Wasser zeigt und 4 Besatzungsmitglieder auf ihr stehen, rückseitig beschriftet " Rückkehr des Weltrekordflugbootes Do 18 D-ANHR nach Friedrichshafen. Die Besatzung an Bord des Flugzeugs ". Schönes Set im guten Zustand.
351897
€ 350,00
2

III. Reich - Originalunterschriften von Adolf Hitler und Julius Streicher von 1923

auf einem Foto in 12 x 17 cm welches die Veranstaltung " Deutscher Tag, Nürnberg, 1./2. September 1923 " zeigt, mit sehr schönen Tintensignaturen von " Adolf Hitler " und " Julius Streicher ". Das Foto ist gelocht und trägt die Nummer 19 und ist im Zustand 2.
351894
€ 3.500,00
2

Waffen-SS - Originalunterschrift von Reichsführer-SS Heinrich Himmler

auf einem Pressefoto, welches Himmler mit Reichsleiter Alfred Rosenberg und Reichsminister Dr. Lammers in der Feldbefehlsstelle am 7.9.1942 zeigt, 13 x 18,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " H. Himmler ", rückseitig gestempelt Presse-Illustrationen Heinrich Hoffmann und dem Beschreibungszettel; Zustand 2.
351867
€ 1.100,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern an Major d.L. Wolfgang Abshagen

ausgestellt im Führerhauptquartier am 1.9.1942 mit Faksimileunterschrift " Keitel "; gebrauchter Zustand.

Hans Joachim Wolfgang Abshagen (* 17.11.1897 in Stralsund; † 21.8.1945 in Brest, Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik) war ein deutscher Offizier der Wehrmacht, der an der Vorbereitung des Attentats vom 20. Juli 1944 beteiligt war. Im Anschluss an das Attentat vom 20. Juli 1944 wurde Abshagen in Paris verhaftet und im Moabiter Zellengefängnis Lehrter Straße inhaftiert. Grund war, dass der Freigabeschein für den von Oberst Graf Stauffenberg beim Attentat verwendeten Sprengstoff die Unterschrift von Abshagen trug.
334181
€ 450,00
1

Frontflug-Spange für Aufklärer in Gold mit Anhänger - Verleihungsurkunde

für einen Feldwebel, ausgestellt am 19.8.1942 durch Major Hans-Joachim Tantzen - Kommandeur der Küstenfliegergruppe 706 ( Fp.-Nr. 19559 ); in der Mitte gefaltet.
260020
€ 400,00
2

Reichssportabzeichen in Bronze - Urkundenheft

späte Ausführung, blanko, mit leichten Lagerspuren.
339669
€ 25,00
3

Reichssportabzeichen in Bronze - Urkundenheft

für einen Jungen des Jahrgangs 1923 in Neumünster, mit Foto, verliehen in Kiel am 23.10.1943; gebrauchter Zustand.
339668
€ 25,00
1

Generalkommissar in Riga/Lettland Gebietskommissar Riga-Stadt - Eigentümerurkunde für einen Mann

für das durch Zwangsmassnahmen der Sowjetregierung entzogene Eigentum in der Gemeinde Riga-Stadt, in den Generalbezirken Estland, Lettland und Litauen per 18.2.1943, ausgestellt am 1.5.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
339503
€ 100,00
1

KVK 1. Klasse ohne Schwerter - Verleihungsurkunde

für den SA-Gruppenführer Erich Hasse als Amtschef in Gauting, ausgestellt am 1.9.1944; DinA4-Vordruck, gelocht, ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
339480
€ 250,00
1

HJ - Reichsschwimmschein für eine Jungen des Jahrgangs 1927 der Gefolgschaft 8/90 ( Rostock-Stadt )

ausgestellt in Rostock am 1.7.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
339451
€ 20,00
1

Kubanschild - Besitzzeugnis

für einen Oberfeldwebel im Stab/Nachsch.-Btl.563, ausgestellt am 15.8.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht sonst nur leicht gebrauchter Zustand.
339363
€ 160,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Staatssekretär Fritz Reinhardt

auf einer Antwortkarte " Herzlichen Dank für Ihre Glückwünsche zu meinem 45. Geburtstag. Heil Hitler ! Berlin-Dahlem, April 1940 ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ihr Fritz Reinhardt ", Zustand 2.
Am 6. April 1933 wurde Reinhardt nach Intervention Hitlers Staatssekretär im Reichsministerium der Finanzen unter Schwerin von Krosigk und damit Nachfolger des wegen seines jüdischen Glaubens aus dem Amt entfernten Staatssekretärs Arthur Zarden. Reinhardt konnte sich der Rückendeckung der NSDAP und Hitlers sicher sein, weswegen er von Anfang an eine sehr starke Position innehatte. Reinhardt traf die Entscheidungen im Steuerwesen, ihm unterstanden die von ihm ab 1935 eingerichteten Reichsfinanzschulen zur Ausbildung von Steuer- und Zollbeamten und der 1937 gegründete Zollgrenzschutz.


339115
€ 230,00
1

SS - Originalunterschrift von SS-Obergruppenführer und General der Polizei Benno Martin, Führer des SS-Oberabschnitts Main

auf einem Beileidsbrief an eine Mutter, deren Sohn gefallen ist. Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier, mit gedrucktem Briefkopf " Der Führer des SS-Oberabschnitts Main " und geprägten SS Runen verfasst, datiert Nürnberg den 2.8.1944 und mit sehr schöner Tintensignatur " Martin " unterzeichnet; gefaltet gebrauchter Zustand.
Benno Franz Theodor Martin (* 12.2.1893 in Kaiserslautern; † 2.7.1975 in München) war ein deutscher Jurist, Polizeibeamter (Bayerische Politische Polizei, Geheime Staatspolizei), SS-Führer, zuletzt im Rang eines SS-Obergruppenführers. Er war im nationalsozialistischen Deutschen Reich Polizeipräsident in Nürnberg-Fürth, General der Waffen-SS, General der Polizei sowie Höherer SS- und Polizeiführer Main.
339104
€ 300,00
1

III. Reich - Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten - seine Verleihungsurkunde für das Deutsche Olympia-Ehrenzeichen 1. Klasse

ausgestellt in Berlin am 16.8.1936 mit Faksimile " Adolf Hitler ", ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339076
€ 2.500,00
1

III. Reich - Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten - seine Genehmigungsurkunde zur Annahme des Großoffizierssterns des Königlich Belgischen Leopold-Ordens

ausgestellt in Berlin am 15.12.1936 mit Faksimile " Adolf Hitler ", ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339073
€ 300,00
1

Generalkommissar in Riga/Lettland - Eigentümerurkunde

für das durch Zwangsmassnahmen der Sowjetregierung entzogene Eigentum in der Gemeinde Pure / Kreis Tuckum, in den Generalbezirken Estland, Lettland und Litauen per 18.2.1943, ausgestellt am 17.10.1943; gefaltet, eingerissen und mit Gebrauchsspuren.
338048
€ 100,00

Luftwaffe - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren Hauptmann der I./Flak-Regt.38, der in Rußland gefallen ist.

Wehrpaß ist ausgestellt in Braunschweig am 20.5.1937, mit Foto, als Freiwilliger taugl. zur Ers.-Res.I gemustert, eingestellt bereits am 1.4.1935 bei der I./Flak-Regt.7, weitere Einheiten : Lehrtrupp Fahrabt.6, Luftkriegsschule 6; Auszeichnungen : Kampfabzeichen der Flakartillerie, Eisernes Kreuz 2. Klasse; er hat an vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Holland, Belgien, Ostfront ) und ist am 30.3.1942 gefallen.
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant der 3./I./Flak-Regt.6, ausgestellt am 3.7.1940 durch Generalleutnant Otto Deßloch - Kommandierender General des II. Flakkorps ( Ritterkreuz am 24.6.1940 und das 470. Eichenlaub am 10.5.1944 ).
- Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Hauptmann der 2./I./Flak-Regt.38, ausgestellt im Felde am 15.12.1941.
- Anbei ist noch ein großes Portraitfoto des Mannes in 18 x 24 cm, ein Gruppenfoto vor Schloß Sans Souci und 3 kleine Fotos von seinem Begräbnis.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
328741
€ 480,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 2./Kampfgruppe z.b.V.600

Verleihungsurkunde für as Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 24.5.1940 durch einen Oberstleutnant als Führer der Seeluftstreitkräfte Ost i.V.; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, als Oberfeldwebel der K.Gr.z.b.V.600, ausgestellt in Rom/Italien am 5.10.1942 durch einen Oberst und Lufttransportführer Mittelmeer; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 9.10.1942 durch Oberst Fritz Morzik - Lufttransportführer ( Ritterkreuz am 16.4.1942 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 22.1.1943 durch Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Oberbefehlshaber Süd  ( Ritterkreuz am 30.9.1939, das 78. Eichenlaub am 25.2.1942, die 15. Schwerter am 18.7.1942 und die 14. Brillanten am 19.7.1944 ); Verleihungsurkunde für die Erinnerungsmedaille für den italienisch-deutschen Feldzug in Afrika, ausgestellt am 15.7.1943 durch Oberst Richard Kupschus - Kommodore des Transportfliegergeschwader 4; gefaltet gebrauchter Zustand.
328414
€ 700,00
3

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Obergefreiten und späteren Unteroffizier des I./Jagdgeschwader 27

Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Bronze, ausgestellt im Felde am 5.6.1942 durch Major Eduard Neumann - Kommodore i.V. des Jagdgeschwader 27; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Silber, ausgestellt im Felde am 5.7.1942 durch Major Eduard Neumann; gefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
328411
€ 600,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Hauptmann des II./Art.-Rgt.389

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Leutnant, ausgestellt am 25.7.1940; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Leutnant im Stab/Res.Flakschw.Abt.129, ausgestellt in Wiesbaden am 23.3.1941 durch Generalleutnant Friedrich Heilingbrunner - Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau XII/XIII; Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Oberleutnant d.R. im Stab/Flakschw.Regt.119, ausgestellt am 13.11.1942 durch Generalmajor Georg Neuffer - Kommandeur der 5. Flak-Div. ( Ritterkreuz am 1.8.1943 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Hauptmann des I./Art.-Rgt.11 (L), ausgestellt am 20.4.1944 durch Generalleutnant Wilhelm Köhler - Kommandeur der 11. Luftwaffen-Feld-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Hauptmann der 12./Art.-Rgt.389, ausgestellt am 13.10.1944 durch General der Infanterie Walter Hahm - Kommandeur der 389. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 15.11.1941 und das 676. Eichenlaub am 9.12.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 15.2.1945 durch Generalleutnant Fritz Becker - Kommandeur der 389. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 6.4.1943 ); gefaltet und mit leichten Gebrauchsspuren.
328384
€ 650,00
8

Luftwaffe - Urkundengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg als Zerstörer Unteroffizier Josef Müller im Zerstörergeschwader 1

Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Bronze, ausgestellt am 31.8.1942 durch Major Ulrich Diesing - Kommodore des Zerstörergeschwader 1 ( Ritterkreuz am 6.9.1942 und am 17.4.1945 bei Boizenburg tödlich verunglückt ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 22.9.1942 durch General der Flieger Kurt Pflugbeil - Kommandierender General des IV.Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 5.10.1941 und das 562. Eichenlaub am 27.8.1944 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Silber, ausgestellt am 3.10.1942 durch Major Ulrich Diesing; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 3.11.1942 durch Generaloberst Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Gold, ausgestellt am 7.11.1942 durch Major Paul-Friedrich Darjes - Kommodore des Zerstörergeschwader 1 ( Ritterkreuz am 14.10.1942 ); Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der Stabskomp./I./Z.G.1, ausgestellt am 1.9.1943; Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Zerstörer, ausgestellt am 2.10.1943.
Die Urkunden sind teilweise gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
328201
€ 2.150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Erich Krebs

auf einem sehr schönen Portraitfoto in 9 x 12 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Erich Krebs ", Zustand 2.
Erich Krebs bekam als Hauptmann und Chef der 1./Flak-Regt.11 (mot.) am 16.2.1942 das Ritterkreuz verliehen.
325302
€ 240,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Erich Jaschke

auf einem kleinen Portraitfoto in 7 x 9,7 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Jaschke " und rückseitig " 20.1.1943 Jaschke Generalleutnant u. Kommandeur der 20.I.D.(mot). "; Zustand 2.
Erich Jaschke bekam am 4.12.1941 das Ritterkreuz und das 295. Eichenlaub am 7.9.1943 verliehen.
325294
€ 220,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Kapitän zur See Gustav Freiherr von Liebenstein

auf einem Foto in 10,5 x 15,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr. v. Liebenstein Kpt.z.S. "; Zustand 2.
325289
€ 260,00
2
325259
€ 220,00
2

III. Reich - Ernennungsurkunde für einen Hilfsrangierer in Emden

zum Reichsbahn-Rangieraufseher, ausgestellt in Münster/Westfalen am 30.11.1937; anbei ist das Übersendungsschreiben mit Besoldungsinformationen; gelocht gebrauchter Zustand.
324985
€ 20,00
3

Beurteilung für einen Oberfeldwebel beim Oberfähnrich-Lehrgang des Auswahllehrgangs vom 8.1.1944

bereits in beiden Weltkriegen teilgenommen, Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Württemberg silberne Verdienstmedaille, Ehrenkreuz für Frontkämpfer, Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, Ostmedaille, Infanterie-Sturmabzeichen; anbei ist noch ein Auszug zum Rangdienstalter des Leutnant d.Res. von 1945; gelocht gebrauchter Zustand.
324977
€ 25,00
2

Waffen-SS - Verleihungsurkunde zum Deutschen Kreuz in Gold für SS-Hauptscharführer Johann Brandstätter der 2./SS-Kradschützen-Batl.2

ausgestellt am 9.4.1943 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel mit sehr schöner Tintensignatur " Keitel ".
Die großformatige Urkunde ist ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
323668
€ 3.500,00
7

Reichsmarine - Originalunterschrift und -widmung von Vizeadmiral Dr. h.c. Erich Raeder

Es handelt sich um ein Geschenkbild v. Hindenburg, wo auf der Rückseite in Tinte handschriftlich geschrieben " Dem langjährigen Fahrer der ... Obermatrosengefreiten Strahsen in Dankbarkeit Raeder. Vizeadmiral Dr.h.c. 1.X.1928 Chef v. Marinestation d. Ostsee ". Das gerahmte Bild ist 14,5 x 19,5 cm. Anbei sind 5 postkartengroße Fotos des Fahrers mit seinem Wagens, davon 3 mit Raeder und v.Hindenburg, dazu noch die Visitenkarte von Vice-Admiraal C.Fock Commandant van het nederlandsch Oefeningseskader H.M." Tromp " mit handschriftlicher Widmung " mit Dank für gutes fahren 30. Juni 1926 ".
Schönes Set im guten Zustand. 
311786
€ 350,00

Heer - Dokumenten- und Fotogruppe eines späteren Unteroffiziers in der Strafdivision 999 in Griechenland

Wehrmacht-Führerschein als Schütze der 14.(Pz.-Jäg.) Kp./Inf.-Ers.Btl.8, ausgestellt in Metz am 24.11.1941, mit Uniformfoto, gültig für Klasse 2 und 3; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Schütze der 3./Jagd-Kommando 12, für seine Verwundung am 24.3.1942, ausgestellt in Köslin am 3.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter, ausgestellt am 25.8.1942 durch Marsch-Kp./Gren.Ers.-u.Ausb.Btl.124; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Stab/XXII.Fest.Inf.Btl.999, ausgestellt am 1.9.1944 durch einen Hauptmann und Adjudanten der Korpsgruppe Saloniki beim Befehlshaber Saloniki-Ägäis; Bescheinigung zur Anrechnung des 8.2.1942 im Jagdkommando 12 als Sturmtag für das Infanterie-Sturmabzeichen; Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 12.11.1942 durch die 1. Gen.-Kp./Inf.Ers.Btl.124, ohne Foto, als weitere Einheit ist die 3./Jagd-Kommando 12 eingetragen und die Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz sowie Ostmedaille; anbei sind 34 Fotos in verschiedenen Größen des Mannes, seines Bruders und mit Kameraden.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand und die Fotos wurden aus dem Fotoalbum entnommen, haben daher stärkere Klebereste rückseitig.
Es handelt sich bei dem Unteroffizier und Georg Schwaen, sein Bruder Kurt Schwaen war ein deutscher Komponist. Georg war der Vorgesetzte von Kurt innerhalb der Strafdivision 999.
Im Jahr 1935 wurde Kurt Schwaen, der seit 1932 Mitglied der KPD und seit 1934 für die Revolutionäre Gewerkschafts-Opposition tätig war, von der Gestapo verhaftet. 1936 wurde er wegen Widerstandsarbeit gegen das NS-Regime zu drei Jahren Zuchthaus (in Luckau und Schloss Osterstein) verurteilt. Nach seiner Entlassung 1938 arbeitete er als Korrepetitor im Tanzstudio von Gertrud Wienecke. Ab 1939 begleitete er die Tänzerinnen Manon Ehrfur, Ilse Meudtner und Oda Schottmüller am Klavier. Ab 1943 war er Korrepetitor bei Mary Wigman in Leipzig. Im Februar 1943 wurde er in die Strafdivision 999 der Wehrmacht einberufen. Nach Ausbildung in Polen war er in Frankreich und Griechenland eingesetzt. 1944 erkrankte er an Malaria und wurde in Deutschland behandelt. Von April bis Mai 1945 versteckte er sich in Berlin-Wilmersdorf.
311201
€ 850,00
2

Herzogtum Sachsen-Lauenburg - Otto von Bismarck - Originalunterschrift auf einem Anstellungsschreiben

für einen Königlichen Regierungs-Assessor, datiert Berlin den 24.2.1868 mit sehr schöner Tintensignatur " v.Bismarck " als Minister für Lauenburg unterzeichnet. Das großformatige Blatt ist im stärker gebrauchten Zustand.
310569
€ 700,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Bruno Loerzer 

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Loerzer General der Flieger ", Zustand 2.
309474
€ 240,00
2

Heer - Nachkriegsunterschrift von Ritterkreuzträger Leutnant Hugo Primozic

auf der originalen farbigen Willrich-Postkarte E 79, Zustand 2.
309385
€ 45,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Herbert Ihlefeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 23, mit sehr schöner Tintensignatur " Ihlefeld ", als Feldpost am 3.9.1943 aus Gardelegen an einen Jungen in Idar-Oberstein gelaufen, Zustand 2-.
309354
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Oesau

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 26, mit sehr schöner Tintensignatur " Walter Oesau "; ungelaufen, Zustand 2.
309348
€ 140,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Hans Philipp

auf farbiger VDA-Postkarte Fi 1a, mit sehr schöner Tintensignatur " Philipp ", ungelaufen, Zustand 2.
309345
€ 170,00
5

Ritterkreuzträger Oberleutnant Norbert Schmitt - Personal-Nachweis und zwei Verleihungsanträge

DinA4-Doppelblatt, mit den persönlichen Daten und seiner militärischen Laufbahn vom Eintritt am 19.1.1940 bis zur Versetzung am 16.5.1942 als Leutnant der III./Zerstörergeschwader 1, kleines Passfoto auf der letzten Seite aufgeklebt; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Schlachtflieger in Silber, als Leutnant und Flugzeugführer der 1./Schlachtgeschwader 2, verliehen am 16.2.1943; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Schlachtflieger in Gold, als Leutnant und Flugzeugführer der I./Schlachtgeschwader 2, verliehen am 26.3.1943; gelocht gebrauchter Zustand.
Norbert Schmitt bekam am 28.2.1945 das Ritterkreuz verliehen und ist am 26.3.1945 in Ungarn gefallen.
309015
€ 350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hubertus Hitschhold

auf einem schönen Portraitfoto in 10,5 x 15 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitschhold ", Zustand 2.
Hubertus Hitschhold bekam als Kommandeur der I./Stuka-Geschwader 2 am 21.7.1940 das Ritterkreuz und am 31.12.1941 das 57. Eichenlaub verliehen.
304890
€ 220,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Ulrich Dinkelaker

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " U. Dinkelaker Oberst. ", kleiner Kleberest rückseitig sonst Zustand 2.
Ulrich Dinkelaker bekam als Kommandeur des Art.-Regt.(mot.) 36 am 9.12.1943 das Ritterkreuz verliehen.

304879
€ 200,00
2

Heer - Originalunterschrift und -widmung von Ritterkreuzträger General der Artillerie Curt Gallenkamp

auf einem Portraitfoto in 8 x 11,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Gallenkamp Gen.d.Artl. 1942 " und langer rückseitiger Widmung " Und handeln sollst Du stets, als hinge von Dir und Deinem Tun allein das Schicksal ab  der Deutschen Dinge und die Verantwortung sei Dein ! Gallenkamp General d.Artl. Im Felde Sept. 1942.", Zustand 2.
304841
€ 230,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Göbel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 126, mit sehr schöner Tintensignatur " Karl Göbel ", linke untere Ecke geknickt sonst Zustand 2.
Karl Göbel ist am 2.3.1945 nach einer Frontverwundung im Res.-Laz. Esslingen verstorben.
304734
€ 160,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Rudolf Klemm

auf einem Übersendungsschreiben zum KVK. 2. Klasse mit Schwertern nebst Verleihungsurkunde für einen Major, durch das Höhere Flieger-Ausbildungskommando 13 in Nürnberg am 27.1.1942 und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Klemm " unterzeichnet, gelocht.
Rudolf Klemm bekam als Staffelkapitän der 10./Jagdgeschwader 54 am 18.11.1944 das Ritterkreuz verliehen.
304710
€ 40,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Ewald von Kleist

auf einer Verleihungsliste Nr. 300 für KVK 2. Klasse mit Schwertern vom 5.4.1942, für 16 Angehörige des Reichsarbeitsdienstes innerhalb des Panzerarmee-Oberkommandos 1, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " v. Kleist "; gelocht gebrauchter Zustand.
304659
€ 160,00
5

Heer - Urkundentrio für einen Reiter der 1./Aufkl.-Abt.106

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen ( unter Verwendung des Vordrucks für ein Infanterie-Sturmabzeichen in Silber ), ausgestellt am 16.10.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Übersendungsschreiben zum Besitzzeugnis an den Vater vom 24.10.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 24.10.1943 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 106. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 8.10.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Przemysl am 13.11.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
304001
€ 190,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Kapitänleutnant Fritz Frauenheim

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Frauenheim, Kaleu ", ungelaufen, Zustand 2.
303773
€ 220,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
303660
€ 120,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", als Feldpost am 27.4.1943 gelaufen; guter Zustand.
303657
€ 140,00

Waffen-SS - Dokumentengruppe mit Erkennungsmarke für einen späteren SS-Rottenführer im Stab/SS-Gebirgsjäger-Regiment 27 " Handschar " 

SS-Soldbuch ist ausgestellt am 1.5.1942 durch die 10.Komp./SS-Geb.Jäg.Rgt.1, mit sehr schönem Uniformfoto auf dem er den Kragenspiegel der Handschar trägt, weitere Einheiten : 12./SS-Geb.Jäg.Rgt.7/13.SS.Div."Nord", 5./SS-Geb.Jg.Rgt.27, Stabskp./SS-Geb.Jg.Rgt.27, 13./SS-Freiw.b.h.Geb.Div.(Kroatien); Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, Bronzene Tapferkeitsmedaille.
Erkennungsmarke aus Feinzink " SS-Geb.Jgr.E.Batl.Nord 755 ", so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist.
Beförderungsschreiben vom SS-Schützen zum SS-Oberschützen der Fp.-Nr. 44591 ( Stab III.u.II.-15.Kp.SS-Geb.Jäg.Rgt.7 SS-Geb.Div.Nord ), ausgestellt im Felde am 31.10.1942.
Beförderungsschreiben vom SS-Oberschützen zum SS-Sturmmann, ausgestellt im Felde am 1.4.1943.
Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Sturmmann im Stab/SS-Geb.Jg.Rgt.27, ausgestellt am 1.9.1944 durch SS-Standartenführer Desiderius Hampel - Kommandeur der 13. SS-Freiw.b.h.Geb.Div.( Kroatien ) ( Ritterkreuz am 3.5.1945 ).
Beförderungsschreiben vom SS-Sturmmann zum SS-Rottenführer im Stab/SS-Gebirgsjäger-Regiment 27 " Handschar ", ausgestellt am 1.9.1944.
Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, ausgestellt am 8.2.1945 durch SS-Sturmbannführer Karl Liecke ( Ritterkreuz am 3.5.1945 ).
Besoldungsstelle der Waffen-SS Dachau - Schreiben zur Gehaltsberechnung und Zahlung vom 16.2.1945.
Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft und weitere Papiere aus der Gefangenschaft.
Die Dokumente sind teilweise im sehr gebrauchten Zustand.
302880
€ 3.500,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem tollen Passfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad ", rückseitig Bleistiftnotizen, Zustand 2.
302552
€ 230,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Helmuth Förster

auf einem tollen Foto ( 8,5 x 13 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Förster, General der Flieger ", Zustand 2+.
302541
€ 230,00
1

Reichspräsident Paul von Hindenburg - Originalunterschrift auf einer Ernennungsurkunde

für einen Major im Reichswehrministerium zum Oberstleutnant, ausgestellt in Berlin am 1.2.1931 mit sehr schöner Tintensignatur " von Hindenburg " und Reichswehrminister Wilhelm Groener als Gegenzeichner. Das grossformatige Blatt ist zweimal gefaltet sonst im schönen Zustand.
300637
€ 180,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Obergefreiten der 3./Panzer-Pionier-Batl.58

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 11.4.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Res.-Laz. Frankenstein am 13.8.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 15.8.1942 und ausgestellt im Res.-Laz. Wissen am 3.3.1944; gelocht gebrauchter Zustand.
299877
€ 200,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Admiral Kurt Fricke

auf einem tollen Portraitfoto ( 8,5 x 12,5 cm), mit sehr schöner Tintensignatur " K.Fricke Admiral 1943 ", Zustand 2.
299255
€ 300,00
1

Ehrenmal der im Weltkriege Gefallenen der Stadt Cronenberg - Schmuckurkunde

Empfangsbestätigung von 200 Reichsmark von dem Offizier-Verein Cronenberg als Spende, ausgestellt am 23.6.1928; großformatig, zweimal gefaltet.
293262
€ 25,00
1

WHW Landesgruppe Belgien Ortsgruppe Brüssel - Quittung über 500 Franken

ausgestellt am 1.10.1943 für eine Frau; gelocht gebrauchter Zustand.
292294
€ 25,00
1

81. Infanterie-Division in Frankreich - Anerkennungsurkunde

für einen Unteroffizier für seine Tätigkeit zur Ausgesteltung des Div. Sportfestes, ausgestellt in Fontenay-le-Comte am 31.8.1941 mit faksimilierter Signatur von Generalmajor und Div.-Kdr. Hugo Ribstein. Das großformatige Blatt ist in der Mitte gefaltet und hat kleinere Gebrauchsspuren.
289190
€ 100,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 7 vom 22.6.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288789
€ 45,00
9

Heer - Dokumentennachlass eines späteren Obergefreiten der 3./Sturm-Rgt.14

, Bescheinigung über den Besitz einer eigenen Pistole Kal. 7,65, datiert 8.12.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 24.7.1942; Begleitzettel für Verwundete, datiert 10.9.1944; kleiner Marschbefehl vom 3.1.1945; Feldpostkarte aus dem Res.-Laz. Wien an seine Frau vom 3.2.1945; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 27.1.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Wien am 21.2.1945; Reisebescheinigung für die Frau von Stendal nach Wien, ausgestellt am 15.2.1945; Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an die Ehefrau, datiert 22.3.1945; Infokarte über den Tod des Mannes am 26.2.1945 in Wien, datiert 30.4.1946; Zettel vom Wiener Zentralfriedhof mit der Grabstelle des Mannes; Infokarte über den Eingang des Nachlasses des Mannes, datiert 24.3.1949; gelocht und teilweise stärker gebrauchter Zustand.
288646
€ 250,00
1

Arbeitsdienst der NSDAP Arbeitsgau 21 Niederrhein - Rundschreiben

zum Thema : Mitgliedschaft beim Arbeitsdank e.V., datiert Düsseldorf im September 1934; gelocht gebrauchter Zustand.
288643
€ 20,00
1

NSDAP - Rundbrief " Von Front zu Front " - Ausgabe 11 vom 22.1.1941

Briefe und Berichte der Mitarbeiter des Hauptschulungsamtes der NSDAP; mehrseitig geklammerte DinA4-Blätter, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
286887
€ 15,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Feldwebel der 4.Ausb.-Kp. der Luftflotten-Nachrichtenschule 1

, Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Gefreiter, ausgestellt am 29.4.1937 durch Hans-Jürgen Stumpff als Reichsminister der Luftfahrt i.A. ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 1.11.1939 durch Generalmajor Bruno Loerzer - Kommandierender General des II. Fliegerkorps; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 9.9.1941; gelocht, fleckig und gefaltet.
286198
€ 230,00
3

Kriegsmarine - Dokumentenpaar für einen Marinehelfer des Jahrgangs 1928

, Besitzurkunde für das Kriegsabzeichen für die Marineartillerie, ausgestellt am Einsatzort am 25.9.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; anbei ist noch sein Vorläufiger Annahmeschein als Anwärter für die Reserve-Offizierslaufbahn des Heeres, ausgestellt in Eutin am 13.10.1944; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
286197
€ 250,00
4

III. Reich - Verkaufsliste Nr.149 der Firma Rudolf Kübsch für Tagungs- und Mitgliedsabzeichen

um 1930, mehrseitig, sehr interessanter Anhang mit Abbildung von Hakenkreuz, Wehrwolf, Stahlhelmbund, Solidarität, SPD, etc.; gebrauchter Zustand.
286060
€ 30,00
2

Renz, A. von: Die Verleihungsurkunden zum Deutschen Kreuz in Gold - Varianten des Heeres und der Waffen-SS nach dem Zeitraum der Verleihung und deren Fälschungen .

Ohne Ort, Verlag Weber, 2017, Hartkartoneinband, Großformat, 361 Seiten, mit vielen farbigen Abbildungen, Zustand 2+ .
283766
€ 60,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen Unteroffizier im Schlachtgeschwader 2 " Immelmann " in der Reichsverteidigung

, Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Unteroffizier der 1./S.G.2, ausgestellt im Felde am 2.2.1944 durch den Geschwaderkommodore Major Hans-Karl Stepp ( Ritterkreuz am 4.2.1942 und das 462. Eichenlaub am 27.4.1944 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Felde am 18.7.1944 durch Oberstleutnant Hans-Karl Stepp; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 3.11.1944 durch Generalleutnant Alexander Holle - Kommandierender General und Befehlshaber des Luftwaffen-Kommandos West ( Ritterkreuz am 23.12.1942 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Schlachtflieger in Silber, ausgestellt am 22.4.1945 durch Hauptmann Denker - Kommandeur der Nachtschlachtgruppe 2.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und im gebrauchten Zustand. Anbei ist das Flugbuch ( als verkleinerte Fotokopie ! ) des Mannes vom 18.8.1942-18.4.1945.
282519
€ 1.000,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Joachim Helbig

auf seiner Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Joachim Helbig ", rückseitig Klebereste und Namensstempel sonst Zustand 2.
278447
€ 130,00
2

Deutscher Reichsbund für Leibesübungen ( DRL ) - Urkunde zur Gaumeisterschaft des Gaues XIII. Südwest 1938

für einen Mann im Polizeisportverein Frankfurt am Main; großformatig 30 x 42 cm, in der Mitte gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
266639
€ 35,00
6

Kriegsmarine - Kleine Gruppe des U-Bootfahrers Matrosenobergefreiter Karl Hauswald auf U-856

Es handelt sich um vier Dokumente zum Verbleib des Mannes : Schreiben der Dienststelle Fp.-Nr. 25522 ( Kommando 2. U.-Flottille ) an den Vater mit der Mitteilung über das Wiedereintreffen des Bootes im Stützpunkt, datiert 13.4.1944 und unterzeichnet von Fregattenkapitän Ernst Kals als Flottillenchef ( Ritterkreuz am 1.9.1942 ); persönliches Schreiben von Fregattenkapitän Ernst Kals an den Vater, mit der Mitteilung über dem Vermissen des Sohnes seit dem 8.5.1944, datiert 22.5.1944 mit schöner Tintensignatur " E. Kals "; Schreiben an die Mutter über keine weiteren Neuigkeiten, obwohl 10 Kameraden sich aus der Gefangenschaft gemeldet haben, datiert 23.1.1945; Postkarte der Deutschen Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht, mit der offiziellen Bekanntgabe, dass der Mann am 7.4.1944 im Nordamerikanischen Küstengebiet bei Neuschottland gefallen ist, datiert 31.1.1952; gelocht und mit stärkeren Gebrauchsspuren.
U 856 wurde am 07.04.1944 im Nordatlantik östlich von New York durch Wasserbomben des US-Zerstörers USS Champlin (DD-601) und dem US-Geleitzerstörer USS Huse (DE-145) versenkt.
264324
€ 230,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1914 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Bauern, ausgestellt in Hildesheim am 23.12.1936; gefaltet, gebrauchter Zustand.
260140
€ 20,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Herbert Ihlefeld

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ihlefeld", als Feldpost 1942 gelaufen, rechte obere Ecke leicht geknickt sonst Zustand 2.
254898
€ 110,00
1

Auszug aus dem Wehrmachtbericht vom 1.3.1944

, sehr dekoratives DinA4-Blatt mit den Informationen über die Frontereignisse im Ostraum vom Februar; gefaltet gebrauchter Zustand.
247019
€ 90,00
1

Kriegsmarine - Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Bronze ohne Schwertern

für einen Koch, ausgestellt am 6.6.1939; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
246247
€ 275,00
3

Urkundenpaar für einen Vizewachtmeister und späteren Zollsekretär

Vorläufiges Besitzzeugnis zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Vizewachtmeister vom Kurmärkischen Dragoner-Regt. Nr.14, ausgestellt am 17.12.1914; Besitzzeugnis für die Dienstauszeichnung 1. Klasse, als planm. Unteroffizier, ausgestellt in Hannover-Münden am 5.11.1920; anbei das Übersendungsschreiben vom 6.11.1920; Ernennungsurkunde vom Zollassistenten zum Zollsekretär, ausgestellt in Kiel am 15.3.1926. Die zum Teil großformatigen Blätter sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
238340
€ 60,00
2

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Generalmajor Rudolf Theiß

als Chef der Amtsgruppe Vorschriften und Propaganda beim General-Inspektor der Panzertruppe, ausgestellt am 30.4.1945 durch Generalleutnant Ernst Maisel im OKH ( Ritterkreuz am 6.4.1942 ). Die Urkunde ist leicht gebraucht, hat jedoch keinen Dienststempel. Zustand 2. Sehr selten.
235108
€ 1.850,00
1

Heiratserlaubnis für einen San.-Feldwebel der San.Ausb.Abt. der Luftwaffe 2

, ausgestellt in Posen am 16.9.1941 durch den Oberfeldarzt u. Kommandeur; gelocht und gefaltet.
233091
€ 15,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Hans Kreysing

auf einem Brief an einen Studienrat in Oldenburg, indem er sich für einem Artikel bedankt. Der Brief ist auf dem persönlichen Briefpapier " Infanterie-Regiment 16 - Kommandeur " verfasst, datiert 5.9.1938 und mit sehr schöner Tintensignatur " Kreysing "; stockfleckig und in der Mitte gefaltet.
231333
€ 85,00
6

Deutscher Schützenverband e.V. im NSRL - Urkundengruppe eines erfolgreichen Schützen der Schützen-Kompanie Anklam im Gau Pommern

, Verleihungsurkunde für die kleine Schießauszeichnung in Bronze, ausgestellt am 26.6.1940; Verleihungsurkunde für die große Schießauszeichnung in Bronze, ausgestellt am 27.5.1941; Verleihungsurkunde für die große Schießauszeichnung in Silber, ausgestellt am 5.6.1941; Verleihungsurkunde für die kleine Schießauszeichnung in Gold, ausgestellt am 26.4.1941; Verleihungsurkunde für die große Schießauszeichnung in Gold, ausgestellt am 19.8.1941.
Die Urkunden sind ungefaltet und teilweise stockfleckig.
231065
€ 110,00
1

Unteroffizieranwärter-Lehrkommando - Ehrenurkunde

für den zweiten Sieger im Fünfkampf, ausgestellt in Ohlau am 23.3.1934; fast neuwertiger Zustand.
Oława (deutsch Ohlau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.
231063
€ 25,00
5

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Dr. Josef Klingler

als Generalstabsveterinär im Oberkommando Heeresgruppe Nord, ausgestellt am 2.6.1944 durch Generalleutnant Viktor Linnarz. Die Urkunde ist zweimal gefaltet sonst sehr schön erhalten.
Anbei ein Portraitfoto in Postkartengröße des Mannes.
In der Fachliteratur ist die Verleihung mit dem 2.5.1944 verzeichnet.
227126
€ 3.700,00
2

WHW - Aushangsblatt über die Opfergabe der Arbeiter und der sichtbaren Zeigung der Monatstürplaketten

großformatig 30 x 42 cm, datiert 1.10.1939 und abgestempelt durch das Amtgericht Wörrstadt, rückseitig beschrieben; zweimal gefaltet sonst guter Zustand.
224113
€ 65,00
5

Heer - Kleine Dokumentengruppe für einen Schirrmeister der 5.(s.mot.)/Art.Rgt.68 in Belgrad mit der Berechtigung zum Führen des Halbketten-Kfz. " Maultier "

, Wehrmacht-Führerschein und Wehrmacht-Fahrlehrerschein, beide als Zweitschrift im Felde am 5.9.1943 ausgestellt, ohne Fotos, gültig für die Klasse 1-3, der Führerschein wurde erweitert auf Halbketten.Kfz. Kl.2 bis u. über 10 t. und später auf Halbketten-Kfz. Kl. 2 " Maultier " welches im Fahrlehrerschein ebenfalls steht Klasse 1-3 und " Maultier " ; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15.8.1944 durch General der Infanterie Friedrich Hoßbach - Oberbefehlshaber der 4. Armee ( Ritterkreuz am 7.10.1940 und das 298. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
220168
€ 300,00
4

III. Reich - Verkaufsliste Nr.150 der Firma Rudolf Kübsch für Tagungs- Mitgliedsabzeichen, etc.

um 1930, mehrseitig, sehr interessanter Anhang mit Abbildung von Hakenkreuz, Wehrwolf, Stahlhelmbund, Solidarität, SPD, etc.; gebrauchter Zustand.
219549
€ 30,00
1

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939

für den Maschinengefreiten Walter Möller, ausgestellt an Bord am 19.9.1943 durch Kapitän zur See und Führer der Unterseeboote Norwegen Hans Rudolf Peters; gelocht, fleckig und mehrfach gefaltet.
219029
€ 450,00
1

Flugzeugführerschule A/B 2 in Frankreich - Verleihungsurkunde für das " Traditions-Abzeichen in Gold "

für einen Flieger in Anerkennung seiner Verdienste um die Pflege der Kameradschaft von der Flugzeugführerschule A/B 2, ausgestellt am 29.3.1943; sehr dekoratives DinA5-Blatt im leicht gebrauchten Zustand.
Flugzeugführerschule A/B 2, aufgestellt im September 1939 aus der Flieger-Übungs-Stelle Hannover-Varenwalderhalde auf dem Flugplatz Magdeburg-Süd. Im Januar 1940 wurde die Schule nach Deblin-Irena südlich von Warschau verlegt. Dort ging sie in der Schule des Fliegerausbildungsregiments 21 auf.
Neu aufgestellt im Juni 1941 durch die Teilung der Schule des Fliegerausbildungsregiments 21 bei der Verlegung nach Luxeils les Bains in Frankreich mit dem Arbeitsplatz Straßburg-Polygon. Im Mai 1942 wurden Teile der Flugzeugführerschule A/B 120 aus Prenzlau aufgenommen. Die Schule wurde am 15. Oktober 1943 in FFS A2 umbenannt. Die Schulungen liefen im August 1944 aus.
212478
€ 370,00
5

Dokumentengruppe für einen Jäger und späteren Obergefreiten im Nachrichtenzug/Fallschirmjäger-Regt.1

, Dienstleitungszeugnis der Ausbildungsabteilung der Luftfl.Nachr.Schule 4 Budweis - 9. Ausb.kp. Ger.Mech.d.Fallsch.Truppe vom 8.10.-24.12.1942 für den Jäger, ausgestellt am 24.12.1942; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen, ausgestellt am 11.9.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 17.5.1944, ausgestellt am 6.9.1944 durch Major Rudolf Rennecke - Führer des Fsch.Jg.Rgt.1 ( Ritterkreuz am 9.6.1944 und das 664. Eichenlaub am 25.11.1944 ); anbei ein Paßfoto des Mannes.
Die Dokumente sind stark gebraucht.
207243
€ 500,00
3

Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 11./Inf.-Rgt.124

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt auf der Krim am 20.4.1942 durch Generalleutnant Philipp Müller-Gebhard - Kommandeur der 72. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 3.9.1942 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 23.8.1942 und ausgehändigt am 2.11.1942; gefaltet, teilweise mit kleinen Einrissen, gebrauchter Zustand.
207235
€ 220,00

Luftwaffe - Urkunden- und Fotogruppe eines späteren Leutnant des 9./Fallschirmjäger-Regiment 6

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 4./Luftw.-Feld-Btl.100, ausgestellt am 1.2.1943 durch Generalleutnant Hans Kreysing - Kommandeur der 3. Geb.-Div. ( Ritterkreuz am 18.5.1940, das 183. Eichenlaub am 20.1.1943 und die 63. Schwerter am 13.4.1944 ); Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", ausgestellt am 1.5.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant des 2./Fsch.Jg.(Sturm)Rgt.6, ausgestellt am 15.5.1943; Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 1.7.1943 durch Generalleutnant Hermann-Bernhard Ramcke ( Ritterkreuz am 21.8.1941, das 145. Eichenlaub am 13.11.1942, die 99. Schwerter am 19.9.1944 und die 20. Brillanten am 19.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 23.4.194 durch Generaloberst Otto Dessloch - Chef der Luftflotte 4 ( Ritterkreuz am 24.6.1940 und das 470. Eichenlaub am 10.5.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Leutnant des 9./Fallsch.Jg.Rgt.6, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt am 20.10.1944; 3 Feldpostkarten des Mannes an seine Frau von 1941 und 26 Fotos ( einige Kaufbilder und Pressefotos ) in verschiedenen Formaten.
Die Urkunden sind im gebrauchten Zustand, die zum Vwa in Silber stark fleckig.
207108
€ 1.650,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Oberleutnant Freiherr von Althaus

, Sanke Foto-Postkarte Deutsche Fliegerhelden Nr. 431, mit schöner Tintenunterschrift " Frhr. V. Althaus "; Knickspur, rückseitig beschriftet.
203891
€ 550,00
2

Dänemark - III. Reich - Vignette der Nazionalsozialistischen Partei

, " N.S.A.P. Til Kamp ! - For Sejr ! Aage H. Andersen "; Kleinformat 4 x 5,5cm, Zustand 2.
National Socialistisk Arbejder Parti ( NSAP )
202138
€ 45,00
1

Flughafenkommandantur Le Culot ( Belgien ) - Fernschreiben vom 12.10.1943

mit dem Betreff " Flüge des Führers " - Belehrung einschl. Ln.Personal erfolgt; gebrauchter Zustand.
185842
€ 30,00
2

Kampfgeschwader 100 - Urkunde über Schiffsversenkung

für die Besatzung eines Feldwebels, der nach Zeugenberichten eine Beschädigung eines 3000t Handelsschiffes am 15.2.1944 vor Nettuno, bestätigt wurde, ausgestellt am 6.4.1944 durch den Geschwaderkommodore Major Bernhard Jope ( Ritterkreuz am 30.12.1940 und das 431. Eichenlaub am 24.3.1944 ).
Die Urkunde ist auf Fotopapier, typisch für diese Einheit, ist in der Mitte gefaltet und rückseitig geklebt.
177268
€ 300,00
2

NSDAP-Ortsgruppe Oberkassel - Flugzettel " Alarm ! Mobilmachung in Oberkassel...."

am Sonntag den 1. Sept. ( 1935 ) "... Antreten im Löriker Wald zum Frontalangriff gegen die Dunkelmänner....", 20,5 x 23cm, mehrfach gefaltet und geklebt.
167807
€ 15,00
1

III. Reich - Reichssportabzeichen in Silber mit goldenem Kranz ( Versehrten-Sportabzeichen ) - Urkunde

für einen Mann des Jahrgangs 1920, verliehen am 15.6.1944 und ausgestellt am 21.12.1944; gelocht, gebrauchter Zustand.
155953
€ 60,00
2

Die Deutsche Arbeitsfront ( DAF ) Gauwaltung Westfalen-Nord - Anerkennungsurkunde

für das Postamt Hess.-Oldendorf für die gezeigten Leistungen im Leistungskampf der deutschen Betriebe, ausgestellt in Münster am 1.5.1942; großformatig 28 x 40 cm, in der Mitte gefaltet und mit einigen Gebrauchsspuren.
136451
€ 45,00
1

HJ - Reichs-Sportwettkampf der Hitler-Jugend 1937 - Ehrenurkunde

für die Jungmädelschaft 2 in der Jungmädelgruppe 54/75, ausgestellt in Berlin am 30.5.1937; großformatig 29 x 42 cm, gefaltet und leicht beschnitten
136337
€ 80,00
1

Handwerker-Wettkampf 1939 - Ausweis zum Tragen der Reichssiegernadel 1939

für einen Mann in der Berufsgruppe Geschirrtöpfer und Leistungsklasse Geselle aus Essen-Kray bis zum 1.5.1940, ausgestellt am 18.5.1939 vom Leiter des Handwerker-Wettkampfes; getragener Zustand.
133774
€ 250,00
2

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Obergefreiten und späteren Unteroffizier

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Obergefreiter der 2./Flakschw.Abt.368, ausgestellt am 20.4.1942; Verleihungsurkunde für das Flakkampfabzeichen, als Unteroffizier der Flakscheinwerfer-Batterie z.b.V. 7517, ausgestellt am 10.3.1944.
Beide Urkunden sind gelocht und in der Mitte gefaltet.
87081
€ 175,00
1

Ärmelband " Afrika " - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Oberwachtmeister des H.K.B. 362, ausgestellt in Diedenhofen am 9.12.1943. Das maschinegeschriebene Blatt ist im gebrauchten Zustand.
86414
€ 220,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - original Foto eines frühen Flugzeugs mit Originalunterschrift eines Flugpioniers

schöne Aufnahme des Piloten in seinem Flugzeug, mit Bleistift-Widmung "Fräulein ... zur freundlichen Erinnerung - Braumüller... 1912".
Der Flugpionier Braumüller hatte den Flugschein Nr. 391.
31627
€ 70,00
1

III. Reich - Originalunterschriften von Adolf Hitler und Werner von Blomberg 

auf einer Ernennungsurkunde für einen Oberfeldarzt und Divisionsarzt der 31. Division zugleich Kommandeur der Sanitätsabteilung 31 zum Oberstarzt per 1.1.1937, ausgestellt in Berlin am 18.1.1937, mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
Das DinA4-Blatt ist im nur leicht gebrauchten Zustand.
344393
€ 1.250,00
1
€ 300,00
7

SS-Heimwehr Danzig - Verleihungsurkunde mit der nummerngleichen Ehrennadel

Verleihungsurkunde Nr. 80 für die Ehrennadel der SS-Heimwehr Danzig, ausgestellt am 10.10.1939 durch SS-Standartenführer und Kommandeur Hans-Friedemann Goetze.
Die Ehrennadel trägt die Nummer " 80 ", mit Hersteller Stumpf u. Sohn Danzig, GES.GESCH. und Silber, an langer Nadel, diese wurde zeitgenössisch ergänzt, vorne 2 Ausbrüche in der roten Emaille.
Die Nadel war ursprünglich durch die Urkunde gesteckt, daher noch zwei kleine Löcher in selbiger.
Sehr selten und im gebrauchten Zustand.

339129
€ 5.500,00
4

HJ - Reichsjugendsportabzeichen - Urkundenheft bzw. Leistungsbuch für einen Jungen des Jahrgangs 1924 bei der Flieger-HJ 1/31

mit Foto, verliehen am 14.6.1940; anbei ist noch sein Leistungsbuch für Volks- und Mittelschulen mit Eintragungen; gebrauchter Zustand.
339639
€ 45,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier im Stab II./Inf.-Rgt.254, ausgestellt im Felde am 25.10.1941 durch einen Oberstleutnant; gefaltet und mit stärkeren Gebrauchsspuren.
339569
€ 50,00
1

Generalkommissar in Riga/Lettland - Spinnstoffsammlung im Generalbezirk Lettland 1.-30.11.1942 - Schmuckblatt

als Dank für die freiwillige Spende von 4 Kg Spinnstoff, " Im Kampf gegen den Bolschewismus ", Riga im November 1942; sehr dekoratives DinA5-Blatt, in der Mitte gefaltet sonst nur leichte Gebrauchsspuren.
339554
€ 75,00
3

Generalkommissar in Riga/Lettland Gebietskommissar Dünaburg - Eigentümerurkunde und Einweisungsformular für einen Mann

für das durch Zwangsmassnahmen der Sowjetregierung entzogene Eigentum in der Gemeinde Warkland, in den Generalbezirken Estland, Lettland und Litauen per 18.2.1943, ausgestellt am 1.7.1943; Einweisungsformular ist ausgestellt am 16.10.1942 nach seinem Antrag vom 27.6.1942 ( zweisprachiger Vordruck in deutsch-lettisch ); gefaltet gebrauchter Zustand.
339508
€ 150,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel der 5./K.G.30 und Bordschütze einer Ju 88

Ehrenurkunde im Bezirks-Turnfest in Jettenbach vom 12.6.1932; Ehrenurkunde im Bezirks-Turnfest in Lauterecken vom 19.6.1932; Beteiligungsurkunde am 4.Reichsberufswettkampf der deutschen Jugend 1937; Anschreiben zur Herbsteinstellung 1937 bei der Flg.-Ers.-Abt.34 vom 9.12.1936; Verleihungsurkunde zum Titel eines Banaken, ausgestellt am 14.8.1942 nördlich des 70. Breitengrades; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Unteroffizier der 5./K.G.30, ausgestellt am 29.4.1943; Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung der Ju 88, die am 9.9.1943 im Golf von Salerno ein feindliches Handelsschiff 8000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Oberstleutnant Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth - Kommodore des K.G.30 ( Ritterkreuz am 24.11.1940, das 692. Eichenlaub posthum am 9.1.1945 da er bereits am 16.10.1944 in Breslau gefallen ist ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.5.1943 durch Generalmajor Martin Harlinghausen ( Ritterkreuz am 4.5.1940 und das 8. Eichenlaub am 30.1.1941 ); Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen ohne Blitzbündel, ausgestellt am 12.12.1943; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 20.12.1943 durch Major Pflüger; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 15.2.1944 durch Generalfeldmarschall Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 2 ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung der Ju 88, die am 29.2.1944 im Seegebiet von Nettuno ein feindliches Handelsschiff 7000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Major Bernhard Jope - Kommodore des K.G.30 ( Ritterkreuz am 30.12.1941 und das 431. Eichenlaub am 24.3.1944 ); anbei sind noch einige Nachkriegspapiere.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
339484
€ 1.600,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Hauptmann des I./Pz.-Gren.-Rgt.93 mit verliehener Nahkampfspange in Bronze

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant der 4./Schützen-Rgt.93, für seine Verwundung am 26.12.1941, ausgestellt im Felde am 12.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberleutnant der Stabs-Komp./Pz.-Gren.-Rgt.93, ausgestellt am 3.8.1942; Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ), als Oberleutnant der 2./Pz.-Gren.-Rgt.93, ausgestellt am 8.7.1943 durch Oberstleutnant Friedrich-Karl Barth; Anerkennungsurkunde der 13. Panzer-Division für den Einsatz bei der Bergung wertvoller Waffen und Geräts wofür er 3 Tage Sonderurlaub erhält, ausgestellt in Rußland am 1.4.1944; Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 1.9.1944; anbei sind noch zwei handgemalte Glückwunschkarten zum Geburtstag des Hauptmanns vom 8.7.1944; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339203
€ 550,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Josef Leopold, Gauleiter und Landesleiter der NSDAP in Österreich

auf seiner Visitenkarte mit 2 Adressen ( Krems, Adolf Hitlerstraße 73 und München Braunes Haus ), auf der Rückseite handschriftlich mit Kopierstift " Ich habe vor einiger Zeit 1 großes gold. Parteiabz. bestellt, wenn zulässig, bitte ich mir 2 Stück zu senden Heil Hitler Leopold "; gebrauchter Zustand.
Josef Leopold ist am 24.6.1941, in den ersten Tagen des Deutsch-Sowjetischen Krieges, als Kommandeur eines Znaimer Schützen-Bataillons während einer Befehlsausgabe durch einen Volltreffer gefallen.
339119
€ 300,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Dr.jur. Roland Freisler, Staatssekretär im Reichsjustizministerium

als Spontanautogramm auf einem Werbeblatt " Ergänzungsblätter zur Deutschen Justiz ", mit sehr schöner Tintensignatur " Freisler ", Zustand 2.

Roland Freisler (* 30.10.1893 in Celle; † 3.2.1945 in Berlin) war ein deutscher Jurist, dessen berufliche Karriere in der Weimarer Republik begann und im Verlauf der Diktatur des Nationalsozialismus zu ihrem Höhepunkt gelangte. Als einer der 15 Teilnehmer an der Wannseekonferenz gehörte er zu den maßgeblichen Verantwortlichen für die Organisation des Holocaust. Von August 1942 bis zu seinem Tod war Freisler Präsident des berüchtigten Volksgerichtshofes, der höchsten juristischen Instanz des NS-Regimes für politische Strafsachen. Freisler gilt als bekanntester und gefürchteter Strafrichter im nationalsozialistischen Deutschland. Er war verantwortlich für etwa 2600 Todesurteile in den von ihm geführten Verhandlungen, darunter viele Schauprozesse mit im Voraus festgelegten Urteilen. Beispielhaft dafür sind die 1943 unter Freislers Vorsitz geführten Prozesse gegen die Mitglieder der Widerstandsgruppe Weiße Rose, in denen er Christoph Probst, Hans Scholl und Sophie Scholl neben anderen zum Tode verurteilte, sowie die Prozesse gegen die Widerstandskämpfer des Hitler-Attentats vom 20. Juli 1944. Bedingt durch sein von Häme geprägtes, aggressives und befangenes Auftreten sowie seine unangemessene Prozessführung, welche darauf angelegt war, die Angeklagten zu demütigen und weitgehend ihres Rechts auf Verteidigung zu berauben, ist Freisler das personifizierte Beispiel für die Rechtsbeugung der Justiz im Dienst des Nationalsozialismus.
339093
€ 850,00
3

SS - Besitzurkunde für die Dienstauszeichnung der NSDAP in Bronze für den späteren SS-Hauptsturmführer Theodor Clausen

für 10 jährige aktive Dienstzeit in der NSDAP, ausgestellt in München am 30.1.1942. Das großformatige Blatt ist ungefaltet und hat rückseitig Klebereste durch einen Bilderrahmen.
SS-Hauptsturmführer Theodor Clausen ( SS-Nr. 257595 ) war 1945 Bataillonskommandeur des II./SS-Geb.-Jäg.-Rgt.78 innerhalb der 31. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division.

339047
€ 650,00
1

III. Reich - Ehrenurkunde für 25 jährige Dienstzeit

für ein Mitglied des Eisenbahn-Vereins, ausgestellt in Gifhorn Stadt am 30.5.1937; dekorativ, großformatig, mit einigen Knick- und Gebrauchsspuren.
339016
€ 60,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Dr. Hans Pfundtner, Staatssekretär im Reichsministerium des Inneren

auf einer Ernennungsurkunde für einen Regierungslandmesser zum Vermessungsrat, ausgestellt im Führer-Hauptquartier am 7.8.1941 in Vertretung für den Reichsminister des Innern, mit sehr schöner Tintensignatur " Pfundtner ". Das großformatige Doppelblatt ist ungefaltet und hat Gebrauchsspuren.
Hans Pfundtner ist Träger des Goldenen Parteiabzeichens ehrenhalber und begann am 25.4.1945 in Berlin Selbstmord.
339007
€ 200,00
3

III. Reich - Staatssekretär und Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten - seine Verleihungsurkunde für das Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse 

ausgestellt im Führerhauptquartier am 1. September 1941.
Das großformatige Blatt hat leichte Gebrauchsspuren und kommt in der originalen Verleihungsmappe mit goldenem Hoheitsadler.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339003
€ 850,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Feldwebel der IV./Kampfgeschwader 101

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, als Unteroffizier, ausgestellt am 28.11.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel der 2./K.G.30, ausgestellt am 4.7.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 und Befehlshaber Nord ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 23.9.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 7.4.1943 durch Generalmajor Alexander Holle - Fliegerführer Nord ( Ost ) ( Ritterkreuz am 30.12.1942 ); Verleihungsurkunde ( DinA4-Vordruck ) für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 5.2.1944, ausgestellt am 26.2.1944 durch Hauptmann Mathias Schwegler - Kommandeur der Verbandsführerschule K.G.101 ( Ritterkreuz am 18.12.1941 und am 18.4.1945 bei Neuses/Ansbach gefallen ). Die beiden DinA4 Urkunden etwas beschnitten, gebrauchter Zustand.
328588
€ 600,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Karl Lorenz als Kommandeur der Pz.Gren.Div." Großdeutschland "

auf einem tolle Foto in 9 x 13 cm an der Front, mit sehr schöner Tintensignatur " Lorenz ", rückseitig beschrieben " Generalmajor Lorenz Kommandeur der Pz.Gren.Div.' Großdeutschland ' ( seit 1.9.44 ) ", Zustand 2.
328109
€ 275,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Theodor Scherer

auf seiner Film-Foto-Postkarte R 217, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Scherer ", ungelaufen, Zustand 2.
328100
€ 130,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von dem Stellvertreter des Führers Rudolf Heß

auf einer Portraitpostkarte in zivil von F.F.Bauer Nr. 10201, mit sehr schöner Tintensignatur " R. Heß "; ungelaufen, Zustand 2.
328090
€ 850,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen Fallschirmjäger auf Kreta und in Afrika 

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen, als Jäger, ausgestellt am 23.1.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter, ausgestellt am 7.8.1942; Verpflichtungsschein als Gefreiter der 3. Komp. Korps-Fallsch.Pi.Btl., ausgestellt am 15.6.1942 für 10 Dienstjahre; 2 Bescheinigungen über Wehrsold, Fliegerzulagen, etc., als Unteroffizier der 3./F.Pi.11, beide datiert Afrika den 5.4.1943; Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", als Feldwebel, ausgestellt am 1.5.1943; 3 leere Feldpostumschläge von 1943; 3 Fotos des Mannes, wovon eines mit Kameraden in voller Sprungmonteur in Griechenland im Mai 1941; Augabe des Buches " Kreta - Sieg der Kühnsten ", hier hat er seine Einsätze innerhalb der 9./Fallschirmjäger-Sturmregiment vom 20.-27.5.1941, sowie seinen militärischen Werdegang vom 12.5.1940 ( mit Einsatz Kreta, Russland, Tunesien/Nordafrika ) bis Kriegsgefangenschaft 25.7.1945; anbei sind noch einige Nachkriegsdokumente der Gemeinschaft der Fallschirm-Pioniere.
Die Dokumente sind gelocht, gefaltet und haben Gebrauchsspuren. Das Buch ist am Rücken aufgeplatzt und Umschlag ist lose vom Inhalt.
327782
€ 1.150,00
2

Kriegsmarine - originale Visitenkarte vom 7. Brillanten- und Ritterkreuzträger Korvettenkapitän Wolfgang Lüth und Postkarte

Hoffmann-Postkarte R 91, die Karte in 65 x 108 mm, handschriftlich von Korvettenkapitän in Kapitän zur See geändert; Zustand 2.
325262
€ 250,00
2
325256
€ 220,00
3

Luftwaffe - Originalunterschriften von Oberst Ernst Udet als Generalluftzeugmeister

auf einer Ernennungsurkunde für einen Flieger-Stabsingenieur zum Flieger-Oberstabsingenieur, ausgestellt in Berlin am 28.1.1941 mit sehr schöner Tintensignatur " Udet " als Gegenzeichner. Anbei das Übersendungsschreiben zu der Urkunde vom 27.1.1941 und ebenfalls mit sehr schöner Tintensignatur " Udet ". Das großformatige Doppelblatt und das DinA4-Blatt sind in der Mitte gefaltet und haben leichte Gebrauchsspuren.
Ernst Udet war Träger des Pour le Merite und Ritterkreuz und hat sich am 17.11.1941 in Berlin umgebracht.
325085
€ 400,00
2

Bayern - Militär-Verdienstkreuz 3. Klasse mit Schwertern - Verleihungsurkunde

für einen Ersatz-Reservisten von einem Reserve-Infanterie-Regiment, verliehen am 24.10.1917, ausgestellt in München am 3.11.1917; anbei ist die Verpflichtungserklärung zum Rückversand nach dem Ableben, ausgestellt im Felde am 5.12.1917; gefaltet gebrauchter Zustand.
323612
€ 60,00
2

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen 

für einen Obergefreiten, ausgestellt am 19.9.1940; anbei ist sein Verpflichtungsschein, als Obergefreiter der techn.-Komp./Flugzeugführerschule (C) 6, ausgestellt in Kolberg am 18.7.1942; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
323596
€ 140,00
1

III. Reich - Ehrenbrief Kreis Bremen im Gau VIII Niedersachsen der Deutschen Turnerschaft

DinA4-Blatt, noch ohne Eintragungen; gebrauchter Zustand.
323513
€ 20,00